Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#1 von Janus , 21.10.2022 12:01

Hallo!

Vorab zum Service der Fa. ESU: Es gibt bei ESU anscheinend keinen direkten Support sondern nur ein Forum. Dort muss man sich anmelden und wird Tage später freigeschaltet.
Wenn man sich dann im Forum alte Fragen zu ESU-Produkten anschaut, dann sind selbst simple Fragen nach Wochen und Monaten nicht beantwortet.
Unter einem Firmen-Support verstehe ich etwas anderes.

Nun zu meiner Frage:
Ich verwende Switch Pilot 3 Servo zusammen mit ESU-Servos um Weichen zu stellen.
Meine Anlage besteht aus 6 kleinen Segmenten die mit Steckverbindungen verbunden werden.
Die Anzahl der Kontakte möchte ich natürlich minimieren.

8 Servos * 3 Leitungen wären ja 24 Leitungen/Kontakte

Ich denke Masse kann man problemlos gemeinsam für alle Servos verwenden
8 Servos * 2 Leitungen + Masse wären nur 17 Leitungen/Kontakte

Da ich die Servos, wie von ESU empfohlen im Modus "Versorgungsspannung immer ein" verwende,
müsste man ja auch die Plus-Anschlüsse verbinden können bzw. nur einen Plusanschluss gemeinsam für alle Servos benutzen.

8 Servos * 1 Leitungen + Masse + Versorgung wären nur 10 Leitungen/Kontakte

Frage: Ist es zulässig/möglich alle Masse und alle Versorgungsspannungen zu verbinden?
Im Prinzip kann dies nur ESU beantworten, da man dazu die Schaltung der Ausgangsstufen kennen muss.
Aber vielleicht gibt es hier ja Insiderwissen.

Alternative wäre noch, die Servos über ein eigenes Netzteil mit 5V zu versorgen.

Danke für jede Hilfe
Jan


Janus  
Janus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 16.10.2021
Ort: Rosenheim
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#2 von vikr , 21.10.2022 12:19

Hallo Jan,

Zitat von Janus im Beitrag #1
Ist es zulässig/möglich alle Masse und alle Versorgungsspannungen zu verbinden?
ich würde die Versorgungsspannung möglichst immer galvanisch ganz strikt vom Gleis-(Schalt)-Protokoll trennen...

MfG

vik


Märklin? OK! - aber richtig schön - erst mit ohne Pukos... :-)


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.712
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#3 von KlausZ , 21.10.2022 12:21

Hallo,

ich würde einfach mal prüfen, ob die +5V der Servoanschlüsse nicht eh miteinander verbunden sind.

Klaus


 
KlausZ
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 357
Registriert am: 15.08.2013
Ort: S-Möhringen
Spurweite Z
Stromart Digital


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#4 von Stahlblauberlin , 21.10.2022 12:40

Bei Servos ist es grundsätzlich OK gemeinsame Leitungen für Plus und Minus zu verwenden, ausreichende Querschnitte vorausgesetzt. Bei dem was Servos im Modellbahnumfeld leisten müssen ist "ausreichend" aber locker schon mit 0,5mm² erreicht.
Gerade bei Modulen würde ich einen Decoder pro Modul vorsehen und nur die DCC-Ringleitung verbinden. Das bremst Probleme mit am besten aus.
Ansonsten bieten sich die noch immer erhältlichen DB25-Stecker aus dem Computerbereich an. Je drei Kontakte für Plus und Minus zusammenfassen, der Rest ist für die Impulsleitungen frei.


Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#5 von Janus , 21.10.2022 17:42

Zitat von vikr im Beitrag #2
ich würde die Versorgungsspannung möglichst immer galvanisch ganz strikt vom Gleis-(Schalt)-Protokoll trennen...

Es geht nicht um Masseverbindungen zu anderen Systemen (Gleisspannung) sondern um das verbinden der Switch Pilot Ausgänge untereinander.

Zitat von KlausZ im Beitrag #3
ich würde einfach mal prüfen, ob die +5V der Servoanschlüsse nicht eh miteinander verbunden sind.

Habe ich. Sind nicht verbunden. Masse natürlich schon.

Zitat von Stahlblauberlin im Beitrag #4
Bei Servos ist es grundsätzlich OK gemeinsame Leitungen für Plus und Minus zu verwenden

Das ist prinzipiell klar. Für Masse auch kein Problem. Die Plus Ausgänge des Switch Pilot werden aber je nach Modus anders behandelt (Dauernd ein, Nur während der Bewegung,...)
Da ist ein direktes Verbinden, ohne die interne Schaltung zu kennen, ein Risiko.

Zitat von Stahlblauberlin im Beitrag #4
Gerade bei Modulen würde ich einen Decoder pro Modul vorsehen

Ist natürlich die eleganteste Lösung, aber auch nicht ganz billig. Manche Module haben nur 1 oder 2 Servos. Das wäre schon etwas Overkill.

Wenn von ESU nichts kommt, werde ich die Servos extern mit 5V versorgen, das geht auf jeden Fall.

Danke für eure Mitarbeit
Jan


Janus  
Janus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 16.10.2021
Ort: Rosenheim
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#6 von Domapi , 21.10.2022 19:10

Die Plus-Ausgänge können ws. über MOS-FETs einzeln aktiviert werden (nur während der Bewegung).
Da ist es dann kontraproduktiv, die Leitungen zusammenzufassen.


Viele Grüße
Martin

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: viewtopic.php?f=64&t=152275


 
Domapi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.409
Registriert am: 22.09.2015
Ort: Nämberch
Gleise Ohne Pickel
Spurweite H0
Steuerung Mit Hirn und Verstand
Stromart DC, Digital


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#7 von Stahlblauberlin , 21.10.2022 19:41

Das Abschalten der Servos in Ruhe kann auch wieder Probleme machen, kenne genug Servos die beim Einschalten dann erstmal zucken. Bei einer Weiche unauffällig, bei einem Flügelsignal oder einer Schranke sieht das seltsam aus..
Das Zusammenlegen der Plus-Leitungen ist auch bei den geschalteten harmlos solange genug Fets aktiv sind und nicht zehn Servos über einen Fet versorgt werden und gleichzeitig arbeiten.
Ansonsten sind es halt Servoausgänge, nix besonderes. Kein Voodoo und keine Raketenwissenschaft.


Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#8 von Janus , 21.10.2022 19:42

@Domapi
Das ist im Prinzip richtig.
Den Modus kann man aber nur für alle Ausgänge gemeinsam einstellen.
Wenn der Modus nun für alle immer auf 'Allways On' steht. Dann sind alle Versorgungsanschlüsse auf +5V.
Bei der Initialisierung oder ähnlichem, könnte es trotzdem zu Problemen kommen.
Wenn man die Schaltung der Stufe nicht kennt bleibt ein Restrisiko.

Danke
Jan


Janus  
Janus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 16.10.2021
Ort: Rosenheim
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#9 von Janus , 21.10.2022 19:47

@Stahlblauberlin
ESU empfiehlt ja für seine Servos 'allways on', da sie angeblich in Ruhestellung nicht brummen und zittern.
Es gibt auch kein Einschalt-Zittern. Kann ich bestätigen.
Sind angeblich speziell für diesen Einsatz optimiert/entwickelt.

Jan


Janus  
Janus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 16.10.2021
Ort: Rosenheim
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#10 von Stahlblauberlin , 21.10.2022 20:05

Ich kenne die ESU-Servos nicht, ich verbaue im Modellbahnbereich nur preiswerte Standardware, gibt ja da keine echte Belastung für Servos. Da ich auch meine Decoder selbst baue komme ich so sehr preiswert weg..
Nach allem was herauszubekommen ist ist das ESU-Servo auch nur Standardkost, bei den üblichen Anbietern so um die vier € das Stück..


Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#11 von Eckhart , 21.10.2022 21:31

Hallo!

Zitat von Stahlblauberlin im Beitrag #4
Bei Servos ist es grundsätzlich OK gemeinsame Leitungen für Plus und Minus zu verwenden, ausreichende Querschnitte vorausgesetzt.


Das stimmt aber nur für ein "Gleichstrom Weltbild"!

Im "Maxwell Weltbild", der Elektrodynamik, gibt es folgendes zu berücksichtigen:

- Die, alle 20ms refeshende, 1-2ms, (erzeug durch PWM) Impulsleitung hat ihren dynamischen Rückleiter in der gemeinsamen Minusleitung und kann Störungen ausstrahlen und auch gestört werden! Durch eine Verdrillung, bzw. Verseilung wird aus ausstrahlende Störsignal weitestgehend eliminiert und eine Störeinstrahlung von außen hat den geringsten Störspanungsabstand, da Hinleiter und Rückleiter, durch die Verseilung symmetrisch beaufschlagt werden und sich die Störung so auslöscht!

- Die Motorelektronik und der Motor erwirken das Drehmoment im 20ms Refeshtakt und erzeugen so, durch die zyklische consumption ebenso eine Störung, und sind auch (geringer als die Impulsleitung) störungsempfindlich. Auch hier ist die Verdrillung bzw. Verseilung empfehlenswert!

Bei der Nähe, unter der Anlage, mit Gleissignal (Booster), S88, CAN, Loconet, Ws2811 (MobaLedLib) etc. etc. ist es wärmstens zu empfehlen, die drei Adern PRO SERVO zu verseilen! Hierauf sollte man auch beim Kauf von Verlängerungen achten, oder selber verseilte Verlängerungen konfektionieren!

Gruß, Eckhart


Eckhart  
Eckhart
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 28.01.2022
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#12 von Stahlblauberlin , 21.10.2022 22:26

Die Störungen bzw. der Störpegel hängt aber auch direkt davon ab welche Ströme fließen, die sind in diesem Fall vernachlässigbar (<<1 mA). Außerdem geht es hier immer noch praktisch um Gleichstrom (50hz bzw. 1khz wenn man die minimale Impulsbreite ansetzt). Dazu kommt das die Elektronik der Servos Störungen ziemlich gut ignoriert solange sie unter ca. 2/3 der Betriebsspannung bleiben (Schmitt-Trigger am Eingang). Immer im Hinterkopf haben wo Servos sonst so eingesetzt werden und was für Störquellen da so sind.. 30A durch einen Bürstenmotor jagen und das Servokabel liegt direkt daneben, da zuckt auch nix.
Bei Brushlessmotoren sind das dann auch gerne mal 50-100A, mit 30-50kHz getaktet..
Hab ein 1,70 langes Modellschiff, 2*350W Bürstenmotoren. Die Servokabel zu den Ruderservos und zu den Drehzahlsteller sind etwa 2m lang, laufen parallel zu den Hochstromleitungen der Akkus nach hinten, die zu den Ruderservos direkt neben den Stellern und Motoren vorbei. Auch bei Vollstrom (2*30A) sind die Ruderservos völlig ruhig.
Die Stromverbräuche der Servos bleiben beim Einsatz im Modellbahnbereich auch eher im unteren Bereich. Von Strom spreche ich da erst bei einem 150Ncm-Servo in der Lenkung eines 1:8er Autos oder an der Taumelscheibe eines größeren Helis. Hier geht es um maximal 100mA, beim Lenkservo gerne Mal um 1-2A.
Das Verseilen bringt in der Praxis leider nicht allzu viel im Vergleich zum klassischen flachen Servokabel, sind dann bloß schwerer in die Flächen einzuziehen wenn man es nicht vor dem Beplanken gemacht hat. Wobei das hier nicht das Problem ist... Verseilen wirkt dann hervorragend wenn man eine symmetrische Verkabelung hat, siehe RS 485, auch als XNet im Roco-Umfeld bekannt.
Hier wird wieder zu kompliziert gedacht. Kleine Platinchen mit Servoanschluss und Abblockkondensator in Reichweite des Servokabels, Plus/Minus mit 0,75 mm² durchgeschleift, Signalkabel in 0,14er Litze. Alles schön als separates Bündel geführt und gut. An den Modulübergängen entsprechend Sub-D Stecker und Buchsen, das war's.


Janus hat sich bedankt!
Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#13 von volkerS , 22.10.2022 14:15

Hallo Jan,
da du deine Servos ja dauerhaft mit Spannung versorgen willst bietet sich ein anderer Ansatz an. Wie schon genannt eine gemeinsame Ringleitung 5V DC mit ausreichendem Querschnitt (0,5 - 0,75qmm) und an den Steckverbindern (D-Sub) mindestens 2 Kontakte für Ub und Gnd nutzen. Diese Ringleitung wird aus einer unabhängigen Spannungsquelle versorgt. Qualitäts D-Sub-Verbinder können bis zu 5A, nicht die Verbinder für 0,20€. Für jeden Servo eine Impulsleitung (gelb) mit 0,14 - 0,25qmm. Wichtig, genau 1x wird Gnd der Ringleitung mit einem GND für Servos am Switch Pilot 3 Servo. Die Ub jedes Servos im Switch Pilot 3 Servo kann geschaltet werden ist aber nur für den Laststrom eines Servos dimensioniert. Von einem Zusammenschalten der Servo Ub-Anschlüsse am Switch Servo 3 Pilot würde ich abraten.
Volker


Janus hat sich bedankt!
volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.891
Registriert am: 14.10.2014

zuletzt bearbeitet 22.10.2022 | Top

RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#14 von Modelleisenbahnfan , 26.10.2022 12:42

Hallo Jan,

Zitat
Vorab zum Service der Fa. ESU: Es gibt bei ESU anscheinend keinen direkten Support sondern nur ein Forum.



Diese Aussage ist falsch. ESU hat dafür extra auf jeder Seite ihrer Homepage oben rechts einen Button namens "Kontakt" installiert. Diesen einfach anklicken, dann werden die entsprechenden Informationen angezeigt, wie man den Support erreichen kann.

Freundiche Grüße
Jürgen


Janus hat sich bedankt!
Modelleisenbahnfan  
Modelleisenbahnfan
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert am: 28.12.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 26.10.2022 | Top

RE: Switch Pilot 3 Servo: Masse und Plus gemeinsam nutzen?

#15 von Janus , 26.10.2022 15:56

Hallo Jürgen!

Komisch ist nur, dass sie unter "Support" keine Email Adresse angeben.
Trotzdem danke für die Info
Jan


Janus  
Janus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 16.10.2021
Ort: Rosenheim
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   

Lok-Dekoder mit vielen Funktionen? (mfx=32; DCC=F29-F68)
mlD3 Beleuchtung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz