Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#1 von Achim-Ostsee , 09.02.2022 15:54

Hallo,
bei der Märklin-E-Lok BR 152 DB AG, Art.Nr. 39340 mit fx-Decoder kann die Bremsverzögerung über eine CS3 zwischen 0 und 63 verändert werden. Leider reicht der Einstellbereich nicht. Hat jemand eine Idee, wie/ob diese verlängert werden kann?
VG, Achim


 
Achim-Ostsee
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 31.12.2019
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#2 von gruenflaeche , 09.02.2022 16:32

Hallo,

wenn dir de Einstellmöglichkeiten des Decoders nicht ausreichen, wirst du um den Tausch des Decoders nicht herumkommen.



Grüße


gruenflaeche  
gruenflaeche
InterRegio (IR)
Beiträge: 175
Registriert am: 24.11.2020
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#3 von supermoee , 09.02.2022 17:01

Hallo

mir ist nicht bekannt, dass Fx Dekoder über CV programmierbar wären. Die haben doch Drehpotis zur Einstellung der Anfahr- und Bremsverzögerung.

Die Dekoder sind digitale Steinzeit mit ihren 14 Fahrstufen, oder 27 halb - Fahrstufen. Die werden nicht auf lange Bremswege kommen, es sei denn die Loks rasen mit voller Höchstgeschwindigkeit über die Gleise.

Ich habe alle Dekoder dieser Art entsorgt, da meine Bremswege 1.5m betragen und die Loks mit vorbildlicher Geschwindigkeit unterwegs sind.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


Achim-Ostsee hat sich bedankt!
supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.849
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#4 von Beschwa , 09.02.2022 21:32

Scheint eine Sinus Lok zu sein.
Da ist das mit dem Decodertausch nicht so ganz einfach.


Grüßle
Bernd


Achim-Ostsee hat sich bedankt!
 
Beschwa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.105
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#5 von Achim-Ostsee , 09.02.2022 22:31

Herzlichen Dank für Eure Kommentare und Anregungen.
Es ist richtig, dass CV-Parameter bei dieser Lok nicht geändert werden können. Bei der CS3 hat man im Menü „Einrichten“ die Möglichkeit, die Bremsverzögerung zu variieren. Der Wert wird allerdings nicht im Lok-Decoder gespeichert, sondern in der CS3. Ich muss allerdings mal nachsehen, ob sich auf der Platine irgendwelche Potis befinden, über die der Regelbereich evtl. geändert werden kann.
An einen Decoder-Wechsel hatte ich auch schon gedacht, nur weiß ich (noch) nicht, wie/ob dieser mit einem C-Sinusantrieb funktioniert. Zudem besitzt die Lok über F3/F4 ausfahrbare Pantographen, auf deren Funktion ich nicht verzichten möchte.
VG, Achim


 
Achim-Ostsee
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 31.12.2019
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#6 von supermoee , 09.02.2022 23:02

Hallo

praktisch alle Dekoder besitzen Aux3 und 4 Ausgänge. Daran scheitert es garantiert nicht.

Mit dem Treiber für den Sinusmotor gibt es auch Lösungen

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


Achim-Ostsee hat sich bedankt!
supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.849
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 09.02.2022 | Top

RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#7 von Pauline , 10.02.2022 09:08

Hallo, Achim!

Der Decoder dieses Modells hat ein Poti für die Anfahr-/Bremsverzögerung (ABV) und ein weiteres für die Vmax/Vmin: Link zum Bild .


Viele Grüße!
Jürgen
Et situs vi late inista per carnes
Ich freue mich auf Euren Besuch: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=63941


Achim-Ostsee hat sich bedankt!
 
Pauline
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.155
Registriert am: 04.05.2011
Ort: fast in Hessen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams RedBox/ModellStellWerk
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#8 von Achim-Ostsee , 10.02.2022 18:31

Herzlichen Dank Euch allen!
Über das auf der Decoder-Platine befindliche Poti konnte ich die Bremsverzögerung auf den erforderlichen Bremsweg verändern.
Super!! Für die Nachjustage bleibt dann noch der CS3-Parameter unter dem Reiter „Einstellungen“.

VG, Achim


 
Achim-Ostsee
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 31.12.2019
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#9 von supermoee , 10.02.2022 20:05

Hallo

Der CV Parameter der CS3 hat genau 0 Einfluss auf den Dekoder.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


Achim-Ostsee und Burkhard Ascher haben sich bedankt!
supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.849
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#10 von Achim-Ostsee , 10.02.2022 20:18

Hm, ich habe das nur 1x getestet: Ändere ich den Wert in der CS3 unter „Einrichten“ zwischen 0 und 63, änderte sich auch der Bremsweg. Das ist ja auch an dieser Stelle kein CV-Parameter. Bei der CS3 wird in diesem Fall der Bremsweg von der CS3 lediglich simuliert.
Gruß, Achim


 
Achim-Ostsee
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 31.12.2019
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#11 von supermoee , 10.02.2022 20:47

Hallo

Diese Funktion hatte die CS2. Wie oft wurde die Frage hier im Forum gestellt, wo man die jetzt einstellt. Diese verursachte mehr Verwirrung als Nutzen beim Kunden, sodass Märklin entschied, diese Funktion bei der CS3 nicht zu implementieren. Würde mich wundern, wenn diese wieder integriert wurde.

Bei Bremsmodulen hätte sie eh keine Wirkung.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.849
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#12 von TT800 , 10.02.2022 22:08

Zitat von supermoee im Beitrag #11
Hallo

Diese Funktion hatte die CS2. Wie oft wurde die Frage hier im Forum gestellt, wo man die jetzt einstellt. Diese verursachte mehr Verwirrung als Nutzen beim Kunden, sodass Märklin entschied, diese Funktion bei der CS3 nicht zu implementieren. Würde mich wundern, wenn diese wieder integriert wurde.

Bei Bremsmodulen hätte sie eh keine Wirkung.

Gruss

Stephan

Hat das damals nicht nur das mfx-Protokoll betroffen?


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.4.1(0)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.911
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#13 von supermoee , 10.02.2022 22:16

Nein, die Funktion war für die alten Dekoder 6080/6081 gedacht, die eben keine ABV hatten. Für mfx Dekoder machte das keinen Sinn. Die Funktion stand aber für alle Dekoder zur Verfügung.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


Achim-Ostsee hat sich bedankt!
supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.849
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#14 von est2fe , 10.02.2022 22:18

Hallo Stephan,

Zitat von supermoee im Beitrag #11
Bei Bremsmodulen hätte sie eh keine Wirkung.


Doch sie hätte auch da eine Wirkung, nämlich dann, wenn sie kürzer eingestellt ist als
die Bremszeit im Decoder.

Gruß est2fe


Achim-Ostsee hat sich bedankt!
est2fe  
est2fe
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.455
Registriert am: 07.06.2007
Gleise C + M
Spurweite H0
Steuerung 6021 IB1 MS1 MS2 CS2 CS3
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#15 von supermoee , 10.02.2022 22:22

Hallo Est2fe

Nein, denn die Einstellung agiert auf die Fahrstufenausgabe des Fahrreglers der Zentrale. Diese wird verlangsamt.
Im Bremsabschnitt der Bremsmodule bekommt der Dekoder keine Fahrbefehle von der Zentrale mit.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


Achim-Ostsee hat sich bedankt!
supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.849
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#16 von TT800 , 10.02.2022 22:27

Zitat von supermoee im Beitrag #13
Nein, die Funktion war für die alten Dekoder 6080/6081 gedacht, die eben keine ABV hatten. Für mfx Dekoder machte das keinen Sinn. Die Funktion stand aber für alle Dekoder zur Verfügung.

Gruss

Stephan

Eben, daher habe ich in Erinnerung, dass die "Software-ABV" nur für das mfx-Protokoll herausgenommen wurde. Werde ich bei Gelegenheit testen.


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.4.1(0)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.911
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#17 von est2fe , 10.02.2022 23:48

Hallo Stephan,

das ist natürlich ein Argument, an das ich nicht gedacht hatte. Stimmt.

Allerdings hat der TE bisher nichts über eine Bremsstrecke geschrieben.
Beklagt hat er aber, dass die SW-ABV der CS trotzdem einen Einfluss auf
das Bremsverhalten zeigt. Ich nehme daher mal an, dass bisher keine
Bremsstrecke im Spiel war/ist.

Hier also mal alles in epischer Breite dazu, sozusagen als
Zusammenfassung:

Mit den ABV-Einstellungen im Decoder geht der Decoder beim Bremsen so
vor, dass er, wenn die Speed sich von jetzt auf nachher von der Zentrale
sprunghaft ändert, er diesen nicht sofort folgt, sondern automatisch
gem. seinen Einstellungen zusätzlich Zwischenschritte einfügt und somit
die Speed-Sprünge glättet und daher die A/B-Zeiten verlängert.

Bei den Einstellungen in der CS geht die CS selber her und macht
diese Zwischenschritte und sendet diese dann auch über die Schiene
zum Decoder.
Das sieht man dann aber auch am Regler der CS. Die derzeit aktuell
auf den Schienen versendete Geschwindigkeit folgt verzögert der
sprunghaft geänderten Einstellungen des Reglers. Da wird in der CS
dann so ein Dreieck eingeblendet das verzögert den Einstellungen
des Reglers folgt.

Wenn nun der Bremsweg/zeit im Decoder kürzer ist als der Bremsweg
in der CS, dann wird der Bremsweg der CS "gewinnen".
Wenn die Beschleunigung der CS langsamer ist als die Beschleunigung
des Decoders, dann wird auch die CS gewinnen.
In den anderen beiden Fällen gewinnen die Einstellungen des Deocders.

Befindet sich der Decoder aber in/auf einer aktiven Bremsstrecke, wird
immer der Decoder gewinnen, sofern er auf die Bremsstrecke reagiert.

Und wie oben schon von jemand geschrieben wurde, können alte Decoder
das noch nicht. Sie durchfahren dann im besten Fall unbeeindruckt die
Bremsstrecke oder verhalten sich darin extrem merkwürdig. Da kann
man dann alles erleben von abrupt Anhalten bis mit Vollgas durchfahren.

Man kann einen auf der Bremsstrecke bereits stehenden Decoder auch
nicht mit der Zentrale wieder anfahren. Die Bremsstrecke gewinnt in
so einem Fall immer (natürlich nur bei Decodern, welche die Bremsstrecke
auch unterstützen).

Will ich, dass das ABV-Verhalten immer vom Decoder verwendet wird/kommt,
muss ich die Werte in der Zentrale kürzer machen, als die im Decoder.
Das wäre für eine Bremsstrecke der Fall.

Will ich, dass das ABV-Verhalten von der Zentrale verwendet wird, muss
ich die Werte im Decoder kürzer/kleiner machen als die in der Zentrale.
Das wäre auch für ein PC-basiertes Verhalten/Steuern zu verwenden.

Bei alten Decodern sind die ABV-Werte im Decoder "virtuell" immer Null,
und daher wirken in so einem Fall immer/nur die ABV-Werte der Zentrale.

Gruß est2fe


Achim-Ostsee hat sich bedankt!
est2fe  
est2fe
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.455
Registriert am: 07.06.2007
Gleise C + M
Spurweite H0
Steuerung 6021 IB1 MS1 MS2 CS2 CS3
Stromart Digital


RE: Bremsverzögerung bei einer E-Lok einstellen

#18 von Achim-Ostsee , 11.02.2022 14:47

Hallo Stephan und est2fe,

bei mir ging es um den Bremsweg entlang einer Bremsstrecke (mit Bogobit-Bremsmodul). Meine Annahme, die Bremsverzögerung über die CS3 („Einstellungen“) variieren zu können, war falsch. Vermutlich hatte ich versehentlich die Lok-Decoderfunktion „F4 = ABV ein/aus“ aktiviert. Über die Voreinstellung auf der CS3 kann das natürlich nicht funktionieren. Danke aber für Eure Erläuterungen!
Mein „Problemchen“ ist dennoch gelöst über das Trimmpoti auf der Lok-Decoderplatine.
VG, Achim


 
Achim-Ostsee
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 31.12.2019
Spurweite H0
Stromart Digital


   

Kurze Vorstellung und Problem mit V200 39821
Viessmann Signale an Märklin M 84

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz