Willkommen 

Bad Oleana - Spielspaß in 1:220

#1 von torsten83 , 24.05.2021 22:09

Hallo,

nach Jahren mit Planungen, Baustarts und doch nichts richtig umgesetzt, bekommt mein Anlagenraum nun endlich, wofür er seit einigen Jahren bereits vorgesehen ist: eine Modellbahnanlage, so richtig mit Landschaft und vielen Spielmöglichkeiten.
Da es mit eigenen Anläufen nicht klappen wollte, guckte ich schon länger immer wieder nach Anlagen - immer wieder fiel mir dabei auf, dass was mir gefiel, war meist leider sehr weit weg von Düsseldorf. Am 25. April ging mir diese Gelegenheit auf ebay so trotz Beobachtung auch noch durch die Finger - über das ZFI-Forum kamen Frank und ich dann letztlich schon eigentlich 5 nach 12 noch in Kontakt, gerade noch rechtzeitig, bevor er die Anlage hätte ausschlachten müssen. Manchmal kommt eben doch zusammen, was zusammen gehört :D Auf seiner Homepage finden sich noch viele Fotos: http://www.aeffner.de/Z/ die die Entstehungsgeschichte der Anlage zeigen. Ich werde diese als Basis perspektivisch ausbauen und die Strecken verlängern. Der Raum bietet noch so viel Möglichkeit und nun ist ja schon mal richtig was da :) Nicht mehr nur eine Holzplatte mit Gleisoval.

Was zunächst ärgerlich (im Sinne von: kostet extra) war, entpuppte sich letztlich als Glücksfall: zwischen der Anfrage und der Buchung war der gewünschte VITO XL anders verplant und musste ich einen größeren Sprinter anmieten. Da ich die beiden langen Streckenmodule glücklicherweise dann auch noch erwerben konnte, wurde die zusätzliche Ladefläche nun jedoch auch dringend benötigt.

Tag 1 - Abbau - Abtransport

Fast 1.000 km an einem Tag mit diesem Gefährt:

Als Fahrer sitzt man sehr bequem, die Bank für den Beifahrer bietet da merklich weniger Komfort. Zum Glück hatte mein Papa Lust und Zeit mit zu fahren, so konnten wir uns beim Fahren abwechseln. Da ich sonst kaum Auto fahre, ist so eine Strecke dann doch auch schon anstrengend.

Nach einer Erklärung und Vorführung der Schaltungen ging es an den Abbau und ein kniffeliges Tetris-Level:

Zum Glück passte alles gut rein, sodass sich die Transportblessuren in zum Glück sehr überschaubaren Rahmen halten.

450 km entfernt wurde die Anlage nun wieder aufgebaut. Die Teile lagerten eine Nacht im hinteren Teil meines Raumes:


Tag 2 - Wiederaufbau

Ich habe die Anlage dann doch an den ersten Pfeiler in meinem Raum vorverlegt, näher an die Sitzecke und den Stromanschluss:




Da hatte ich auch an fast alles gedacht... beim Thema Strom, hätte mir ein notwendiges Verlängerungskabel von der Wand bis zur Anlage auch einfallen können da es mit dem W-Lan Strom noch nicht so klappt, Probefahrt also dann am Folgetag.

Tag 3 - Inbetriebnahme

Die elektrischen Anschlüsse, außer dem Hafengleis habe ich heute fertig bekommen und auch zwei der drei automatischen Schattenbahnhöfe laufen 1a

Das Schaltgleis gibt dem nächsten Zug die Fahrt frei und schaltet die Einfahrt. Nur eine Fehlschaltung in 2 Stunden Probebetrieb, relativ auch am Anfang. Wirklich Klasse Arbeit von Frank. Auch der zweite funktioniert am anderen Ende, der ist hier drunter:

Drehscheibe und Polwender klappten auch, eine besondere 101 (Rheingold-Kleinserie nach dem Vorbild der W13+ Lok in blau/creme) wurde erfolgreich im Schuppen geparkt :)

Den mittleren Schattenbahnhof (unter dem großen Bahnhof/je Fahrtrichtung ein Speichergleis) habe ich heute noch nicht reaktiviert. Im Bahnhof habe ich noch eine Schaltung zu reparieren, da wo der ICE "parkt" fehlt Masse oder Strom für das Relais. Aber es muss ja auch nicht alles nach einem Tag komplett schon rund laufen. Der FLEX sollte nach 15 Jahren in der Vitrine der Eröffnungszug werden. Leider muss ich dafür aber an den Modulübergängen noch deutlich besser ausrichten. Sonst entkoppelt sich hier leicht der Zug. Das ist ein Geduldsspiel. Bis Ende der Woche, möchte ich dann auch mit Waggons fahren können.


Danach werde ich die nötigen optischen Reparaturen angehen. Mit den Tagen und den Umzug bin ich sehr zufrieden, dass ich hier meine persönlichen Tagesziele erreicht habe und zumindest Lokomotiven schon vollautomatisch im Kreis ihre Runden drehen :)

Die ersten beiden Kollegen, die zu Besuch waren, waren begeistert von der Gesamtgestaltung und auch vielen Details. Da sie selber keine Nietenzähler sind, ist es auch keinem aufgefallen, dass der ICE eigentlich ein US Amerikaner ist (Amtrak) den Märklin hier auf Basis des ICE-V nachgebildet hatte mit samt allen Abweichungen. Immer häufiger kommt es mir so vor, dass man sich und anderen mit Nietenzählen das Hobby letztlich nur vermiest.

Zum Abschluss noch der schematische Netzplan mit den Betriebspunkten und Streckenverbindungen:


Was und wie ich da noch ergänze, werde ich mir im Laufe der Zeit Gedanken zu machen. Erstmal möchte ich meine neue Anlage weiterbauen. Der Nebenbahnhof braucht Signale, die Streckenelektrifizierung muss voran gebracht werden... es gibt viel zu tun und ich freue mich drauf!

LG
Torsten


Meine Umbauten in Z | Meine Anlage


rio grande und Zetti65 haben sich bedankt!
 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.299
Registriert am: 07.11.2007
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 31.05.2021 | Top

RE: Bad Oleana - eine Z Anlage zieht um

#2 von torsten83 , 26.05.2021 19:50

Hallo,

das ging nun schneller als gedacht



Ein wenig Nachbesserung vertragen die Modulkanten noch, doch die Züge können kreiseln. Der FLEX kam so nun zu seiner ersten großen Ausfahrt.

LG
Torsten


Meine Umbauten in Z | Meine Anlage


PeetBr1 hat sich bedankt!
 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.299
Registriert am: 07.11.2007
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog


RE: Bad Oleana - eine Z Anlage zieht um

#3 von KONRAD Spur Z Bahner , 28.05.2021 12:27

Hallo Torsten,
Schöne Anlage, gefällt mir ist nach dem Buch von Karl Albrecht gebaut.
LG Konrad


KONRAD Spur Z Bahner  
KONRAD Spur Z Bahner
InterCity (IC)
Beiträge: 999
Registriert am: 18.07.2017
Ort: Übermatzhofen
Spurweite Z
Stromart DC, Analog


RE: Bad Oleana - eine Z Anlage zieht um

#4 von torsten83 , 30.05.2021 13:14

Hallo Konrad,

ja, das war der Anfang. Ich habe auch extra das Buch wieder rausgesucht
Das Wendemodul um den Berg, ist dem Vorschlag von Karl-Albrecht noch sehr nahe. Andere Module wurden zwischenzeitlich mal geändert, wie das BW-Modul und das andere Wendemodul.

Die Schaltgleise bereiten mir allerdings Probleme. Viel schöne Triebwagen kann ich aktuell nicht einsetzen, da werde ich wohl mal auf Reed-Kontakte umstellen müssen, wenn ich ICE, TEE und Senator auch fahren sehen möchte.

LG
Torsten


Meine Umbauten in Z | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.299
Registriert am: 07.11.2007
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 30.05.2021 | Top

Bad Oleana - Bergstrecke

#5 von torsten83 , 31.05.2021 13:10

Hallo,

heute ein Update der Bergstrecke

Die Züge kommen links aus dem Berg, fahren dann einmal durch die Wendeschleife wieder zurück in den Berg. Die Zu-/Ausfahrt ist unten rechts im Tunnel. Im oberen Bereich können zwei Züge vor Signalen angehalten werden:



Ausflügler finden oben eine Ruine und Klettermöglichkeiten, jedoch keinen Haltepunkt für einen Ausstieg.
Am liebsten würde ich die Strecke oben so ändern, dass die Züge hier mal links und mal rechts rum durchfahren. Es also nach einer eingleisigen Gebirgsbahn aussieht, die hier nur so eine Schleife macht, weil die Topografie im Tunnelbau keine bessere Möglichkeit bot.
In der hinteren Kurve könnte dabei eine kleine Station für Wanderfreunde entstehen. Schienenbus oder Aussichtstriebwagen könnten dann dort halten. Fernverkehrszüge, wie der ÖBB IC oder auch Güterzüge sollten hingegen durchfahren.

Der ÖBB IC mit Taurus und fünf von mir in das ÖBB-Upgrade Design umgestaltete Wagen können jedenfalls mühelos die Wendel im inneren hochfahren:


und durchfahren nun klaglos die Wendeschleife.

LG
Torsten


Meine Umbauten in Z | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.299
Registriert am: 07.11.2007
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 31.05.2021 | Top

Bad Oleana - TRAXX mit IC2

#6 von torsten83 , 02.06.2021 11:58

Hallo.

Gestern war Spezial Fahrtag einer bei Märklin wohl im Absatz nicht so erfolgreichen Lokreihe: der TRAXX E-Lok. Zumindest gab es bis zur green cargo (vor kurzem ausgeliefert) über Jahre keine Neuauflagen - die letzte Neuheit davor, wurde in 2009 angekündigt.
Die Lok hat ein paar Kompromisse (etwas zu lang, weil auf der Br 120 aufgebaut | das Gesicht ist etwas zu freundlich, wegen zu hoher Lampen | die Dachleitung wurde nur einfarbig ausgeführt | der Lokkasten sitzt etwas zu hoch, weshalb die Pufferbohle nicht bündig mit dem Rahmen abschließt), dennoch ist die TRAXX eine im Vorbild äußerst weit verbreitete Lokfamilie und sollte auf einer Epoche V/VI Anlage stattfinden.

Die oben genannten "Fehler" haben mich jedenfalls nicht so dermaßen gestört, daher hat sich eine kleiner Variantenreichtum angesammelt demnächst gehen noch in den Betrieb: DB Regio 146, MRCE/CFL cargo 185 und eine CFL 4000 mit Doppelstockzug.

88481 - DB AG 185

Hier als Platzhalter für die DB Regio 146 (wird am Wochenende in Dienst gestellt) im Einsatz, danach kann die 185 in den Güterdienst:


Auf der Basis entstand bei mir auch als Variante eine 185 für den Schweizverkehr. Dazu habe ich die Dachleitungen der Re482 auf die DB Lok verpflanzt und noch 2 Stromabnehmer ergänzt:



88482 - SBB cargo

Die einzige Auflage von Märklin mit dem Dach für 4 Stromabnehmer. Hier im Einsatz als Ersatzlok vor einem Gäubahn-IC



81481 - metronom Zugset

Die einzige 146.1 Ableitung der TRAXX Lok von Märklin. Die Zugzielanzeige wurde oberhalb der Fenster aufgedruckt und ist nicht extra beleuchtet - was aus meiner Sicht kein Manko darstellt. Leider hat man bisher die DB Regio Version jedoch nicht angeboten, obwohl die 146 in ihren verschiedenen Subbauarten als Regiolok deutschlandweit im Einsatz war und in vielen Regionen immer noch ist, überwiegend mit Doppelstock Einheiten. Leider ist der Steuerwagen noch sehr schwergängig, daher kann ich aktuell nur einen Kurzzug fahren, zwei weitere Mittelwagen stehen jedoch zur Verlängerung bereit:



88483 - HOYER RAIL SERV

Eine farblich attraktive Variante, die aber seinerzeit bei eBay zu Dutzenden verramscht wurde. Sie zieht einen kurzen Güterzug und leidet unter einem schlimmen China Rumpelmotor mit zu den anderen TRAXX Modellen leider sehr unharmonsichen Fahrwerten:



88484 - green cargo

Nach Jahren der Pause erlebte die überarbeitete TRAXX E-Lok in 2020 ein Comeback als schwedisches Modell und wurde vor kurzem ausgeliefert. Da das Vorbild eine 185.2 ist, geht Märklin hier einen optischen Kompromiss ein, der durch aufdrucken der fehlenden Griffe etwas getarnt wurde. Die Öffnung für die Oberleitungsumstellschraube wurde bei der Neuauflage verschlossen. Natürlich arbeitet das bereits bekannte und auf Glockenmotor-Antrieb umgestellte Fahrwerk auch bei dieser Lok:

Die Geräuschkulisse ist sehr angenehm und die Fahreigenschaften sind den bisherigen deutlich überlegen. Es steht ein großer Regelbereich auch für geringere Geschwindigkeiten zur Verfügung. Davon gerne mehr bei Märklin

Der IC2

Aus einer der günstigen Hoyer 185 entstand eine 146 als IC2 Zuglok. Die DB hat zwar nur 146.2 bzw. 147 mit etwas mehr oder weniger anderer Form, doch solch ein Kompromiss IC mit einer passend lackierten 146.1 könnte sich auch gut im Märklin Sortiment machen:

Diese Lok hat trotz China überwickelten 5-Poler sehr ordentliche Fahrwerte und lässt sich auch regeln. Ich habe dieses Fahrwerk für den IC2 gewählt, weil die Lok im IC Dienst 160 km/h erreichen soll. Ein Güterzug deutlich langsamer unterwegs sein sollte. Von dem IC2 hatte ich auch ein kurzes Video gemacht :)

Aktuell habe ich jedoch das Abstimmungsproblem, wie ich im Automatik-Betrieb eine gescheite Reglereinstellung für alles hinbekommt. Die green cargo fährt am besten (leise und ordentliche Geschwindigkeit), die HOYER braucht am meisten Spannung am Gleis für eine passende Geschwindigkeit. Das Problem: andere TRAXX, wie die IC2 Lok (die ja eigentlich auch eine HOYER-Lok ist), rasen bei der gleichen Trafostellung dann aber leider schon. Die Schnellläufer müsste ich irgendwie etwas drosseln können, weil ich die HOYER 88483 nicht beschleunigen kann - außer ich spendiere der irgendwann doch noch ein Fahrwerk einer 152 zum Beispiel.

Hier sprintet der IC2 über die Anlage und begegnet dabei dem metronom:



Mein Modell hatte ich 2014 nach dem Vorbild des märklin Start-Up Wagensets 43476 nachgebildet:
https://www.haertle.de/out/pictures/gene...ack-h0-1(1).jpg
Statt dem 1./2. Klasse hatte ich jedoch einen reinen 1. Klassewagen und einen fünften Wagen für die 2. Klasse nachgestellt.

Zu der Zeit waren die Vorbilder jedoch noch in der Entstehungsphase, einige Details wurden vor der Inbetriebnahme (die war bei der DB erst Ende 2015) dann geändert. So sind die Wagenköpfe zum Beispiel doch wieder grau lackiert wurden, wie wir dies von den gewohnten IC Wagen auch kennen. Die Türen hatten damals noch keinen roten Streifen, das sah mir aber zu bescheiden aus (märklin scheinbar auch, denn deren Modell hat ja auch den durchgehenden Streifen) und das IC Logo war an den Steuerwagen auch noch nicht angebracht.

Ich werde noch eine Inneneinrichtung nachrüsten, ansonsten gefällt der IC2 mir so, trotz kleinerer Abweichungen.

Nur den Wagen Nummer 5 habe ich leider irgendwie falsch weggeräumt und jetzt noch nicht wiedergefunden wobei ich angesichts der eher schwergängigen Drehgestelle auch Bedenken habe, dass der Betrieb mit fünf Wagen auch so reibungslos abläuft. Beim metronom habe ich zwei extra Wagen, das überfordert die Lok leider schon - wobei hier der Steuerwagen besonders schwergängig ist.

LG
Torsten


Meine Umbauten in Z | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.299
Registriert am: 07.11.2007
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog


RE: Bad Oleana - TRAXX mit IC2

#7 von KONRAD Spur Z Bahner , 02.06.2021 12:37

Hallo Torsten,
Der IC 2 sieht spitze aus auch die anderen Züge, gefällt mir sehr gut.
LG Konrad


KONRAD Spur Z Bahner  
KONRAD Spur Z Bahner
InterCity (IC)
Beiträge: 999
Registriert am: 18.07.2017
Ort: Übermatzhofen
Spurweite Z
Stromart DC, Analog


RE: Bad Oleana - TRAXX mit IC2

#8 von torsten83 , 04.06.2021 08:51

Danke Konrad.

Als nächstes werde ich den stillgelegten 2. Schattenbahnhof reaktivieren und das Signal von Gleis 2 im Bahnhof reparieren. Dann kann ich noch 1-2 Zugeinheiten zusätzlich betreiben

LG
Torsten


Meine Umbauten in Z | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.299
Registriert am: 07.11.2007
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog


RE: Bad Oleana - TRAXX mit IC2

#9 von torsten83 , 04.06.2021 13:25

Hallo.

Heute habe ich ein neues Video mit besseren Fahrgeschwindigkeiten :)

alex-Spezial mit alt und neu vereint



Der neue alex wurde von Michael (er war hier vor Jahren auch mal aktiv, hat das Hobby leider aufgegeben) nachgestellt und ist nun Eigentum vom Florian. Bei mir macht der Zugset nur eine kurze Zwischenstation und wird dabei noch um ein paar Decals (Rahmenbeschriftung) und Inneneinrichtung ergänzt.

Bei dem anderen alex handelt es sich um den Märklin Artikel 81881 mit zwei Zusatzwagen 2. Klasse. Alle Wagen haben eine Inneneinrichtung erhalten, die Lok wurde im Fahrwerksbereich ergänzt.



LG
Torsten


Meine Umbauten in Z | Meine Anlage


Zetti65 hat sich bedankt!
 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.299
Registriert am: 07.11.2007
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 04.06.2021 | Top

RE: Bad Oleana - TRAXX mit IC2

#10 von Zetti65 , 05.06.2021 07:46

Hallo Torsten,

tolle Bilder einer sehr schöne Anlage. Gut, daß du sie erhalten konntest...


GrüsZe
Detlef

Meine Basteleien auf YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC4LuJH8...nL9O-H9Q/videos


sturmi84 hat sich bedankt!
Zetti65  
Zetti65
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 257
Registriert am: 24.02.2018
Spurweite Z
Steuerung mit der rechten Hand 😏
Stromart Analog


RE: Bad Oleana - TRAXX mit IC2

#11 von torsten83 , 14.06.2021 09:20

Hallo Detlef,

die Anlage bereitet mir viel Freude Sobald der Raum gestrichen ist und die Stromanschlüsse an der Wand liegen, kann ich auch an den Weiterbau der Oberleitung gehen, die losen Elemente (Autos, Stückgut..) platzieren und an dem kleinen Nebenbahnhof die Straße mit Häusern bestücken. Solange sind diese Bauteile aber noch besser in ihrem Karton aufgehoben.

Im Rahmen der Aufhübschung der ersten fünf InterRegio-Wagen habe ich ein neues Video gedreht, welches auch ein paar Details der Anlage zeigt:



LG
Torsten


Meine Umbauten in Z | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.299
Registriert am: 07.11.2007
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog


   

Lemtrup 2.0 Neustart als Regal Bahn im Ivar Regal
Stefan7 Garagenanlage

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 156
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz