An Aus


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#1 von raser , 29.01.2021 00:32

Hallo zusammen,

obwohl ich mich nach meinem letzten Versuch vor 5 Jahren entschieden hatte keine Bahn mehr zu bauen.

Leider konnte ich meine Wünsche und Vorstellungen nicht mit dem mir zur Verfügung stehenden Raum überein bringen.

Aber wie es wohl bei den meisten ist wird man doch wieder rückfällig da der Virus nie ganz fort ist.

Insbesondere da ich in der Zwischenzeit einige Seminare bei der Firma BRIMA MODELLANLAGENBAU in Gau-Algesheim besucht hatte.
Von deren Website stammt auch die Vorlage für „meinen“ neuen Plan. Das Original findet ihr unter folgendem Link:
https://www.modellanlagenbau.de/modellbahn-393/

Im Sichtbaren Bereich könnte ich noch gut eure Unterstützung brauchen.

Meine Wünsche sind: Lange Paradestecke
großer Bahnhof mit BW und Stadt
Berge, Landschaft usw.

Halt was alle wollen, aber der Platz nie reicht.


1. Titel
habe keinen

2. Spurweite & Gleissystem
H0, Märklin K Gleise

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon



3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
L oder Rechteck
3.3 Anlagengröße oder verfügbare Fläche im Raum
bei L, Breite von ca 3,80m, kurzer Schenkel 1,80m und langer 2,50m

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
eher Modellbahn
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
___
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
___
4.4 Maximale Steigung
___
4.5 Maximale Zugslänge
ca. 1,6m habe mir aber nicht wirklich Gedanken dazu gemacht
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
___
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
___
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Schattenbahnhof
4.10 Oberleitung ja / nein
ja

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
digital
5.2 Steuern analog oder digital
digital
5.3 PC-Steuerung
Windigipet

6. Motive
6.1 Epoche
3-4
6.2 Bahnhofstyp(en)
___
6.3 Landschaft
___
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
___
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Bw
7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
diverse Märklin Lok's
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Hier noch mal der Link zum Original: https://www.modellanlagenbau.de/modellbahn-393/

Ebene 0 mit Auffahrt zu Ebene 2


Ebene 1


Ebene 2


7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Einzelspieler
7.4 Budget
flexibel
7.5 Zeitplan
flexibel

Vielleicht habt ihr ja eine Idee wie ich meine Wünsche verwirklichen kann und trotzdem keine Gleiswüste habe.

Gruß

Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#2 von norbi-h0 , 29.01.2021 08:02

Hall Marc,

Es fehlt noch die Angabe, wie die Anlage im Raum platziert werden soll. Ben den Anlagenmassen her vermute ich, dass sie an einer Wand platziert wird. Dann ist die Tiefe aber viel zu groß. Für Bau, Detaillierung und Eingriffe bei Problemen sollten 80 cm nicht wesentlich überschritten werden (also 1,6 m Anlagentiefe, wenn rundum begehbar). Oder es müssen Wartungsklappen vorhanden sein.
Bei den Gleisplänen ist mir der Übergang zwischen den Ebenen nicht klar.

Gruß
Norbert


C-Gleis
Tams-Zentrale


norbi-h0  
norbi-h0
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert am: 16.02.2020
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#3 von Blacky67 , 29.01.2021 10:35

Servus Marc,

da kann ich mich nur Norbert anschließen, zeig uns, wie die Anlage im Raum stehen soll, also die Plattenkanten im Grundriss des Raums einzeichnen.

Was mir sonst auf die Schnelle auffällt, der etwas andere Hosenträger links, und die zweigleisige Einfahrt danach verschwenden extrem viel Platz, die Einfahrt kann deutlich platzsparender ausgeführt werden.
Dann noch, 3 Einfahrweichen ins BW sind nicht zielführend, in der Realität waren das höchstens 2, meist nur eine und die Aufteilung auf die Behandlungsgleise kommt danach.
Aber das sind schon Detailfragen, zuerst die Anlage im Raum...


_________________
Liebe Grüße, Günther

Schwarzburg V2, der Baubericht: SCHWARZBURG V2, U Anlage 4 x 3,30 Meter, C-Gleis - Baubericht
Schwarzburg V2, die Planung: Schwarzburg 2021

TC 10 Gold, Märklin CS2 schalten und melden, CS3 fahren nur mit mfx, C-Gleis, Booster
Computer WIN10 64Bit, Intel i5, 16Gb Ram, SSD


 
Blacky67
InterCity (IC)
Beiträge: 747
Registriert am: 04.10.2012
Ort: in der Nähe von Innsbruck
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Train Controller 10 Gold, CS3, CS2, Booster
Stromart AC


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#4 von raser , 29.01.2021 10:45

Hallo Norbert,

die Masse der Anlage sind schon grenzwertig, jedoch komme ich rundherum dran.
Rechts und links sind es noch knapp 50cm und davor bzw dahinter sind 50cm uns mehr möglich.
Wahrscheinlich werde ich sie wie du vermutest am Ende mit der hinteren und rechten Seite an die Wand stellen.
Ich habe den Rahmen schon einmal angefangen zu bauen und mit Rollen versehen. Daher kann man sie auch bei Bedarf verschieben.
Von unten komme ich dann auch noch zusätzlich an die beiden hinteren Schattenbahnhöfe ran.
Wenn der Rohbau soweit steht kann ich auch noch mal über eine zusätzliche Wartungsklappe nachdenken.

Bzgl. der Übergänge sind hier mal ein paar 3d Bilder , vielleicht sieht man es dann besser.







Gruß
Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#5 von Harzroller ( gelöscht ) , 29.01.2021 12:43

Zitat

da kann ich mich nur Norbert anschließen, zeig uns, wie die Anlage im Raum stehen soll, also die Plattenkanten im Grundriss des Raums einzeichnen.


Die Abmessungen der Analge sind doch bekannt und auch der Raum mit den Einrichtungen (Möbel).
Da ist doch klar wo die Analge steht, wenn man die Zugaängilichkeit der Möbek gewährleisten muss.

Zitat

Was mir sonst auf die Schnelle auffällt, der etwas andere Hosenträger links, und die zweigleisige Einfahrt danach verschwenden extrem viel Platz, die Einfahrt kann deutlich platzsparender ausgeführt werden.


Ich sehe nur rechts einen Hosentragen, links nur eine Kombi aus 2 EW + K.
Wenn man die 30° Kreuzung nicht verkürzt, muss man mit diesem großen Gleisabstand akzeptieren.

Zitat

Dann noch, 3 Einfahrweichen ins BW sind nicht zielführend, in der Realität waren das höchstens 2, meist nur eine und die Aufteilung auf die Behandlungsgleise kommt danach.


Denke dies ist dem Platz geschuldet, dass man die Weichen nicht in einer Harfenform setzen kann.
2 Behandlungsgleise, 1 Ausfahrgleis und 1 Gleis für Vorräte / Schlacke sind für grü0ere BW's schon Standard.
So verallgemein kann man dies nicht, es kommt darauf an wie viele Loks stündlich behandelt werden müssen.


Harzroller

RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#6 von raser , 29.01.2021 21:41

Hallo Wolfgang,

Zitat

Ich sehe nur rechts einen Hosentragen, links nur eine Kombi aus 2 EW + K.
Wenn man die 30° Kreuzung nicht verkürzt, muss man mit diesem großen Gleisabstand akzeptieren.

Denke dies ist dem Platz geschuldet, dass man die Weichen nicht in einer Harfenform setzen kann.
2 Behandlungsgleise, 1 Ausfahrgleis und 1 Gleis für Vorräte / Schlacke sind für grü0ere BW's schon Standard.
So verallgemein kann man dies nicht, es kommt darauf an wie viele Loks stündlich behandelt werden müssen.



aus deiner Bemerkung bzgl des Gleisabstands schließe ich das schmaler besser wäre.

Grundsätzlich hätte ich alles gerne etwas kleiner ohne auf all zu viele Sachen verzichten zu müssen.
Ich habe auch schon einmal versucht auf der vorhanden Fläche einen Bahnhof mit schlanken Weichen
(sehen meiner Meinung nach besser aus) zu planen aber hatte dann fast gar keinen Bahnsteig mehr und
die Einfahrt ins BW sah schrecklich aus.

Wie ich schon am Anfang erwähnt würde ich mich über Vorschläge für den sichtbaren Bereich freuen.

Gruß
Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#7 von Harzroller ( gelöscht ) , 30.01.2021 11:12

Hallo Marc,

vor Jahren hatte ich mal eine Anlage für einen Stummi Kollegen geplant, welche dir als Anregung dienen könnte.
Allerdings ist diese 50 cm länger als deine Vorgabe von 380 cm.
Eigentlich wäre der Raum groß genung um diese unterzubringen.
So genung der Vorrede, hier die Planung in zwei 3D-Ansichten.

Variante - sichtbare unterhalb des Bahnhofes



Variante - sichtbare auf dem Schenkel



Jeweils rechts felht noch der Anschluss, welcher auf die rämlichen Gegebenheiten angepasst werden muss.
Das BW könnte man auch noch leicht in Richtung 12 Uhr drehen, dann wird die Anlage an dieser Stelle nich ganz so tief.
Der Plann basisert auf auf dem Tillig Gleissysten (DC).
Um entsprechende Nutzlängen im Bahnhof zu realisieren wurden teileweise IBW verplant.
Bei Märklin ist es auch die IBW, aber diese sind nicht identisch zu den im Plan verwendeten.
Damit würde sich ein nicht so eleganter Bogen oberhalb des BW's ergeben.


Harzroller

RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#8 von raser , 31.01.2021 00:32

Hallo Wolfgang,

ich komme gerade erst dazu dir zu antworten.

Zitat

Hallo Marc,

vor Jahren hatte ich mal eine Anlage für einen Stummi Kollegen geplant, welche dir als Anregung dienen könnte.
Allerdings ist diese 50 cm länger als deine Vorgabe von 380 cm.
Eigentlich wäre der Raum groß genung um diese unterzubringen.
So genung der Vorrede, hier die Planung in zwei 3D-Ansichten.

Variante - sichtbare unterhalb des Bahnhofes







Die erste Variante kommt meinen Vorstellungen schon ziemlich nahe, das BW gefällt mir schon gut, nur auch dort finde ich den Bahnhof ein wenig zu groß. Ich stelle ihn mir kleiner bzw kompakter vor, mit einem schönen Bahnhofsvorplatz und einer kleinen Stadt daran.

Gruß

Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#9 von raser , 31.01.2021 21:08

Hallo zusammen,

je länger ich mir meinen momentanen Plan ansehe, desto weniger gefällt mir die Größe des Bahnhofs im Verhältnis zur Anlagengröße.

Obwohl ich den Rahmen schon fast fertig gebaut habe muss ich wohl noch einmal von vorne mit der Planung anfangen.

War ein Versuch!

Gruß
Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#10 von Joak , 01.02.2021 10:41

Hallo Marc,

Erkenntnis ist der beste Weg zur Verbesserung!

Auf Deiner Anlagengröße würde ich eine eingleisige Nebenbahn empfehlen, und wenn ein BW fix ist, dieses zumindest deutlich abspecken


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de WIEDER ONLINE


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.218
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#11 von Harzroller ( gelöscht ) , 01.02.2021 11:00

Zitat

Auf Deiner Anlagengröße würde ich eine eingleisige Nebenbahn empfehlen, und wenn ein BW fix ist, dieses zumindest deutlich abspecken


Da beißt sich aber was mit dem Anforderungskatalog - eingleisige Nebenbahn mit Oberleitung. :

Option wäre dann Bahnstrecke Murnau–Oberammergau.

Und ohne Oberleitung vllt. etwas in dieser Art mit Erweiterungsmöglichkeit - schmales Ansatzstück mit einer Betriebsstelle.


Harzroller

RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#12 von Joak , 01.02.2021 13:46

Hallo zusammen,

@Wolfgang

Zitat
Da beißt sich aber was mit dem Anforderungskatalog - eingleisige Nebenbahn mit Oberleitung.



Wie der TO ja schon selber festgestellt hat, passt der Anforderungskatalog nicht so ganz zu den Dimensionen Seiner Anlagengröße.
Und warum sollte eine NB keine Oberleitung haben? Ich nenne es mal künstlerische Freiheit


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de WIEDER ONLINE


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.218
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#13 von Harzroller ( gelöscht ) , 01.02.2021 14:43

Zitat

Und warum sollte eine NB keine Oberleitung haben? Ich nenne es mal künstlerische Freiheit


In meinen Augen verkompliziert die OL nur die ganze Sache, wenn aufgebüdelt gefahren werden soll.
Dann solte auch im Tunnel + Sbf eine OL sein.
Wenn nur im sichtbaren Bereich, dann liegt die Bügelhöhe über dem Fahrdraht.
Einzige Möglichkeit die Bügel zu fixieren, dass sie gerade noch die OL berühren.


Harzroller

RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#14 von raser , 01.02.2021 16:03

Hallo Hauke, Hallo Wolfgang,

wie schon geschrieben muss ich meine Wünsche entsprechend anpassen.

Vor Jahren habe ich schon unterem mal eine Bahn geplant die meinen Raumverhältnissen
entsprechend passte (viewtopic.php?f=24&t=143528),
jedoch kamen dann wieder die Zweifel oder besser Wünsche ob nicht doch mehr ginge
und die Pläne verschwanden in der Schublade.
Meistens sprengt das BW dann meine Anlagengröße, ohne wäre alles einfacher.
Problem ist halt das ich Drehscheibe, Lokschuppen usw. schon habe und es zu schade wäre
wenn es in den Kisten bliebe.
Bleibt also schwierig.
Gruß
Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#15 von Joak , 01.02.2021 19:23

Zitat

Meistens sprengt das BW dann meine Anlagengröße, ohne wäre alles einfacher.
Problem ist halt das ich Drehscheibe, Lokschuppen usw. schon habe und es zu schade wäre
wenn es in den Kisten bliebe.



Hallo Marc,

müssen sie ja nicht. Abspecken heißt ja nicht das sie verschwinden sollen. Vielleicht sind es ja die Reste eines zurück gebauten BW, wo ma die Drehscheibe und ein paar Gleise zum abstellen einiger Lokomotiven benutzt. Allerdings... Behandlungsanlagen gibt es nicht mehr


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de WIEDER ONLINE


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.218
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#16 von Harzroller ( gelöscht ) , 01.02.2021 20:32

Zitat

Hallo Marc,
müssen sie ja nicht. Abspecken heißt ja nicht das sie verschwinden sollen. Vielleicht sind es ja die Reste eines zurück gebauten BW, wo ma die Drehscheibe und ein paar Gleise zum abstellen einiger Lokomotiven benutzt. Allerdings... Behandlungsanlagen gibt es nicht mehr


Hallo Hauke,

von Ansatz her richtig, aber auch ein zurückgebautes Bw hatte mal eine entsprechende Länge.
Einfach eine DS und RLS einzupflanzen wird wenig glaubhaft wirken.
Wenn das BW eine dominante Rolle spielen soll, dann werden die übrigen Gleisanlagen weniger üppig ausfallen.
Es sei denn man verfügt über eine Reithalle.

Hatte mal Konzeptstudie entwickelt wie so was aussehen könnte - ohne Anspruch auf Maßstäblichkeit.



Hier eine modelltechnisch umgesetzte Planung.


Harzroller

RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#17 von raser , 01.02.2021 22:30

Hallo Wolfgang,

das entspricht genau meinen Vorstellung von einem BW aber leider nicht meinen räumlichen Möglichkeiten.

Zitat


Hier eine modelltechnisch umgesetzte Planung.





Wie schon zuvor geschrieben werde ich meine Wünsche noch einmal überdenken müssen.

Gruß

Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#18 von Blacky67 , 02.02.2021 07:36

Zitat

Hallo zusammen,

je länger ich mir meinen momentanen Plan ansehe, desto weniger gefällt mir die Größe des Bahnhofs im Verhältnis zur Anlagengröße.

Obwohl ich den Rahmen schon fast fertig gebaut habe muss ich wohl noch einmal von vorne mit der Planung anfangen.

War ein Versuch!

Gruß
Marc



Servus Marc

Na dann willkommen im Club,

ich habe hier im Forum auch meine Pläne & Wünsche geteilt und durchaus erfolgreich Vorschläge erhalten. Der SBH ist für meine Vorstellung perfekt geworden, dennoch muss ich sagen, dass nach einer mehrwöchigen Planungspause auch ich zum Schluss gekommen bin, zumindest noch eine weitere Variante des sichtbaren Bereich zu planen, bzw. Vorschläge des Forums hierzu mit einzubeziehen.

Durch das Planen erhält man oft unerwartete Möglichkeiten, anders ginge es ja nur mit probieren

Wer Lust hat mal vorbei zu schauen, in meiner Signatur wird darauf verwiesen.


_________________
Liebe Grüße, Günther

Schwarzburg V2, der Baubericht: SCHWARZBURG V2, U Anlage 4 x 3,30 Meter, C-Gleis - Baubericht
Schwarzburg V2, die Planung: Schwarzburg 2021

TC 10 Gold, Märklin CS2 schalten und melden, CS3 fahren nur mit mfx, C-Gleis, Booster
Computer WIN10 64Bit, Intel i5, 16Gb Ram, SSD


 
Blacky67
InterCity (IC)
Beiträge: 747
Registriert am: 04.10.2012
Ort: in der Nähe von Innsbruck
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Train Controller 10 Gold, CS3, CS2, Booster
Stromart AC


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#19 von raser , 15.02.2021 16:02

Hallo Günther,

nachdem ich mit meiner Planung mittlerweile vollkommen unzufrieden bin habe ich mich nun entschlossen eine Bahn nachzubauen von der ich immer schon gegeistert war.

Zitat

Servus Marc

Na dann willkommen im Club,

ich habe hier im Forum auch meine Pläne & Wünsche geteilt und durchaus erfolgreich Vorschläge erhalten. Der SBH ist für meine Vorstellung perfekt geworden, dennoch muss ich sagen, dass nach einer mehrwöchigen Planungspause auch ich zum Schluss gekommen bin, zumindest noch eine weitere Variante des sichtbaren Bereich zu planen, bzw. Vorschläge des Forums hierzu mit einzubeziehen.

Durch das Planen erhält man oft unerwartete Möglichkeiten, anders ginge es ja nur mit probieren

Wer Lust hat mal vorbei zu schauen, in meiner Signatur wird darauf verwiesen.



In der Juni 2016 Ausgabe des Eisenbahn Journal's wurde eine Anlage von Karl Gebele beschrieben, welche so gut wie alle meine Wünsche beinhaltet.
Der Name der Anlage war "Die perfekte Heimanlage". Ich muss mal versuchen ob ich den Plan auch mit dem K-Gleis umgesetzt bekomme.

Ich weiß nur nicht ob die "Planung" hier in das Forum beschreiben soll, da es sich im Grunde ja nur um eine Kopie handelt.

Gruß

Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#20 von Blacky67 , 16.02.2021 09:33

Hallo Marc,

da kann ich leider nicht mitreden, ich kenne diesen Plan nicht.
Aber als 1:1 Kopie wird das m.M. nicht gehen, (aus C wird K und die Größe angepasst) womit du ja dann wieder hier planen kannst


_________________
Liebe Grüße, Günther

Schwarzburg V2, der Baubericht: SCHWARZBURG V2, U Anlage 4 x 3,30 Meter, C-Gleis - Baubericht
Schwarzburg V2, die Planung: Schwarzburg 2021

TC 10 Gold, Märklin CS2 schalten und melden, CS3 fahren nur mit mfx, C-Gleis, Booster
Computer WIN10 64Bit, Intel i5, 16Gb Ram, SSD


 
Blacky67
InterCity (IC)
Beiträge: 747
Registriert am: 04.10.2012
Ort: in der Nähe von Innsbruck
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Train Controller 10 Gold, CS3, CS2, Booster
Stromart AC


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#21 von raser , 16.02.2021 22:34

Hallo zusammen,

hier mal meine ersten Versuche den Plan mit K-Gleis umzusetzen.

Die Märklin Drehscheibe ist viel zu groß, daher werde ich sie verkaufen und mir dafür gegebenfalls eine von Roco kaufen.
Alternativ könnte ich auch eine größere Stadt hinter dem Bahnhof planen. Das war wohl laut dem Zeitungsartikel auch die
ursprünglich Idee von Herr Gebele.

Leider sind meine Fähigkeiten mit Wintrack sehr beschränkt, ich hoffe man kann was auf den Plänen erkennen.





Die Kombination von Paradestrecke mit einer angeschlossenen Nebenstrecke auf einer nicht mit Gleisen überfüllten Anlage ist
genau das was ich mir vorstelle.

Gruß

Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#22 von raser , 19.02.2021 00:52

Hallo,

mittlerweile bin ich ein wenig weiter gekommen und habe den Plan mit K-Gleis umgesetzt.
Ich bin mir nur nicht sicher ob es mit den Bogenweichen in den beiden Schattenbahnhof Probleme geben wird.

Wie sind eure Erfahrungen damit?









Gruß

Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuer Versuch ohne Namen / Nachbau einer Karl Gebele Anlage

#23 von raser , 21.03.2021 12:12

Hallo zusammen,

Unabhängig von der Planung habe ich mittlerweile mit dem Rahmenbau begonnen.
Bis auf den Bahnhof werde ich den Plan erst einmal umsetzen.

Die Märklin Drehscheibe habe ich verkauft und stattdessen eine kleinere Roco geholt.

Vielleicht ist es damit ja möglich einen kleineres BW in Verbindung mit einem Bahnhof und Ort auf dem mir zur
Verfügung stehenden Platz links oberhalb der Bahnhofsgleise zu realisieren.

Über Tipps bzw Vorschläge würde ich mich freuen.


Zitat




Schönes Wochenende
Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   

Kompakte N-Spur Anlagenplan
Ellok BW in Planung und noch viele Fragen ...

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz