Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#1 von Chneemann , 23.12.2022 13:08

Hallo,

ich fahre Märklin K-Gleis mit CS2 und Rocrail Computer.
Meine ca 35 Weichen im sichtbaren Bereich will ich mit Servos schalten.
Was den Dekoder angeht hatte ich mich für den S8DCC/MOT Dekoder entschieden
Hier kann ich 8 Servos an einen Dekoder anschließen und die Servo-Werte bequem per serieller Schnittstelle über eine grafische Oberfläche am PC konfigurieren.
Das klang für mich perfekt

Leider habe ich mit den Dekodern aber technische Probleme und sie laufen nicht zuverlässig.
Der Hersteller (eine Einzelperson) hat mir angeboten die Dekoder zur Revision einzuschicken.
Ich bin mir nur gerade nicht sicher, ob ich mit diesen Dekodern weiter machen will, zumal der Support endet wenn die Person aus welchen gründen auch immer aufhört.

Darum überlege ich nun auf "Markenproduke" zu wechseln.
Ich hatte vor 2 Jahren mal einen ESU im Test, aber da fand ich die Kalibrierung irgendwie wenig intuitiv...
Ich weiß es gibt auch motorische Antriebe, aber ich habe bereits die Servos verbaut und würde diese gerne nutzen.

Gibt es hier Märklinisten die erfolgreich über einen längeren Zeitraum mit Servos schalten?
Dann würde ich mich über eine Empfehlung freuen.
Es geht hier ja um eine ziemliche finanzielle Investition wenn ich wirklich umsteige...


Gruß Florian

Meine Anlagen:
Im Westerwald (Ab 2017)
Chneemanns Anlage (2012-2016)


 
Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.400
Registriert am: 14.09.2011
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 + Rocrail
Stromart AC, Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#2 von HeinMück , 23.12.2022 13:31

Hallo Florian,

ich habe mir zum Testen einen neuen Switchpilot V3 besorgt (den mit der Anzeige) und der gefällt mir ziemlich gut. Die Kalibrierung ist deutlich einfacher geworden.

Grüße von
Frank


Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wurde HIER
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


HeinMück  
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 649
Registriert am: 16.11.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#3 von -me- , 23.12.2022 13:35

Hallo Florian,
ich buch mich hier mal ein, weil es mich interessiert und ich ich zwar keine Weichen mit Servos schalten will, allerdings da einige andere Dinge im Hinterkopf habe, wo eine Motor-/Servosteuerung benötigt wird.

Vielleicht solltest du dir mal die Decoder von q-decoder anschauen. Die haben da einiges im Angebot.


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


Uegloff hat sich bedankt!
 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.922
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 23.12.2022 | Top

RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#4 von Uegloff , 23.12.2022 13:39

Hallo,

Ich habe zwar selber keine Servos im Einsatz, aber QDecoder für Signale – die gibt es auch für Servos (QDecoder ZA3–Servo 16/16). Man kann diese m.E. gut konfigurieren, und preislich sind die auch in Ordnung, rund 50 Euro für 16 Servos. Es gibt auch ein Forum dazu.

Weihnachtliche Grüße
Urban

P.S. Sorry, „me“ hat das auch grad geschrieben


-me- hat sich bedankt!
Uegloff  
Uegloff
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert am: 31.08.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 23.12.2022 | Top

RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#5 von Janus , 23.12.2022 14:59

Switchpilot V3 kann ich auch empfehlen.
Kann man dank Display problemlos justieren.
Habe auch die Servos dort mitgekauft. Nicht billig aber absolut problemlos. Kein brummen, kein Zucken beim Einschalten.

Jan


Janus  
Janus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert am: 16.10.2021
Ort: Rosenheim
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#6 von Chneemann , 23.12.2022 15:27

Hallo Frank, Michael, Urban und Jan,

vielen Dank für Eure Beiträge.

Ich habe mir gerade ein Video zur ESU V3 angesehen und das Display vereinfacht die Sache ja richtig

Zu q-Decoder gibt es leider nicht viel auf Youtube. Aber da habe ich mal eine Mail hingeschrieben.

Aktuell tendiere ich aber etwas in Richtung ESU.


Gruß Florian

Meine Anlagen:
Im Westerwald (Ab 2017)
Chneemanns Anlage (2012-2016)


 
Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.400
Registriert am: 14.09.2011
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 + Rocrail
Stromart AC, Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#7 von Instandsetzung , 23.12.2022 16:49

Hallo Florian,

Zitat von Chneemann im Beitrag #1
. . . . Hier kann ich 8 Servos an einen Dekoder anschließen und die Servo-Werte bequem per serieller Schnittstelle über eine grafische Oberfläche am PC konfigurieren.
Das klang für mich perfekt

Für mich hingegen ein NO-GO.
Da müsste man ja ja zu jeder Ecke immer den Schlepptop hinwuchten.

Das einzige, was ich an den ESU Switchpiloten umständlich empfand war, daß wenn der Decoder irgendwo unter der Anlage festgetackert war, man halt mit dreimal den Arm knicken dahin greifen musste.
Was war denn zum Einstellen der Servopositionen daran so schwierig, die entsprechenden Tasten zu drücken ?

Und damit das alles noch viel einfacher machbar ist, nutze ich schon seit bestimmt 15 Jahren die Servodecoder von MB-Tronik. Da hat man ein "Programmiergerät" mit 3 Tastern und einem langen Kabel, welches man an den Decoder stecken kann.
Man schaut dann beim Programmieren auf die Stellschwelle und kann dann per Tastendruck das Servo supergenau einstellen.

Leider sind die Servodecoder von MB-Tronik nicht die billigsten, wenn man sie als Fertiggerät haben möchte. Als Bausatz sind sie halbwegs bezahlbar.
Auch muss ich leider zugeben, daß diese Firma auch nur noch ein Ein-Mann-Unternehmen ist. Wie lange der jetzige Eigentümer - Klaus Holtermann - noch weiter machen wird, kann ich natürlich überhaupt nicht einschätzen.

Von daher würde ich aus heutiger Sicht wohl auch den zweitbesten Servodecoder - also ESU - empfehlen.

MfG Oliver


Instandsetzung  
Instandsetzung
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.381
Registriert am: 27.02.2009
Ort: Revier

zuletzt bearbeitet 24.12.2022 | Top

RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#8 von Alex Modellbahn , 23.12.2022 17:45

Hallo Florian,

in meinem Hauptbahnhof schalte ich die schlanken K-Gleisweichen mit Servos von ESU über den Switchpilot und ECOS. Das Einrichten war gruselig und ich hoffe das ich nie wieder ran muss. Bis jetzt laufen sie einwandfrei.
Angebunden habe ich den Stelldraht vom Servo direkt an die Stellschwelle, dadurch konnte ich sie komplett Schottern und die Mechanik entfernen. Heute würde ich keine Servos mehr einsetzen, da ich so die Weichen nicht aufschneiden kann. Das ist zum rangieren doch schon mal vom Vorteil.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.900
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#9 von hans-gander , 23.12.2022 18:00

Zitat von Chneemann im Beitrag #1
Hallo,

ich fahre Märklin K-Gleis mit CS2 und Rocrail Computer.
Meine ca 35 Weichen im sichtbaren Bereich will ich mit Servos schalten.
Was den Dekoder angeht hatte ich mich für den S8DCC/MOT Dekoder entschieden
Hier kann ich 8 Servos an einen Dekoder anschließen und die Servo-Werte bequem per serieller Schnittstelle über eine grafische Oberfläche am PC konfigurieren.
Das klang für mich perfekt

Leider habe ich mit den Dekodern aber technische Probleme und sie laufen nicht zuverlässig.
Der Hersteller (eine Einzelperson) hat mir angeboten die Dekoder zur Revision einzuschicken.
Ich bin mir nur gerade nicht sicher, ob ich mit diesen Dekodern weiter machen will, zumal der Support endet wenn die Person aus welchen gründen auch immer aufhört.

Darum überlege ich nun auf "Markenproduke" zu wechseln.
Ich hatte vor 2 Jahren mal einen ESU im Test, aber da fand ich die Kalibrierung irgendwie wenig intuitiv...
Ich weiß es gibt auch motorische Antriebe, aber ich habe bereits die Servos verbaut und würde diese gerne nutzen.

Gibt es hier Märklinisten die erfolgreich über einen längeren Zeitraum mit Servos schalten?
Dann würde ich mich über eine Empfehlung freuen.
Es geht hier ja um eine ziemliche finanzielle Investition wenn ich wirklich umsteige...




Hallo Florian, hallo @ all,

ich habe bei meiner Anlage zu Anfangs ebenfalls Probleme gehabt. Ursache war ein zu kleiner Stützkondensator. Das führte dazu, dass meine Servos zu schwingen, sprich zittern anfingen. Nachdem ich Herrn Siegmund Dankwardt auf diesen Missstand hingewiesen habe, wurde erst alles abgeleignet. Erst über einen Videobeweis wurde seitens Herrn Dankwardt eingelengt und eine Sachmängelhaftung anerkannt.
Also der "dicke" Elko hat jetzt bei mir zweimal 470Mykrofarad.
Seit diesem Umbau funktionieren alle meine 108 Servo betiebene Weichen problemlos.
Kein Zittern oder irgend ein Zucken beim Einschalten.
Ganz im Gegenteil zum ESU 51831 - SwitchPilot 3 Plus, 8-fach Magnetartikeldecoder, der kam mit meinen billig SG90 Servos nicht zurecht. Auch eine Verändern der CV's brachte keinen Erfolg bei mir.

Also Florian, ich kann dir nur über eine positive Rückmeldung über den Betrieb meiner Servos mit dem S8DCC/MOT Dekoder berichten.
Und überprüfe die Kapazität des Elkos rechts neben der seriellen Schnittstelle.
Eben fällt mir ein, dass mir manchmal das IC der seriellen Schnittstelle die Funktion einstellte.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei all deinem Tun
Hans


 
hans-gander
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.753
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#10 von hans-gander , 23.12.2022 18:16

Zitat von Alex Modellbahn im Beitrag #8
Hallo Florian,

in meinem Hauptbahnhof schalte ich die schlanken K-Gleisweichen mit Servos von ESU über den Switchpilot und ECOS. Das Einrichten war gruselig und ich hoffe das ich nie wieder ran muss. Bis jetzt laufen sie einwandfrei.
Angebunden habe ich den Stelldraht vom Servo direkt an die Stellschwelle, dadurch konnte ich sie komplett Schottern und die Mechanik entfernen. Heute würde ich keine Servos mehr einsetzen, da ich so die Weichen nicht aufschneiden kann. Das ist zum rangieren doch schon mal vom Vorteil.


Hallo Alex,

da stimme ich dir zu 100% zu. ESU SwitchPilot ist schon sehr speziell. Mit meinen Servos kam er nicht zurecht.

Das mit den Weichen aufschneiden, musst Du mir jetzt erklären. Warum soll es beim Rangieren von Vorteil sein, dass man die Weichenzungen aufschneiden kann? Das ist doch eh nur beim Märklin System möglich.

Ich finde es sehr hinderlich, gerazu gefährlich, denn es erlaubt beim Rangieren keinen Richtungswechsel des zu rangierenden Zuges.

Ich schalte immer die komplette Fahrstraße, dann kann ich rangieren wie ich will ohne irgend einer Entgleisungsgefahr durch aufgeschnittene Weichen.

Nachdenkliche Grüße
Hans


 
hans-gander
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.753
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#11 von Alex Modellbahn , 23.12.2022 18:52

Zitat von hans-gander im Beitrag #10

Hallo Alex,

da stimme ich dir zu 100% zu. ESU SwitchPilot ist schon sehr speziell. Mit meinen Servos kam er nicht zurecht.

Das mit den Weichen aufschneiden, musst Du mir jetzt erklären. Warum soll es beim Rangieren von Vorteil sein, dass man die Weichenzungen aufschneiden kann? Das ist doch eh nur beim Märklin System möglich.

Ich finde es sehr hinderlich, gerazu gefährlich, denn es erlaubt beim Rangieren keinen Richtungswechsel des zu rangierenden Zuges.

Ich schalte immer die komplette Fahrstraße, dann kann ich rangieren wie ich will ohne irgend einer Entgleisungsgefahr durch aufgeschnittene Weichen.

Nachdenkliche Grüße
Hans

Hallo Hans,

ja, das Aufschneiden birgt natürlich eine Gefahr. Aber nicht immer eine Weiche stellen zu müssen kann es auch vereinfachen. Abgesehen davon ist es nicht nur bei Märklinsystem möglich sondern bei allen, wo über eine weiche Stellfeder gestellt wird. Viele, auch DC‘ler, machen das zum Beispiel in ihren Schattenbahnhöfen. Die Ausfahrweichen möchte man nicht unbedingt immer mit Antrieben versehen. Und ich habe es schon im Original gesehen, bei der Brockenbahn.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.900
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#12 von Chneemann , 23.12.2022 19:06

Zitat von hans-gander im Beitrag #9


Hallo Florian, hallo @ all,

ich habe bei meiner Anlage zu Anfangs ebenfalls Probleme gehabt. Ursache war ein zu kleiner Stützkondensator. Das führte dazu, dass meine Servos zu schwingen, sprich zittern anfingen. Nachdem ich Herrn Siegmund Dankwardt auf diesen Missstand hingewiesen habe, wurde erst alles abgeleignet. Erst über einen Videobeweis wurde seitens Herrn Dankwardt eingelengt und eine Sachmängelhaftung anerkannt.
Also der "dicke" Elko hat jetzt bei mir zweimal 470Mykrofarad.
Seit diesem Umbau funktionieren alle meine 108 Servo betiebene Weichen problemlos.
Kein Zittern oder irgend ein Zucken beim Einschalten.
Ganz im Gegenteil zum ESU 51831 - SwitchPilot 3 Plus, 8-fach Magnetartikeldecoder, der kam mit meinen billig SG90 Servos nicht zurecht. Auch eine Verändern der CV's brachte keinen Erfolg bei mir.

Also Florian, ich kann dir nur über eine positive Rückmeldung über den Betrieb meiner Servos mit dem S8DCC/MOT Dekoder berichten.
Und überprüfe die Kapazität des Elkos rechts neben der seriellen Schnittstelle.
Eben fällt mir ein, dass mir manchmal das IC der seriellen Schnittstelle die Funktion einstellte.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei all deinem Tun
Hans


Hallo Hans,

mein Problem ist, dass in der Software der Dekoder über den seriellen RS232 häufig nicht erkannt wird.
Gehe ich beim nächsten Mal an die Anlage erkennt er den Dekoder und ich kann ihn programmieren.

Das selbe habe ich beim konfigurieren der Servos.
Ich habe gestern 8 Servos angeschlossen, aber nur bei 3 kann ich sie konfigurieren.
Bei den anderen passiert am Servo gar nichts, wenn ich konfigurieren will.
Ich habe natürlich einen funktionierenden Servo aus der Kiste genommen um sicher zu gehen, dass ich keinen defekten verbaut habe.
Daran lag es aber nicht.

Es ist halt super frustrierend wenn ich hoffen muss, dass der Laptop den Dekoder erkennt und dann noch mal hoffen muss, dass die Software auch den Servo programmieren will.
Ist alles programmiert, klappt es auch prima. Aber bis jetzt habe ich 5 S8DCC/MOT verbaut und bei keinem konnte ich alle 8 Servos konfigurieren.
Das macht keinen Spaß....


Gruß Florian

Meine Anlagen:
Im Westerwald (Ab 2017)
Chneemanns Anlage (2012-2016)


 
Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.400
Registriert am: 14.09.2011
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 + Rocrail
Stromart AC, Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#13 von moppe , 23.12.2022 19:10

Zitat von Alex Modellbahn im Beitrag #8

Angebunden habe ich den Stelldraht vom Servo direkt an die Stellschwelle, dadurch konnte ich sie komplett Schottern und die Mechanik entfernen. Heute würde ich keine Servos mehr einsetzen, da ich so die Weichen nicht aufschneiden kann.


Dann ist ihren Stelldraht zu dick…..

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.835
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#14 von Kurt Harders , 23.12.2022 19:13

Hallo,
ich werfe mal den Flüsterantrieb von MBTronik in die Runde. Gibt es seit mehr als 20 Jahren, seit 10 Jahren in der 5. Version, und immer noch aktuell. Kann DCC, SX, Märklin (alt) für zwei Servos. Programmierung mit einem Programmiergerät, welches aus drei Tastern besteht.
Zu finden bei MBTronik.
Ich habe den zwar entwickelt, aber bin seit langem aus dem Geschäft :-)

Grüße, Kurt


sarguid hat sich bedankt!
Kurt Harders  
Kurt Harders
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert am: 31.05.2021
Ort: Wuppertal
Spurweite N
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#15 von hans-gander , 23.12.2022 19:28

Zitat von Alex Modellbahn im Beitrag #11
Zitat von hans-gander im Beitrag #10

Hallo Alex,

da stimme ich dir zu 100% zu. ESU SwitchPilot ist schon sehr speziell. Mit meinen Servos kam er nicht zurecht.

Das mit den Weichen aufschneiden, musst Du mir jetzt erklären. Warum soll es beim Rangieren von Vorteil sein, dass man die Weichenzungen aufschneiden kann? Das ist doch eh nur beim Märklin System möglich.

Ich finde es sehr hinderlich, gerazu gefährlich, denn es erlaubt beim Rangieren keinen Richtungswechsel des zu rangierenden Zuges.

Ich schalte immer die komplette Fahrstraße, dann kann ich rangieren wie ich will ohne irgend einer Entgleisungsgefahr durch aufgeschnittene Weichen.

Nachdenkliche Grüße
Hans

Hallo Hans,

ja, das Aufschneiden birgt natürlich eine Gefahr. Aber nicht immer eine Weiche stellen zu müssen kann es auch vereinfachen. Abgesehen davon ist es nicht nur bei Märklinsystem möglich sondern bei allen, wo über eine weiche Stellfeder gestellt wird. Viele, auch DC‘ler, machen das zum Beispiel in ihren Schattenbahnhöfen. Die Ausfahrweichen möchte man nicht unbedingt immer mit Antrieben versehen. Und ich habe es schon im Original gesehen, bei der Brockenbahn.


Hallo Alex,
ich habe alle Herzstücke meiner Weichen polarisiert. Da ist dann das Aufschneiden Systembedingt verboten.
Aber ich will nicht dogmatisch oder gar misionarisch sein. Es kann jeder so machen wie er möchte. Ich habe nur etwas gegen Verallgemeinerungen.
Und ich bin für stabile bzw. definierte Zustände. Das hängt vermutlich mit meiner beruflichen Prägung zusammen.
Weiter viel Erfolg beim Weichen aufschneiden. (Mit einem breiten Grinsen geschrieben)
Hans


 
hans-gander
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.753
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#16 von hans-gander , 23.12.2022 19:39

Zitat von Chneemann im Beitrag #12
[quote=hans-gander|p2497282]
Hallo Hans,

mein Problem ist, dass in der Software der Dekoder über den seriellen RS232 häufig nicht erkannt wird.
Gehe ich beim nächsten Mal an die Anlage erkennt er den Dekoder und ich kann ihn programmieren.

Das selbe habe ich beim konfigurieren der Servos.
Ich habe gestern 8 Servos angeschlossen, aber nur bei 3 kann ich sie konfigurieren.
Bei den anderen passiert am Servo gar nichts, wenn ich konfigurieren will.
Ich habe natürlich einen funktionierenden Servo aus der Kiste genommen um sicher zu gehen, dass ich keinen defekten verbaut habe.
Daran lag es aber nicht.

Es ist halt super frustrierend wenn ich hoffen muss, dass der Laptop den Dekoder erkennt und dann noch mal hoffen muss, dass die Software auch den Servo programmieren will.
Ist alles programmiert, klappt es auch prima. Aber bis jetzt habe ich 5 S8DCC/MOT verbaut und bei keinem konnte ich alle 8 Servos konfigurieren.
Das macht keinen Spaß....



Das kenne ich.
Ich erinnere mich dunkel daran, dass ich meine Decoder anfänglich nur mit meinem LapTop programmieren konnte. Bei meinem Anlagen PC versagte die serielle Kommunikation. Es sind zwar alles serielle Treiber IC aber nicht alle haben die gleichen Pegel Spezifikationen.
Vermutlich hat Herr Dankwardt billige IC's verbaut. Ein Austausch auf Markenbausteine hat mein Problem beseitigt.
Ich hoffe ich konnte etwas dazu beitragen, deinen Frust zu senken. Denn ich bin weiter von dem Decoderkonzept überzeugt.
Grüße
Hans


 
hans-gander
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.753
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#17 von Chneemann , 23.12.2022 19:56

Hallo Hans,

tja, dann sind da möglicherweise billige Elkos und ICs verbaut.
Beides bin ich nicht in der Lage zu ändern... Also werde ich wohl umsteigen.

Solltest Du mal bedarf an S8DCC/MOT haben, kannst Du Dich dann gerne bei mir melden


Gruß Florian

Meine Anlagen:
Im Westerwald (Ab 2017)
Chneemanns Anlage (2012-2016)


 
Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.400
Registriert am: 14.09.2011
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 + Rocrail
Stromart AC, Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#18 von Hobbyprog , 24.12.2022 10:07

Hallo,
ich möchte hier mal mein DCC Eigenbaudecoder vorstellen.
Passt nicht so richtig zur Fragestellung, aber eventuell möchte jemand den mal testen.

Platinen kann man günstig bei mir bekommen, aber auf eine Lochrasterplatine geht das auch.
Als Servodeoder sind nur wenige Bauteile nötig.

Mehr dazu auf meine Webseite.
https://bluethners.de/DCCProjekt/Zentral...ecoderPlus.html

Ich habe auch ein Video gemacht, wie man den Decoder ohne viel Umstände flasht.

https://www.youtube.com/watch?v=2S-1COdVX_M

und den Decoder komfortabel einstellen kann.
Über USB geht das immer, auch mit CV lesen.
Über meine Zentrale im POM Modus einstellen ohne lesen
Bei Handelsübliche DCC Zentralen müssen die CV Adressen verwendet werden.

Decoder konfigurieren:
https://www.youtube.com/watch?v=FbDqZvVPfRo

Vorteilhaft bei Eigenbauten ist, das man schnell mal was Reparieren kann, und günstig ist, wenn man die eigene Arbeitszeit nicht rechnet.
Aber man muss Spaß an selbstgemachten haben!
Eigentlich sollten alle Decoder keine Probleme machen, wenn sie erstmals einige Tage gut funktioniert haben. Und defekt Decoder wird kaum ein Hersteller nach spätesten 2 Jahren ersetzten.

Viele Grüße Martin


 
Hobbyprog
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 436
Registriert am: 03.11.2020
Homepage: Link
Ort: NRW
Spurweite H0
Steuerung DCC Eigenbau
Stromart Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#19 von RichyD , 24.12.2022 11:01

Servus,

Zitat von hans-gander im Beitrag #10
ESU SwitchPilot ist schon sehr speziell. Mit meinen Servos kam er nicht zurecht.

Zitat von hans-gander im Beitrag #15
Ich habe nur etwas gegen Verallgemeinerungen.


ich kenne 4 verschiedene Switch Piloten, oder sind es gar 5...
Und welcher ist nun sehr speziell, so ganz unallgemein?

Beste Grüsse,
Richy


RichyD  
RichyD
InterCity (IC)
Beiträge: 871
Registriert am: 02.11.2020


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#20 von hans-gander , 24.12.2022 11:59

Zitat von RichyD im Beitrag #19
Servus,

Zitat von hans-gander im Beitrag #10
ESU SwitchPilot ist schon sehr speziell. Mit meinen Servos kam er nicht zurecht.

Zitat von hans-gander im Beitrag #15
Ich habe nur etwas gegen Verallgemeinerungen.


ich kenne 4 verschiedene Switch Piloten, oder sind es gar 5...
Und welcher ist nun sehr speziell, so ganz unallgemein?

Beste Grüsse,
Richy



Hallo Richy,

das mit den SwitchPilot ist gefühlte 10 Jahre her. Ich kann dir nicht mehr genau sagen welches Modell das war. Vermutlich der SwitchPilot 2. Ich konnte ihn damals gut verkaufen.
Ich hoffe meine Information hilft dir weiter.

Beste Grüße
Hans


 
hans-gander
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.753
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#21 von moppe , 24.12.2022 13:45

Zitat von hans-gander im Beitrag #20

das mit den SwitchPilot ist gefühlte 10 Jahre her. Ich kann dir nicht mehr genau sagen welches Modell das war. Vermutlich der SwitchPilot 2. Ich konnte ihn damals gut verkaufen.



In 2012 war es switchpilot Servo V1.
In 2013 kam V1 Version 2013.


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.835
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#22 von moppe , 24.12.2022 13:52

Zitat von Chneemann im Beitrag #1

Gibt es hier Märklinisten die erfolgreich über einen längeren Zeitraum mit Servos schalten?



Ich bin nicht Märklinist, aber hab Empfehlungen.
In 2013 ausgestattete wir alle weichen an der Oberfläche unsere dänische Anlage mir servoantrieb
https://baneforum.dk/viewtopic.php?t=673
Wir hab ESU switchpilot Servo und 2€ „chinaservos“ genützt. Seit 2013 hab wir ein Servo getauscht, trotz intensiver betrieb.

Meiner Empfehlung geht unbedingt an ESU switchpilot Servo.


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.835
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#23 von sarguid , 24.12.2022 16:55

Hallo Florian,

das ich mit den MBTronik Decodern von Kurt total zufrieden bin, weisst du ja. Und Kurt hat dir ja auch hier geantwortet. Auf die Frage:

Zitat
Auch muss ich leider zugeben, daß diese Firma auch nur noch ein Ein-Mann-Unternehmen ist. Wie lange der jetzige Eigentümer - Klaus Holtermann - noch weiter machen wird, kann ich natürlich überhaupt nicht einschätzen.



Kann ich nur antworten: Kurt hat das Geschäft an Herrn Holtermann weitergegeben - und die Unterstützung durch Kurt und ihn war immer Klasse. Da musste ich bei ESU ewig warten, bis ich dann endlich im Forum mal einen Hinweis auf meine Switchpilot bekommen habe. Inzwischen habe ich 48 MBTroniks im Einsatz und 1 Switchpilot im Einsatz - nach 10 Jahren jetzt ohne Probleme.

Einer der ganz grossen Vorteile dieses Decoders sehe ich darin, das man den Decoder über ein einfaches Programmiergerät (welches man auch problemlos verlängern oder selbst bauen kann) programmieren kann. Wer ganz hinten in der Ecke den Decoder unter der Anlage hat und dann oberirdisch die Stellbewegung justieren will, der wird diese Funktion nicht mehr missen wollen.

Für alle die es interessiert habe ich hier meine Erfahrungen mal zusammen geschrieben.

Viele Grüße

Matthias


Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
Hompage Stummiforum Youtube Kanal


 
sarguid
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.099
Registriert am: 06.09.2009
Homepage: Link
Ort: bei Koblenz
Gleise Tillig Elite und Roco
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 24.12.2022 | Top

RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#24 von Kurt Harders , 24.12.2022 17:38

Hallo Matthias,

gerne würde ich die Flüsterantriebe wieder aktivieren und ihnen einen Update verpassen. Aber mit 74 Jahren ist zwar die Entwicklung kein Problem, aber die Markteinführung und der ganze Papierkrieg sind mir zuviel.

Grüße, Kurt (der seit einem Jahr wieder Modellbahn macht).


LDG hat sich bedankt!
Kurt Harders  
Kurt Harders
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert am: 31.05.2021
Ort: Wuppertal
Spurweite N
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Welcher Servo Dekoder für Märklin Anlage?

#25 von jacco60 , 25.12.2022 00:06

Hallo Florian ,
grundsätzlich wird fast jeder das empfehlen was er auch benutzt . Von daher mußt Du für Dich entscheiden was und wie Du es machen willst .
Ich habe vor Jahren mal Servodekoder und Servos für mich selbst getestet .
Am Schluß kam ESU raus . Letzendlich habe ich die Entscheidung auch wegen meiner Lokdekoder gefällt , so machte die Anschaffung des LoPro von ESU natürlich noch mehr Sinn . Zu den allgemein genutzten Servo´s , grundsätzlich kaufe ich keine Billig Servos aus China , da habe ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht . Ich habe mich für Servo´s von ESU entschieden , weil hier auch schon alles an Befestigungs und Ansteuerelemete vorhanden ist . Ein brauchbarer SERVO ist der Faller Servo , aber hier hat man nur die Standart Servohörner dabei . Weitere Servo´s der Firmen , Uhlenbrock oder Viessmann laufen gut mit dem SPS 2 und 3 . Leider gibt es den Viessmann Servo nur noch in geringen Stückzahlen , er wird nicht mehr produziert . Grundsätzlich habe ich auch keinen Dekodermix auf meiner Anlage , so brauche ich nur 1 Gerät zum Programmieren . Später werden weitere Schaltdekoder und Signaldekoder bei Dir dazu kommen und dann wird der Dekodermix immer grösser .


Ecos 2 . nur Lopi´s , K-Gleise , Weichen mit Servoantrieben .
MFX freie Zone

Gruss
vom Rand der
Erdscheibe
Ralf

Komisch , beim Strippen ziehen , reißen die immer ab


-me- hat sich bedankt!
jacco60  
jacco60
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 265
Registriert am: 08.07.2018
Ort: Kurz vor Ende der Erdscheibe
Spurweite H0
Steuerung Digital mit WDP
Stromart AC, Digital


   

FLM 6755 MSF-Regeltransformator 31 VA
Piko BR 220 DB Platinenbelegung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz