Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof, oder doch was ganz anderes? Ideensammlung

#1 von EC6 , 12.11.2023 13:04

Hallo liebe Stummis,

wie ihr nun seht, möchte ich langfristig von den Bodenturnern eine Ebene aufsteigen. Das Ganze ohne jede Eile und je nach Zeit und Budget.

Der Raum. der mir zukünftig zur Verfügung stehen wird, soll den Fokus auf der Modellbahn haben, trotzdem einigermaßen wohnlich mit Lagermöglichkeiten für alle Modellbahnsachen, die nicht auf der Anlage stehen (vermutlich Wandschränke/Regale im krummen Eck. Rechts neben der Tür soll ein gemütliches Schlafsofa oder ein Bett 140-160cm breit Platz finden, auf dem Gäste übernachten oder ich meinen Zügen beim durchrauschen zugucken kann.
Ich bin (noch) kein Gleisplanungsprofi, plane momentan meine Bodenbahn mit Railmodeller, schätze aber, dass ich wohl für diese Planung auf Wintrack umsteigen muss( bin damit aber nicht so zurecht gekommen, muss mich also irgendwann dort noch einarbeiten)

Prinzipiell kann ich bis den Raum so gestalten wie ich möchte, auch das Bett über oder unter oder sonstwo der Anlage zu integrieren, ist handwerklich kein Problem. Ich baue lieber mit Holz als mit dem Computer :-P
Die Anlage soll raumfüllend sein, aber einen nicht erschlagen.

Ich habe noch eine Sammelleidenschaft für Zahnradloks in H0 ( Edelweiß, Alpspitz, etc.) Die werden hier zunächst wohl gar nicht zum tragen kommen, vielleicht könnte man aber links als Multideck über dem Wendel(Kelsterbacher Tunnel) dort eine zweite Anlage darüber bauen, komplett getrennt oder Miniwendel R2 zum 1. April jeden Jahres.
Das soll hier aber erstmal nicht im Fokus stehen, für eine kleine Alpenbahn finde ich in ein paar Jahren zur Not auch einen weiteren Raum.

Die Anlage soll in Segmenten, maximal 2m Länge gebaut werden, damit sie mit auch (mit Aufwand) irgendwann vielleicht doch mal umziehen kann.

Ich bin recht groß (1,90m), also lieber oben wurschteln als unten.

Der Gleisplan ist erstmal als Machbarkeitsstudie zu verstehen, mit Rocoline Weichen recht starr, vielleicht kommt man da mit anderen Gleissystemen eleganter und betriebssicherer hin?
Ich wollte erstmal schauen, ob es überhaupt machbar wäre, da

Die vorhandenen Güterzüge sollen (meines Wissens vorbildswidrig) durchrauschen oder überholt werden(wenn möglich).


Grüße Julian

1. Titel
Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof

2. Spurweite & Gleissystem
H0, RocoLine oder Tillig( Evtl. wegen Bogenweichen)

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
Bild "bildschirmfoto2023-11qid1a.png" anzeigen.
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
U-bzw. an der Wand entlang
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
8,97x3,5m siehe Skizze

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
erstmal Modellbahn / evtl später zusätzliche Spielbahnebene in der linken Raumseite!?(Stichwort Multideck)
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Hauptbahn
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
sichtbar R9, verdeckt R5 (möchte ICE 4/Velaro etc. mit Schürzen fahren
4.4 Maximale Steigung
2-2,5° eher Rampen als Wendel?! Wendel wenn dann in R5-R6
4.5 Maximale Zugslänge
laut aktuellem Plan 2,8m. Wenn sich mit eurer Hilfe mehr rausholen lässt gerne vollteilige ICs (Zuglog + 11 Wagen, 3,6m)
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
minimal 40cm. in der rechten Ecke, in den Wendeln entsprechend Radius 1,25m
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
im Wendel
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
70-80cm
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
ja, mein Traum währe den FFM Flughafen Regionalbahnhof dort mit einzubinden
4.10 Oberleitung ja / nein
ja in der Hauptebene

5. Steuerung

5.1 Fahren analog oder digital
digital Z21
5.2 Steuern analog oder digital
digital
5.3 PC-Steuerung
später gerne

6. Motive
6.1 Epoche
teilweise Epoche 5, neues Material VI-VII( in der Bahn liegt die Zukunft)
6.2 Bahnhofstyp(en)
Fernbahnhof als Reiter/Trennungsbahnhof
6.3 Landschaft
Gleiswüste in der Hauptebene
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Brücken und Anbindungen der BAB, ggf. reduziert und stillgelegt, da wir ja in Zukunft alle Zug fahren
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
nicht geplant

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
10 Eloks Epoche VI, Railjet, 10teiliger IC(+Lok), TGV, Regional Dosto 5teilig+Lok, diverse Güterzüge Epoche 5-6
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Einzelspieler, ggf. zwei, aber eher zukünftig PC
7.4 Budget
1000€/anno, ich fürchte mir fehlt eher die Zeit als das Geld... in RocoLine hätte ich alle Gleise mit Bettung, ggf. kann ich dann Abschnitssweise bauen.
7.5 Zeitplan
Start frühestens Frühjahr 2025, eher Ende 2025, es muss noch eine Wand entfernt und gründlich renoviert werden. Eventuell kommt dann auch eine Fußbodenheizung wegen der Staubentwicklung rein.
Darf schon 5 Jahre oder so dauern, erster händischer Zugbetrieb nach 3-4 Monaten Bauzeit. Für den ersten einfachen Schattenbahnhof sollte das Gleismaterial reichen( 6-10 Abstellgleise)

8. Anhänge


Meine Nordpfälzer Bodenbahn: viewtopic.php?f=168&t=176403
Meine Anlagenplanung Frankfurt Flughafen: Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof


Pitt400 hat sich bedankt!
EC6  
EC6
InterRegio (IR)
Beiträge: 225
Registriert am: 31.12.2019
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung Z21; Analog
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 13.11.2023 | Top

RE: Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof

#2 von Joak , 12.11.2023 17:36

Zitat von EC6 im Beitrag #1
Ich bin (noch) kein Gleisplanungsprofi, plane momentan meine Bodenbahn mit Railmodeller, schätze aber, dass ich wohl für diese Planung auf Wintrack umsteigen muss( bin damit aber nicht so zurecht gekommen, muss mich also irgendwann dort noch einarbeiten)


Hallo,

es gibt einige Alternativen als Planungssoftware, man muss dieses überteuerte Monstrum WT nicht benutzen.

Bei der Raumgröße muss ich Dir einfach die Frage stellen: Warum möchtest Du Ffm Fernbahnhof bauen?
Verstehe das nicht falsch - bestimmt ein cooles Thema - aber doch recht "betriebsarm". Zumal Deine "Sammelleidenschaft" auf einem anderen Schwerpunkt liegt.


Grüsse
Hauke


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.310
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof

#3 von EC6 , 13.11.2023 14:06

Zitat von Joak im Beitrag #2
Zitat von EC6 im Beitrag #1
Ich bin (noch) kein Gleisplanungsprofi, plane momentan meine Bodenbahn mit Railmodeller, schätze aber, dass ich wohl für diese Planung auf Wintrack umsteigen muss( bin damit aber nicht so zurecht gekommen, muss mich also irgendwann dort noch einarbeiten)


Hallo,

es gibt einige Alternativen als Planungssoftware, man muss dieses überteuerte Monstrum WT nicht benutzen.

Bei der Raumgröße muss ich Dir einfach die Frage stellen: Warum möchtest Du Ffm Fernbahnhof bauen?
Verstehe das nicht falsch - bestimmt ein cooles Thema - aber doch recht "betriebsarm". Zumal Deine "Sammelleidenschaft" auf einem anderen Schwerpunkt liegt.




Hallo,

vielen Dank für deine Antwort, bzw. eher deiner Frage.
In welchen Sinne meinst Du das? Meinst Du der Raum ist so groß, dass man durch ein anderes Konzept viel mehr rauszuholen ist? Oder zu klein um so ein Projekt umzusetzen.
Das mit meiner Sammelleidenschaft habe ich wohl missverständlich und nicht ausführlich genug erklärt.
Das meiste was neu dazu kommt sind lange Personenzüge, Fernverkehr und mal ein Epoche V-VI Güterzug, die ich momentan sofern aufgebaut auf der Bodenbahn genieße. Die Zahnradbahnen sind quasi Altlast und für mich irgendwie ein komplett anderes paar Schuhe, so wie wenn ich sowohl N als auch h0 Sammeln würde.

Aber vielleicht liegt das auch an meinem Mangel an Ideen, diese Sachen sinnvoll und plausibel miteinander zu verbinden.

Dadurch das ich ja den Zügen zugucken will, weiß ich nicht ob mich die Betriebsarmut stören wird, ist doch eher eine Frage der Größe des Schattenbahnhofs.

Aber ein großer Knackpunkt wird mir langsam bewusst: Wenn ich den Zügen zugucken will und gleichzeit FfM Fernbahnhof nachbauen will, sprich das Gebäude andeuten will, sehe ich dann nichts mehr davon.

Grüße


Meine Nordpfälzer Bodenbahn: viewtopic.php?f=168&t=176403
Meine Anlagenplanung Frankfurt Flughafen: Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof


EC6  
EC6
InterRegio (IR)
Beiträge: 225
Registriert am: 31.12.2019
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung Z21; Analog
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof

#4 von Frank 72 , 13.11.2023 14:32

Hi Julian,
zunächst zur Gleisplanung:

Zitat von EC6 im Beitrag #1

Ich bin (noch) kein Gleisplanungsprofi, plane momentan meine Bodenbahn mit Railmodeller, schätze aber, dass ich wohl für diese Planung auf Wintrack umsteigen muss( bin damit aber nicht so zurecht gekommen, muss mich also irgendwann dort noch einarbeiten)


Alternativ ginge auch einfach Bleistift+Papier. Gefällt mir nach-wie-vor am besten.

Das Thema finde ich ganz interessant, sodass ich auch fragen muss: Wie kommst du auf Frankfurt/M Flughafen? Dort verkehren im Original doch quasi nur ICE, oder? Und richtig, das Ding ist auch noch im Bahnsteig-Bereich komplett überbaut. Für den Modellbahner ja eigentlich völlig uninteressant.

Zitat von EC6 im Beitrag #3
Dadurch das ich ja den Zügen zugucken will, weiß ich nicht ob mich die Betriebsarmut stören wird, ist doch eher eine Frage der Größe des Schattenbahnhofs.

Da fallen mir eher andere Vorbilder ein, z.B. eine Abzweigstelle, vielleicht auch verbunden mit einem Haltepunkt. Oder nur ein angedeuteter Bahnhof mit dem entsprechenden Vorfeld, wo sich die Strecken trennen/treffen (à la Knippers Elberfeld). Da ließe sich wesentlich mehr beobachten und alles mögliche an Fahrzeugen einsetzen.


Gruß Frank


 
Frank 72
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.570
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Rostock
Spurweite TT
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 13.11.2023 | Top

RE: Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof

#5 von chrilu , 13.11.2023 15:00

Hallo,

da ich in dieser Gegend (Frankfurt und Umland) ansässig bin, kenne ich den Flughafen Fernbahnhof sehr gut.

"The Squaire" nachzubauen, wird sicherlich eine echte Herausforderung sein:

https://de.wikipedia.org/wiki/The_Squair...m_Main-1060.jpg

Wirklich viel Betrieb außerhalb des Bahnhofs sieht man kaum, da das meiste unterirdisch verläuft. In erster Linie verkehren dort halt Fernzüge, insbesondere ICEs.


Viele Grüße
Christian

Schwerpunkt DB und SNCF
Deutsch-französischer Grenzverkehr
Epoche IV und V (1976-2006)


 
chrilu
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.289
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Steuerung mfx/DCC
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 13.11.2023 | Top

RE: Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof

#6 von Zugschubser , 13.11.2023 16:38

Hallo EC6,

Zitat von EC6 im Beitrag #1
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
10 Eloks Epoche VI, Railjet, 10teiliger IC(+Lok), TGV, Regional Dosto 5teilig+Lok, diverse Güterzüge Epoche 5-6


Nun, so gut wie nichts von dem genannten Rollmaterial verkehrt am Fernbahnhof FRA.
Es verirrt sich evtl. mal eine S-Bahn an den Fernbahnhof, wenn es Bauarbeiten auf der Regionalbahn Strecke gibt, ich meine beim Bau / Anschluss von "Gateway Garden" war das der Fall.
Im umgekehrten Fall nutzen ab 22:30 Fernzüge den Regionalbahnhof.
Güterzüge schon mal überhaupt nicht.

Zitat von EC6 im Beitrag #3
Dadurch das ich ja den Zügen zugucken will, weiß ich nicht ob mich die Betriebsarmut stören wird, ist doch eher eine Frage der Größe des Schattenbahnhofs.

Wenn Du wie vor einem Aquarium sitzen möchtest um deine wechselnden Züge zu beobachten, dann wäre das Konzept OK.

Aber ein großer Knackpunkt wird mir langsam bewusst: Wenn ich den Zügen zugucken will und gleichzeit FfM Fernbahnhof nachbauen will, sprich das Gebäude andeuten will, sehe ich dann nichts mehr davon.

Zitat von EC6 im Beitrag #1
ja, mein Traum währe den FFM Flughafen Regionalbahnhof dort mit einzubinden


Wie wäre es mit einem Längsschnitt, der Regionalbahnhof ist zwar unterirdisch versetzt Richtung Empfangsgebäude Terminal 1
aber wenn Du es schaffst einen Längsschnitt von The Square mit Fernbahnhof und darunter den Regionalbahnhof zu bauen, hättest du Herausforderung und jahrelange Beschäftigung.


Grüße aus Frankfurt
Matthias


EC6 hat sich bedankt!
Zugschubser  
Zugschubser
InterCity (IC)
Beiträge: 767
Registriert am: 23.02.2021
Homepage: Link
Ort: Frankfurt am Main
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof

#7 von EC6 , 13.11.2023 17:16

Danke für euren Input!
Eine Alternative könnte für mich der Bahnhof Diepholz sein, etwas Rangierbetrieb auf den Gütergleisen, die ICEs rauschen durch ( bei mir würden sie dann gelegentlich auch halten) und mein namensgebender EC6 hält dort einmal am Tag, ansonsten rauschen die EC/ICs auch durch...

Ist natürlich ein ganz anderes Faß, welches da aufgemacht wird. Aber das ist ja erstmal mein Ziel mit diesem Thread, erstmal einige Ideen zu sammeln und schauen was möglich sein könnte.

Railjets fahren doch durch den Fernbahnhof und die ICEs sind aktuell noch nicht vorhanden, werden aber nach und nach den Weg zu mir finden...

Zitat von Frank 72 im Beitrag #4
Hi Julian,
zunächst zur Gleisplanung:
Zitat von EC6 im Beitrag #1

Ich bin (noch) kein Gleisplanungsprofi, plane momentan meine Bodenbahn mit Railmodeller, schätze aber, dass ich wohl für diese Planung auf Wintrack umsteigen muss( bin damit aber nicht so zurecht gekommen, muss mich also irgendwann dort noch einarbeiten)


Alternativ ginge auch einfach Bleistift+Papier. Gefällt mir nach-wie-vor am besten.

Das Thema finde ich ganz interessant, sodass ich auch fragen muss: Wie kommst du auf Frankfurt/M Flughafen? Dort verkehren im Original doch quasi nur ICE, oder? Und richtig, das Ding ist auch noch im Bahnsteig-Bereich komplett überbaut. Für den Modellbahner ja eigentlich völlig uninteressant.

Zitat von EC6 im Beitrag #3
Dadurch das ich ja den Zügen zugucken will, weiß ich nicht ob mich die Betriebsarmut stören wird, ist doch eher eine Frage der Größe des Schattenbahnhofs.

Da fallen mir eher andere Vorbilder ein, z.B. eine Abzweigstelle, vielleicht auch verbunden mit einem Haltepunkt. Oder nur ein angedeuteter Bahnhof mit dem entsprechenden Vorfeld, wo sich die Strecken trennen/treffen (à la Knippers Elberfeld). Da ließe sich wesentlich mehr beobachten und alles mögliche an Fahrzeugen einsetzen.


Momentan mache ich es ja mit meiner Bodenbahn so, dass ich am PC vorplane um einen Anhaltspunkt zu haben und der reale Aufbau erfolgt dann nach try and error.
Vermutlich werde ich sowieso vor dem Baubeginn erstmal den Raum mit vorhandenen Biertischen an der Wand entlang vollstellen und einfach mal mit fliegendem Aufbau der Ebene 1 probieren, was so gehen könnte bzw. wie es dann aus sieht.


Meine Nordpfälzer Bodenbahn: viewtopic.php?f=168&t=176403
Meine Anlagenplanung Frankfurt Flughafen: Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof


EC6  
EC6
InterRegio (IR)
Beiträge: 225
Registriert am: 31.12.2019
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung Z21; Analog
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 13.11.2023 | Top

   

Beleuchtung der Anlage
Wandanlage im kleinen Büro

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz