Umbaubericht (3.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#1 von MAC , 03.03.2017 14:39

Umbau einer H0 Märklin 3153 BR 120 aus den 80ern.

* * * * *

Update Februar 2024

Wir haben die Lok noch einmal überarbeitet.
Es wurde eine neue 21MTC Adapterplatine mit 12 schaltbaren Funktionsausgängen (physikalisch) eingebaut.
Außerdem wurden Führerstandsbeleuchtungen nachgerüstet.
Den folgenden Umbaubericht habe ich entsprechend geändert und angepasst.
Ich hoffe der Bericht ist für einige von euch interessant.

* * * * *

Update Oktober 2019

Zwei Clubmitglieder hatten noch BR 120 Loks die umgebaut werden mussten.
Dies habe ich zum Anlass genommen den ursprünglichen Umbau meiner 3153 zu überarbeiten.
Es kommt eine neue selbst erstellte 21MTC Platine und neue selbst erstellte LED-Platinen zum Einsatz.
Außerdem wurde die Lok mit Sound ausgerüstet.
Den folgenden Umbaubericht habe ich entsprechend geändert und angepasst.
Ich hoffe der Bericht ist für einige von euch interessant.

* * * * *

Jetzt habe ich mich mal an den Umbau meiner alten 3153 gewagt.
Ziel des Umbaus war es, die Lok mit einer 21 MTC Schnittstelle auszurüsten, die Glühbirnen durch warmweiße LEDs zu ersetzen und rote Schlusslichter einzubauen.
Außerdem sollte sie mit einem Stützkondensator und Sound ausgerüstet werden.
Zuerst habe ich alles ausgebaut, bis nur noch der Rahmen übrig war.

Die Lok wurde mit einem Märklin 60941 HLA Motor ausgerüstet und der Anker mit 2 Kugellager (innen 1,5 mm / außen 4 mm) versehen.
Dazu musste das Kunststofflager im Motorschild mit einem Zentrierbohrer auf 4 mm aufgebohrt werden.
Am Getriebe konnte ich das alte Gleitlager nach innen herausdrücken und das neue Kugellager einsetzen.
Als Decoder kommt ein ESU Loksound 4.0 54499 (NEM660) auf einer selbst erstellten 21MTC Adapterplatine mit verstärkten AUX3/AUX4/AUX5/AUX6/AUX7/AUX10/AUX11/AUX12 Ausgängen zum Einsatz.
Zwar hat der Loksound 4 (anders als der Loksound 5) Decoder noch keine AUX7/AUX10/AUX11/AUX12 Ausgänge, aber so ist die Lok für die Zukunft gerüstet.
Die 21MTC Adapterplatine wird direkt am Rahmen verschraubt.
Auf der 21MTC Adapterplatine befindet sich auch noch eine Schaltung zum Anschluss eines 2200µF 25V Stützkondensators.
Zur Programmierung des Decoders kann der ELKO per DIP-Schalter abgeschaltet werden.
Als Lautsprecher kommt ein 18,5x13 mm Dumbo Lautsprecher von AustroModell mit passender Schallkapsel zum Einsatz.
Dieser wurde auf den Rahmen aufgeklebt.
Dann habe ich mir 2 LED Platinen für die Beleuchtung angefertigt. Es kommen je Platine 3 golden sunny white (Vorwiderstand 3,6 KO) und 2 rote (Vorwiderstand 5,6 KO) 0603 SMD LEDs zum Einsatz.
Die Platinen haben zusätzlich eine optionale Fernlichtfunktion der unteren beiden Scheinwerfer.
Ich weiß nicht, ob die Fernlichtfunktion dem Vorbild entspricht, sieht allerdings im Betrieb sehr gut aus.
Nachdem die Platinen auf das Chassis geklebt waren, konnte ich kurze Lichtleiterstücke in die Lichtöffnungen des Gehäuses einsetzen.
Die alten Kupplungshaken wurden gegen Märklin 263730 Kurzkupplungen getauscht.
Außerdem wurden noch Führerstandsbelechtungen eingebaut.
Die beiden LED Platinen für die Führerstandsbelechtungen wurden per Kabel an die Verteilerplatine angeschlossen und im Gehäuse verklebt.
Die passenden Widerstände für die Führerstandsbelechtungen befinden sich bereits auf der Verteilerplatine.
Die 3 Anschlusskabel (Zuleitungen) von der 21MTC Platine lassen sich direkt an der Verteilerplatine verlöten.
Alternativ kann der Anschluss der Platine über RM 1,27 Steckverbinder erfolgen, deren Stift- oder Buchsenleiste sich direkt auf der Platine verlöten lässt (so habe ich es bei diesem Umbau gemacht).
Damit kann die Kabelverbindung zum Gehäuse jederzeit schnell getrennt werden.

Jetzt konnte alles wieder zusammengebaut und final getestet werden.
Die Lok fährt seidenweich und auch extreme Langsamfahrt ist ruckelfrei möglich.
Die Höchstgeschwindigkeit wurde auf vorbildgerechte 200 km/h begrenzt.
Das weiße Licht leuchtet angenehm warmweiß und die Schlusslichter haben ein sattes Rot (beides kommt auf den Bildern nur schlecht rüber).
Die Helligkeit kann mittels Decodereinstellung noch erhöht oder gedimmt werden.
Durch den Stützkondensator läuft die Lok auch auf M-Gleisen ohne Probleme.
Die Lautstärke und Tonqualität des Lautsprechers sind sehr gut.

Ich hoffe, dass der kurze Umbaubericht dem ein oder anderen etwas helfen kann.

Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Belegung:
LV an der 21MTC Platine an W der Frontplatine = Stirnlicht (weiß)
LH an der 21MTC Platine an W der Heckplatine = Stirnlicht (weiß)
AUX1 an der 21MTC Platine an R der Frontplatine = Schlusslicht (rot)
AUX2 an der 21MTC Platine an R der Heckplatine = Schlusslicht (rot)
AUX3 an der 21MTC Platine an F der Frontplatine = Fernlicht
AUX4 an der 21MTC Platine an F der Heckplatine = Fernlicht
AUX5 = an der 21MTC Platine an FS1 der Verteilerplatine = Führerstandsbeleuchtung Front
AUX6 = an der 21MTC Platine an FS2 der Verteilerplatine = Führerstandsbeleuchtung Heck
AUX7 = frei (beim Loksound 4 nicht verfügbar)
AUX8 = frei (beim Loksound 4 nicht verfügbar / beim Loksound 5 nur direkt am Decoder verfügbar - nicht an der 21MTC Adapterplatine)
AUX9 = frei (beim Loksound 4 nicht verfügbar / beim Loksound 5 nur direkt am Decoder verfügbar - nicht an der 21MTC Adapterplatine)
AUX10 = frei (beim Loksound 4 nicht verfügbar)
AUX11 = frei (beim Loksound 4 nicht verfügbar)
AUX12 = frei (beim Loksound 4 nicht verfügbar)
+ Anschlüsse an der 21MTC Platine = gemeinsamer Rückleiter U+

Teileliste:
Märklin 60941 HLA Motor - ca. EUR 22,50
Kugellager (2 Stück, innen 1,5 mm / außen 4 mm) - ca. EUR 4,00
21MTC Adapterplatine - Eigenbau - Bei Fragen einfach eine Nachricht senden
LED Platinen - Eigenbau - Bei Fragen einfach eine Nachricht senden
Märklin 263730 Kurzkupplung (2 Stück) - ca. EUR 3,00
Kondensator 2200µF 25V - ca. EUR 0,50
Dumbo Lautsprecher 18,5x13 mm AustroModell - ca. EUR 3,00
Resonanzkörper 10 mm AustroModell - ca. EUR 0,60
RM 1,27 mm Steckverbinder - ca. 0,50 EUR
Lichtwellenleiter (6 Stück) - Reststücke verwendet
Schrumpfschläuche - Reststücke verwendet

Falls die Fotos nicht angezeigt werden, bitte hier klicken: >> Fotos zum Umbaubericht <<




































































Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


Hobbytrucker hat sich bedankt!
 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 02.02.2024 | Top

RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#2 von Michael Knop , 03.03.2017 15:19

Hi,

schöner Umbaubericht - und, was mir sofort auffiel: saubere Verkabelung, sehr schön!


Was ich nicht gelesen/gesehen habe - hast Du die Lichtleiter bearbeitet?



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.245
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#3 von MAC , 03.03.2017 15:25

[quote="Michael Knop" post_id=1662916 time=1488550755 user_id=102]
Hi,

schöner Umbaubericht - und, was mir sofort auffiel: saubere Verkabelung, sehr schön!


Was ich nicht gelesen/gesehen habe - hast Du die Lichtleiter bearbeitet?



Viele Grüße, Michael
[/quote]

Hallo Michael,

die original Lichtleiter wurden ausgebaut und gegen kurze Stücke Lichtwellenleiter ersetzt, damit ein Überblenden des roten Lichts auf das obere Stirnlicht ausbleibt.

Viele Grüße

MAC


Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#4 von MAC , 03.03.2017 16:40

Wegen einiger Nachfragen:
Von den LED Platinen habe ich noch einen kleinen Restbestand, bei Interesse einfach eine Email senden.

Viele Grüße

MAC


Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#5 von jogi , 03.03.2017 17:54

Hallo , Jogi hier

Schön gemacht , saubere Arbeit .

Was mir auffällt , Du hast die Masse ( Potential Schiene ) nur am Motor angelötet ( dem Fähnchen unter der Schraube ? )
Oder ist es so versteckt , das ich es nicht gesehen habe ?

Optimal ist es , die Masse direkt vom vorderen Drehgestell ( noch besser , direkt von den Achsen ) abzunehmen und zu einem gemeinsamen Massepunkt zu führen .
Gemeinsamer Massepunkt ( Schraube , Befestigung vom alten Umschalter )
Kabel vom Motor und Kabel vom vord. Drehgestell und dann zum Decoder.

viewtopic.php?f=103&t=68985

weiterhin viel Freude und Erfolg beim hochrüsten


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Bilder jogis Bahn
Jogis Bahn
Betrieb auf jogis Bahn

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.944
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#6 von MAC , 03.03.2017 19:46

Zitat

Hallo , Jogi hier

Schön gemacht , saubere Arbeit .

Was mir auffällt , Du hast die Masse ( Potential Schiene ) nur am Motor angelötet ( dem Fähnchen unter der Schraube ? )
Oder ist es so versteckt , das ich es nicht gesehen habe ?

Optimal ist es , die Masse direkt vom vorderen Drehgestell ( noch besser , direkt von den Achsen ) abzunehmen und zu einem gemeinsamen Massepunkt zu führen .
Gemeinsamer Massepunkt ( Schraube , Befestigung vom alten Umschalter )
Kabel vom Motor und Kabel vom vord. Drehgestell und dann zum Decoder.

viewtopic.php?f=103&t=68985

weiterhin viel Freude und Erfolg beim hochrüsten



Hallo Jogi,

danke für deinen Beitrag.

Man kann es auf den Bildern kaum sehen, aber vom vorderen Drehgestell geht ein Kabel zum Lötfähnchen am Motor und von da zum Decoder.
Du hast recht, dass bei dieser Lok nur der Massepunkt am Motor nicht optimal wäre.

Viele Grüße

MAC


Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#7 von Pieper , 11.03.2017 15:25

Hallo MAC,

sehr schöner Bericht, hab heute meine 3153 aus dem Schrank geholt und da passt dein Bericht gut dazu.

Wie viel hast du denn insgesamt in die Ersatzteile investiert?

Gruss,
Pieper


Pieper  
Pieper
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 482
Registriert am: 22.03.2008
Ort: Aschaffenburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#8 von MAC , 11.03.2017 16:22

Hallo Pieper,

der gesamte Umbau hat ca. EUR 70,- inkl Decoder und viel Zeit gekostet.

Viele Grüße

MAC


Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#9 von lui ( gelöscht ) , 11.03.2017 22:12

Die passende LED Platine für die älteren 120er (i.d.R. mit Kunststoffgehäuse) gibt es u.a. auch als Ersatzteil bei Märklin; die Teilenr. steht in allen BDA's/ET-Blättern für die neueren 120er mit Metallgehäuse. Alternativ zur Bearbeitung des originalen Lichtkörpers (Dicke auf ca. 2mm reduzieren) kann man selbst die neuen Lichtkörper als ET kriegen.


lui

RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#10 von MAC , 14.10.2019 14:26

Hallo zusammen,

ich habe in letzter Zeit vermehrt Rückmeldungen von Forumsmitgliedern erhalten, die die Fotos in den Umbauberichten nicht angezeigt bekommen.
Daher habe ich in diesem Umbaubericht erstmals eine andere Möglichkeit genutzt, um die Bilder zu veröffentlichen.
Ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen, ob jetzt alles funktioniert.

Viele Grüße

Mario

MAC


Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#11 von H0henfelder Bahn , 16.10.2019 02:11

Hallo Mario,

ich bekomme alle Fotos angezeigt, auch bei der alternativen Anzeigemöglichkeit.
Danke auch für diesen Umbaubericht.

Achim


H0henfelder Bahn  
H0henfelder Bahn
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert am: 22.08.2019
Ort: Hamburg
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#12 von ingoha , 21.01.2023 18:38

Hi Mario,
wärst du bereit, das Design deiner LED-Platine mit uns zu teilen? Ich möchte gern eine Lok damit ausrüsten.
Bei meinem Platinenliefranten muss ich dann mind. 10 Stück bestellen; falls also noch jemand welche brauchen kann, bitte dranhängen
Generell fände ich es super, wenn wir eine Sammlung mit Platinendesigns (z.B. bei Github) starten können. Eine für die BR103 kann ich schon beisteuern.
Viele Grüsse Ingo


Hobbytrucker hat sich bedankt!
ingoha  
ingoha
Beiträge: 5
Registriert am: 13.01.2023


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#13 von ingoha , 27.01.2023 18:19

Hallo nochmal,
ich habe mir jetzt selbst eine Platine entworfen und eben zehn Exemplare in China bestellt.
Falls jemand welche brauchen kann, bitte melden; es müßten acht übrig bleiben (vorausgesetzt mein Layout stimmt und ich verhunze keine beim Einbau in meine BR120.1
btw: Ich habe auch noch acht Platinen für die BR120 übrig.

UND: Bei Interesse teile ich sehr gern die Platinenlayouts bzw. Bestelldaten mit Euch :-)

Viele Grüße,
Ingo


Hobbytrucker hat sich bedankt!
ingoha  
ingoha
Beiträge: 5
Registriert am: 13.01.2023


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#14 von MAC , 02.02.2024 12:01

Hallo zusammen,

wir haben die Lok noch einmal überarbeitet.
Es wurde eine neue 21MTC Adapterplatine mit 12 schaltbaren Funktionsausgängen (physikalisch) eingebaut.
Außerdem wurden Führerstandsbeleuchtungen nachgerüstet.
Den folgenden Umbaubericht habe ich entsprechend geändert und angepasst.
Ich hoffe der Bericht ist für einige von euch interessant.

Viele Grüße

Mario


Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


ssihr hat sich bedankt!
 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#15 von Johnnycool , 09.02.2024 16:00

Liebe Forumbenutzer

Bez der Märklin 3153 habe ich auch noch eine Frage. Ich bin aber längst nicht so versiert wie viele hier, würde mich eher als Anfänger bezeichnen :-)
Ich habe eine Märklin 3153 versucht zu digitalisieren, bzw. bin noch dabei.

Dazu habe ich einen passenden ESU-Permanentmagneten genommen und einen Märklindecoder 60972 => habe also keinen HLA genommen und eingebaut.
Alles angeschlossen (Licht noch nicht) und der Decoder wurde durch die ESU Ecos erkannt (Adresse 96).

Aber: Die lok läuft nicht.... Ich höre nur ein ganz leises Surren oder Summen des Motors, sonst passiert nichts.
Die Kohlen habe ich ausgewechselt durch neue, das kann es also nicht sein.

Die Schrauben des Kunststoffmotorschilds habe ich etwas gelöst, weil ich dachte, dass ich evtl. zu fest angezogen hatte. Nützte auch nichts.

Bei den Decdereinstellungen habe ich noch gar nichts irgendwie verändert oder so....

Den Motor habe ich geputzt und geschmiert.


Kann mir jemand einen Tipp geben? Ich habe euch ein paar Bilder angehängt...

(bitte staunt nicht über die vielen und langen Kabel, die habe ich bewusst weder gekürzt noch überflüssige Kabel abgeschnitten. Das mache ich dann, wenn ich weiss, dass ich den Decoder fix einbauen kann.)

Vielen Dank und herzliche Grüsse

Peter

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Johnnycool  
Johnnycool
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.04.2022

zuletzt bearbeitet 09.02.2024 | Top

RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#16 von gruenflaeche , 10.02.2024 00:11

Zitat von Johnnycool im Beitrag #15

Aber: Die lok läuft nicht.... Ich höre nur ein ganz leises Surren oder Summen des Motors, sonst passiert nichts.
Die Kohlen habe ich ausgewechselt durch neue, das kann es also nicht sein.

Die Schrauben des Kunststoffmotorschilds habe ich etwas gelöst, weil ich dachte, dass ich evtl. zu fest angezogen hatte. Nützte auch nichts.

Bei den Decdereinstellungen habe ich noch gar nichts irgendwie verändert oder so....

Den Motor habe ich geputzt und geschmiert.
r


Hallo,

ist der Motor mechanisch okay? also lässt er sich von Hand drehen?
Wenn das soweit okay ist, dann ein Kabel vom Motor wieder ablöten und den Motor mit einer Gleichstromquelle mit Spannung versorgen (dazu reicht es eine 9 Volt Blockbatterie anzuschließen/an das Motorschild zu halten).
Wenn das auch nicht funktioniert ist etwas mit dem Rotor/Anker nicht in Ordnung (Lackdrähte abgerissen, oder Kollektorspalten verschmutzt).

Übrigens gehören die Drosseln als Entstörung zwischen Motoranschluss und Motorschild.


Grüße


gruenflaeche  
gruenflaeche
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 24.11.2020
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2.Version) Märklin 3153 BR 120 - digital, 21MTC, HLA, LED Platinen, Stützelko, Kurzkupplung, Sound

#17 von Johnnycool , 12.02.2024 17:41

Hallo

Vielen Dank für deine Rückmeldung.
Der Motor dreht, das ist keine Frage. Die Lok lief bis kurz davor ja auch im Analogbetrieb einwandfrei.

Ich werde das mit der Batterie mal ausprobieren und mich ggf. wieder melden.

Liebe Grüsse


Johnnycool  
Johnnycool
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.04.2022


Märklin 3153 mit Decoder 60972 läuft (noch) nicht

#18 von Johnnycool , 15.02.2024 06:41

Guten Morgen liebe Modellbahner

Ich habe mein Problem immer noch nicht gelöst: Lok fährt nicht.
Zur Info nochmals:

Eine Märklin 3153 habe ich. Ich will sie digitalisieren, dazu habe ich den Decoder 60972 von Märklin genommen.
Den Motor (Trommelkollektormotor!) habe ich mit dem passenden Hamomagneten von ESU bestückt.
Die Kohlen sind neu.
Der Motor ist geputzt, gereinigt und gefettet.
Mit dem Digitaldecoder ist er korrekt verbunden.

Ich habe noch eine zweite Mä 3153 (noch analog) und habe gestern von ihr quasi "Ersatzteile" genommen und in die aktuelle Umbaulok eingebaut, um abzuklären ob z.B. der Anker nicht mehr genügt.
Aber Fehlanzeige, das war auch nicht die Lösung des Problems.

Nun habe ich in einem anderen Forum gelesen, dass der Decoder 60972 gar nicht für Trommelkollektormotoren gemacht ist, d.h. das dieser Decoder diesen Motor gar nicht ansteuern kann....

Weiss hier jemand etwas oder hat die Erfahrung auch schon gemacht? Müsste ich daher halt einen Hochleistungsantrieb (HLA) mit Scheibenkollektor einbauen, damit es funktioniert? Oder im Umkehrschluss vielleicht einen Lokpilot von ESU einbauen?

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.


Johnnycool  
Johnnycool
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.04.2022

zuletzt bearbeitet 15.02.2024 | Top

RE: Märklin 3153 mit Decoder 60972 läuft (noch) nicht

#19 von 11652 , 15.02.2024 07:12

Hallo Johnny

Mit aktuellen Märklin Decodern habe ich keine Erfahrung, doch die Beschreibung bei Märklin ist eindeutig: https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/60972 Dieser Decoder passt zu HLA Motoren bzw. DC-Motoren (zitiert ab der Produktbeschreibung).

Er passt also in deine Lok.

Ob du nun einen ESU, einen anderen Permanentmagneten oder den Original Märklin HLA (hier das Set 60941) nimmst, spielt keine Rolle. Diese Kombinationen funktionieren mit dem Decoder - es sind ja alles DC-Motoren. Was nicht gehen würde ist, den Original-Feldspulenmotor der 3153 belassen.

Die Lok wird jedoch zweifellos besser fahren mit dem HLA 60941 - das kannst du ja dann immer noch tun, auch als evtl. interessanten Vergleich.


Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


Her Bert hat sich bedankt!
 
11652
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.804
Registriert am: 20.07.2012
Ort: Region Basel
Gleise H0: Märklin K-Gleis, H0m: Peco, Z: Märklin Z
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Uhlenbrock Intellibox II mit Daisy Funk
Stromart AC, Digital


RE: Märklin 3153 mit Decoder 60972 läuft (noch) nicht

#20 von Johnnycool , 15.02.2024 09:15

Hallo Christian

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich werde mal einen HLA bestellen und dann schauen, wie und ob das klappt.
Melde mich sonst wieder :-)

Beste Grüsse

Peter


Johnnycool  
Johnnycool
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.04.2022


RE: Märklin 3153 mit Decoder 60972 läuft (noch) nicht

#21 von gruenflaeche , 17.02.2024 00:24

Zitat von Johnnycool im Beitrag #20
H
Vielen Dank für deine Antwort.
Ich werde mal einen HLA bestellen und dann schauen, wie und ob das klappt.
Melde mich sonst wieder :-)



Hast du mal den Tip von weiter oben ausprobiert, und getestet ob der Motor an einer Gleichstromquelle dreht (Achtung der Decoder darf bei dem Test nicht angeschlossen sein).



Grüße


gruenflaeche  
gruenflaeche
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 24.11.2020
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Märklin 3153 mit Decoder 60972 läuft (noch) nicht

#22 von 11652 , 17.02.2024 13:46

Hallo Peter

Zitat von Johnnycool im Beitrag #20
.
Ich werde mal einen HLA bestellen und dann schauen, wie und ob das klappt.
Melde mich sonst wieder :-)


Deine aktuelle Anordnung sollte auch funktionieren - der HLA wird das einfach (deutlich) besser tun.

Was auch zu weiteren Tipps führen kann, wenn du Fotos der Übersicht/mit der ganzen Verkabelung einstellst.


Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


 
11652
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.804
Registriert am: 20.07.2012
Ort: Region Basel
Gleise H0: Märklin K-Gleis, H0m: Peco, Z: Märklin Z
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Uhlenbrock Intellibox II mit Daisy Funk
Stromart AC, Digital


   

Märklin 74862 Drehscheibe
Roco 78669 Re 465 Lichtleiter gesucht

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz