Willkommen 

RE: Umbau Piko BR 151 mit Loksound 5

#1 von LH 1001 , 18.07.2019 19:40

Hallo zusammen,
als Piko die BR 151 ankündigte war ich sofort begeistert. Als Kind hatte ich immer die Märklinlok vor Augen, die ich Anfang der 80 er Jahre auf der großen M-Gleis Anlage im Märklin Museum gesehen hatte. Besessen hatte ich als Kind nie eine Märklin 151. Die ( mittlerweile sind es mehrere )kam erst später zu mir, als ich erwachsen war.
Da ich bereits eine grüne PIKO 151 mit Sound gekauft hatte, habe ich mir die ozeanblau-beige ebenfalls bestellt. Diese wurde vor gut 4 Wochen als Piko 51310 (analoge DC Lok) geliefert.
Ich wollte nicht noch einmal den Piko Decoder mit Sound haben. Dieser werkelt in der grünen 151 und wirklich zufrieden bin ich nicht damit. Die DC Lok soll nun auf das Märklin System umgebaut werden. Es kommt ein n Brawa Schleifer 2225 und der ESU Loksound 5 mit Plux22 Schnittstelle zum Einsatz. Das Soundprojekt stammt von der ESU Homepage und wird an die Piko Lok mit ihren zahlreichen Lichtfunktionen angepasst.
Die Lok hatte ich bereits hier

https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...986785#p1986785

kurz gezeigt.
Hier nochmal ein Bild auf dem Arbeitstisch des heimischen AW:



1. mechanischer Umbau:



der mechanische Umbau ist relativ einfach, da Piko Loks bereits eine Haltung für den AC Schleifer haben. Lok zerlegen. Das Gehäuse ist durch Spreizen der Langseiten abnehmbar. Die beiden Leiterplatten abschrauben und vorsichtig zur Seite legen. Alle Kabel können montiert bleiben. Am Schleiferdrehgestell von oben den Schneckenkastendeckel abklipsen und das Drehgestell nach unten entnehmen.



Drehgestellblende mit 2 Schrauben lösen und schon kann der Brawa Schleifer montiert werden. Dazu in der Schleiferbestigungsbohrung ein M2 er Gewinde bohren. Eine Decoderlitze an den Schleifer anlöten und den Schleifer festschrauben. Das Kabel wird durch den Getriebekasten verlegt und oben herausgeführt. Dafür sind keine Bohrungen o.ä. anzubringen. Es befindet sich ein Durchlass auf der Oberseite.





Alle 6 Achsen wurden auf 14mm Achsmaß gebracht und bis auf das Gehäuse die Lok wieder montiert.
Nun müssen noch alle Radseitigen Kabel auf DC WL auf der Hauptplatine angelötet werden, das Schleiferkabel auf DC WR anlöten. Den Brückenstecker lasse ich bis nach der Probefahrt mit analogem DC in der Schnittstelle.



Da der Loksound 5 ausreichend Funktionsausgänge hat, wird der Jumper in der Lok gem. BDA umgesetzt, damit wird die Maschinenraumbeleuchtung mit AUX 5 geschaltet.

2. Konfiguration des Loksound 5:

Verwendet wird der Lokprogrammer von ESU und der Decoderprüfstand 53900 ebenfalls von ESU.





Das Projekt für den Loksound 5 habe ich von der ESU Homepage runtergeladen. Schlußlichter, Führerstandsbeleuchtungen und die Maschinenraumbeleuchtung in den Funktionsausgängen konfiguriert und per Funktionsmapping auf die gewünschten F-Tasten gelegt. Die Lok hat eine Anfahrlampe pro Fahrtrichtung. Diese wurde mit den Bedingungen Lok fährt / F20 an / ausschalten nach 5,32 sek fahrtrichtungsabhängig konfiguriert und sieht wirklich sehr gut aus.
Nach dem Überspielen des Projekts folgte eine Funktionsprobe am Prüfstand.


3. Einbau des Lautsprechers:

Der originale LS ist zu groß für die Schallkapsel der Lok. Da ich die originale Schallkapsel verwenden wollte konnte ich mit Unterstützung des Forumsmitgliedes LukeNRG einen 15x9 mm 6 Ohm Lautsprecher verbauen. s. Bilder









Vorsicht beim Anlöten der Litze. Den Lautsprecher mit einer selbsthaltenden Pinzette seitlich greifen, die Pinzette beschweren und die Litze vorsichtig anlöten. Dies verhindert Beschädigungen am Lautsprecher durch die Magnetkraft.

4. Einbau des Decoders:

Der Decoder wird ohne den serienmäßigen LS in die Plux22 Schnittstelle gesteckt.



5. Funktions- und Soundtest

Alle Funktionen werden getestet. Besonders die zahlreichen Lichtfunktionen gefallen.





Nicht gefallen haben mit die Ansagen. Diese habe ich alle gegen Ansagen aus dem ESU Template ausgetauscht. Die Soundslots werden in einem Menu verschoben, danach muß der Decoder mit dem Soundprojekt neu beschrieben werden. Die "neuen" Ansagen sind offensichtlich Originalansagen in hallenden Bahnhofshallen.
Ein weiteres Manko war das Bremsenquietschen. Dies konnte mit Hilfe des Stummiforums gelöst werden. Nach Justage der CV2 bremst die Lok und mit Stehenbleiben verstummt auch das Quietschen. So soll es sein.

https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=5&t=170943

Insgesamt gefällt mir die Lok mit Sound und den Lichtfunktionen sehr gut. Der Sound hat einen guten Klang, bei angenehmer Lautstärke.
Hier die Liste der Funktionen:
F0 Fahrtrichtungsabhängiger Lichtwechsel
F1 Fahrgeräusch
F2 Signalhorn
F3 Zugschlußlicht rot Fahrtrichtungsabhängig AUX 1 und 2
F4 Fahrmotorlüfter
F5 Kompressor
F6 Beschleunigung, Rangiermodus
F7 Führerstandsbeleuchtung, fahrtrichtungsabhängig AUX 3 und 4
F8 Maschinenraumbeleuchtung AUX 5
F9 Ventil
F10 Schaffnerpfiff
F11 Kuppeln
F12 Sanden
F13 Bremse lösen
F14 Bahnhofsansage
F15 Achtungspfiff
F16 Führerstandstüre auf/zu
F17 Ölkühler
F18 Bahnhofsansage
F19 Bahnhofsansage
F20 Anfahrlampe, fahrtrichtungsabhängig, 5,32 sek. AUX 6 und 7


LG Markus
_________________________________________________

3L H0 Anlage mit unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, K-Gleis, Steuerung ECoS 2 mit Modellstellwerk. Digitalformate MM, DCC, MFX


 
LH 1001
InterCity (IC)
Beiträge: 966
Registriert am: 12.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Umbau Piko BR 151 mit Loksound 5

#2 von persus , 18.07.2019 19:51

Hallo Markus,

vielen Dank für den Umbaubericht. Wie ist der Sound? Ich frage, weil ich bisher diese kleinen Lautsprecher immer paarweise verwendet habe.


Gruß
Pero


 
persus
InterCity (IC)
Beiträge: 755
Registriert am: 04.06.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Umbau Piko BR 151 mit Loksound 5

#3 von LH 1001 , 18.07.2019 20:54

Hallo persus,
in meiner Wahrnehmung ist der Sound satt und kommt klar rüber. Besonders das "schleifende" Anfahrgeräusch, das für diese Lok so typisch ist, wird gut wiedergeben.
Wenn Du 2 LS verbauen möchtest, sollte genug Platz zur Verfügung stehen. Du benötigst dann Schallkapseln und mußt die Polung beachten.


LG Markus
_________________________________________________

3L H0 Anlage mit unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, K-Gleis, Steuerung ECoS 2 mit Modellstellwerk. Digitalformate MM, DCC, MFX


 
LH 1001
InterCity (IC)
Beiträge: 966
Registriert am: 12.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Umbau Piko BR 151 mit Loksound 5

#4 von helwol , 27.11.2020 11:32

Hallo Markus,

habe vor ein paar Tagen auch eine Piko BR151 erworben und einen Esu Decoder
eingebaut und nach Deiner Anleitung konfiguriert. Alles klappt einwandfrei beide
Führerstände led leuchten . Wenn ich jedoch das Gehäuse aufsetze kommt nur an einem Licht durch.
Es sieht aus als wenn auf einer Seite der Lichtleiter fehlt.
Leuchten bei Dir beide . Ich wollte die Führerstände ausbauen um nähres zu sehen
aber die sind verklebt und wahrscheinlich mache ich bei Ausbau diese kaputt.
ich wollte die Info nur haben bevor ich die Lok zurück schicke.







Das habe ich bei Piko gefunden bei der Lok war keine Liste dabei


die Antwort von Piko ist jetzt einer drin oder nicht ?
vielen Dank für ihre Mail.
Bitte beachten Sie, dass zwischen den beiden Führerständen ein konstruktiver Unterschied besteht, da hier der Abstand zur Platine anders ist und es kein Dom für den Lichtleiter benötigt wird.
Wenn der Lichtleiter dennoch fehlt, hätten Sie die Möglichkeit der Reklamation, die Sie bei Ihrem Händler durchführen müssten.

Die Inneneinrichtung ist je nachdem geklebt, bzw. konstruktiv verkeilt (Rastnase)


MfG
Helmut


Anlagenbeleuchtung mit LED Bänder.
viewtopic.php?f=15&t=109971

Hintergrund von JOWI anbringen
viewtopic.php?f=15&t=125496


helwol  
helwol
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 22.12.2010
Ort: Nähe Köln
Gleise Tillig
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Umbau Piko BR 151 mit Loksound 5

#5 von LH 1001 , 27.11.2020 12:07

Hallo Helmut,
ich muß nachschauen. Das kann ein bis zwei Tage dauern.

LG
Markus


LG Markus
_________________________________________________

3L H0 Anlage mit unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, K-Gleis, Steuerung ECoS 2 mit Modellstellwerk. Digitalformate MM, DCC, MFX


 
LH 1001
InterCity (IC)
Beiträge: 966
Registriert am: 12.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Umbau Piko BR 151 mit Loksound 5

#6 von helwol , 27.11.2020 12:37

Hallo Markus,

danke für die Bereitschaft das zu prüfen aber gerade ist meine grüne BR161 gekommen war erst für
nächste Woche angekündigt da ist einwandfrei der Lichtleiter zu sehen.
Werde jetzt einen ESU 5 einbauen und mal testen.
.

Helmut


Anlagenbeleuchtung mit LED Bänder.
viewtopic.php?f=15&t=109971

Hintergrund von JOWI anbringen
viewtopic.php?f=15&t=125496


helwol  
helwol
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 22.12.2010
Ort: Nähe Köln
Gleise Tillig
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Umbau Piko BR 151 mit Loksound 5

#7 von helwol , 27.11.2020 14:45

Hallo Markus,

hier sieht man den Lichtleiter und an der Grünen gehen beide Führerstände.








Helmut


Anlagenbeleuchtung mit LED Bänder.
viewtopic.php?f=15&t=109971

Hintergrund von JOWI anbringen
viewtopic.php?f=15&t=125496


helwol  
helwol
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 22.12.2010
Ort: Nähe Köln
Gleise Tillig
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Umbau Piko BR 151 mit Loksound 5

#8 von LH 1001 , 29.11.2020 17:47

Zitat

Hallo Markus,

hier sieht man den Lichtleiter und an der Grünen gehen beide Führerstände.








Helmut



Hallo Helmut,

danke für die Geduld. In meiner o/b ist ebenfalls an beiden Seiten ein Lichtleiter verbaut.



Ich hoffe, dass ich helfen konnte.
Liebe Grüße
Markus


LG Markus
_________________________________________________

3L H0 Anlage mit unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, K-Gleis, Steuerung ECoS 2 mit Modellstellwerk. Digitalformate MM, DCC, MFX


 
LH 1001
InterCity (IC)
Beiträge: 966
Registriert am: 12.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Umbau Piko BR 151 mit Loksound 5

#9 von helwol , 30.11.2020 08:03

Hallo Markus,

Danke für die Rückmeldung. War zu befürchten.
Da Piko es nicht preiswert regeln will schicke ich die Lok heute zurück.( Wollte das Gehäuse an Piko schicken und Sie sollten mir ein neues schicken)
Hab Sie im Internet gekauft das ist das einzig gute daran.
Hoffe die nächste ist iO.

Eine schöne Woche.

helmut


Anlagenbeleuchtung mit LED Bänder.
viewtopic.php?f=15&t=109971

Hintergrund von JOWI anbringen
viewtopic.php?f=15&t=125496


helwol  
helwol
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 22.12.2010
Ort: Nähe Köln
Gleise Tillig
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Umbau Piko BR 151 mit Loksound 5

#10 von LH 1001 , 30.11.2020 09:28

Hallo Hellmut,
gerne. Hauptsache ist, dass Piko das Gehäuse tauscht.

Liebe Grüße
Markus


LG Markus
_________________________________________________

3L H0 Anlage mit unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, K-Gleis, Steuerung ECoS 2 mit Modellstellwerk. Digitalformate MM, DCC, MFX


 
LH 1001
InterCity (IC)
Beiträge: 966
Registriert am: 12.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Umbau Piko BR 151 mit Loksound 5

#11 von Robert Bestmann , 30.11.2020 21:23

Hallo zusammen,

meiner Meinung nach braucht man diese Lichtleiter überhaupt nicht.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass durch die mehrfach geknicktem Lichtleiter viel zuviel Licht verloren geht und dadurch die Führerraumbeleuchtung nur bei fast komplett abgedunkeltem Raum sichtbar ist.
Dem habe ich abgeholfen, indem ich die Führerstände herausgenommen, die LEDs auf separate Leiterplattenstücke gelötet, diese an die Führerraumdecke geklebt und mit Kupferlackdrähten mit den Lötpads auf der Hauptplatine verbunden habe.
Nach dieser Aktion sind die Führerraumbeleuchtungen endlich vernünftig hell. Einziger Nachteil ist, dass man bei Gehäuseabnahme immer darauf achten muss, die Kupferlackdrähte nicht abzureißen. Aber das Gehäuse muss ja nur selten runter.

Der Umbau empfiehlt sich auch bei etlichen Roco-Loks, auch diese haben vielfach mehrfach geknickte Lichtleiter (z.B. BR 151 oder ÖBB Rh 1010). Nur Brawa macht da eine Ausnahme, indem die LEDs in eigenen Kunststoffhaltern sitzen, die die Form einer Mini-Bogenlampe haben (z.B. TRAXX-Loks). Da passt die Helligkeit ab Werk.

Viele Grüße
Robert


Robert Bestmann  
Robert Bestmann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.430
Registriert am: 02.03.2009
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin/ESU CS1r
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 94
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz