Willkommen 

RE: Zimo-Decoder programmieren - Blinkicht und Bremslicht

#1 von Mickybaer , 05.04.2021 19:48

Hallo,
ich habe neuerdings ein Straßenbahnmodell digitalisiert und zeitgleich mit diversen Lichtfunktionen ausgestattet. Unter anderem habe ich die passenden LED‘s eingesetzt, um die Seitenblinker und das Bremslicht nachzubilden.
Da Zimo Decoder die besagte Bremslicht-Funktion unterstützen, fiel meine Decoderwahl auf diese Firma.
Verwendet habe ich folgendes Modell: ZIMO MX633P2 (https://www.fischer-modell.de/zubehoer/e...-mx633p22?c=235)

Die oben genannten Lichtfunktionen müssen natürlich programmiert werden, daran scheiterst es noch etwas.

Auf Seite 30 des Handbuches wird der Blink-Effekt unter den CV‘s 117 und 118 beschrieben. CV117 dient hierbei zur der Erstellung einer „Blinkmaske“ und CV118 sorgt für die Zuordnung der Maske zu den Funktionsausgängen.
Den linken Blinker habe ich über AUX 4 (oder FA 4) angeschlossen und lässt sich somit über F5 schalten, den rechten Blinker dann über AUX 5 (oder FA 5) und F6.
Jetzt ist mir erst im Nachhinein aufgefallen, dass sich die Blinkmaske anscheinend nur auf Funktionsausgänge bis AUX4 (oder FA4) zuordnen lässt. Das ist irgendwie blöd, um mal an dieser Stelle meinen Frust abzulassen
Kann ich diese Blinkmaske auch auf den AUX 5 (oder FA5) übertragen? Muss vielleicht noch was zusätzlich programmiert werden, damit es klappt oder hilft es nur, den rechten Blinker in diesem Falle auf einem AUX zwischen 1 und 4 zu verlegen?

Zweites Problem ist das Bremslicht:
Zimo beschreibt das Bremslicht als Effekt für Funktionsausgänge auf Seite 31 im Handbuch. Ich habe für AUX 2 (oder FA2), darüber ist das Bremslicht angeschlossen, die CV 128 verwendet. Für die CV habe ich den Wert 56 eingesetzt. Im Anschluss auch probeweise 57 u.s.w.. Eigentlich sollte damit dass Bremslicht funktionieren, aber die dafür verwendete LED leuchtet ganz normal weiter, ist also im Dauerbetrieb, wenn sie eingeschaltet ist. Darüber hinaus bleibt diese auch fahrtrichtungsunabhängig.
Versuchsweise habe ich mal einen anderen Effekt zugewiesen und das ging dann. Bei meinem Versuch war das wieder CV128 mit dem Wert 60. Laut Decoderbeschreibung erlischt die LED, sofern die Geschwindigkeit größer als 0 ist.
Habe ich bei der Programmierung des Bremslichtes was missachtet oder funktioniert da irgendwas nicht?

Über Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Tim


Liebe Grüße, Tim


 
Mickybaer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert am: 28.01.2017


RE: Zimo-Decoder programmieren - Blinkicht und Bremslicht

#2 von Regionalexpress , 05.04.2021 20:34

Hallo,
auf der Zimo Webseite gibt es einen Link zum Programm ZCS.
Mit diesem Programm kann man den Decoder zunächst nach seinen Wünschen programmieren, anschließend können die erforderlichen geänderten CV unter dem Reiter CV-Liste als markierte Werte abgelesen werden und dann normal in den Decoder geschrieben werden.
Wenn ein Zimo Programmer vorhanden ist kann der Decoder auch gelesen und beschrieben werden.


Mit freundlichen Grüßen
Franz-Friedrich

Märklin K-Gleis,
Digitalsystem ECoS 50210, 3 ESU-Booster 50010,
Datenformat: DCC mit ABC-Bremsstrecken
Decoder: ESU Lokpilot und, Loksound 4 und 5, Zimo MX6xx
ESUProgrammer


Regionalexpress  
Regionalexpress
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert am: 16.11.2008
Stromart Digital


RE: Zimo-Decoder programmieren - Blinkicht und Bremslicht

#3 von Mickybaer , 06.04.2021 15:37

Hallo,
und erstmal Danke für deine Antwort. Ich habe mir das Programm mal heruntergeladen. Scheint in manchen Fällen sicherlich eine gute Hilfe zu sein.

Über dieses Programm war leider auch keine Möglichkeit geboten, den AUX 5 der Blinkmaske zuzuordnen. Also habe ich mein Schicksal einsehen müssen und habe das entsprechende Kabel auf der Platine schnell umgelötet. Über CV 117 die Maske erstellt und über 118 die Blinkausgänge definiert - klappt jetzt.

Bzgl. des Bremslichtes konnte ich auch meine Fehlerquelle finden. Die CV und der dazugehörige Wert waren korrekt, aber das Bremslicht funktioniert sozusagen stets, wenn der Funktionsausgang nicht per F-Taste aktiviert wurde. D.h., wenn ich die passende F-Taste für das Bremslicht betätige, leuchtet das Bremslicht durchgehend (also als normales Leuchtmittel anzusehen).
Hierzu wäre halt nur die Frage, ob man das Bremslicht in Abhängigkeit der manuellen Aktivierung (über die F-Tasten am Controller) dazuschalten könnte.
So, wie es jetzt ist, ist es aber kein großes Drama und bin sehr zufrieden, dass nun alles zu 99% klappt.


Liebe Grüße, Tim


 
Mickybaer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert am: 28.01.2017


   

I-Box 2 Littfinski Magnetartikeldecoder anlernen
Welcher Decoder für Roco 1116?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 200
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz