An Aus


RE: ein paar Fragen zur E 18

#1 von M a r t i n ( gelöscht ) , 20.12.2008 16:02

Hallo !

In meinem Bestand habe ich zwei Märklin BR 118 (Art. 3768 Blau und 3367 Grün).
Nun stelle ich allerdings meinen Fuhrpark konsequent auf Epoche drei um. Da ich Beide, die Grüne schon gar nicht, hergeben möchte, überlege ich nun, wie ich die Loks am geschicktesten in die Ep. III transformieren kann.
Das Umbeschriften der Loknummern ist dabei das kleinste Problem, Kreye, Nothaft, usw sind mir bekannt. Was mir bei der Sache etwas ärger auf dem Magen liegt sind die Neubaulampen der Maschinen.

Dazu nun ein paar Fragen. Ab wann begann man damit die geänderten Lampen zu verbauen ? Vielleicht weiss sogar jemand warum man diese verbaute, und es nicht bei den Alten belassen hat, zumal einige 18´er bis zum Ende damit fuhren.
Vorbildfotos der E18 in Ep. III mit diesen Lampen sind selten. HeinzH hat hier im Forum mal ein Bild der blauen E18 06 vom Juli 1966 gepostet. Ein weiteres mir bekanntes Foto zeigt die E18 44 im Juni 1967 im Frankfurter Hbf vor einem Eilzug. Da dies eine SW Aufnahme ist, weiss ich leider um die Farbe der Lok nicht.

So könnte ich quasi die Lampen belassen und mich auf die Suche nach zwei Loknummern gehen, bei den die Lampen entsprechend umgebaut waren, oder aber ich nehme Fräse und Bohrer zur Hand und entledige mich so den Stielaugen. Stellt sich nur die Frage, ob die dann entstehenden Löcher in etwa, oder vielleicht sogar ganz genau, die Position der Altbaulampen entspricht. Würde mich mal interessieren ob jemand hier sich schon mal mit dem Gedanken auseinander gesetzt hat, bzw das so schon gemacht hat.
Dann noch eine Frage zur grünen Farbgebung. Warum bekamen die E18 eigentlich diesen Anstrich ? Als ausgewiesene Schnellzuglok war Blau doch die prädestenierte Farbe. War das vielleicht schon das sich abzeichnende Ende im hochwertigen Dienst dieser Maschinen, sprich "vor den Eilzug gehört nur ´ne grüne Lok" ?

Also, über Erfahrungen Ideen und Vorschläge freut sich

mit schönen Grüssen

Martin


M a r t i n

RE: ein paar Fragen zur E 18

#2 von Uwe der Oegerjung , 20.12.2008 16:38

Moin Martin

Gehe doch mal hier rein: www.elektrolok.de/baureihen/118-1.htm


MfG von Uwe dem Oegerjung


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.620
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: ein paar Fragen zur E 18

#3 von Bobbel , 20.12.2008 23:48

@ Martin

Die meisten E 18 bekamen die Stilaugen bereits vor 1968.

Einige wie zum Beispiel E 18 16 = 118 016 blieb bis zu Ausmusterung von dieser Umbaumaßnahme verschont.

Deshalb stellt eine Umbeschriftung der blauen als auch der grünen 118 in ein Epoche III als E 18 keinen Stilbruch dar.
Das Einzige, was Du beachten mußt ist, daß nur die höheren Loknummern ab E 18 045 ff eine vorgestellte 0 vor der Ordnungsnummer hatten.
Grund war die Bestellung der Lokomotiven E 18 045 - E 18 092 (und mehr...) durch die DRG. Die Lieferung der E 18 endete kriegsbedingt mit E 18 053.
Die Elloks mit den Ordnungsnummer 054 und 055 wurden nach dem Krieg aus noch lagernden Teilen zusammengebaut.

Die Märklin-Modelle heißen dementsprechend...

E 18 24 und E 18 34.

Ein Dreilichtspitzensignal hatten - wenn ich recht informiert bin - die Loks schon zu Reichsbahnzeiten.

Grüßle aus HONAU.
K.B.


Spur H0, System Märklin, ECoS 4.2.10, ECoS-Boost, C-Gleis, BraWa-, GFN-, Liliput-, Märklin-, PIKO-, Roco-Loks + Wagen. GFN Profi-Kupplung. Epoche IIIb/IVa. Seit Jahren auf "schlanke" C-Gleis-DKW, EKW, asymmetr. DWW, Gleisstücke 7,5° zu R3-R9, sowie fiktive R8 + R10 wartend...!


 
Bobbel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.812
Registriert am: 24.08.2008
Ort: … im Herzen von Württemberg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: ein paar Fragen zur E 18

#4 von K-P ( gelöscht ) , 21.12.2008 00:26

Hallo Martin,

was die E 18 24 (Vorbild der Märklin-376 betrifft, so kannst Du sie tatsächlich ganz einfach umbeschildern: Im EK Special "Die DB vor 25 Jahren - 1965" ist die E 18 24 auf S. 48 abgebildet, bereits mit "Stielaugen", jedoch auch noch mit den alten Reichsbahn-Ziffern in den Nummernschildern.

Freundliche Grüße

K-P


K-P

RE: ein paar Fragen zur E 18

#5 von E10 ( gelöscht ) , 21.12.2008 01:15

Hallo,

die DB erhielt erst 1953 E 18 24 und E 18 34 zusammen mit drei weiteren E 18 von der DR im Tausche gegen Dampflokersatzteile. Diese fünf Loks wurden zuerst als Reparationsleistung in die UdSSR gebracht, und kamen 1952 wieder zurück.

Gruß Thomas


E10

RE: ein paar Fragen zur E 18

#6 von Treibstange , 21.12.2008 13:10

Die drei anderen E 18er waren: E 18 28, E 18 44 und E 18 048.

Auch diese Loks mussten den Weg nach Sibirien antreten und kamen dann wieder zurück zur DR.


Mfg. Christian
................................
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: ein paar Fragen zur E 18

#7 von Treibstange , 21.12.2008 13:51

Zitat von ho martin
Hallo !

..................................................................................................
Dann noch eine Frage zur grünen Farbgebung. Warum bekamen die E18 eigentlich diesen Anstrich ? Als ausgewiesene Schnellzuglok war Blau doch die prädestenierte Farbe.
.....................................................................................

mit schönen Grüssen

Martin



vor der Gründung der DB im Jahre 1949 fuhren die E18 er im Farbton RAL 7018 ( grau ). Bei der "jungen" DB wurde entschieden alle E - Loks erhalten einen grünen Anstrich und so geschah es dann auch. Ca. 1957 wurde entschieden, E - Loks mit Vmax > als 120 km / h erhalten einen blauen Anstrich und E - Loks mit Vmax < als 120 km / h erhalten einen grünen Anstrich.

Zitat
War das vielleicht schon das sich abzeichnende Ende im hochwertigen Dienst dieser Maschinen, sprich "vor den Eilzug gehört nur ´ne grüne Lok" ?War das vielleicht schon das sich abzeichnende Ende im hochwertigen Dienst dieser Maschinen, sprich "vor den Eilzug gehört nur ´ne grüne Lok" ?

.

Derartige Überlegungen waren der DB Anfang der 50iger Jahre und auch später fremd. 1950 war die BR E18 die Lok für die höherwertigen Züge unter Fahrdrahrt. Wann wurde denn die BR E18 aus dem "höherwertigen" Dienst genommen ? Bis Ende der 60 iger Jahre war die E 18 eine wichtige BR für die Zugförderung im D - Zug Dienst auf elektrifizierten Strecken. Deine Mutmaßung hinsichtlich des grünen Anstrichs sind ja auch per se durch die Tatsache schon widerlegt, dass die E 18 er später dann blau lackiert wurden.


Mfg. Christian
................................
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: ein paar Fragen zur E 18

#8 von Peter W ( gelöscht ) , 25.12.2008 11:03

Hallo Martin.
Ich habe neulich eine Seite endeckt die sich "Train TV" nennt. Dort gibt es einen Filmbericht über die E 18 in dem du viel über diese Lok erfährst unter anderem mit historischen Filmbrichten ist sehr interssesant.
www.Train-TV.de



Gruß Peter.


Peter W

RE: ein paar Fragen zur E 18

#9 von M a r t i n ( gelöscht ) , 01.01.2009 22:17

Hallo

Zurück aus einem Internet freien Urlaub möchte ich mich recht herzlich für eure Antworten, interessante Links sowie bei Dir K-P für das Foto bedanken.
So habe ich mich für das einfache Umbeschriften entscheiden, auch wenn Freund Werkzeugmacher bereits Fräse bei Fuß stand.

Danke

Gruss Martin


M a r t i n

RE: ein paar Fragen zur E 18

#10 von Klauenkupplung , 04.03.2009 13:14

Hole diesen Thread mal wieder hervor, da ich folgende Frage habe:
Dem bisherigen Verlauf entnehme ich, dass ich meine 118 (Märklin 3368, 118 024-9) problemlos auf E 18 24 umnummern kann, ohne weitere Veränderungen vornehmen zu müssen?
Falls dem so ist, gibt es dazu bereits passende Schiebebilder o.ä.?


Gruss aus Zürich,
Fabian
------------------
Märklin aus Nostalgie, DC-Digital aus Überzeugung.


Klauenkupplung  
Klauenkupplung
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 308
Registriert am: 15.08.2007
Spurweite H0
Stromart AC


RE: ein paar Fragen zur E 18

#11 von Multi ( gelöscht ) , 13.03.2009 18:02

Hallo!

Zitat von Klauenkupplung
Hole diesen Thread mal wieder hervor, da ich folgende Frage habe:
Dem bisherigen Verlauf entnehme ich, dass ich meine 118 (Märklin 3368, 118 024-9) problemlos auf E 18 24 umnummern kann, ohne weitere Veränderungen vornehmen zu müssen?
Falls dem so ist, gibt es dazu bereits passende Schiebebilder o.ä.?


Vorher sollte man noch einen Widerspruch aufklären. Auf der von Uwe angegebenen website www.elektrolok.de/baureihen/118-1.htm heißt es:
"Als erste Lok bekam die E 18 06 im Zuge ihrer Wiederaufarbeitung nach einem schweren Unfall bis zum 9. März 1966 die Lampen verpasst. Wenig später folgten die E 18 38 und E 18 054."
K.-P. dagegen weist auf ein Foto im EK-Spezial hin, was einem Aufnahmezeitpunkt 1965 zugeordnet wurde.
Nur eines von beiden kann richtig sein.

Gruß Dietmar


Multi

RE: ein paar Fragen zur E 18

#12 von Uwe der Oegerjung , 14.03.2009 10:53

Moin Dietmar

Ein datierungsfehler

MfG von Uwe dem Oegerjung


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.620
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: ein paar Fragen zur E 18

#13 von K-P ( gelöscht ) , 14.03.2009 12:52

Zitat von Uwe der Oegerjung
Ein datierungsfehler

Messerscharf erkannt, Uwe...

Ergänzend zum oben genannten Zitat aus elektrolok.de datiert Rolf Köstner im folgenden DSO-Beitrag den Unfall der E 18 06 auf "April 1965", und auch für ihn ist es die erste E 18 mit kleinen "Scheinwerfern":

Damit sieht es ganz so aus, als ob das Datum ("März 1965") der im EK-Special 1965 abgebildeten E-18-Doppeltraktion falsch sein könnte - bei der außer der E 18 24 auch die zweite E 18 bereits die Einheitslampen besitzt.

Freundliche Grüße

K-P


K-P

RE: ein paar Fragen zur E 18

#14 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 15.03.2009 00:16

Hallo K-P,

ich gratuliere Dir zu Deiner wunderschönen Wunschsignatur.
Nimm Dir doch nicht alles so zu Herzen.
Obwohl --- der Schneepflug wird hoffentlich jetzt nicht mehr gebraucht !



wolfgang58

RE: ein paar Fragen zur E 18

#15 von K-P ( gelöscht ) , 15.03.2009 01:13

Zitat von wolfgang58
Nimm Dir doch nicht alles so zu Herzen.
Obwohl --- der Schneepflug wird hoffentlich jetzt nicht mehr gebraucht !


Genau deshalb habe ich ihn ja auch weggefahren, Wolfgang.
Nur fällt mir im Moment nichts ein, was ich da sonst mal hinstellen könnte...


K-P

RE: ein paar Fragen zur E 18

#16 von Klauenkupplung , 16.03.2009 13:00

Zitat von Multi
Hallo!

Zitat von Klauenkupplung
Hole diesen Thread mal wieder hervor, da ich folgende Frage habe:
Dem bisherigen Verlauf entnehme ich, dass ich meine 118 (Märklin 3368, 118 024-9) problemlos auf E 18 24 umnummern kann, ohne weitere Veränderungen vornehmen zu müssen?
Falls dem so ist, gibt es dazu bereits passende Schiebebilder o.ä.?


Vorher sollte man noch einen Widerspruch aufklären. Auf der von Uwe angegebenen website www.elektrolok.de/baureihen/118-1.htm heißt es:
"Als erste Lok bekam die E 18 06 im Zuge ihrer Wiederaufarbeitung nach einem schweren Unfall bis zum 9. März 1966 die Lampen verpasst. Wenig später folgten die E 18 38 und E 18 054."
K.-P. dagegen weist auf ein Foto im EK-Spezial hin, was einem Aufnahmezeitpunkt 1965 zugeordnet wurde.
Nur eines von beiden kann richtig sein.

Gruß Dietmar




Da die Frage geklärt ist, bekomme ich dann eine Antwort?


Gruss aus Zürich,
Fabian
------------------
Märklin aus Nostalgie, DC-Digital aus Überzeugung.


Klauenkupplung  
Klauenkupplung
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 308
Registriert am: 15.08.2007
Spurweite H0
Stromart AC


RE: ein paar Fragen zur E 18

#17 von Andi , 16.03.2009 13:07

Zitat von K-P

Zitat von wolfgang58
Nimm Dir doch nicht alles so zu Herzen.
Obwohl --- der Schneepflug wird hoffentlich jetzt nicht mehr gebraucht !


Genau deshalb habe ich ihn ja auch weggefahren, Wolfgang.
Nur fällt mir im Moment nichts ein, was ich da sonst mal hinstellen könnte...




vielleicht eine BR 01.10 in (Modell-) Doppeltraktion?


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.147
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: ein paar Fragen zur E 18

#18 von K-P ( gelöscht ) , 17.03.2009 21:04

Zitat von Andi
vielleicht eine BR 01.10 in (Modell-) Doppeltraktion?


Hui, sieht mächtig gewaltig aus für eine Signatur. Fast ein bisschen zuviel...




K-P

RE: ein paar Fragen zur E 18

#19 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 17.03.2009 21:10

Zitat von K-P

Zitat von Andi
vielleicht eine BR 01.10 in (Modell-) Doppeltraktion?


Hui, sieht mächtig gewaltig aus für eine Signatur. Fast ein bisschen zuviel...






Hallo K-P,

nimm doch mal Spur Z

(wir sind doch flexibel)


wolfgang58

RE: ein paar Fragen zur E 18

#20 von K-P ( gelöscht ) , 17.03.2009 21:13

Zitat von wolfgang58
nimm doch mal Spur Z


Och nööö... So schlimm ist es dann doch noch nicht!


K-P

RE: ein paar Fragen zur E 18

#21 von Multi ( gelöscht ) , 19.03.2009 03:52

Hallo,

Zitat von Klauenkupplung
Da die Frage geklärt ist, bekomme ich dann eine Antwort?


Nö. Bei Kreye ist die 18 24 im Satz 6054 nicht enthalten, die kannst Du Dir aber bestimmt bei ihm anfertigen lassen, das mache ich mit meinen Güterwagen-Beschriftungen auch so.
Auch Gaßners Beschriftungssätze kommen bislang ohne 18 24 aus. Es gibt aber noch eine ganze Reihe Anbieter, vielleicht wissen andere mehr.

Gruß Dietmar


Multi

RE: ein paar Fragen zur E 18

#22 von tristan2000 ( gelöscht ) , 17.05.2014 13:20

Ahoihoi, ich hole das Thema nach langer langer Zeit nun auch nochmal hoch.
Da ich ebenfalls eine Lok umnummerieren möchte, suche ich Vorbildfotos von blauen E18ern mit Stielaugen um 1966.
Kann aber auch "nur" das der E18 06 finden. Da in einem Post vorher von E18 38 die Rede war, würde mich die Lok natürlich auch interessieren! Laut Netz die E18 36 aber auch! Weiß jemand wo ich Vorbildfotos oder Informationen zu diesen Loks finden kann? Stundenlange Suche im WWW hat leider nichts gebracht... Vielen Dank!!


tristan2000

RE: ein paar Fragen zur E 18

#23 von ellokfahrer ( gelöscht ) , 11.07.2014 13:40

Ja,

da drin

http://fooblog.mexxoft.com/wp-content/up...aureihe_E18.jpg

oder in anderer gedruckter Literatur zu Loks der Epoche III, die man auch in Stadtbibliotheken finden kann.

Es gibt auch eine ältere Sonderausgabe des Eisenbahn-Journals, die die E18 als Thema hatte.

Viel Spaß beim Schmökern
wünscht
Michael


ellokfahrer

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz