Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#1 von SNCF 241 A , 23.05.2023 21:09

Hallo an Alle da draußen :D

Ich habe mich schon lange im Forum zu all möglichen Themen quer gelesen, da man immer eine hilfreiche Seite findet!! Nun wende ich mich an den Schwarm von erfahrenden Modellbahnern, da ich vor einer Herkules-Aufgabe stehe und mit meinen Nerven am Ende bin

Gerne würde ich mir meine "Traumanlage" bauen, allerdings ist die Fläche schmal bemessen und das aus einem einfachen Grund: ich bin Student und werde auch nach meinem Studium nicht die Möglichkeit haben eine 8.0m lange Anlage aufzustellen. Darum habe ich mich bei der Anlagengröße beschränkt, sodass sie gut in meine aktuelle Wohnung und damit wohl auch in spätere Wohnungen passt. Wenn ich älter bin und mehr Platz habe wirds größer, aber so lange will ich nicht mit einer Anlage warten!
Doch die Größe erlaubt es nicht frei/wild zu planen und so stehen gefühlt meine Wünsche auf einem Abstellgleis. Habe mich mehrere Monate immer wieder neu dran gesetzt, doch wenn was gefälliges da war, passte die Größe nicht. Mittlerweile entwickle ich schon eine Aversion gegen das Planungsprogramm

Ich bin bei Plan X angekommen (s.u. Anhang) und hoffe nun, dass ihr erfahrenden Planer mir helfen könnt diesen zu verbessern, oder komplett neu aufzurollen (nichts dagegenn ^^). Hoffe auf einen regen Austausch.

Vielen, vielen Dank im Voraus!!



1. Titel
O-/U-Anlage H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

2. Spurweite & Gleissystem
- Märklin H0
- C-Gleis
- K-Gleis (nur im BW)

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
- s. "8. Anhänge", ich konnte es an dieser Stelle einfach nicht einpflegen :/

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
- nicht festgelegt, offen für U- oder O-Anlage. Primär soll eine ordentliche Strecke entstehen, daher flexibel bei der Form der Anlage ;)

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
- 3.2 x 3.0 Meter, wobei auch ein wenig erweitert werden kann bei Bedarf, aber nicht um 1m oder so.

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
- 70% vs 30%. Man soll den Zügen mit den Augen in Ruhe folgen können, keine 100 Gleise zum rangieren.

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
- Hauptbahn mit 2-gleisiger (Parade)Hauptstrecke, Bahnhof und BW. Wenn es der Plan hergibt darf aber auch gerne eine kleine Nebenbahn entstehen

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
- sichtbar: am liebsten R9 (24912), schlanke Weichen (außer im BW) und ansonsten R4/R5. Wenn nicht anders möglich auch "enge" Weichen und R3/R4
- verdeckt: minimal R2, kein R1 (schließt Bogenweichen 24671 und 24672 ein)

4.4 Maximale Steigung
- sichtbar: 1-2% +/-
- verdeckt: max. 3%
- wenn eine Nebenbahn (s. 4.2) möglich ist, darf es auf dieser auch im sichtbaren Bereich 3-4% geben. Dort würde zB. ein Glaskasten mit drei 2-achsigen Wagen oder ein dreiteiliger Schienenbus fahren

4.5 Maximale Zugslänge
- längster Zug ist (aktuell) ein Big Boy 4006 mit 9 Kühlwagen und Güterzugbegleitwagen (ca. 2.05m)
- Bahnsteige müssen diese Zuglänge nicht voll fassen, zum Vergleich s. 7.1

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
- minimal: keine Vorgabe, wird am ehesten wohl von einer 180° Kurve mit R2/R3 bestimmt
- maximal: keine Vorgabe

4.7 Eingriffslücken / Servicegang
- nicht festgelegt, abhängig von 4.6 "maximal"

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
- Anlage wird im sitzen/ stehen bedient, daher offen
- max. aber 50cm

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
- gerne zwei Schattenbahnhöfe
- 3 bis 5 Gleise (wie es der Platz hergibt)

4.10 Oberleitung ja / nein
- nein

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
- digital

5.2 Steuern analog oder digital
- digital, Central Station 3 Plus und Central Station 2 vorhanden

5.3 PC-Steuerung
- offen, wurde noch nicht drüber nachgedacht

6. Motive
6.1 Epoche
- gesamte Epoche III, nicht auf IIIa oder IIIb beschränkt

6.2 Bahnhofstyp(en)
- Durchgangs-/ oder Trennungsbahnhof kleiner/mittlerer Größe (3-5 Gleise)
- wenn eine Nebenbahn möglich ist (s. 4.2) mit kleinem Endbahnhof und ggf. kleinem Güterschuppen

6.3 Landschaft
- ländlich, leicht bergig (am ehesten als "Vorgebirge" zu bezeichnen)

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
- im Bereich des (Haupt)Bahnhofs (Andeutung) einer mittelgroßen Altstadt (Fachwerk) mit Stadtmauer
- im restlichen Anlagenbereich ländlich, vllt. kleine Weinberge oder dichter Wald
- bei möglicher Nebenbahn nur der Endbahnhof, kein Dorf oder so (auch nicht angedeutet)

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
- Drehscheibe und 6-ständiger Lockschuppen vorhanden und sollen auch eingebaut werden
- Abfertigung muss nicht riesig sein, schön wäre mit Durchfahrt und nicht alles als Abstellgleise
- Großekohlungsanlage (Faller 120148) vorhanden

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
- Rheingold 1962 (ca. 1.9m)
- TEE BR 601 (ca. 1.51m)
- SNCF 241A + Pullmann CIWL (ca. 1.8m)
- V188 mit gemischtem Güterzug (ca. 2.0m)
- viele Dampflokomotiven ( BR. 10, 38, 39, 56, 59, 98 (Glaskasten), einige E- und Diesellokomotiven (E71, E 93, V200 V160)

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
- hier habe ich zB. Inspirationen gesucht (darf leider aktuell als Neuling keine Links posten):
> für einen Bahnhof im Bogen: "Neubau H0-Anlage mit C-Gleis in U-Form" hier im Stummiforum
> "Thomasburg" hier im Stummiforum
> Gleisplan "Bartheim" von MMC
> Gleisplan "Benztal" von MMC

- mein aktueller Plan X ist unter "8. Anhänge"

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
ich allein :P

7.4 Budget
- darf was mehr kosten

7.5 Zeitplan
- offen

8. Anhänge


VG
Stefan

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
SNCF 241 A
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 23.05.2023
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 23.05.2023 | Top

RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#2 von eingleis , 23.05.2023 23:58

Entschuldige das Wort Gedankenlos, aber wenn ich mir das zwangsweise Gestümmel mit den C-Gleisen mit den Zwischengeraden ansehe und lese, K-Gleis nur im BW, dann fällt mir nichts anderes ein.
Also komplett neu aufrollen, und richtig große Radien mit Flexgleisen


eingleis  
eingleis
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert am: 06.09.2022


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#3 von SNCF 241 A , 24.05.2023 00:09

Guten Abend eingleis.

Alles gut, ich nehme dir das Wort nicht krumm. Am Ende darf jeder eine eigene Meinung haben und diese äußern, insbesondere bei einem heißen Thema wie Flexgleis ^^

Hintergrund für die Menge an C-Gleis ist, dass ich davon noch einiges habe und es nicht über die Wupper schmeißen will, da Verschwendung...
Es ist starr und vielen ein Dorn, aber ich schätze auch seine "einfache Handhabung".


Aber wie eingangs bereits geschrieben bin ich mit meinem Latein am Ende und somit für eine vollständige Umarbeitung des Konzepts offen. Wenn das Resultat/ der Plan am Ende überzeugt, wird das "Gleis-Ufer" gewechselt :P


VG
Stefan


 
SNCF 241 A
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 23.05.2023
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart Digital


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#4 von Matze aus Bayern , 24.05.2023 07:32

Hallo Stefan,
ich kann dir nur meine Erfahrungen von Planung und Bau mitteilen.
Du hast ja schon mal einen schönen Raum und ich bin mir sicher das einige Planer hier ein schönes Konzept entwickeln können. Die Anlagentiefe ist recht groß, ich bin beim bauen an den tiefen Anlagenteilen oft an Grenzen gekommen,man unterschätzt das beim planen sehr.Auch die Gangbreite,umso breiter desto besser.

Was das C-Gleis betrifft, in der 3D Ansicht sieht das recht super aus, wenn du es dann zusammensteckst , stechen dir die kleinen Bögen ins Auge.Du schreibst das du jede Menge C-Gleis hast, dann steck doch mal auf dem Boden den Bahnhof zusammen und schau dir den an, dann kannst du immer noch entscheiden ob du auf K-Gleis wechselst.Da der Bahnhof aber komplett im Bogen liegt,lege ich dir in dem Fall K-Gleis nahe.

Ich bin gespannt wie es weitergeht und bleibe dran.

Gruß,
Matthias


Von Bamberg nach Würzburg


hks77 hat sich bedankt!
Matze aus Bayern  
Matze aus Bayern
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert am: 25.07.2018
Ort: Michelau in Unterfranken
Gleise Märklin C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+ / TC10 Gold
Stromart AC, Digital


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#5 von SNCF 241 A , 24.05.2023 08:18

Hallo Matthias!

Zitat von Matze aus Bayern im Beitrag #4
Auch die Gangbreite,umso breiter desto besser.

Aktuell sind es an der vorderen Stelle 60cm. Mehr wird aber glaube ich schwierig, da die vorderen Bögen im Tunnel den Platz limitieren. Hast du vllt eine Idee, wie man das angehen kann (außer breitere Anlage :P)?

Zitat von Matze aus Bayern im Beitrag #4

Du schreibst das du jede Menge C-Gleis hast, dann steck doch mal auf dem Boden den Bahnhof zusammen [...]

Leider keine 24912. Müsste ich mir beim Händler des Vertrauens besorgen.

Der Bahnhof im Bogen war mir als Idee gekommen, da bei geraden Varianten die Weichenstraßen immer aus schlanken Bogenweichen bestanden, auf die ein paar gerade schlanke Weichen folgten. Sah sehr künstlich aus


VG
Stefan


 
SNCF 241 A
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 23.05.2023
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart Digital


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#6 von eingleis , 24.05.2023 08:20

Zitat von SNCF 241 A im Beitrag #3
Am Ende darf jeder eine eigene Meinung haben und diese äußern, insbesondere bei einem heißen Thema wie Flexgleis ^^...., die Menge an C-Gleis ist, dass ich davon noch einiges habe und es nicht über die Wupper schmeißen will, da Verschwendung...
Es ist starr und vielen ein Dorn, aber ich schätze auch seine "einfache Handhabung".

Es ist nicht alles Glaubenssache! Matze hat es ja beschrieben. lege den Bogen incl den "Gleisfürzchen" aus und lasse einen Zug darüber fahren. Das Resultat wird meistens sofort überzeugen.
Hast Du in einem realen Bahnhof schon mal "Böschungsgleise" gesehen?; dort ist flach wie die norddeutsche Tiefebene.

zu Deinem letzten Beitrag:

Nachtrag 1
die sogenannten schlanken Bogenweichen von Mä sind nicht einmal Halbfettstufe, sondern nur Vollfett. Dann kannst Du gleich die 24° Bolzen verwenden! Empfehlung: die Peco Code 100 Bogenweichen mit Pickel verwenden

Nachtrag 2
wenn keine großen Radien vorhanden sind und erst gekauft werden müßten, dann ist die Entscheidung für's K doch schon gefallen!!


eingleis  
eingleis
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert am: 06.09.2022

zuletzt bearbeitet 24.05.2023 | Top

RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#7 von MatzeP10 , 24.05.2023 08:44

Servus,

Zitat von SNCF 241 A im Beitrag #1
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
- Hauptbahn mit 2-gleisiger (Parade)Hauptstrecke, Bahnhof und BW. Wenn es der Plan hergibt darf aber auch gerne eine kleine Nebenbahn entstehen


Ich nehme an Du meintest "zusätzlich" darf eine kleine Nebenbahn entstehen wenn es der Plan hergibt?

Warum nicht anders herum die Planung angehen und von Haus aus eine Nebenbahn planen und bauen? Ja ich weiß Du willst den Klassiker als Anlage haben, sprich alles was einem gefällt irgendwie unterbringen. Aber bei Deinem Platzangebot sehe ich persönlich eher eine Nebenbahn in U-Form als Point to Point Anlage. Fiddleyard auf einem Schenkel, ein wenig Strecke im Mittelstück und auf dem letzten Schenkel einen schönen Endbahnhof.

Schätze aber das käme für Dich nicht in Frage. Aber um ehrlich zu sein kann ich es nie verstehen auf ca. 3x3m eine zweigleisige Strecke und ein BW unterbringen zu wollen. Selbst wenn man es irgendwie schafft einen Plan auszuarbeiten sieht es immer zusammen gepresst aus und man könnte sich später mal denken: "warum baute ich es so und hätte ich blos...".

Ich plante früher genauso bis ich einige "Pflichtvorgaben" meinerseits auf den Prüfstand stellte. Ich fange gerade an meinen Unterbau fertig zu stellen. Es wird ein "G" sein. Schenkelbreite 49cm und Schenkellängen von 3x2,8x4m und einen Stummel im G von ca. 2,8m für den Fiddleyard. Klar könnte ich eine Anlage so ähnlich wie von Dir geplante bauen. Aber ich entschied mich bewusst für eine Nebenbahn mit je einem Zwischen- und Endbahnhof + Fiddleyard. Ohne zweite Ebene, Kehrschleifen, Gleiswendeln, Rampen oder ähnliches. Einfach Eisenbahnbetrieb pur.

Nicht falsch verstehen. Jeder soll sein Hobby so gestalten wie er es möchte. Wenn Du deine Anlage so bauen willst wünsche ich Dir später viel Freude damit. Nur ich persönlich sehe keine Möglichkeit all Deine Wünsche in dieser vorgegebenen Fläche zufriedenstellend zu realisieren. Ich bleibe weiter hier am Ball und bin gespannt wie es weitergeht.

Gruß
Matthias


 
MatzeP10
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert am: 17.03.2021
Ort: Niederbayern
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#8 von Matze aus Bayern , 24.05.2023 09:08

Hallo Markus,
mit Sicherheit gibt es eine Lösung.Lass erstmal die Planungsprofis drüber schauen, @Mobatheoretiker hat immer sehr gut Ideen was Räumlichkeiten und Anlagenformen betrifft.

Wie ich gelesen habe,soll es möglich sein die Anlage zu demontieren und anderweitig wieder aufzubauen (z.B.Wohnungswechsel).Das erfordert eine extrem saubere Planung,da du nicht improvisieren kannst.

Gib dir und den anderen hier etwas Zeit,dann wird es was werden

Gruß,
Matthias


Von Bamberg nach Würzburg


Matze aus Bayern  
Matze aus Bayern
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert am: 25.07.2018
Ort: Michelau in Unterfranken
Gleise Märklin C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+ / TC10 Gold
Stromart AC, Digital


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#9 von SNCF 241 A , 24.05.2023 09:52

Zitat von Matze aus Bayern im Beitrag #8
Hallo Markus,
mit Sicherheit gibt es eine Lösung.Lass erstmal die Planungsprofis drüber schauen, @Mobatheoretiker hat immer sehr gut Ideen was Räumlichkeiten und Anlagenformen betrifft.

Wie ich gelesen habe,soll es möglich sein die Anlage zu demontieren und anderweitig wieder aufzubauen (z.B.Wohnungswechsel).Das erfordert eine extrem saubere Planung,da du nicht improvisieren kannst.

Gib dir und den anderen hier etwas Zeit,dann wird es was werden

Gruß,
Matthias


Vllt im flaschen Thema gelandet, hier gibt es keinen Markus
Aber ansonsten stimmt was hier steht. Demontierbar und es muss nicht übers Knie gebrochen werden.

Zitat von MatzeP10 im Beitrag #7

Ich nehme an Du meintest "zusätzlich" darf eine kleine Nebenbahn entstehen wenn es der Plan hergibt?

Genau, eine reine Nebenbahn ist nicht mein Fokus :)


VG
Stefan


 
SNCF 241 A
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 23.05.2023
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 25.05.2023 | Top

RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meterhttps://img.homepagemodules.de/ds/static/gaia/quote.png, Epoche III mit BW und großen Radien

#10 von MatzeP10 , 24.05.2023 10:37

Servus,

Zitat von SNCF 241 A im Beitrag #9
Genau, eine reine Nebenbahn ist nicht mein Fokus :)


Alles klar, dann bin ich raus. Ich würde nämlich das Planungskonzept selbst ändern bevor weitere Planungen anstehen.

Noch "toi toi toi" für Deinen Plan.

Gruß
Matthias


 
MatzeP10
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert am: 17.03.2021
Ort: Niederbayern
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meterhttps://img.homepagemodules.de/ds/static/gaia/quote.png, Epoche III mit BW und großen Radien

#11 von Mobatheoretiker , 24.05.2023 14:24

Hallo Stefan

Ich muss mich Matze anschließen, bei der Fläche die Dir zur Verfügung steht ist das alles viel zu viel.

Da Du noch Student bist musst Du damit rechnen nach dem Studium öfter als Dir lieb ist umzuziehen.
Ich selber bin seit dem Studium insgesamt 4 mal umgezogen, eine Freundin von mir schon 8 oder 9 mal!

In Deiner jetzigen Situation dürften transportable Module (z.B. nach Fremo-Norm) oder Segmente ideal sein.
Beschränke Dich auf eine eingleisige Strecke (es gibt auch eingleisige Hauptbahnen) und einen Bahnhof mit ein oder zwei Überholgleisen.
Dazu ein Fiddelyard auf einem abnehmbaren Modul, oder auch zwei.

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert am: 03.12.2015


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meterhttps://img.homepagemodules.de/ds/static/gaia/quote.png, Epoche III mit BW und großen Radien

#12 von SNCF 241 A , 24.05.2023 14:44

Zitat von Mobatheoretiker im Beitrag #11

bei der Fläche die Dir zur Verfügung steht ist das alles viel zu viel.

Ein Grund warum mir auch schon der Kopf raucht. Wie Eingangs geschrieben, immer wenn was gefälliges auf dem Plan war, war ich bei 5-6m Schenkellänge
Segmentbau steht aber defintiv fest! Nur da werde ich dann auch beim Plan hilfe brauchen :3

Zitat von Mobatheoretiker im Beitrag #11

Beschränke Dich auf eine eingleisige Strecke (es gibt auch eingleisige Hauptbahnen) und einen Bahnhof mit ein oder zwei Überholgleisen.
Dazu ein Fiddelyard auf einem abnehmbaren Modul, oder auch zwei.

Glaubst du es wäre auch eine zweigleisig Strecke (als Hundeknochen) im unteren Bereich möglich, wo die Bahnen automatisiert fahren. Darüber dann die eingleisige Haupstrecke zum Bahnhof, die im verdeckten Bereich eine Anbindung an die Paradestrecke hat. Sich vllt. den gleichen Schattenbahnhof teilt...
Drum herum meine angedachte Landschaft, durch die dann die eingleisige als "Paradestrecke" zum Bahnhof zieht, ggf. kleine Nebenbahn gekreuzt von einer Nebenbahn.

Oder träume ich da schon wieder so groß


VG
Stefan


 
SNCF 241 A
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 23.05.2023
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart Digital


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meterhttps://img.homepagemodules.de/ds/static/gaia/quote.png, Epoche III mit BW und großen Radien

#13 von Michael K. , 24.05.2023 15:09

Hallo Stefan,

jetzt kenne ich natürlich weder Deine Studentenwohnung noch die damit verbundene oder nicht verbundene längerfristige Wohn-Perspektive, aber ich habe wegen Wohnungswechsel schon mehr Anlagen abgerissen als fertiggestellt, insofern ist zumindest da eine gewisse Expertise vorhanden.
Eine komplexe Anlage mit mehreren Stockwerken so zu planen, dass sie stressfrei ab- und woanders wieder aufbaubar ist, ist zumindest mir bislang nicht gelungen - entweder sind am Ende die Abschnitte zu groß, weil sie nicht sinnvoll teilbar sind, oder es gibt Trennungen an Stellen, die nach minimaler Bewegung schon nur noch mit Mühe wirklich betriebssicher zusammen zu bringen sind - ich denke da bspw. an schräg durchschnittene Gleise im SBhf, Trennungen in Weichen oder Kurven, und dann im schlechtesten Fall auch noch mehrere solcher Fälle an der Grenze zwischen 2 Segmenten.

Bis denn
Michael


Fremo:87, Bahnhof im Bau: Nordhalben
98.801 für Nordhalben im Bau: 98.801


 
Michael K.
InterCity (IC)
Beiträge: 920
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Selbstbau
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 25.05.2023 | Top

RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meterhttps://img.homepagemodules.de/ds/static/gaia/quote.png, Epoche III mit BW und großen Radien

#14 von eingleis , 24.05.2023 16:34

da nicht segmentiert, nur als Anregung

Bild entfernt (keine Rechte)

quer diagonal die Rambla


oder gleich auf Kopfbahnhof umsteigen

Bild entfernt (keine Rechte)

"nur" 290 * 200 cm, dafür 3 eingleisige Strecken, wovon 2 in den Schatten gehen

Die "Platte" könnte vor der Heizung leicht schräg nach unten, damit die Hzg frei bleibt, bis vor das Fenster verlängert werden.


eingleis  
eingleis
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert am: 06.09.2022

zuletzt bearbeitet 24.05.2023 | Top

RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meterhttps://img.homepagemodules.de/ds/static/gaia/quote.png, Epoche III mit BW und großen Radien

#15 von Mobatheoretiker , 24.05.2023 17:17

Hallo Stefan

Hier ein Vorschlag mit Modulen von 500mm Tiefe mit eingleisiger Strecke und einem Bahnhof mit zwei Überholungsgleisen sowie zwei Fiddle Yards.
Das Durchfahrgleis des Bahnhofs hat 1500 mm Radius, die anderen Bögen haben 900 mm Radius.
Die Roten Linien markieren einheitliche Endprofile.
Der Rechte Fiddle Yard ist mobil und kann entfernt werden wenn Du an die Vitrinen oder das Fenster ran must.
Alle Gleise liegen auf gleicher Höhe, es gibt keine Steigungen.



Insgesamt brauchst Du das Bahnhofsmodul aus 4 Segmenten, vier 45° Bogenmodule, ein 30° Bogenmodul und ein gerades Streckenmodul von 800 mm Länge.
Insgesamt ergeben sich rund 7m sichtbare Strecke im gestalteten Bereich.

Durch die einheitlichen Endprofile kannst Du die Anlage bei einem Umzug in beliebig anderer Anordnung wieder aufbauen ohne viel abreißen zu müssen.

In Anbetracht Deiner aktuellen Wohnsituation halte ich dieses Konzept für Dich für am sinnvollsten.

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert am: 03.12.2015

zuletzt bearbeitet 24.05.2023 | Top

RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#16 von SNCF 241 A , 24.05.2023 18:08

Hallo eingleis.

Zitat von eingleis im Beitrag #14
da nicht segmentiert, nur als Anregung

[Skizze; musste den Link entfernen, da ich als Neuling keine posten darf -.-]

quer diagonal die Rambla

Ich muss gestehen, dass ich aus der Skizze nicht ganz schlau werde Und was ist ein/ eine "Rambla"? Das Wort ist mir noch nie begegnet.

Zitat von eingleis im Beitrag #14
oder gleich auf Kopfbahnhof umsteigen

[Bild von drei-eingleisiger Strecken auf linkem Schenkel und kleinem Kopfbahnhof auf dem rechten Schenkel; musste den Link entfernen, da ich als Neuling keine posten darf -.-]

Kopfbahnhof ist auch eine schicke Idee, aber lieber in einer Nebenbahn. Zu "minimalistisch" soll es nicht werden


Zitat von Mobatheoretiker im Beitrag #15
Hier ein Vorschlag mit Modulen von 500mm Tiefe mit eingleisiger Strecke und einem Bahnhof mit zwei Überholungsgleisen sowie zwei Fiddle Yards.
Durch die einheitlichen Endprofile kannst Du die Anlage bei einem Umzug in beliebig anderer Anordnung wieder aufbauen ohne viel abreißen zu müssen.

Hallo Sascha, danke für den Entwurf! Eine eingleisige Strecke sieht deutlich besser aus, als ich gedacht habe und die Trennung für eine variable Neuanordnung ist gut durchsacht

Du darfst mich kleinlich nennen, zwei Sachen hätte ich nämlich:
1. Ich habe eine Drehscheibe samt 6-ständigem Lokschuppen. Den Lokschuppen kann man ja "Rückbauen", aber die Drehscheibe ist ein muss auf der Anlage. Ich habe mich schon von meinem Portalkran verabschiedet (noch aus der "Spielbahnzeit"), um mehr Platz für Landschaft und Strecke zu generieren. Meine Drehscheibe kann und will ich nicht missen
2. Die mobilen "Fiddle Yards" sind Endpunkte und ich habe zu 90% keine Wendezüge. Es wäre mir eine durchgängige Version lieber. Meinst du es wäre möglich vllt eine zweite Ebene einzubauen, sodass man die Yards in einen durchgängigen Schattenbahnhof umbaut, der von beiden Seiten befahren wird? Handwerklich geschickt bin ich, Rampen und Wendel somit kein Problem.


VG
Stefan


 
SNCF 241 A
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 23.05.2023
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 25.05.2023 | Top

RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meterhttps://img.homepagemodules.de/ds/static/gaia/quote.png, Epoche III mit BW und großen Radien

#17 von Mobatheoretiker , 24.05.2023 19:27

Zitat von SNCF 241 A im Beitrag #16
Die mobilen "Fiddle Yards" sind Endpunkte und ich habe zu 90% keine Wendezüge. Es wäre mir eine durchgängige Version lieber.


Die Idee eines Fiddle Yard ist ja daß man da die Lok von Hand umsetzt oder man baut am Ende der Gleise eine Drehscheibe ein, dann kann man auch umsetzen ohne die Lok vom Gleis zu nehmen.
Die Fiddleyards zu verbinden wäre theoretisch schon möglich aber dann müsste irgendwo eine Kehrschleife hin, das dürfte problematisch werden.

Zitat von SNCF 241 A im Beitrag #16
Ich habe eine Drehscheibe samt 6-ständigem Lokschuppen. Den Lokschuppen kann man ja "Rückbauen", aber die Drehscheibe ist ein muss auf der Anlage. Ich habe mich schon von meinem Portalkran verabschiedet (noch aus der "Spielbahnzeit"), um mehr Platz für Landschaft und Strecke zu generieren. Meine Drehscheibe kann und will ich nicht missen.


Ein sechsständiger Lokschuppen ist deutlich zu groß für den Bahnhof.
Vielleicht wäre eine Multideck-Anlage mit Modulen eine Lösung, dann könntest Du auf einer weiteren Eben ein reines BW-Thema bauen.

In welcher Höhe ist denn die Unterkante des Fensters, und in welcher Höhe sind die Vitrinen angebracht?
Kannst Du mal ein paar Fotos von dem Raum einstellen damit man das besser einschätzen kann?

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert am: 03.12.2015


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#18 von SNCF 241 A , 25.05.2023 08:43

Zitat von Mobatheoretiker im Beitrag #17
Die Fiddleyards zu verbinden wäre theoretisch schon möglich aber dann müsste irgendwo eine Kehrschleife hin, das dürfte problematisch werden.

Der Fiddleyard im unteren Teil deiner Zeichnung hat ja schon fast eine Kehrschleife und für den am rechten Bildrand könnte man doch "platzsparend" einen Gleiswendel nutzten, damit da keine Kehrschleife den Eingang verschmälert...

Zitat von Mobatheoretiker im Beitrag #17
Multideck-Anlage mit Modulen eine Lösung, dann könntest Du auf einer weiteren Eben ein reines BW-Thema bauen.

BW und Bahnhof auf die eine Ebene, Landschaft mit Fahrstrecke auf die andere. Klingt cool, nur bei der Umsetzung bin ich mir noch nicht sicher, wie man am geschicktesten zwischen den Ebenen wechselt, ohne dass man massiv Platz für zB. Wendel verbraucht 🙈

Zitat von Mobatheoretiker im Beitrag #17
In welcher Höhe ist denn die Unterkante des Fensters, und in welcher Höhe sind die Vitrinen angebracht?
Kannst Du mal ein paar Fotos von dem Raum einstellen damit man das besser einschätzen kann?

Fotos ungern, da darauf auch die Vitrinen samt Inhalt zu sehen sind, sorry Habe aber eine Skizze von der Fensterwand gemacht:
Bild entfernt (keine Rechte)


VG
Stefan

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
SNCF 241 A
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 23.05.2023
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 25.05.2023 | Top

RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#19 von Mobatheoretiker , 27.05.2023 18:50

Hallo Stefan

Hier noch eine überarbeitete Version mit nur noch einem Fiddle Yard:



Die Strecke ist zu einem Ring verbunden und über ein Gleisdreieck auf einem herausnehmbaren Brett mit den FY verbunden.
Damit hast Du die Möglichkeit einen oder zwei Züge kreisen zu lassen (mit Zugkreuzung im Bahnhof) ohne rangieren zu müssen.

Vom Fiddle Yard zweigt eine Strecke zum höher gelegenen BW ab das über eine Wendel erreicht wird.
Das BW ist ein eigenständiger Anlagenteil und ist mit dem restlichen gestalteten Anleganteil nicht weiter verbunden:



Der Betriebsablauf ist folgender:
- Ein Zug fährt in den FY ein, die Zuglok kuppelt ab (Entkupplungsgleise vorsehen) und fährt auf das Stumpfgleis am Ende des FY.
- Die Zuglok umfährt den FY, zweigt auf die Wendel zum BW ab und fährt hoch ins BW.
- Eine andere Lok kommt vom BW, fährt die Wendel hinunter und setzt sich vor den im FY bereitstehenden Zug.
- Der Zug fährt über das Gleisdreieck auf die Strecke.

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert am: 03.12.2015


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#20 von SNCF 241 A , 27.05.2023 20:16

Hallo Sascha!

Vielen Dank für den den Entwurf, der Ring mit erhöhtem BW sieht super aus. Wie breit ist die Anlage in dem Format?

In der Länge müsste sie den Raum bis unter das Fenster ausfüllen (ca. 4m), zumindest schließe ich das aus dem blauen Kasten auf der rechten Seite. Die 45 Grad Kurve hinten rechts lässt dann Raum für den Heizkörper.

Ist sie in der Breite ebenfalls raumfüllend, somit ca. 4m?
Der FY mit seinem schmalen ausgezogenen Gleis würde dann ja noch passen, aber das BW wäre genau vor der Tür

Edit: hier nochmal die Raumskizze


VG
Stefan

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
SNCF 241 A
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 23.05.2023
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 27.05.2023 | Top

RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#21 von Mobatheoretiker , 27.05.2023 20:22

Ja, die Breite füllt den Raum komplett aus.
Da das Fenster erst bei +1400mm beginnte sollte das kein Problem sein bei der Anlagenhöhe von 1200mm.

Wie groß ist denn der Abstand der Tür zur linken Wand?
Ggf. müsste man das BW nochmal modifizieren.


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert am: 03.12.2015


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#22 von SNCF 241 A , 27.05.2023 20:28

Zwischen Wand und Tür sind 15cm 🙈

Ich hätte ganz am Anfang dazu schreiben sollen, dass die Raumskizze im Maßstab 1:10 skaliert ist. Zumindest ist sie das auf dem Zeichenbrett gewesen, das hochgeladene Bild ist durch die Komprimierung noch mal etwas anders im Maßstab.

Die Anlagenhöhe mit 1200 mm ist wirklich kein Problem, habe da schon fix nachgemessen

Edit: vielleicht missverständlich in der Skizze, aber der Radius der Tür geht nach innen. Wusste nicht wie ich das zeigen kann, daher "Tür mit 80cm Radius"


VG
Stefan


 
SNCF 241 A
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 23.05.2023
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 27.05.2023 | Top

RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#23 von Mobatheoretiker , 27.05.2023 20:46

Wird ein bisschen eng, aber so ungefähr könnte es gehen:



In der Detailplanung musst Du das natürlich alles noch genauer anpassen.

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert am: 03.12.2015

zuletzt bearbeitet 27.05.2023 | Top

RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#24 von SNCF 241 A , 27.05.2023 20:57

Die Tür langsam öffnen und nicht "aufreißen", dazu meine geringe breite, schon passt das ganz entspannt. Danke Sascha!
Werde die Anlage mal ins Gleispanprogramm überführen und hier einstellen.

Wird aber etwas dauern, da die kommende Woche mit lernen vollgestopft ist, es geht nämlich in Richtung Semesterabschlussklausur...


VG
Stefan


 
SNCF 241 A
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 23.05.2023
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 Plus
Stromart Digital


RE: Planung(shilfe) 3L H0 3.2 x 3.0 Meter, Epoche III mit BW und großen Radien

#25 von Mobatheoretiker , 27.05.2023 21:00

Zitat von SNCF 241 A im Beitrag #24
Die Tür langsam öffnen und nicht "aufreißen"


Für sowas gibt es Türstopper.


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert am: 03.12.2015


   

Wallfahrtsbahn - "Sankt Nepomuk"
Planung Gleisplan Anlehnung Marschbahn (Sylt - Niebüll - Dagebüll ... Hamburg)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz