Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#1 von Der Raffinerist , 20.06.2022 10:05

Servus Leute,
Und zwar wollte ich mir für die Einmessung der Loks den ucon-Railspeed zulegen. Leider ist dieser schon einige Zeit nicht bestellbar.

Daher folgende Frage:
Gibt es noch andere Geräte, die TC-kompatibel sind und sogar günstiger? Wie sind eure Erfahrungen und welchen verwendet ihr?

Beste Grüße
Flo


Unsere Clubanlage der Modellbahnfreunde Rheinzabern

viewtopic.php?f=64&t=137726&p=1549647#p1549647


Schaut doch mal vorbei !


 
Der Raffinerist
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert am: 11.12.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#2 von dimitiger , 20.06.2022 12:22

Zitat von Der Raffinerist im Beitrag #1
Servus Leute,
Und zwar wollte ich mir für die Einmessung der Loks den ucon-Railspeed zulegen. Leider ist dieser schon einige Zeit nicht bestellbar.

Daher folgende Frage:
Gibt es noch andere Geräte, die TC-kompatibel sind und sogar günstiger? Wie sind eure Erfahrungen und welchen verwendet ihr?

Beste Grüße
Flo


Hallo Flo,

zum Einmessen brauchst du keine Geräte, sondern nur eine möglichst gerade Strecke auf deiner Anlage, die aus 3 Blöcken besteht. 1 = Startblock, 2 = Meßblock, 3 = Stopblock. Damit kannst du deine Loks wunderbar anmessen.

Ich habe dazu ein Tutorial, wo ich das alles erkläre:


Wolfgang181, Burkhard Ascher und Domapi haben sich bedankt!
 
dimitiger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert am: 04.10.2018
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU EcoS 2 & Train Controller 9 Gold
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 20.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#3 von drum58 , 20.06.2022 13:53

Hallo Flo,

ich habe das zunächst auch so gemacht wie dimitiger, mir inzwischen aber die Speedbox Light zugelegt. Damit verkürzt sich die Einmesszeit, weil nicht immer die gesamte Strecke durchfahren werden muss, was gerade bei niedrigen Geschwindigkeiten halt dauert. Die Speedbox wird bei TC (Gold) unter "Messung des gesamten Geschwindigkeitsprofils mit einem Messgerät eines Fremdherstellers" angesprochen, der Rest läuft analog zur Streckenmessung.

Gruß
Werner

PS: Ich habe keine Beziehung zu rztec, außer eben als Käufer.


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.584
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 20.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#4 von Der Raffinerist , 20.06.2022 14:37

Servus!
Erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Dein Video kenn ich bereits und du hast das sehr gut erklärt.

Genau so etwas hab ich gesucht ;) Danke !

Beste Grüße
Flo


Unsere Clubanlage der Modellbahnfreunde Rheinzabern

viewtopic.php?f=64&t=137726&p=1549647#p1549647


Schaut doch mal vorbei !


dimitiger hat sich bedankt!
 
Der Raffinerist
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert am: 11.12.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 20.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#5 von Burkhard Ascher , 20.06.2022 14:41

[quote=dimitiger|p2436012]

Hallo Flo,

zum Einmessen brauchst du keine Geräte, sondern nur eine möglichst gerade Strecke auf deiner Anlage, die aus 3 Blöcken besteht. 1 = Startblock, 2 = Meßblock, 3 = Stopblock. Damit kannst du deine Loks wunderbar anmessen.

Ich habe dazu ein Tutorial, wo ich das alles erkläre:


Hallo

Du meinst bestimmt 3 Melder und nicht 3 Blöcke.


MfG
Burkhard


 
Burkhard Ascher
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert am: 29.04.2005
Ort: Essen
Gleise C+K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TC 9 Gold / Tams MC / MS2
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 20.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#6 von Burkhard Ascher , 20.06.2022 14:45

Hallo

Wenn ihr mit einem Zusatzgerät, sprich Rollenprüfstand einmesst, womit macht ihr den Bremsausgleich?


MfG
Burkhard


JanD hat sich bedankt!
 
Burkhard Ascher
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert am: 29.04.2005
Ort: Essen
Gleise C+K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TC 9 Gold / Tams MC / MS2
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 20.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#7 von Anxarces , 20.06.2022 20:42

Hallo,

ich hatte meine Loks mit dem Messgerät von Marion Zeller eingemessen. An sich geht das schneller als auf der Strecke, aber je nach Art der Lokräder kann es auch sehr ungenau werden. Da ich den Bremsausgleich sowieso auf der Strecke mache (3 Melder mit Dauerkontakten) führe ich nun dort den kompletten Einmessvorgang durch. Je nach Lok kommt es teilweise zu größeren Abweichungen zu den vorherigen Messungen.

Bei Zügen mit zwei angetriebenen Triebköpfen musste ich auf Grund der Länge immer schon auf der Strecke einmessen.

Ich messe daher nur noch auf der Strecke ein.

Viele Grüße



Burkhard Ascher hat sich bedankt!
 
Anxarces
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 310
Registriert am: 05.08.2006
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung CS1 Reloaded
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 20.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#8 von drum58 , 20.06.2022 22:08

Hallo Burkhard, Uli und Flo,

ich messe mit der Speedbox ja nicht auf dem Rollenprüfstand, sondern auf dem Gleis. Das geht auch mit mehrteiligen Fahrzeugen wie Triebzügen. Folglich ermittle ich den Bremsausgleich natürlich auch auf dem Gleis. Ich habe auch getestet, ob es Abweichungen zwischen Speedbox und Abschnittsmessung gibt, die Abweichung ist minimal.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.584
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 20.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#9 von hb059 , 21.06.2022 07:36

Hallo Flo,

Das Ersatzprodukt für den ucon-Railspeed ist der LoDi-TrainSpeed. Er funktioniert auch über den µCon-Bus und ist 100% kompatibel. Leider hat er kein Display mehr.

Gruß
Hagen


hb059  
hb059
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert am: 02.02.2022
Ort: Lohr a. Main
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung LoDi-Rektor
Stromart Digital


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#10 von Wolfgang181 , 21.06.2022 10:08

Moin in die Runde,

ich kann zwar hier nicht groß was zum Problem beitragen, habe mir aber das Video nochmal ausfürlich angesehen und dabei festgestellt, daß ich beim einmessen meiner Loks einige Fehler gemacht habe und somit endlich klar ist warum meine Modelle nicht Punktgenau halten.
Danke nochmal an Dimitiger für die tolle Beschreibung, ich muss meinen ganzen Bestand nochmal genau untesuchen und denke dann klappt das auch auf der Anlage und ich habe endlich ein Problem weniger.
Gruß
Wolfgang


dimitiger hat sich bedankt!
Wolfgang181  
Wolfgang181
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#11 von dimitiger , 21.06.2022 10:23

Zitat von Burkhard Ascher im Beitrag #5
[quote=dimitiger|p2436012]

Hallo Flo,

zum Einmessen brauchst du keine Geräte, sondern nur eine möglichst gerade Strecke auf deiner Anlage, die aus 3 Blöcken besteht. 1 = Startblock, 2 = Meßblock, 3 = Stopblock. Damit kannst du deine Loks wunderbar anmessen.

Ich habe dazu ein Tutorial, wo ich das alles erkläre:


Hallo

Du meinst bestimmt 3 Melder und nicht 3 Blöcke.



Ja, ich meine schon Blöcke, weil meistens hat ein Block einen oder mehrere GBM. Aber grundsätzlich hast du auch recht, man kann auch sagen, dass man 3 Melder haben muss, egal ob GBM oder einfache Kontaktmelder.


 
dimitiger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert am: 04.10.2018
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU EcoS 2 & Train Controller 9 Gold
Stromart Digital


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#12 von vikr , 21.06.2022 10:31

Hallo dimitiger,

Zitat von dimitiger im Beitrag #11
Ja, ich meine schon Blöcke, weil meistens hat ein Block einen oder mehrere GBM. Aber grundsätzlich hast du auch recht, man kann auch sagen, dass man 3 Melder haben muss, egal ob GBM oder einfache Kontaktmelder.
was macht beim Einmessen den Unterschied zwischen einem Gleisbesetztmelder und einem "einfachen Kontaktmelder"?
Oder anders gefragt, was verstehst Du unter einem "einfachen Kontaktmelder" im Gegensatz zu einem "GBM" genau?

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.903
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 21.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#13 von dimitiger , 21.06.2022 11:04

Zitat von vikr im Beitrag #12
Hallo dimitiger,
Zitat von dimitiger im Beitrag #11
Ja, ich meine schon Blöcke, weil meistens hat ein Block einen oder mehrere GBM. Aber grundsätzlich hast du auch recht, man kann auch sagen, dass man 3 Melder haben muss, egal ob GBM oder einfache Kontaktmelder.
was macht beim Einmessen den Unterschied zwischen einem Gleisbesetztmelder und einem "einfachen Kontaktmelder"?
Oder anders gefragt, was verstehst Du unter einem "einfachen Kontaktmelder" im Gegensatz zu einem "GBM" genau?

MfG

vik


Hallo vik,

ich sage ja auch, dass man beides haben kann - GBMs oder Kontaktmelder oder gar gemischt. Und unter einem GBM verstehe ich einen Dauerkontakt, der die Gleisbesetzung meldet und unter einem einfachen Kontaktmelder verstehe ich einen Kontakt, der punktuell ausgelöst wird, wenn eine Achse diesen schließt.


 
dimitiger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert am: 04.10.2018
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU EcoS 2 & Train Controller 9 Gold
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 21.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#14 von vikr , 21.06.2022 11:11

Hallo Dimitiger,

Zitat von dimitiger im Beitrag #13
Und unter einem GBM verstehe ich einen Dauerkontakt, der die Gleisbesetzung meldet und unter einem einfachen Kontaktmelder verstehe ich einen Kontakt, der punktuell ausgelöst wird, wenn eine Achse diesen schließt.
OK, Abschnitts vs. Punktmelder. Im letzteren Fall könnte man bei Deiner Einmess-Strategie z.B. problemlos auch Reedkontakte oder Lichtschranken einsetzen?

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.903
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#15 von dimitiger , 21.06.2022 11:23

Zitat von vikr im Beitrag #14
Hallo Dimitiger,
Zitat von dimitiger im Beitrag #13
Und unter einem GBM verstehe ich einen Dauerkontakt, der die Gleisbesetzung meldet und unter einem einfachen Kontaktmelder verstehe ich einen Kontakt, der punktuell ausgelöst wird, wenn eine Achse diesen schließt.
OK, Abschnitts vs. Punktmelder. Im letzteren Fall könnte man bei Deiner Einmess-Strategie z.B. problemlos auch Reedkontakte oder Lichtschranken einsetzen?

MfG

vik


Ich selbst habe es nicht getestet, aber so verstehe ich das in Theorie, dass man auch Lichtschranken als Punktkontakte auch verwenden könnte. Hier gibt es einzeln ein Problem, dass man durch einen Lichtkontakt bereits am Puffer vorne einen Kontakt auslöst. Betreibt man aber die regulären Blöcke mit einem GBM, der aber an der Achse auslöst, wird man die Meßergbnisse verfälschen um genau diesen Abstand.


 
dimitiger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert am: 04.10.2018
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU EcoS 2 & Train Controller 9 Gold
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 21.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#16 von drum58 , 21.06.2022 13:28

Zitat von dimitiger im Beitrag #15
Betreibt man aber die regulären Blöcke mit einem GBM, der aber an der Achse auslöst, wird man die Meßergbnisse verfälschen um genau diesen Abstand.


Hallo,

genau deshalb gibt es die Eingabe "Kontaktpunkt" bei TC (Gold), der teilt der Software mit wie groß der Abstand zwischen erster (kontaktgebender !) Achse und Puffer/Kupplung tatsächlich ist um das genannte Problem auszuschließen.

Gruß
Werner


Burkhard Ascher hat sich bedankt!
drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.584
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#17 von UP4001 , 21.06.2022 13:41

Moin,

Zitat von dimitiger im Beitrag #15
[Ich selbst habe es nicht getestet, aber so verstehe ich das in Theorie, dass man auch Lichtschranken als Punktkontakte auch verwenden könnte. Hier gibt es einzeln ein Problem, dass man durch einen Lichtkontakt bereits am Puffer vorne einen Kontakt auslöst. Betreibt man aber die regulären Blöcke mit einem GBM, der aber an der Achse auslöst, wird man die Meßergbnisse verfälschen um genau diesen Abstand.


TC benötigt per Definition "Melder" zum Einmessen, deren Organisation in Blöcke sind hierbei irrelevant. Man erkennt es auch daran, dass die Messstrecke über Melder definiert ist und nicht über Blöcke (Einstellungen Start und Ziel)
Auch wenn bei einigen Usern mit einem Melder Pro Block die 3 Melder auch exakt 3 Blöcke bilden, bleibt die Aussage dennoch falsch.

TC kann hierbei mit Dauerkontakten ("GBM", "Stromfühler", "Kontaktstrecke"), aber auch Momentkontakte ("Lichtschranken", "Mechanische Schalter" usw.) arbeiten.

Die Messung erfolgt über eine Mssstrecke mit einem Start und einem Zielpunkt.
Momentkontakte lösen Punktuell in beiden Fahrtrichtungen gleich aus. somit genügen zwei Kontakte, die 1:1 in den Feldern Start und Ziel ausgewählt werden. Die Messstrecke entspricht dem Abstand zwischen den beiden Meldern.
Dauerkontakte hingegen haben je nach Fahrtrichtung unterschiedliche Auslösepunkte. Um nun in beide Fahrtrichtungen die gleiche Messstrecke zu bekommen, ist der mittlere Dauerkontakt beim Auslösen immer der Startpunkt, während der in Fahrtrichtung letzte Melder beim Auslösen immer den Zielpunkt darstellt. Da man an beiden Enden der Meßstrecke einen Melder benötigt, braucht man 3 Melder.
Vorgang Messung mit Dauerkontakten:
Man überfährt den ersten Melder (#1) (ohne Aktion), mit Auslösen des mittleren Melders (#2) beginnt die Messung, bei Auslösen des hinteren Melders (#3) wird die Messung beendet. Bei der Messung in Gegenrichtung wird der zuletzt passierte Melder (#3) aktionslos passiert, Melder #2 löst wieder den Startvorgang aus und Melder #1 beenden die Meßfahrt. Die Messtrecke enstpricht hier genau der Länge des Mittleren Meldeabschnitts.

eine Mischung mit Dauer- und Momentkontakt ist bei der Messung nicht möglich.
Der Bremsausgleich kann auch mit anderen Meldern ausgeführt werden, da er eine unabhängige Messung darstellt.

Beide Melderarten haben Probleme:
Dauerkontakte werden durch Schmutz, Korrosion und Haftreifen gestört, auch eine unsymmetrische Stromabnahme kann je nach Fahrtrichtung - insbesondere bei 2L Betrieb - unterschiedliche Ergebnisse bringen. Dadurch löst ggf. erst die zweite Achse korrekt aus, obwohl die erste hätte auslösen müssen. Da kann bei jeder überfahrt einmal die erste oder erst die zweite Achse auslösen...
Lichtschranken können bei unterschiedlicher Höhenlage an Puffer, Kupplung oder erst am Wagenkasten auslösen. Auch Lichteinflüsse können stören!
Reflexlichtschranken sind zudem durch unterschiedliche Oberflächen störbar, weil das Signal unterschiedlich reflektiert wird. So löst meine neuere 103 an einer seitlichen Reflexlichtschranke nicht am Drehgestell aus, sondern erst am Kasten dahinter. Das optisch sehr gleiche Modell aus den 90gern löst immer korrekt aus...

EDIT: ein paar Rechtschreibfehler korrigiert.


LG

Horst


Burkhard Ascher und Jürgen Moba haben sich bedankt!
 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.282
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 21.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#18 von Burkhard Ascher , 21.06.2022 16:33

Hallo

Die Ausführung von Horst ist perfekt.
Sollte eine Lok Haftreifen auf der ersten oder letzten Achse haben, kann man einen Wagen anhängen und das Problem ist weg.


MfG
Burkhard


 
Burkhard Ascher
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert am: 29.04.2005
Ort: Essen
Gleise C+K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TC 9 Gold / Tams MC / MS2
Stromart AC, Digital


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#19 von dimitiger , 21.06.2022 18:30

Zitat von drum58 im Beitrag #16
Zitat von dimitiger im Beitrag #15
Betreibt man aber die regulären Blöcke mit einem GBM, der aber an der Achse auslöst, wird man die Meßergbnisse verfälschen um genau diesen Abstand.


Hallo,

genau deshalb gibt es die Eingabe "Kontaktpunkt" bei TC (Gold), der teilt der Software mit wie groß der Abstand zwischen erster (kontaktgebender !) Achse und Puffer/Kupplung tatsächlich ist um das genannte Problem auszuschließen.

Gruß
Werner


Hallo Werner,

darüber weiß ich auch. Ich sprach aber darüber, dass man Einmessen mit Lichtkontakte durchführt, die eben auf die Lok selbst z.B. reagieren. Und danach eben im Betrieb selbst aber mit GBM z.B. fährt, die wiederum einen Kontaktpunkt bei TC brauchen, weil die Achsen eben einen Abstand zum Kopf einer Lok haben. Und diese Mischung ist meiner Meinung nach somit fehlerhaft. Mit anderen Worten sollte man immer damit messen, womit man auch später auf der Anlage fährt.


 
dimitiger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert am: 04.10.2018
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU EcoS 2 & Train Controller 9 Gold
Stromart Digital


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#20 von dimitiger , 21.06.2022 18:37

Zitat von Burkhard Ascher im Beitrag #18
Hallo

Die Ausführung von Horst ist perfekt.
Sollte eine Lok Haftreifen auf der ersten oder letzten Achse haben, kann man einen Wagen anhängen und das Problem ist weg.


Das wird doch so nicht funktionieren. Warum einen Wagen, wenn auch im Betrieb der Anlage die erste oder letzte Achse bei einem 2L-Betrieb nicht auslösen wird? Man nimmt einfach als Kontaktpunkt eben die 2. Achse und misst man damit und fährt auch im Betrieb damit ohne Probleme. Dafür ist der Kontaktpunkt-Wert beim TC ja auch da.


drum58 hat sich bedankt!
 
dimitiger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert am: 04.10.2018
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU EcoS 2 & Train Controller 9 Gold
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 21.06.2022 | Top

RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#21 von Burkhard Ascher , 21.06.2022 19:44

Zitat von dimitiger im Beitrag #20
Zitat von Burkhard Ascher im Beitrag #18
Hallo

Die Ausführung von Horst ist perfekt.
Sollte eine Lok Haftreifen auf der ersten oder letzten Achse haben, kann man einen Wagen anhängen und das Problem ist weg.


Das wird doch so nicht funktionieren. Warum einen Wagen, wenn auch im Betrieb der Anlage die erste oder letzte Achse bei einem 2L-Betrieb nicht auslösen wird? Man nimmt einfach als Kontaktpunkt eben die 2. Achse und misst man damit und fährt auch im Betrieb damit ohne Probleme. Dafür ist der Kontaktpunkt-Wert beim TC ja auch da.


Hallo

Ok wenn du das so machen willst ist das ok. Für mich ist das nichts halbes und nichts ganzes.
Mal löst die erste Achse aus und mal nicht.
Tja das mit dem Wagen war auch nur erstmal für ein 100% einmessen und darum ging es doch.
Wie das Problem im Betrieb gelöst wird steht auf einem anderen Blatt.
Haftreifen hinten ist kein Problem da meistens im Betrieb Wagen anhängen, Haftreifen vorne muß gelöst werden.


MfG
Burkhard


 
Burkhard Ascher
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert am: 29.04.2005
Ort: Essen
Gleise C+K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TC 9 Gold / Tams MC / MS2
Stromart AC, Digital


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#22 von Elektrobahner , 21.06.2022 19:51

Hallo zusammen,

bei mir werden (wenn möglich) die Haftreifen-Achsen von den End- auf Mittelpositionen getauscht. Dann ist der Kontakt der jeweils vorderen ersten Achse zuverlässig. Das geht bei den meisten Drehgestell-Loks, bei Roco eigentlich immer. Bei Piko ist es häufig bereits ab Werk so.

Viele Grüße,
Christian


__________________________________________________
Anlagenplanung "Museums-BW Berg am Stein": https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=162972


Burkhard Ascher hat sich bedankt!
Elektrobahner  
Elektrobahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 12.02.2018
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung TC 9G, DR5000
Stromart Digital


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#23 von Burkhard Ascher , 21.06.2022 20:05

Zitat von Elektrobahner im Beitrag #22
Hallo zusammen,

bei mir werden (wenn möglich) die Haftreifen-Achsen von den End- auf Mittelpositionen getauscht. Dann ist der Kontakt der jeweils vorderen ersten Achse zuverlässig. Das geht bei den meisten Drehgestell-Loks, bei Roco eigentlich immer. Bei Piko ist es häufig bereits ab Werk so.

Viele Grüße,
Christian


Hallo Christian

Das wäre schon eine Lösung.


MfG
Burkhard


 
Burkhard Ascher
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert am: 29.04.2005
Ort: Essen
Gleise C+K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TC 9 Gold / Tams MC / MS2
Stromart AC, Digital


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#24 von Railwolf , 23.06.2022 18:01

Hallo,

erklärt mal einem einfältigen Feld-Wald-und-Wiesen-Wolf, wieso fürs Einmessen wichtig ist, wie weit der Kontaktpunkt der Lok vom Puffer entfernt ist.
Denn soweit ich das verstanden habe, wird bei der Geschwindigkeitsmessung so vorgegangen, daß zwischen dem Auslösen zweier (technisch gleicher) Kontakte die Zeit gemessen und ins Verhältnis zum Abstand der Kontakte gesetzt wird.

Dabei ist es aber doch wurstegal, ob die Kontakte beide durch die Pufferteller in der Lichtschranke ausgelöst werden oder beide durch die zweite, dritte, vierte Achse der Lok - solange das auslösende Moment bei beiden dasselbe ist, wird die Geschwindigkeitsmessung nicht beeinflußt.

Demnach ist es fürs Einmessen unwesentlich, wodurch die Melder ausgelöst werden, oder wo liegt mein Denkfehler?

Daß es für punktgenaues Halten nachher von Wichtigkeit ist, an welchem Millimeter der Lok der auslösende Faktor sitzt, das leuchtet mir natürlich ein. Aber beim Einmessen?


Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺


Railwolf  
Railwolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.396
Registriert am: 08.07.2019
Gleise alle Arten von Skipiste
Spurweite H0
Steuerung tams RedBox
Stromart AC, Digital


RE: Traincontroller - Lok einmessen mit welchen Gerät?

#25 von dimitiger , 23.06.2022 18:21

Zitat von Railwolf im Beitrag #24
Hallo,

erklärt mal einem einfältigen Feld-Wald-und-Wiesen-Wolf, wieso fürs Einmessen wichtig ist, wie weit der Kontaktpunkt der Lok vom Puffer entfernt ist.
Denn soweit ich das verstanden habe, wird bei der Geschwindigkeitsmessung so vorgegangen, daß zwischen dem Auslösen zweier (technisch gleicher) Kontakte die Zeit gemessen und ins Verhältnis zum Abstand der Kontakte gesetzt wird.

Dabei ist es aber doch wurstegal, ob die Kontakte beide durch die Pufferteller in der Lichtschranke ausgelöst werden oder beide durch die zweite, dritte, vierte Achse der Lok - solange das auslösende Moment bei beiden dasselbe ist, wird die Geschwindigkeitsmessung nicht beeinflußt.

Demnach ist es fürs Einmessen unwesentlich, wodurch die Melder ausgelöst werden, oder wo liegt mein Denkfehler?

Daß es für punktgenaues Halten nachher von Wichtigkeit ist, an welchem Millimeter der Lok der auslösende Faktor sitzt, das leuchtet mir natürlich ein. Aber beim Einmessen?


Hallo Wolf,

Zum Einmessen brauchst du die Kontaktpunkte nicht. Da hast du auch recht. Aber eben für das Halten. Hier rechnet der TC die Kontaktentfernung von der Strecke ab, damit eben die Vordekante einer Lok am Haltepunkt steht und nicht erst z.b. die 3. Achse. Denn so können bereits mehrere cm zusammenkommen, womit die Lok über den Haltepunkt drüber wäre.

Es ist nur wichtig bei Bremsausgleich eben, weil man dort eben den Haltepunkt einstellt.


Railwolf hat sich bedankt!
 
dimitiger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert am: 04.10.2018
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU EcoS 2 & Train Controller 9 Gold
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 23.06.2022 18:22 | Top

   

Roco Geoline elektr. Weichenantrieb 61195: Steckverbindung
mehrere Weichen mit einem Schaltgleis

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 34
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz