RE: Planung meiner Modulanlage Spur N

#1 von TaurüsselN , 12.02.2018 16:05

Hallo Zusammen!

Nach mehreren Planungsansätzen zu Plattenanlagen die alle irgendwie unbefriedigend waren und meinen Testdioramen fiel die Entscheidung nun auf eine Modulanlage. Die bisherigen Daten sind:
-L-Form
-lange Seite 3,5m, kurze Seite 1,4m
-Tiefe 40cm (ganz vielleicht 50cm, siehe unten)
-Breite Standardmodul 60cm, außerden 120cm Bahnhofsmodul und 30cm Ausgleichsstücke
-Motiv: Zweigleisige elektrifizierte (OL durch Masten/Faden angedeutet) Hauptstrecke mit Haltepunkt/Bahnhof mit 3-4 Gleisen
-Eckmodul mit Außenseiten 60cm lang, Radius etwa R3-4/43cm
-keine bestehende Norm an den Kopfenden

Das Problem ist jedoch folgendes:
Bedingt durch die Tatsache, dass es einen Kreisverkehr geben soll und mehr als 2 Züge als "in der Modellwelt" gelten sollen müssen sie einander ausweichen können und wenden, die Module dazu bekommen 50cm Tiefe.
Eure Hilfe/Beratung ist dadurch gefragt, das ich die Möglichkeiten habe

a) Ein in Hundeknochenform gehaltener Kreis mit Zusammenstosssicherung Streckenlänge und Ausweichplatz im Bhf

oder

b) Zwei Parallele Gleise mit jeweiligen (4) Kehrschleifen an den Enden (Bei falscher Ausführung Kollisionsgefahr an den Kreuzstellen der Strecken)

zu bauen bzw. damit zu planen.

Ausgeschlossen wurde ein dopelter Kreis mit versteckter Rückführung (-> Platz).
Ich selber mag zwar Variante a) lieber, möchte aber auch einen vollständigen Gleiswechsel im Bahnhof realisieren. (siehe Bilder)

Was wäre für euch schlüssiger? a, b oder doch mit 10 cm zusätzlich und Kulisse zur Tarnung der Rückführung, was allerdings einen sehr "plumpen" Kreisverkehr zur Folge hätte.
Ich weiß, es ist etwas unklar und verworren flaster: , ich hoffe trotzdem auf eure Hilfe...

Bilder:
Schraffiert sind die Bahnsteige, durchgezogen die Gleise:


MfG, Jan

P.S.: Ich bekomme auf abload.de keinen Dateizugriff und in der App gibts nur die "Briefmarken"


Bekennender Teil des MoBa-Nachwuchses!


Mein Planungsthread:
viewtopic.php?f=24&t=157118


 
TaurüsselN
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert am: 07.02.2017


RE: Planung meiner Modulanlage Spur N

#2 von MOBA-Noob , 26.04.2018 23:27

Guude!

Bin hier grad durch Zufall über Deinen Trööt gestolpert...

Bei max. 50cm Tiefe ist ein Wendekreis nicht wirklich gut zu realisieren, speziell wenn er 2-gleisig sein soll. Und möchtest du wirklich nur Züge hin und her fahren lassen?

Entwickel doch einfach mal ein, zwei Gleispläne, auf denen man eine Ahnung bekommt, was Dir so vorschwebt. Dann hätte man eine Basis, auf der man weiter diskutieren kann.



Chris

(Meine Anlage von Anfang an: viewtopic.php?f=15&t=146081)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

** Hier könnte Ihre Werbung stehen **


MOBA-Noob  
MOBA-Noob
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 73
Registriert am: 12.02.2015


RE: Planung meiner Modulanlage Spur N

#3 von Frank K , 27.04.2018 11:01

Servus, Jan,

da Du eh ein L baust - ist es bei Dir möglich, die Tiefe der Segmente zumindest da, wo ggf. Wendeln etc. hinkommen, auf ca. 70 cm zu erhöhen? Sonst wirst Du echt Schwierigkeiten haben, irgendeine Form von Halb- oder Vollkreis hinzubekommen. Oder hat es irgendwelche Zwänge, die keine größere Tiefe der Segmente erlauben?

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.821
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 157
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz