mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#1 von enakr , 29.03.2024 11:55

Hallo zusammen,
ich möchte meine alte Märklin BR85 (3709) mit einem mSD3 Decoder ausrüsten und die Telexkupplungen (Märklin 24490) mit dem mSD3 betreiben. Über den Anschluss von Telex Kupplungen habe ich hier viele Beiträge gelesen. Leider auch oft etwas widersprüchlich. Auch ist oft nicht klar, von welcher Telexkupplung in den Beiträgen die Rede ist.

Hier ein paar Auszüge aus alten Beiträgen:

- Die Telex an AUX und +UB anschließen: Führt auf Dauer zur Magnetisierung der Kupplung
- Die Telex an AUX und Masse anschließen: Kupplung zu schwach und entkoppelt nicht
- Der AUX Ausgang schaltet gegen 0 Volt: Ist soweit klar wenn ich die Telex an +UB anschließe. Aber wie soll das funktionieren wenn ich die Telex an Masse anschließe?
- Den AUX Ausgang soll man dimmen: Das gilt ja dann wohl nur für den Betrieb an +UB, beim Betrieb gegen Masse ist ja die Kupplung sowieso zu schwach. Wenn ich den AUX auf 50% dimme wird, wird ja dann 50% der Leistung auf der Decoderplatine verbraten. Das ist auf Dauer bestimmt nicht gut.

Kann die Telexkupplung 24490 überhaupt mit dem Decoder mSD3 betrieben werden, oder ist der benötigte Strom bei dieser alten Kupplung zu hoch?

Grüße Burkhard


enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#2 von floete100 , 30.03.2024 08:28

Hallo Burkhard,

ich habe mehrere Loks (V 60, 81, 85) mit der alten Telex. Alle Telexe sind an AUX und Masse angeschlossen, und keine ist zu schwach.

Mein Vorschlag: Da dies die am simpelsten umzusetzende Lösung ist, probier's einfach mal aus. Sollte das bei dir wider Erwarten nucht funktionieren, kannst du immer noch was Komplizierteres machen.

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.915
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#3 von alexus , 30.03.2024 10:00

Hallo Burkhard

Ich hab einige Loks mit alten und auch den neueren (Klotz-) Telexen, darunter auch die BR 85.
Bei allen diesen Loks ist die Telex über AUX und U+ angeschlossen. Verwendete Decoder sind Tams und Zimo.
Dabei hab ich noch nie eine Magnetisierung an den Ur-Telexen feststellen können. Das einzige zusätzliche Bauteil ist eine Freilaufdiode für die Spulen.
Die modernen ferngesteuerten Kupplungen benötigen sogar zwingend den Anschluß AUX-U+.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten
Bekennender ATF-Öl Anwender


enakr hat sich bedankt!
alexus  
alexus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.541
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#4 von enakr , 30.03.2024 10:44

Hallo Rainer,
welche Decoder verwendest du denn?
Grüße
Burkhard


enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#5 von floete100 , 30.03.2024 11:05

Hallo Burkhard,

ich glaube, das sind Märklin 60901 - das spielt aber keine Rolle. Habe auch noch eine 86 mit der alten Telex. Der hab ich einen LoPi V4.0 implantiert - auch da hab ich die Telexe nicht von Masse getrennt.

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.915
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#6 von enakr , 30.03.2024 12:53

Hallo Rainer,
ich habe mir gerade mal den Umbauset 60901 angesehen. Das ist genau der Decoder der in meiner BR85 verbaut ist. Damit funktionieren die Telex-Kupplungen!

Aber ich möchte ja diesen Decoder durch den mSD3 Decoder ersetzen. Und da weiß ich nicht, ob da der zulässige Strom für die AUX Ausgänge überschritten wird.

Grüße
Burkhard


enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#7 von floete100 , 30.03.2024 13:04

Hallo Burkhard,

das halte ich für ausgeschlossen - die Telexe ziehen keine gewaltigen Ströme. Und der recht moderne LoPi hat ja auch kein Problem damit.

Aber schau dir die BA des mSD3 an - wenn der keine Telexe vertragen sollte, müsste das dort angegeben sein.

Warum willst du denn den 60901 überhaupt rausschmeißen?

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.915
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 30.03.2024 | Top

RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#8 von elia , 30.03.2024 13:09

Hallo,
ich habe in 2023 ebenfalls meine 85er auf msd3 umgebaut. Sie hatte noch die alte Telexe. Hat alles geklappt.
Die AUX des msd3 sind außerdem Kurzschluß geschützt.

Gruß: Helmut


floete100 und enakr haben sich bedankt!
elia  
elia
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert am: 29.08.2007
Ort: Mönsheim
Spurweite H0, G
Stromart AC, Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#9 von enakr , 30.03.2024 14:38

Zitat von floete100 im Beitrag #7
Warum willst du denn den 60901 überhaupt rausschmeißen?


Weil ich die Lok mit Sound ausrüsten möchte.

Zitat von elia im Beitrag #8
ich habe in 2023 ebenfalls meine 85er auf msd3 umgebaut. Sie hatte noch die alte Telexe. Hat alles geklappt.
Die AUX des msd3 sind außerdem Kurzschluß geschützt.


Das die alle Ausgänge gegen Kurzschluss geschützt sind steht in der Anleitung. Leider ist das in der Praxis bei mir nicht so. Ich hatte beim Aufsetzen des Gehäuses (BR81)ein Motorkabel eingequetscht. Danach war der Decoder hin!

Inzwischen habe ich mal den Widerstand einer Telex-Spule gemessen. Der beträgt 71 Ohm. Bei 18V Betriebsspannung ergeben sich dann 253mA. Das ist dann genau die Belastungsgrenze für die AUX-Ausgänge, die in der Anleitung des mSD3 Decoders angegeben ist. Gesamtbelastung für alle AUX + Licht ist mit 300mA angegeben. Also immer nur eine Telex schalten und die Beleuchtung auf LED umrüsten?

Grüße Burkhard


enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#10 von Lokpaint , 30.03.2024 14:56

Zitat von enakr im Beitrag #9
[quote="floete100"|p2666210]
Das die alle Ausgänge gegen Kurzschluss geschützt sind steht in der Anleitung. Leider ist das in der Praxis bei mir nicht so. Ich hatte beim Aufsetzen des Gehäuses (BR81)ein Motorkabel eingequetscht. Danach war der Decoder hin!



Ein Kurzschluss ist wenn beide Motorkabel sich berühren.
Ein eingequetschtes Kabel ist kein Kurzschluss, sondern Fremdstrom.

Bart


Michael Knop und enakr haben sich bedankt!
 
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.140
Registriert am: 10.11.2006
Ort: Vlaardingen NL
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2

zuletzt bearbeitet 30.03.2024 | Top

RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#11 von enakr , 30.03.2024 15:08

Hallo Bart,
vielen Dank für den Hinweis.
Das bedeutet aber dann auch, das der Überlastschutz nicht funktioniert, wenn ich die Telexspulen gegen Gehäusemasse anschließe?

Grüße Burkhard


enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#12 von Michael Knop , 30.03.2024 15:57

Zitat von enakr im Beitrag #11
Hallo Bart,
vielen Dank für den Hinweis.
Das bedeutet aber dann auch, das der Überlastschutz nicht funktioniert, wenn ich die Telexspulen gegen Gehäusemasse anschließe?

Grüße Burkhard


Hi Burkhard,

Ja, bzw. Der Schutz ist zumindest eingeschränkt!


Viele Grüße, Michael


enakr hat sich bedankt!
Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.339
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#13 von enakr , 31.03.2024 15:54

Zitat von Michael Knop im Beitrag #12
Ja, bzw. Der Schutz ist zumindest eingeschränkt!


Dann werde ich wohl die Telexspulen über U+ anschließen.


enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#14 von TEE2008 , 31.03.2024 17:01

Zitat von enakr im Beitrag #13
Zitat von Michael Knop im Beitrag #12
Ja, bzw. Der Schutz ist zumindest eingeschränkt!


Dann werde ich wohl die Telexspulen über U+ anschließen.

Hallo,
zusätzlich sollte man den jeweiligen Funktionsausgang entsprechend programmieren:
RE: Märklin 3065 V60 1009 mit ESU Lopi 4 Multiprotokoll und HAMO Magnet digitalisiert


Gruß

Tobias

Meine Videos bei youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCG7GKWh3NZHmU__RYQVKQKA


enakr hat sich bedankt!
 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.942
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#15 von enakr , 31.03.2024 17:50

Hallo Tobias,
das hatte ich schon so eingestellt. Aber was bedeutet den "Über CV 8 = 2 konnte ich die Einstellungen sichern"?

Grüße
Burkhard


enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#16 von TT800 , 31.03.2024 23:24

Zitat von enakr im Beitrag #15
Aber was bedeutet den "Über CV 8 = 2 konnte ich die Einstellungen sichern"?

Hallo Burkhard, das steht doch im Satz danach:

Zitat
Alle Informationen habe ich aus der Zusatzanleitung zum mLD/3_mSD/3.

Den Rest erledigt

https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&...Ny&opi=89978449


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.4.1(0)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


enakr und Michael Knop haben sich bedankt!
TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.897
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#17 von Dampfalex , 01.04.2024 20:54

Hallo Burkhard,
heute deinen Thread entdeckt und da ich mit einer 3309 ähnliches (aber mit ESU-Decoder) vorhab, häng ich mich hier mal mit rein .

Zitat von enakr im Beitrag #9
Weil ich die Lok mit Sound ausrüsten möchte.


Welches Soundfile hast dir dazu ausgesucht ? Wenn msD3, dann das von Märklin ?

Zitat von floete100 im Beitrag #7
die Telexe ziehen keine gewaltigen Ströme


Zitat von enakr im Beitrag #9
Inzwischen habe ich mal den Widerstand einer Telex-Spule gemessen. Der beträgt 71 Ohm. Bei 18V Betriebsspannung ergeben sich dann 253mA. Das ist dann genau die Belastungsgrenze für die AUX-Ausgänge, die in der Anleitung des mSD3 Decoders angegeben ist. Gesamtbelastung für alle AUX + Licht ist mit 300mA angegeben. Also immer nur eine Telex schalten und die Beleuchtung auf LED umrüsten?


Eine Antwort hierzu aus dem Forum fänd ich auch noch interessant, denn auch die ESU's sind nur bis 250mA ausgelegt.
Hoffen wir mal


Gruss,
Alex

Märklin seit 1977; digital-Fahrer H0 und Spur 1; fast ausschließlich Dampfloks, teils noch in Umrüstung auf ESU. Mitglied der legendären SAB in Münsingen.


enakr hat sich bedankt!
 
Dampfalex
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert am: 27.02.2022
Ort: Baden-Württemberg
Gleise Märklin; LGB
Spurweite H0, 1, G
Steuerung Märklin MS2
Stromart AC, Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#18 von enakr , 02.04.2024 11:12

Hallo Alex,
ja, ich nehme das Soundfile von Märklin, werde es aber noch mit ein paar Geräuschen ergänzen.

Inzwischen habe ich die Telexkupplung mal an eine 9V Batterie angeschlossen. Funktioniert einwandfrei. Für den AUX Ausgang werde ich dann die Dimmerfunktion benutzen und die Einschaltdauer auf 3s begrenzen.

Grüße
Burkhard


Dampfalex hat sich bedankt!
enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#19 von enakr , 19.04.2024 16:56

Hallo zusammen,
ich habe jetzt meine Lok umgebaut und die Telex Magnete mit +UB und AUx3 und AUX4 verbunden. Nun geht es an die Programmierung mit dem mDecoderTool!

Die Ausgänge habe ich auf Telexkupplung und einen Dimmerwert von 80 gesetzt. Den Wert Periode dann auf 60 (entspricht 3s). Nun hatte ich geglaubt, dass dann die Telexkupplung für 3s öffnet.

Dem ist leider nicht so. Die Telexkupplung öffnet nur sehr kurz. Ich schätze mal eine halbe Sekunde.

Wie kann ich erreichen, dass die Telexkupplung länger öffnet?

Grüße Burkhard


enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#20 von enakr , 20.04.2024 17:33

Hallo zusammen,
ich habe jetzt den Dimmerwert auf 130 erhöht. Den Wert für die Periode habe ich 3s belassen. Das hat folgenden Effekt:
- Die Telexkupplung öffnet kurz
- Dann flattert die Kupplung
- Nach 3s schaltet die Kupplung ab

Soweit so gut. Aber leider führt das Flattern dazu, dass am Wagon der Kupplungsbügel ganz nach oben geht und da dann hängenbleibt. So ist dann ein ankuppeln des Wagons nicht mehr möglich.

Was mache ich da falsch? Und warum flattert die Kupplung? U+ ist doch Gleichspannung!

Grüße Burkhard


enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#21 von alexus , 20.04.2024 19:10

Hallo Burkard

Zitat von enakr im Beitrag #20
Und warum flattert die Kupplung? U+ ist doch Gleichspannung!



Ganz einfach, du hast die Pulsweitenmodulation der Aux-Ausgänge entdeckt.
An den Aux wird die Spannung durch schnelles EIN-AUS Schalten der Spannung (Pulsweitenmodulation, PWM) geregelt. Ähnlich wie beim Motor, nur mit viel niedriger Frequenz. Das führt dann zum Flattern der Telex, gerade bei der alten Telex ein lautes "Vergnügen".

Meine 3 Märklin Loks mit der alten Telex bekommen die volle Dröhnung (Spannung), aber dann auf max. 3s begrenzt. Ich hab aber keinen ESU dabei verbaut, den 2 Tams und dem einen Zimo macht eine Telex am AUX-Ausgang nichts aus.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten
Bekennender ATF-Öl Anwender


alexus  
alexus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.541
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#22 von enakr , 20.04.2024 19:36

Zitat von alexus im Beitrag #21
Ganz einfach, du hast die Pulsweitenmodulation der Aux-Ausgänge entdeckt.


Und wie kann ich die PWM abschalten?


enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#23 von enakr , 21.04.2024 17:33

Hallo zusammen,
gibt es denn hier jemanden, der die alte Märklin Telex-Kupplung mit dem mSD3 Decoder betreibt und es auch in der Praxis funktioniert?

Grüße Burkhard


enakr  
enakr
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 02.05.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#24 von alexus , 21.04.2024 17:51

Hallo Burkhard

Die PWM ist bei einer Einstellung von 100% (oder keine Dimmung) automatisch weg. Dann wird der AUX Transistor permanent angesteuert.

Die olle Telex hält nach meiner Erfahrung einiges aus. Ich hab mal an meiner BR 260 vergessen die Telex abzuschalten, da war die rund 10 Minuten an, auch kein Schaden (angeschlossen an AUX und U+, Versorgungsspannung der Telex ca. 17V, keine Dimmung). Bei den Neueren (Klotz-, Roco-, usw. Telexen schaut das anderst aus).

Ich würde keine Dimmung programmieren, sondern nur eine max. Zeit.

Tut mir leid, Märklin msd3 Decoder hab ich nur einen werksmässig (ohne Telexe) verbauten. Bei Nachrüstungen setze ich auf Zimo und Tams.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten
Bekennender ATF-Öl Anwender


enakr hat sich bedankt!
alexus  
alexus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.541
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 21.04.2024 | Top

RE: mSD3 Decoder und Telex Kupplung

#25 von TEE2008 , 21.04.2024 18:04

Zitat von enakr im Beitrag #23
Hallo zusammen,
gibt es denn hier jemanden, der die alte Märklin Telex-Kupplung mit dem mSD3 Decoder betreibt und es auch in der Praxis funktioniert?

Grüße Burkhard

Hallo Burkhard,
die alte Telex arbeitet sehr zuverlässig mit der aktuellen Märklin Decodergeneration.
Meine Märklin V60 arbeiten seit 2016 zuverlässig mit dem mLD/3. Die Kupplungen sind an U+ und an Aux 1 und Aux 2 angeschlossen.
Die Ausgänge Aux 1 und Aux 2 muss man über CV 120 = 15 und CV 124 = 15 auf den Modus ,,Telex" stellen.
Hierdurch ist gewährleistet, dass der Ausgang nach knapp 3 Sekunden abschaltet, um ein durchbrennen der Spule zu verhindern.
Damit die Analogfahreigenschaften besser werden, habe ich über CV 47 = 0 die Motorregelung analog des Analogreglers (dieser übernimmt die Werte des Auto-PI Reglers) ausgeschaltet.
Über CV 8 = 2 konnte ich die Einstellungen sichern.
Alle Informationen habe ich aus der Zusatzanleitung zum mLD/3_mSD/3.
Eine Nachprogrammierung geschieht auf eigenes Risiko!




Gruß

Tobias

Meine Videos bei youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCG7GKWh3NZHmU__RYQVKQKA


enakr hat sich bedankt!
 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.942
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


   

Märklin CS2 Lokbilder löschen
Uhlenbrock Track Control - Ausleuchtung der Streckensegmente/Verbindungsplatinen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz