Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#1 von Kali , 05.07.2022 12:47

1. Titel

H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

Hallo erstmal, ich bin Stefan und habe seit meiner Kindheit eine H0 Eisenbahn. Nun ist es soweit, dass ich etwas Platz habe um eine eigene Anlage zubauen. Allerdings ist das nicht so einfach und ist etwas knifflig.
Man hat so seine Vorstellungen und dann kommt eine andere Person (oder 2) und werfen in den Vorstellungstopf etwas hinein, was nur bedingt da reinpasst.
Meine ursprüngliche Planung sah vor, eine Anlage in mittel Deutschland an zu siedeln.
Wir fahren gerne auf die Insel Hiddensee, daher schenkte mir meine Schwägerin zu Weihnachten den Leuchtturm von Faller „Hiddensee“, ich wusste davon natürlich nichts, denn zeitgleich hatte ich für meine Frau als Deko ebenfalls einen Leuchtturm gebastelt und ihr geschenkt. (Hierbei handelt es sich um den zweiten kleineren von Hiddensee, ich guck mal nach einem Foto)
Nun habe ich das Problem, dass ich auf meiner mittel deutschen Anlage zwei Leuchttürme verbauen darf und ich nicht genau weiß wie ich das anstellen soll. Man müsste ja nun auch etwas Küste/Strand mit einplanen, ein paar Zentimeter, an einer Stelle vielleicht noch ein kleines Boot (gabs dann zum Geburtstag).
Da ich gerne einen Sackbahnhof bauen wollte und einen Durchgangsbahnhof, dachte ich man könnte dies damit irgendwie verbinden. Quasie vom Inland an die Küste. Problem ist da aktuell nur, dass der Sackbahnhof auf Ebene 3 von 3 liegt und ich da gerade nicht weiter komme.
___

2. Spurweite & Gleissystem
H0 2-Leiter , Sichtbar Tillig-Elite und im Untergrund Roco Line
___

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon

Bild entfernt (keine Rechte)
___
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Ein L soll es werden

___
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
3,5 Meter x 4 Meter (siehe Skizze)
___

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Im Prinzip beides. Ich verfolge eigentlich ein Vorbild, was aber hier und da eben Abstriche machen muss.
___
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Nebenbahn
___
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
___
4.4 Maximale Steigung
___
4.5 Maximale Zugslänge
___
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
___
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
___
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Im Prinzip ja, je nachdem was die Fläche hergibt
___
4.10 Oberleitung ja / nein
Nein
___

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
Digital
___
5.2 Steuern analog oder digital
Eventuell beides
___
5.3 PC-Steuerung
Bis jetzt noch nicht, wobei ja der Schritt vom Digitalen schalten zur PC Steuerung nicht weit ist. Ich würde zumindest versuchen schon Besetztmelder mit einzubauen.
___

6. Motive
6.1 Epoche
4
___
6.2 Bahnhofstyp(en)
Endbahnhof und Durchgangsbahnhof
___
6.3 Landschaft
Irgendwie Küste und Mitteldeutschland.
___
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Kleinstadt, Industrieanschluß, Küstenbereich
___
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Eher nicht
___

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
BR 216, 218, 211, 78, 86, Köf
___
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)

Mein aktueller Plan.
Bild entfernt (keine Rechte)

___
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Vielleicht 1-3
___
7.4 Budget
___
7.5 Zeitplan
Vielleicht das der Rohbau zeitnah, bzw. dieses Jahr steht. Landschaft kann man sich ja Zeit lassen.
___

8. Anhänge
WinTrack Plan


Schöne Grüße
Stefan

Meine Kreation in Spur Z: Ommi 51 - Muldenkippwagen

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

 
Kali
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 14.01.2011
Ort: Jena
Gleise Fleischmann Modelgleis
Spurweite H0, Z
Steuerung Ecos 2
Stromart DC, Digital


RE: Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#2 von filipowsky , 05.07.2022 14:46

hallo kali,
ich hätte interesse an deinem gleisplan.
leider kann ich die datei die du hinterlegt hast nicht öffnen.
kannst du mir eine ungezippte windatei senden per email?
adresse wäre wilfried@filipowsky.de

vielen dank und gruss aus bremen


filipowsky  
filipowsky
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert am: 07.04.2020
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#3 von schwabenBahnFahrer , 05.07.2022 19:17

Hallo Kali,

ich gehe davon aus, den restlichen Raum kannst/darfst du nicht beanspruchen oder?

Zitat von Kali im Beitrag #1


__




Für 1-3 Spieler gibt es, finde ich relativ wenige Möglichkeiten, zu spielen, auch weil am Durchgangsbahnhof nur zwei Gleise vorhanden sind. Zu deinem Leuchtturm-"Problem": Unabhängig vom weiteren Gleisplan könnte ich mir vorstellen, dass die Schienen einen Teil nah am Wasser gebaut sind und du den Leuchtturm hinter den Schienen platzieren kannst. Hier eine Skizze:
Bild entfernt (keine Rechte)
Dann wärst du auch relativ frei in der Gestaltung der weiteren Anordnung. So gefühlsmäßig würde ich auch den Sackbahnhof an die kurze Seite setzen und den Durchgangsbahnhof an die lange Seite. Bei diesen kleineren Bahnhöfen wäre es auch denkbar, an der Anlagenkante einen größere ein- oder zweigleisige Strecke entlang zu führen.

Viele Grüße


schwabenBahnFahrer  
schwabenBahnFahrer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 13.01.2022


RE: Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#4 von Kali , 05.07.2022 22:20

Hallo schwabenBahnFahrer,
danke für deinen Beitrag,

Zitat von schwabenBahnFahrer im Beitrag #3
Hallo Kali,

ich gehe davon aus, den restlichen Raum kannst/darfst du nicht beanspruchen oder?

Naja, es wird schwierig, an die Fenster müsste ich min. einmal im Jahr ran, ich hatte da auch schonmal an eine U-Form gedacht.




Ich habe mal einen Versuch gemacht, deine Vorschläge umzuarbeiten. Schwierig sehe ich hier die Anlagentiefe, da diese über 800 hinaus geht. Auch wenn das Ergebniss nicht unbedingt schlecht aussieht.
So wäre es mit eine schöne Strecke an der Küste entlang zum Durchgangsbahnhof.

Bild entfernt (keine Rechte)


Schöne Grüße
Stefan

Meine Kreation in Spur Z: Ommi 51 - Muldenkippwagen


 
Kali
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 14.01.2011
Ort: Jena
Gleise Fleischmann Modelgleis
Spurweite H0, Z
Steuerung Ecos 2
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.07.2022 | Top

RE: Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#5 von Hachzer , 06.07.2022 10:35

Hallo Stefan,
die meisten Anlagenplaner schreiben im Fragebogen, dass sie die Anlage allein betreiben wollen (und dann dreimal soviel reinpacken wie einer allein betreiben kann). Bei dir ist es umgekehrt, du bist die erfreuliche Ausnahme und kannst dir bis zu drei Spieler vorstellen. Aber wie ein Vorredner schon schrieb: für die drei gibt's nicht viel zu tun.

Ich finds gut, dass du von deinem allerersten Plan, der eigentlich nur mehrere Möglichkeiten zum Rumgurken bot, schon weg bist. Der zweite ist viel besser, geht aber eigentlich ins andere Extrem. Jetzt die Frage: was braucht es, damit mind. zwei Spieler sinnvoll beschäftigt sind?
1. einen Endbahnhof, der sollte aber gut durchdacht sein und mind. drei verschiedene Anschlüsse für Güterkunden haben, einen Güterschuppen an eigenem Gleisstummel sowieso.
2. einen Zugspeicher, als z.B. einen Schattenbahnhof, viel besser ist aber ein Fiddleyard, in dem du zumindest die Güterzüge umbilden kannst.
3. mind ein zweiter Bahnhof, z.B. ein Abzweigbahnhof. Der sollte auch einiges an Rangiererfordernissen haben und auch das Kreuzen von Zügen ermöglichen. Die Hauptstrecke kann eingleisig sein und notfalls ein Hundeknochen, aber eine Möglichkeit bieten, Züge in beiden Richtungen aus dem Zugspeicher zu holen, damit auch wieder Züge zum Endbahnhof fahren können.

Soviel fürs erste.

Gruß

Otto


Ich habe auch einen Meterspur- und 0m-Blog: https://0m-blog.de/


 
Hachzer
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 13.10.2014
Homepage: Link
Ort: Hamm/Westf
Spurweite 0, 00
Stromart Digital


RE: Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#6 von iwii , 06.07.2022 11:12

Ich gehe solche Vorhaben gerne von der landschaftlichen Seite an. Leuchttürme und Maulwurfshügel passt nicht zusammen. Auch müssen es nicht unbedingt zwei Bahnhöfe sein, um mit mehreren Leuten Spaß zu haben. Mal eine schnelle Prinzipskizze (komme aus einer anderen Spur, deswegen bitte selbst zeichnen): auf der rechten Seite ein Endbahnhof mit Personen- und Güterbereich. Unten ein Hafen oder eine Mole mit einer Verlademöglichkeit für Schiffe. Die eigentliche Strecke verschwindet oben links unter einer Straße in den Schattenbahnhof. Ein Leuchtturm lässt sich hier jetzt problemlos unterbringen und zwei Personen können sich gut austoben.

Bild entfernt (keine Rechte)



Videos meiner Anlage | Anlagenvorstellung im Forum


 
iwii
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert am: 08.06.2022
Homepage: Link
Ort: Berlin
Spurweite TT
Steuerung Uhlenbrock IB2
Stromart Digital


RE: Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#7 von Kali , 06.07.2022 12:35

Hallo Otto

Zitat von Hachzer im Beitrag #5
Hallo Stefan,
die meisten Anlagenplaner schreiben im Fragebogen, dass sie die Anlage allein betreiben wollen (und dann dreimal soviel reinpacken wie einer allein betreiben kann). Bei dir ist es umgekehrt, du bist die erfreuliche Ausnahme und kannst dir bis zu drei Spieler vorstellen. Aber wie ein Vorredner schon schrieb: für die drei gibt's nicht viel zu tun.

Ich finds gut, dass du von deinem allerersten Plan, der eigentlich nur mehrere Möglichkeiten zum Rumgurken bot, schon weg bist. Der zweite ist viel besser, geht aber eigentlich ins andere Extrem. Jetzt die Frage: was braucht es, damit mind. zwei Spieler sinnvoll beschäftigt sind?
1. einen Endbahnhof, der sollte aber gut durchdacht sein und mind. drei verschiedene Anschlüsse für Güterkunden haben, einen Güterschuppen an eigenem Gleisstummel sowieso.

Wäre ja im Endbahnhof vorhanden, gleich zwei Stück, entweder für beide Seiten eine Güterschuppens oder das zweite wäre ein Verladegleis.

2. einen Zugspeicher, als z.B. einen Schattenbahnhof, viel besser ist aber ein Fiddleyard, in dem du zumindest die Güterzüge umbilden kannst.

Ein Schattenbahnhof ist ja angedacht, nur würde ich den zum Schluß planen wollen, an diesen könnte man vielleicht auch von vorne eingreifen.

3. mind ein zweiter Bahnhof, z.B. ein Abzweigbahnhof. Der sollte auch einiges an Rangiererfordernissen haben und auch das Kreuzen von Zügen ermöglichen. Die Hauptstrecke kann eingleisig sein und notfalls ein Hundeknochen, aber eine Möglichkeit bieten, Züge in beiden Richtungen aus dem Zugspeicher zu holen, damit auch wieder Züge zum Endbahnhof fahren können.

Hier könnte man auch an der Küste entsprechend 2 Ladegleis mit einplanen, um Güter von Seewegen her zu verladen.

Soviel fürs erste.

Gruß

Otto



Kleine Hinweis, der Endbahnhof entspricht fast einem Vorbild. Hier sind nie groß Güterzüge reingekommen. 90% Personenverkehr und der Rest Güterverkehr für den Güterschuppen oder zum Rangieren usw. von den Wagen des Gleisanschlusses kurz vor dem Bahnhof, auch war im Vorbild vorhanden.
Natürlich kann man sich von einem Vorbild lösen, nur dachte ich, ich probiere es erstmal mit.
Zu dem Maulwurfhügeln und dem Wasser, der Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee steht 70m über NN. Somit könnte man ihn sehr wohl auf die Höhe des Endbahnhofs stellen, entsprechend dem zweiten kleinen, an der rechten Anlagenvorderkante.

Ihr habt schon recht, wie will man Betrieb machen, die zwei zusätzlichen Personen stellen im Moment meine Kinder da. Aus der Erfahrung heraus wollen Kinder fahren und Weichenstellen damit der Zug mal woanders herfährt und eben Aktion. Im Prinzip etwas anderes als ein Erwachsener der etwas Vorbild haben möchte.
Ich hatte mal einen Entwurf, der war in einer U-Form, mit einem großen und zwei kleinen Bahnhöfen, alles Durchgangsbahnhöfe, aber eben auch nur quasie einmal im Kreis.
Bei dem Aktuellen, finde ich, würde eine Strecke zwischen der Unteren und Oberen gut reinpassen. Bzw. um irgendwie doch etwas Abwechslung rein zubringen, mehr Möglichkeiten zuhaben. Jedoch wird es dann mit Platz recht eng. Ich möchte nicht soviel Schiene, ich mag es, wenn sich ein einsames Gleis durch die Landschaft schlängelt.


Schöne Grüße
Stefan

Meine Kreation in Spur Z: Ommi 51 - Muldenkippwagen

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

 
Kali
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 14.01.2011
Ort: Jena
Gleise Fleischmann Modelgleis
Spurweite H0, Z
Steuerung Ecos 2
Stromart DC, Digital


RE: Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#8 von iwii , 06.07.2022 14:21

Zitat von Kali im Beitrag #7
Zu dem Maulwurfhügeln und dem Wasser, der Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee steht 70m über NN.


Das bringt das Anlagethema trotzdem nicht dichter an die Realität. Das ist aber nicht weiter schlimm.

Zitat von Kali im Beitrag #7
die zwei zusätzlichen Personen stellen im Moment meine Kinder da. Aus der Erfahrung heraus wollen Kinder fahren und Weichenstellen damit der Zug mal woanders herfährt und eben Aktion


Kinder werden schnell groß und die Verlockungen der modernen Bespaßungsmöglichkeiten sind vielfältig. Ich habe seinerzeit (das war noch lange vor dem Privatfernsehen) meine erste Anlage (so mit 10) komplett selbst gebaut (mein Gleisplan, meine handwerklichen Unzulänglichkeiten usw.). Das hat mich über Jahre bei der Stange gehalten. Mal irgendwo fahren (z.B. bei meinem Onkel) und ein paar Schalter drücken, hat mich bestenfalls eine halbe Stunde interessiert und dann war die Sache auch gut. Lange Rede: Bau DEINE Anlage, nicht eine für deine Kinder. Wenn sie ernsthaftes Interesse haben, lass sie selber eine Anlage bauen. Ich dachte auch, mein Sohn macht bei der Anlage mit. Er verbrachte am Ende mehr Zeit mit dem Schauen von Youtube-Videos der Anlage, als tatsächlich davor zu stehen. Nun ist er am Ausziehen...



Videos meiner Anlage | Anlagenvorstellung im Forum


 
iwii
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert am: 08.06.2022
Homepage: Link
Ort: Berlin
Spurweite TT
Steuerung Uhlenbrock IB2
Stromart Digital


RE: Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#9 von schwabenBahnFahrer , 06.07.2022 17:23

Hallo Stefan,

wie oben bereits erwähnt solltest du dir im Klaren sein, ob du selbst mehr spielen oder fahren möchtest. Vielleicht helfen dir diese beiden Threads als Inspiration weiter:
Planung
Bau

Ich denke, das Grundthema könnte gut für dich passen und geht auch in die Richtung des Vorredners. Du hast etwas mehr Platz und könntest dich mit mehr Schienen oder größeren Radien austoben.

Letztendlich wäre es glaube ich auch sinnvoll, die maximal nutzbare Grundfläche zu kennen. Geht auch ein U? Oder E? Vielleicht kannst du hiervon eine Skizze machen und darin Heizkörper, Fenster, etc. berücksichtigen.

Viele Grüße
Andreas


schwabenBahnFahrer  
schwabenBahnFahrer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 13.01.2022


RE: Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#10 von Joak , 06.07.2022 19:46

Hallo Stefan,

beide Themen in einer "relativ" kleinen Anlage unterzubringen, dürfte schwierig werden. Zumal die landschaftlichen Verhältnisse zwischen Mitteldeutschland und dem "Norden" doch gravierend sind. Dürfte auf Deiner Fläche optisch ansprechend nicht möglich sein. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren

Als Anregung möchte ich Dir folgendes Bild vorstellen:



Anlage: 400 x 100 cm, C-Gleis, 6-gleisigen SBF


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.209
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#11 von schwabenBahnFahrer , 06.07.2022 20:45

Hallo Hauke,

das sieht sehr interessant aus, auch wenn ich nicht der Threadersteller bin. Hast du mehr Bilder davon oder einen Plan?

Zitat von Joak im Beitrag #10
Hallo Stefan,

beide Themen in einer "relativ" kleinen Anlage unterzubringen, dürfte schwierig werden. Zumal die landschaftlichen Verhältnisse zwischen Mitteldeutschland und dem "Norden" doch gravierend sind. Dürfte auf Deiner Fläche optisch ansprechend nicht möglich sein. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren

Als Anregung möchte ich Dir folgendes Bild vorstellen:



Anlage: 400 x 100 cm, C-Gleis, 6-gleisigen SBF


Viele Grüße
Andreas


schwabenBahnFahrer  
schwabenBahnFahrer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 13.01.2022


RE: Stadt-Land-Küste H0 Kelleranlage 4 x 3.5 Meter, Epoche IV

#12 von Joak , 08.07.2022 15:04

Hallo Andreas,

es gibt mehr Bilder und einen Plan


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.209
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


   

Klosterberg die zweite L-Anlage 344x290
Bayrischer Gaudi Bahnhof auf 5,40x 3,40m, Jugendstil, Art Deco, Bauhaus in den Alpen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 188
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz