RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#1 von Rick , 28.11.2010 17:04

Hi,
nachdem ich rund drei Monate keinen Meter gefahren bin und endlich mal wieder ein wenig loslegen wollte, stand ich wieder vor den schon allseits bekannten Problemen.

Alle stottert und ruckelt...OK, putzen!

Aber was mich ärgert, sind schon wieder die dummen C-Antriebe von Märklin.
Obwohl ich schon aus ettlichen Antrieben die Endschalter rausgenommen habe, verweigern nicht nur die nächsten ( noch mit Schaltern ) den Dienst, sondern auch die bereits bearbeiteten Typen zicken teilweise rum.

Jetzt reicht es mir. Damit will ich mich nicht mehr beschäftigen.
Daher möchte ich hier noch mal einen Beitrag zu den Alternativen öffnen. Ich habe per Suche nichts aktuelles gefunden.

Frage: Welche Modelle von alternativen Antrieben sind noch verfügbar und welche davon sind gut?
GUT geht vor aber sicherlich sollte der Preis Berücksichtigung finden, ebenso wie der Aufwand zum Umbau.

Angesteuert sollen die Antriebe dann auch weiterhin digital. Somit benötigt man ja auch einen passenden Deocoder. Was macht da Sinn? Einer pro Antrieb oder gibt es da Mehrfachdecoder?

Ist so etwas brauchbar?

http://www.conrad.de/ce/de/product/24911...Weichenantriebe

EDIT:
Ich möchte hier nicht eine weitere Runde zu Lösungen des Problems anbringen, sondern explizit über Alternativen sprechen. Alles andere haben wir doch schon öfter und auch ausführlich behandelt.

Danke Euch im voraus.


Grüße
Rick

Immer eine handbreit Gleis unter dem Rad.


Rick  
Rick
InterCity (IC)
Beiträge: 955
Registriert am: 21.11.2007
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC / DC


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#2 von DuHastMichLieb , 28.11.2010 17:12

Zitat von Rick
Hi,
Aber was mich ärgert, sind schon wieder die dummen C-Antriebe von Märklin.
Obwohl ich schon aus ettlichen Antrieben die Endschalter rausgenommen habe,
verweigern nicht nur die nächsten ( noch mit Schaltern ) den Dienst, sondern auch die
bereits bearbeiteten Typen zicken teilweise rum
.


Find ich gut das auch die bearbeiteten das nun auch machen , aber auf mich wollte ja keiner hören oder nur ganz ganz wenige Leute
Hast ja bestimmt den Endschalter überbrückt ne ?
Ich sag dazu jedenfalls nix mehr

Hauptsache alle sind glücklich mit dem was sie haben


Gruß Alex

Mit CS3 bin ich nun dabei.


DuHastMichLieb  
DuHastMichLieb
InterCity (IC)
Beiträge: 813
Registriert am: 24.07.2005
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Steuerung 60213 und 6021


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#3 von Harald , 28.11.2010 17:48

Hallo Rick,

bevor Du die Antriebe in die Tonne haust, versuche doch bitte mal Folgendes:

1. 16 - 18 Volt Trafo allein zum Schalten der Antriebe
2. Zwischen Trafo und Antrieb kommt ein Gleichrichtermodul http://www.firma-staerz.de/index.php?sub=produkt&id=149

Die Antriebe schalten dann mit 22 - 24 Volt Gleichstrom, dabei spielt es keine Rolle ob die Schalter drin bleiben oder nicht.

Den Schaltimpuls habe ich auf 100ms Sekunden im Decoder eingestellt.

Damit funktionieren die Antriebe für K-Gleise sehr zuverlässig !


Viele Grüße von

Harald


 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.126
Registriert am: 14.05.2005


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#4 von Railion ( gelöscht ) , 28.11.2010 17:51

Moijen...

Was soll denn das Geblah? (duhastmichbestimmtnichtlieb)

Naja ok den Antriebsärger hatte ich früher auch mit den K Antrieben. Nach dem Umstieg auf RocoLine mit Bettung war der Originalantrieb ja wegen der Punktkontakte (Nägel) nicht verwendbar.
Damals gab es noch nicht sooviele Alternativen.. so verwand ich den Bemo Antrieb, der ansich bis heute tadellos funktioniert.
Zur Pflege schalte ich die Weichen alle mal halbjährlich durch (ich habe nur eine kleine Anlage; bei der sogar nun eine doppelte GV weggefallen ist (4 Antriebe)) somit beuge ich Korrosion auf den Schleifkontakten vor.

Ich kann den Antrieb empfehlen er ist auch schön flach (wenns Untertage eng werden sollte)


Railion

RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#5 von Ralf ( gelöscht ) , 28.11.2010 18:07

Hallo
Hatte noch nie Ärger mit den Antrieben,muß nur genug Strom da sein.Höchstens 2 Züge pro Stromkreis.


Ralf

RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#6 von Rick , 28.11.2010 18:12

Hallo,

Zitat
Hauptsache alle sind glücklich mit dem was sie haben


Ist jetzt nicht sonderlich hilfreich oder?


Zitat
1. 16 - 18 Volt Trafo allein zum Schalten der Antriebe
2. Zwischen Trafo und Antrieb kommt ein Gleichrichtermodul http://www.firma-staerz.de/index.php?sub=produkt&id=149
Die Antriebe schalten dann mit 22 - 24 Volt Gleichstrom, dabei spielt es keine Rolle ob die Schalter drin bleiben oder nicht.
Den Schaltimpuls habe ich auf 100ms Sekunden im Decoder eingestellt.
Damit funktionieren die Antriebe für K-Gleise sehr zuverlässig !


Habe ich in ähnlicher Form schon probiert; mal ging es mal nicht. Aber ich will auch nicht weiter
testen; habe die Nase voll.
Es ging aber zudem auch um die C-Gleis-Antriebe; wenn auch ähnlich, der Form halber aber noch mal erwähnt.


Zitat
Hatte noch nie Ärger mit den Antrieben,muß nur genug Strom da sein.Höchstens 2 Züge pro Stromkreis


Bitte, ich wollte nicht die übliche Diskussion über Un-/Sinn und Möglichkeiten oder persönliches
lostreten. Jede Antwort ist zwar willkommen; aber sie sollte mich weiterbringen oder zumindest die
Frage beantworten. Ansonsten gibt es dazu ja schon reichlich ältere Beiträge.

Schön wäre es, wenn hier evt. noch mehr konkrete Produktvorschläge zu lieferbaren
Alternativen als anderes kämen.
Würde mich jedenfalls freuen.


Bis dahin...


Grüße
Rick

Immer eine handbreit Gleis unter dem Rad.


Rick  
Rick
InterCity (IC)
Beiträge: 955
Registriert am: 21.11.2007
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC / DC


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#7 von DuHastMichLieb , 28.11.2010 18:33

Zitat von Rick
Hallo,

Zitat
Hauptsache alle sind glücklich mit dem was sie haben


Ist jetzt nicht sonderlich hilfreich oder?



Naja nee, aber ich mein damit nur das es ja schon genug Threads über die C-Weichenantriebe hier im Forum damit gibt und die meisten sich schon darüber ausgelassen haben.
Aber ihr kaut es ja immer wieder gerne durch

Benutzen der Suchfunktion hilft da weiter


Gruß Alex

Mit CS3 bin ich nun dabei.

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

DuHastMichLieb  
DuHastMichLieb
InterCity (IC)
Beiträge: 813
Registriert am: 24.07.2005
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Steuerung 60213 und 6021


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#8 von Rick , 28.11.2010 19:05

Zitat
Benutzen der Suchfunktion hilft da weiter



Wie Du meinem ersten Beitrag oben entnehmen kannst, eben nicht.
Es gibt, sage ich ja selber, sicher viele Beiträge. Aber keinen, in dem ohne
überquellende Nebendiskussion mal die ( verfügbaren ! ) Alternativen konzentriert
aufgezählt werden. Es geht nicht um das Problem der Antriebe als solches.

Vielleicht kann das ja hier nun entstehen.


Grüße
Rick

Immer eine handbreit Gleis unter dem Rad.


Rick  
Rick
InterCity (IC)
Beiträge: 955
Registriert am: 21.11.2007
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC / DC


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#9 von DuHastMichLieb , 28.11.2010 19:22

Soviele Alternativen gibt es ja nicht, die direkt unter die Böschung passen. Klar mit Umbauaktionen ist wohl einer der besten Lösungen eben mit Servos, wie es viele heutzutage schon tun. Bis jetzt sind alle anderen Alternativen für mich zumindestens nicht wirklich etwas
Aber vielleicht ist was für dich dabei, wenn ein anderer Forenteilnehmer dies vorstellen möchte, bitte nur zu


Gruß Alex

Mit CS3 bin ich nun dabei.


DuHastMichLieb  
DuHastMichLieb
InterCity (IC)
Beiträge: 813
Registriert am: 24.07.2005
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Steuerung 60213 und 6021


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#10 von Heinzi , 28.11.2010 19:59

Zitat
Wie Du meinem ersten Beitrag oben entnehmen kannst, eben nicht.
Es gibt, sage ich ja selber, sicher viele Beiträge. Aber keinen, in dem ohne
überquellende Nebendiskussion mal die


Und wesshalb.

Weil es scheinbar mehr leute gibt die geben lieber Kommentare wie "keinerhatmichlieb"

Zitat
Soviele Alternativen gibt es ja nicht, die direkt unter die Böschung passen

Wissen scheinbar bestens Bescheid. sagen aber nur blabla bal, Warmer Sirupp etc.

Einzige Alternative die ich kenne ist der Viessmannantrieb. Leider nur mit eingebautem Decoder erhältlich.

Wenn die Überbrückten Antriebe allerdings Zicken....ist der Fehler eventuell woanders zu suchen. Eventuell in ungeeignetem Raumklima und folglich oxidierenden elektrischen Verbindungen.
Bei mir Zicken die überbrückten eigentlich nicht mehr.


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.595
Registriert am: 26.04.2006


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#11 von DuHastMichLieb , 28.11.2010 20:53

Haha Heinzi

find ich jetzt gut, das wir gerade auch in deinem Beitrag es sehen :

Zitat
Wissen scheinbar bestens Bescheid. sagen aber nur blabla bal, Warmer Sirupp etc.


Kommt ja auch nix bei rum (Vissmannantrieb/dekoder konnte man bei mir auch rauslesen das der mit wenig Alternative gemeint war) Aber bleiben wir mal lieber beim Thema, sonst wirds wieder nix mit nem vernüftigen Thread was sich der Ersteller wünscht, bin ja nicht ganz unschuldig


Gruß Alex

Mit CS3 bin ich nun dabei.


DuHastMichLieb  
DuHastMichLieb
InterCity (IC)
Beiträge: 813
Registriert am: 24.07.2005
Gleise C-Gleis / K-Gleis
Steuerung 60213 und 6021


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#12 von lokhenry , 28.11.2010 21:12

Ich kann den Antrieb empfehlen er ist auch schön flach (wenns Untertage eng werden sollte)[/quote]




Hi Railion, wo kann ich die Dinger sehen, leider ist das auf der Bemo Seite nicht möglich oder hast Du Bilder davon. Sind da Kontakte für die Herzstück Polarisation???

MfG

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.850
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#13 von Andi , 28.11.2010 21:14

Moin Rick,

Viessmann ist von seinen Antrieben (#4554) sehr überzeugt. Wenn die halten, was Viessmann verspricht, sollte sie ein Modellbahnerleben halten.


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.141
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#14 von Rick , 28.11.2010 21:16

Also es muß nicht der Einbau in die Böschung sein .
Bei Nicht-Teppich-Anlagen kann man ja auch für das C-Gleis
den Antrieb unter die Platte setzen.

Bei den genannten Servolösungen gibt es doch sicherlich
verschiedene Ansätze oder?
Evt. könnte jemand dazu mal ein paar Details auflisten.
( Modell, Hersteller, Decoder, Vorteile, Nachteile.......)

Der Viessmann-Antrieb ist sicherlich sehr praktikabel aber eben
nicht preislich im Vorteil; zumal wenn Decoder vorhanden sind.
( Sofern man diese dann noch für die neue Lösung verwenden kann. )
Ist auch die Frage ob dieser Antrieb dauerhaft stellsicher ist.
Mal abgesehen von einer Herstelleraussage; Märklin verneint ja auch
die bekannten Antriebsprobleme.




Was ist mit den Motorantrieben?; siehe auch meinen Link zum
großen C im ersten Beitrag.

In freudiger Erwartung...


Grüße
Rick

Immer eine handbreit Gleis unter dem Rad.


Rick  
Rick
InterCity (IC)
Beiträge: 955
Registriert am: 21.11.2007
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC / DC


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#15 von Railion ( gelöscht ) , 28.11.2010 21:21

Moijen

Dashier sollte funktionieren:
http://www.bemo-modellbahn.de/produktegleise/index.htm

Motorantrieb mit 2 Antriebsseiten; Hebelweg umsteckbar; 4 freie Umschaltkontakte.
Nutze ich auch zur Hornschienenumschaltung.


Railion

RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#16 von Stummilein , 28.11.2010 21:24

Zitat von DuHastMichLieb

Zitat von Rick
Hallo,

Zitat
Hauptsache alle sind glücklich mit dem was sie haben


Ist jetzt nicht sonderlich hilfreich oder?



Naja nee, aber ich mein damit nur das es ja schon genug Threads über die C-Weichenantriebe hier im Forum damit gibt und die meisten sich schon darüber ausgelassen haben.
Aber ihr kaut es ja immer wieder gerne durch

Benutzen der Suchfunktion hilft da weiter



Hallo Alex,

wie wäre es denn mal mit einem konstruktiven Beitrag?
Deine Beiträge in diesem Thread wirken auf mich wenig hilfreich!


Beste Grüße Ralf


 
Stummilein
Administrator / Foreninhaber
Beiträge: 6.200
Registriert am: 26.04.2005
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#17 von lokhenry , 28.11.2010 21:28

Danke für den Link aber wo bekomme ich technische Details???

MfG

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.850
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#18 von Gast ( gelöscht ) , 28.11.2010 21:29

Zitat von Andi
Moin Rick,

Viessmann ist von seinen Antrieben (#4554) sehr überzeugt. Wenn die halten, was Viessmann verspricht, sollte sie ein Modellbahnerleben halten.



Hallo zusammen,

Auf Grund seiner unschlagbaren Einfachheit, dürfte der "Magnetspulenantrieb" der langlebigste sein. So gut wie nichts was verschleissen kann. Die ganzen Probleme halte ich ausschliesslich für nicht angemessene Bestromung mit "billigem" Gleichstrom.

Ob der konzeptionell durchaus richtig erscheinende Viessmann Mini-Antrieb es mit seinen dicken Unterflur - Boliden (Lemaco/Dingsda ops: oder Tillig) - auch Zungenbrecher genannt - in Sachen Langlebigkeit aufnehmen kann, muss sich erst noch zeigen. Schonmal bemerkenswert, das Viessmann erkannt hat, das es sich bei der Langlebigkeit um ein wesentliches Merkmal eines Anlagen-Antriebs handelt.

Zum Thema Links: Die bisherigen Diskussionen verlaufen alle widersprüchlich, oder sie wurden "übersehen" . Mythen und Widersprüche ranken sich um das Weichenantriebsthema, hier wie in anderen Foren-Links.

Grüße Frank


Gast

RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#19 von X2000 , 28.11.2010 22:00

Mein Beitrag hilft auch nicht weiter. Nur seit den legendären M Weichen gab es keinen langlebigen Antrieb aus GP mehr (fest angebaute K Antriebe halten auch, weil ohne Endabschaltung). Auch 4554 von Viessmann mußte schon eingeschickt werden, weil etwas klemmte. Ist das so schwer einen Antrieb zu bauen, den man einbaut und dann vergessen kann?


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.147
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#20 von Gast ( gelöscht ) , 28.11.2010 22:10

Zitat von X2000
Mein Beitrag hilft auch nicht weiter. Nur seit den legendären M Weichen gab es keinen langlebigen Antrieb aus GP mehr (fest angebaute K Antriebe halten auch, weil ohne Endabschaltung). Auch 4554 von Viessmann mußte schon eingeschickt werden, weil etwas klemmte. Ist das so schwer einen Antrieb zu bauen, den man einbaut und dann vergessen kann?



Hallo Martin,

es ist vielleicht nicht sooo schwer, aber es dürfte ziemlich teuer sein.

Der elektromagnetische Antrieb (Modellbahnweichen) ist eine auch woanders z.B. bei Relais übliches wie besonders kostengünstiges Antriebs-Verfahren. Allerdings wird hier zwischen Gleichstrom-Antrieb mit Magnet und Wechselstromantriebe mit nichtmagnetischem Ferrit unterschieden, die neben der Magnetisierung auch eine jeweils der Bestromung angemessene Geometrie aufweisen dürften.

Einmalig in der Weltgeschichte dürfte die Verwendung von AC und DC am selben elektromagnetischen Antrieb bei Modellbahnweichen sein. Ein Vorgehen das sich meineserachtens nur durch Kostenersparniss und Abwärtskompabilität erklären lässt. Und hinter dem Kompromiss vermute ich das Problem. Bei uns waren durch "Rückschritt" auf Wechselstrom bisher alle Magnetweichenantriebsprobleme (die unter DC tatsächlich zu oft existierten) behoben.

Grüße Frank


Gast

RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#21 von lokhenry , 28.11.2010 22:15

Das ist so, mit AC schalten zbs. die Rc Line Antriebe deutlich besser. Leider muss ich aber mit DC arbeiten.

MfG

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.850
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#22 von X-Man ( gelöscht ) , 28.11.2010 22:49

Moin,

ich schalte meine 35 Weichen auch mit AC separaten Travo und habe bisher keine Probleme.
Zwar alles schön und gut mit dem Weichendecoder und 0 kabelverlegung hat aber noch so einige Nachteile, dann verlege ich doch lieber ein paar Strippen und das olle Schaltpult...aber habe sonst keine Probleme mit der AC Schaltung...hat auch was!


X-Man

RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#23 von Railion ( gelöscht ) , 28.11.2010 23:29

Moijen

Lokhenry; was willste Wissen?

Betrieb mit bis zu 14V = (Umschalten durch umpolen) Stellweg und Stellkraft sind ja stelldraht und Hebelabhängig.. da kannste reichlich Variieren (biegen )

Maße hatte ich irgendwo.. zur not messe ich einen aus....


Railion

RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#24 von supermoee , 29.11.2010 00:38

Hallo Rick,

probiere mal die neuen Viessmann Antriebe. Die passen ohne was umzubauen.

Alternativ kannst du noch Servoantriebe oder Roco 10030 Antriebe nehmen. Der Bastellaufwand steigt aber erheblich.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.758
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Märklin Weichenantrieb; 'nu is' Schluss!

#25 von lokhenry , 29.11.2010 00:52

Habe einen Freund der benutzt das hier mit viel Erfolg und preiswert ist das auch.

Schau unter Weichenantriebe:

http://www.rd-hobby.de/shopping/catalog.php?id=927

MfG

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.850
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 33
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz