Willkommen 

Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#1 von RC-Flieger , 12.06.2021 21:32

Hi.
Was wäre eine typische Dampflok für eine Nebenstrecke die von der Hauptstrecke abzweigt und nur einen Endbahnhof anfährt?
Und was wären da die typischen Wagons? Zugzusammenstellung?

Gruß Thomas


RC-Flieger  
RC-Flieger
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#2 von Hans-Joachim Krohberger , 12.06.2021 21:44

Hallo,

BR 86
Personenwagen: Abteil-Dreiachser, Durchgangs-Dreiachser, Einheits-Nebenbahnpersonenwagen, Umbau-Dreiachser, diverse Lokalbahnwagen..
Güterwagen: nahezu freie Auswahl

MfG

hjk


Eisenbahnverein Langenau e.V.


Hans-Joachim Krohberger  
Hans-Joachim Krohberger
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert am: 16.09.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung digital
Stromart AC, Digital


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#3 von diebo , 12.06.2021 21:53

Hallo Thomas,

mir fällt die BR 85 ein, insbesonders zu "bergig",
ob die Höllentalbahn, wo sie zuhause war, als "Nebenstrecke" gilt, will ich hiermit nicht behaupten,
schließlich hatte diese Lok einen Achsdruck von 20t.

Wagenauswahl wie beim Vorredner.

viele Grüße
diebo



Karlheinzhausen - CS3 vereinfachter Modus


 
diebo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert am: 07.01.2016
Ort: Bocholt
Gleise Märklin K-Gleis
Steuerung digital fahren - analog steuern

zuletzt bearbeitet 13.06.2021 | Top

RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#4 von Miraculus , 12.06.2021 21:59

Hi Thomas,

oder die BR 85 z.B. als Höllentalbahn mit Donnerbüchsen und Packwagen. Gab es mal von Tante M als Set, Nr. 42353.

Alternativ, die BR 95, auch genannt Bergkönigin mit nem schönen Güterzug.


Gruß


Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.018
Registriert am: 05.05.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 12.06.2021 | Top

RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#5 von MiGi , 12.06.2021 22:05

Hallo Thomas,

kann mich Diebo nur anschließen.
Die BR85 wäre passend.
Die ist auch im Höllental gefahren.
Kennst du die Messeanlage von Roco?
Da wurde ein Stück der Höllentalbahn nachgebaut.

Die BR95 müsste auch gehen.
Allerdings kann ich Dir nicht sagen wo sie im Einsatz war.


Mit freundlichen Grüßen,

Michael

Doppeltraktion: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=111&t=171902


MiGi  
MiGi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 14.07.2013
Ort: BW
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#6 von alex218 , 12.06.2021 22:16

Moin,
die BR 93. Diese zog hier die Züge von Siegen nach Erndtebrück/ Bad Berleburg, die Steigung von Hilchenbach bis auf die Lützel kurz vor Erndtebrück hinauf.


...und jetzt komm´n Sie!

Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)

EC 35 Hansa Hamburg - Københaven 1987


 
alex218
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.779
Registriert am: 16.12.2012
Ort: Rubensstadt Siegen
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart Digital


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#7 von ET 65 , 12.06.2021 22:24

Hallo Thomas,

da kommen für mich die Tenderloks der Baureihen 82 (Schwarzwald) und 94 (Hunsrück / Westerwald) am ehesten in Betracht.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.945
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#8 von RC-Flieger , 12.06.2021 22:36

Servus

Das sind alles schöne Maschinen. Allerdings habe ich a: Zweifel das die mit ihren 4 bzw 5 Treibachsen den R1 des Märklin M-Gleis bei ca 7% Steigung schaffen, und b: ich hatte da eher so ein " kleines Schnauferl " im Kopf.
Das was mir da so im Kopf rum spukt wären dann 1 oder 2 Donnerbüchsen und ein Güterwagen oder Gepäckwagen in braun.
Mann muß überlegen was man tut............

Gruß Thomas


RC-Flieger  
RC-Flieger
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#9 von berndm , 13.06.2021 00:02

Zitat von RC-Flieger im Beitrag #8
Servus

Das sind alles schöne Maschinen. Allerdings habe ich a: Zweifel das die mit ihren 4 bzw 5 Treibachsen den R1 des Märklin M-Gleis bei ca 7% Steigung schaffen, und b: ich hatte da eher so ein " kleines Schnauferl " im Kopf.
Das was mir da so im Kopf rum spukt wären dann 1 oder 2 Donnerbüchsen und ein Güterwagen oder Gepäckwagen in braun.
Mann muß überlegen was man tut............

Gruß Thomas

Du kannst eine T3 nehmen. Die DR der DDR hat solche Loks mit Donnerbüchsen oder ähnlichen Wagen im Thüringer Wald eingesetzt.
Nur manchmal sind die recht leichten Loks liegen geblieben oder entgleist ...


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.072
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#10 von AlexanderJesse , 13.06.2021 01:00

Wenn's Bayern sein darf: die kleine BB II Mallett Lok. Dank den 2 kurzen Drehgetellen, sollte sie doch eigentlich R1 tauglich sein (Original wurde ja für die engen Kurven gebaut, die im Bergland typisch sind). Die kurzen 2-Achser im Bayern Look und kurze Güterwagen...


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 724
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#11 von Dwimbor , 13.06.2021 01:14

Die Br 85 und 95 sind durch ihren Achsdruck nicht nebenbahntauglich.
Die 93.5 lasse ich noch gelten, 86 auch. Sind aber auch schon recht gross.
Ansonsten: die 94.5 war eine typische Lok für Züge auf steilen Nebenstrecken. Mit der 75.1-3 (Bad. VIb), gibt es von Liliput, macht man auch nichts falsch.


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.581
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#12 von katzenjogi , 13.06.2021 01:52

Hallo Thomas,

da würde ich dann ganz pragmatisch dran gehen und entweder eine BR 70 oder eine 98.8² von Fleischmann nehmen, die gab es auch als AC-Versionen. Und da ihre Vorbilder aus Bayern kommen, kann man davon ausgehen, dass sie auch gebirgstauglich waren. Alternativ wäre die BR 71 von Liliput zu nennen, mit ein bisschen Glück bekommt man die auch noch relativ günstig. Oder einen Glaskasten von Märklin. Von denen hatte es ja sogar einen nach Preußen verschlagen ;) obwohl der eventuell Probleme mit der Steigung haben könnte ...

Liebe Grüße

Jürgen


²(Obacht! Alte Versionen der Lok haben nur vorne ein beleuchtetes Spitzensignal, es gibt aber einen Zurüstsatz von Fleischmann, um auch das hintere Spitzensignal zu beleuchten)


 
katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.389
Registriert am: 13.04.2007


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#13 von Elokfahrer160 , 13.06.2021 09:40

Hallo, Thomas

also deine Anlagenbedingungen: M Gleis , und dazu noch R = 1 und dann 7% Steigung.

Da fällt mir eigentlich nur eine Dampflok von Märklin ein , die BR 81 (Märklin 3031, 3032, 30321 oder 30322) Unsere Jungs im MoBa Verein fahren mit zwei dieser Märklin BR 81 die ist schön schwer (Metallgehäuse) und sie kommt als D-Kuppler durch den Radius R 1 und sie dürfte die 7% Steigung auch schaffen. Und preiswert ist eine solche BR 81 auch zu beschaffen.

Eventuell ginge auch die BR 98 (Fleischmann 1078) Jürgen hatte sie schon genannt. Aber ob die BR 98 die 7% Steigung schafft , hmmm müsste man mal ausprobieren. Meine FL 1078 wiegt gerade mal 225 g , während die Märklin`sche BR 81 mit ca. 380 g schon ein schwerer Brocken ist.

Von den Märklin Modellen der T 3 rate ich ab (Märklin 37140 - 37146) da hier die Zugkraft des kleinen C-Kupplers zu gering ist, die schafft deine Steigung wohl eher nicht, meine T 3 Modelle ziehen in der Ebene auch nur einige, wenige 2-achser. Auf der 3% Steigung meiner C Gleis Anlage kommt die T 3 schnell an ihre Lastgrenze.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.208
Registriert am: 06.05.2014

zuletzt bearbeitet 13.06.2021 | Top

RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#14 von lojo , 13.06.2021 09:43

Hallo Thomas,

wenn es sich bei "bergig" nicht im Steilstrecken handelt, würde ich für kurze Züge die BR64 ins Spiel bringen.


Freundliche Grüße
lojo


 
lojo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 339
Registriert am: 27.08.2019
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#15 von E 44 , 13.06.2021 09:54

Moin zusammen,

was den R1 angeht, dürften wohl alle genannten Loks diesen ohne Probleme durchfahren, zumindest wenn sie von Märklin sind.
7% Steigung ist gewaltig, da hat man bestimmt keine T3 oder sonst irgendwie sowas kleines genommen, die würden ja verhungern. Da währe schon eine Zahnstange eine Überlegung wert.

Aber wenn das nicht geht, warum nicht eine V36?! Kleine Diesellok und als PmG durchaus nutzbar, allerdings erst nach 1949. Davor war sie fast nur entweder für die Wehrmacht oder ab 1945 für die Alliierten im Einsatz.

Eine 85er kann man nehmen, wenn die Nebenstrecke dafür zugelassen ist. Das gabs und gibts immernoch. Sonst könnten die Umleiterzüge keine Nebenstrecken befahren, wenns eng wird.
Der Vorteil der Lok: Sie hat 4 Haftreifen und einen Knickrahmen, wenn es auch ein älteres Modell sein darf.


Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


 
E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.479
Registriert am: 03.05.2013
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung z21-MM-iPad
Stromart Digital


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#16 von RC-Flieger , 13.06.2021 09:59

WOW. Ganz schön viel Auswahl für ne typische Nebenstreckenlok. Aber da muß ich leider viele davon streichen. Mein Budget für MoBa ist eher sehr gering da RC Modellbau Vorrang hat und auch nicht billig ist. Allerdings bastle ich gerne und experimentiere auch viel. Und irgendwie hat sich da was in meinem Hirn eingenistet was ausprobiert werden muß. Egal wie blöd die Idee auch sein mag.
Ergo muß die Lok günstig zu beschaffen sein und erstmal einfach nur gut laufen und vollständig sein. Um die Optik ( Lack ) kümmere ich mich dann schon. Außerdem sind Umbauten nötig und das ( wer weis schon ob´s klappt ) macht man ja tunlichst nicht an einer teuren Lok. Außerdem muß sie analog sein und ohne Telexkupplungen ( was auch immer das wieder für n schmarn ist).
So gesehen läuft das wohl auf so einen T3 Verschnitt von Märklin hinaus. So was in etwa
https://www.ebay.de/itm/114744891949?has...QsAAOSw3opftnR2

Gruß Thomas


RC-Flieger  
RC-Flieger
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 13.06.2021 | Top

RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#17 von Elokfahrer160 , 13.06.2021 10:26

Hi, Thomas

natürlich kann auch die Märklin 3029 durch den R 1 fahren. Bedenke aber, die kleine Dampflok hat ein Kunststoff-Gehäuse und sie wiegt daher nicht allzuviel. Analog ist sie auch und dazu noch preiswert. Bei meinen Kindern fährt der bayr. Ableger diese kleinen T 3 Nachbildung (Märklin 30295) , eine ideale Lok zum Spielen. Ich habe der Delta Lok 30295 einen Digitaldecoder verpasst, damit sie auch AC digital einsetzbar ist.

Die Telex Kupplung wissen meine Kinder zu schätzen, weil man damit - auch analog - prima Rangieren und Abkuppeln kann. Die beliebtesten analogen Loks mit Telex waren die V 60 (Märklin 3065) und die BR 81 (Märklin 3031) Die kleine T 3 Nachbildung - 3029 hat dagegen nur einen Kupplungshaken v/h und somit keine Telex-/und keine Relex Kupplung.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.208
Registriert am: 06.05.2014


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#18 von RC-Flieger , 13.06.2021 10:48

@ Raimund: Zu meinen N-Spur Zeiten wäre die V 36 klar gegangen. Da hatte ich ne Sammlung von über 50 Dieseln.
Aber hier und jetzt soll es eine Dampflok sein.

Gruß Thomas


RC-Flieger  
RC-Flieger
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#19 von alexus , 13.06.2021 12:23

Hallo Thomas

Die älteren 85ger Modelle von Märklin haben ja einen „Knickrahmen“, also 1x 3 angetriebene Achsen und 1x 2, insgesamt 4 Haftreifen. Dadurch sind diese Loks sehr kurvengängig (und auch recht geländegängig). Radius R 1, 360mm sind kein Problem, falls du allerdings den Industriegleisradius mit 286mm meinst könnte es eng werden.
Die Zugkraft ist auch recht beachtlich. Bei mir zieht eine umgebaute 85ger (3309 mit Lemo-Solar Faulhaber) problemlos 5m Züge in der Ebene.
Und durch die Telexkupplungen (fern entkuppelbar) kann man auch sehr schön damit rangieren.
Sicher ist die Detailierung nicht mehr auf Höhe der Zeit (z. B. Roco 85), aber robust, gut zu warten und hoher Spielwert.
Ehrlich gesagt fahr ich lieber mit der Märklin


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
HickTeck mit altem Blech auf dem Boden

Ich liebe Politiker auf Wahlplakaten. Sie sind tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.
LORIOT


 
alexus
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.070
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Südlichstes Dorf Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 13.06.2021 | Top

RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#20 von N-Bahner1 , 13.06.2021 14:16

Hallo,
Du müsstest uns noch verraten, für welchen Achsdruck Deine Nebenbahn (beim Vorbild) zugelassen ist.
Je nach dem kommen da verschiedene Dampfloks in Frage:
* 15 t
Da wäre die BR 86 die erste Wahl, auch noch die BR 64. Alternativ (wenn es in Bayern sein soll) auch die BR 98.8 (GtL 4/4) und Spielarten.
*17,5 t
Zusätzlich noch die BR 84, 93.0 und 93.5 sowie BR 94.5. Auch die BR 65 passt.
*20 t
Da kämen die BR 85 und 95 in Frage.
Beste Grüße
Klaus


N-Bahner1  
N-Bahner1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 01.12.2010
Ort: Bonn
Spurweite N
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#21 von RC-Flieger , 13.06.2021 14:46

Also mal so zum allgemeinen Verständnis, das was mir so im Kopf rum spukt hat kein reales Vorbild. Ich wollte nur wissen was so typische Nebenbahn Dampfloks sind weil ich denke das z.B. ne 89 er da nicht ganz so schick rüber kommt.
Kurz gesagt, meine Strecke kann alles was die Lok kann vertragen.
Hab dazu heute mal n paar Gleise zusammen gesteckt. 5 Gerade - ein 3/4 R1 Kreis - 5 Gerade. Die jeweils 5 Geraden liegen unten und oben jeweils eben auf und der 3/4 Kreis übernimmt die Bergstrecke. Dabei wurde in dem Fall eine Höhe von 16 cm überwunden. Als Lok hab ich meine 89 er ( Märklin 3000 ) verwendet und ihr 2 Personenwagen und einen Gepäckwagen ( alle 2-achsig ) angehängt. Das schafft sie locker bei nur geringem Geschwindigkeitsverlust der aber auch real so gewesen sein dürfte. Jetzt habe ich aber leider gesehen das die Märklin T3 ( 3029 ) nur eine angetriebene Achse hat. Macht sich das bei der Zugkraft einer Modellok stark bemerkbar? Das fehlende Gewicht zur 89 er ( ca 125 g ) lässt sich teilweise durch Bleizugabe ausgleichen.

Gruß Thomas


RC-Flieger  
RC-Flieger
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#22 von berndm , 13.06.2021 15:26

Thomas, ich möchte Dir jetzt nicht zu nahe treten, aber ich habe das Gefühl, dass der Thread sich nicht sehr auf eine "vorbildgerechte" Modellbahn bezieht.
Die meisten Beiträge haben zwar Beispiele aus der Realität genannt, aber auch hier für alle möglichen Steilstrecken.
Nur passt da kein Beispiel auf das Szenario, das Dir vorschwebt. Die von Dir genannten Modelle sind doch recht weit vom Vorbild entfernt. Daher weiß ich nicht, ob das hier wirklich die sinnvolle Kategorie ist.
Das soll jetzt nicht irgendwie negativ sein, sondern nur heißen, dass es so wie ich das lese bei Dir eher um eine praktikable Modellbahnlösung geht, als um eine sehr realistische. Daher helfen Dir reale Modellvorschläge auch nicht wirklich weiter.


RC-Flieger, Meteor und 11652 haben sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.072
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#23 von RC-Flieger , 13.06.2021 15:45

Da hast du wohl recht Bernd. Ich denke der Mod. sollte das verschieben wenn möglich. Ich bin es nur aus diversen RC Foren so gewohnt das man Fragen die etwas reales anschneiden, auch dann zum Scalemodellbau posten muß.
Und da es mir ja eigentlich darum ging was real so für Dampfloks auf steilen Nebenstrecken verwendet wurden, dachte ich das das hier hin gehört.
Wo wäre das den besser aufgehoben?

Gruß Thomas


RC-Flieger  
RC-Flieger
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#24 von katzenjogi , 13.06.2021 20:17

Hallo Thomas,

wenn es günstig und analog sein soll, dann würde meine Wahl auf die Märklin BR 81 (Artikelnummer 3032) fallen. Vorteil hier schweres robustes Gussgehäuse und Beleuchtung auf beiden Seiten. Gibt es auch als 3031 dann allerdings mit ungewünschter Telex Kupplung - welche allerdings in Deiner Situation der Vorteil hätte, dass die Lok dann ganz ohne Entkupplungsgleis am Haltepunkt der Nebenstrecke den angehängten Zug abkoppeln kann und sofern vorhanden über ein Ausweichgleis sich für die Rückfahrt ans Ende bzw. an den Anfang des Zuges setzen kann....;)

Auch wenn das Vorblid der Lok natürlich nicht in den Streckenbetrieb gekommen ist, sondern lediglich für Rangierdienste genutzt wurde. Aber da wir hier uns ja nun von den Zwängen der vorbildgerechten Modellbahn befreit haben, warum nicht?

Liebe Grüße

Jürgen


 
katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.389
Registriert am: 13.04.2007


RE: Welche Dampflok für eine bergige Nebenstrecke

#25 von AlexanderJesse , 13.06.2021 20:46

Eigentlich ist die Frage schon am richtigen Ort gestellt. Es geht Dir ja um den vorbildgerechten Charakter.
Und die Vorschläge gingen ja auch in die richtige Richtung.

Dass, auf Grund der Parameter, auch vom vorbildgerechten Fall abgewichen werden muss/soll/kann... ist ja auch nützlich für die, die sich nicht eine Finescale Anlage bauen können oder sich nicht eine teure Lok leisten können. Damit für das nur halbwegs trainierte Auge ein vorbildähnlicher Eindruck erweckt werden kann...


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 724
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


   

VSOE - Simplon Orient Express - Wagen Rivarossi ?
DB BR 44: ab wann im typischen DB Look?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 141
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz