An Aus


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#1 von DerAnfänger , 23.05.2020 18:44

1. Titel
Märklin C-Gleis Rechteckanlage 2750 x 1600 mm, Epoche V/VI mit ICE4
jetzt eher: 'Mit dem Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle' und Hauptstrecke mit S-Bahn, Regionalexpress und ICE und ggf. noch kleiner Güterverkehr.

2. Spurweite & Gleissystem
H0, C-Gleis, Dreischienen-Zweileiter

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
siehe meine Antwort unten
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Rechteck an zwei Seiten an der Wand ohne Fenster und Heizkörper, für Aufbau oder Service auf Rollen von der Wand vorziehbar
oder auch L oder U
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
2750 x 1600 mm, bin mittlerweile für alles offen

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
30/70
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Hauptbahn, Nebenbahn, Güterverkehr
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
Hauptbahn: R2, Nebenbahn/Güterverkehr: R1
4.4 Maximale Steigung

4.5 Maximale Zugslänge
1330 mm
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
1600 mm
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
offen
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
750 mm
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
3 Gleise oder ganz anders
4.10 Oberleitung ja / nein
Hauptbahn sichtbar ja, Nebenbahn/Güterverkehr nein

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
digital
5.2 Steuern analog oder digital
digital
5.3 PC-Steuerung
geplant

6. Motive
6.1 Epoche
V und VI + III für Dampf-Sonderfahrten
6.2 Bahnhofstyp(en)
Durchgang und End
6.3 Landschaft
Hügellandschaft
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Stadt (Schorndorf), Dorf (Laufenmühle); Industriegebiet
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
nein

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
Diesellok BR 216 Märklin 29060 (Startpackung)
Elektrolok BR185.1 Märklin 29841 (Startpackung)
Diesellok BR 245 Märklin 36645
Dieseltriebwagen BR 640 Märklin 36640
S-Bahn Triebzug BR 420 Märklin 37503
ICE 4 Elektrotriebzug BR 412 PIKO 51403
Doppelstockwagen DABz 756 Märklin 43584
Doppelstockwagen DBz 751 Märklin 43585
Doppelstocksteuerwagen DBbzf 761 Märklin 43586
4 Doppelrungenwagen Snps 719 Echtholzbeladung Märklin 47144 (Set + einzelner Wagen)
5 diverse Güterwagen aus Startpackungen
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
eigener hängt an
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
1-2
7.4 Budget
schon überschritten
7.5 Zeitplan
wird schon ein paar Jährchen dauern...

8. Anhänge

Für mich steht nicht die Realitätsnähe im Vordergrund und mit filigranem Landschafts- und Städtebau habe ich auch nicht viel im Sinn.
Ich bin mir auch darüber im Klaren, dass bei dieser Gleismenge nicht mehr viel Platz für Häuser Landschaft und Szenarien sein wird.
Es geht mir aber einfach darum, so viel wie möglich Züge, auf meinem sehr begrenzten Raum, mehr oder weniger sinnvoll, zu bewegen.

Ich möchte, dass meine 4 Personenzüge, in beide Fahrtrichtungen, vollautomatisch, mit viel Sound, in hoher Frequenz zum Bahnhof und zu den Haltepunkten fahren.
Einen Bereich mit Güterverkehr (der bis jetzt im meinem Plan noch nicht eingezeichnet ist!) möchte ich mit 2 Loks von Hand steuern.

Die sichtbare Hauptstrecke sollte 2-gleisig sein (wobei bei jetziger 1-gleisiger Strecke, der Bahnhof im Verhältnis auch nicht länger ist...).
Dass das mit den schmalen Bogenweichen so nicht funktionieren kann, wie ich es im Plan eingezeichnet hatte, habe ich mittlerweile auch festgestellt (2 x 24315 notwendig)! Aber leider habe ich zu diesen Weichen bis jetzt sehr wenig im Netz gefunden.

Und genau an dieser Stelle wäre ich für Eingebungen sehr dankbar. Das mit den unterschiedlichen Gleisabständen (3 x 77,5 und 1 x 64,3) und den gegenläufigen 15° Bögen zur Verbreiterung ist sehr unschön! Eigentlich sind die normalen Bogenweichen (24671/2) auch nicht für meinen ICE geeignet, da sie R1 haben...
Wenn jemand eine 1-gleisige Lösung hat, die alle Voraussetzungen erfüllt, wäre ich auch natürlich auch diskussionsbereit.


Wobei da natürlich der nächste Punkt kommt. Ich besitze im Augenblick 20 Weichen mit elektrischem Antrieb. Je 4 x Weiche rechts/links (24612/611), Bogenweiche rechts/links (24672/671) und je 2 x Dreiwegweiche (24630), Doppelkreuzungsweiche (24624).
Es sollte nachher nicht so sein, dass ich noch 15 Weichen kaufen muss und dafür 10 Stück von meinen jetzigen nicht benötige.

Dass meine Schnellbahntrasse, über den Bahnhof führend, natürlich auch irreal ist, stört mich nicht. Ich möchte diesen schönen Zug aber in Höchstgeschwindigkeit auf meiner Anlage fahren sehen.

So jetzt reicht es aber fürs Erste. Ich weiß, ich bin ein schwieriger Patient, aber vielleicht reizt, ja gerade dies jemanden.

Obwohl ich hier jetzt viel geschrieben habe, findet vielleicht jemand in meiner Vorstellung viewtopic.php?f=18&t=180659 noch etwas wissenswertes.

Zuletzt noch mein Gleisplan für die zukünftige Anlage und 2 Bilder von meinem jetzigen Aufbau.





Viele Grüße

Uwe


DerAnfänger  
DerAnfänger
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 21.05.2020
Ort: Winnenden
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#2 von roxXx5 , 26.05.2020 17:09

Hallo Uwe, schön das du hierher gefunden hast.

Ich renn jetzt gleich mal die Wand um und lass die Tür stehen aaaaber....

Selbst auf Rollen würde ich keine 160cm Anlagentiefe planen. Irgendwann wirds nerven immer das ganze Ding zu verrückten um hinten ranzukommen. Geht mir bei meiner eigenen Anlage ähnlich. Da muss ich drunter durch und mich in eine 30 cm Lücke quetschen wenn hinten was schief geht.

Gibt es denn eventuell eine Möglichkeit am Raum noch was zu verändern? Gib uns doch mal eine Skizze oder mehr Bilder. Hier sind kreative Leute unterwegs da bekommst Raumkonzepte besser als bei zuhause im glück

Vielleicht wäre dann auch die Möglichkeit für einen Endbahnhof da für deine Modernen Trieb und Wendezüge mit einer Paradestrecke für Güterzüge.

Ohne viel konkretes gesagt zu haben, hoffe ich wenigstens ein paar Ideen dagelassen zu haben.

Viele Grüße Rolf


Meine M-Gleis Anlage im Bau:
viewtopic.php?f=15&t=182733


roxXx5  
roxXx5
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 253
Registriert am: 20.02.2017


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#3 von DerAnfänger , 27.05.2020 20:18

Hallo Rolf,

danke erst mal für Deine Antwort.

Ich habe mir mittlerweile sehr viele Gedanken zu der Sache gemacht und kam zu dem Ergebnis, dass das so wie ich mir das vorstelle, wohl niemals möglich sein wird!

Bekomme z.B. den ICE überhaupt nicht zum Laufen obwohl ich auf R2 umgebaut habe und die Steigungen verkleinert habe. Das Ding entgleist die ganze Zeit. Habe noch keine Runde geschafft! Ich glaube der fährt nur auf einer Ebene...
Wenn er mir nicht so gefallen würde, würde ich versuchen ihn wieder zurückzugeben.

Ich hatte eigentlich nicht vor, für die MoBa die ganze Wohnung umzubauen, deshalb kam ich zu dieser Rechteckanlage.

Habe jetzt mal Deine Vorschlag beherzigt und Raumpläne gezeichnet.

Wenn aber nachher durch riesige Umbaumaßnahmen 0,1 m² mehr Platz herausspringen macht das natürlich auch keinen Sinn.


Habe auch meine Grundidee konkretisiert und möchte mehr in die Realität.

Neue Überschrift könnte heißen: 'Mit dem Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle'
Und zusätzlich natürlich noch Hauptstrecke mit S-Bahn, Regionalexpress und ICE und ggf. noch kleiner Güterverkehr.

Macht es Sinn, dafür einen komplett neuen Beitrag zu starten (um das doch sehr kleine Interesse an meinem Beitrag zu erhöhen...) und diesen zu Beenden/Löschen?


Und hier nun meine Raumpläne:
(Das mit den Bildern hier ist für mich völlig unverständlich! Habe mich vorhin an alle Spielregeln gehalten: 1024 Pixel Breite und abload.de. Dann kam bei 'Vorschau' die Meldung: 'Deine Bilder dürfen maximal 1024 Pixel hoch sein.' So etwas ist sehr frustrierend!)








Viele Grüße

Uwe


DerAnfänger  
DerAnfänger
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 21.05.2020
Ort: Winnenden
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#4 von automotrice , 29.05.2020 00:08

Hi Uwe,

Zitat

Macht es Sinn, dafür einen komplett neuen Beitrag zu starten (um das doch sehr kleine Interesse an meinem Beitrag zu erhöhen...) und diesen zu Beenden/Löschen?



... dass auf deinen Beitrag erst mal wenig Resonanz kam, könnte daran liegen, dass es in etwa so rüberkam: "Ich weiß, dass meine Anlage wie ein Teller Spaghetti aussieht, aber das und nichts anderes will ich haben". Wenn du neugierig auf alternative Ideen bist, wird hier schnell Bewegung reinkommen. Von meiner Seite erst mal nur ein Gedanke: Wenn ich richtig verstehe, willst Du vor allem Fahrstrecke haben, zweigleisig, Personen und Güter "mit hoher Frequenz zum Bahnhof". Sein wir mal ehrlich: So ein ICE sieht dann gut aus, wenn er sich auf gerader Strecke präsentieren kann, und nicht wenn er sich eine gewundene Bergstrecke hochquält. Dein Zimmer hat etwas, was andere nicht haben: eine Längsseite (immerhin 410 cm) ohne Fenster und ohne Dachschräge, also frei verplanbar. WARUM sollte man diese auf 260 verkürzen?

Bin gespannt, welche Ideen kommen werden.
Viele Grüße
Markus


 
automotrice
InterRegio (IR)
Beiträge: 184
Registriert am: 08.05.2019
Spurweite H0, H0m
Stromart AC, DC, Analog


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#5 von E-Lok-Muffel , 29.05.2020 09:28

Zitat

Zitat

Macht es Sinn, dafür einen komplett neuen Beitrag zu starten (um das doch sehr kleine Interesse an meinem Beitrag zu erhöhen...) und diesen zu Beenden/Löschen?



... Wenn ich richtig verstehe, willst Du vor allem Fahrstrecke haben, zweigleisig, Personen und Güter "mit hoher Frequenz zum Bahnhof". Sein wir mal ehrlich: So ein ICE sieht dann gut aus, wenn er sich auf gerader Strecke präsentieren kann, und nicht wenn er sich eine gewundene Bergstrecke hochquält. Dein Zimmer hat etwas, was andere nicht haben: eine Längsseite (immerhin 410 cm) ohne Fenster und ohne Dachschräge, also frei verplanbar. WARUM sollte man diese auf 260 verkürzen?




Hallo Uwe,
Ich muss Markus hier zu 100% zustimmen, dass auch mir die Anlagen-Idee "kompakte Rechteckanlage" in EpVI mit Einsatz eines ICE4 und ganz engen Radien widerstrebt. Ich habe sogar noch kleinere Anlagen-Maße (s.u. Rheintal-Thread), kann mich aber dadurch retten, dass ich als EpIII-Fahrer auf kurze Wagen ~12 cm ausweiche und nur kurze Drehgestellwagen einsetze.
Wenn Du für Deinen ICE4 noch die Anschaffung von Ergänzungswagen planst, kommst Du bei einer Rechteckanlage ganz schnell an Grenzen, o.k. Du könntest die Strecke/den Bahnhof in die Diagonale legen (also eine "8") und damit noch ein paar cm rauskitzeln.
Entscheidend bei einer solchen Anlage, wie Du sie planst, ist für meine Begriffe der Anteil sichtbarer Strecke, nicht im Verhältnis sichtbar/unsichtbar, sondern im Verhältnis sichtbare Strecke/Platz und das Verhältnis längste sichtbare Strecke/gewünschte Zuglänge. Ich favorisiere für mich persönlich immer Anlagenvorschläge mit maximal sichtbarer Fahrstrecke. Du siehst das möglicherweise anders...
Mit einer Anlage an der Wand entlang, in der Mitte nur 80 cm tief, an den Kehren Erweiterung auf ca. 120 (unten abgerundet, damit das Fenster aufgeht), und einem "There-and-back-again"-Strecken-Verlauf (also einer großen Schleife) könntest Du auf Anhieb sieben Meter sichtbare Fahrstrecke (mit oder ohne Bahnhof) generieren, mit Bahnhof sogar Ausweichgleise für längere Züge (~2 m) plus schlanke Weichen, wenn gewünscht.

Wenn Du Deine Dostos und Deinen ICE weiter über R1 jagen willst, kannst Du das tun, ich bitte Dich nur, diese Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, entscheiden musst ganz allein Du...

Zu Deinem o.g. Problem: ich glaube, Du solltest den Titel Deines Threads ändern, um die Option anderer Anlagenformen in der Diskussion zuzulassen, dann kommt schon mehr Resonanz (in Deinem Eröffnungsbeitrag auf den Stift rechts oben klicken...)

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.630
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#6 von DerAnfänger , 29.05.2020 12:31

Zitat

Hi Uwe,

... dass auf deinen Beitrag erst mal wenig Resonanz kam, könnte daran liegen, dass es in etwa so rüberkam: "Ich weiß, dass meine Anlage wie ein Teller Spaghetti aussieht, aber das und nichts anderes will ich haben". Wenn du neugierig auf alternative Ideen bist, wird hier schnell Bewegung reinkommen. Von meiner Seite erst mal nur ein Gedanke: Wenn ich richtig verstehe, willst Du vor allem Fahrstrecke haben, zweigleisig, Personen und Güter "mit hoher Frequenz zum Bahnhof". Sein wir mal ehrlich: So ein ICE sieht dann gut aus, wenn er sich auf gerader Strecke präsentieren kann, und nicht wenn er sich eine gewundene Bergstrecke hochquält. Dein Zimmer hat etwas, was andere nicht haben: eine Längsseite (immerhin 410 cm) ohne Fenster und ohne Dachschräge, also frei verplanbar. WARUM sollte man diese auf 260 verkürzen?

Bin gespannt, welche Ideen kommen werden.
Viele Grüße
Markus




Hallo Markus,

danke für Deine Hinweise.

Habe daraufhin einen neuen Raumplan erstellt.

Weiß zwar so langsam nicht mehr wo ich meine Schränke und jetzt auch noch die MoBa Utensilien in meiner Wohnung unterbringen soll, aber das sieht man dann später.

Leider viel mir bei der Neuerstellung auf, dass Tür und Fenster in dem Haus-Grundriss, woher ich Maße übernommen hatte nicht maßstäblich ist!
Habe das jetzt korrigiert und so sieht die Sache natürlich ganz anders aus...
Fenster könnte ich das andere wie in den vorigen Plänen öffnen, aber mit der Tür wird es ein bisschen schwieriger. Da in diesem Bereich aber wahrscheinlich keine Gleise sind könnte man das sicher passend machen.

Bei der jetzigen Überlegung würde die MoBa fest mit einem Abstand von 40 cm zu 2 Wänden stehen. Wie sind da die Erfahrungswerte? Nach meinem Gefühl, bin ich mit 80 cm Freiraum für meinen Schreibtischstuhl doch eher eingeengt!
Deshalb vielleicht doch lieber auf Rollen??? Dann könnte man vielleicht auch wieder auf 160 cm Tiefe gehen?

Hier jetzt die neue Überlegung:


Viele Grüße

Uwe


DerAnfänger  
DerAnfänger
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 21.05.2020
Ort: Winnenden
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#7 von DerAnfänger , 29.05.2020 12:48

Zitat


Hallo Uwe,
Ich muss Markus hier zu 100% zustimmen, dass auch mir die Anlagen-Idee "kompakte Rechteckanlage" in EpVI mit Einsatz eines ICE4 und ganz engen Radien widerstrebt. Ich habe sogar noch kleinere Anlagen-Maße (s.u. Rheintal-Thread), kann mich aber dadurch retten, dass ich als EpIII-Fahrer auf kurze Wagen ~12 cm ausweiche und nur kurze Drehgestellwagen einsetze.
Wenn Du für Deinen ICE4 noch die Anschaffung von Ergänzungswagen planst, kommst Du bei einer Rechteckanlage ganz schnell an Grenzen, o.k. Du könntest die Strecke/den Bahnhof in die Diagonale legen (also eine "8") und damit noch ein paar cm rauskitzeln.
Entscheidend bei einer solchen Anlage, wie Du sie planst, ist für meine Begriffe der Anteil sichtbarer Strecke, nicht im Verhältnis sichtbar/unsichtbar, sondern im Verhältnis sichtbare Strecke/Platz und das Verhältnis längste sichtbare Strecke/gewünschte Zuglänge. Ich favorisiere für mich persönlich immer Anlagenvorschläge mit maximal sichtbarer Fahrstrecke. Du siehst das möglicherweise anders...
Mit einer Anlage an der Wand entlang, in der Mitte nur 80 cm tief, an den Kehren Erweiterung auf ca. 120 (unten abgerundet, damit das Fenster aufgeht), und einem "There-and-back-again"-Strecken-Verlauf (also einer großen Schleife) könntest Du auf Anhieb sieben Meter sichtbare Fahrstrecke (mit oder ohne Bahnhof) generieren, mit Bahnhof sogar Ausweichgleise für längere Züge (~2 m) plus schlanke Weichen, wenn gewünscht.

Wenn Du Deine Dostos und Deinen ICE weiter über R1 jagen willst, kannst Du das tun, ich bitte Dich nur, diese Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, entscheiden musst ganz allein Du...

Zu Deinem o.g. Problem: ich glaube, Du solltest den Titel Deines Threads ändern, um die Option anderer Anlagenformen in der Diskussion zuzulassen, dann kommt schon mehr Resonanz (in Deinem Eröffnungsbeitrag auf den Stift rechts oben klicken...)

Gruß
uLi



Hallo Uli,

danke. Habe den Titel jetzt (zum 2. mal) geändert.

Länger wird der ICE ganz sicher nicht. Ich hätte auch ein kürzeres Modell genommen, Gibt es aber leider nicht, so wie ich mir das vorstelle. Und der Neue der Ende des Jahres von Märklin heraus kommt, ist ja noch länger...

Außerdem war die Strecke für den ICE nur mit R2 und R3 geplant. R1 ist nur Nebenstrecke und noch nicht dargestellter Güterverkehr.

Ich möchte natürlich schon, dass man so viel Zug wie möglich sieht. Aber im Endeffekt muss man das ja nachher so gestalten, wie es der Platz hergibt.

Jetzt muss ich aber erst mal wissen, wie groß meine Grundplatte wird, dann kann man mit der Strecke weiter machen.


Viele Grüße

Uwe


DerAnfänger  
DerAnfänger
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 21.05.2020
Ort: Winnenden
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#8 von Joak , 29.05.2020 14:35

Hallo Uwe,

verstehe nicht so ganz Deine Planungsansätze. Warum möchtest Du Dir so einen riesigen Klotz in den Raum stellen, den keiner bewegen kann
Wie Markus und uLi schon angemerkt haben, wäre ein richtiger Lösungsansatz in einer adW Anlage mit 80 cm Tiefe. Da hättest Du noch genügend Freiraum für Schreibtisch, Schrank und-ich-weiß-nicht-was.
Du hättest dann eine Länge von 410 cm, und eine Breite von 100 cm - meinetwegen aus durchgehend bis oben - und oben eine Breite von 150 cm. Darauf diagonal eine "ICE"-Strecke in Form einer "8" für den automatischen Zugverkehr und eine kleine Nebenbahn zum spielen. Und wie uLi schon sagte: Du hättest eine sichtbare Strecke von mind. 700 cm für den Auslauf Deines ICE´s.


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de WIEDER ONLINE


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.218
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#9 von Mobatheoretiker , 29.05.2020 16:36

Zitat

Weiß zwar so langsam nicht mehr wo ich meine Schränke und jetzt auch noch die MoBa Utensilien in meiner Wohnung unterbringen soll, aber das sieht man dann später.



Hallo Uwe

Ganz einfach: unter der Anlage!

Wenn Du die Hauptstrecke der Anlage auf einer Höhe von 140 cm über dem Fußboden anordnest und darunter ggf. einen Schattenbahnhof auf einer Höhe von 100 cm, dann hast Du unter der Anlage volle 90 cm Höhe als Stauraum zur Verfügung.

Angenommen Du baust eine Anlage an der langen Wand mit einer Tiefe von 80 cm, dann kommst Du auf ein Stauvolumen von 0,8 x 4,1 x 0,9 = 2,95 Kubikmeter.

Du könntest z.B. die niedrigen Ivar-Regale von Ikea als Unterbau für die Anlage verwenden, dann hast Du ober den sichtbaren Teil der Anlage, den Schattenbahnhof auf einer Regalebene 40cm darunter und ganz unten jede Menge Stauraum.

Gruß,

Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 217
Registriert am: 03.12.2015


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#10 von DerAnfänger , 29.05.2020 18:34

Zitat

Hallo Uwe,

verstehe nicht so ganz Deine Planungsansätze. Warum möchtest Du Dir so einen riesigen Klotz in den Raum stellen, den keiner bewegen kann
Wie Markus und uLi schon angemerkt haben, wäre ein richtiger Lösungsansatz in einer adW Anlage mit 80 cm Tiefe. Da hättest Du noch genügend Freiraum für Schreibtisch, Schrank und-ich-weiß-nicht-was.
Du hättest dann eine Länge von 410 cm, und eine Breite von 100 cm - meinetwegen aus durchgehend bis oben - und oben eine Breite von 150 cm. Darauf diagonal eine "ICE"-Strecke in Form einer "8" für den automatischen Zugverkehr und eine kleine Nebenbahn zum spielen. Und wie uLi schon sagte: Du hättest eine sichtbare Strecke von mind. 700 cm für den Auslauf Deines ICE´s.



Hallo Hauke,

erst auch mal Danke für Deinen Beitrag, obwohl ich nicht ganz verstehe wie Du die Platte und die Strecke jetzt siehst...
Gibt es für diese Streckenführung ein Beispiel, damit ich mir sie vorstellen kann?

Was wird an dem 'Klotz' bei Deiner Variante entscheidend weniger?
Und wo sollte da dann noch Platz für einen Schrank sein?

In vielen Beiträgen hier und anderen Foren, habe ich gelesen, dass man sich einen Gang (mit bis zu 70 cm!!!) um die Anlage einplanen soll. Klingt für mich (bis auf die 70 cm) auch einleuchtend, damit man an die nicht einsehbaren Streckenabschnitte, die sich ja vorwiegend Hinten und Seitlich befinden, ran kommt.


Nachtrag. Hier noch der Plan, wie ich es verstanden habe, mit der Möglichkeit die Maße anzugeben.


Viele Grüße

Uwe


DerAnfänger  
DerAnfänger
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 21.05.2020
Ort: Winnenden
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#11 von DerAnfänger , 29.05.2020 18:42

Zitat


Hallo Uwe

Ganz einfach: unter der Anlage!

Wenn Du die Hauptstrecke der Anlage auf einer Höhe von 140 cm über dem Fußboden anordnest und darunter ggf. einen Schattenbahnhof auf einer Höhe von 100 cm, dann hast Du unter der Anlage volle 90 cm Höhe als Stauraum zur Verfügung.

Angenommen Du baust eine Anlage an der langen Wand mit einer Tiefe von 80 cm, dann kommst Du auf ein Stauvolumen von 0,8 x 4,1 x 0,9 = 2,95 Kubikmeter.

Du könntest z.B. die niedrigen Ivar-Regale von Ikea als Unterbau für die Anlage verwenden, dann hast Du ober den sichtbaren Teil der Anlage, den Schattenbahnhof auf einer Regalebene 40cm darunter und ganz unten jede Menge Stauraum.

Gruß,

Sascha



Hallo Sascha,

das ist eine sehr gute Idee und wird von mir weiter verfolgt.
Aber 140 cm erscheint mir doch ein bisschen hoch
Ich habe zwar den SBF im UG verworfen, aber 100 cm ist mir eigentlich auch noch zu viel. Aber da wird es sicher etwas passendes geben. Zu meinem Schreibtisch gehört ja z.B. auch ein Rollcontainer.
Hatte bei dem Schrank zwar eher an eine Art Vitrine gedacht, wo die Züge bzw. Zug OVP's mit oder ohne Inhalt im oberen Bereich stehen und unten die sonstigen benötigten Komponenten lagern. Aber damit hätten wenigstens die Komponenten ihren Platz.


Viele Grüße

Uwe


DerAnfänger  
DerAnfänger
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 21.05.2020
Ort: Winnenden
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#12 von roxXx5 , 29.05.2020 18:59

Hallo Uwe, die Höhe der Anlage kannst du anhand deiner Körpergröße wohl selbst am besten beurteilen. Aber die Idee unter Platte den Raum als Stauraum zu nutzen ist wahrscheinlich das beste. Und im Zweifel ist Rollen des Material meist eh auf der Anlage und im eventuellen Schattenbahnhof.

Ansonsten gibt es ja noch Vitrinen die man an die Wand hängen kann oder Trainsafekassetten.

Die eigene Erfahrung zeigt mir zumindest an der Wand entlang mit maximal 70cm Tiefe (Ausnahme Kehrschleifen) bietet am wenigsten Ärger.

Das ist auch der Grund warum ich schon neu Plane, obwohl die aktuelle Anlage nicht fertig ist.

Viele Grüße Rolf


Meine M-Gleis Anlage im Bau:
viewtopic.php?f=15&t=182733


roxXx5  
roxXx5
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 253
Registriert am: 20.02.2017


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#13 von automotrice , 29.05.2020 20:11

Zitat

Was wird an dem 'Klotz' bei Deiner Variante entscheidend weniger?
Und wo sollte da dann noch Platz für einen Schrank sein?



Hallo Uwe,
Hauke meinte eine Anlagentiefe von 80 cm; der "Klotz" hat 150. Vorteil: Man kann drübergreifen (oder drunter) und braucht ergo dahinter keinen Durchgang mehr. Deshalb eben "an-der-Wand-entlang".
Ein Beispiel für so ein Konzept? Hier, besonders charmant: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=81658
Geht allerdings an mehreren Wänden entlang, aber extra für dich mit ICE , und die Frage nach den Schränken wird auch beantwortet.
Viele Grüße
Markus


 
automotrice
InterRegio (IR)
Beiträge: 184
Registriert am: 08.05.2019
Spurweite H0, H0m
Stromart AC, DC, Analog


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#14 von DerAnfänger , 29.05.2020 20:16

Zitat

Hallo Uwe, die Höhe der Anlage kannst du anhand deiner Körpergröße wohl selbst am besten beurteilen. Aber die Idee unter Platte den Raum als Stauraum zu nutzen ist wahrscheinlich das beste. Und im Zweifel ist Rollen des Material meist eh auf der Anlage und im eventuellen Schattenbahnhof.

Ansonsten gibt es ja noch Vitrinen die man an die Wand hängen kann oder Trainsafekassetten.

Die eigene Erfahrung zeigt mir zumindest an der Wand entlang mit maximal 70cm Tiefe (Ausnahme Kehrschleifen) bietet am wenigsten Ärger.

Das ist auch der Grund warum ich schon neu Plane, obwohl die aktuelle Anlage nicht fertig ist.

Viele Grüße Rolf



Hallo Rolf,

das mit 'an der Wand' habe ich auch schon ins Auge gefasst
Das Problem ist, dass man es ja irgendwie erreichen sollte...

Über meinem Schreibtisch hängt in voller Breite gedanklich auch schon ein Regal mit 3 Böden für meine ganzen Ordner, die jetzt gerade annähernd 2/5 des jetzigen Schrankes belegen. (Da muss ich dann auch noch Berechnungen anstellen, was ich für Bohlen verwenden muss und ob es Schwerlastanker zur Befestigung werden müssen )

Bei der Höhe werde ich wohl eher bei meinen 75 cm bleiben, da ich die Anlage im Sitzen und im Stehen bedienen möchte.


Viele Grüße

Uwe


DerAnfänger  
DerAnfänger
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 21.05.2020
Ort: Winnenden
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#15 von DerAnfänger , 29.05.2020 20:39

Zitat


Hallo Uwe,
Hauke meinte eine Anlagentiefe von 80 cm; der "Klotz" hat 150. Vorteil: Man kann drübergreifen (oder drunter) und braucht ergo dahinter keinen Durchgang mehr. Deshalb eben "an-der-Wand-entlang".
Ein Beispiel für so ein Konzept? Hier, besonders charmant: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=81658
Geht allerdings an mehreren Wänden entlang, aber extra für dich mit ICE , und die Frage nach den Schränken wird auch beantwortet.
Viele Grüße
Markus



Hallo Markus,

das ist ja wirklich eine interessante Lösung. Die Anlage einfach ins Chaos integriert (habe nur die ersten 3 der 139 Seiten angeschaut!)

Damit weiß ich aber leider immer noch nicht, wie ihr das mit der 'diagonalen 8', 'Bahnhof in der Diagonalen' gemeint ist.

Mit 'an der Wand' hatte ich weiter oben ja schon wegen der Zugänglichkeit von nicht sichtbaren Bereichen, meine Bedenken angemeldet.


Viele Grüße

Uwe


DerAnfänger  
DerAnfänger
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 21.05.2020
Ort: Winnenden
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#16 von automotrice , 29.05.2020 22:25

Zitat

Damit weiß ich aber leider immer noch nicht, wie ihr das mit der 'diagonalen 8', 'Bahnhof in der Diagonalen' gemeint ist.


Hallo Uwe,
ich muss mich korrigieren, Hauke meinte etwas anderes - da hatte ich wohl seinen Beitrag nicht genau genug gelesen.

Zitat

eine Breite von 100 cm - meinetwegen aus durchgehend bis oben - und oben eine Breite von 150 cm.


das ist mir jetzt selber nicht ganz klar.
Was ich meine, ist: Diese Wand von 410 cm musst Du voll nutzen, und die Anlage ansonsten so gestalten, dass Du von hinten nicht dran musst. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, ich lehn mich jetzt mal zurück und warte, was Dir außer den klassischen max. 80 cm Tiefe mit Verbreiterung an den Enden noch angeboten wird. Inzwischen wiederhole ich, was ich schon öfters empfohlen hab: Geh im Forum spazieren ("Meine Anlage" oder auch die Bauberichte, oder die Gleisplan-Datenbank) und schau dir an, was für Wahnsinns-Dinger die Stummis so bauen - und dabei ist keines (oder fast keines) wie das andere.
Viele Grüße
Markus


 
automotrice
InterRegio (IR)
Beiträge: 184
Registriert am: 08.05.2019
Spurweite H0, H0m
Stromart AC, DC, Analog


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#17 von Joak , 30.05.2020 18:24

Hallo zusammen,

@Markus
Deine Interpretation war schon richtig, Markus. 80 cm Anlagentiefe! Die 100 cm hätte ich auch noch OK gefunden wenn Uwe die 80 zu schmal gefunden hätte

@Uwe
Dein neuer Raumplan entspricht genau dem, was ich meinte. Und Stauraum hat man unter einer Anlage in Rollcontainern mehr als genug. Die kann man dann - bei evtl. größeren Havarien - bequem hervorziehen um von unten an die Anlage heran zu kommen.
Als Thema könnte ich mir folgendes vorstellen:

Direkt an der Wand entlang eine ICE Neubaustrecke auf modernen Brückenkonstruktionen, wo Dein ICE auch mal ICE sein darf...
Die Strecke verschwindet dann in einem Tunnel mit Wendel und taucht dann vorne am Anlagenrand wieder auf, diesmal aber als Altbaustrecke an dem ein Abzweig zu Deinem Nebenbahn Endbahnhof liegt. Dieser würde im Norden Deiner Anlage liegen. Die Altbaustrecke führt dann wieder über einen Wendel auf die Neubaustrecke. In den Wendeln integriert sind Abfahrten in den SBF

Mal grob meine Idee.


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de WIEDER ONLINE


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.218
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#18 von kleiner Wolf , 30.05.2020 19:04

Zitat

@Uwe
Dein neuer Raumplan entspricht genau dem, was ich meinte. Und Stauraum hat man unter einer Anlage in Rollcontainern mehr als genug. Die kann man dann - bei evtl. größeren Havarien - bequem hervorziehen um von unten an die Anlage heran zu kommen.
Als Thema könnte ich mir folgendes vorstellen:
Direkt an der Wand entlang eine ICE Neubaustrecke auf modernen Brückenkonstruktionen, wo Dein ICE auch mal ICE sein darf...
Die Strecke verschwindet dann in einem Tunnel mit Wendel und taucht dann vorne am Anlagenrand wieder auf, diesmal aber als Altbaustrecke an dem ein Abzweig zu Deinem Nebenbahn Endbahnhof liegt. Dieser würde im Norden Deiner Anlage liegen. Die Altbaustrecke führt dann wieder über einen Wendel auf die Neubaustrecke. In den Wendeln integriert sind Abfahrten in den SBF
Mal grob meine Idee.


Hallo Hauke,
ich glaube das Problem wird die Höhe des Fensters sein, denn hier werden 95 cm angegeben.
Wenn das Fenster komplett geöffent werden soll muss die oberste Ebene bei 85 cm liegen.
Da 10 cm für die Tunnelung benötigt werden.
Wenn du dann weiter von zwei Wendeln sprichst um auf die untere Altbaustrecke zu kommen muss man nochmals 10 cm abziehen.
Also würde diese Ebene bei 75 cm liegen.
Wenn man 30 cm als besten Abstand für den Sbf ansetzt landen wir bei 45 cm abzüglich der Rahmenhöhe von 10 cm, wenn Holz verwendet wird.
Ergibt sich eine lichte Höhe von 35 cm als Stauraum.

Hier mal was zur Inspiration.


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#19 von DerAnfänger , 30.05.2020 20:02

@Hauke/Roland, vielen Dank!

Jetzt habe ich endlich ein Bild vor Augen wie das hier gemeint ist

Werde mit diesen Plattenmaßen die nächsten Tagen mal versuchen eine Strecke zu planen en:

Aber mal im Ernst, das hat doch aber schon eine gewisse Ähnlichkeit zu meiner ursprünglichen Planung. Bei mir war die Schnellbahntrasse zwar nur eingleisig und führte direkt über den Bahnhof, aber sonst

Das mit dem Fenster selbst ist außerdem kein Problem. Im Augenblick öffne ich immer das Linke komplett (deshalb im Grundriss auch als Volllinie). Aber das kann man auch kippen. In Zukunft kann ich dann ja das Rechte (was man nicht kippen kann ) ganz öffnen und das Linke ggf. schräg stellen.
Viel mehr Sorgen macht mir da das Rollladenband und der Heizungsregler :


Viele Grüße

Uwe


DerAnfänger  
DerAnfänger
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 21.05.2020
Ort: Winnenden
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#20 von kleiner Wolf , 30.05.2020 20:32

Zitat

Viel mehr Sorgen macht mir da das Rollladenband und der Heizungsregler :


Hallo Uwe,
die beiden Komponenten sollten keine Sorgen machen.
Es gibt elektrische Gurtaufwickler und auch Thermostate.
Teilweise sind diese sogar über eine App. per Smartphone ansteuerbar.
Lees nur eine Frage des Preises.


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#21 von automotrice , 31.05.2020 01:25

Zitat

Aber mal im Ernst, das hat doch aber schon eine gewisse Ähnlichkeit zu meiner ursprünglichen Planung. Bei mir war die Schnellbahntrasse zwar nur eingleisig und führte direkt über den Bahnhof, aber sonst

schön dass Du das so locker nimmst, Uwe!
Roland hat dir ja ein Klasse Bild rausgesucht um deinen Appetit anzuregen.
Wenn Du kein Problem damit hast, dass ein Zug über deinen Schreibtisch fährt, wäre auch eine Erweiterung auf diesen Grundaufbau denkbar:

Dann wären die Schränke halt wieder unter der Anlage. Aber eigentlich find ich die letzte Skizze, die du eingestellt hast, eine super Basis. Lässt Dir gemütlichen Aufenthalt im Raum und eine ganze große Wand für die MOBA.

Viele Grüße!
Markus


 
automotrice
InterRegio (IR)
Beiträge: 184
Registriert am: 08.05.2019
Spurweite H0, H0m
Stromart AC, DC, Analog


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#22 von Mobatheoretiker , 31.05.2020 01:46

Zitat

Bei der Höhe werde ich wohl eher bei meinen 75 cm bleiben, da ich die Anlage im Sitzen und im Stehen bedienen möchte.



Hallo Uwe

Willst Du Deine Züge nur aus der Hubschrauberperspektive sehen?
Erfahrene Modellbahner bauen eher so daß die Hauptebene der Anlage (z.B. der Bahnhof) knapp unter Augenhöhe liegt.
Das entspricht dann mehr einer natürlichen Sichtperspektive, entsprechend etwa aus dem 4. oder 5. Stock eines Hauses nahe der Bahnlinie.

Das wäre in sitzender Position ca. 100 cm und stehend ca. 140-150 cm, je nach Körpergröße.
Wenn Dich keine Dachschräge zwingt niedriger zu bauen würde ich Dir eher zu 100 cm bei sitzender Position raten.
Dann hast Du auch mehr Stauvolumen unter der Anlage.

Gruß, Sascha


filipowsky hat sich bedankt!
Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 217
Registriert am: 03.12.2015


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#23 von bjb , 31.05.2020 09:52

Hallo Uwe, hallo Planungsgemeinde,

ich denke jetzt sind alle Möglichkeiten für eine Anlagenplatzierung im Raum aufgezeigt worden. Von an der Wand lang über eine im Raum stehende U-Anlage bis zur Rechteckanlage an der Wand oder verschiebbar.
Ist nicht einfach da eine Entscheidung zu treffen. Erst recht nicht, wenn im Raum auch noch ein Schreibtisch mit allem Drum und Dran Platz finden sollen.

Mir persönlich würde eine verschiebbare R-Anlage in dem Raum am ehesten zusagen. Die Anlagenfläche hat dann schon eine schöne Größe auf der man einiges darstellen kann und man ist bei der Anlagentiefe nicht so eingeschränkt wie bei einer "An der Wand entlang Anlage". Die Platzierung in der linken oberen Ecke vom Raum finde ich nicht schlecht. Im späteren Betrieb kann die Anlage ganz in der Eck stehen, so ist in der Raummitte und beim Schreibtisch genügend Platz. Mit einer cleveren Verschiebemöglichkeit kann die Anlage zum Aufbau und für spätere Wartungszwecke ein Stück weit in den Raum verschoben werden. Die Wartungsgänge würde ich allerdings etwas größer planen, 40cm sind da doch sehr eng.

Ich hätte somit eine Idee für eine R-Anlage mit 360x155cm Größe. Unter der Anlage könnte eine Art Schranksockel (für Stauraum) mit 360x100cm die Basis für die darüber verschiebbare Anlage bilden. Der Schranksockel müsste dann 55cm von der linken Wand entfernt stehen und auf dem Schranksockel kann die Anlage mit Gleitschienen um 55cm hin und her geschoben werden. Das ist bei der Größe sicher machbar und geht auch ohne große Erschütterungen damit die Fahrzeuge nicht aus den Schienen springen.



Hier nun meine Idee von einer modernen Bahn (Plan um 90° gedreht zur besseren Übersicht im Bildschirmformat) und einer Darstellung mit getarntem Durchgangsbahnhof. Da können die modernen Züge schön über die Anlage brausen.

Mindestradius R2 und max. Steigung von 3%, wenn man einen Teil der Bahnhofseinfahrt schon in die Steigung legt. Dürfte aber kein Problem sein, ich habe damit bisher bei größeren Radien keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Ich hoffe es hilft Dir bei der Anlagenfindung weiter.

Mit herumschiebenden Grüßen


BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
von dort geht es auch weiter nach "Hundling" und in "Mein kompaktes BW im Gleisdreieck"
Meine C-Gleis Gleispläne findet Ihr unter: Gleispläne und dort dann unter Plansammlungen C-Gleis


 
bjb
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.088
Registriert am: 20.04.2007
Gleise M-K-C und 1(Maxi)
Steuerung CS2


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#24 von Joak , 31.05.2020 14:29

Hallo zusammen,

@Roland.
Dein Bild trifft meinen Grundgedanken sehr genau
Die Abmessungen müssten in einer genaueren Planung ermittelt werden.


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de WIEDER ONLINE


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.218
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Märklin C-Gleis, 4-6 qm, Wiesel unter Dampf und Diesel von Schorndorf nach Laufenmühle + öPNV und ICE4, Hilfe erwünscht

#25 von DerAnfänger , 16.09.2021 19:01

Hallo zusammen.

Erstmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich über ein Jahr nichts von mir hören lassen habe!

Und dann nochmal einen herzlichen Dank an alle die mir hier Tipps gegeben haben.

Ich weiß jetzt auch nicht mehr wie sich was hintereinander ereignet hat, aber auf jeden Fall habe ich viel geplant und überlegt.

Ich habe z.B. auf meinem Probeaufbau basierend eine Stecke mit eingleisiger Schnellbahntrasse geplant:



Ist natürlich völliger Blödsinn. Mit den Mängeln brauche ich gar nicht erst anfangen...


Dann eine Planung mit Ausnützung des vorhandenen Raumes nach Komplettumbau Arbeitszimmer mit 2-gleisiger Schnellbahntrasse:



Hier waren natürlich auch unzählige Mängel zu beanstanden:
viel zu wenig SBF Gleise für Personenverkehr
viel zu kurze SBF Gleise für Güterverkehr
Raum für Güterstrecke zu klein
Steigungen teilweise zu groß
Gleiswendel nur eingleisig



Irgendwann habe ich dann beschlossen das Arbeitszimmer nur teilweise umzubauen und die Plattengröße somit auf 3 x 1,2 m (mit Option, jeweils plus 10 cm) zu begrenzen.
Des weiteren habe ich den ICE4 verkauft, da ich den Eindruck hatte, dass ich ihn bei meinen Platzverhältnissen sowieso nicht vernünftig zum Laufen bringe und in Schorndorf eh kein ICE fährt.

Ich habe dann lange verschiedene Ansätze verfolgt, bis ich zu einem Ergebnis kam, das jetzt leider wieder auf 3,2 x 1,4 m gewachsen ist und eigentlich auch umfangreicher ist als gewünscht...

Dafür möchte ich aber einen neuen Beitrag erstellen.

Link dazu, demnächst hier:


Viele Grüße

Uwe


DerAnfänger  
DerAnfänger
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 21.05.2020
Ort: Winnenden
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+
Stromart AC, Digital


   

Familenanlage Retzendorf - Kreisverkehr und realistischer Betrieb auf 3,4 x 2,5m
Von Sankt Hofen nach Dummelsmoos - reloaded nach MiniMax-Art

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz