Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#1 von Dani-Pue , 19.10.2021 20:17

Hallo zusammen,
mein Name ist Daniel und ich hatte die Idee, meine alte Fleischmann H0 Anlage aus dem Schuppen wieder zum laufen zu bringen und irgendwann mit meinem aktuell 1 3/4 Jahre alten Sohn zu spielen.
Meine Fleischmann Gleise ohne Rettung sind von meiner Jugend sprich aus dem Jahr 1989 (hab nen alten Fleischmann Katalog gefunden )
So ich hab mich für einen Gleisplan entschieden und die fehlenden Gleise über Ebay gekauft.
So schön so gut.

Ein bekannter meinte nun, mach das ganze doch digital gleich.
An sich eine schöne Idee und nun habe ich mich angefangen damit auseinander zu setzen.
Meine Idee ist aktuell, ein StarterSet von Roco mit der Z21 zu kaufen, so bekommen ich die Z21, eine digitale Lok und ein Anschlussgleis.
Aus meiner Sicht die günstigste Idee und ich kann das ganze mal ausprobieren.
Ob das die beste ist, weiß ich nicht.

Meine Frage ist nun, wie kann ich am einfachsten das Anschlussgleis von Roco (ROCO LINE mit Bettung) mit meinem besteheden Fleischmann H0 Gleise verbinden.
1.) Mache ich das am besten mit den 6437 - Übergangs-Schienenverbinder um die 2,5 auf 2,1 abzufangen und die Rettung mach ich über meine Anlage
2.) Wäre ein Piko Übergangsgleis die einfachere Variante?
3.) Oder löte ich den digitalen Stromanschluss an meine bestehendes Fleischmann Gleis? Wobei ich nicht der Experte fürs löten bin?
4.) was würdet Ihr machen?

So Ihr versteht hoffentlich meine Fragen und habt Tipps für mich.
Vielen Dank in Voraus
Gruß
Daniel

Wenn das alles gut geht, dann kommt als nächstes die Frage, wie bekomme ich meine alten Loks digitalisiert... dazu aber dann später


Dani-Pue  
Dani-Pue
Beiträge: 5
Registriert am: 18.10.2021

zuletzt bearbeitet 19.10.2021 | Top

RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#2 von 8erberg , 20.10.2021 14:18

Hallo,

willkommen und viel Spaß als Wiedereinsteiger beim schönen Hobby Modelleisenbahn.

Ein ganzes Startset hat natürlich den Preisvorteil, meist sind die Teile ja "subventioniert", Du kannst auch mal vergleichen was Dir Zentrale und eine digitale Lok alleine kosten.

Als erstes: wenn an den alten Fleischmann-Anschlußgleisen Entstörelemente sind müssen die raus, das stört das digitale Signal.

Du kannst die Gleise einfach "stumpf" verbinden, Oberkante der Schiene sollte auf gleiche Höhe liegen, das reicht, beim Modulbau wird einfach der Gleisverbinder abgezogen und das Endgleis auf eine Pertinaxplatine aufgelötet, damit der Abstand stimmt.

Decodereinbau kann man nicht pauschalieren, es gibt Loks da ist es sehr einfach, Analog-Stecker abziehen, Decoder einstecken, fertig. Bei anderen muss man erst einmal Platz schaffen.
Fies ist bei Fleischmann das oft übers Motorschild ein Massekontakt (zum Lokgehäuse) hat, das muss unterbunden werden, siehe z.B. http://www.hp-pfeiffer.de/digiuebe/digiuebe.htm#DCC-Format

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#3 von Dirk75 , 20.10.2021 15:44

Hallo Daniel,

ich habe einfach das Kabel von Roco durchgeschnitten, mir Brawa 2 poliges Kabel gekauft und das Roco-Kabel mit dem Kabel von Brawa über eine Lüsterklemme verbunden. Das Kabel von Brawa geht in die Anschlussklemmen von Fleischmann. Denn ich fahre noch mit dem Fleischmann Profi Gleis. Das Kabel von Roco war zu dick für die Anschlussklemmen von Fleischmann.

Viele Grüße
Dirk


Dirk75  
Dirk75
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 254
Registriert am: 11.12.2010
Ort: Berlin
Gleise Trix C Gleis
Spurweite H0, G
Stromart DC, Digital


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#4 von Dreispur , 20.10.2021 16:45

Hallo !

Anschlußschiene leicht gemacht .
Man lötet auf der Unterseite eines Schienenverbinder eine Litze an 0,25 oder besser 0,35 qmm . Länge nach Bedarf oder minimum 25cm . So kann man die Drähte an eine Ringleitung von 1,0 qmm anschliessen was auch bestens bewährt ist . Alle ca. 1,20 Meter eine Einspeisung .
Alle Drähte die zur Schienenanschlüße gehören sollte min . 0,25 qmm sein optimal 0,35 qmm um auch den benötigten Strom zur Schiene zu bringen .
Werden Rückmelder für Softwaresteuerung eingestzt so auch bis zum Rückmelder 1,0qmm Draht und bis zur Schiene 0,35qmm . Die Rückmelder sind meist bis 2,5 Amp.belastbar .Aber eine Sichere Stromversorgung durch genügend Drahtquerschnitt verhindert unnötiges Fehlverhalten im Betrieb .
Die in Set beigestellten Drähte sind nur für eine Lok gedacht .Im Digital können ja mehrere Lok in einen Abschnitt unabhängig fahren somit ist ein größerer Querschnitt von nöten .
In einen Anschlußgleis von Sets muß unbedingt wenn vorhanden der Entstörkondensator entfernt werden . Auch darf bei einer digitalen Anlage kein entstörkondensator im Schienennetz sein . Dieser würde das Digitalsignal massiv stören und es kommt auch zu Kurzschlußmeldung , Abschalten der Centrale bzw. im schlimmsten Fall ein zerstören der Centrale / Anschlußbox .

Das sind meine Erfahrungen von Anlagegröße L-Form Schenkelmaß 3,6x 2,7 tiefe 1,35 rundum zugänglich .
Die Entstörkondensatorgeschichte erlebte ich auch als ich versehentlich einen Piko Anschlußclips mit Kondensator erwischte .
Ständiges ausschalten der Intellibox bis ich den Kühlkörper riechen konnte . Da hat es sofort geklingelt was ich falsch machte .

Für unterschiedliche Gleishersteller bzw. Schienen gibt es Ausgleichstücke / Schienenverbinder .
Was das löten an den Schienen oder Verbinder angeht etwas mit dem Dremmel anschleifen und löten mit Flußmittel .Geht gut eventuell etwas üben aber nach ca. 10 Lötstellen ist der Dreh raus . Lötzinn reich 1mm Lötdraht .
Du kannst auch auf der Aussenseite der Schiene x-beliebigen Ort einen Draht anlöten . So machte ich es auch ,ein Loch knapp an der Schiene gebohrt Draht durchstecken damit man unten sieht wo rauskommt anlöten und anschließend fertig durchziehen . etwas mit Farbe kaschieren sieht man fast nichts.
Wenn die Schienen / Gleise alle gut liegen wenn geht mit Schrauben befestigen . Ich mußte die vorgegebenen Löcher in der Schwelle öfter mit einen dünnen Bohre , mit Dremmel , grösser machen . Es hätte die Schwelle gegengedückt weil die Schraub enicht ziehen konnte . Schraube war fest in der Schwelle und bis die Schraube im Holz griff wurde die Schien hochgehoben .Löch vergrössert ,bei härteren Holzstellen auch mit noch kleineren Bohrer vorgebort und schon war eine gerade feste Verschraubung erreicht .Gibt nichts blöderes als wenn die Zuge daherhoppeln oder sogar Stromunterbrechungen Rad / Schienen ist . im digital PC steuern fatal .
Auch darauf achten das die Verbinder richtig sitzen nicht labbrig vor verschrauben . Mit dem Finger die Innenseite der Schiene prüfen das kein Grat ist , gegebenfals entgraten . Sokönnen keine Räder auffahren und aushebeln . Wichtig in Kurven und bei Wendel .
Denke für den Gleisaufbau gibt es nicht MEHR zu erzählen . Viel geschrieben aber bei einen soliden Aufbau sind das alles Schritte die irgendwie so nebenher geschehen .
Also guten Mutes es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen . Guten Erfolg !


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.064
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#5 von maybreeze , 20.10.2021 18:58

Servus Daniel,

ich denke, dass Deine Strategie zur Wiederbelebungsmaßnahme Deiner Fleischmann-Anlage vernünftig ist: Starterkit mit z21 ist eine gute Wahl. Alles weitere haben Dirk und Anton oben ausführlich erklärt.

Nachdem Sohnemann noch klein ist würde ich Dir empfehlen, ein Startset mit einer "Opferlok" zu kaufen: Sie darf kaputt gespielt werden, es darf was abbrechen. Erst ab etwa 5 oder 6 Jahren entsteht Verständnis für "Wertvolles". Eine Diesellok ist am ehesten grifffest.
Empfehlenswert sind offene Wagen (vom dem Gebrauchtmarkt egal welcher Marke, nur Gleichstromachsen sollten sie haben), sie erhöhen wegen der Beladungsmöglichkeit den Spielspaß und auch die Ausdauer für's Spiel. Allerlei Schachteln stellen Gebäude, Landschaft und natürlich unbedingt notwendige Tunnels dar.


Liebe Grüße aus Wien
Klaus
------------------
© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung

WIESTST - 5. Wiener Stummi-Stammtisch Do 16.3.2023 ab 17 Uhr Waldtzeile

🇦🇹 KLEINBAHN - ein (wesentliches) Stück österreichischer Modellbahngeschichte in 46 Fortsetzungen

🎄 22 Anlagen-Besuchstipps - war mein Adventkalender 2022


 
maybreeze
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.958
Registriert am: 13.02.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 20.10.2021 | Top

RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#6 von Dani-Pue , 20.10.2021 19:41

Hallo Zusammen,
vielen Dank für die Antworten. So langsam wird es ein wenig klarer.
Ja ich denke auch mit einem Startset mit der Z21 und einer billigen Diesellok passt das für den Anfang.

Und wenn alles gut geht, kann ich meine bestehenden Loks ja noch umbauen oder umbauen lassen.

Eine Frage hätte ich noch. Wenn ich @Dreispur richtig verstanden habe, sollte ich alle 1,2 Meter eine Einspeisung vornehmen. So groß wird die Anlage aktuell nicht (platte 2 x 1 meter mit 2 Bahnen) (NOCH Mittenwald Fertiggelände ist meine Vorlage) , aber ich habe vor auch mehrere Züge fahren zu lassen, daher ja die Idee mit der Digitalisierung. Ich habe noch einige von den Fleischmann Anschlussklemmen 6400. Haben die einen Endstörkondensator oder könnte ich die auch einfach nehmen um den Strom an die Schiene zu bringen?

Danke und Gruß
Daniel


Dani-Pue  
Dani-Pue
Beiträge: 5
Registriert am: 18.10.2021


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#7 von maybreeze , 20.10.2021 20:17

Servus Daniel,

ich denke, da reicht vorerst eine Einspeisung - hängt ein wenig auch von der geplanten Weichenanzahl bzw. vom Gleisplan ab. ich fahre 50-70m Parkettbahn mit einer Einspeisung ...


Liebe Grüße aus Wien
Klaus
------------------
© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung

WIESTST - 5. Wiener Stummi-Stammtisch Do 16.3.2023 ab 17 Uhr Waldtzeile

🇦🇹 KLEINBAHN - ein (wesentliches) Stück österreichischer Modellbahngeschichte in 46 Fortsetzungen

🎄 22 Anlagen-Besuchstipps - war mein Adventkalender 2022


Dani-Pue hat sich bedankt!
 
maybreeze
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.958
Registriert am: 13.02.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#8 von Dreispur , 20.10.2021 20:42

Hallo !





Eine Möglichkeit wo wirklich Teilabschnitte vor und nachWeiche eingespeist wird . Damit werden mögliche Schwachstellen der Weiche beidseitig versorgt . Bei Nr. 1 wird eine Verbindung hergestellt .
So sollten kaum bis keine Ausfälle vorkommen . Bei einer Anlage deiner Größe 2 x1 Meter ein durchaus vertretbarer Drahtaufwand .
Es zeigt einmal mit gesammte Stromversorgung und einmal mit abschaltbaren Abstellgleise .
Mit abschaltbaren Abstellgleise kann auch mit analog Trafo mit Drehregler gefahren werden.
Die Abstellgleise werden am roten Pol gleich bei Kreuzungsweiche eine Trennstelle gemacht .
Nr. 2 , 3 und 4 wird ein Schalter zum zu oder abschalten gemacht .
Hoffe es ist verständlich .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dani-Pue hat sich bedankt!
Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.064
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 20.10.2021 | Top

RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#9 von drum58 , 20.10.2021 20:47

Hallo Daniel,

die Anschlussklemmen kannst Du verwenden, da ist kein Kondensator verbaut (wo auch?).

Deine alten Loks kannst Du sicher digitalisieren, Du musst nur darauf achten, dass das Motorschild keine Verbindung zwischen Gleis und Motorkohlen hat. Die lässt sich fast immer auftrennen, nur bei Ganzmetallbau-Motorschilden ist ein Tausch erforderlich.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.921
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#10 von Dani-Pue , 21.10.2021 19:47

Vielen Dank für die vielen Antworten.
Echt super das man hier so schnell gute Antworten bekommt.


Ich werde berichten, was daraus geworden ist und bei der Digitalisierung der Loks mich vielleicht auch wieder melde.


maybreeze hat sich bedankt!
Dani-Pue  
Dani-Pue
Beiträge: 5
Registriert am: 18.10.2021


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#11 von Dani-Pue , 27.10.2021 21:47

Guten Abend,
So Startpaket ist da. Vorhandenes Kabel an der Anschlussklemme 6400 mit der Klemme der Z21 verbunden und der neue Zug fährt.
Isolierverbinder entfernt und sie fährt auf beiden Kreisen.
Hätte nicht gedacht, dass das so einfach ist. Hab mir so viele Gedanken gemacht, wie das mit dem Strom funktioniert…..

Nun muss ich schauen, wo ich weitere Einspeispunkte mache und wie ich nun am einfachsten die Loks digitalisiert bekomme. Ich glaub ich muss mir da jemand suchen wo mir weiter hilft.

Habt ihr hier Empfehlungen?

Schönen Abend
Gruß Daniel


Dani-Pue  
Dani-Pue
Beiträge: 5
Registriert am: 18.10.2021


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#12 von drum58 , 27.10.2021 21:58

Hallo Daniel,

damit hast Du das Grundprinzip digitaler Modellbahn umgesetzt. Ob Du überhaupt weitere Einspeisungen brauchst, hängt von Deinen weiteren Wünschen ab. Da digital jede Lok individuell angesteuert wird, brauchst Du fürs Fahren keine weiteren Einspeisungen und auch keine Trennstellen. Wenn Du irgendwann mal über PC steuern willst, brauchst Du Trennstellen und Einspeisungen über Rückmelder, damit die Software weiß, ob und wo Fahrzeuge sind.

Zum Digitalisieren Deiner Loks findest Du hier sicher Hilfe, dazu müssen wir aber wissen um welche Loks es geht und was für Motoren (und ggf. Motorschilde) verbaut sind.

Gruß
Werner

Zum Thema Motorschild findest Du einiges bei HP Pfeiffer, leider lange nicht aktualisiert, aber trotzdem gut:
http://www.hp-pfeiffer.de/digi_umbau1/fl...orschilde01.htm


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.921
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 27.10.2021 | Top

RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#13 von Dani-Pue , 27.10.2021 22:15

Danke Werner,

Ich habe 4 Fleischmann Loks: 4235, 4230, 4181 und 4438, welche ja dann umgebaut werden müssen.

Na ich muss auch noch überlegen, ob ich die Weichen mit digitalisiere? Es war geplant diese über die schönen alten grünen Weichensteller zu schalten, aber vielleicht macht das Sinn?

Noch eine Frage wegen Rückmelder? Ich würde gerne an einer spezifischen Stelle vor der Berg da fahrt automatisch drosseln lassen. Hierzu benötige ich dann Rückmelder und eine PC Steuerung?

Danke und Gruß
Daniel


Dani-Pue  
Dani-Pue
Beiträge: 5
Registriert am: 18.10.2021


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#14 von maybreeze , 28.10.2021 08:43

Servus Daniel,

ich denke, dass Du im modellbahnerischen Zusammenhang mit Deinem Sohn um etwa 5 Jahre voraus bist (klassisches Syndrom von Vätern und Großvätern).

Erst dieser Tage hatte ich ein jugendliches Familienmitglied (nicht ganz 7) zu Gast. Ich habe ihm Schienenmaterial für einen Schienenkreis mit Abzweigung bereit gestellt, dazu eine KLEINBAHN D100 (die klassische Dreiachs-80er) mit ein paar Waggons. Weil der junge Mann nicht modellbahnverwöhnt ist (obwohl Brio-erfahren), habe ich ihm aus meiner Gleispalette das Trix C-Gleis (ihr wisst ja, wir Österreicher sind || affin) gegeben. Er hat die Mechanik gleich durchschaut und war für 2 Stunden echt beschäftigt. Dabei hat er die Gleisfigur mehrfach umgebaut und zu meiner Freude einen A nach B und umgekehrt Verkehr aufgebaut. Dazu musste ich ihm das Gleismaterial ergänzen.

Was ich damit sagen möchte: Das, was Dir vorschwebt, ist für die unmittelbar kommenden Jahre für den Sohnemann (sehr wahrscheinlich) ziemlich uninteressant: Der Zug muss den Berg runterrasen, mit "vollem G'schäft" den engen Bogen meistern. Weichen wollen von Hand aus gestellt werden und der Bahnphantasie sind keine Grenzen gesetzt (auch wenn sie uns Modellbahnerfahreneren völlig gegen den Strich gehen). Inwieweit Du Deine Fleischmann-Schätze dem Spielspaß auch eventuell opfern möchtest ) - 4235 wäre eine BR 221, 4230 eine BR 212, 4181 eine BR 50 und 4438 BR 614 - bleibt Dir überlassen. Ich würde eine zweite (gebrauchte) Lok quasi auch als Schulungsobjekt für beginnende eigene Digitalisierungskünste erwerben: Damit habt ihr beide Spielspaß - und eine dritte Lok für eine Mitspielerin sollte auch noch drin sein - dank der z21 app sollte das möglich sein (wenn Du sinnvollerweise die rund 50€ für das W-LAN Set investierst)

Wie singt doch der kluge Bär Balou: Probier's mal mit Gemütlichkeit! Es bringt auf längere Zeit mehr Spaß, sich selbst zu entwickeln, sich langsam herantasten als gleich ins tiefe Wasser zu springen. Da erfährst Du auch gleich, wo allenfalls weitere Einspeisestellen notwendig sind, lernst auch, welche Gleisfiguren Stress erzeugen und vor allem auch, dass man sich in den Längen und Bögen IMMER arg verschätzt! Dann wird auch Dein Anlagevorhaben sicher besser gelingen.


Liebe Grüße aus Wien
Klaus
------------------
© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung

WIESTST - 5. Wiener Stummi-Stammtisch Do 16.3.2023 ab 17 Uhr Waldtzeile

🇦🇹 KLEINBAHN - ein (wesentliches) Stück österreichischer Modellbahngeschichte in 46 Fortsetzungen

🎄 22 Anlagen-Besuchstipps - war mein Adventkalender 2022


 
maybreeze
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.958
Registriert am: 13.02.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#15 von 8erberg , 28.10.2021 09:32

Hallo,

zu den Weichen: muss nicht, wozu? Vor allen Dingen wenn es nur eine Handvoll sind. Sicher für den Betrieb wäre die Nutzung der "denkenden Weiche" (Stoppweichenfunktion), so kann man Unfälle einfach verhindern (siehe https://www.manualslib.de/manual/426265/...is-Weichen.html )

Für Langsamfahrstrecke gibt es ja nach Digitalsystem auch einfachere Lösungen, abhängig von Protokoll, Zentrale und gewählte Decoder.

Umbau bei der 221 siehe : RE: Umbau Fleischmann BR 221 111-8 DB (4235)

Das Motorschild muss zwingend umgebaut werden, die Kunststoff-Schilde wie insgesamt alle E-Teile gibt es von Fleischmann kaum noch, leider
Je nachdem was Dir die Lok bedeutet wäre ein anderer Motor (z.B. von SB-Modellbau) eine Alternative.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#16 von vikr , 28.10.2021 09:49

Hallo Daniel,
ich würde zunächst mit einer Einspeisung beginnen!

Zitat von Dreispur im Beitrag #8



Die hier vorgeschlagene Verdrahtung offenbart, wie schnell es passieren kann, dass man, hier bei Zweileiter, auch bei sorfältiger Vorgehensweise, einen Test einplanen kann, wie gut die Kurzschlusserkennung der z21 funktioniert. Die unteren drei Einspeisungen sind verpolt!
Zitat von Dani-Pue im Beitrag #11
So Startpaket ist da. Vorhandenes Kabel an der Anschlussklemme 6400 mit der Klemme der Z21 verbunden und der neue Zug fährt.
Isolierverbinder entfernt und sie fährt auf beiden Kreisen.
Hätte nicht gedacht, dass das so einfach ist. Hab mir so viele Gedanken gemacht, wie das mit dem Strom funktioniert…..
Empfehlungen?
Zunächst strikt an die Vorgaben des Herstellers halten, und Erweiterungen, z.B. eine weitere Einspeisung, immer schrittweise vornehmen und sofort austesten. Ganz so einfach ist es denn doch nicht, auch ohne Kehrschleifen!

MfG

vik


Märklin? OK! - aber richtig schön - erst mit ohne Pukos... :-)


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.720
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 01.11.2021 | Top

RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#17 von drum58 , 28.10.2021 10:35

Hallo Daniel,

Deine Loks haben alle den Rundmotor, damit ist wichtig was dort für Motorschilde verbaut sind. Alle aus Pertinax (Leiterplatte) lassen sich zum Digitalisieren durch Trennungen der Leiterbahnen verändern, da braucht es keinen Ersatz. Metallschilde lassen sich mit Aufbohren und Isolieren ebenfalls umbauen, aus meiner Sicht ist ein Ersatz-Motorschild der deutlich einfachere Weg. Wichtig ist das zur konkreten Lok passende Motorschild zu finden, die sind nicht universell und immer gleich.
Für Fragen zum Auftrennen stelle einfach ein Bild des jeweiligen Motorschilds ein, dann können wir die helfen. Hier gibt es genügend Teilnehmer, die das schon gemacht haben.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.921
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#18 von Hartmut Schäfer , 23.12.2021 15:28

Hallo Dainel,
ich hab Dein Projekt leider jetzt erst gesehen. Sonst hätte ich Dir noch empfohlen, die von Lenz eine gebauchte Zentrale (gibts für 150 Euro) zu kaufen. Die hätte den Vorteil, daß Du Deine analogen Loks mit Adresse 0 mitlaufen lassen kannst.
Auf meiner Anlage lasse ich so 120 Loks laufen. Nur rund 60% sind digitalisiert, der Rest läuft prima analog.
Klar, die Vorteile von digitalisierten überwiegen. Deshalb neue ich meine successive um. Aber halt langsam, nicht alles auf einmal.
Eine Frage habe ich noch an Dich: willst Du Deine Anlage irgendwann mal über den PC steuern. Wenn ja, müsstest Du Dir schon heute Gedanken darüber machen, wir Du das Thema Gleisbesetztmeldung angehen willst. Da müssen ja Streckenabschnitte gebildet werden, die einseitig Isoliert werden, um einen Stromnehmer darauf identifizieren zu können.
Schöne Grüße
Hartmut


Digital Lenz V 3.6, DCC, Steuerung mit TrainController


 
Hartmut Schäfer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 05.02.2009
Ort: Eislingen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Frage H0 Fleischmann neu bauen und digitalisieren

#19 von maybreeze , 23.12.2021 16:07

Servus Daniel,

für Digital-Umbauten insbesondere älterer Fahrzeuge empfiehlt sich die an sich nicht mehr ergänzte Seite von HP-Pfeiffer.


Liebe Grüße aus Wien
Klaus
------------------
© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung

WIESTST - 5. Wiener Stummi-Stammtisch Do 16.3.2023 ab 17 Uhr Waldtzeile

🇦🇹 KLEINBAHN - ein (wesentliches) Stück österreichischer Modellbahngeschichte in 46 Fortsetzungen

🎄 22 Anlagen-Besuchstipps - war mein Adventkalender 2022


Doktor Fäustchen hat sich bedankt!
 
maybreeze
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.958
Registriert am: 13.02.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


   

Verharzte Lokomotive reinigen
CS3 und Servos am Digikeijs 4024

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz