RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#76 von Stummilein , 13.02.2022 16:42

Hallo,

wenn es hier weiterhin in einem für mich nicht akzeptablen Tonfall abäuft, dann landet das Thema in den Tagesthemen oder gar in unserem Mülleimer!


Beste Grüße Ralf


gabli, dieselfan, Majestix, piefke53, Michael Knop und SYN-RST haben sich bedankt!
 
Stummilein
Administrator / Foreninhaber
Beiträge: 7.319
Registriert am: 26.04.2005
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#77 von Michael Knop , 13.02.2022 18:34

Zitat von henrymaske im Beitrag #74



Dann müsste ich die 8 Kabel anlöten mit Schnittstellenstecker !? Ich finde bei ESU keine Beschreibung wo genau die hin müssten


Grüße Rolf



Hi Rolf,

In jeder Anleitung von ESU (zum Download bei ESU) die ich kenne, steht genau welches lötpad welche Bedeutung hat.

Ich kann mir nicht vorstellen, das es bei der Anleitung zum genannten Dekoder anders ist.

Und wenn wiedererwarten nicht, dann ist doch die 21mtc Schnittstelle genormt, und an der lassen sich auch Drähte anlöten.
Und nein, ich kaue Dir nicht vor, wo du das findest!

Denn wie immer, unser Forum lebt von Hilfe zur Selbsthilfe - wir sind keine Datenbank/Reparaturservice/etc. Den man einfach und kosten „abzapfen“ kann.





Zu dem zu Beitrag, zum dem vermutlich nicht nur ich eine entsprechende „Überarbeitung“ wünsche:
Tu nicht so, als wüsstest du nicht, wo er steht, und was du machen solltest.




Ansonsten kann ich nur auf die Administration hoffen - ich wäre für einen Zensur und auch noch mehr - Ralf hat Dir eine 2. Chance eingeräumt - nutze sie weise.



Michael (grußlos, was extrem selten vorkommt!)


gabli, Arno, piefke53, SAH, Beschwa und klein.uhu haben sich bedankt!
Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.383
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#78 von henrymaske , 13.02.2022 19:32

Ich möchte das hier nochmals aufgreifen und fragen was Ihr dazu meint, das habe ich gefunden und kopiert

Zitat
Wenn es sich um eine Fleischmann Lok für Märklin handelt, gibt es niemals eine Verbindung vom Motorschild zum Gleis, denn der Fleischmann Rundmotor ist ein Gleichstrommotor, und der würde so ja niemals laufen. Daher bekommen Wechselstrom Loks von Fleischmann die Spannung für den Motor nur über den elektronischen Umschalter.
Dennoch können Fleischmann AC Loks ein "nicht massefreies" Motorschild haben, wenn das Chassis eben als Leiter für etwas anderes verwendet wird, so wie bei der 50er, wo über die Motor Stromversorgung so auch das Licht mit Strom versorgt wird (bitte nachmessen!!!).
In dem Fall kann es ausreichen, nur das Licht gegen das Chassis zu isolieren, und das Motorschild könnte in dem Fall verbleiben.

Zitat Ende

Der 58219 ist eine Überlegung wert, der Vorteil ist natürlich das der Motor nicht mitläuft, obwohl er letztendlich fast genau so teuer kommt wie ein "richtiger" Loksounddecoder , da ich ja einen Schnittstellenstecker benötige. Da ich bei Schnittstellenstecker nichts gefunden habe wurde ich hier fündig unter Adapterlokplatine
muss man ja auch erst mal wissen - - ich habe noch keinen 21poligen im Einsatz.

Da fällt mir ein ich könnte doch meine alten 8poligen Stecker verwenden !?

Ist das richtig ?
https://www.ebay.de/itm/353026528836?epi...wYAAOSwOcpcGOB8

Grüße Rolf


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.897
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#79 von Fraenki , 13.02.2022 19:43

Hi Rolf

Die Adapterplatine ist richtig wenn du den ESU 58219 nimmst.
Bedenke das der Decoder ein Leerdecoder ist und du den Sound erst aufspielen musst mit den ESU Lokprogrammer.
Solltest du den nicht haben kann der Händler das evtl. übernehmen.Musst ihm nur das passende Soundprojekt mitteilen.


Gruß
Frank
🇩🇪

Ich habe die Erlaubnis von Hr.Vorsteher,Hr.Dahlhaus,Hr.Bügel,Hr.Peplies,Hr.Kleinschmidt,Hr.Pillmann,Bilder von bahnen-wuppertal und vauhundert.de im Forum zu benutzen
Thema:
Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Der Umzug der Anlage aus dem Keller in die Wohnung ist in vollem Gange.


rmayergfx hat sich bedankt!
 
Fraenki
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.216
Registriert am: 21.09.2007
Homepage: Link
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Roco z21,TC 10
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 13.02.2022 | Top

RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#80 von henrymaske , 13.02.2022 19:55

Zitat von Fraenki im Beitrag #79
Die Adapterplatine ist richtig wenn du den ESU 58219 nimmst.
Bedenke das der Decoder ein Leerdecoder ist und du den Sound erst aufspielen musst mit den ESU Lokprogrammer.
Solltest du den nicht haben kann der Händler das evtl. übernehmen.Musst ihm nur das passende Soundprojekt mitteilen.


Ok danke, jetzt habe ich noch einen gefunden mit angelöteten Kabeln

https://modellbau-schoenwitz.de/de/esu/z...-21-pin-adapter

Ja , ich habe schon gefragt beim Händler ob er mir einen Sound aufspielt, leider gibt es nicht viele davon

Gleichzeitig habe ich mal vorsichtshalber ein massefreies Motorschild bestellt

Grüße


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.897
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#81 von Fraenki , 13.02.2022 20:07

Zitat
Ok danke, jetzt habe ich noch einen gefunden mit angelöteten Kabeln



Ausverkauft
Warst du das?


Gruß
Frank
🇩🇪

Ich habe die Erlaubnis von Hr.Vorsteher,Hr.Dahlhaus,Hr.Bügel,Hr.Peplies,Hr.Kleinschmidt,Hr.Pillmann,Bilder von bahnen-wuppertal und vauhundert.de im Forum zu benutzen
Thema:
Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Der Umzug der Anlage aus dem Keller in die Wohnung ist in vollem Gange.


 
Fraenki
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.216
Registriert am: 21.09.2007
Homepage: Link
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Roco z21,TC 10
Stromart Digital


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#82 von Beschwa , 13.02.2022 20:41


Grüßle
Bernd


 
Beschwa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.101
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#83 von volkerS , 13.02.2022 22:17

Hallo Rolf,
im ersten Bild deines ersten Beitrags sieht man ganz deutlich, dass eine Diode des Brückengleichrichters extrem heiß geworden ist.
Ursache dafür ist üblicherweise dass ein Anschluß des Motorausgangs oder der Rückleiter für die Zusatzverbraucher mit dem Chassis, was bei Fleischmann Kontakt mit einer Schienenseite hat, vorhanden war.
Mir ist noch kein Decoder gestorben wenn kein Motor angeschlossen ist. Die beiden Halbbrücken werden so angesteuert dass dass niemals High- und Low-Side einer Seite gleichzeitig leiten können.
Kritisch kann es werden, wenn du einen Motor lastfrei laufen lässt, und zwischen Decoder und Motor keinerlei Entstörmittel vorhanden sind. Dann kann die Rückspannung des Motors bei extremen Geschwindigkeitsreduzierungen ungehindert Störimpulse in den Decoder rückspeisen weil der Motor viel schneller dreht als der Decoder vorgibt.
Im Fall dass man einen Decoder ohne Motor am Gleis programmieren will gibt es ja den Tip, einen Widerstand von ca. 220 Ohm/2W als Motorersatz anzuschließen, damit die Rückmeldung funktioniert. Das kann man auch dauerhaft als Motorersatz nutzen, dabei die Wärmeentwicklung beachten.
Volker


volkerS  
volkerS
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.059
Registriert am: 14.10.2014


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#84 von Richrath , 14.02.2022 05:41

Moin,
ich möchte hier lang mal mit meinem Verständnis von Henrymaskes Verständndis reingrätschen, weil es mir ähnlich geht (ging). Zum Thema Umgangston wurde schon alles gesagt und ich glaube auch verstanden. Die, die hier helfen haben so viel Ahnung vom Thema, dass Sie sich Menschen nicht vorstellen können, für die das Decoderkauderwelsch einfach im Hirn nur eine Suppe wird. Mir geht es Z.B. Beim ersten lesen einiger Antworten so. Da sind in einem Satz so viele Informationen und Fremdwörter drin, da gehen (gingen) bei mir noch vor dem Punkt die Lichter im Kopf aus. Am Satzende ist das dann nur noch Raketenwissenschaft.

Dazu kommt noch, dass bei anderen ja alles funktioniert, das also eigentlich alles supereinfach ist. Nur für einen selbst ist das höllekompliziert. Von dem Frust abgesehen führt das nur zu Verwirrung. Ich selbst hab mich mal ne Stunde mit den Schnittstellen bei ESU beschäftigt, mit den Adapterplatinen, bis ich da mal einen Überblick hatte.

Wenn man nix versteht, hilft auch google nicht viel und am liebsten würde man einfach nur eine Einkaufsliste bekommen.
Dann sind teilweise auch die Artikelnummern ähnlich und da man ohnehin nur Brei in der Birne hat, werden die Zahlen auch noch Brei. Und wenn man sich nicht dauernd damit beschäftigt, vergisst man die Hälfte nach zwei Tagen und fängt bei 0 an.
Mir gehts jedenfalls so.
Da Braucht man als Helfer Geduld wie bei einem Nachhilfeschüler in Mathe.

Henrymaske, du wirst allerdings auch nicht daran vorbeikommen, Raketenwissenschaften zu erlernen, oder einen Umbauservice zu nutzen. Das gute alte Papier und ein Stift helfen und jedes Wort was man nicht versteht, muss man nachlesen. Der Elektronikkram wie auch CV sind nicht selbsterklärend. Das ist auch nicht schlimm, sich ein eigenes Nachschlagewerk zu schreiben. Gleichzeitig solltest du auch etwas die Panik verlieren, was kaputt zu machen, weil das auch noch den Brei im Hirn nervös macht.

Mir gehts nicht darum Vorwürfe zu machen oder Kritik zu üben. Ich möchte mit meinen Zeilen nur den Hinweis erteilen, wie schwer das Thema für den Fragesteller sein kann und wie unglaublich schwer es für die Helfer sein kann, soviel Unwissenheit nachvollziehen zu können. Aber für mich persönlich ist es wirklich oft so, dass beim Drüberlesen im Hirn das Licht ausgeht. Ich muss mir dann Zeit nehmen und mir das Thema komplett erarbeiten und dann semi qualifiziert nachfragen.

Ich mutmaße für Henrymaske ist es ähnlich, dir wird aber auch echt nix anderes übrig bleiben als lernen, lernen und zwischendurch mal einen Decoder zu grillen. Oder halt Fachhändler. Die Nummer mit einfache Frage einfache Antwort kann nicht gehen, das hast du mit dem Motorschild ja gemerkt.

So, das war sehr off topic, aber ich hoffe es hat vielleicht etwas Verständnis in das Verstehen gebracht, auf beiden Seiten.

Beste Grüße

René


Meine Kellerbahn Version 1: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=79091
Version 3 aktuell: viewtopic.php?f=64&t=178973


Djian, BR180, piefke53, sven66 und Fraenki haben sich bedankt!
Richrath  
Richrath
InterCity (IC)
Beiträge: 628
Registriert am: 10.08.2008
Ort: Köln-Schlebusch
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Modellstellwerk
Stromart AC


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#85 von henrymaske , 14.02.2022 16:34

@ Rene',

vielen Dank, Du sprichst mir aus der Seele, ich möchte das gar nicht weiter kommentieren.


Jetzt habe ich noch 2 Anliegen


Zitat von volkerS im Beitrag #83
Mir ist noch kein Decoder gestorben wenn kein Motor angeschlossen ist

das haben auch schon viele andere Kollegen hier geschrieben

Ich weis, es ist etwas viel verlangt, aber ich frage trotzdem mal ganz freundlich , vielleicht könnte jemand mal ein Video davon einstellen, Sounddecoder ohne Motor laufen lassen - mal sehen was da alles passiert.




Und vielleicht bekomme ich darauf eine Antwort

Zitat:
Wenn es sich um eine Fleischmann Lok für Märklin handelt, gibt es niemals eine Verbindung vom Motorschild zum Gleis, denn der Fleischmann Rundmotor ist ein Gleichstrommotor, und der würde so ja niemals laufen. Daher bekommen Wechselstrom Loks von Fleischmann die Spannung für den Motor nur über den elektronischen Umschalter.
Dennoch können Fleischmann AC Loks ein "nicht massefreies" Motorschild haben, wenn das Chassis eben als Leiter für etwas anderes verwendet wird, so wie bei der 50er, wo über die Motor Stromversorgung so auch das Licht mit Strom versorgt wird (bitte nachmessen!!!).
In dem Fall kann es ausreichen, nur das Licht gegen das Chassis zu isolieren, und das Motorschild könnte in dem Fall verbleiben.

Zitat Ende

Grüße Rolf


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.897
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock

zuletzt bearbeitet 14.02.2022 | Top

RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#86 von LukasLokführer , 14.02.2022 17:22

Hallo Rolf,

Zitat von henrymaske im Beitrag #85
Und vielleicht bekomme ich darauf eine Antwort

Zitat:
Wenn es sich um eine Fleischmann Lok für Märklin handelt, gibt es niemals eine Verbindung vom Motorschild zum Gleis, denn der Fleischmann Rundmotor ist ein Gleichstrommotor, und der würde so ja niemals laufen. Daher bekommen Wechselstrom Loks von Fleischmann die Spannung für den Motor nur über den elektronischen Umschalter.
Dennoch können Fleischmann AC Loks ein "nicht massefreies" Motorschild haben, wenn das Chassis eben als Leiter für etwas anderes verwendet wird, so wie bei der 50er, wo über die Motor Stromversorgung so auch das Licht mit Strom versorgt wird (bitte nachmessen!!!).
In dem Fall kann es ausreichen, nur das Licht gegen das Chassis zu isolieren, und das Motorschild könnte in dem Fall verbleiben.

Zitat Ende

Grüße Rolf



Leider erkenne ich im Zitierten keine Frage, deshalb tue ich mir mit einer Antwort schwer.
Das sog. massefreie Motorschild ist EINE Lösung des Problems, das alle alten FLM Motoren haben - ausgenommen die AC Versionen.
Bei den DC Versionen war das Lok-Chassis immer leitend mit einer Schiene verbunden, und damit auch einer der Kohlenhalter über das Motorschild. Bei den AC Versionen sind beide Kohlenhalter gegenüber dem Motorschild isoliert. Das sieht man auf Deinen Fotos auch sehr gut. Für die DC Versionen gab es mal Motorschilde aus einer Art Leiterplatten-Material, wo man an einer Stelle die Leiterbahn durchtrennen muss. Diese werden als "massefrei" bezeichnet.
Irgendwo hast Du geschrieben:
Zitat von henrymaske im Beitrag #42
Von der linken Kohlenhalterung ist nach überall Durchgang, also zum Schild und zu den 3 Schrauben, von der rechten ist nirgendwohin Durchgang

Wenn dem so ist, ist da was faul! Das heißt ja, der schwarze Draht hat irgendwo Kontakt zum Chassis.
Das kann einige Ursachen haben:
- Direkt an der Lötfahne am Kohlenhalter
- Draht irgendwo blank und kommt ans Chassis.
Ich würde den schwarzen Draht mal vom Kohlerhalte ablöten und dann prüfen ob der Kohlehalter dann immer noch Kontakt zum Chassis hat. Ich trau' mich fast wetten, dass nicht.

Gruß,
Lukas


henrymaske hat sich bedankt!
 
LukasLokführer
InterCity (IC)
Beiträge: 681
Registriert am: 09.02.2010
Ort: Lummerland
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#87 von Jürgen Gruber , 14.02.2022 18:00

Hallo,

wenn man sich das hier alles durchliest kann es nur einen Tipp an Rolf geben: Beauftrage einen Fachhändler und lass ihn die Arbeiten durchführen.

Viele Grüße
Jürgen


Stummilein, gabli und Majestix haben sich bedankt!
Jürgen Gruber  
Jürgen Gruber
InterRegio (IR)
Beiträge: 101
Registriert am: 24.04.2009


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#88 von henrymaske , 14.02.2022 18:30

Zitat von Jürgen Gruber im Beitrag #87
wenn man sich das hier alles durchliest kann es nur einen Tipp an Rolf geben: Beauftrage einen Fachhändler und lass ihn die Arbeiten durchführen.



Besser wäre eine Antwort a la Lukas oder Rene' gewesen, aber was solls.

Zitat von LukasLokführer im Beitrag #86
Bei den AC Versionen sind beide Kohlenhalter gegenüber dem Motorschild isoliert. Das sieht man auf Deinen Fotos auch sehr gut.


Ja, genau das dachte ich auch ( die Lok ist ja eine AC Version )
Zitat von LukasLokführer im Beitrag #86
Wenn dem so ist, ist da was faul! Das heißt ja, der schwarze Draht hat irgendwo Kontakt zum Chassis.
Das kann einige Ursachen haben:
- Direkt an der Lötfahne am Kohlenhalter
- Draht irgendwo blank und kommt ans Chassis.
Ich würde den schwarzen Draht mal vom Kohlerhalte ablöten und dann prüfen ob der Kohlehalter dann immer noch Kontakt zum Chassis hat. Ich trau\' mich fast wetten, dass nicht.


Wird geprüft, Danke

Grüße


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.897
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#89 von Stummilein , 14.02.2022 19:25

Zitat von henrymaske im Beitrag #88
Zitat von Jürgen Gruber im Beitrag #87
wenn man sich das hier alles durchliest kann es nur einen Tipp an Rolf geben: Beauftrage einen Fachhändler und lass ihn die Arbeiten durchführen.



Besser wäre eine Antwort a la Lukas oder Rene' gewesen, aber was solls.



Hallo,

so langsam reicht mir Dein Tonfall!

Was glaubst Du eigtentlich, wer Du bist, dass Du hier unsere Mitglieder so dämlich anmachst.

Wenn Du schon Hilfe benötigst, weil Du selbst trotz mehrerer Anregungen diverser Mitglieder nicht in der Lage bist, diese entsprechend zu verstehen bzw. umzusetzen, dann solltest Du Hinweise wie die von Jürgen durchaus in Deinen Überlegungen berücksichtigen.


Beste Grüße Ralf


 
Stummilein
Administrator / Foreninhaber
Beiträge: 7.319
Registriert am: 26.04.2005
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#90 von henrymaske , 14.02.2022 20:20

Zitat von LukasLokführer im Beitrag #86
Ich würde den schwarzen Draht mal vom Kohlerhalte ablöten und dann prüfen ob der Kohlehalter dann immer noch Kontakt zum Chassis hat. Ich trau\' mich fast wetten, dass nicht.



Also, ich habe jetzt den Draht abgelötetet aber ist immer noch Durchgang. Nun habe ich mal dieKohlen ausgebaut und plötzlich ist KEIN Durchgang mehr.
Mir ist auch klar das eigentlich der Decoder sofort abrauchen müsste , da ja von einer Kohlenhalterung zur anderen Durchgang ist - ich verstehs nicht sorry anscheinend bin ich richtig dämlich

Zitat von Stummilein im Beitrag #89
Was glaubst Du eigtentlich, wer Du bist, dass Du hier unsere Mitglieder so dämlich anmachst.


Wenn das so rübergekommen ist entschuldige ich mich das war nicht meine Absicht.

Zitat von Stummilein im Beitrag #89
wenn man sich das hier alles durchliest kann es nur einen Tipp an Rolf geben: Beauftrage einen Fachhändler und lass ihn die Arbeiten durchführe


Nur ist diese Aussage bei mir so rübergekommen das ich zu dämlich bin Sorry.

Vielleicht noch eine kurze Info, ich habe schon Decoder, und Glockenankermotore mit Fräsarbeiten eingebaut, das aber nur nebenbei.

Nun warte ich bis mein Motorschild geliefert wird, alles andere ist mir zu heiß

Grüße Rolf


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.897
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock

zuletzt bearbeitet 14.02.2022 | Top

RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#91 von Dwimbor , 14.02.2022 21:12

Zitat von Fraenki im Beitrag #51




Hat absolut nichts mit diesem Thread zu tun. Aber das Stationsschild in deinem Avatar ist fantastisch gealtert!


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


Fraenki hat sich bedankt!
 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.832
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#92 von Fraenki , 14.02.2022 21:15

Hallo Michael

Vielen Dank


Gruß
Frank
🇩🇪

Ich habe die Erlaubnis von Hr.Vorsteher,Hr.Dahlhaus,Hr.Bügel,Hr.Peplies,Hr.Kleinschmidt,Hr.Pillmann,Bilder von bahnen-wuppertal und vauhundert.de im Forum zu benutzen
Thema:
Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Der Umzug der Anlage aus dem Keller in die Wohnung ist in vollem Gange.


Dwimbor hat sich bedankt!
 
Fraenki
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.216
Registriert am: 21.09.2007
Homepage: Link
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Roco z21,TC 10
Stromart Digital


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#93 von WolfiR , 15.02.2022 00:54

Zitat von henrymaske im Beitrag #90


Also, ich habe jetzt den Draht abgelötetet aber ist immer noch Durchgang. Nun habe ich mal dieKohlen ausgebaut und plötzlich ist KEIN Durchgang mehr.
Mir ist auch klar das eigentlich der Decoder sofort abrauchen müsste , da ja von einer Kohlenhalterung zur anderen Durchgang ist - ich verstehs nicht sorry anscheinend bin ich richtig dämlich




Hallo Rolf,

natürlich ist zwischen den Kohlenhalterungen mehr oder weniger Durchgang, da ist schließlich die Ankerwicklung dazwischen.
Aber es darf keine Verbindung anderswohin geben.

Gruß
Wolfgang


 
WolfiR
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.419
Registriert am: 08.01.2009
Spurweite H0, H0m, 1, Z
Stromart AC, Digital


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#94 von Dreispur , 15.02.2022 07:28

Hallo !

habe da was gefunden , spricht für sich selbst .

https://www.n-hightech.de/index.php?a=90...sprache=deutsch

Das Bild 2 genau betrachten .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.375
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#95 von Djian , 15.02.2022 10:50

Moin Rolf,

das mit dem Hinweis, die Sache an einen Fachmann abzugeben bedeutet keinerfalls man sei zu dämlich. Ich verstehe sie eher so: kenne deine Grenzen. Was ich bemerke und dir zugute halte ist, dass du versuchst zu verstehen, aber es dir nicht in hinreichendem Maße, dass du dich bei dem was zu tun ist sicher fühlst, gelingt.
Das ist kein Problem und hat mit dämlich überhaupt nichts zu tun. Ich bin für mich mittlerweile zu der Erkenntnis gekommen, dass ich mir keinen Zacken aus der Krone breche, wenn ich Dinge an Fachleute abgebe. Gerade bei Dingen, die ich nicht kann und/ oder bei denen ich für mich erkannt habe, dass ich weder das Talent noch das Interesse dran habe. Ich würde ähnlich wie du etwas schrotten und hätte, wenn es denn mal läuft auch nur ein irgendwie gefrickeltes Ergebnis. Da ist der Fachmann insgesamt preiswerter. Er liefert qualitativ hochwertige Arbeit, macht nichts kaputt (wenn doch ersetzt er es ohne dass ich das merke) und ist bereits mit der Arbeit fertig, wenn ich noch am Überlegen bin wie ich das wohl machen muss. Ich habe für mich beschlossen, dass ich nicht all meine Energie darauf verwende um in solchen Dingen allerfalls schlechtes Mittelmaß zu werden, sondern mich stattdesse auf die Sachen konzentriere die ich kann und wo mir das Lernen Spaß macht. Für alles andere gibt es Dienstleister, denen das Freude macht. Wozu sich da selber quälen?

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale viewtopic.php?f=64&t=139007


MMX, BR180, dieselfan, Jürgen Gruber, Michael Knop, sven66 und gabli haben sich bedankt!
Djian  
Djian
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.181
Registriert am: 20.01.2012
Ort: 23717 Sagau
Spurweite H0


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#96 von juergen_bn , 15.02.2022 21:14

Liebe Admins,
könnt Ihr dieses Drama nicht beenden.


Viele Grüße Jürgen


juergen_bn  
juergen_bn
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert am: 24.03.2008
Gleise C + K Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos 1 + Ecos 2 + IB I
Stromart AC, Digital


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#97 von henrymaske , 15.02.2022 21:39

Zitat von juergen_bn im Beitrag #96
Liebe Admins,
könnt Ihr dieses Drama nicht beenden.


Solche Aussagen schüren doch wieder das Feuer. Es ist wie wenn ein Spieler beim Schieri die Gelbe oder Rote Karte fordert.
Liebe Admins, ich finde das nicht in Ordnung.

Zitat von Djian im Beitrag #95
das mit dem Hinweis, die Sache an einen Fachmann abzugeben bedeutet keinerfalls man sei zu dämlich. Ich verstehe sie eher so: kenne deine Grenzen. Was ich bemerke und dir zugute halte ist, dass du versuchst zu verstehen, aber es dir nicht in hinreichendem Maße, dass du dich bei dem was zu tun ist sicher fühlst, gelingt.
Das ist kein Problem und hat mit dämlich überhaupt nichts zu tun. Ich bin für mich mittlerweile zu der Erkenntnis gekommen, dass ich mir keinen Zacken aus der Krone breche, wenn ich Dinge an Fachleute abgebe.



Ich versuche aber zu lernen und das eine oder andere zu verstehen, was hier vielleicht etwas schwer fällt. Nein so leicht gebe ich nicht auf. Ich möchte doch nicht jedesmal zum Fachhändler fahren , die ja sehr rar gesät sind , 4 Wochen warten usw.usw.

Nun hoffe ich das ich hier noch das neue Motorschild einstellen kann und berichten darf.

Bitte last den Fred hier am Leben, Danke

Grüße Rolf


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


Djian hat sich bedankt!
henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.897
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock


RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#98 von Petz1 , 16.02.2022 05:03

Zitat von juergen_bn im Beitrag #96
Liebe Admins,
könnt Ihr dieses Drama nicht beenden.
Solch völlig unproduktive Beiträge führen normalerweise mindestens zu einer Verwarnung !!!

@Rolf (henrymaske), ich hab mir mein Wissen komplett selber beigebracht und den Großteil davon noch in Zeiten wo es noch kein Internet etc. zum Nachschlagen gab. Learning by doing ist die zweifellos nachhaltigste persönliche Bildungsmethode aber bedingt sicher auch diverse Kollateralschäden wenn mal was danebengeht...

Mir stellt sich für Deine Lok noch die theoretische Überlegung (ich hab noch nie mit Sounddecodern gearbeitet) inwieweit Deine Idee den Motor "arbeitslos" mitlaufen zu lassen ein für den Decoder zufriedenstellend verwertbares Rückmeldeergebnis bringen kann da der Motor leer ja mit ganz anderen Drehzahlen läuft als wenn er die Lok bewegen muß sprich ob der Justierbereich des Decoders für die Dampfschlägefrequenz dann noch ausreicht bzw. man über den gesamten Spannungsbereich eine halbwegs stimmige Synchronisation zusammenbringt.


Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


gabli hat sich bedankt!
 
Petz1
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.071
Registriert am: 04.12.2020
Ort: Telfs
Spurweite H0
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 16.02.2022 | Top

RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#99 von BR180 , 16.02.2022 16:37

Zitat von juergen_bn im Beitrag #96
Liebe Admins,
könnt Ihr dieses Drama nicht beenden.

Auch ich bin nicht fürs sperren. Wem dieser Thread nicht gefällt, ist doch nicht zum mitlesen gezwungen. Wenn mich ein Thema nicht mehr interressiert, wird das Abo beendet.


Gruß BR180
Ich bin hier mal fast weg, bzw selten hier.
Alles was ich je hier geschreiben habe, entsprach ausschließlich meiner persönlichen Meinung und Auffassung zum Zeitpunkt des Beitrages.


Petz1 hat sich bedankt!
 
BR180
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.693
Registriert am: 27.12.2014

zuletzt bearbeitet 16.02.2022 | Top

RE: Wie schiese ich einen Decoder richtig ab

#100 von Petz1 , 16.02.2022 16:52

Zitat von BR180 im Beitrag #99
Wem dieser Thread nicht gefällt, ist doch nicht zum mitlesen gezwungen.
Und schon gar nicht dazu andere hilfsbereite Mitleser durch sinnbefreite Spamkommentare wie jenen oben auch noch zu belästigen. Wie heißt´s so schön: "Es gibt keine dummen Fragen aber häufig ebensolche Antworten"...


Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Djian hat sich bedankt!
 
Petz1
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.071
Registriert am: 04.12.2020
Ort: Telfs
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


   

DCC-EX (DCC++) Version 4.0 erschienen
Endlich mal wieder: Welcher Decoder ist das?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz