BR103 Türkis und andere

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3022
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#9026

Beitrag von bahngarfield »

Magister hat geschrieben:
Fr 29. Mai 2020, 12:32
Ja die Bayernbahn tut sehr viel für alte Lokomotiven, lässt sie teilweise im Originallack und teilweise in ihren Lack fahren lassen.
Sie haben einige 139,140 in verschiedene Farben und alle 151 in Grün lackieren lassen.
So sehr ich bewundere was die Aktiven bei der Bayernbahn alles bewerkstelligen, gibt es doch da zwei Dinge, die ich etwas bedauere. Zum einen, dass man mit der 140 856 oder der 139 287 die Linie verlassen hat, Lokomotiven im Bundesbahn-Kleid auf die Schienen zu bringen. Sicherlich etwas ahistorisch - gewissermaßen "What if" in 1:1 - hätte so die Möglichkeit bestanden, manche Lokberühmtheit wieder "ins Leben zu holen"; so, wie die E10 250, die 140 492 oder die 182 001. Wie das hätte aussehen können (bzw. könnte) habe ich mir bereits hier einmal erlaubt, bildlich umzusetzen - und sämtlichen Kritikern sei entgegengehalten, dass alle heute in TEE-Farben unterwegs seienden Maschinen aus der V160-Familie schließlich auch allesamt der 218 217 nachempfunden sind. Und der zweite Punkt ist das fehlende "BB"(= "Bayernbahn")-Emblem, dem alten Bundesbahn-Logo nachempfunden, auf den grünen 151ern. Da fehlt einfach etwas im "Gesicht"...! :wink:


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3078
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9027

Beitrag von Brumfda »

d3lirium hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 14:59
...Anbei ein Link, der zeigt, wie man sich in den 50ern bei der DB ein -mit gewissen Freiheitsgraden versehenes- einheitliches Erscheinungsbild vorstellte:
DSO, eingescannte Unterlagen...
Moin Sascha, moin Matthias!

Genialer Link. Der Bedarf mal überflogen kam also auf knapp unter 100 V 360. Sie erinnert an Kruckenberg und damit auch an VT 18. Und bevor Du Matthias, Deine geniale Zeichnung auspackst, komme ich mit meinem etwas naiveren Stil dem voraus und verwende die Farbgebung der MAK V320 Vorläferzeichnung, die Du mal hier eingestellt hast. Vorgespannt vor einem D- Zug irgendwo hier im Norden auf dem Flachland:

Bild
Bild

Deine S4/8 auf dem Motiv :gfm: :gfm: :gfm: . Aber was hat das mit den kreuzenden Schienen auf sich, die hinter der Lok von 4 auf 5 ansteigen?

Deine grünen französischen Damen sind alle schlichtweg der :hammer: Sie sind auch bald in der Zusammenstellung. Arbeite noch dran.

Danke Krümel, Railstefan und Magister für die Infos/Links!
Vor allem die Prilblumen Idee finde ich klasse. Selbst wenn Abrisbirnen ein Haus komplett niedergemäht haben und durch alle Wände schlugen, so blieb die Prilblume und die ihr angehaftete (NICHT UMGEKEHRT) Fliese noch ein paar Sekunden bedächtig in der Luft stehen, um noch einmal zu zeigen: Von Kinderhand zum Leidwesen der Eltern aufgeklebt, lasse ich mich hier nie wieder entfernen, wegekeln oder vertreiben. Es lebe der Widerstand :twisted:

Somit: Diese Lok wird noch lange bestehen! :fool: Felix

P.S.:
WernerSeyfried hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 22:08
Tegernseer hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 19:13
Und eine flottere moderne Lackierung mit tschechischen Pop Farben (könnte so eine Lok nach 1945 tatsächlich nach Böhmen verschlagen haben)
...
Super weiterentwickelt, gefällt mir sehr!! :sabber:

Und Deine Kartons Christian sind überirdisch. Sollten ausgedruckt und hingelegt werden in Vereinen. Was glaubst, wie die Leute nach dem Besitzer dieser Insidermodelle anfangen zu suchen! :fool: . Versteckte Kamera !!! Hast Du schonges... Wer... Die will ich....
Zuletzt geändert von Brumfda am Mi 3. Jun 2020, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 627
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9028

Beitrag von Tegernseer »

d3lirium hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 14:59
Servus!

Anbei ein Link, der zeigt, wie man sich in den 50ern bei der DB ein -mit gewissen Freiheitsgraden versehenes- einheitliches Erscheinungsbild vorstellte:

DSO, eingescannte Unterlagen

Wäre das Näschen bei der letzten ein bisschen länger, wären wir fast schon wieder bei meiner Variante aus dem VT 11.5... :lol:

@WernerSeyfried:

8) das sieht irgendwie cool aus 8)

Gruß
Sascha

Wunderbare Farbwahl Felix! :gfm: :gfm:

Das Kapitel zur V 320 ist auch hier schon öfters abgehandelt worden. Vor allem das Design schwankte von Barock bis futuristisch um letztendlich bei Flesches zeitlosem Design zu landen, das ja glücklicherweise für die 216/218 übernommen wurde. Mit dem Design der V 360, ich nenne sie mal so aus Saschas Quelle, haben wir einen der früheren Entwürfe mit treudoofem Seehundeblick, sehr elegant mit großer Schnauze. Erinnert an die zeitgleichen DELTICS der BR. Die feinen Variationen gegenüber anderen Entwürfen oder der ganz anders gestalteten V 200/ V 300 von Krauss-Maffei lässt sich für den Modellbau kaum adaptieren… Eine V 360 ist eben keine V 300 mit verlängertem Vorbau!

Bild

Bild

Dennoch Respekt vor der wirklich gelungenen V 270 der DR vom Felix! Er hat mit kleinsten Kompromissen eine wirklich neue Lok kreiert. Bin weiterhin gespannt! Auch auf die Lackierungen. :fool:

Die V 360 bekam von mir das Farbdesign der V 200, da es im Entwurf angedeutet war und zur DB passt. Jetzt habe ich schon vier Vorstudien zur V 320 dargestellt zzgl der MaK Lok G 3000 C´C` die nie bei der DB im Probebetrieb eingestellt war, sind es bereits fünf Großdiesel.

Grüße Matthias


Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 627
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9029

Beitrag von Tegernseer »

Mir fällt gerade noch ein ich habe ja die alte TriX Express V 200 für geringes Geld ersteigert!

Die hat fast schon so eine zu große Schnauze dran! Googlet mal :redzwinker:

Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3078
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9030

Beitrag von Brumfda »

Tegernseer hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 08:26
Wunderbare Farbwahl Felix! :gfm: :gfm:

....Mit dem Design der V 360, [...] , haben wir einen der früheren Entwürfe mit treudoofem Seehundeblick, sehr elegant mit großer Schnauze. [...]. Die feinen Variationen gegenüber anderen Entwürfen [...] für den Modellbau kaum adaptieren… Eine V 360 ist eben keine V 300 mit verlängertem Vorbau!
(Sorry fürs immer wieder Einkürzen der Bilder. Aber dann bekommt man die Loks im Vergleich leichter auf einen Bildschirm. Ebenso habe ich in dem Fall versucht mit Hilfe des weißen Hintergrundes die Vergleichbarkeit zu erhöhen.)
Bild
Bild
133 Matthias viewtopic.php?f=27&t=101046&start=3075
Moin Matthias!

Danke Dir! Stammt von Dir die Idee :mrgreen: !
Großartig umgesetzt. Und ich bin genau Deiner Meinung, was den treudoofen Blick angeht und die viel schwerere Umsetzung als Modell. Deine Ausführung hat mich sofort an Goofy erinnert. Vielleicht wäre dass ihr Spitzname gewesen. Mir fiel auch gleich Dein 103 Vorläuferentwurf ein. Trotz ähnlicher Merkmale andere Charakteristik. Das nennt man dann ein Corporated Design :mrgreen: . Besonders die Details der Seitenfenster und des anderen V Ausschnittes gegenüber der V200 gefallen mir extrem. Auch hier ließe sich noch die Frage stellen nach der blauen V360, da sie in den Plänen ja deutlich auf 160 km/h ausgelegt werden sollte. Das Thema wäre nun übersprapaziert.

Übrigens toll in der Planung der DB damals: die 2 V188 sind noch aufgeführt.

Wo hast Du denn schon wieder die Entwurfskizzen her :bigeek: ?


Flauschigen Tag, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


rale1966
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 412
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:05
Nenngröße: Z
Wohnort: Kleve
Alter: 53
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9031

Beitrag von rale1966 »

Hallo, haben wir schon eine 101, mit den Führerständen des IC Steuerwagen, und dann bitte in Verkehrsrot, wäre das möglich?

Dankeschön

Grüße Ralf

Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3078
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9032

Beitrag von Brumfda »

rale1966 hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 14:54
Hallo, haben wir schon eine 101, mit den Führerständen des IC Steuerwagen, und dann bitte in Verkehrsrot, wäre das möglich?
Moin Ralf!

Jo hebt we doa: viewtopic.php?p=1987583#p1987583 :redzwinker: Als 101 Triebkopf und Dualmode von Christian. Ist ein bisschen her :mrgreen:
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3022
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#9033

Beitrag von bahngarfield »

Brumfda hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 07:30
Aber was hat das mit den kreuzenden Schienen auf sich, die hinter der Lok von 4 auf 5 ansteigen?
Auf diesen Schienen lief eine Schiebebühne, mit der man sozusagen "sägezahnfahrtfrei" Lokomotiven und Wagen schnell umsetzen konnte. Das war insbesondere in Kopfbahnhöfen bis ins 20.Jahrhundert hinein gar nicht so selten. Ein Vergleichsbild vom Anhalter Bahnhof mit der Bühne im Vordergrund findest Du hier.


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3078
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9034

Beitrag von Brumfda »

bahngarfield hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 19:26
Ein Vergleichsbild vom Anhalter Bahnhof mit der Bühne im Vordergrund findest Du hier.
Danke Dir Christian für den Hnweis :mrgreen: !

Nu aber noch was rund machen. Wir sind Anfang der 50er und bei den Projektleitern des V360 Vorhabens. Der "Kartoffelkäfer" hat eine Reaktion ausgelöst: Farblich das ganze ein wenig richtiger stellen als beim VT 92.5:

Bild

Wir erinnern uns: Der Rheingold fuhr weitenteils Diesel. Der Gedanke kam auf das lila des Rheingolds wiederzubeleben aber halt frischer. Ohne beige, dafür mit Akzenten:

Bild
Bild
Bild

Dann noch die grüne Anpassung

Bild

Bei allen ein wenig Spiel mit den Lüftergittern übrigens

Die V200 schaffte es ja noch von der TEE in die IC Ära und kollidierte mit dem schließlich umgesetzten Trinidad Farbkonzept:

Bild


Flauschigen Tag noch, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


WernerSeyfried
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 46
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 17:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#9035

Beitrag von WernerSeyfried »

d3lirium hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 14:59

Anbei ein Link, der zeigt, wie man sich in den 50ern bei der DB ein -mit gewissen Freiheitsgraden versehenes- einheitliches Erscheinungsbild vorstellte:

DSO, eingescannte Unterlagen

Gruß
Sascha
Das DB-Typenprogramm dürfte in der Realität dann doch etwas langweiliger ausgefallen sein.

Bild

Quelle wikipedia.de https://de.wikipedia.org/wiki/DB-Baurei ... 00-009.jpg
Grüße
Werner


Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 627
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9036

Beitrag von Tegernseer »

Ich habs gefürchtet....

die schwangere V 200 :pflaster: Da hätte es ja die KM V 300 auch getan :fool:

Interessant die recht Kardinalsfarbenen V 360 von Felix. Wie wärs mit einem Staatszug des Vatikan?

Bis denn :mrgreen:

Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 550
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9037

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

Brumfda hat geschrieben:
Do 4. Jun 2020, 07:47
bahngarfield hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 19:26
Ein Vergleichsbild vom Anhalter Bahnhof mit der Bühne im Vordergrund findest Du hier.
Danke Dir Christian für den Hnweis :mrgreen: !

Nu aber noch was rund machen. Wir sind Anfang der 50er und bei den Projektleitern des V360 Vorhabens. Der "Kartoffelkäfer" hat eine Reaktion ausgelöst: Farblich das ganze ein wenig richtiger stellen als beim VT 92.5:

Bild

Wir erinnern uns: Der Rheingold fuhr weitenteils Diesel. Der Gedanke kam auf das lila des Rheingolds wiederzubeleben aber halt frischer. Ohne beige, dafür mit Akzenten:

Bild
Bild
Bild

Dann noch die grüne Anpassung

Bild

Bei allen ein wenig Spiel mit den Lüftergittern übrigens

Die V200 schaffte es ja noch von der TEE in die IC Ära und kollidierte mit dem schließlich umgesetzten Trinidad Farbkonzept:

Bild


Flauschigen Tag noch, Fe :fool: lix
WOW! !! Erstmal sind das alles ausgedachte Loks und Waggons und
Auch noch verschiedene ausgedachte Lackierungen.
Hammer! :hearts:

Eigenständiges, chices Design mit Wiedererkennungswert

:gfm: :gfm:
Beste Grüße Bild Torsten

Autolack-Klebefolien "what if":
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 1#p2059681

Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3078
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9038

Beitrag von Brumfda »

WernerSeyfried hat geschrieben:
Do 4. Jun 2020, 17:54
... Das DB-Typenprogramm dürfte in der Realität dann doch etwas langweiliger ausgefallen sein. ....
Moin Werner!

Sehr gut überlegt :mrgreen: und ausgeführt.
Tegernseer hat geschrieben:
Do 4. Jun 2020, 20:44
...Wie wärs mit einem Staatszug des Vatikan?
Moin Matthias!

Hate auch darüber nachgedacht. Wie gesagt, RAL 4000 wird wiederbelebt für den Rheingold als These. Unangepasste Höhen wäre dann so und Schriftzug gerahmt über den Fenstern:

Bild

Angepasst durch Rahmenlackierung an der Lok:

Bild

Rahmenhöhe der Lok an die Waggons angepasst:

Bild

ALso mal wieder Desigen lässt verschiedene Ansätze zu, Ausgang Geschmackssache und nicht selten Sackgasse :mrgreen:


Fluffigen Tag noch, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3078
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9039

Beitrag von Brumfda »

Ein Nachschlag aus dem "Mitmach Thread" von Bernd (viewtopic.php?f=2&t=161101).

Ich kann "Faeb" Karsten verstehen, warum er diesen Zug auf einer Börse mitgenommen hat. Faktisch oder kontrafaktisch ?! Matthias? Christian? Jemand anders? Habt Ihr dazu Quellen?

Bild
Bild
Bild
"Faeb" Karsten Quelle: viewtopic.php?p=2124746#p2124746

Bleibt flauschig, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


WernerSeyfried
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 46
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 17:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#9040

Beitrag von WernerSeyfried »

Tegernseer hat geschrieben:
Do 4. Jun 2020, 20:44
Ich habs gefürchtet....
die schwangere V 200 :pflaster:
Schwanger? Da gab es doch die Femme Enceinte aus dem Land des Guten Geschmacks.

Bild

Quelle wikipedia.de https://de.wikipedia.org/wiki/DB-Baurei ... 00-009.jpg
Grüße
Werner

Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3078
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9041

Beitrag von Brumfda »

WernerSeyfried hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 14:45
Schwanger? Da gab es doch die Femme Enceinte aus dem Land des Guten Geschmacks.
Bild Bild Bild
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3022
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#9042

Beitrag von bahngarfield »

Also dann: Status Quo.

Was macht man, wenn man eine Werbelok für eine Rockband entwerfen soll? Cover sichten, Diskographie studieren und vor allen Dingen - die Musik hören, um in die richtige Stimmung zu kommen.


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH


"Status Quo" selbst hat mir die Richtung vorgegeben. "Blue for you" von 1976 gibt schonmal den Grundfarbton vorbei, wobei das Blau in Kombination mit dem Schwarz des Hintergrundes von "Rockin' all over the world" (1977) attraktiv harmoniert, fast zwangsläufig nach einem Lokkörper verlangend, der die Dunkelheit des Alls im Schwunge der zu den Pufferbohlen heruntergezogenen Dachschrägen zum Grundton des Korpus kontrastiert. Schnell war damit die Wahl auf die 152 gefallen, die dieses Kriterium erfüllt und gleichzeitig mit homogenen, großflächigen Seitenfronten, fast zur Gestaltung einladend, verbindet.

Diese wiederum unterteilt sich in einen A-B-A-B-A-Turnus, bei dem zweckmäßigerweise zwei bildsprachlich hochformatige B-Motive die querformatigen geprägten A-Cover unterbrechen. Dies erlaubt nicht nur harmonische Motivübergänge, sondern soll auch - was ja gelegentlich vorkommen soll :redzwinker: - Enthusiasten, welche die "Status Quo"-Lok Wirklichkeit werden lassen wollen, die Nachgestaltung gegenüber einer komplexeren Collageform erleichtern.

Zunächst zu den "A-Motiven": Wir beginnen links mit "In the Army now" von 1986, das sichtlich dem US Marine Corps War Memorial in Arlington nachempfunden ist, welches wiederum nach der weltbekannten Aufnahme "Raising the Flag on Iwo Jima" von Joe Rosenthal gestaltet wurde. Völlig ahistorisch trägt der Flaggenmast bei "Status Quo" die britische Flagge, und ebensowenig wie der "Union Jack" an dieser Stelle korrekt ist ist auch die Vermutung zutreffend, dass dieser Nr.1-Hit der Briten ein Hit aus ihrer Feder sei - er stammt von "Bolland & Bolland" aus dem Jahr 1981.

Auch das zweite große "A-Motiv" stammt nicht aus der Feder von Francis Rossi und Co, sondern aus der von John Fogerty. Und dennoch ist es das Verdienst der Altrocker - wie bei "In the Army now" auch - für die Verbreitung des Songs gesorgt zu haben, die er verdient. Sie machten es zu einer wahren Hymne, die - völlig zu recht - die das Motto der Veranstaltung vorwegnehmende Eröffnungsfanfare von "Live Aid" 1985 wurde: "Rockin' all over the world"! Der Schriftzug musste aus Symmetriegründen etwas nach oben wandern, und die Welt wurde - um kein "schwarzes Loch" unter dem linken Rinderhorn entstehen zu lassen - ein wenig nach rechts verlängert. Wenn ich's richtig sehe, gibt es somit nun östlich von Grönland noch ein zweites "Klein-Grönland", naja. Vorweggenommener Klimawandel, sozusagen.

Bleibt das dritte A-Motiv, "Just supposin' ", das 13. Album der Gruppe, aufgenommen 1980. Dieses mit aufzunehmen bot sich nicht nur aufgrund der Blauhomogenität mit den anderen Covern an, der Schriftzug von "Just supposin' " steht auch wie eine Überschrift über dem gesamten musikalischen Kanon der Band auf der Dachschräge zwischen den Lüftern der Lok. Dabei kommen dem aus dem Wasser steigenden "Harpoon"-Seezielflugkörper und der Fahnenstange des US Marine Corps War Memorial bildgliedernde Funktion zu, treffen sich doch gedachte Geraden durch die beiden Motive mittig unterhalb der Lok in einem Schneidepunkt, von dem aus gesehen nach oben in lotrechter Linie der Bandname in einem so konstruierten Zenit zu finden ist. Will sagen, an dieser Lok ist ziemlich wenig dem Zufall überlassen; sie geht somit über eine schlichte Covercollage deutlich hinaus.

Bleiben die bildteilenden "B-Motive", die der Seitenwand durch ihre Präsenz triptychonalen Charakter verleihen. Es sind links das farbtondeterminierende "Blue for you" von 1976 (nicht als Imperativ für Alkoholkonsum zu verstehen) - und der Stierkopf vom Zwillings-Live-Album "Down, down & dirty", aufgenommen in Wacken. Da hab' ich etwas gezuckt, denn dass "Status Quo" in Wacken waren, hatte mich - angesichts des dort musikalisch üblicherweise Gebotenen, die "Wacken Firefighters" vielleicht einmal ausgenommen :wink: - doch etwas verblüfft. Völlig egal, das Rindvieh musste mit drauf.

Ebenso verhielt es sich auch mit dem "SQ"-Schild auf der Front der 152. Nun ist "Buffon - Don't waste my time / Railroad" zwar nur eine Status Quo-Coverversion, aber ein solch' ikonographisches Element ist nunmal eine bildgestalterische Steilvorlage. Damit war aber natürlich eine Unterbringung des DB AG-Logos auf der Front unmöglich; wir finden es nur auf der Seitenfläche und auch da nur unter dem Führerstandsseitenfenster von Lokende 1, da ein zweites Logo an gleicher Stelle an der anderen Fahrzeugfront das Motiv von "Just supposin' " - den ins Wasser eintauchenden Springer - zerstört hätte. Die schwarzen "Dreiecke" vor den Seitenfenstern blieben erhalten, harmoniert doch die Linienführung ihrer Vorderfront sehr schön mit den bis zum Rahmen heruntergezogenen schwarzen Dachschrägen der 152.

Sicherlich - es gäbe sicherlich viele andere Interpretationsansätze, will man eine "Status Quo"-Werbelok gestalten. Vieles blieb unberücksichtigt und musste es auch bleiben, da das Vorhaben sonst der Überfrachtungsgefahr unterlegen wäre. Von daher war es mir wichtig - zumal sich mancher Band-Fan möglicherweise noch manch anderes Covermotiv auf der Lok gewünscht hätte - meine Entscheidungen, warum die "Status Quo"-152 so und nicht anders aussieht, transparent und nachvollziehbar zu machen. Das Wichtigste ist aber, dass sie - hoffentlich - gefällt. Und nun:


"Gotta jump a ride
On a cattle trucking slow train
Guess it doesn't matter
As long as I can get my head down in the sun..."

Status Quo "Slow train"



Grüße!


Christian

Benutzeravatar

chris1042
InterCity (IC)
Beiträge: 666
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 53
Österreich

Re: BR103 Türkis und andere

#9043

Beitrag von chris1042 »

bahngarfield hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 16:53
Also dann: Status Quo.


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

......, sondern soll auch - was ja gelegentlich vorkommen soll :redzwinker: - Enthusiasten, welche die "Status Quo"-Lok Wirklichkeit werden lassen wollen, die Nachgestaltung gegenüber einer komplexeren Collageform erleichtern.


Grüße!


Christian
Schöner und interessanter Entwurf :gfm: und guter Satz :D :wink:
LG
Chris :D

Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 550
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9044

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

In the army now

Ich verstand immer:

Nobody knows that you left your foot (im feldlazarett amputiert)
:fool: :roll:
Beste Grüße Bild Torsten

Autolack-Klebefolien "what if":
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 1#p2059681

Benutzeravatar

MoBaFahrer216
EuroCity (EC)
Beiträge: 1224
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 13:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, Magnetartikel analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Limburg
Alter: 20
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9045

Beitrag von MoBaFahrer216 »

Christian, die Status-Quo-Lok ist der Hammer! :hammer: :bigeek: Ganz großes Kino! :gfm: :gfm:

Ich fürchte, eines Tages werde ich dann doch bei Bart eine Custom-Lok in Auftrag geben müssen :mrgreen:
Aus Neugier: sieht die andere Seite der Lok genauso aus, oder sind da andere Motive? :twisted:
Viele Grüße
Richard


Typisch deutsches Bautempo!

Mitglied des MEC Limburg-Hadamar.

Schaut mal hier vorbei, wo es Auf M-Gleisen nach... geht.


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3022
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#9046

Beitrag von bahngarfield »

Also - falls die irgend jemand mal bei Bart in Auftrag gibt und falls dieser Jemand den Wunsch nach einer andersartig gestalteten "B-Seite" explizit äußern sollte, werde ich wohlmeinend darüber reflektieren... :wink:


Grüße!


Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3022
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#9047

Beitrag von bahngarfield »

Brumfda hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 14:10
Ich kann "Faeb" Karsten verstehen, warum er diesen Zug auf einer Börse mitgenommen hat. Faktisch oder kontrafaktisch ?!
Eine lichtgraue Bundesbahn-03 ist sicherlich kontrafaktisch, ganz abgesehen davon, dass in der Epoche III ein derartiger Zug kaum auf deutschen Gleisen unterwegs gewesen sein dürfte. Auch bei der Wagengarnitur habe ich meine Bedenken: Lazarettzüge bestanden in der Regel aus umgerüsteten Wagen das Regelbetriebes, die wohl an Seiten und Dach Signets des Roten Kreuzes erhielten, nicht jedoch eine Neulackierung in "Krankenwagenweiß" (oder wie dieser Farbton auch immer heißen mag). Mir jedenfalls ist keine Illustration eines derartig gehaltenen Lazarettzuges bekannt, ich lasse mich da aber gerne überzeugen. Völlig unabhängig davon gilt aber, dass erlaubt ist, was gefällt - und dass es, wovon dieser Thread vielfach zu profitieren weiß, Gottseidank kein "Modellbahn-Zentralamt" gibt..!


Grüße!


Christian


d3lirium
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9048

Beitrag von d3lirium »

Brumfda hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 14:10
Ich kann "Faeb" Karsten verstehen, warum er diesen Zug auf einer Börse mitgenommen hat. Faktisch oder kontrafaktisch ?! Matthias? Christian? Jemand anders? Habt Ihr dazu Quellen?
Bleibt flauschig, Fe :fool: lix
Moin!
Faktisch gab es seit es Kriege gibt die Bestrebung, die eigenen Verletzten wieder in die Heimat zu bringen und schnell wieder fronttauglich zu machen. Die Eisenbahn ist hier wesentlich leistungsfähiger als eine Kutsche oder ein Pritschenfahrzeug. Ein paar Infos findet man natürlich bei Wikipedia oder bspw. hier. Wenn man die Bilder auf diesen Seiten oder der Google Bildersuche anschaut, wird man sehen, dass die allermeisten Lazarettzüge aus farblich eher unauffälligen Wagen bestanden, die das rote Kreuz auf weißem Grund gut sichtbar an der Seite und auf dem Dach hatten. Offiziell durften Krankentransporte nicht angegriffen werden. Auch später bei der Bundesbahn und Bundeswehr waren die Wagen afaik nicht weiß sondern es waren Silberlinge mit rotem Kreuz auf weißem Grund oder olivgrüne Wagen, siehe hier oder von Märklin im Modell hier. (disclaimer: ich habe nichts mit dem Shop am Hut). Zusätzlich wurden weitere Silberlinge so gebaut, dass sie im Kriegsfall schnell einsatzfähig waren und mit Betten ausgestattet werden konnten. Erkennbar waren sie an den breiten Doppeltüren am Wagenende. Den Zug habe ich als Kind selbst gesehen, er stand einige Wochen in meiner Heimatstadt in den 90ern. Die zusätzlichen Wagen waren glaube ich bis vor kurzem sogar noch im Regeleinsatz im Nahverkehr.

Sehr empfehlenswert in diesem Kontext auch ein PDF vom DRK Hamburg hier.

Insofern kontrafaktisch wird die Lackierung: weiß ist eine attraktive Farbgebung für manche Züge, ich würde behaupten, einen solchen hat es nicht gegeben und die Lok wäre maximal zwei Tage weiß geblieben :wink:

Soweit der kleine Exkurs in die Welt der Lazarettzüge.
WernerSeyfried hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 14:45
Schwanger? Da gab es doch die Femme Enceinte aus dem Land des Guten Geschmacks.
Ich bin froh, dass die V200 so aussieht, wie sie aussieht - und nicht anders :lol: :wink:
privatbahner hat geschrieben:
Di 2. Jun 2020, 19:26
Die DRG ging bei der 19 1001 pragmatischer vor, neu waren die Motoren, während der Kessel ganz konventionell war.
Ich hätte gerne gesehen, was passiert wäre, wenn der Krieg nicht alle Bestrebungen in diese Richtung ausgebremst hätte...
Brumfda hat geschrieben:
Do 4. Jun 2020, 07:47
Die V200 schaffte es ja noch von der TEE in die IC Ära und kollidierte mit dem schließlich umgesetzten Trinidad Farbkonzept:
Diese Lackierung finde ich steht der Lok richtig gut :gfm:

Gruß
Sascha


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3022
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#9049

Beitrag von bahngarfield »

Wie dem Buschfunk zu entnehmen war, ist die 156 002 mittlerweile an FWK - Fahrzeugwerk Karsdorf GmbH & Co. KG veräußert worden. Mit Blick auf die Gestaltung der 155 046 glaube ich nicht, dass da etwas visuell Spektakuläres auf uns zukommen wird. Dennoch habe ich mir erlaubt, die mögliche optische Zukunft der ehemaligen 252 002 schon einmal optisch vorwegzunehmen:

Bild
Von Rainerhaufe - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=81796588

Ihr könnt sagen, was Ihr wollt. Doch wissend, dass das Logo der Karsdorfer einen Schraubenschlüssel darstellen soll, kommt es mir irgendwie... orientalisch vor...! :redzwinker:


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3082
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#9050

Beitrag von torsten83 »

Hallo Christian,

Deine Rückfolgerung beschuldigt allerdings den falschen, denn die 155 046 hat den lichtgrauen Zusatzstreifen bereits bei der MEG bekommen, von der die 156 ja nun auch gekauft wurde. Da kommt wohl eher mal ein eigenes Farbschema, als die Anpassung an die MEG...

Wahrscheinlicher ist auch, angesichts der sonstigen Aktivitäten bei der EBS, dass sowohl 155 046 als auch 156 002 wieder in ein Reichsbahn-Design zurückversetzt werden, vielleicht sogar eher an die 143er angepasst.

Freut mich persönlich, dass die 156 002 (und dann später hoffentlich auch die drei Schwestern) bei der EBS Gruppe ein neues zu Hause haben. Im DB Konzern war das angesichts der Bestimmungen zu Untersuchungen ja nicht mehr langfristig denkbar :(

LG
Torsten

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“