Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#1 von Granada , 17.07.2022 13:48

Liebe Stummis!

Vor Kurzem faßte ich den Entschluß, den im Keller freigewordenen Raum mit einer Eisenbahn anfüllen (nicht ausfüllen) zu wollen. Ich habe noch etwas Fleischmann N-Material aus einer komischen Zwischenzeit Ender meiner 20er herumliegen, aber das Herz hängt an den Kindheitserinnerungen an das Märklin M-Gleis. Bei der Recherche nach Gebrauchtem Gleis- und Fahrmaterial stieß ich auf ein schier unendliches Meer an Konvoluten, was die Preisfindung nicht wirklich erleichterte. Zwischen all dem entdeckte ich ein ganzes Paket bestehend aus dem Startset S 2930 und drei Erweiterungssets ebenso aus den 1980ern. Genau jenes Startset lag meiner Erinnerung nach irgendwann 1980 oder '81 unter dem Weihnachtsbaum und legte den Grundstein für eine Plattenanlage, die aber nie ein fertiges Stadium erreichte und auch längst Opfer von Entrümpelung wurde. Dieses Anfangs- und Erweiterungspaketset habe ich nun mit dem abgegebenen Startgebot ersteigern können, so daß damit quasi die Würfel gefallen sind, wohin die Reise geht. Und das ist gut so, denke ich.

1985 feierte die Deutsche Bahn in Nürnberg 150-jähriges Bestehen (oder war es doch nur 150 Jahre Erstfahrt des Adlers zwischen Nürnberg und Fürth?) und ich war dabei. Es gab damals alles zu sehen, was modern und schnell war bei der DB und als Highlight den Prototypen des damals in Entwicklung befindlichen ICE. Unter anderem daher rührt vermutlich meine Begeisterung für die schnellen Personenzüge der Epochen IV und V.

Im Märklin Gleisanlagenbuch 0700 gibt es den Plan #13, eine raumsparenden (*hüstel*) Wandanlage mit Durchgangsbahnhof, getunnelte Wendeschleifen an den Enden und vorne etwas nach unten versetzt zwei lange gerade Gleise für die Vorbeifahrt der langen Züge, die auf dieser Anlage möglich sind.

Ich habe in den vergangenen Wochen viel recherchiert und über digitale und analoge Steuerung gelernt. Ich habe aber vor allem gelernt, daß ich keine Ahnung mehr von vorbildgetreuem Bahnbetrieb habe. Die erwähnte Anlage ist für den manuellen Betrieb mit der Steuerung von Weichen und Signalen vorgesehen, kann aber bei Bedarf automatisiert werden. Ich bin nicht besonders begabt, was den Lanfschaftsbau angeht, daher ist dieser einfache Hundeknochen mit etwas Tunnel an den Seiten und dem Bahnhofsteil leicht nach oben gesetzt eine überschaubare Herausforderung. Ich weiß zwar noch immer nicht, ob mich das überfordern wird, aber ich will es versuchen. Die Anzahl an Weichen und Signalen sowie deren Schaltung wirkt ebenso überschaubar und auch für mich handhabbar. Als mir diese Anlage in den 1980ern schon positiv aufgefallen war und mich zum Nachbau aufrief, hatte ich keinen Plan von Unterbrechergleisen und Signalsteuerung, jetzt kam mit dem Lesen und Videos gucken die Erleuchtung, wie das alles geht.

Jetzt warte ich mal, bis das ersteigerte Paket ankommt. Vorher schon werde ich im Baumarkt etwas Holz kaufen und mit einer Unterkonstruktion anfangen. Bei ebay oder willhaben wird es sicher auch das eine oder andere Signal zu kaufen geben und dann kann ich mit dem vorhandenen Material mal selbst eine einfache Signalsteuerung aufbauen und die Grundlagen lernen. Wenn das dann noch immer Spaß macht werde ich mir die nötigen Schienen, Weichen und Signale kaufen und in medias res gehen. Ein paar Änderungen gegenüber dem originalen Plan werde ich vermutlich einbauen und Rollmaterial werde ich benötigen. Möglicherweise werde ich die Wendeschleife vorne am Vorbeifahrgleis in größerem Abstand vom Bahnhof vorbeiführen, d.h. sie früher aus dem Tunnel wieder herausführen und damit natürlich um weitere wichtige Zentimeter verlängern können.

Bild entfernt (keine Rechte)

P.S.: natürlich ist das laut Buch eine K-Gleis-Anlage, aber ich nehme trotzdem lieber das häßlichste Gleis der Welt dafür (Danke Matthias vom Modellbahnkeller für diese charmante Feststellung über unser Lieblingsgleis!)


RC-Flieger, Babbel und Jettaheizer haben sich bedankt!
Granada  
Granada
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 19.06.2022
Ort: Laab im Walde
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#2 von vikr , 17.07.2022 17:19

Hallo Granada,

Zitat von Granada im Beitrag #1
Ich weiß zwar noch immer nicht, ob mich das überfordern wird, aber ich will es versuchen.
Gratulation!

Du kannst mit M-Gleisen betriebstechnisch alles machen, was auch mit den anderen Mittelleitergleisen funktioniert, sie sind allerdings korrosionsanfälliger und damit wartungsintensiver, was man insbesondere an unzugänglichen und seltener befahrenen Abschnitten feststellt.

Mein Tip: Erst mal eine "fliegende" Test-Pendelstrecke, alternativ ein Übungs-Oval mit einem halben dutzend Weichen und exemplarisch für drei bis vier Zügen aufbauen, bis hin zur geplanten Automatik und allem, was Du Dir so vorstellst.
Die Steuerungstechnik und die damit einhergehenden Konzepte sind inzwischen ganz anders als vor vierzig Jahren und man muss sie sich selbst "erfahren". Z.B. verbaut man sich durch den Ansatz den "Strom abschnittsweise abzuschalten" ganz viel.
Bei M-Gleisen nutzt man zur Rückmeldung am besten Stromfühler und schafft sich damit eine skalierbare Infastruktur, die aber von der unter Märklinfahrern verbreiteren und bei K-Gleisen praktikableren Massemelder-Infrastruktur abweicht.
Bei der Digitalisierung von Fahrzeugen würde ich konsequent auf DCC setzen und die Fahrzeuge puffern. Ein günstiger Digitalisierungs-Einstieg mit Neuware gelingt derzeit mit der z21, nur wenn Du ein Elektronikbastler bist, geht es ggf. noch günstiger.

MfG

vik


Märklin? OK! - aber richtig schön - erst mit ohne Pukos... :-)


Granada hat sich bedankt!
vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.241
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 17.07.2022 | Top

RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#3 von X2000 , 17.07.2022 17:47

Die Korrosion findet nur in fechten Kellern oder anderen Feuchträumen statt. Da ist M genauso betroffen wie C oder K- alle Gleise haben Korossionsprobleme, weil sie rostende Materialanteile besitzen- bei K und C ist es der Mittelleiter.


Gruß

Martin


Varg, Babbel und Granada haben sich bedankt!
X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.431
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#4 von Granada , 17.07.2022 18:25

Moin ihr beiden!

Der Keller ist trocken genug für meine Ansprüche, denn dort lagern auch ohne bisher Schaden genommen zu haben ein paar ältere Zeitschriften und damit das unter Kontrolle bleibt werkelt dort zur Sicherheit ein Luftentfeuchter mit Kompressorantrieb (rein tagsüber angetrieben vom PV-Ertrag).

Was die spätere Digitalisierung dieser noch zu bauenden Anlage angeht kann der Wunsch danach früher aufkommen als ich mir jetzt selbst vorstelle, aber das ist dann auch kein Beinbruch.

LG
Julia


Granada  
Granada
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 19.06.2022
Ort: Laab im Walde
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#5 von vikr , 17.07.2022 20:57

Hallo Julia,

Zitat von Granada im Beitrag #4
Was die spätere Digitalisierung dieser noch zu bauenden Anlage angeht kann der Wunsch danach früher aufkommen als ich mir jetzt selbst vorstelle, aber das ist dann auch kein Beinbruch.
ja, dann fängst Du eben einfach nochmal von vorn an und kaufst neu...

MfG

vik


Märklin? OK! - aber richtig schön - erst mit ohne Pukos... :-)


Granada hat sich bedankt!
vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.241
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#6 von alexus , 17.07.2022 22:01

Hallo Granada

Hübsche Anlage hast du dir da rausgesucht
In dem Buch 0700 ist hinten auch der Alternativplan mit M-Gleisen drinnen, inkl. Stückliste, S. 167.

Mit Hilfe eines entsprechenden Gleisplanungsprogramm kann man auch die sehr engen 36cm (5100er Bögen) durch den 43,7cm Radius (5200er Bögen) ersetzen (weniger Entgleisungsrisiko). Dann könnte man auch an der vorderen Paradestrecke den Gleisabstand verringern.
Hab ich bei mir so gemacht (habe keinen einzigen engen Bogen verbaut bei ca. 100m), nach den Bögen immer auf einen Abstand von 5,7cm zusammen, üblich ist beim M-Gleis 7,74cm. Schaut viel besser aus.
Sollte auch nur minimal mehr Platz benötigen.

Zu den M-Gleisen, ich fahre mit denen seit Jahren im Dachboden als digitale Teppichbahn, und da ist auch einiges an sehr altem Gleis dabei. Das geht problemlos
Dem Rost an den Pukos kann man mit ATF-Öl (Automatikgetriebeöl) nach entsprechender Reinigung vorbeugen.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


Granada hat sich bedankt!
 
alexus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.075
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#7 von alexus , 17.07.2022 22:03

Hallo Granada

Und am besten erst mal ein wenig trocken üben, auch der Wunsch nach Digital kann ganz schnell kommen.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


Granada hat sich bedankt!
 
alexus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.075
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#8 von Babbel , 17.07.2022 22:48

Hallo Granada,
ist ein toller Plan, da dieser auf einer Ebene verläuft auch ideal für den Einstieg.
Bau dies mal so auf und sammele Erfahrung wenn des Dir so gefällt mache weiter wenn nicht kannst du es einfach ändern.

Grüße Berthold.

P.S. Digital und M-Gleis laufen einwandfrei


Ja M-Gleise weil es immer so war
Ich bin nur ein Schreiner dem man ein Multimeter geschenkt hat.
Komm spiel mit mir :D https://www.youtube.com/watch?v=Nol3ELgZygo
RocRail mit WIO


Babbel  
Babbel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert am: 18.05.2019
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#9 von X2000 , 17.07.2022 22:53

Zitat von Babbel im Beitrag #8
Hallo Granada,
ist ein toller Plan, da dieser auf einer Ebene verläuft auch ideal für den Einstieg.
P.S. Digital und M-Gleis laufen einwandfrei



Nein, laut Plan ist der Bahnhof höher. Nur flach wirkt die Anlage nicht. Ich habe die einst live gesehen. Schauanlage, die Märklin einst den Händlern auch zur Ausstellung angeboten hat.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.431
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#10 von RC-Flieger , 17.07.2022 22:55

Hi Julia
Juhu noch eine M-Gleis-Bahnerin . Freut mich das du eine Entscheidung getroffen hast und einen für dich passenden Anlagenplan gefunden hast. Ich würde auf Alexus hören und den Parallelgleisradius R2 wählen. Ist für lange und schnelle Züge ganz sicher besser.
Ich stelle auf jeden Fall mal nen Fuß in die Tür und bleibe hier neugierig dran.

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen


Granada hat sich bedankt!
 
RC-Flieger
InterCity (IC)
Beiträge: 694
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#11 von Granada , 18.07.2022 06:55

Hi ihr!

Vielen lieben Dank für alle eure Beiträge, die bei mir im Kopf jede Menge "ding! ding! ding!" mit weiteren Fragen bzw. zu prüfenden Punkten ausgelöst haben. Eine Frage kam mir direkt in den Sinn:

Zitat von alexus im Beitrag #6
Mit Hilfe eines entsprechenden Gleisplanungsprogramm kann man auch die sehr engen 36cm (5100er Bögen) durch den 43,7cm Radius (5200er Bögen) ersetzen (weniger Entgleisungsrisiko). Dann könnte man auch an der vorderen Paradestrecke den Gleisabstand verringern.


Den Gedanken finde ich sexy! Da muß ich gleich mal in die anderen Foren schauen, welche Gleisplanungsprogramme es so gibt. Gerne was für Linux.

LG
Julia


Granada  
Granada
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 19.06.2022
Ort: Laab im Walde
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#12 von vikr , 18.07.2022 07:19

Hallo Julia,

Zitat von Granada im Beitrag #11
welche Gleisplanungsprogramme es so gibt. Gerne was für Linux.
z. B. : https://www.3d-modellbahn.de/download

So ähnlich wie hier bei fulvio:


RE: Kurze Geschichte meiner Modelleisenbahn M Gleis Märklin.

könnte es bei Dir demnächst schon aussehen...

MfG

vik


Märklin? OK! - aber richtig schön - erst mit ohne Pukos... :-)


Granada hat sich bedankt!
vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.241
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 18.07.2022 | Top

RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#13 von Granada , 18.07.2022 08:53

Ich habe mir auf die Schnelle auf dem Arbeitslaptop mit Windows 10 AnyRail installiert und etwas mit der Idee gespielt, beide Wendeschleifen mit 5200 zu gestalten. Ist das so in der Art gemeint mit drei 5107 zum Ausgleich oder geht das eleganter?

Bild entfernt (keine Rechte)

@vikr Die weiße Wand hat durchaus Ähnlichkeit, aber erstmal muß ich meine Coronainfektion noch auskurieren (nach über 2 Jahren Pandemie und immer vorsichtig sein habe ich es mir nun doch eingefangen), dann wartet bis dahin hoffentlich in der fränkischen Heimat das ersteigerte Gleis- und Lokpaket auf mich und dann brauche ich _viele_ Geraden und Weichen dazu. Aber ja, so werde ich das angehen, erstmal alles trocken aufbauen und rumexperimentieren.


vikr hat sich bedankt!
Granada  
Granada
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 19.06.2022
Ort: Laab im Walde
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#14 von alexus , 18.07.2022 09:33

Hallo Julia

Ja, genauso, anderst geht es mit Stückgleisen nicht. Aber oben mußt du gar nicht eng zusammen da ja die Weichenstraße den üblichen Gleisabstand vorgibt.

Hier mal mein derzeitiger Plan:


Da siehst du im rechten Bereich gut wie die Weichenverbindungen den Abstand vorgeben und nach den Kurven nach links der Gleisabstand verringert wird.
In der rechten, oberen Ecke erkennt man wie der innere Bogen früher anfängt un den Abstand zu erreichen.
Der Plan wurde im Lauf von ca. 10 Jahren immer weiter ausgebaut (und ist auch immer größer geworden), geplant mit Wintrack. Das Programm ist zwar nicht günstig aber m. M. n. sein Geld wert.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


Granada hat sich bedankt!
 
alexus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.075
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#15 von Granada , 18.07.2022 17:41

Liebe Stummis,

ich habe heute mal die Anlage mit AnyRail und M-Gleisen aus dem Buch 0700 übernommen und direkt ein paar Änderungen durchgeführt. Die K-Gleis-Anlage #13 hatte einen größeren Abstand zwischen den zwei Gleisen für die Fernzüge und den drei anderen Gleisen als in der M-Gleis-Anlage, wo alle Abstände gleich waren. Das habe ich nun geändert und auch die Wendekreise nur mit den großen 5200 Radien realisiert. Jetzt habe ich auch eine lange Einkaufsliste und werde mich schon mal etwas gezielter auf die Suche nach Teilen machen.

Ein paar Stellen scheinen mir noch nicht gut verbunden zu sein, denn ich habe doch das eine oder andere Stück 5210 und 5208 zuviel gebraucht, denke ich. Wer also Fehler findet, dann bitte her damit!

Bild entfernt (keine Rechte)

Der Plan braucht nun ca. 5,40m in der Breit und ca. 1,15m in der Tiefe, aber der Bahnhof ist um ein 5106 Gleis länger und auch die Parade-Strecke vorne ist deutlich länger als im Plan aus dem Buch.

Einkaufsliste:

Gleise
5106, H0 Märklin M, Gerade 18cm. 105
5107, H0 Märklin M, Gerade 9cm. 22
5108, H0 Märklin M, Gerade 4.5cm. 3
5111, H0 Märklin M, Anschlussgleis gerade 18cm. 6
5112, H0 Märklin M, Entkupplungsgleis gerade 9cm. (mit Antrieb) 5
5129, H0 Märklin M, Gerade 7cm. 8
5200, H0 Märklin M, Bogen Radius 43.74cm, Winkel 30º 36
5203, H0 Märklin M, (5202L). Weiche links 18cm. 24º17' (mit Antrieb) 6
5204, H0 Märklin M, (5202R). Weiche rechts 18cm. 24º17' (mit Antrieb) 5
5206, H0 Märklin M, Bogen Radius 43.74cm, Winkel 24º17' 4
5207, H0 Märklin M, Doppelte Kreuzungsweiche 18cm. (mit Antrieb) 8
5208, H0 Märklin M, Gerade 0.8cm. 11
5210, H0 Märklin M, Gerade 1.6cm. 10
7191, H0 Märklin M, Prellbock 7cm. 7


Granada  
Granada
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 19.06.2022
Ort: Laab im Walde
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#16 von vikr , 18.07.2022 18:42

Hallo Julia,

Zitat von Granada im Beitrag #15
ich habe heute mal die Anlage mit AnyRail und M-Gleisen aus dem Buch 0700 übernommen und direkt ein paar Änderungen durchgeführt....
und auch die Wendekreise nur mit den großen 5200 Radien realisiert....
Ein paar Stellen scheinen mir noch nicht gut verbunden zu sein...


Der Plan braucht nun ca. 5,40m in der Breit und ca. 1,15m in der Tiefe...
es wäre ein schöner Zeitpunkt, zu berichten, welche Betriebsabläufe Du vor hast.

Im Gegensatz zu Fuvios Anlage sind keine Kehrschleifen vorgesehen. Ich nehme an, auf dem Außenkreis möchtest Du routinemäßig gegen den Uhrzeigersinn fahren, auf dem Innenkreis mit dem Uhrzeigersinn.
Welche Reisezugtypen besitzt Du schon?
Gibt es auch Güterverkehr? Welche Güter?
Welche Bahnhofsgleise sind für den Zweirichtungsbetrieb vorgesehen? Sollen auch zwei Züge auf demselben Bahnhofsgleis halten können.

Gibt es auch Pendelstreckenbetrieb?
Hast Du bestimmte Rangierabläufe geplant?
Gibt es eine Köf oder einen kleinen Lokbehandlungsbereich?
Sollen Lokwechsel stattfinden?
Kurswagen?
Sollen auch ganze Züge zusammengestellt und zerlegt werden?

MfG

vik


Märklin? OK! - aber richtig schön - erst mit ohne Pukos... :-)


Granada hat sich bedankt!
vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.241
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 18.07.2022 | Top

RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#17 von Granada , 18.07.2022 18:53

Hallo Vik!

Leider wurde meine gesamte Märklin-Sammlung aus den 1980ern irgendwann ca. 2008/9 komplett entsorgt und ich konnte mich nicht dagegen wehren, so daß ich aktuell noch kein einziges Stück Gleis, Loks oder Wagen besitze. Da kann ich mich in Ruhe beschäftigen, gebrauchte Sachen zu kaufen. Welche Verkehre ich auf der Anlage dann machen werde, muß ich mir noch überlegen. Auf alle Fälle einen IC mit 103 vornedran, das hatte ich früher schon, damit bin ich großgeworden und das darf nicht fehlen. Dann aber evtl. trotzdem ein bunter Mischmasch mit Epoche VII und einem Railjet (denn wir wohnen ja in Niederösterreich) oder ähnlichem - mal schauen! Das wird auch alles ein wenig davon abhängen, was mir der Gebrauchtmarkt so vor die Maus spült.

Laut dem Märklin Planungsbuch hat jedes Gleis die passenden Signale und kann manuell geschaltet werden, aber natürlich steht der Automatisierung mit Schaltgleisen oder später gar digital nichts im Wege. Ob ich die Anlage mit einem Schattenbahnhof erweitere wird die Zeit zeigen; reizvoll wäre das allemal, denn damit könnte man auf der Anlage alle Epochen fahren lassen, ohne sie mischen zu müssen und muß sich auch nicht auf zwei längere und maximal einen kürzeren Personen- oder Güterzug beschränken.

Ich muß mir übrigens auch mal ein Buch zum Thema Bahnbetrieb kaufen, der eine oder andere Begriff sagt mir gar nichts (mehr).

LG
Julia


Granada  
Granada
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 19.06.2022
Ort: Laab im Walde
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Analog

zuletzt bearbeitet 18.07.2022 | Top

RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#18 von vikr , 18.07.2022 19:02

Hallo Julia,

Zitat von Granada im Beitrag #17
Welche Verkehre ich auf der Anlage dann machen werde, muß ich mir noch überlegen. Auf alle Fälle einen IC mit 103 vornedran, das hatte ich früher schon, damit bin ich großgeworden und das darf nicht fehlen.
also auch einschl. Oberleitung.

MfG

vik


Märklin? OK! - aber richtig schön - erst mit ohne Pukos... :-)


Granada hat sich bedankt!
vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.241
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#19 von Alarich vuz Piefkas , 18.07.2022 19:33

Oberleitung: M-Gleis mit der alten Märklin Oberleitung oder doch der Neuen. Den Charme der alten Oberleitung mit M-Gleisen kann man nicht absprechen.

Dietmar


Granada hat sich bedankt!
Alarich vuz Piefkas  
Alarich vuz Piefkas
InterRegio (IR)
Beiträge: 188
Registriert am: 28.04.2021
Ort: Niederbayern
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#20 von RC-Flieger , 18.07.2022 20:26

Hi Julia
In deinem Plan aus Beitrag 15 würden mir die beiden Ecken vorne links und rechts, aus dem Tunnel zur freien Paradestrecke, nicht gefallen. Ich würde diese " scharfen " Ecken etwas entschärfen und die Gleise etwas diagonaler laufen lassen. Evtl ausgangs Tunnel 2 halbe Kurven einbauen. Ich fände das gefälliger als diesen krassen Richtungswechsel.

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen


 
RC-Flieger
InterCity (IC)
Beiträge: 694
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#21 von Granada , 18.07.2022 20:55

Moin rc-flieger!

Danke Dir für den Input! So ganz scharf ist das nicht, denn das sind ja die 5200er. Aber ich werde da auch nochmal rumbasteln. :)

Andere Idee: da ich die Anlage ja um mehrere 5106 verbreitert habe, kann ich die Tunnelportale (oder zumindest eines davon) auch komplett auf die Geraden setzen. Dann kommen die Züge auf alle Fälle gerade aus den Tunneln.

LG
Julia


Granada  
Granada
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 19.06.2022
Ort: Laab im Walde
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Analog

zuletzt bearbeitet 18.07.2022 | Top

RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#22 von RC-Flieger , 19.07.2022 22:28

Hi Julia

Zitat von Granada im Beitrag #21
kann ich die Tunnelportale (oder zumindest eines davon) auch komplett auf die Geraden setzen.

So war das nicht gemeint. Ich würde schon möglichst viel sichtbare Länge lassen. Nur eben die seitlichen Bögen etwas sanfter gestallten. Ich find´s ganz schön wenn n Zug nicht nur schnurgerade fährt sondern auch mal leicht um die Kurve. Im nachhinein betrachtet hätten wir auch lieber etwas größere Radien in den Ecken verwendet, aber es waren halt jede Menge R1 im Konvolut .

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen


 
RC-Flieger
InterCity (IC)
Beiträge: 694
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#23 von Varg , 20.07.2022 01:36

Zitat von Alarich vuz Piefkas im Beitrag #19
Oberleitung: .......Den Charme der alten Oberleitung mit M-Gleisen kann man nicht absprechen.

Dietmar


Nun ja, also natürlich sind die Geschmäcker verschieden, aber die Märklin OL fand ich offen gesagt dermaßen reizvoll, daß ich davon noch einen ganzen Karton auf der Bühne stehen habe, weil ich mir dann trotz M-Gleis, zu dem ich weiterhin stehe, doch lieber eine Vollmer OL gegönnt habe
und
selbst die war ein Kompromiß aus Kostengründen, denn Sommerfeldt war (mir zumindest) damals deutlich teurer.

Die alte Märklin OL war mir einfach zu derb.

Gruß
Varg


Märklin HO und beim Hobby auch mal Fünfe gerade sein lassen.


Varg  
Varg
InterRegio (IR)
Beiträge: 155
Registriert am: 22.05.2022
Gleise Märklin M
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#24 von Granada , 20.07.2022 11:06

Moin Thomas!

Zitat von RC-Flieger im Beitrag #22
So war das nicht gemeint. Ich würde schon möglichst viel sichtbare Länge lassen. Nur eben die seitlichen Bögen etwas sanfter gestallten. Ich find´s ganz schön wenn n Zug nicht nur schnurgerade fährt sondern auch mal leicht um die Kurve.


Magst Du mir das mal schnell irgendwie skizzieren? Ich stehe etwas auf der Leitung, wie Du das meinst. Im Gleisbuch auf einem der beiden Anlagenfotos steht das Tunnelportal auf dem kurzen geraden Stück vor der Verschwenkung auf die lange Paradegerade und der Zug kommt dann aus dem Tunnel und fährt einen leichten Bogen (ein 5206, 43,74cm Radius, 15 Grad) auf die Gerade. Ist das gemeint?

Die 5200 sind doch schon die größten Radien, die es für das M-Gleis gibt wenn man von dem exotischen Modell-M-Gleis absieht.

LG
Julia


Granada  
Granada
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 19.06.2022
Ort: Laab im Walde
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Analog


RE: Alea iacta est - eine M-Gleis Anlage aus dem Buch 0700 soll es werden

#25 von RC-Flieger , 20.07.2022 12:13

Hi Julia
Hab das Mal eben skizziert. Ich würde die Verschiebung so etwas entzerren was bei den langen Wagen sicher eleganter aussieht. Und das Portal wäre bei mir an der kurzen Geraden. Das gibt dann mehr Sichtfeld wenn du lange Züge bevorzugst. Hinter der Parade kannst du ja mit Mauerwerk, Arkaden oder Felswand den Abschluss zur höheren Ebene machen

Bild entfernt (keine Rechte)

Oben rechts ist dein Plan, unten links würde ich versuchen Hoffe man kann's erkennen. Hab das eben hier auf der Baustelle gemalt 😁.

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen


Granada hat sich bedankt!
 
RC-Flieger
InterCity (IC)
Beiträge: 694
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


   

Anlagenplanung und Konzeptfindung
C-Gleis Schlanke Doppelkreuzungsweiche in WinTrack erzeugen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz