An Aus


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#1 von TEE2008 , 31.08.2018 17:26

Hallo zusammen,
heute wurde die 111 215-0 in RADVE Lackierung ausgeliefert.

Die BR 111 ist wie man es von Piko gewohnt ist sauber verarbeitet (alles sitzt perfekt und das Material ist für den Spielbetrieb stabil) und die Lackierung/Bedruckung ist sauber.
Ab Werk ist sie mit einem mfx Decoder ausgestattet, der auf die BR 111 abgestimmt wurde.
Die BR 111 fährt sanft an und bremst ebenfalls schön sanft.Ab Werk ist mir persönlich der Bremsweg etwas zu lang eingestellt.
An Lichtfunktionen bietet die RADVE BR 111 zuschaltbares rotes Schlusslicht über F1 und F2.Dies schaltet sich leider nicht in Abhängigkeit mit dem Spitzenlicht F0 ab, sowie bei der Vossloh G6 mit der älteren Uhlenbrock PLUX 22 Decodergeneration.
Ich vermute mal, dass man auch die neue Decodergeneration entsprechend programmieren kann. Auf F3 und F4 sind die Führerstandsbeleuchtungen und auf F7 die Maschinenraumbeleuchtung gelegt.
Letztere sieht man wegen den abgedunkelten Scheiben (hat auch das Vorbild) nicht so deutlich.Icons sind nur für das Spitzenlicht (F0), den Rangiergang und Direktsteuerung vergeben.
Die BR 111 kuppelt mit den Roco Universalkupplungen perfekt auch mit Märklin Kurzkupplungen, allerdings sollte man darauf achten, dass die Roco Universalkupplung immer auf der Märklin Kurzkupplung aufliegt (nicht umgekehrt).

Die Lichtfunktionen sind auf die ersten 4 Funktionstasten verteilt.
Schaltbare Lichtfunktionen:
F 0: Spitzenlicht
F 1: rotes Schlusslicht
F 2: rotes Schlusslicht
F 3: Führerstandsbeleuchtung
F 4: Führerstandsbeleuchtung
F 7: Maschinenraumbeleuchtung (sieht man ganz leicht durch die abgedunkelten Scheiben)

Der Schleifer rasselt leider mal wieder, da er etwas nach außen gewölbt ist. Ein vorsichtiges nachbiegen brachte eine leichte Besserung (es klappert noch deutlich hörbar).Um den Schleifer absolut gerade zu bekommen, wird man ihn leider ausbauen müssen und somit auch das rote Kabel ablöten. Es ist die lange Version mit kleiner Grundplatte des Piko Wechselstromschleifers verbaut.

Hier die Bilder von der schönen RADVE 111 215-0:



















Das Innenleben:




Der Kuppelabstand mit der Roco Universalkupplung an BR 111 und Tillig RADVE Packwagen:

Auch geschoben entgleist diese Kombination bei mir nicht (im R1 Radius getestet).

Die Machart der Ovp kommt einem sehr bekannt vor:




Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#2 von Joeys Teppichbahn , 31.08.2018 21:09

Hallo Tobias,

vielen Dank für die Vorstellung! Sieht echt schick aus. Da kann ich kaum noch abwarten, dass ich mein vorbestelltes Modell beim Händler abholen kann.

LG
Joey


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.271
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#3 von Lokpaint , 01.09.2018 14:50

Hallo

Schicke Lok, aber die vorderen Regenrinnen gehen nun wirklich nicht.

Bart


Lokpaint  
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.957
Registriert am: 10.11.2006
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#4 von TEE2008 , 01.09.2018 20:07

Hallo Bart,
bei einer Variante hat sich eine Bearbeitung der Form nicht wirklich gelohnt, obwohl einige verkehrsrote BR 111 ohne Regenrinne unterwegs sind.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#5 von Cnl , 01.09.2018 20:37

Ich zitiere hierzu mal die Website von Piko

"Das PIKO Modell gibt exakt die Details dieser äußerst besonderen Lokomotive wieder."

Quelle: https://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty...&vw_name=detail

Wieder ein Werbeversprechen, was nicht gehalten wird.


Mein Teppichbahner-Blog


 
Cnl
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 391
Registriert am: 22.02.2014


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#6 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 01.09.2018 21:06

Hallo Tobias,

Zitat

Ist es möglich bei der Piko BR 111 den Brawa Silencio zu verbauen, der bekanntlich kürzer ist?


nein, der passt nicht. Er ist mit 50mm zu kurz für diese Lok und würde auf die Antriebszahnräder treffen. Der Silencio passt leider nur bei der Piko 151.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#7 von Lokpaint , 02.09.2018 00:45

Zitat

Hallo Bart,
bei einer Variante hat sich eine Bearbeitung der Form nicht wirklich gelohnt, obwohl einige verkehrsrote BR 111 ohne Regenrinne unterwegs sind.



Hallo

Das war eher scherzhaft gemeint weil bei der märklin 110 so ein Wirbel darüber gemacht wird.

Aber, die Piko Rinnen der 111 sind sonst auch nicht wirklich gut gelungen finde ich.
Die weisen in der Mitte nach unten..

Bart


Lokpaint  
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.957
Registriert am: 10.11.2006
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#8 von supermoee , 02.09.2018 01:51

Hallo,

Das finde ich aber seltsam, denn meine Piko Br 110 und E41 haben gedruckte Regenrinnen. Wieso hat man das bei der Br111 anders gemacht?

Gedruckte Regenrinnen sind zwar flexibler zu gestalten, aber nicht besonders schön, denn die sehen eben flach aus und haben keine Tiefe.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.940
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0
Stromart Digital


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#9 von TEE2008 , 03.09.2018 13:56

Zitat

Hallo Tobias,

Zitat

Ist es möglich bei der Piko BR 111 den Brawa Silencio zu verbauen, der bekanntlich kürzer ist?


nein, der passt nicht. Er ist mit 50mm zu kurz für diese Lok und würde auf die Antriebszahnräder treffen. Der Silencio passt leider nur bei der Piko 151.

Viele Grüße
Ulrich



Hallo Ulrich,
danke für die Antwort.
Der Schleifer ist jetzt nach mehrfachen nachbiegen, Schleifen mit einem Roco Schleifklotz und einigen Runden auf M-Gleisen etwas leiser bekommen.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#10 von JoMa , 08.09.2018 00:42

Hallo Zusammen,

eine wunderschöne Lok, aber auch schon vom Vorbild aus. Total klasse finde ich ein Detail. Bitte nicht lachen. Der Fenstergriff an den Seitenscheiben der Führerstände.
Hat jemand den mfx Decoder mal versucht, unter mfx mit einer CS2 zu programmieren, z. B. mal das Mapping zu ändern oder andere Dinge? Funktioniert das bei Euch? Habe das bei meiner G6 probiert, die CS2 zeigt, daß die Werte in die Lok geschrieben worden wären, aber meine Änderung haben keine Wirkung gezeigt. Konnte die G6 nur unter DCC programmieren. Bei DCC ist aber die Fahrtrichtung gegenüber mfx vertauscht. Ist im Prinzip nicht schlimm, war mir aber aufgefallen. Hat jemand eine Idee, weshalb meine Änderungen unter mfx bei dem neuen Decoder keine Wirkung gezeigt haben?
Vielleicht zeigt die 111er ein ähnliches Verhalten und jemand von Euch hat eine Lösung...

Viele Grüße aus BaWü, Stefan

Komme echt ins Grübeln, ob diese 111er auch bei mir vorfährt...


JoMa  
JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 17.06.2011


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#11 von supermoee , 08.09.2018 00:57

Hallo Stefan,

Ich zitiere mich selbst aus dem Thread zzur Br103 von Piko:

       

Zitat von supermoee im Beitrag Impressionen Piko 51683 Br103 Lufthansa AC

Hallo,

da mich der "mfx geeignete" Dekoder weiter interessiert hat, habe ich weiter experimentiert. Das sind meine Erkenntnisse:

- die mfx Funktionalität beschränkt sich nur auf das Anmelden der Lok an die Zentrale
- Änderungen im Einstellmenue der mfx Zentrale bleiben im Lokdekoder absolut wirkungslos. Ich habe versucht, die Anfahr- und Bremsverzögerung oder gar die maximale Geschwindigkeit mit der CS3 zu ändern, hat aber alles nichts gebracht. Könnte sein, dass die CS3 verbuggt ist. Das glaube ich aber weniger, da ich mit anderen mfx Loks keine Probleme habe.
- anständig Programmieren kann man nur unter DCC
- Die Funktionstasten kann man nicht fahrtrichtungsabhängig belegen. Ich wollte die Schlussbeleuchtungen beider Fahrzeugenden auf einer Funktionstaste zusammenlegen und so einstellen, dass je nach Fahrtrichtung die richtige leuchtet. Diese Einstellmöglichkeit ist im Handbuch nicht erwähnt. Nicht wirklich smart dieser Dekoder Sonst sind alle Einstellungen im Handbuch erwähnt. Neonröhren - Effekt, Kupplungstango , automatische Kupplung, ABC Bremsen usw. alles da. Sowas banales wie eine fahrtrichtungsabhängige Funktion gibt es aber nicht. Nur bei F0 Spitzenbeleuchtung.
- der Dekoder hat tatsächlich nur 4 Funktionsausgänge. Wie man eine Plux 22 Schnittstelle vergeuden kann

Gemäss Handbuch muss man die Lok 25 Min. pro Fahrtrichtung einfahren. Das habe ich jetzt gemacht. Der Anfahrruck ist jetzt weg. Die Geschwindigkeitssprünge sind aber noch da. Ein seltsames Verhalten hatte ich aber bei Einfahren. Nach längerer Zeit, wo die Lok am fahren war, ist sie selbstständig stehen geblieben. Die Spitzenbeleuchtung pulsierte ein bisschen, dann fuhr die Lok wieder an und drehte ihre Runden munter weiter. Das Verhalten hat die Lok auch in der anderen Fahrtrichtung gezeigt. Hat der Dekoder eine Art Einfahrprogramm, was sich nach 25 Min. abschaltet?

Laut Handbuch hat der Dekoder einen Fehlerspeicher. Ich habe den ausgelesen und es wurde der Motor als Fehler angezeigt. Wurde der Motor beim Einfahren zu warm? Keine Ahnung. Weitere Fehlercodes sind Temperatur, Funktionsausgang und ein allgemeiner Fehler.

Über DCC habe ich dann die ABV geändert. Jetzt fährt die Lok geschmeidiger und entscheidend besser. Nur bei niedrigeren Geschwindigkeiten zeigt sie noch Geschwindigkeitssprünge. Vielleicht kann ich hier noch was über die Geschwibdigkeitskennlinie erreichen.
Die Lichtstärke habe ich auch gesenkt, die Spitzenbeleuchtung sieht aber immer noch nicht gut aus, wenn auch etwas besser.

Wenn es wirklich so sein sollte täte Piko nur Gutes in der Anleitung zu erwähnen, dass die mfx Programmierung mit dem Dekoder nicht funktioniert, bevor hier die Kunden noch verrückt werden beim Versuch, die Lok mit ihren mfx Zentralen zu programmieren. Vielleicht kommt das alles noch, aber bis dahin sollte irgendwo informiert werden.

Für eine Vitrinenlok ist das mir nicht so wichtig, aber zum Fahren würde ich ziemlich sicher den Dekoder rausschmeissen, wie ich bis jetzt bei jeder Piko Lok gemacht habe. Daran würde der Smartdekoder 4.1 von Piko nichts ändern




Zitat von supermoee im Beitrag Impressionen Piko 51683 Br103 Lufthansa AC


Ich habe die Lok nach meinen Wünschen umgemappt:

Leider wird das neue Mapping mfx-mässig nicht übernommen. Wenn ich die Lok aus der CS3 lösche und wieder anmelde, finde ich die alte Funktionsbelegung in der CS3 wieder vor. Das seltsame, die Lok meldet sich zwar neu an, es taucht aber kein mfx Symbol wie üblich auf, wenn sich neue Loks anmelden. Die Lok findet sich einfach klammheimlich in der Lokliste wieder.

Also dieses "mfx geeignet" erscheint mir nur etwas halbgares zu sein. Es verwirrt eher den Kunden, der die Einfachheit von mfx schätzt und braucht. Hoffentlich kann das Zimo besser.





Gruss

Stepban


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.940
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0
Stromart Digital


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#12 von JoMa , 08.09.2018 01:09

Vielen Dank, lieber Stephan, Deine Beobachtungen decken sich in vielen Punkten mit meinen, dann brauche ich ja daran nichts mehr herumprobieren. Habe auch schon bei PIKO diesbezüglich reklamiert, habe dann nach ein paar Tagen eine Rückmeldung bekommen, ein Techniker würde sich kümmern. Das ist jetzt aber auch schon etwa zwei bis drei Monate her...

Viele Grüße aus BaWü, Stefan


JoMa  
JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 17.06.2011


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#13 von RainbowSix , 10.09.2018 09:30

Hallo zusammen,
ich habe mir diese Lok auch gekauft, da die 111 zu meinen Lieblingsloks gehört. Eine Ergänzung möchte ich hier noch loswerden:
Die Lok fährt auf dem M-Gleis hervorragend, ich kann mit den Einstellungen des Standard Decoders gut leben. Eine Einschränkung gibt es allerdings:
Die Piko Konstruktion fährt, anders als ihre Märklin Schwestern, nicht durch den Industrie-Radius, das ist ihr zu eng.

Für mch ein Grund mehr, endlich mal mit dem Umbau meiner Analge anzufangen, aber das ist ein anderes Thema...


Grüße

Volker


 
RainbowSix
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert am: 01.03.2009
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#14 von TEE2008 , 10.09.2018 14:50

Hallo Volker,
die BR 111 von Piko fährt in der Tat perfekt analog auf M-Gleisen. Man hat bei Piko sehr gute Werte für den Analogbetrieb einprogrammiert.
Hier im Video lasse ich die BR 111 im Analogbetrieb auf M-Gleisen fahren (Probefahrt):


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#15 von RainbowSix , 10.09.2018 18:38

Hallo Tobias,
eine Dreiwegweiche habe ich noch nicht programmiert. Dafür aber die Schiebebühne. Passt auch gut.
Ich fahre digital mit der CS2, als Symbol hat die Lok nach der Anmeldung die Mauszug BR10 bekommen...
Das passende Symbol findet sich hoffentlich noch irgendwo.


Grüße

Volker


 
RainbowSix
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert am: 01.03.2009
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#16 von TEE2008 , 21.01.2020 16:49

Hallo,
gestern habe ich erfolgreich versucht die Fahreigenschaften im Analogbetrieb zu bessern, genauer gesagt den zu geringen Regelbereich zu vergrößern.
Mit den Werkseinstellungen fährt die BR 111 erst ab Trafostellung 150 (CV 103 = 150 ab Werk eingestellt) los und erreicht bei knapp 200 die Höchstgeschwindigkeit (CV 104 = 180 ab Werk eingestellt).
Nachdem ich CV 103 = 50 und CV 104 = 250 einprogrammiert hatte, fährt die BR 111 bei Trafostellung 50 los und erreicht ihre Höchstgeschwindigkeit bei Trafostellung 250.
Das Problem mit dem plötzlichen stehenbleiben wie bei einer Bremsstrecke hat sich mit der Abschaltung von mfx, Railcom und Selectrix erledigt über CV 12 = 15 und CV 29 = 6 .
Bim Decoder aus meiner verkehrsroten Piko BR 151 hat dies ebenfalls erfolgreich geklappt.Trotzdem erhält auch die RADVE 111 einen ESU Lopi 4 mfx.
Vorerst ist dies für mich eine Übergangslösung.

Eine mögliche Nachprogrammierung geschieht auf eigenes Risiko.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51849 111 215-0 RADVE

#17 von TEE2008 , 08.02.2020 21:23

Hallo zusammen,
jetzt hat die 111 215-0 von mir einen ESU Lopi 4 mfx erhalten, sodass alle Probleme gelöst sind. Die Fahreigenschaften haben sich durch den ESU Decoder verbessert und der Motor läuft leiser.
Die angesprochenen Probleme sind nicht bei der RADVE BR 183 aufgetreten, die erstmals im Oktober 2019 ausgeliefert wurde.Vermutlich ist hierfür eine neuere Firmware verantwortlich.
Letztere wurde 1 Jahr und 2 Monate später ausgeliefert.

Hier ein kurzes Video von der RADVE BR 111 mit ESU Lopi 4 mfx nur mit der Einmessfunktion eingestellten Fahreigenschaften (1x durchgeführt CV 54 = 0 und dann F1 betätigt).Lediglich die Anfahr,- und Bremsverzögerung muss ich etwas höher einstellen:



Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz