Willkommen 

RE: (brechender Stift) Schwachpunkt bei Piko 442 Talent 2 und 440 "Mops" Triebzügen?

#1 von Max17 , 29.05.2015 14:53

Hallo,
an alle Freunde der sehr schönen Piko Expert Elektrotriebzügen der Baureihen 442 Talent 2 und 440 "Mops".
Piko hat die Sache mit der Stromversorgung über die 8 polige Kupplung ja vorbildlich gelöst nur lassen sich besonders bei der Baureihe 440 die einzelnen Endwagen bzw. Mittelwagen voneinander nur sehr schwer wieder auseinander ziehen!
Besonders wenn man die Triebzüge öfter auseinander nehmen möchte für Decodereinbau,Sound Nachrüstung,Innenbeleuchtungsmontage,farbliche Verbesserung des Innenraumes oder einfach nur demontieren muß um ihn in die Vitrine oder sonst wo zu stellen.
Leider ist mir jetzt zum zweiten mal der kleine Plastikstift zur Führung weggebrochen so das jetzt keine Führung mehr da ist und der Abstand der Wagen beim gezogenen Modell also Motor vorne deutlich größer ist.
[url][/url]
Der Stift ist meiner Meinung nach auch viel zu dünn und bricht dann entsprechend leicht bei stärkerer Belastung(die bei dem auseinander ziehen ja leider erforderlich ist!).
Durch einen gleich dicken Nagel den ich gekürzt habe und durch ein entsprechendes Loch eingeklebt habe konnte ich die Funktion zumindest erstmal wieder herstellen.
[url][/url]
[url][/url]
Das ganze Problem kommt meiner Meinung nach von den viel zu stramm sitzenden Kupplungen.
[url][/url]
Durch weg feilen der oberen und unteren vorderen Kanten der Kupplung gehen diese dann deutlich leichter zu lösen das hoffentlich danach dann keine Gefahr mehr besteht das der Stift bricht.
[url][/url]
Nun meine Frage an die 440 und 442er Besitzer ob ihr auch ähnliche Erfahrungen mit den schwergängigen lösen der Triebzüge und den brechen des Stiftes gemacht habt?
Wobei bei meinen 442er Talenten das lösen der Triebzüge leichter geht wie bei meinen 440er NWB "Möpsen".
Schöne Grüße
Andreas


"Doppelt hoch Doppelt gut"
HO Vitrinen und manchmal auch Betriebsbahner mit Intresse an Doppelstockwagen und deren vorbildliche Superung


 
Max17
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 26.12.2013
Ort: Berlin
Gleise Roco Line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: (brechender Stift) Schwachpunkt bei Piko 442 Talent 2 und 440 "Mops" Triebzügen?

#2 von S-Bahn München , 29.05.2015 15:05

Hallo zusammen,

ich hab den Fugger, habe diesen bestimmt in den letzten 2 Monaten 6 mal auseinander gezogenen und zusammen gesteckt, , bei mir geht es ganz gut raus, wenn man das Drehgestell beim ziehen gerade hält,
es soll ja schließlich auch halten.

Ich habe bei den Schrauben, die die Gehäuse in den Endwägen halten, die Erfahrung gemacht, dass diese durchdrehen, weil das Gewinde aus Plastik ist.
Habe die mit ach und Krach noch aufbekommen.
Daher habe ich sie gleich draußen gelassen, hält auch ohne einwandfrei, die Mittelwagen tun dies ja auch.


Viele Grüße
Alex


S-Bahn München  
S-Bahn München
InterRegio (IR)
Beiträge: 163
Registriert am: 12.07.2013


RE: (brechender Stift) Schwachpunkt bei Piko 442 Talent 2 und 440 "Mops" Triebzügen?

#3 von Max17 , 29.05.2015 15:15

Hallo Alex
Danke schonmal für deine Erfahrung.
Das mit den Gewinden in den Endwagen kann ich mir gut vorstellen ich ziehe die Schrauben immer nur ganz leicht an um ein überdrehen zu verhindern.
Aber halten würden sie auch ohne Schrauben einwandfrei das stimmt.
Also bei allen meinen 4 NWB Möpsen(zwei drei und zwei fünfteiler) lassen sich die Kupplungen auch wenn die Wagen absolut gerade stehen nur sehr schwer auseinander ziehen.
Da wird die Feile jetzt erstmal was zu tun bekommen bevor mir noch weitere Stifte brechen.
Schöne Grüße
Andreas


"Doppelt hoch Doppelt gut"
HO Vitrinen und manchmal auch Betriebsbahner mit Intresse an Doppelstockwagen und deren vorbildliche Superung


 
Max17
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 26.12.2013
Ort: Berlin
Gleise Roco Line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: (brechender Stift) Schwachpunkt bei Piko 442 Talent 2 und 440 "Mops" Triebzügen?

#4 von Beschwa , 29.05.2015 22:33

dieses Problem ist für mich ein
Grund, dass ich train safe Vitrinen besitze.
Fast alle Triebzüge, seien es ICE's, TEE's, S-Bahnen, TGV's....
gehen nicht so gut an- und abzukuppeln.
Deshalb kommen die Dinger mir nicht mehr in die Schachtel
sondern in eine Train Safe Röhre, ist zwar nicht so günstig
schont aber Nerven.


Grüßle
Bernd


 
Beschwa
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.628
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: (brechender Stift) Schwachpunkt bei Piko 442 Talent 2 und 440 "Mops" Triebzügen?

#5 von Max17 , 29.05.2015 22:43

Hallo Bernd
ja Train Safe ist schon ne tolle Sache nur wenn man die Innenräume farblich verbessern will und mit Preiserlein bestücken will muß man ihn leider häufiger mal auseinander nehmen.
Und alles was länger wie der 3 Teiler ist kann man auch nicht mit zwei Händen sicher anheben und in die Vitrine stellen.
Da ist es für mich wichtig eine Lösung zu finden wie man das bruchfrei auch nach vielen Zugtrennungen schafft.
Ich hoffe das das durch das weg Feilen an der Kupplung der Fall ist.
Ansonsten sind das ja Super Triebzüge.
Schöne Grüße
Andreas


"Doppelt hoch Doppelt gut"
HO Vitrinen und manchmal auch Betriebsbahner mit Intresse an Doppelstockwagen und deren vorbildliche Superung


 
Max17
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 26.12.2013
Ort: Berlin
Gleise Roco Line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: (brechender Stift) Schwachpunkt bei Piko 442 Talent 2 und 440 "Mops" Triebzügen?

#6 von Beschwa , 30.05.2015 22:44

Hallo Andreas,

Train Safe ist Vitrine zum reinfahren!
Man muss ja die Wagen nicht zusammenkuppeln
um festzustellen ob die Innenfarbe oder Preiserlein
gefallen oder tauscht du diese an jedem Bahnhof aus?

Gebe aber zu, dass ich auch schon öfter als 1x Wagen geöffnet habe.


Grüßle
Bernd


 
Beschwa
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.628
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: (brechender Stift) Schwachpunkt bei Piko 442 Talent 2 und 440 "Mops" Triebzügen?

#7 von Max17 , 31.05.2015 10:00

Hallo Bernd
Irgentwann wenn der Triebzug mal fertig ist von der farblichen Bearbeitung und Besetzung durch Preiserlein wird er ja auch nicht mehr so oft demontiert.
Aber so lange ich da farblich rum experimentiere und mir überlege wo es optisch am besten aussieht wo die Fahrgäste sitzen muß ich leider den Triebzug noch öfters auseinander nehmen und da nerven dann halt brechende Stifte .
Aber langsam kommt man voran das es gut aussieht
[url][/url]
[url][/url]
[url][/url]
Schöne Grüße
Andreas


"Doppelt hoch Doppelt gut"
HO Vitrinen und manchmal auch Betriebsbahner mit Intresse an Doppelstockwagen und deren vorbildliche Superung


 
Max17
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 26.12.2013
Ort: Berlin
Gleise Roco Line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: (brechender Stift) Schwachpunkt bei Piko 442 Talent 2 und 440 "Mops" Triebzügen?

#8 von tdimichl , 01.02.2016 21:41

Ist zwar schon eine Weile her, aber geht das jetzt bessser?
Kannst du mal ein Bild von deinem fertigen 442 posten?

Was hälst du sonst so der Qualität von Piko?
Überleg mir den 5 tlg als Startzug für meine Spur N zu holen. Und der Kauf muss ja dann selbstverständlich sitzen.

Gruß Michael


tdimichl  
tdimichl
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 24.01.2016


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 196
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz