Willkommen 

RE: Planung Anlage G-Form mit C-Gleis

#1 von sauerpower ( gelöscht ) , 31.12.2012 15:30

Hallo zusammen,

die Planung für den Gleisverlauf habe ich weitestgehend abgeschlossen. [attachment=2]sichtbarer Bereich 31.12.12.pdf[/attachment]

Zu den Annahmen:
- Epoche III im Mittelgebirge; tendenziell keine Überfrachtung mit Gleise.
- Nebenbahn mit Abzweigbahnhof, Kleinbahnhof, BW und einigen Anschlussgleisen (Industrie, Steinbruch und Sägewerk) => hier spielt sich der wesenetliche Betrieb ab
- Nebenbahn ist an Schattenbahnhof 3 angebunden
- Hauptbahn 2-gleisig => Verkehr nur zw. Schattenbahnhöfen S1 und S2[attachment=1]SBF 1 31.12.12.tra.pdf[/attachment] [attachment=0]SBF 2 31.12.12.pdf[/attachment]
- Haupt und Nebenbahn sind im unterirdischen Bereich 2 mal verbunden (um Zugwechsel vornehmen zu können)

Die Hauptbahn soll per PC gesteuert werden, die Nebenbahn per PC und manuell.

Für konstruktive Kritik zu
- Konzept und
- Trassenverlauf
bedanke ich mich schon jetzt!

Als nächstes werde ich die Planung der Elektrik fertigstellen. Das Konzept werde ich dann vorstellen.

Gruss

Sauerpower

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

sauerpower

RE: Planung Anlage G-Form mit C-Gleis

#2 von rgroll , 01.01.2013 10:26

Hallo,

ein Tipp von mir:
mach die 2-gl.-Strecke nicht so gerade. Ein bißchen geschwungen wäre schöner!


mfg
Ralf
---------
Planung mit Wintrack V15.0 3D
CS1, Windigipet Pro X
Meine Anlage mit C- und K-Gleisen


rgroll  
rgroll
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.160
Registriert am: 14.01.2008
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Planung Anlage G-Form mit C-Gleis

#3 von Peter Fredrich ( gelöscht ) , 01.01.2013 12:19

Hallo Sauerpower,
da hast du ja einiges vor, Spiel- und Fahrmöglichkeiten sollten sich da reichlich bieten, aber:
Du schreibst "tendenziell keine überfrachtung mit Gleisen", hast aber deinen an einer eingleisigen Strecke gelegene Abzweigbahnhof nur so mit Gleisen "zugestopft". Hier wäre in meinen Augen weniger mehr gewesen.
Ist das Gleismaterial schon vorhanden? Wenn nicht würde ich bei den Platzverhältnissen nochmal über den Einsatz von schlanken Weichen nachdenken.

Ansonsten erscheint mir der Anschluss des Kleinbahnhofs per Schleife vom Betriebsablauf her nicht ganz schlüssig.
Ich hätte einen Abzweigbahnhof an einer eingleisigen Nebenbahn nur zwei Gleise mit Bahnsteig zugestanden, dazu ein gemeinsames Umfahrgleis mit der Abzweigstrecke und ein Gleis am Hausbahnsteig für die Abzweigstrecke. Dazu ein Ladegleis mit Anschluss zum Gewerbe.
Dein BW erscheint mir für eine Nebenbahn etwas überdimensioniert. Ein paar Behandlungsgleise sind ja notwendig, aber eine Drehscheibe mit 6 Unterständen? Die kleine abzweigende Nebenbahn wird sicherlich nicht von Schlepptenderloks die unbedingt gedreht werden müssen bedient.

Hast du mal über eine eingleisige Haupbahn als Kopfbahnhof nachgedacht? Da würde auch die Drehscheibe ihre Berechtigung haben. Vom Kopfbahnhof aus kann auch die Nebenbahn angeschlossen werden die über einen kleinen Zwischenbahnhof in einen seperaten Sbf führen könnte. Die eingleisige Hauptbahn könnte über eine Ausweiche auch Zugbegegnungen zulassen.

Als Spielbahn ist dein Konzept sicherlich sehr vielseitig, einen glauwürdigen Betriebsablauf sehe ich da jedoch nicht.

Ich hoffe meine Kritik war konstruktiv genug, letztlich entscheidest du für dich was dir gefällt.


Peter Fredrich

RE: Planung Anlage G-Form mit C-Gleis

#4 von sauerpower ( gelöscht ) , 01.01.2013 21:21

Hallo zusammen, hallo Peter,

ich möchte die Frage von Peter zum Anlass nehmen, das Konzept näher zu erläutern.

Die 1-gleisige Strecke könnte auch eine Hauptbahn sein, so genau diffrenziere ich da nicht. Sie liegt in der Höhe, +450.

Die Abgangsgleise vom Trennungsbahnhof sind zu beiden Seiten 2-gleisig, so dass der Betrachter den Eindruck haben könnte, er gehöre zur 2-gleisigen Strecke. Nach links verlaufen sie in den Schattenbahnhof drei. Nach rechts gabelt sich die Strecke. Im hinteren Bereich ist die Strecke zunächst zweigleisig, wird dann im Tunnel eingleisig und erreicht den Kreuzungsbahnhof. Von diesem verläuft eine Paradestrecke zurück zum Trennungsbahnhof.
In kleinen Bahnhof gibt es nur ein Umfahrungsgleis, einen kleinen Schuppen und ein Ladegleis.
Da sich im Trennungs-Bahnhof zwei Züge begegnen sollen, zum Beispiel aus dem kleinen Bahnhof und dem Schattenbahnhof kommend, benötige ich meines Erachtens die geplanten Gleise, eine Umfahrungsgleis in der Mitte, links neben dem Empfangsgebäude Güterschuppen mit Ladegleis und vorne links eine Poststation. Daneben gibt es einige wenige Zugbildungsgleise.

Die zweigleisige Strecke verläuft auf der Ebene + 150 bis 260, also im Tal.
Beide Strecken sind in den Schattenbahnhöfen miteinander verbunden. [attachment=0]Verbindung SBF.pdf[/attachment]

ich gebe zu, dass das BW vielleicht etwas überdimensioniert ist. Behandelt werden sollen im wesentlichen Tenderlokomotiven und die Schlepptender für die zweigleisige Strecke.

Für weitere Tipps bin ich weiterhin dankbar.

Beste Grüße Sauerpower

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

sauerpower

RE: Planung Anlage G-Form mit C-Gleis

#5 von sauerpower ( gelöscht ) , 03.01.2013 22:50

Hallo zusammen,

ich werde für den Unterbau Multiplexplatten nehmen in 21mm, in 150mm breite Streifen geschnitten.

In welchem Abstand sollte ich die mittleren Streben setzen, 50cm, 65cm oder reichen auch 75cm?

Könnt ihr mir einen Tip für die Füße geben, diese sollen Rollen haben => Vierkantholz 60/60 reicht aus? Gibt es auch in der Höhe verstellbare Rollen?

Beste Grüße

Sauerpower


sauerpower

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 213
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz