RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#1 von Sa77 , 03.06.2019 14:00

Servus zusammen,

der Name ist Programm Nachdem mir die bessere Hälfte einen winzigen Teil des Gartens für meine "Spinnereien" zur Verfügung gestellt hat, kann der schon länger geplante Auslauf für meine Fahrzeuge Gestalt annehmen.

Kurz zu meinem Werdegang als Modelleisenbahner: als Kind zuerst mit Brio infiziert, dann mit Märklin bis ins Teeniealter weiter gemacht. Und dann, wie so üblich... andere Interessen/ Zwänge (Job/ Frau/ Haus/ Kinder...). Irgendwann Mitte der 90er wurde dann die Märklinbahn aufgegeben (lagert in den Kartons bzw. in der Vitrine) und durch das 2L-System ersetzt. Nach und nach kam mal ein wenig was dazu - richtig los ging es dann wieder nach dem abgeschlossenen Hausbau. Bis heute steht das meiste in der Vitrine. Dabei wäre es doch ganz schön, mal Bewegung in die Fahrzeuge zu bringen

Lastenheft für meine Gartenbahn:
- Gleisbau so einfach wie möglich
- Gleissystem Piko A-Gleis (günstig, recht ordentliche Geometrie, alte Märklinfahrzeuge mit DC-Achsen fahrbar, recht ordentliche Optik)
- Gleise auf Sperrholzplatten 8mm (einheitliche Breite/ Länge) vormontiert (Flexgleise + jeweiliger Übergang durch starre Gleiselemente)
- Unterbau aus Rasenmähkanten auf feingeschottertem ehemaligen Weg zum Kompost
- "Anlagenform" - Hundeknochen, 2 gleisig, mit dazwischenliegendem Bahnhof

Später soll dann eine funktionsfähige Schüttgutverladung ergänzt werden (war mit ein Grund, bauen zu dürfen... "die Kinder haben ja später dann mal was zum mitspielen") . Hierzu haben etliche Fleischmann/ Roco 5521 ff. incl. Entladegleis die Sammlung ergänzt. Wenn draußen beim entladen mal was daneben geht, ist das dann nicht ganz so dramatisch.

Bis richtig "vorzeigbare" Ergebnisse vorhanden sind, wird's noch ziemlich lange dauern. Zwischenzeitlich kommen immer mal wieder Fotos vom dann auf der Bahn verkehrenden Fahrzeugbestand. Bis heute schauts so aus, dass das "genehmigte" Areal mal probehalber mit dem Trassenverlauf "markiert" worden ist:

Hier mal die Nordseite:



Und hier der Süden:



Am jeweiligen Ende ist eine Wendeschleife (Hundeknochen - also keine "Kehrschleife" im herkömmlichen Sinne) vorgesehen.

Sorry - Bilder sind merkwürdigerweise gedreht, obwohl im Original richtig herum...

bis dahin,

Grüsse aus dem Garten,
Sascha


Vorbildfotos Bahnfahrzeuge als Anregung zum Nachbauen oder Altern:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=20&t=166698&start=25


Sa77  
Sa77
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 17.07.2013
Spurweite H0
Steuerung Roco z21// App+Multimaus
Stromart Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#2 von DerDrummer , 03.06.2019 14:19

Moin Sascha
Dann mal bei den Stummis!
Noch so ne coole Gartenbahn, sehr schön. Das Original wurde ja leider beendet.

Der Plan einer Schüttgutverladung klingt gut, ist ein Projekt und macht Spaß.

Lg Justus


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#3 von KleTho , 03.06.2019 14:57

Hallo Sascha,
auf Höhe 0.
Richtig urig wäre es, wenn Deine Gartenanlage als Alljahrszeitbahn gebaut würde .

Ich bin schon auf Deine Fortschitte gespannt.


Mit herzlichen Grüßen aus Lemvig,

Thomas


Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


 
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.405
Registriert am: 24.07.2014
Ort: Midtjylland
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 und MS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#4 von Sa77 , 03.06.2019 15:14

Dankeschön für die Willkommensgrüße! Hier im Forum war ich bis dato (auch schon wieder mehrere Jahre) eher als stiller Mitleser bzw. bei Geschichten im Maßstab 1:1 unterwegs. Mal schauen - so schnelle Fortschritte kann ich nicht versprechen. Familie und Job halt
Ganzjahrestauglich fest aufgebaut wird nicht - heißt aber nicht, dass man im Winter nicht auch mal fahren kann

Schöne Grüße,
Sascha


Vorbildfotos Bahnfahrzeuge als Anregung zum Nachbauen oder Altern:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=20&t=166698&start=25


Sa77  
Sa77
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 17.07.2013
Spurweite H0
Steuerung Roco z21// App+Multimaus
Stromart Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#5 von Sa77 , 03.06.2019 19:52

Guten Abend,

ohne das Notfallmanagement kann meine Gartenbahn ihren Betrieb nicht aufnehmen. Daher:






sollte also so gut aufgestellt sein

Zum Einsatz kommt dann (Schienen)fahrzeugmäßig u. a.:



215 130-6 aus dem Bw Ulm 1 - Fleischmann. Bisher nur Standard - digitalisiert. Eine Hochrüstung auf Sound wäre noch mal was...

Schönen Abend!


Vorbildfotos Bahnfahrzeuge als Anregung zum Nachbauen oder Altern:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=20&t=166698&start=25


Sa77  
Sa77
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 17.07.2013
Spurweite H0
Steuerung Roco z21// App+Multimaus
Stromart Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#6 von joesommer , 03.06.2019 21:29

Das ist doch ein viel versprechender Anfang! Bitte weiter dokumentieren!


LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: viewtopic.php?f=168&t=165631

Meine Gartenbahn:
viewtopic.php?f=47&t=170269

Beste Grüße
Johannes


joesommer  
joesommer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 357
Registriert am: 01.04.2018


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#7 von Batman , 05.06.2019 20:07

Hi Sascha, sehr cooles Projekt!! Die Welt braucht mehr h0-Gartenbahnen!

Hast du mal darüber nachgedacht, anstatt Piko-Gleisen lieber Bettungsgleise zu verwenden? Z.B. das Trix C Gleis? Das wäre durch die Bettung etwas besser gegen Schmutz und Staub geschützt (was ja im Freien durchaus eine Rolle spielt) und ausserdem geht es sehr schnell und einfach auf- und umzubauen.

VG


Batman  
Batman
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 10.12.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#8 von Sa77 , 05.06.2019 22:19

Hi zusammen - nur kurz: Ja, hab daheim auch noch Geoline und Trix C Gleise herumliegen. Das stimmt schon, die Bettung schirmt nach unten ab. Wobei die Gleise ja nicht im Dreck, sondern auf Holz liegen. C Gleis Beispiele gibt's ja zum Glück ne Menge hier Aktueller Stand: gestern kam der ESU Loksound V5 samt Leosound für den ESC Taurus an. Heute final eingebaut - und absolut begeistert


Vorbildfotos Bahnfahrzeuge als Anregung zum Nachbauen oder Altern:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=20&t=166698&start=25


Sa77  
Sa77
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 17.07.2013
Spurweite H0
Steuerung Roco z21// App+Multimaus
Stromart Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#9 von Batman , 05.06.2019 23:21

Hehe, na solange du nicht GeoLine verwendest... (bitte nicht!) das ist das hässlichte gleissystem überhaupt.

Bin gespannt auf deine Erfahrungen und ob es mit den Piko-Gleisen auf holz auch gut klappt. Ich hoffe, du hälst uns auf dem Laufenden.


Batman  
Batman
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 10.12.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#10 von KleTho , 06.06.2019 01:11

Zitat

Hi zusammen - nur kurz:
.......
Aktueller Stand: gestern kam der ESU Loksound V5 samt Leosound für den ESC Taurus an. Heute final eingebaut - und absolut begeistert



Sascha,
es freut mich von einen glücklichen Jungen zu lesen .
Auch ich bin nach über einen Jahr immer noch von den Sound in meiner BR 70 von den Traiskirchener begeister !
Was der Christian Leopoldsedermacht, hat Hand und Fuß !


Mit herzlichen Grüßen aus Lemvig,

Thomas


Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


 
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.405
Registriert am: 24.07.2014
Ort: Midtjylland
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 und MS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#11 von Joeys Teppichbahn , 06.06.2019 01:33

Moin Sascha,

auch von mir an dieser Stelle ein unter den Teppich äh Gartenbahnern! Bin schon auf dein erstes Layout gespannt!

Zitat

Hi zusammen - nur kurz: Ja, hab daheim auch noch Geoline und Trix C Gleise herumliegen. Das stimmt schon, die Bettung schirmt nach unten ab. Wobei die Gleise ja nicht im Dreck, sondern auf Holz liegen. C Gleis Beispiele gibt's ja zum Glück ne Menge hier Aktueller Stand: gestern kam der ESU Loksound V5 samt Leosound für den ESC Taurus an. Heute final eingebaut - und absolut begeistert


Alternativ zum Piko A Gleis könntest du natürlich auch das neue Piko Bettungsgleis verwenden. Wobei ich da erst einmal ausführliche Tests durchführen würde, bevor ich mir davon eine größere Menge anschaffe.
Empfehlung kann ich dir zum Trix C-Gleis oder zum RocoLine Bettungsgleis geben. Letzteres wäre optisch - gerade wegen der großen Radien - ideal für den Garten geeignet. In Sachen GeoLine stimme ich Batman zu. Lieber die Finger davon lassen, zumal dieses GLeissystem ja eh eingestellt werden soll.

Zitat

Aktueller Stand: gestern kam der ESU Loksound V5 samt Leosound für den ESC Taurus an. Heute final eingebaut - und absolut begeistert


Davon darfst du gerne mal ein Video zeigen. Werde meine "Licht ins Dunkel" 1116 (dank Michaels Video) ggf. auch noch mit Leosound aufrüsten lassen.

Ich bleibe bei dir auf jeden Fall dran!
- Joey


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.280
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#12 von DerDrummer , 06.06.2019 07:34

Moin Sascha
Dein ESC-Taurus ist angekommen? Worauf wartest du dann noch? Wir wollen Fotos sehen! Gerne auch ein Video vom Sound, der ist nämlich ganz große Klasse geworden.

Lg Justus


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#13 von Batman , 06.06.2019 15:59

Zum Thema Gleissysteme noch:

Zitat

Empfehlung kann ich dir zum Trix C-Gleis oder zum RocoLine Bettungsgleis geben. Letzteres wäre optisch - gerade wegen der großen Radien - ideal für den Garten geeignet.



Dem kann ich nur zustimmen. RocoLine mit Bettung ist definitiv das schönste Bettungsgleis am Markt. Die Gleisgeometrie ist auch sehr schick. Insbesondere gefällt mir dabei, dass man sehr gut Übergangsbögen realisieren kann (Z.B. Gerade - R20 - R10 - R6 und dann mit R6 rum um den Baum). Und wenn man schon mal den Platz eines Gartens zur Verfügung hat....
Ich persönlich mag sowieso keine engen Radien auf der Modellbahn und ich mag es auch nicht, wenn Kurven ohne Übergangsbogen angelegt sind.

Trix C hat hingegen wie bereits erwähnt den Vorteil, dass es sehr schnell aufbaubar ist. Ich hatte das Thema auch nur deswegen angesprochen, weil du in deinem Eingangspost geschrieben hast, dass dein Lastenheft "Gleisbau so einfach wie möglich" vorsieht - und da musste ich eben an das C Gleis denken. Letztlich scheint deine Entscheidung ja schon zu gunsten von Piko gefallen zu sein.


Batman  
Batman
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 10.12.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#14 von Sa77 , 06.06.2019 20:43

Servus zusammen,

nur ein paar kurze Antworten:

Justus (DerDrummer): den ESC Taurus hab ich mir vor 2 1/2 Wochen im Wien Urlaub direkt dort beim MBD besorgt. Der Sounddecoder kam dann sozusagen als Nachzügler per Post. War erst gar nicht so einfach die Schallkapsel unterzubringen. Hab dann aber bei YouTube ein Video mit der Lösung dazu entdeckt. Jetzt läuft's. Mal schauen was die Nachbarn zu der Geräuschentwicklung sagen für Videos ist der Michael zuständig - der Sound ist genau der gleiche aus seinem Vergleich - und damit
Wenn aus dem Esszimmertisch der Basteltisch wird...



Batman/ JoMä:
So ganz ist die Entscheidung noch nicht gefallen. Vom A-Gleis ist halt schon einiges da. Geoline ebenso - das verfolge ich aber nicht mehr weiter. Das, was da ist, wird ggf noch verwendet. Ein Übergang zum C-Gleis (Bestand aus einer Startpackung vorhanden) ist ja recht einfach möglich. RocoLine würde mir schon auch gefallen - da würde ich aber bei Null anfangen. Kommt auch drauf an,wie lange es dieses Mal im Programm bleibt. Werd da mal weiter testen/ probieren. Versuch macht kluch

Viele Grüße,
Sascha


Vorbildfotos Bahnfahrzeuge als Anregung zum Nachbauen oder Altern:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=20&t=166698&start=25


Sa77  
Sa77
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 17.07.2013
Spurweite H0
Steuerung Roco z21// App+Multimaus
Stromart Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#15 von Sa77 , 10.07.2019 13:59

Servus zusammen,

vor ein paar Tagen war es dann soweit: Kinder im Bett, Wetter passend, sonst nichts zu tun: ein paar Minuten Zeit, um mal draußen zu spielen. Leider sind nur ein paar unscharfe Handy-Bilder dabei entstanden (war schon fast dämmerig)...



Eine kurze Ringstrecke, eingleisig, kleiner Kreuzungsbahnhof - in Form einer 8. Zum Testen aber ausreichend.
Fazit Nummer 1: Auch beim Gartenbahning ist eine gute Gleislage wichtig (haben ja auch schon andere festgestellt )
Fazit Nummer 2: Aufbau erfolgte mit Roco GeoLine. Für mein Empfinden eher nicht so optimal. Das Verbinden bzw. Auseinanderziehen ist immer
mit einer gewissen Kraft und dem Risiko eines Abbrechens von Teilen verbunden. Steigungen sind immer relativ - das hier ging ganz problemlos.
Fazit Nummer 3: Beim Einsatz von Soundloks haben auch die Nachbarn was davon, insbesondere beim Geben vom Signal Zp 1



Im Einsatz waren (obwohl so gar nicht zusammenpassend) für's erste mal der RailAd Taurus mit einem kleinen Teil der Selbstentladewagen und der Roco 628 um die Gleislage zu testen.

Bis dahin,
mal schauen wann's weitergeht


Vorbildfotos Bahnfahrzeuge als Anregung zum Nachbauen oder Altern:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=20&t=166698&start=25


Enduro_mog und riemy haben sich bedankt!
Sa77  
Sa77
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 17.07.2013
Spurweite H0
Steuerung Roco z21// App+Multimaus
Stromart Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#16 von Tuscan23 , 10.07.2019 22:40

Hallo Sascha, das schaut doch schon mal gut aus! Da steigt die Lust es auch mal so auszuprobieren. Werde mal schauen ob ich Zeit finde und das Fleischmann Profigleis in den Garten befördern, dann haben wir bald alle H0 Bettungsgleise durchgetestet

Weiterhin viel Spaß
Gruß JJ


Meine Main-Taunus-Bahn


 
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert am: 05.11.2018
Ort: Südzipfel Taunus
Spurweite H0, G
Steuerung G = Analog; H0 = Z21 mit MultiMaus, Handy, Tablet und Rocrail - Schönes Chaos
Stromart DC, Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#17 von Sa77 , 17.09.2019 13:33

Servus Freunde des gepflegten Bodenbahnens

gestern Abend hat sich mal Dank zweier fest schlafender Zwerge und abwesende beste aller Ehefrauen
die Gelegenheit ergeben:
Test der neu erworbenen Gleise bzw. des daraus gebauten Bahnhofes. Angesiedelt ist dieser bzw. die Strecke (wenn man denn das so dann nennen kann) im Bereich der oberen Donautalbahn zwischen Tuttlingen und Sigmaringen. Hier insbesondere angelehnt an den früheren Bahnhof Mühlheim/ Donau, den ich zumindest noch als Awanst kenne. Mitte der 90er Jahre wurde dann auch die Awanst zurückgebaut. Bedient wurde früher die Raiffeisen mit Tdgs-z und einer Br 212:







Die rudimentäre Umsetzung auf der Bodenbahn (draußen wird's mittlerweile fast zu kalt bzw. zu schnell dunkel):

Bahnhof (linke Seite der oben gezeigte fiktive Gleisanschluss):



mit ein wenig Strecke:



Für die beiden Hauptgleise sind schlanke C-Gleis Weichen verbaut worden, die Ladestelle ist (noch) mittels normaler, steiler Weichen angebunden. Da sieht das noch gar nicht mal sooo schlecht aus. Echt überraschend war die Längenausdehnung, hat beim Auflegen auf die drei Sperrholzplatten nach gar nicht "sooo viel" ausgeschaut. Platz ist jetzt (theoretisch) für ein Triebfahrzeug + 7 maßstäbliche Reisezugwagen in den Hauptgleisen zum kreuzen. Könnte also auch auf der Gäubahn im eingleisigen Abschnitt zwischen Horb und Hattingen (Baden) spielen

Nebenbei: erstmal "durfte" ich nach dem "Ringschluss" nach einem Kurzschluss suchen... ein gebogenes Gleis hat sich dann wohl als schadhaft herausgestellt. Hat gleich erstmal knappe 40 Minuten gedauert, sich dort stückweise durchzuarbeiten. Nachdem das dann geklappt hat und die Multimaus keinen Kurzschluss mehr angezeigt hat, dummerweise auf "F2" gedrückt und bei der 1116 das Zp 1 Signalhorn ausgelöst
Glück gehabt, dass die Türen zu waren und der Nachwuchs nicht aus dem Bett gerissen wurde - ist ganz schön "Wumms" dahinter

Grüße,
Sascha


Vorbildfotos Bahnfahrzeuge als Anregung zum Nachbauen oder Altern:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=20&t=166698&start=25


Sa77  
Sa77
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 17.07.2013
Spurweite H0
Steuerung Roco z21// App+Multimaus
Stromart Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#18 von KleTho , 17.09.2019 13:48

Sascha,
das sieht ja super aus und doch so einfach !



Wie lange sind jetzt Deine drei Holzbrettchen für den Bahnhof genau?


Mit herzlichen Grüßen aus Lemvig,

Thomas


Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


 
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.405
Registriert am: 24.07.2014
Ort: Midtjylland
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 und MS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#19 von Sa77 , 17.09.2019 14:11

...muss ich mal dann kurz nachmessen. Ganz ehrlich: einfacher geht's fast nicht. Sind die Sperrholzplatten aus dem Baumarkt (möglichst gerade und nicht verzogen) meines geringsten Misstrauens. Dort dann in der Originallänge belassen - nur in der Breite zwei Mal bzw. drei Mal sauber gesägt. So kommt genau die richtige Breite für meine Zwecke zustande.


Vorbildfotos Bahnfahrzeuge als Anregung zum Nachbauen oder Altern:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=20&t=166698&start=25


Sa77  
Sa77
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 17.07.2013
Spurweite H0
Steuerung Roco z21// App+Multimaus
Stromart Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#20 von gäubahner , 19.09.2019 18:59

Hallo Sascha,

immer schön von Projekten hier in der Region zu hören.
Wirst du deine Gartenbahn jetzt erstmal im Keller zusammenbauen und im Frühjahr fest draußen verlegen, oder sind die Holzbretter eher dazu gedacht, das ganze nur bei Bedarf auf- und abzubauen?

So eine H0 Gartenbahn hat eben doch etwas.. Sooo viel Platz für lange Züge! Das da noch kein Hersteller auf die Idee kam, allwettertaugliche Gleise anzubieten.. Wäre ne Marktlücke


Gruß Mirko

Die never ending Story meines Anlagenbaus:
Epfendorf an der Gäubahn


 
gäubahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 30.08.2018
Ort: Bösingen
Gleise Fleischmann Profi und Piko A
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21 start + Rocrail
Stromart DC, Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#21 von Sa77 , 20.09.2019 11:16

Servus zusammen,

zuerst mal kurz die Maße der Sperrholzbretter: 8mm/ 1250mm x 610mm
Für max. 2 Gleise Teilung der Platte durch 2 mal sägen (ergibt dann 3 Trassenbretter mit ca. 200mm Breite).
Für den Bahnhofsbereich mit 2 Hauptgleisen und dem einen Nebengleis: 1 mal sägen (ergibt dann 2 Trassenbretter mit 305mm)
Bei den Übergängen bin ich noch nicht ganz schlüssig, wie sich das Trennen der C-Gleise am einfachsten bewerkstelligen lässt:
Entweder die Gleise direkt an der Kante enden lassen (ist schwierig) - oder jeweils kurz davor enden lassen, und dann mit einem kurzen
Gleisstück verbinden. Derzeit liegen sie noch lose auf. Trotzdem lassen sich die Bretter aber schon ganz gut stapeln und auch recht spontan
zum Aufbau miteinander verbinden.

Keller haben wir aufgrund eines nahen Baches bzw. hohen Grundwassers nicht, so dass in der wärmeren/ trockenen Jahreszeit draußen aufgebaut werden kann/ soll. Eine "feste" Verlegung ist aber nicht geplant (Elektrik/ UV-Beständigkeit). Wenn's die Umstände zulassen, soll überall (temporär) gespielt werden, wo Platz vorhanden ist

Lange Züge gehen damit immer. Theoretisch wär ja die Erweiterung des Bahnhofes in der Länge auch noch möglich flaster:

Hier noch ein Teil des Fuhrparkes:

(Vitrine rechte Seite)

(Vitrine linke Seite)


Zu den meisten Fahrzeugen bzw. den Vorbildern besteht eine Art "persönlicher Bezug" - trotzdem wird die Sammlung langsam zu groß...
Thematisch passt zur Gäubahn bzw. oberen Donautalbahn der HzL MAN von Brekina sowie der 628 und die hier nicht sichtbare 215; die 110er mit dem Wagenpark entspricht annähernd den Gäubahn D-Zügen der frühen 90er (Eurofima SBB + FS/ FS).

Grüße, Sascha


Vorbildfotos Bahnfahrzeuge als Anregung zum Nachbauen oder Altern:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=20&t=166698&start=25


Sa77  
Sa77
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 17.07.2013
Spurweite H0
Steuerung Roco z21// App+Multimaus
Stromart Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#22 von Sa77 , 04.12.2019 14:21

Servus zusammen,

schlafende Kinder + auswärtige Ehefrau = Eisenbahnzeit
Also fix mal aufgebaut und eine Runde (im wahrsten Sinne des Wortes) gespielt:



Nur ein kleiner Rundkurs. Aber die Längenausdehnung hat mich echt überrascht. Immerhin passt aber so ein 7-Wagen-D-Zug
in den Bahnhof. Der R1 schaut mit den maßstäblichen Wagen natürlich aus, ging aber nicht anders. Immerhin haben die Legosteine als
Stützen dienen können In der wärmeren Jahreszeit muss dann wohl doch dass Außengelände herhalten.

Was hat sich getan? Aufgrund mangelnder Zeit bautechnisch nicht wirklich viel. Ein paar Fahrzeuge sind dazu gekommen (anderer Thread), ein paar Fahrzeuge sind im Zulauf (Hupac Rola ). Das war's dann aber auch schon.
Die Segmente des Bahnhofes sind mittels Rechteckhölzern "aufgeständert" worden, um eine Stromverteilung "unterflur" verlegen zu können. Die Verbindung erfolgt im Moment noch im fliegenden Aufbau mittels Zwischengleisstücken. Die Gleise sind noch nicht fixiert.



Frage:
Ist es sinnvoll, auch bei solch einfachen Segmenten mittels Korkrollenware Dämmung zu betreiben? Die Geräuschentwicklung hielt sich bis dato gefühlt in Grenzen. Wie kann denn die Gleisbefestigung möglichst einfach und unkompliziert aussehen? Schrauben? Oder punktuell mit Heißkleber fixieren?
Irgendwie habe ich da noch nicht so die richtige Lösung gefunden. Sollte ein Mittelweg aus Flexibilität (Gleise möglichst schadfrei abbauen) und
Stabilität sein...

Zukünftige Planung: Zweiter Kreuzungsbahnhof + Gleisanschluss für die Selbstentladewagen. Bis zum Frühjahr ist ja noch Zeit...

Viele Grüße,
Sascha


Vorbildfotos Bahnfahrzeuge als Anregung zum Nachbauen oder Altern:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=20&t=166698&start=25


Sa77  
Sa77
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 17.07.2013
Spurweite H0
Steuerung Roco z21// App+Multimaus
Stromart Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#23 von Badenbahner , 04.12.2019 14:38

Hallo,

von 10 befragten Leuten bekommst du 20 verschiedene Antworten Hier ist meine

für Kork auf Holz: https://www.wakol.com/de/layout/set/ifra.../view/full/1754 (gibt es auch in kleineren Gebinden)

für Schienen auf Kork: https://www.pattex.de/de/products/klebst...wer-kleber.html (ließ sich vom Piccolo Gleis rückstandsfrei wegrubbeln)

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 828
Registriert am: 23.07.2019
Ort: Oberrheingraben
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#24 von Sa77 , 20.01.2020 21:49

Schönen guten Abend,

ein kleines Lebenszeichen... Von der losen Verlegung der Gleise zunächst ohne alles, über die Verlegung der Gleise lose auf Brettern bin ich nun bei einer Art Segmentbauweise gelandet. Ziel war ja die möglichst schnelle, einfache und unkomplizierte Möglichkeit, mal zum "Eisenbahn spielen". Die Sperrholzbretter wurden mit einem kleinen Rahmen versehen und mit Kork von der Rolle beklebt. Um die Gleise zu fixieren, habe ich mich trotz aller Nachteile erstmal entschieden, diese zu Schrauben. Die Geräuschentwicklung hält sich trotzdem in Grenzen, ist schnell und einigermaßen einfach erledigt und hält alles einigermaßen in Form um schnell zum fahren zu kommen. Klar, schaut jetzt nicht so toll aus - reicht aber für die gesetzten Ansprüche (erstmal) vollkommen aus.

Da das ganze ja irgendwann mal kindertauglich sein soll, scheint mir die bisherige Vorgehensweise ganz okay. Stichwort tauglich für den Nachwuchs:
Ist sogar kompatibel mit Brio :






Der Kran ist für Kinderhände gedacht und kann magnetisches Ladegut heben und im Lagerhaus verschwinden lassen. Größe und Breite/ Höhe passen ganz gut zu den E-Wagen im Bild. Mal schauen was da noch geht

Ansonsten ist der Übergang zwischen den Segmenten derzeit so gelöst, dass die jeweils letzten Gleise verschraubt sind, um das Nachbarsegment "knicken" zu können. Schauen wir mal wie's weitergeht... Wird Zeit für's Frühjahr, um mal wieder draußen zu fahren

Grüße,
Sascha


Vorbildfotos Bahnfahrzeuge als Anregung zum Nachbauen oder Altern:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=20&t=166698&start=25


Sa77  
Sa77
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 17.07.2013
Spurweite H0
Steuerung Roco z21// App+Multimaus
Stromart Digital


RE: Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

#25 von martin65 , 21.01.2020 13:07

Hallo Sascha,

Zitat von Sa77 im Beitrag Der Weg ist das Ziel [noch eine Gartenbahn in H0]

Bei den Übergängen bin ich noch nicht ganz schlüssig, wie sich das Trennen der C-Gleise am einfachsten bewerkstelligen lässt:
Entweder die Gleise direkt an der Kante enden lassen (ist schwierig) - oder jeweils kurz davor enden lassen, und dann mit einem kurzen
Gleisstück verbinden. Derzeit liegen sie noch lose auf.


Bei meinen Trassenbrettchen lasse ich das C-Gleis immer minimal über die Kante überstehen und verschraube die Gleisenden jeweils mit dem Brett. So kann ich die Brettchen relativ einfach mit den Gleisen zusammenstecken und die C-Gleis Steckverbinder geben dabei ausreichenden Halt. Bei größeren/sperrigen Brettern, wie z.B. Bahnhof, bietet es sich eher an, die Gleise ein Stück hinter der Kante enden zu lassen und dann mit jeweils einem losen Gleis die Verbindung zwischen den Brettern/Lücken zu machen.


Parkettbahn im Grünen - Gartenbahning in H0:


 
martin65
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 383
Registriert am: 15.12.2013
Ort: Tief im Westen, wo die Sonne nicht mehr verstaubt.
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


   

Meine Regalbahn - meine City-Bahn hat eine Heimat
Tischbahn statt Teppichbahn

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz