RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#1 von Barmer Bergbahn , 10.08.2011 08:31

Hallo in die Runde,

verschiedene Loktypen stehen immer mal wieder auf der Beschaffungsliste, so auch ein "Jumbo" mit Öltender. Ideal wäre da natürlich die aktuellste Ausführung, nämlich die BR 44 Öl mit der Artikelnummer 37883. Mein Problem ist jedoch, dass diese Lok extrem hochpreisig gehandelt wird, was ich nicht so recht einsehen mag. Außerdem ist es aktuell nahezu unmöglich, ein neues (oder neuwertiges) Modell zu bekommen.

Somit kam ich auf die Idee, einfach eine "ältere" Ausführung zu beschaffen, denn immerhin hat sich ja an dem Modell nichts Grundsätzliches geändert. Gut, heute wären Sound und mfx-Decoder mit dabei, aber einem Nachrüsten stände ja nichts im Wege, denke ich.
Ich denke da also an eine BR 043 (Artikelnummer 37882). Diese Lok gibt es vergleichsweise günstig und selbst mein Händler hätte noch ein gut erhaltenes Exemplar in der Second Hand-Vitrine verfügbar.

Meine Frage an Euch: Würdet Ihr jetzt ein solches Exemplar kaufen und dann mittels Decoderumbau auf den neuesten Stand bringen? Müsste bei der 37882 sonst noch etwas beachtet werden, was ich jetzt zunächst übersehen habe?
Alles Fragen über Fragen, aber die Lok ist schon so lange aus dem Programm, wird bei Märklin gar nicht mehr aufgeführt und auch unser Forum gab mir keine passenden Antworten.

Insofern sehr mir meine blöde Fragerei nach – ich danke Euch für Eure Hilfe!


Viele Grüße,
Christian


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.436
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#2 von K-P ( gelöscht ) , 10.08.2011 09:04

Hallo Christian,

die 37882 ist - bis auf den Decoder und die fehlende Telex-Kupplung - konstruktiv absolut gleich mit der 37883.

Für mich ein optisches Ausschlusskriterium ist das glänzend vernickelte, nicht brünierte Gestänge.

Freundliche Grüße

K-P


K-P

RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#3 von Barmer Bergbahn , 10.08.2011 09:19

Moin K-P,

tja, das Gestänge ist sicherlich so eine Sache. Ich könnte es jedoch verschmerzen, wenn sonst alles passt. Umbautechnisch dürfte es da ja auch keine Probleme geben, oder? Den bewährten HLA würde ich wohl belassen und dann einfach einen kompletten ESU Loksound rein... Wäre wohl unterm Strich noch immer billiger, als eine aktuelle 44 Öl bzw. eben eine 043, wenn man die Epoche IV nimmt.


Beste Grüße,
Christian


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.436
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#4 von Berderwe , 10.08.2011 09:35

Hallo Christian,

derzeit laufen einige Angebote bei Ebay, die vielleicht günstiger werden können, als ein älteres Modell
zu kaufen und umzurüsten.

http://shop.ebay.de/i.html?_from=R40&_tr...-All-Categories

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz


Berderwe  
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.779
Registriert am: 22.12.2010
Ort: 04626 Dobitschen
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#5 von Barmer Bergbahn , 10.08.2011 09:49

Hallo Reinhard,

verstehe ich jetzt nicht ganz. Die 37882 müsste ich doch in jedem Fall umrüsten, wenn ich einen aktuellen Decoder und Sound haben möchte. Vielleicht habe ich mich aber auch nur etwas umständlich ausgedrückt. Mit "älter" meinte ich die 37882 generell, da diese Lokvariante aus 1998 stammt und nicht mehr verfügbar ist. Darunter fallen dann natürlich auch die von Dir verlinkten Angebote aus der Bucht.


Viele Grüße,
Christian


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.436
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#6 von higi01 , 10.08.2011 10:45

Hallo Christian,
vor der gleichen Entscheidung stand ich auch. Ich wollte auch eine Märklin 37883 (Br44).
Wie Du schon geschrieben hast laufen die Preise da völlig aus dem Ruder.

Ich habe mir dann zwei 37885 (Br043) besorgt. Weil ich die Maschinen zusammen fahren lassen will.
Diese Lokomotive bekommt man recht günstig in der Bucht.

Die beiden Loks werde ich noch mit einem Loksounddecoder ausgestattet.

Gruß Thomas


 
higi01
InterRegio (IR)
Beiträge: 180
Registriert am: 26.03.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+ 60216 / CS2 60214
Stromart AC, Digital


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#7 von Berderwe , 10.08.2011 10:47

Hallo Christian,

habe ich irgendwie mißverstanden, sorry.
War nur gut gemeint.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz


Berderwe  
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.779
Registriert am: 22.12.2010
Ort: 04626 Dobitschen
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#8 von Barmer Bergbahn , 10.08.2011 11:47

Zitat von Berderwe
Hallo Christian,

habe ich irgendwie mißverstanden, sorry.
War nur gut gemeint.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz



Kein Problem, Reinhard, ich danke Dir trotzdem für Deine Recherche!


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.436
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#9 von Barmer Bergbahn , 10.08.2011 11:50

Zitat von higi01
Hallo Christian,
vor der gleichen Entscheidung stand ich auch. Ich wollte auch eine Märklin 37883 (Br44).
Wie Du schon geschrieben hast laufen die Preise da völlig aus dem Ruder.

Ich habe mir dann zwei 37885 (Br043) besorgt. Weil ich die Maschinen zusammen fahren lassen will.
Diese Lokomotive bekommt man recht günstig in der Bucht.

Die beiden Loks werde ich noch mit einem Loksounddecoder ausgestattet.

Gruß Thomas



Danke für die Info. Aus den Preisen werde ich tatsächlich nicht schlau. Da geben Leute teilweise ein Geld aus...
Aber gut, wie es scheint, wäre ich da ja mit einem Umbau ganz gut beraten.


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.436
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#10 von mulliba ( gelöscht ) , 10.08.2011 15:38

Hallo,

Wer schon so scharf auf "Geiz ist geil" ist nimmt einfach die hier: viewtopic.php?f=27&t=24828

Gruss,
mulliba

PS: Kostet aktuell keine 200€.


mulliba

RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#11 von Peter Fischer , 10.08.2011 15:54

moin,
in der Bucht ist ne Original Verpackte 37883.
Sollte die so von Tante M rausgegangen sein,hat Tante M ein problem.
Wenn nicht der Verkäufer,krumm und schief eingepackt,event.auch schon etwas abgebrochen.
Sau blöd so etwas.na ja nicht meine.
so am rande,sau teuer.
Peter


und natürlich MIST4


Peter Fischer  
Peter Fischer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 440
Registriert am: 16.06.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#12 von Walhalla-Bockerl ( gelöscht ) , 10.08.2011 16:26

Hallo Christian,
habe, wie Thomas, mir die Märklin 37885 ( BR 043 ) vor einigen Jahren für 179,00 Euro ersteigert und bin sowohl mit Fahrleistung als auch Aussehen sehr zufrieden. Habe auf Einbau eines Lok-Sound verzichtet und bin so zu einem akzeptablen Preis-/Leistungsverhältnis gekommen. Allerdings war meine kurze Suche nach diesem Modell in der Bucht momentan nicht sehr erfolgreich. Wäre aber grundsätzlich für Deine Loksuche eine brauchbare Alternative. Jedenfalls viel Erfolg bei Deinen Bemühungen.
MfG
Walhalla-Bockerl
Michael
Regensburg


Walhalla-Bockerl

RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#13 von fledermaus ( gelöscht ) , 10.08.2011 16:50

Hallo

Versuch doch mal eine Delta 043 ( 34882 ) zubekommen .Die glaub ich gibt es recht günstig , wenn Du sie eh umrüstest. Auf einer Börse in Norddeutschland habe ich sie für 120 Euro gesehen. Delta will doch keiner mehr haben ,deshalb sind diese Loks weit unten im Preis.
Gruß


fledermaus

RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#14 von Boehmi59 ( gelöscht ) , 19.08.2011 13:25

Stimmt ! Die noch ältere Delta-Version kann sich preislich lohnen. Ich bin auch schön länger hinter dem Modell her. Es ergab sich bisher aber keine (finanzielle) Möglichkeit

Ansonsten spricht meines Erachtens nichts gegen den Kauf einer älteren Gebrauchten. Wenn der Preis stimmt...

Ich bin nicht scharf auf diese ganzen Decoder.
Mir würde das Modell an sich reichen. Aber das ist Ansichtssache. Auch wenn vielleicht wieder der eine oder andere das anders sieht: Ich finde die 043 eine tolle und schöne Lok. Würde mir wegen dem Metallkessel jederzeit nur eine Märklin- Version kaufen.
Das metallfarbene Gestänge stört mich dabei überhaupt nicht, weil das Gesamterscheinungsbild stimmt.


Boehmi59

RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#15 von demagkran ( gelöscht ) , 19.08.2011 15:31

Zitat von K-P
Hallo Christian,

die 37882 ist - bis auf den Decoder und die fehlende Telex-Kupplung - konstruktiv absolut gleich mit der 37883.

Für mich ein optisches Ausschlusskriterium ist das glänzend vernickelte, nicht brünierte Gestänge.

Freundliche Grüße

K-P



Viel schlimmer und erst recht Ausschlusskriterium sind im Jahre 2011 immer noch Feuerbüchsbuckel
und die sichtbaren Zahnkränze an den Rädern.
Und der offizielle Preis deshalb eine Frechheit.

Viele Grüße.

Markus


demagkran

RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#16 von SteamJoe , 19.08.2011 17:58

Zitat von demagkran

Zitat von K-P
Hallo Christian,

die 37882 ist - bis auf den Decoder und die fehlende Telex-Kupplung - konstruktiv absolut gleich mit der 37883.

Für mich ein optisches Ausschlusskriterium ist das glänzend vernickelte, nicht brünierte Gestänge.

Freundliche Grüße

K-P



Viel schlimmer und erst recht Ausschlusskriterium sind im Jahre 2011 immer noch Feuerbüchsbuckel
und die sichtbaren Zahnkränze an den Rädern.
Und der offizielle Preis deshalb eine Frechheit.

Viele Grüße.

Markus





"schnarch gähn". Wer will das schon oder noch wissen ?

Der Christian hat sich generell für eine Märklin BR 43 entschieden , er fragte "nur" nach Umbau von Decoder-Varianten .

Und gut is .

MoinMoin

SteamJoe


SteamJoe  
SteamJoe
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert am: 27.05.2008
Spurweite H0e
Stromart analog DC


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#17 von Badaboba , 19.08.2011 20:02

Zitat von demagkran

Viel schlimmer und erst recht Ausschlusskriterium sind im Jahre 2011 immer noch Feuerbüchsbuckel
und die sichtbaren Zahnkränze an den Rädern.



Jeder hat andere Kriterien.
Die "unkaputtbaren" Gelenkrahmenloks (42.90, 44, 50, 52, 85) möchte ich nicht missen. Demnächst wohl folgende Neukonstruktionen (Basis 50.40) werden wohl vorbildorientierter aber kaum auf Dauer betriebstauglicher sein.
Mit etwas Glück kann man für ca. 150 € einen digitalen Öler (043) im gebrauchten Topzustand erwerben und der ist sein Geld allemal wert.


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.071
Registriert am: 05.07.2006


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#18 von Boehmi59 ( gelöscht ) , 19.08.2011 23:50

Feuerbüchsbuckel und Zahnkränze ? Mein Gott, seid ihr kleinlich.

Dennoch geht nichts über Metall. Wir reden hier von einem Modell.
Technisch bedingte kleine "Fehler" sind hinnehmbar, wenn die Qualität stimmt.

Ich habe mich in den 80ern und 90ern auch von überkandidelten Modellbahn-Fachzeitschriften leiten lassen und angefangen, wie wild Roco-Loks zu kaufen. Umgebaut in Wechselstrom.
Klar, toll die vielen Details. Ich hatte auch mal eine Roco 43 mit Öl-Tender.
Aber der Plastik-Look störte mich.
Ebenso waren die Laufeigenschaften auf Märklingleisen eher "na ja". Nachdem mein damaliger Roco VT 601 ständig aus den Gleisen sprang, habe ich mich Anfang 2000 von allen umgebauten Fremdmarken getrennt und mir von dem Erlös einige schöne Märklin-Wunschmodelle zugelegt. Natürlich zahlenmäßig deutlich weniger, weil die umgebauten Roco-Loks längst nicht den erhofften Erlös brachten. Aber die waren ja auch teilweise gebraucht. Aus 8 wurden = 5...

Dafür gab es dann eine nagelneue O11, eine 012 (beide in neuer überarbeiteter Version), eine E 19 in blau, und zwei Versionen der BR 216.

Heute bin ich eingefleischter Märklin-Liebhaber. Hat man sicher schon gemerkt. Aber mein Hobby fing als Spielbahner an. Das prägt natürlich bis heute mein Interesse an Modellbahnen.
Einerseits der Spielfaktor, andererseits das Interesse an einer möglichst glaubwürdigen realistischen Anlage und schönen Modellen. Und aufgrund dieses pesönlichen Anspruches kommen die Märklin-Loks meiner Anschauung am nächsten. Sie sehen eben nicht so sehr nach Plastik aus, wie die Roco-Loks, die ich bisher kannte. Das Interesse bei mir an Gleichstrommodellen ist gen "O" geschrumpft.

Darum lese ich auch keine Testzeitschriften mehr (alles zu kleinlich und abgehoben) und träume immer noch von einer schönen Märklin 43er.

Gruß
boehmi59


Boehmi59

RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#19 von Barmer Bergbahn , 20.08.2011 22:04

Hallo!

Auch ich bin Fan der Firma Märklin. Dennoch darf man nicht den Fehler machen, boehmi59, und die Firma Roco, die in Deinen Augen für den Plastik-Look schlechthin steht, stellvertretend für den gesamten Gleichstromsektor so runter zu machen. Jeder Anbieter hat Stärken und Schwächen, was in beiden Fällen auch auf Märklin zutrifft. Zudem sucht jeder Modellbahnfreund auch etwas anderes in seinem Hobby. Eigentlich eint uns dabei nur eines, nämlich die generelle Freude an der Modellbahn und deren großes Vorbild.

Du bist ja noch recht frisch hier im Forum (wenn man Deine Beiträge als Grundlage nimmt – angemeldet bist Du ja schon länger), darum erlaube ich mir mal einen sanften Rat: Die Zeit der Kreuzzüge ist vorbei. Worin sich dieses Forum (gerade im Vergleich zu anderen Modellbahnforen) meiner Meinung nach besonders auszeichnet, ist die ausgewogene Gesprächskultur zwischen den beiden "Lagern". Extreme Polarisierungen und Meinungsmache, wie man sie in übelster Art in direkter Forennachbarschaft immer wieder finden kann, wirst Du hier nicht erleben. Natürlich wirst Du entsprechend der Forentradition mehrheitlich ACler vortreffen, doch es wäre ein Fehler zu glauben, dass dies hier ein "AC-Forum" oder gar "Märklin-Forum" wäre.

Löse Dich also von Deinen Vorurteilen und öffne Dich einfach für die ausgewogenen Themen aus der großen Welt der Modellbahn. Sie bietet so viel mehr, als immer nur Märklin, Märklin, Märklin...


Beste Grüße,
Christian


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.436
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#20 von epoche3b ( gelöscht ) , 21.08.2011 08:04

Hallo Christian,

so isses! Das unterschreibe ich.


epoche3b

RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#21 von Boehmi59 ( gelöscht ) , 22.08.2011 10:47

Hallo Christian,

es war nicht meine Absicht, dass dies nach einem „Kreuzzug“ aussehen sollte. Ich habe lediglich meine Erfahrungen aus damaliger Zeit näher bringen wollen und die Beweggründe, die mich damals zu einem, na ja, sagen wir mal, noch etwas größeren Märklin-Fan haben werden lassen. Ich habe bestimmt nicht die Roco – Loks runter gemacht, nur weil ich sie damals nicht so mochte.

Allerdings ist meine Roco – Zeit gute 20 Jahre und mehr her, so dass ich irgendwelche negativen Erfahrungen von damals bestimmt nicht mehr auf heute projizieren kann und auch nicht möchte. Das liegt mir gänzlich fern.

Ach so, ich bin schon länger im Forum Mitglied. Das lag daran, dass vor längerer Zeit eine Anmeldung vorgenommen habe, um einen Beitrag zu einem Thema zur neuen Märklin B 74 zu schreiben. Es klappte aber dann nicht mit der Bestätigung meiner Anmeldung. Zumindest wurde mein Beitrag nicht übernommen und ich habe das dann auch nicht mehr weiter verfolgt.

Ich war selbst überrascht, dass ich mich jetzt problemlos anmelden konnte.
Was soll’s...


Boehmi59

RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#22 von berndm , 23.08.2011 17:05

Der Vergleich mit Roco ist mir auch gleich eingefallen.
Die Modelle von Roco bestehen aus Kunststoff und nicht aus Metall. Aber das Aussehen ist nicht ohne:



Mir gefällt vorallem der "ausgebeulte" Stehkessel mit den Lagern des Rotors nicht so gut:
044 534-6 Maerklin 34880


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.532
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#23 von demagkran ( gelöscht ) , 23.08.2011 19:55

Zitat von berndm
......................................
...............................................
Mir gefällt vorallem der "ausgebeulte" Stehkessel mit den Lagern des Rotors nicht so gut:
044 534-6 Maerklin 34880




Das meinte ich mit Feuerbüchsbuckel .
Fehler bzw. Mängelfrei ist die Roco-Lok allerdings auch nicht,
man verbaut bei der Kohle Lok den Kessel der Öl gefeuerten Lok ( z.B. die Rohrleitungen auf der Heizerseite,
oberhalb des Umlaufbleches)

Viele Grüße.

Markus


demagkran

RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#24 von berndm , 23.08.2011 21:29

Zitat von demagkran

Das meinte ich mit Feuerbüchsbuckel .
Fehler bzw. Mängelfrei ist die Roco-Lok allerdings auch nicht,
man verbaut bei der Kohle Lok den Kessel der Öl gefeuerten Lok ( z.B. die Rohrleitungen auf der Heizerseite,
oberhalb des Umlaufbleches)

Viele Grüße.

Markus


Ich würde jetzt mal nicht den ganzen Kessel für vorbildwidrig erklären. Schließlich sind die Kessel der Kohle und Öl 44er gleich (bis auf die ausgemauerte Brennkammer der Ölversion). Allerdings sind die Armaturen und Leitungen zwangsläufig anders.
Ein schöne Aufnahme der betreffenden Lokseite gibt es auf 44 1070 (044 071) und Konsorten in Rheine der Bundesbahnzeit.
Hier sieht man das Problem.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.532
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Frage zur Anschaffung einer "älteren" BR 043 – Märklin 37882

#25 von berndm , 23.08.2011 21:40

Die Verrohrung der 44 Öl (043) kann man hier
Bw Rheine / Bw Rheine -Rbf auf dem Bild in der Mitte mit der Erläuterung "Dampflok am Ringlokschuppen in Rheine" gut sehen.

Da fällt mir ein, wie hat Märklin diese Rohre nachgebildet?


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.532
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz