Talheim startet Märklin K-Gleis

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Antworten

Threadersteller
MTB_Rider
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert: Do 15. Dez 2016, 15:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2, CAN-Bus CdB
Gleise: Märklin K-Gleise
Wohnort: Kreis Ludwigsburg, Ba-Wü

Talheim startet Märklin K-Gleis

#1

Beitrag von MTB_Rider » Di 4. Sep 2018, 10:20

Hallo und ein Herzliches Willkommen hier im Thread,

Ich möchte heute Anfangen mit dem Baubericht zu meiner neuen Anlage. Diese wird die erste sein die komplett gebaut wird.
Bevor ich aber nun abschweife erst mal ein klein wenig zu mir.

Mein Name ist der Markus, ich komme aus dem schönen Ländle, Stuttgart ist nicht weit von mir entfernt und auch Ludwigsburg ist um die Ecke mit seinem schönem Residenz Schloss.

Angefangen hat es bei mir mit der Moba irgendwann in der Kindheit, es war Weihnachten und ich habe eine Startpackung erhalten mit Märklin K-Gleisen und dem ICE. Oben auf dem Dachboden stand schon eine Große Playmobil Eisenbahn. Welche ja baugleich ist zur LGB. Diese wurde dann abgebaut und es kam ein Fertiggelände von Noch „Altmühl“ dort wurde dann der erste Kreis aufgebaut zusammen mit meinem Vater. So konnten die Züge schon mal über eine Brücke fahren und im Bahnhof gab es eine Ausweichstelle mit zwei Weichen.

Ein Jahr später kamen die anderen beiden Kreise dazu, die Anlage erhielt auch Häuser und sonstiges Ausschmückung Material. Signale wurden verkabelt Weichen auch und auch das Licht. Irgendwann, glaube 2 Jahre später, wurde auch dies langweilig und so kam die Erweiterung mit der Drehscheibe dazu. Es war wieder mein Bastelgeschick gefragt als kleiner Knirps und so ging es weiter. Derweil wuchs natürlich auch langsam die Sammlung an Rollmaterial und auch Loks.

Die Loks werde ich hier bei Gelegenheit noch vorstellen und auch die Wagons dazu.

Nachdem dann alles soweit aufgebaut verkabelt war usw. wurde noch eine Weile immer in der Weihnachtszeit gespielt. Dann geriet das Hobby so mit glaub 15 oder 16 Jahren in den Dornröschen Schlaf.

Im Jahr 2016 um genau zu sein zu Weihnachten hat mich das Moba Fieber wieder erwischt und ich bin hoch auf den Dachboden. Was dort geschehen ist könnt Ihr hier gerne Nachlesen.

Altmühl Fertiganlage


Dann kam irgendwann die Einsicht das ich mit dieser Anlage nie glücklich werden würde. Somit wurde dann die Planung einer Anlage in die Wegegeleitet die in mein Altes Kinderzimmer im 1. Stock kommen soll. Dies hat meine Mutter abgesegnet und da wartet der liebe Sohn nicht lange und macht gleich Nägel mit Köpfen. Die Entstehung der Anlage kann hier gerne nachgelesen werden.

Planungsthread Talheim


Bedanken möchte ich mich hier nochmals bei Joka (Hauke), E-Lok-Muffel (Uli), cs67 (Christoph)und hks77 (Jürgen) für die Tollen Ideen Umsetzung, das zuhören und manchmal auch meine Sturheit auszuhalten. Aber ich bedanke mich nochmals von ganzem Herzen für diesen tollen Plan. Ihr seid gerne mal Willkommen bei einem Besuch um sich das Werk mal in echt anzusehen.

Bis dahin wird es noch etwas dauern.

Wie soll das Kind denn nun heißen werden sich bestimmt der ein oder andre Fragen. Ich habe an Rieder gedacht den Ausgangspunkt der HSB und der Ort wo mein Vater herkommt. Aber ich habe mich doch dagegen entschieden und erstmal möchte ich die Anlage Talheim taufen. Eine spätere Umbenennung in einen anderen Namen schließe ich Aktuell nicht aus.

Bevor es nun mit voller Kraft an den Bau der Anlage geht gibt es noch ein Paar Hürden zu nehmen. Zuerst wäre da der Garten der in den nächsten Wochen erst einmal das Hauptaugenmerk haben wird. Dieser muss für den Winter vorbereitet werden. Also Grünschnitt zum Häckselplatz Das Grabeland abräumen und umstechen. Aber das kennt Ihr sicher alle.

Dann muss in dem Zimmer wo die Moba rein soll noch ein Schrank entrümpelt werden und dann noch abtransportiert werden zum Wertstoffhof. Und es sollen ja auch gutes Bilder Entsehnen also muss noch eine Neue Deckenbeleuchtung montiert werden.

Wenn das alles geschafft ist dann kann ich mich um das Holz für die Unterkonstruktion kümmern. Dieses habe ich schon daheim und auch alles passend zugesägt. Entschieden habe ich mich für Leimholz Fichte in einer Stärke von 18 mm mit einer Höhe von 12,5 cm. Dieses muss noch mal mit Schleifpapier bearbeitet werden und dann will ich es mit einer Holzlaus versiegeln. Habe noch so viel übrig vom Streichen des Carportes darum mache ich das und ich möchte das das Holz so schön hell bleibt.

Hier mal ein Bild vom Holz das schon in dem Zimmer steht und dort ein wenig sich akklimatisiert.

Bild

Das war es erst mal. Hoffe das Der bau bald starten kann und ich hier viele schöne Bilder und auch mal Videos Posten kann.

Beste Grüße
Markus


Threadersteller
MTB_Rider
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert: Do 15. Dez 2016, 15:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2, CAN-Bus CdB
Gleise: Märklin K-Gleise
Wohnort: Kreis Ludwigsburg, Ba-Wü

Re: Talheim startet Märklin K-Gleis

#2

Beitrag von MTB_Rider » So 16. Sep 2018, 17:03

Nabend zusammen,

es geht langsam aber stetig voran mit meinem Projekt.

Nachdem nun das Holz ja endlich bei mir daheim ist, wurde in den letzten Tagen und Wochen das ganze in Angriff genommen.

Hier noch mal zwei Bilder vom Holz wie es direkt aus dem Baumarkt geholt wurde.
Bild
Bild

Dann wurde das Ganze Holz erst mal geschliffen so das es keine Splitter mehr hat und die Oberfläche schön Glatt ist. Dies war auch der Erste Schritt der Bearbeitung des Holzes. Das ganze habe ich bei mir auf dem Balkon gemacht. So konnte das Gute Wetter noch bestens ausgenutzt werden.

Bild
Bild

Nach dem dann alles geschliffen wurde, fiel mir im Keller die noch der Holzschutz Farblos auf. Also diesen geschnappt und alle Bretter damit gestrichen.
Der erste anstrich hat das Holz förmlich aufgezogen, fast schon wie ein Schwamm. Nachdem dann alles getrocknet war musste das Holz noch mal leicht mit 180er Schleifpapier abgezogen werden. Nach dem Zweiten Anstrich sah das Holz Klasse aus, die Maserung trat nun deutlich hervor.
Es sah dann so aus.

Bild

Damit es auch in dem Zimmer richtig Hell wird wurde die Alte Lampe mit ihrer 40 Watt Glühbirne gegen eine neue Deckenlampe mit 4 Strahlern auf LED Basis getauscht. Nun sieht man auch die Letzten Spinnweben in den Ecken der Decke.

Bild

Dann ging es an das Zusammenbau der einzelnen Balken zu dem Rahmen.
Bild
Die ersten Balken sind schon mal Zusammengebaut.
Hier sind schon zwei Module komplett fertig Montiert, macht schon mal einen super guten Eindruck.
Und Stabil fühlt sich das ganze auch noch an.
Bild

Dann musste ich doch noch am Gestrigen Samstag ein paar Brett bearbeiten die noch gefehlt haben zum kompletten Rahmen.
Es sind die Bretter die abgeschrägt werden mussten. Diese mussten natürlich dann auch noch behandelt werden. Das hies also noch mal Schleifen und Streichen.
Bild
Bild
So sah es dann am Heutigen heiligen Sonntag bei mir auf dem Balkon aus.

Im Ganzen Rahmen wurden über 100 Schrauben verschraubt. Deswegen musste ich auch noch welche nachkaufen.
Deswegen habe ich gleich dann noch die Platten gekauft die auf den rahmen geschraubt werden sollen.

Ich habe mich für Pappelsperrholz in den Maßen 1250*610*10 entschieden.

Bild
Die Tage hoffe ich das noch meine Rollen kommen damit ich dann auch die Füße der Anlage fertig stellen kann.
Dann geht es bald weiter mit dem Bericht und den Bau.
Je nach dem wie das Wetter wird geht es schneller oder langsamer voran.

Beste Grüße

Markus

Benutzeravatar

Joak
InterCity (IC)
Beiträge: 975
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 58

Re: Talheim startet Märklin K-Gleis

#3

Beitrag von Joak » Mo 17. Sep 2018, 19:58

Moin Markus,

da bin ich doch mal auf die Umsetzung gespannt. Bleibe am Ball :wink:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“