[Z] Vektron der DB AG - ein exotisches Modell?

#1 von G1600BB , 12.06.2022 19:34

Tach auch liebe Leser,

die Besprechung die Z-Modells des Vektrons vom Märklin im Trainini 05.2022 hat mich ein wenig irritiert. Schließlich ging mir auf: es war die Lackierung, sprich die verkehrsrote DB AG-Version, die mir exotisch vorkam. Nun setzen viele Menschen, darunter vermutlich viele Modellbahner, Bahn immer noch mit Bundesbahn gleich, ungeachtet dessen, daß es die seit Jahrzehnten nicht mehr gibt. Und so wird ein Modellbahnhersteller die Version eines Lokmodells herausbringen, die sich voraussichtlich am besten verkaufen läßt, weil die DB AG noch immer den größten Marktanteil am Schienenverkehr in Deutschland hat. Wenn man sich die Zahlen bei Wikipedia anschaut, sind die verkehrsroten Exemplare tatsächlich deutlich in der Minderheit. In meiner Fotosammlung befinden sich nur zwei Fotos roter Vektrons, davon einer mit Werbung. Ich habe das mal ausgewertet:








Nun ist zu berücksichtigen, daß ein erheblicher Teil meiner Fotos an der KBS 125 zwischen Bremerhaven und Bremen entsteht. Erz-, Kohle, Stückgut-, Fisch- und Bananenzüge sind passe´ , in Bremerhaven werden überwiegend KFZ und Container umgeschlagen, einen Zug mit Schiebewandwagen zu fotografieren ist Glückssache, sofern man nicht den Fahrplan kennt. Ab Oslebshausen ändert sich schon das Bild, münden doch die Verkehre von Stahlwerk und Industriehäfen hier ein, und ab Hauptbahnhof noch mehr durch die Züge aus Emden, Wilhelmshaven, Nordenham und Brake. Insofern sind meine Beobachtungen sicher statistisch nicht repräsentativ. Dennoch wage ich die Aussage, daß die Vektrons überwiegend für Container- und KFZ-Transporte herangezogen werden.

Und an dieser Stelle wird es dann schwierig für den Zettie, der einen typischen von einem Vektron gezogenen Zug nachstellen will. Es fehlen schlicht die Modelle von Tragwagen wie Sggnrss und KFZ-Transportwagen Hcceerrs oder Laaes/Laes/Laaeks. An dieser Stelle möchte ich dafür plädieren, daß Märklin nicht auf halber Strecke stehen bleibt und den Zetties passende Wagen für und gängige Versionen des Vektron anbietet, damit Züge wie folgende auf den Anlagen verkehren können:



























Ich zähle allein drei verschiedene Versionen bei BoxExpress.


HerZlicher Gruß aus dem Norden Bremens
Jörg


Doktor Fäustchen hat sich bedankt!
 
G1600BB
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert am: 03.03.2017
Spurweite Z

zuletzt bearbeitet 12.06.2022 | Top

RE: [Z] Vektron der DB AG - ein exotisches Modell?

#2 von Tom_B82 , 12.06.2022 21:23

Die DB hat einiges an Vectrons bestellt und auch geliefert bekommen. Anfangs hatten sie einige Maschinen von MRCE gemietet. Nun haben sie eigene. Aufschluss über die Zahlen bietet die Wikipedia-Seite.

https://de.wikipedia.org/wiki/Siemens_Vectron

Es hängt stark davon ab, wo die Loks stationiert sind. Nach Bremen kommt sie wohl nicht so oft. Die DB hat aber 200 bestellt und teilweise geliefert bekommen. Dafür sind die 151 und 145 schon alle weg.


Gruß Tom


Tom_B82  
Tom_B82
InterCity (IC)
Beiträge: 688
Registriert am: 06.10.2017
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: [Z] Vektron der DB AG - ein exotisches Modell?

#3 von Lookmotive , 13.06.2022 16:58

Hallo Jörg,

so ganz kann ich deiner ausführlichen Argumentation nicht folgen. Beide von dir fotografierten Vectrons (mit c) zogen als Wagengattung "sonstige". Warum fehlen also ausgerechnet Containerwagen für den DB AG-Vectron?

Schau dir mal an, welche Züge die einzelnen EVUs befördern, ob die Lok ein Vectron ist, ist meiner Meinung nach dabei erstmal zweitrangig...


Beste Grüße

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet


 
Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 817
Registriert am: 30.08.2008
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+WinDigipet
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 13.06.2022 | Top

RE: [Z] Vektron der DB AG - ein exotisches Modell?

#4 von G1600BB , 19.06.2022 15:07

Moin,

vielleicht ist meine Intention nicht wirklich ´rübergekommen: finde mindestens fünf weitere angekündigte Versionen des Vectron - und für diese fehlen m.E. Erachtens vorbildgerechte Wagen. Der Vectron ist ein sehr junges Fahrzeug, hinter den auch nur Waggons der neuestens Generation passen, und da eben auch nur hauptsächlich Container- und Autotransportwagen, wenn man dem Vorbils möglichst nahe kommen will. DB AG - Maschinen sind klar in der absoluten Minderheit.


HerZlicher Gruß aus dem Norden Bremens
Jörg


 
G1600BB
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert am: 03.03.2017
Spurweite Z


Vectron der Hässlon

#5 von Saryk , 20.06.2022 23:44

Moin,
Da muss ich aber mal gegen halten. Der Hässtron kann sehrwohl mit älteren Wagengattungen verkehren und schaut dabei immer noch gleich hässlich aus. Egal ob das Ding jetzt in Verkehrsrot oder MRCE schwarz um die Ecke kommt.



grüße,
Sarah


Meine Ideenkiste
Ohne-Glied im Marzibahnerklub

Planung | Von Sayn und Sarthaal | Bauthread


 
Saryk
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.695
Registriert am: 27.10.2019
Homepage: Link
Gleise K/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Vectron der Hässlon

#6 von Remo Suriani , 27.06.2022 10:46

Moin,

ich klinke mich mal etwas verspätet ein

Zitat von G1600BB im Beitrag #1
Wenn man sich die Zahlen bei Wikipedia anschaut, sind die verkehrsroten Exemplare tatsächlich deutlich in der Minderheit.

Jein. In Summe aller Vectrons sind natürlich die 100 derzeit verfügbaren in der Minderheit, ABER: Alle anderen auch, bzw noch stärker in der Minderheit, da sich die Lok auf sehr viele Kunden verteilt. Im Vergleich zu den Anderen ist aber die DB Cargo-Lackierung die häufigste. EEL und ÖBB haben mehr, aber von den ersten bei ELL verteilen die sich auf verschiedene Kundenlackierungen und auf einige AC-Versionen die gar nicht in Deutschland fahren können und die ÖBB ist auch nicht mit der Kompletten Flotte vor Deiner Haustür unterwegs. Somit ist zumindest in Deutschland die DB Cargo-Lackierung die häufigste. Und die anderen zwei genannten, häufig vertretenden Loks gibt's ja in in Spur Z (angekündigt). Sprich: Märklin hat einfach die häufigsten Varianten auf den Markt geschmissen.


Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Eingleisig/elektrifiziert am Niederrhein (Ep V/VI)

Rheinfort-Kapellen
Frei nach "Kirchen an der Sieg" und mit Selbstbauweichen (Ep V/VI)


 
Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.334
Registriert am: 17.07.2013
Gleise Peco Code 55 / Selbstbau
Spurweite N
Steuerung ESTWGJ
Stromart DC, Digital


   

Dachbodenfund
Kleine Rangierlok

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 47
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz