Re: Neues aus Westerfeld - Der blaue Bock

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Westerfeld - Der blaue Bock

#1

Beitrag von Westerfeld » Di 13. Okt 2015, 22:52

Nachdem ich in Sachen Modellbahn häufiger über dieses Forum gestolpert bin und schon seit einiger Zeit stiller Mitleser bin, habe ich mich nun selbst hier mal angemeldet und möchte mal mein eigenes Modellbahnprojekt vorstellen:

Zuerst einmal ein paar Infos vorab. Schon als Kind bin ich durch meine Eltern in den 70er Jahren zum Modellbahnthema gekommen, meine erste eigene Anlage habe ich dann Anfang der 80er Jahre gebaut, damals der Klassiker, ein zweigleisiges Oval mit einem Überholgleis und paar Gütergleisen. Ende der 80er Jahre ging es dann etwa ernsthafter zur Sache, und es entstand das Projekt "Westerfeld", eine fiktive Großstadt in Westdeutschland. Nach zahlreichen Neubauten, bedingt durch Umzüge etc. entstand nun in den letzten zwei Jahren eine größere Anlage, die zur Zeit sogar in einen zweiten Raum erweitert wird.

Gleich vorab, ich bin kein Purist, weswegen ich auch gerne mal dem ein oder anderen Hersteller oder Modellbauer einen Fehler verzeihe, ich baue einfach so, wie es mir gefällt und Spaß macht und natürlich mir mein Restleben noch Zeit lässt. Ich bewundere sehr vieles was hier in diesem Forum an modellbauerischen Kunstfertigkeiten vorgestellt wird und wurde, und möchte auch gar nicht in der obersten Liga spielen oder mich mit ihr messen, gleich verfolge ich natürlich einen ernsthaften Ansatz. Einige Anlagen von Euch, die hier im Forum gesehen und deren Threads ich schon länger mitverfolgt habe, sind absolut klasse!

Mein Anlagen-Konzept ist es, einen möglichst maßstäblichen Landschaftsausschnitt zu bauen. Das schränkt zwar den Betrieb etwas ein, aber ich liebte es seit je her, wenn lange Züge durch eine weite Landschaft fahren. Besonders fasziniert war ich schon immer von den langen IC-Zügen der 80er Jahre mit 12 bis 14 Wagen. Aber natürlich bin ich auch den neuen Zügen nicht verschlossen. Allerdings kristallisiert sich nun mehr und mehr heraus, dass der Schwerpunkt im Bereich Epoche IV/V liegt. In dem ersten Bauabschnitt geht es um eine mittelgroße Talbrücke, die aus Noch-Lasercutbrücken und ansonsten im Selbstbau entstanden ist:

Bild

Bild

Bild

Hier die Anlage auch mal im Video:



Es ist natürlich noch viel zu tun, aber ich wollte erst einmal schnell vom Holz- in den Landschafts-Modus kommen, weswegen ich die Landschaft erst einmal so schnell wie möglich modelliert habe und mich weniger am Unterbau aufgehalten halte.

Zur Zeit läuft der Betrieb noch nicht ganz endgültig, die Schattenbahnhöfe sind erst teilweise fertig, und die Züge fahren in drei unabhängigen Gleisringen auf zwei Ebenen, was sich allerdings in Kürze ändern wird. Da viele meiner Loks noch aus den 80er Jahren (überwiegend Roco) stammen, fahre ich bislang komplett analog, was angesichts der überschaubaren betrieblichen Situation bislang allerdings auch kein Problem ist.

Bild

Über den bisherigen Teil habe ich bereits vieles in meinem Modellbahnblog (http://www.westerfelder-echo.de) geschrieben, so dass ich hier im Forum jetzt nicht ganz von vorne einsteigen möchte, weil vieles bereits schon länger im Netz steht. Seit etwa 5 Wochen baue ich aber im Nebenraum nun einen Bahnhof. Auch hier gilt Maßstäblichkeit vor Betrieb, so dass natürlich kein ganzer Bahnhof gebaut werden kann, sondern nur ein Ausschnitt, genauer gesagt die Bahnhofsausfahrt eines kleinen Vorstadtbahnhofs ("Westerfeld Nord"). Über den weiteren Fortschritt der Anlage werde ich aber gerne hier weiterhin berichten. Bislang gibt es in Westerfeld Nord erst mal nur jede Menge Holz, was sich hoffentlich bald ändern wird:

Bild

Bis hierhin erst mal dieser Einstieg, ein "Hallo" in die Forengemeinde und viele Grüße,
Christoph
Zuletzt geändert von Westerfeld am So 15. Okt 2017, 20:37, insgesamt 3-mal geändert.
Lang lebe die 103!
Bild
Mein Modellbahn-Blog: http://www.westerfelder-echo.de
Mein allgemeiner Blog: http://blog.christophgarstka.de

Benutzeravatar

Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7267
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:53
Nenngröße: H0
Alter: 47

Re: Westerfeld

#2

Beitrag von Stefan7 » Mi 14. Okt 2015, 06:10

Hallo Christoph,

herzlich willkommen bei den Stummis :D
Dein Anlagenthema ist ja fast deckungsgleich mit meinem Lastenheft... hi hi, nur dass ich noch 1000 Wünsche extra habe.
Auf jeden Fall gefällt mir das was du hier zeigst schonmal sehr gut.
Freue mich auf das kommende von deinen Basteleien.

Bei deinem filmchen musste ich doch jetzt echt mal schmunzeln, wieviele Gemeinsamkeiten wir doch haben... erstaunlich :shock: 8)

Viele Grüße

Benutzeravatar

Hohentengen21
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2058
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 18:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital CS2, TC 8 gold
Gleise: Märklin C und K
Alter: 39

Re: Westerfeld

#3

Beitrag von Hohentengen21 » Mi 14. Okt 2015, 06:43

Hallo Christoph,

na das sind mal beeindruckende Zuglängen :bigeek: . Nettes Video, bei dem die FSK wohl nicht so genau kontrolliert hat :fool: :gfm:
Grüßle Oli

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7729
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 47

Re: Westerfeld

#4

Beitrag von Alex Modellbahn » Mi 14. Okt 2015, 07:12

Moin Christoph,

Willkommen hier. Da hast Du ja ein schönes Projekt begonnen und die Bilder und das Filmchen wissen zu gefallen. Da freut man sich auf jeden Fall auf mehr. :wink:
Und Obacht bei Lastenheften, die sind festgeschrieben und müssen erfüllt werden. :mrgreen:
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein 1. Modul Raffeisen - Die Traventaller Getreidemühle

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Westerfeld

#5

Beitrag von Westerfeld » Mi 14. Okt 2015, 12:59

Hallo,

Vielen Dank für Eure nette Antworten :-)

@Stefan7: Ja, ich entdecke auch allerhand Parallelen. Habe mir einen ersten Eindruck von Deiner alten Anlage verschafft und bin sehr beeindruckt. Die Abbruchbilder tun weh, aber es entsteht ja etwas neues, man darf gespannt sein! Habe leider auch schon drei Anlagen in meinem Leben abbrechen müssen, aber die Erfahrung geht ja immer wieder in das neue Projekt. Die modernen Häuser gefallen mir übrigens sehr gut, so etwas schwebt mir auch noch vor, u.a. der Nachbau meiner alten Schule.

@Hohentengen21: Youtube hat es auch noch nicht bemerkt ;-) was die Zuglängen betrifft, ja, ich wollte immer extrem lange Züge fahren lassen, weswegen die Anlage komplett ohne Steigungen auskommen muss. Mit dem neuen Anbau entsteht nun allerdings auch eine Steigungsstrecke, und zumindest meine Roco-103 schafft sie mit 12 Wagen, 11 würden sogar zur Not reichen. Die zweigleisige Hauptstrecke wird allerdings auch weiterhin steigungsfrei bleiben, damit dort auch längere Züge fahren können.

@Alex Modellbahn: Ja ja, diese Lastenhefte, aber in Moment bin ich ganz optimistisch, den neuen Teil der Anlage noch bis Ende des Jahres unter Betrieb zu bekommen (im November habe ich Urlaub :-) ) und spätestens im Frühjahr die Landschaft soweit habe wie auf dem bestehenden Teil :-)

Um mir selbst Mut zu machen, so sah es noch im März 2014 aus:
Bild

so bereits im November 2014:
Bild

So, jetzt werde ich mal weiter die Threads zu Euren Anlagen weiter durchschauen, das ist echt spannend, was ihr so auf die Beine stellt!
Lang lebe die 103!
Bild
Mein Modellbahn-Blog: http://www.westerfelder-echo.de
Mein allgemeiner Blog: http://blog.christophgarstka.de

Benutzeravatar

Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7267
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:53
Nenngröße: H0
Alter: 47

Re: Westerfeld

#6

Beitrag von Stefan7 » Mi 14. Okt 2015, 13:17

Die abgesoffene Brücke fetzt :D

Nur zur Info, wollte ich dir noch meinen aktuellen Thread vorstellen viewtopic.php?f=64&t=113954
Man kann leider nur zwei Links in die Signatur packen :?

Ich bleibe bei dir dran 8)


Tim sein Papa
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1942
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 47

Re: Westerfeld

#7

Beitrag von Tim sein Papa » Mi 14. Okt 2015, 13:27

Mahlzeit Christoph,

erst mal auch aus dem Bundeshauptdorf hier willkommen bei den völlig Verrückten! :fool:
Dass der Stefan mit der 7 gleich zu Dir gefunden hat, war eigentlich klar, so was Gebautes wie von Dir riecht er auf 10 Meilen im Gegenwind! :redzwinker:
Das, was bisher gezeigt wurde, gefällt schon mal ausdrücklich.
Ich schau jetzt öfter mal rein!
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1298433
die Anlagenplanung dazu: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 7#p1197917


Balu-RS67

Re: Westerfeld

#8

Beitrag von Balu-RS67 » Mi 14. Okt 2015, 14:24

Hallo Christoph,

auch von mir ein :hearts: Willkommen bei den Stummi's.

Die Zuglängen sind wirklich beeindruckend. Gibt es auch lange Güterzüge auf deiner Bahn?

Die vormodulierte Struktur läßt auf eine zukünftige, schöne Landschaft schließen.

Blebe weiter dran.



Gruß Ralf


nicotc510
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 260
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 15:48
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: RMX7USB + TC V8.0 gold
Gleise: Peco Code55

Re: Westerfeld

#9

Beitrag von nicotc510 » Mi 14. Okt 2015, 14:28

Hallo Christoph,

sehr schönes Video, vorallem gefällt mir die Idee mit dem Hochwasser (in braun) und überfluteten Brücke.

--> Dies ist wie in Wirklichkeit und wirkt super, nicht wie immer die heile grüne/blaue Mobawelt. :D
LG
Nico

"Saalfeld" nach "Leutenberg" DR 1985 - 1994 (in Bau):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=83341

Nebenbahnprojekt in 1:87 der MAV-Gysev Ep.: IV-V-VI:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=90990

Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Westerfeld

#10

Beitrag von Westerfeld » Mi 14. Okt 2015, 21:24

Vielen Dank für Eure Kommentare :-) Ich scheine hier im Forum wohl richtig zu sein :fool: :fool: :fool: :lol:
Da ich im Neckartal aufgewachsen bin, hatte ich dort sehr häufig Hochwasser erlebt, und irgendwie reizte es mich mal, als Modellbahnthema.

@Balu-RS67:
Mit den Güterzügen ist das bei mir leider noch etwas rudimentär, einen Zug habe ich allerdings fahren, hier am besten in einem älteren Video (ab Zeitindex 1.00); und man sieht, dass es noch etwas mehr werden könnte. Des weiteren besteht noch das Problem, dass es meine alte 140er nicht mehr so richtig tut, aber ich hatte noch nicht die Zeit, sie wieder flott zu machen, deswegen musste im Betrieb die 181 einspringen.

Selbstkritisch muss ich anmerken, der Panzer hätte nicht unbedingt am Schluss hängen dürfen (der Wagen hat leider im Chaos der letzten 20 Jahre eine Kupplung eingebüßt), und die Container waren auch verrutscht, nun ja...

@ Stefan7:
Vielen Dank für den Link, dann macht das neue Projekt ja doch schon ordentlich Fortschritte. Deine Details, Alterungen und Kleinszenen faszinieren mich :-)

Liebe Grüße,
Christoph
Lang lebe die 103!
Bild
Mein Modellbahn-Blog: http://www.westerfelder-echo.de
Mein allgemeiner Blog: http://blog.christophgarstka.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Westerfeld - Es rollt wieder...

#11

Beitrag von Westerfeld » So 22. Nov 2015, 22:41

Hallo allerseits :-)

Gut 10 Wochen fuhr in Westerfeld kein Zug mehr wegen des Baus der Erweiterung für den Bahnhof Westerfeld Nord. Nun konnte das erste Gleis aber wieder in Betrieb genommen werden.

Für den Betriebsbahnhof III kamen die Massen von alten Schienen zu neuem Leben, die noch von meiner allerersten Modellbahn von Anfang der 80er Jahre stammen. Nun gibt es auch endlich Weichenverbindungen zwischen den beiden bislang unabhängigen oberen Ringen, die Verbindung zum dritten Ring erfolgt später im neuen Bahnhof Westerfeld Nord.

Bild

Bild

Bislang erfolgte der Verkehr auf zwei unabhängigen Ebenen. Dies ändert sich nun. Die eingleisige Strecke der unteren Ringes führt nun über einer Steigungsstrecke auf das Niveau der oberen Gleise, dann durch den neuen Bahnhof, und steigt dann wieder auf das untere Niveau. Im Bahnhof erfolgt dann eine Verknüpfung zwischen beiden Strecken.

Die engen Kurven werden später weitgehend von einer breiten Straßenbrücke überdeckt. Die Gleise im Bahnhof selbst liegen aber noch provisorisch, da hier später noch die langen Weichen eingebaut werden müssen.

Bild

Bild

Auch der Umbau der Geraden in eine flache Kurve auf dem bestehenden Alagenteil ist nun abgeschlossen:

Bild

Zum Schluss noch ein Video von der Jungfernfahrt:



Den ganzen Baubericht gibt es auch auf meiner Moba-Website www.westerfelder-echo.de.

In Kürze folgt die Fortsetzung mit einem Bericht über die wieder-Inbetriebnahme der beiden anderen Ringe.

Liebe Grüße,
Christoph
Lang lebe die 103!
Bild
Mein Modellbahn-Blog: http://www.westerfelder-echo.de
Mein allgemeiner Blog: http://blog.christophgarstka.de


Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 578
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 36

Re: Westerfeld

#12

Beitrag von Sven81 » So 22. Nov 2015, 23:16

Hallo Christoph,
interessante Anlage die Du gebaut hast. Das ist mal ne geniale Zuglänge die Du am fahren hast, und die passt super auf die Anlage. Bin gespannt wie es weitergeht, der Ansatz gefällt mir.

Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064

Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Westerfeld

#13

Beitrag von Westerfeld » Do 26. Nov 2015, 21:57

Hallo,

@Sven: Vielen Dank für Deine Antwort, ja, mit den langen Zügen habe ich es irgendwie, die faszinierten mich schon, seit ich mich für Eisenbahn interessiere, vor allem natürlich die IC-Züge in den 80er, die nicht selten mal mit 14 oder mehr Wagen unterwegs waren. Übrigens Deine Rolltreppe ist absolut genial geworden!

Nun die Fortsetzung der Betriebsaufnahme, nun rollt es auch auf dem zweiten und dritten Gleis wieder. Hier erst mal ein Gleisplan des neuen Anlagenteils. Die Farben geben die Stromkreise an, ich fahre ja noch analog. Nur die hellen Bereiche sind später sichtbar. Im Plan sind die künftigen Weichen im Bereich des eigentlichen Bahnhofs bereits berücksichtigt. Das gelbe Gleis 1 war zunächst nicht vorgesehen, dient aber nun der optischen Aufwertung des späteren Bahnhofs. Das Gleis soll später zumindest für kurze Zügen noch befahrbar gemacht werden, wofür ein vierter Stromkreis entstehen wird. Dies ist allerdings noch Zukunftsmusik, weil in Moment die anderen Sachen Vorrang haben. Der Schattenbahnhof des roten Ringes liegt unterhalb des grünen bzw. blauen Ringes und ist daher im Plan nicht dargestellt. Der Bahnhof hat später 5 Gleise, die Nummerierung der Gleise leitet sich vom Vorbild her ab und stimmt nicht mit der Nummerierung der Gleise nach den Stromkreisen überein.

Bild

Die Betriebsaufnahme des zweiten Gleises war recht unspektakulär, auch wenn ich meiner alten Roco-181 erst mal wieder das Laufen beibringen musste, aber komischer Weise klappte es dann plötzlich alles ganz ohne Probleme.

Bild

Hier auch noch mal im Video:


Bei dem dritten Gleis war es sehr viel aufwendiger, hier führt die Strecke, die ursprünglich nur getrennt auf der unteren Ebene verlief, ja nun über eine Steilstrecke hoch in den Bahnhof auf dem Niveau der oberen Ebene und dann über ein Gefälle wieder hinunter. Dabei kreuzt sich das Gleis mit sich selbst. Auf Grund der Lage der Kernbohrungen in der Wand und dem Wunsch nach einem größtmöglichen sichtbaren Bereich ergab sich eine Vielzahl von Zwangspunkten, so dass nur der R3 von Roco Line verwendet werden konnte, was zeitweise echtes Kopfzerbrechen bereitete, weil der R3 für die langen Züge, die nicht nur aus Roco- sondern auch aus Limawagen bestehen, schon auf ebener Strecke das engst mögliche ist. Wenigstens an einigen Stellen konnten die Bogen durch ein R4-Stück geweitet und entschärft werden. Hinzu kam, dass es sich nicht vermeiden ließ, dass Teile der Kurven noch in der Steigung bzw. im Gefälle lagen.

Bild

Vor der Inbetriebnahme musste aber erst noch die Kastenbrücke gebaut werden, besser gesagt aus zwei bestehenden kurzen Brücken zusammengebaut werden. Diese stammen noch von Westerfeld 1.0, meine erste Anlage zu dem Thema, die ich aber zu Gunsten der neuen Anlage abgebrochen und recycelt habe. Die Brücken lagen lange Zeit in der Bastelkiste und waren ein wenig ramponiert. Darüber hinaus ist dieses Modell von Vollmer zwar sehr schön, aber ein wenig zu kurz, so dass aus den beiden kurzen dann eine lange Brücke zusammengesetzt wurde:

Bild

Bild

Über die eigentliche Aufnahme des Zugverkehrs auf dem dritten Gleis ist aber nun das nachfolgende Video sehr viel aussagekräftiger; zunächst fanden „Hochtastfahrten“ mit kurzen Zügen statt, bis dann der erste lange Zug erfolgreich die Strecke absolvierte…



Soweit für heute.

Liebe Grüße,
Christoph

PS: Auch hier gibt es noch einen weiteren, ausführlichen Artikel in meinem Modellbahnblog.
Lang lebe die 103!
Bild
Mein Modellbahn-Blog: http://www.westerfelder-echo.de
Mein allgemeiner Blog: http://blog.christophgarstka.de

Benutzeravatar

vinylfan
InterCity (IC)
Beiträge: 676
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 19:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS 2 CAN Digital iTrain
Gleise: Roco Gleis
Wohnort: WW Montabaur
Alter: 55

Re: Westerfeld

#14

Beitrag von vinylfan » Do 26. Nov 2015, 22:04

Hallo Christoph,

das nenne ich mal lange Züge. :gfm: Da möchte man kein Autofahrer sein, wenn man da vor einem Bahnübergang steht muss man ja Verpflegung dabei haben. :wink:

Sieht schon sehr gut aus, werde ich weiter verfolgen. :D
Grüße
Klaus

Rocogleis ohne Bettung, Loks von FM und Roco.
CDB über MS2 nur DCC

WinXP, iTrain 3.3
Meine Anlage im Bau
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=127112

Benutzeravatar

Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 38

Re: Westerfeld

#15

Beitrag von Gess » Do 26. Nov 2015, 22:24

Hallo Christoph,

Mein lieber Mann das sind noch Züge, echt stark! :gfm:

Die grosse Brücke ist auch ein echter Hingucker. Bin gespannt wie's weitergeht!

Liebe Grüsse,
Philipp

Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Westerfeld

#16

Beitrag von Westerfeld » Di 15. Dez 2015, 22:22

Hallo allerseits,

Leider komme ich in Moment fast zu nichts, zumindest nicht im Internet, aber heute mal wieder ein Beitrag von mir...

@ Phillip und Klaus: Vielen Dank für Eure Antworten. Die langen Züge aus den 80er Jahren reizen mich seit je her als Anlagenthema, haben aber auch ihre Tücken. Was ihr baut sieht auch nicht schlecht aus, werde Euren Anlagenbau im Auge behalten :-)

Inzwischen rollt der Betrieb nun auf allen drei Gleisen und auch wieder parallel. Die Anlagenerweiterung war für meine langen Züge schon eine große Herausforderung, aber nun fahren sie :-)

Bild

Bild

Nach dem nun die technischen Dinge gelöst sind, geht es nun mit Hochdruck an den Landschaftsbau:

Vor dem Umbau bildete der Otto-Hahn-Ring den linken Anlagen-Abschluss. Die Brücke habe ich ja damals abgerissen, weil dort nun eine viel schmalere Straße als Abschluss ausreicht, und die breite innerstädtische Straße wird nun auf dem neuen Teil den linken Anlagenabschluss bilden. Etwas problematisch ist, dass der Türgriff in die Brücke hineinragt, und dafür eine Aussparung eingebaut werden muss:

Bild

Unterhalb des Bahnhofs verläuft ja das tieferliegende Gleis, und hier kommt eine schon uralte, Graffiti-verschmierte Stützmauer von meiner früheren Anlage zu neuen Ehren (Geländer fehlen noch, kommen etwas später):

Bild

Hier auch ein Video:


Weitere Bilder gibt es in meinem Modellbahn-Blog. Inzwischen ist alles sogar schon wieder ein ganzes Stück weiter, deswegen in Kürze eine Fortsetzung des Bauberichtes.

Liebe Grüße,
Christoph
Lang lebe die 103!
Bild
Mein Modellbahn-Blog: http://www.westerfelder-echo.de
Mein allgemeiner Blog: http://blog.christophgarstka.de


Tim sein Papa
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1942
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 47

Re: Westerfeld

#17

Beitrag von Tim sein Papa » Mi 16. Dez 2015, 08:10

Morgen Christoph,

schöne lange Züge auf schönen Bildern!!

Zur Türklinke: hättest Du die nicht einfach umgekehrt montieren können (dass sie nach links zeigt)? Greift sich evtl. etwas blöder, aber so hättest Du keinen Impakt an der Anlage.
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1298433
die Anlagenplanung dazu: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 7#p1197917

Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Westerfeld

#18

Beitrag von Westerfeld » Mi 16. Dez 2015, 10:04

Hi Norman,

Ja, die Idee ist echt gut :-) hatte auch schon überlegt, ob ich das Ding mal auseinander nehme. Anfangs stand auf der anderen Seite ein Schrank, aber der ist inzwischen weg.

LG Christoph
Lang lebe die 103!
Bild
Mein Modellbahn-Blog: http://www.westerfelder-echo.de
Mein allgemeiner Blog: http://blog.christophgarstka.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Westerfeld

#19

Beitrag von Westerfeld » Fr 18. Dez 2015, 22:57

Hallo allerseits :-)

Und nun wie bereits angedroht die Fortsetzung über den aktuellen Stand im Bahnhof Westerfeld Nord:

Vor ab mal ein paar Infos, wie die Bahnanlagen in Westerfeld überhaupt liegen, und welche Bereiche überhaupt auf der Modellbahn gebaut werden:

Im Norden Westerfelds gibt es zahlreiche Bahnanlagen. Zunächst der Personenverkehr (rote Bereiche): Die vom Hauptbahnhof her kommenden Gleise (in der Skizze nicht dargestellt) verzweigen sich hinter dem Bahnhof Westerfeld Nord in drei Hauptrichtungen; die Fernstrecke nach Hagen/Dortmund, die zunächst eingleisige Illmetalbahn, ebenfalls Richtung Hagen mit Abzweig nach Essen/Bochum und die Fernstrecke nach Frankfurt. Die beiden Fernstrecken verlaufen hinter dem Hauptbahnhof zunächst parallel. Kurz hinter dem Bahnhof Westerfeld Nord zweigt die Strecke nach Frankfurt zunächst nach Norden ab und führt unter der nach Dortmund hindurch. Es folgt ein kleiner Betriebsbahnhof, hinter dem dann noch die eingleisige Strecke der Illmetalbahn abzweigt, die noch einmal die Hauptstrecke nach Hagen/Dortmund kreuzt und später in die Güterzugstrecke aus Richtung Hagen einmündet. (Die in der nachfolgenden Skizze hell hervorgehobenen Bereiche sind die beiden Teile der Anlage):

Bild

Der Güterverkehr (rote und grüne Bereiche): Im Nordwesten Westerfelds befindet sich der große Rangierbahnhof (in der Skizze nicht dargestellt), zu dem die bereits erwähnte Strecke aus Hagen hereinführt, ferner eine Strecke aus Richtung Essen im Norden, die ebenfalls nur dem Güterverkehr vorbehalten ist. Ferner gibt es unterhalb der Gleisanlagen des Nordbahnhofs noch eine Zufahrt zum Bahnbetriebswerk des Hauptbahnhofs (blauer Bereich), die gelegentlich auch von Reise- und Güterzügen in das Illmetal oder nach Frankfurt benutzt wird. Vor dem Krieg gab es eine Verbindungsbahn von der Strecke aus Frankfurt in den Rangierbahnhof (gelbe Bereiche oben und ganz unten links, teilw. punktiert). Nach der Sprengung der alten Brücke wurde diese Strecke nicht wieder aufgebaut, der südliche Teil dient aber noch der Zufahrt zu einem Industriegebiet (zur Info: dieser Streckenast bildet den ganz rechten Anlagenabschluss des älteren Teils). So, genug gesponnen, alle Klarheiten beseitigt und nun wieder zum Anlagenbau...

Der Bahnsteig hat einige Fortschritte gemacht, ist aber natürlich immer noch nicht fertig und nur lose zusammengestellt:

Bild

Einer weiteres Projekt ist Bau zweier einfacher Stahl-Kastenbrücken, die hinter dem Bahnhof über die Illme führen. Auch hierzu vorab eine (unmaßstäbliche) Skizze:

Bild

Ein Vorbild steht zum Beispiel in Neckarelz, ebenfalls in einer Kurve mit Gleisen im Schotterbett, allerdings wollte ich die Brücke nicht 1:1 nachbauen, sondern nur etwas ähnliches. An sich brauche ich von beiden Brücke nur die Vorderseiten, weil der Rest später praktisch nicht mehr zu sehen ist.

Bild

Der Bau der Brücke erfolgte nach dieser Skizze:

Bild

Bild

Und noch ein Bild von dem momentanen Stand der Modellierung des Geländes mit den beiden provisorisch einsetzten Brücken:

Bild

Zum Schluss noch das obligatorische Video:



Weitere Infos wie immer im Westerfelder Echo...

Liebe Grüße,
Christoph
Lang lebe die 103!
Bild
Mein Modellbahn-Blog: http://www.westerfelder-echo.de
Mein allgemeiner Blog: http://blog.christophgarstka.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Neues aus Westerfeld

#20

Beitrag von Westerfeld » Mo 21. Mär 2016, 20:11

Hallo allerseits :)

Nach einer längeren Pause mal wieder ein paar Neuigkeiten aus Westerfeld, wo sich einiges getan hat, aber natürlich auch noch viel zu tun ist...

Lange habe ich überlegt, welches Bahnhofsgebäude man nehmen könnte, und entschied mich dann für den Lasercut-Bausatz von Mehbu, sogar ein echter "Nord"-Bahnhof :fool:
Bild

Nach langer Zeit nun endlich weitgehend vollendet, das Projekt D 899/2199. Dieser Zug aus Sitz-, Schlaf- und Liegewagen verkehrte ab Mitte der 80er Jahre von Hamburg nach Stuttgart und kam auch über meine damalige Heimatstrecke durch das Neckartal:
Bild

Und zwischendurch mal ein bisschen 70er-Jahres-Verkehr mit dem TEE Rheingold der späten 70er bzw. frühen 80er Jahre, in dem der schöne Bar-Wagen von Lima endlich mal richtigen Auslauf bekam:
Bild

Keiner Nebenschauplatz: Meine an-der-Wand-entlang-Strecke, die nach ewig langer Planung nun tatsächlich in Betrieb ist:
Bild

Hier auch noch mal im Video:


Der Landschaftsbau macht nun auch weitere Fortschritte:

Bild

Bild

Das obere Foto leitet gleich über zu dem jüngsten Einbau, die erste lange Weiche (EWL 300 1:9) von Völklein-Modellbau ("Weichen-Walter"):
Bild

Bild

Die Wirkung der langen Weiche kommt noch besser im Video zur Geltung:


Darüber hinaus führende Infos und ausführliche Artikel zu dem Anlagenbau gibt es wie immer im Westerfelder Echo...

Liebe Grüße,
Christoph
Lang lebe die 103!
Bild
Mein Modellbahn-Blog: http://www.westerfelder-echo.de
Mein allgemeiner Blog: http://blog.christophgarstka.de

Benutzeravatar

Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 38

Re: Neues aus Westerfeld

#21

Beitrag von Gess » Di 22. Mär 2016, 11:40

Hi Christoph,

Kein Zweifel, die schlanke Weiche sieht sehr elegant aus. Das mach echt was her, wie die Züge darüber hinweggleiten.

Liebe Grüsse,
Philipp


Pinball

Re: Neues aus Westerfeld

#22

Beitrag von Pinball » Sa 25. Jun 2016, 08:32

Guten Morgen

Vor längerer Zeit fand ich ein You Tube Video deiner Anlage.
Fand die langen Züge toll..

Und jetzt finde ich durch Zufälliges Googeln deine Anlage hier und ein Baubericht, bzw auch deine Seite.
Du stehst unter Beobachtung ;-) die langen Züge sind einfach toll

Tolle Anlage

Meine Anlage ist noch in Plaung, aber das hier Bau ich gerade
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=21&t=137078

Gruss
Patrick

Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Westerfeld

#23

Beitrag von Westerfeld » Sa 25. Jun 2016, 19:59

Hi Patrick,

Vielen Dank für Deine Antwort :-)

Habe mich auch mal bei Dir umgesehen, was Du da baust, sieht sehr interessant aus. Stelle ich mir ganz schön schwierig vor, meine Elektronik-Kenntnisse reichen kaum, um meine paar Weichen zu steuern oder die LEDs zu verdrahten... Respekt! Sieht sehr gut aus!

LG Christoph

PS: Für die anderen, ein Video und zwei aktuellere Bilder von aktuellen Stand der Arbeiten:


Bild

Bild
Lang lebe die 103!
Bild
Mein Modellbahn-Blog: http://www.westerfelder-echo.de
Mein allgemeiner Blog: http://blog.christophgarstka.de

Benutzeravatar

hightower
InterRegio (IR)
Beiträge: 177
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 14:18
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MultiMaus

Re: Neues aus Westerfeld

#24

Beitrag von hightower » Sa 25. Jun 2016, 20:27

Moin Christoph.

Also wirklich viel kann ich zu deiner Anlage nicht sagen, was die Anderen hier nicht schon kund getan haben. Es :gfm: deine langen Züge fahren zu sehen, es hat schon irgendwie was entspannendes.

Ich setze hier auf jeden Fall mal nen Fuß in die Tür um zu gucken wie es weiter geht.

In diesem Sinne, verregnete Grüße aus der Norddeutschen Tiefebene.

Eike


Pinball

Re: Neues aus Westerfeld

#25

Beitrag von Pinball » So 26. Jun 2016, 08:15

Guten Morgen

Freut mich das es dir gefällt was ich baue. Ist zwar doch ein enormer Aufwand was es da zu beachten gibt, aber jetzt wo es langsam "laufen"
lernt hat sich der Aufwand gelohnt.

Ich muss sagen ich finde deine Zugbildung klasse, die Längen sind einfach toll.
Bei deinem Anblick bekomme ich Lust als Güterfan doch einige ICs nachzubilden.

Ich finde die Konstellation der Anlage echt Klasse, die eingleisige Führung unten finde ich besonders interessant.
Habe jetzt eine Frage:
Mir ist aufgefallen das dort immer die Gleichen Züge im Kreis fahren. Gibt es keinen SBF oder ist ist dieser noch nicht in Betrieb?

Gruss
Patrick

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“