RE: Kaufberatung Booster

#1 von Langbogner , 11.11.2020 11:35

Servus beinand,

mein Geburtstag steht bevor und ich habe mir die Tams RedBox gewünscht, als Anfang für die Digitalsierung meiner Anlage. Eigentlich hatte ich die Version 'Booster-R' im Auge, da diese sowohl einen Booster, als auch eine integrierte Wlan Schnittstelle besitzt. Leider habe ich gestern gesehen, dass diese Version offenbar nicht mehr angeboten wird - schade. Als Alternative will ich die Version 'R' nehmen, die nur eine Wlan Schnittstelle hat, aber keinen Booster. Den muss ich separat kaufen - Frage ist nur: welchen nehmen und wieviele? Warum ich frage: man soll lt. Website von Tams ja die Booster versch. Hersteller nicht mischen. Gleichzeitig ist aber nicht nur die o.g. Version der Redbox, sondern auch der B2 Booster bereits nach wenigen Jahren nicht mehr im Programm. Wenn nun die Anlage wächst oder ein Booster mal ersetzt werden muss, steht man in solchen Fällen dann u.U. blöde da. Mit anderen Worten: ich suche einen guten, möglichst preiswerten Booster für eine kleine bis mittlere H0 Anlage mit LTS (Long-TIme-Support, wie man in der IT sagt ). Bzgl. der Anzahl bin ich auch nicht sicher: bei Tams wird pro H0-Lok ein Strombedarf von 800mA genannt, hier im Forum habe ich 200-300 gelesen. Das sind erhebliche Unterschiede - bei mir werden so ca. 4-5 Loks in Spitzenzeiten gleichzeitig fahren, wenn die Anlage mal ausgebaut ist. Weichen werden es ca. 3 Dutzend +/ ein paar wenige werden. Welchen Wert soll ich denn nun zugrunde legen?
Bin für Tipps dankbar!


Langbogner  
Langbogner
InterRegio (IR)
Beiträge: 177
Registriert am: 10.04.2019
Ort: Münchner Osten
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail
Stromart Digital


RE: Kaufberatung Booster

#2 von Michael Knop , 11.11.2020 12:22

Hallo,

ich (wir, die Tischbahner aus dem Pott) nutzen ein große Anzahl von Tams B4 Boostern seit vielen Jahren.

Wir sind sehr zufrieden damit, und in Verbindung mit dem ebenfalls angebotenen Schaltnetzteil von Tams sind auf einem Strompreis 5 A Leistung möglich, die durch die superschnelle Abschaltung des Booster überhaupt kein Problem bei H0 sind - vernünftige Verkabelung mit 1,5mm² (oder höher) natürlich vorausgesetzt!

Natürlich ist es auch möglich die Stromabgabe auf niedrigere Werte zu begrenzen, ebenso kann die Ausgangsspannung begrenzt werden - sie ist auch geregelt, sprich von der Belastung unabhängig.
Weitere Parameter und Eigenschaften Des Booster können per CV-Programmierung (und eingeschränkt auch per Jumper) eingestellt werden.


Kurz gesagt, den Tams B4 kann ich vollumfänglich empfehlen - besonders in der Version mit Stromanzeige - so sieht man, was auf der Anlage los ist, und kann auch bei der Aufteilung von Stromkreisen (wenn erforderlich) sehen, ob man gut aufgeteilt hat.


Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.419
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital


RE: Kaufberatung Booster

#3 von silz_essen , 11.11.2020 13:08

Hallo zusammen,

auch ich kann übe den Tams-Booster nichts Böses sagen. Ganz im Gegenteil, der funktioniert wunderbar.
Zum Thema Auslegen der Daten: Weichen sind eigentlich nie das Problem, da ja nicht 3 Dutzend von ihnen gleichzeitig geschaltet werden. Selbst beim Stellen von Weichenstraßen werden die ja immer nacheinander aktiviert. Und wenn man dann immer noch Probleme sieht, dann kann man bei den allermeisten Weichendecodern auch eine eigene Booster-Spannung einspeisen und vom Fahr-Booster unabhängig werden.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.954
Registriert am: 06.05.2005


RE: Kaufberatung Booster

#4 von Dreispur , 11.11.2020 13:26

Hallo !

Es ist zu überlegen wo die 4 -5 Züge gleichzeitig fahren / Stehen .
So ergibt sich die Aufteilung der Gleisstrecken .
Grundsätzlich können 3 Züge in einen Boosterkreis ausreichend versorgt werden . Geschickt aufgeteilt ist dann Luft noch oben ohne extrem leistungsstarke Booster zu benützen .
Alternativ nimmst 2 Booster mit etwa 5 Amp. für die Anlage und 1 Booster für die Schaltanlage 2 ... Amp .
Hat die Centrale einen Booster integriert genügen 2 Booster . Die Schaltaufgaben bleiben kommen von der Centrale . Die Booster versorgen die Gleise .
So meine Überlegungen .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.376
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Kaufberatung Booster

#5 von alexus , 11.11.2020 16:29

Hallo Langbogner

Heute fahr ich mit meiner MC und einem B4 mit Anzeige, Schaltnetzteil und schalte die Weichen mit einem getuntem Delta4f. Das Delta hängt dabei direkt an dem 2. Boosterausgang (Weichenbooster) der MC.
Das ist ein hervorragendes System, läuft stabil und liefert mehr als genügend Leistung. Bei 4 gleichzeitig fahrenden, beleuchteden Zügen (darunter auch der alte Rheingold von Märklin) zeigt mir der B4 1,4A an. Die Grundlast (alle Loks, unbeleuchtet und Verteiler mit LED) liegt bei 0,6A. Eingestellt ist der B4 auf 18V und max. 4A. Und die Kurzschlußerkennung ist wirklich sehr schnell.
Sicher ist der B4 mit Schaltnetzteil etwas teuerer und nicht unbedingt "Plug and Play", ich find ihn aber sehr gut. Falls ich mal einen 2. brauche, dann wieder einen B4.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten
Bekennender ATF-Öl Anwender


alexus  
alexus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.598
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Kaufberatung Booster

#6 von Langbogner , 12.11.2020 14:24

Danke zuerst mal für eure Beratung/Tipps! Das Votum geht hier ja recht eindeutig zum B4 von Tams. Der ist zweifelsohne gut, aber halt auch nicht ganz billig... vor allem, wenn man zwei bis drei davon (wie ja teils empfohlen wurde) einsetzt. Schließlich muss man ja die Kosten für Netzteile (die ebenfalls nicht ohne sind!) noch obendrauf legen. Da der aber recht potente Stromstärken schafft und meine Anlage aktuell und für die nähere Zukunft vergleichsweise klein ist, weiß ich nicht, ob das nicht doch Overkill wäre. Ich habe es gestern mal getestet: Aktuell kann ich auf meiner Anlage (ca. 1,80 langer Schattenbahnhof, zweigleisige Wendel R2/R3 nach oben, dann direkt Wendeschleife R1) ohne spürbare Einbußen vier Loks mit Beleuchtung und Waggons fahren lassen. Nutze die MS von Märklin und die Gleisbox. Selbst wenn demnächst Segmente angebaut werden: Mit einem 3A Booster sollte ich eigtl. über die Runden kommen, selbst wenn ich die Schaltung und die paar Signale, die ich habe, noch zusätzlich dranhänge. Als Kompromiss könnte man ja einen B4 nehmen: der ist stärker und sollte als Solo-Stromquelle dann auch ausreichen.


Langbogner  
Langbogner
InterRegio (IR)
Beiträge: 177
Registriert am: 10.04.2019
Ort: Münchner Osten
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail
Stromart Digital


RE: Kaufberatung Booster

#7 von silz_essen , 12.11.2020 14:48

Hallo nochmal,

bei unseren Märklin-Stammtischen haben wir immer die Anlage an einem einzigen Tams-B4-Booster hängen. Wenn nicht mal wieder ein hier nicht ganz unbekannter Herr seine US-Züge mit x Glühlampen für die Innenbeleuchtung mitbringt ( ), dann ist der Booster bisher immer ausreichend gewesen. Und an den Abenden fahren durchaus auch mal 6 bis 8 Züge gleichzeitig.

Gruß
martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.954
Registriert am: 06.05.2005


RE: Kaufberatung Booster

#8 von Michael Knop , 12.11.2020 16:46

Zitat

Hallo nochmal,

bei unseren Märklin-Stammtischen haben wir immer die Anlage an einem einzigen Tams-B4-Booster hängen. Wenn nicht mal wieder ein hier nicht ganz unbekannter Herr seine US-Züge mit x Glühlampen für die Innenbeleuchtung mitbringt ( ), dann ist der Booster bisher immer ausreichend gewesen. Und an den Abenden fahren durchaus auch mal 6 bis 8 Züge gleichzeitig.

Gruß
martin



Hi Martin,

meine Züge reichen dazu nicht, den Booster in schwitzen zu bringen - da müssen (in Kamp-Lintfort) die Jungs auf der anderen Tischseite schon helfen


PS: @ Langbogner - ein Booster reicht für die ganze Anlage - und den normalen Ausgang der MS2 (wenn ich das richtig verstanden habe) kannst Du dann zum Programmieren benutzten - die elektrischen Potentiale der MS2 und des Gleisausgangs des Booster dürfen sich aber unter keinen Umständen berühren.
Das würde ich sowieso empfehlen, ab einer gewissen Anlagengröße, die Zentrale nicht mehr zur Stromversorgung der Anlage zu nutzen - die Zentrale sollte nur dazu da sein, die "Informationseingaben" in ein von externen Boostern zu verstärkendes Gleissignal umzuwandeln.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.419
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital


RE: Kaufberatung Booster

#9 von Langbogner , 12.11.2020 20:17

Danke für die Erläuterung, das hatte ich dann wohl falsch verstanden. @Michael: die MS2 hatte ich bislang nicht eingeplant, aber die an ein Programmiergleis (halt nur für DCC, mfx kann sie ja nicht) zu hängen ist eigtl eine ganz gute Idee.


Langbogner  
Langbogner
InterRegio (IR)
Beiträge: 177
Registriert am: 10.04.2019
Ort: Münchner Osten
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail
Stromart Digital


RE: Kaufberatung Booster

#10 von vinylfan , 12.11.2020 20:45

Hallo,

wenn du mit DCC fährst kannst du auch den Digikejs Booster nehmen, der hängt bei mir an der MS2.
Hat 3A.

Damit fahre ich bis zu 10 Züge.


Grüße
Klaus


Rocogleis ohne Bettung, Loks von FM und Roco.
CanDB über MS2 nur DCC
, Booster Digikeijs
WinXP, iTrain 3.3
Meine Anlage im Bau
viewtopic.php?f=15&t=127112


 
vinylfan
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert am: 07.01.2015
Ort: Wirges WW
Gleise Zweileiter
Spurweite H0
Steuerung Can Digital
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz