RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#1 von Blondie64 ( gelöscht ) , 09.03.2015 21:23

Hallo allerseits,

ich habe einen Schattenbahnhof und der soll nun mit Kontaktgleisen und Kontaktstrecken ausgerüstet werden. Nun habe ich einige Fragen was die Schaltvorgänge beim S88 und beim K84 betrifft.

Zunächst einmal hier ein Foto meines Schattenbahnhofes



Bleiben wir jetzt mal beim unteren orangenen Gleis,wo auch die Dampflok steht.

Was mich nun interessiert bzw. was ich nicht verstehe ist,was passiert,wenn ein Zug mit z.B 32 Achsen über das Kontaktgleis fährt?
Gedacht ist ja,dass,wenn die Lok mit dem ersten Rad über das Kontaktgleis fährt,ein Signal an das S88 Modul gegeben wird und wie in meinem Fall der wiederum ein Signal an die Ecos gegeben wird,die dann dem K84 sagt,die Kontaktstrecke unter Strom zu setzen. Soweit so gut.
Was mir nun nicht einleuchten will ist folgendes: Jedesmal wenn eine dieser 32 Räder über das Kontaktgleis färht müsste der S88 jedesmal ein Impuls oder was auch immer bekommen,diesen an die Ecos weiter geben und diese wiederum 32 x dem K84 den Befehl geben Strom einzuschalten,obwohl der Strom ja bereits eingeschaltet ist. Das würde ja bedeuten,dass der K84 einer unmenge an Schaltvorgängen ausgesetzt wäre oder verstehe ich da etwas falsch?

Habe leider noch keinerlei Erfahrungen was im S88 und K84 so vor sich geht.

Lg Frank


Blondie64

RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#2 von qtreiber , 09.03.2015 21:51

Hallo Frank,
wenn ich das richtig verstanden habe, verbaust du Kontaktgleise und Kontaktstrecken.
Bei Kontaktgleisen ist es so, dass diese über den Schleifer der Lok ausgelöst werden.
Bei Kontaktstrecken wird die Meldung über die Räder der Lok und Waggons ausgelöst. hier ist zu beachten, dass die Strecke (S8 länger ist als die Differenz zwischen zwei Achsen, also mindestens die Länge zwischen zwei Wagenachsen eines Waggons. Ich habe meine S88-Kontaktstrecken ca. 30 cm lang gemacht. Wenn über diesen Bereich gefahren wird, wird nur einmal ein Kontakt ausgelöst, selbst wenn der Zug mehrere Waggons hat. Ist die Kontaktstrecke kürzer, baust du eine "Lichtorgel" und der Kontakt wird mehrfach ausgelöst. Lichtorgel deshalb, weil in meinem Layout der CS 2 jeder Kontakt ein gelber Punkt ist. Dieser würde bei einer kurzen Meldestrecke mehrfach aufblinken.
Ich hoffe, dir ein bisschen geholfen zu haben.

Gruß Walter


Märklin Insider
C-Gleis Anlage noch ohne Namen
CS2, S88 Melder sowie Weichensteuerung mit LDT
Windigipet


qtreiber  
qtreiber
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert am: 05.09.2010
Ort: Kreis Düren
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart Digital


RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#3 von teddych , 09.03.2015 22:01

Zur Definition von Kontaktgleisen, Schaltgleisen und Kontaktstrecken: Können wir uns dabei auf das einigen was unter Die verschiedenen Rückmelder-Typen beschrieben wird?

- Schaltgleise werden vom Schleifer betätigt. Das hat Frank offenbar nicht.
- Kontaktgleise werden je nach Länge üblicherweise nur ein Mal ausgelöst auch wenn mehr als eine Achse darüber fährt (ausser das Kontaktgleis ist kürzer als der Drehgestellabstand, dann gibt es beim S88 mehrere Impulse).
- Kontaktstrecken gibt es im obengenannten Link und auch in meinem Wortschatz nicht.

@Frank: Ist dir klar wie ein Kontaktgleis funktionert?

Gruss
Teddy


 
teddych
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 467
Registriert am: 25.01.2011
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung RailControl
Stromart Digital


RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#4 von Blondie64 ( gelöscht ) , 09.03.2015 22:05

Hallo Walter,

ich weiss nicht ob ich mich richtig ausgedrückt habe.Also das gelbe Gleis im untersten oragenen Gleis soll als Kontaktgleis fungieren,d.h. dieses Gleis ist an zwei Stellen im Gleis unterbrochen.Wenn nun also die Lok mit den Rädern drüber fährt gibt es eine Meldung an den S88 Decoder,der wiederum gibt ein Signal an die Ecos,die den K84 veranlasst,die Kontaktstrecke,die sich rechts vom Kontaktgleis befindet mit Strom zu versorgen.

Mein Bedenken ist nun,dass jedes Rad,dieses Signal an den S88,Ecos und K84 schickt und der K84 dann jedesmal versucht den Strom einzuschalten.

Ich hoffe,ich habe mich nun verständlicher ausgedrückt

Lg Frank


Blondie64

RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#5 von Der Ruinenbaumeister , 09.03.2015 22:08

Die Bezeichnung Kontaktstrecke wird im Märklinkatalog verwendet. Sie steht für einen Gleisabschnitt, auf dem eine Schiene isoliert zur Gleisbesetztmeldung isoliert ist. Würde man diesen Abschnitt als Kontaktgleis bezeichnen, könnte es zu einer Verwechslung mit den Kontaktgleissätzen 2295 oder 24995 kommen. Eine Kontaktstrecke kann auch ohne diese gebaut werden.


Gruß
Clemens

Mein Blog.


 
Der Ruinenbaumeister
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.191
Registriert am: 01.04.2011


RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#6 von Blondie64 ( gelöscht ) , 09.03.2015 22:11

Hallo Teddy,

wenn es nur einen Impuls an den S88 gibt und entsprechend auch nur einen Befehl an die Ecos bzw. K84,dann bin ich ja beruhigt,wobei ich nicht verstehe,wieso das so ist.

Logisch gedacht würde für mich jedes Rad einen Impuls auslösen.

Lg Frank


Blondie64

RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#7 von Eisenbahnabenteuer ( gelöscht ) , 09.03.2015 22:18

Hallo Frank,
ich beschäftige mich erst seit ein paar Tagen mit dem s88-Bus und kann noch nicht ganz verstehen, was du beabsichtigst? Soll das Kontaktgleis einen Impuls auslösen oder soll die "Kontaktstrecke" z. B. belegt-melden?
Was soll genau passieren, wenn die Dampflok das orangefarbene Gleis überfährt?

Besser noch ein Foto einstellen von der Stelle am Gleis.

Grüße
Christoph


Eisenbahnabenteuer

RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#8 von teddych , 09.03.2015 22:29

Hallo Frank

Sobald eine Achse auf den Kontaktgleis-Abschnitt fährt wird ein Impuls ausgelöst. Solange sich mindestens eine Achse darauf befindet kann kein weiterer Impuls ausgelöst werden, da der Stromkreis dauernd geschlossen bleibt. Erst wenn keine Achse mehr auf dem Abschnitt ist, kann ein neuer Impuls ausgelöst werden (z.B. wenn sich der Kontaktgleis-Abschnitt zwischen zwei Drehgestellen befindet). Kann dies eintreten, muss der Mehrfachimpuls in der Steuerung abgefangen werden. Wenn ein Schaltdecoder dadurch mehrmals eingeschaltet wird ist das aber nicht tragisch und könnte ignoriert werden.

@Clemens: In dem Fall ist Kontaktstrecke und Kontaktgleis technisch dasselbe. Kontaktgleis ist extra-teuer, Kontaktstrecke ist günstiger.

Gruss
Teddy
_________________
Digitale Modelleisenbahn: Fast so gut wie die SBB


 
teddych
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 467
Registriert am: 25.01.2011
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung RailControl
Stromart Digital


RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#9 von Blondie64 ( gelöscht ) , 09.03.2015 22:29

Hi Christoph,

was diese Kontaktstrecke letztendlich mal alles machen soll,dass weiss ich ehrlich gesagt noch nicht.Zunächst einmal beabsichtige ich,die Kontakstrecke beim überfahren des linken Kontaktgleises über den K84 mit Strom zu versorgen und ggf. beim überfahren des rechten Kontaktgleises den Strom wieder abzuschalten,damit der Zug unter Umständen stehen bleibt.

Mir ist das prinzip des S88 und des K84 nicht ganz klar. Wenn ich den K83 mal als Beispiel nehme,würde meiner Meinung nach,jedes Rad einen impuls an den S88 geben der wiederum über die Ecos ein Befehl an den K83 geben und der würde je nach Räder diese Anzahl versuchen die Weiche zu schalten,auch wenn sie schon in der gewünschten Position ist.Und genauso stelle ich mir das beim K84 vor,Jedes Rad ergibt einen Schaltvorgang,denn woher soll der S88 denn wissen dass es nur ein und derselbe Zug ist.

Lg Frank


Blondie64

RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#10 von teddych , 09.03.2015 22:43

Hoi Frank

Ein Impuls ist immer Einschalten und wieder Auschalten.
Wenn eine Achse auf das Kontaktgleis fährt wird eingeschalten und wenn die letzte Achse aus der Kontaktstrecke fährt wieder ausgeschalten. Ob nun mehrere Achsen gleichzeitig auf dem Abschnitt stehen oder nicht ist wurscht. Genau so ist es wurscht wieviel Lichtschalter du parallel nebeneinander schaltest um eine Lampe zum Leuchten zu bringen: Ist mindestens einer der Lichtschalter ein, dann brennt die Lampe, egal wieviele Schalter ein sind. Die Achse ist einfach ein Schalter.

Vom Prinzip her: Der S88 ist ein Rückmelder und kann den Zustand eines Schalters (oder einer Achse auf dem Kontaktgleis) detektieren. Die Zentrale (oder der PC) kann mit dem Impuls etwas schaues anfangen, da kann man die eigentliche Logik einbauen (z.B. eine Fahrstrasse stellen und verriegeln, oder eine solche freigeben). Der K84 ist dann der Hampelmann, der die Befehle der Zentrale ausführt, bzw. für Weichen und Lichtsignale verständlich übersetzt).

Gruss
Teddy
_________________
VoIP auf dem Handy und im Ausland


 
teddych
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 467
Registriert am: 25.01.2011
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung RailControl
Stromart Digital


RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#11 von Blondie64 ( gelöscht ) , 09.03.2015 22:56

Hallo Teddy,

ich glaub ich steh grad ein wenig aufm Schlauch. Hier mal ein Foto eines Gleises,welches ich laut Aussage meines Chefdesigners als Kontaktgleis nutzen können kann.



Wie man sieht,ist ein Gleiskörper an zwei Stellen unterbrochen.An den Mittelteil ein Kabel angelötet,sollte es einem Kontaktgleis entsprechen.Wenn ich dich nun richtig verstanden habe,würde sich dieses Gleis gar nicht eignen,da die langen Waggons von 27cm Länge einen grösseren Achsabstand haben als dieses Gleis(24188).Somit würde also jedesmal ein Impuls gegeben werden.

Und genau das meine ich.In dem Fall,versucht doch der K84,jedesmal den Strom einzuschalten,obwohl der ja schon eingeschaltet ist.

Lg Frank


Blondie64

RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#12 von teddych , 09.03.2015 23:07

Hallo Frank

Ja, da hast du recht. Deinen Plan habe ich so interpretiert, dass deine Kontaktstrecken länger sind (ein komplettes 24188 lang und nicht nur ein Teil). Ein Kontaktgleis kann noch etwas einfacher hergestellt werden als mit dem Dremel die Gleise zu durchtrennen. Siehe dazu Kontaktgleis beim Märklin-C-Gleis im Selbstbau. Damit kannst du auch ein oder mehrere ganze C-Gleisstücke als Kontaktgleis nutzen. Und dann lösen deine 27cm Wagen nicht jeder einen eigenen Impuls aus.

Gruss
Teddy


 
teddych
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 467
Registriert am: 25.01.2011
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung RailControl
Stromart Digital


RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#13 von Blondie64 ( gelöscht ) , 10.03.2015 10:08

Guten Morgen Teddy,

mit deiner Aussage "Sobald eine Achse auf den Kontaktgleis-Abschnitt fährt wird ein Impuls ausgelöst. Solange sich mindestens eine Achse darauf befindet kann kein weiterer Impuls ausgelöst werden, da der Stromkreis dauernd geschlossen bleibt" kann ich wenigstens was anfangen und leuchtet mir auch ein. Also nehm ich zwei Gleise als Kontaktgleis und alle meine Bedenken sind für den Anfang erstmal erledigt.

Lg Frank


Blondie64

RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#14 von Peter BR44 , 10.03.2015 12:13

Hallo Frank,

zum S-88 und Rückmeldung hat Teddy dir ja alles wunderbar erklärt.
Ein Tipp von meiner Seite wäre noch, den kompletten Gleistrang Rückmeldefähig zu machen.
Dies hätte unter anderem den Vorteil, sollte ein Wagen meinen nicht mehr mitfahren zu müssen,
wird dieser Abschnitt weiterhin als besetzt/belegt gemeldet. So lange wie dieser Zustabd anhält,
wird bzw. kann dieser Abschnitt bis er geräumt ist auch nicht frei gegeben werden.
Ergo, der "Abräumdienst" kommt nicht durch da besetzt gemeldet ist.

Nun weiß ich nicht, wie und womit deine Auswertung des S-88-Signals gemacht wird,
bzw. wie die ECOS (falls Du es darüber machst) das bewerkstelligt.

Eine Stückelung bzw eine lückenhafte Rückmeldung führt kurz über lang immer zu Zusammenstößen.
Meine Testanlage besitzt z. B. eine lückenlose Überwachung.
Bleibt irgendwo irgendetwas stehen, so wird dieser Block (Fahrweg) so lange gesperrt,
bis der Kontakt wieder frei gemeldet wird.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.361
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#15 von Eisenbahnabenteuer ( gelöscht ) , 10.03.2015 16:44

Zitat
Frank schrieb:

en: "was diese Kontaktstrecke letztendlich mal alles machen soll,dass weiss ich ehrlich gesagt noch nicht.Zunächst einmal beabsichtige ich,die Kontakstrecke beim überfahren des linken Kontaktgleises über den K84 mit Strom zu versorgen und ggf. beim überfahren des rechten Kontaktgleises den Strom wieder abzuschalten,damit der Zug unter Umständen stehen bleibt."



Hallo Frank,
ich habe soeben mit einem "alten Hasen" telefoniert. Dieser gute Bekannte von mir meinte,
du solltest erst einmal wissen, was du willst. :
Sein Tipp:
Hast du zum Beispiel einen Bahnübergang, so schalte den mal folgender Maßen:
1) mit k84 - damit schaltest du einen Stromkreis ein/aus (zum Beispiel eine Lampe)
2) lass mal auf kurzer Folge 30cm - 20cm - 10 cm eine Lok, an die du einen Wagen dran hängst (erst einmal einen 2 Achser an einer Schnur), drüberlaufen.
Was passiert, wenn sich der Abstand unter 10 cm verringert oder der Wagen dann direkt an der Lok hängt. :
dito mit einem 4-Achser kurz/lang
3) die Kontaktstrecke (unterbrochener Bereich muss mindestens so lange sein wie der längste Wagen (z. B. 24 cm)

Mit dem k83 schaltest du zum Beispiel eine Weiche oder lässt ein Signal ein/aus schalten.
Es gab mal vor ein paar Jahren den Tipp für die Kontaktstrecke mit C-Gleis im Märklin-Magazin. Hier ist anders zu hanhaben als mit dem K-Gleis.
Beim C-Gleis muss man nicht die Schwellen unbedingt durchfräsen, sondern man kann auf der Unterseite die Brücke der beiden Schwellen durchtrennen. Natürlich muss der Schienenstoß (Kontakt zum nächsten Gleis isoliert werden!)

@Teddy: Das was du schreibst stimmt alles, aber Frank sollte meiner Meinung nach mal ein Testgleis aufbauen.
@alle: kennt jemand den oben genannte Bericht? In welcher Ausgabe stand der? :

Probier das doch mal aus, ich werde es mit einem Kontaktgleis (K-Gleis) ebenfalls mal probieren. Danach können wir weiter faseln.

Grüße
Christoph


Eisenbahnabenteuer

RE: Frage zum Kontaktgleis/Kontaktstrecke S88/K84

#16 von Blondie64 ( gelöscht ) , 10.03.2015 22:47

Hallo zusammen,

Peter,so werde ich das wahrscheinlich auch machen,da mein Sohn einen kompletten Automatikbetrieb nicht möchte.
Christoph,leider kann ich noch keine Teststrecke aufbauen,da ich noch keinen S88 Decoder habe.Sobald sich dieser aber in meinem Besitz befindet werde ich diese natürlich sofort machen und dann auf dich zurück kommen.Bis dahin werde ich sicherlich noch jede Menge Fragen zur Digitalsteuerung haben

Lg Frank


Blondie64

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz