Willkommen 

Geometrie-Verwirrung bei der langen Tillig Elite DKW

#1 von intermodal , 13.08.2021 21:42

Hallo,

ich plane gerade ein bisschen in SCARM an einem Bahnhofsvorfeld mit Tillig Elite Gleisen herum.
Ich verwende dabei den Parallelgleismittenabstand von ca. 60mm, der sich aus einem Gleiswechsel mit den normalen Weichen ergibt.
Allerdings komme ich einfach nicht drauf, wie man die lange DKW (85391) verwenden soll. Egal wie ich die im Gleisplanungsprogramm anstecke, erhalte ich auf beiden Seiten einen deutlich zu breiten parallelgleisabstand. Die kleine DKW passt sich so wie ich es erwarten würde in die Geometrie ein, allerdings würde ich sie wegen des kleinen Radiusses von 484mm ungern in Hauptgleisen verwenden.
Mit den EKW ist es ähnlich, allerdings ist da der Unterschied nicht ganz so groß, so dass ich es mit Flexgleis ausgleichen kann.

Gibt es irgendwo ein Beispiel, wie die zur Verwendung vorgesehen sind?
Bei Roco Line sind ein paar Standard-Gleiskonstruktionen mit Gegenbogen usw. in der Broschüre abgebildet, gibt es so etwas auch für Tillig Elite?
Vielen Dank für eure Hilfe.

Viele Grüße
Paul


Freundliche Grüße
Paul


intermodal  
intermodal
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 14.10.2020
Ort: Odenwald
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Geometrie-Verwirrung bei der langen Tillig Elite DKW

#2 von echoo , 13.08.2021 23:38

Hallo,

kann man von den Planungen mehr sehen?

Grüße
echoo


H0/H0e - DR Epoche III / Epoche V/VI


intermodal hat sich bedankt!
echoo  
echoo
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert am: 13.06.2007


RE: Geometrie-Verwirrung bei der langen Tillig Elite DKW

#3 von kartusche , 14.08.2021 09:33

Die „langen“ EKW und DKW von Tillig haben aussenliegende Zungen, das braucht naturgemäss mehr Platz. (Eventuell haben die auch einen durchgehenden Radius, bräuchte dann nochmal etwas mehr Platz.)
Propier doch stattdessen einfach mal Roco oder Peco Weichen an diesen Stellen……


Gruss, Ralf
—————————
RE: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR


intermodal hat sich bedankt!
 
kartusche
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert am: 15.04.2009


RE: Geometrie-Verwirrung bei der langen Tillig Elite DKW

#4 von intermodal , 14.08.2021 12:49

Hallo,
danke für eure Antworten.

Zitat von echoo im Beitrag #2
Hallo,

kann man von den Planungen mehr sehen?

Grüße
echoo


Ja gerne, hier ist der Ausschnitt mit den entsprechenden Weichen


Link zum Bild in höherer Auflösung

Die von Rechts kommenden 6 Gleise müssen durch eine Trockenbauwand (die senkrechten blauen Linien), deshalb bin ich da von der Breite begrenzt.
Die orangenen und Roten Gleise sind jeweils zweigleisige Hauptstrecken, die im Bahnhof zusammentreffen. Das untere orangene Gleis steigt direkt nach dem Wanddurchgang auf eine Überwerfung an, die roten Gleise sinken etwa ab Bildrand ab.
Die pinkfarbene EKW würde ich gerne durch die DKW ersetzen.
Die graue DKW ist von Roco, aber da führt wegen des 10° Winkels wohl kein Weg dran vorbei.
Die gelbe Weichenstraße ist ebenfalls Roco-Line-10°, aber diese würde ich gerne durch eine sinnvollere Konstruktion, am besten nur mit Tillig-Weichen, ersetzen, die aneinandergereihten DKW gefallen mir nicht und die in den Wanddurchgang reichende Weiche ist auch nicht so gut, weil dort ein Segmentübergang möglich sein soll.
Die Türkisblau markierten Gleise sind durchgehende Bahnsteiggleise.
Die grünen Gleise sind die vom Rest des Bahnhofs getrennten S-Bahn-Gleise.

Zitat von kartusche im Beitrag #3
Die „langen“ EKW und DKW von Tillig haben aussenliegende Zungen, das braucht naturgemäss mehr Platz. (Eventuell haben die auch einen durchgehenden Radius, bräuchte dann nochmal etwas mehr Platz.)
Propier doch stattdessen einfach mal Roco oder Peco Weichen an diesen Stellen……


Danke, das habe ich bisher so gemacht, aber wegen der Optik würde ich gerne eine reine Tillig Elite - Lösung finden, da ich gesehen habe, dass Triebfahrzege mit flachen Spurkränzen in die Roco-Herzstücke einsinken können. Peco-DKWs kämen evtl. in Verbindung mit den 12°-Weichen von Tillig in Frage, wenn es mit den Tillig-DKWs gar nicht geht.

Viele Grüße
Paul


Freundliche Grüße
Paul


intermodal  
intermodal
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 14.10.2020
Ort: Odenwald
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Geometrie-Verwirrung bei der langen Tillig Elite DKW

#5 von kartusche , 14.08.2021 15:49

In der Realität lassen sich die Tillig Weichen ( oder auch andere Hersteller ) nach dem Herzstück und/oder vor den Zungen kürzen, ohne Funktionsverlust. Das verringert z.B. die Gleisabstände bei Kürzung im abzeigenden Ast. Planungsprogramme können damit meist nicht automatisch umgehen….
Ich löse das bei Planen einfach durch Überlappung der Gleise. Ich weis ja in etwa wieviel cm man kürzen kann. Bei den langen DKW EKW ist man aber da trotzdem etwas limitiert, aber die angeschlossenen anderen Weichen sind sicher einfacher kürzbar.


Gruss, Ralf
—————————
RE: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR


intermodal hat sich bedankt!
 
kartusche
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert am: 15.04.2009

zuletzt bearbeitet 14.08.2021 | Top

   

Märklin H0 Schienenzepelin Kruckenberg
Um welchen Decoder handelt es sich

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 261
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz