RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#1 von system47 , 31.01.2012 11:09

Hallo,

nun ein kleiner Erfahrungsbericht mit den Trix C-Gleis Weichen und dem Digitaldekoder von Märklin (Viessmann dürfte ja ähnlich sein).

Warum habe ich den Dekodier genommen? Ich bin Teppichbahner und da habe ich einen Antrieb und Dekodier gesucht, den ich nicht extra verkabeln muss.
Insgesamt habe ich 9 Weichen verkabelt und an meine neue CS2 angeschlossen, aber der Reihe nach:
Der Einbau gestaltet sich recht einfach. Ich hab edas Set aus Antrieb, Dekoder und Laterne gewählt.
Zur Reihenfolge ist diese Vorgehensweise die Beste:
1. Laterne
2. Antrieb
3. Dekoder
Bei der Laterne habe ich mich gegen die Beleuchtung entschieden, da diese nicht über den Dekoder gesteuert werden kann.
Am Antrieb das vorhandene Kabel rausnehmen und den Dekoder anschliessen.
Das wars dann aber auch schon mit einfach und geht bei Trix auch...

Die Laschen an den Kabeln des Dekoders zur Stromversorgung passen zwar, aber die Kabel sind nicht lang genug.
Wie man die Kabel anschliesst ist letztendlich egal. Es funktioniert immer nur eine Möglichkeit und die ist abhängig davon, wie der Strom ins Gleis kommt.
Wichtig ist deshalb, dass man sich entscheidet, also rot an rot und braun an blau oder umgekehrt.
Soweit so gut.
Jede Weiche funktioniert dann auch an der CS2

Nun kommen wir zur Praxis:
Wenn ich zwei Weichen zusammen stecke, um einen Übergang von einem Gleis auf das andere zu bekommen, geht eine der beiden Weichen nicht mehr, da die Anschlüsse getauscht sind.
Ändert man das dann ab, dass die Weiche schaltet, also rot an blau und braun an rot, schaltet zwar die Weiche, aber bei Überfahrt gibt es dann einen Kurzschluss
Wenn man nun meint, dass aus der Anleitung der Hersteller irgendetwas zu dem Thema geschrieben wird, wird man wie immer sehr enttäuscht. Vor allem bei Trix steht gar nichts und bei Märklin erst recht nichts
Bei Viessmann auch nichts, da die Weiche ja für Trix geht.
Nun habe ich also Weichen zu paaren gebildet und die Dekoder entsprechend verkabelt.
Also ein Dekoder wird am Gleis angeschlossen und der zweite Dekoder am anderen Dekoder.
Das bedeutet, dass wenn man als Teppichbahner die Strecke ändert, auch hin und wieder Lötarbeit ansteht.

Nun meine Frage: Gibt es einen anderen Weg (Ich will ja immer keine Kabel neben dem Gleis verlegen) oder habe ich da die einzige Lösung erwischt?

Vielen Dank für eure Tipps.

Viele Grüße

Tobias


Viele Grüße aus dem "wilden" Süden

Tobias




Mein Anlagenbau


 
system47
InterCity (IC)
Beiträge: 789
Registriert am: 02.11.2011
Spurweite H0
Steuerung iTrain / BiDiB
Stromart DC, Digital


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#2 von Torsten Piorr-Marx , 31.01.2012 12:53

Zitat von system47
... Nun meine Frage: Gibt es einen anderen Weg (Ich will ja immer keine Kabel neben dem Gleis verlegen) oder habe ich da die einzige Lösung erwischt? ...


Nimm Viessman-Dekoder und programmiere diese auf DCC.
Dann brauchst Du nicht mehr auf die "MM-Symetrie" zu achten.


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#3 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 31.01.2012 13:02

Hallo Tobias,
ich habe selbst eine Vielzahl von TRIX-C-Weichen digitalisiert, und zwar alle "vollautonom", d.h. Laternenlicht und Decoder innerhalb der Weiche an die Stromversorgung angeschlossen. Ich habe Viessmann- und Weicheidecoder verwendet (kein Märklin)

Zitat von system47
Bei der Laterne habe ich mich gegen die Beleuchtung entschieden, da diese nicht über den Dekoder gesteuert werden kann.

Warum schließt Du die Beleuchtung nicht an die Spannung an? Um den "teuren" Digitalstrom nicht am LEDs zu verschwenden? Es gibt übrigens auch Decoder, die mit einer zweiten Adresse auch die Weichenlaterne schaltbar machen (Weichei-Decoder mit schaltbarer Laterne, Preis gut 10 Euro) - nettes Feature. Ich habe einige so verkabelt, aber ausser zum Test, obs es geht, habe ich das Feature noch nie eingesetzt.

Zitat von system47
Wenn ich zwei Weichen zusammen stecke, um einen Übergang von einem Gleis auf das andere zu bekommen, geht eine der beiden Weichen nicht mehr, da die Anschlüsse getauscht sind.

Das versteh ich nicht. Bei mir gehts. Kannste das Problem mal genauer schildern? Ich verstehs nicht.
Gruß
Martin


Nichteisenbahner

RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#4 von Thelamon ( gelöscht ) , 31.01.2012 14:44

Hallo Tobias,

wie Martin bereits ausgeführt hat: Es gibt bessere Decoder-Lösungen für die C-Gleis Weichen im "Gleichstrombereich", vor allem kannst Du durchgehend DCC (Schalten+Fahren) als Protokoll verwenden.

Denkbare Bettungsdecoder und Antriebe für C-Gleise:
Nur MM:
Mä Weichenantriebsset Nr. 74445 (Laterne, MM Decoder u. alter Antrieb Nr.74490)
Mä Set neu Dec. 74460 u. Antr. 74491 SetNr: 74444 ca. 26,9 Euro

Multiprotokoll:
Viessmann MM und DCC Nr. 5231, Preis ca. 23,32 Euro
(W-Antrieb Märklin neu Nr. 74491 14,36 Euro)
Weich Ei MoBA Digital Decoder DCC und MM 10,95 Euro! (Protokoll wird beim Händler aufgespielt - also nicht vor Ort wechselbar)
Viessmann DCC/Railcom u. MM mit festem Antrieb Nr.4554 ca. 35,16 Euro

Wichtig: Zum Schalten ist über die Schiene nur ein Protokoll möglich! Du musst Dich entscheiden welches.

Das Weich-Ei von MoBa Digital verwende ich selber - es ist sehr flexibel einsetzbar, "on the fly" für Idioten wie mich programmierbar und kann die Laterne separat schalten. Allein die Lötarbeit nervt ein wenig, ist aber für beinahe Noobs wich gut machbar gewesen.

Besten Gruß
Henrik


Thelamon

RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#5 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 31.01.2012 15:11

Zitat von Thelamon
Allein die Lötarbeit nervt ein wenig, ist aber für beinahe Noobs wie mich gut machbar gewesen.

Hallo zusammen,
ich habe selten größere Lötpads gesehen als die am "Weichei". Da braucht man keine Lupe zum Löten.
Gruß
Martin


Nichteisenbahner

RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#6 von system47 , 31.01.2012 18:38

Zitat von Nichteisenbahner
Hallo Tobias,
ich habe selbst eine Vielzahl von TRIX-C-Weichen digitalisiert, und zwar alle "vollautonom", d.h. Laternenlicht und Decoder innerhalb der Weiche an die Stromversorgung angeschlossen. Ich habe Viessmann- und Weicheidecoder verwendet (kein Märklin)

Zitat von system47
Bei der Laterne habe ich mich gegen die Beleuchtung entschieden, da diese nicht über den Dekoder gesteuert werden kann.

Warum schließt Du die Beleuchtung nicht an die Spannung an? Um den "teuren" Digitalstrom nicht am LEDs zu verschwenden?



Nein, weil ich dachte, dass die auch "Tags" leuchten, auch wenn ich keine Beleuchtung am Zug habe.

Zitat von Nichteisenbahner
Es gibt übrigens auch Decoder, die mit einer zweiten Adresse auch die Weichenlaterne schaltbar machen (Weichei-Decoder mit schaltbarer Laterne, Preis gut 10 Euro) - nettes Feature. Ich habe einige so verkabelt, aber ausser zum Test, obs es geht, habe ich das Feature noch nie eingesetzt.



Das ist doch prima, das hätte ich gerne, aber jetzt sind es 744460 und ich werde wohl noch auf Dauerleuchten gehen.
Die nächsten Dekoder könnten aber diese werden.

Zitat von system47
Wenn ich zwei Weichen zusammen stecke, um einen Übergang von einem Gleis auf das andere zu bekommen, geht eine der beiden Weichen nicht mehr, da die Anschlüsse getauscht sind.

Zitat von Nichteisenbahner
Das versteh ich nicht. Bei mir gehts. Kannste das Problem mal genauer schildern? Ich verstehs nicht.
Gruß
Martin




Ich meine folgendes:
Ich habe alle Dekoder so angeschlossen: rot an rot und braun an blau.
An der CS2 wähle ich als Protokoll MM2 und ich kann schalten.
Wenn ich nun diese Weichen zusammen stecke, dass ich einen Übergang von einem Gleis auf das andere bekomme, drehe ich die Weiche und nun ist an einer Weiche die Polung gedreht. Die Dekoder funktionieren dann nicht mehr. Das ist, als wenn ich das am Anschlussgleis die Pole tausche.
Wenn ich nun an diesen Weichen die Anschlüsse tausche entsteht bei der Überfahrt ein Kurzschluss im Dekoder der Lokomotive, da ja auf dem Übergang + und - getauscht werden (so erkläre ich mir das) Ich könnte ein Foto hochladen, muss ich aber noch schiessen.

Viele Grüße

Tobias.


Viele Grüße aus dem "wilden" Süden

Tobias




Mein Anlagenbau


 
system47
InterCity (IC)
Beiträge: 789
Registriert am: 02.11.2011
Spurweite H0
Steuerung iTrain / BiDiB
Stromart DC, Digital


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#7 von system47 , 31.01.2012 18:42

Zitat von Thelamon
Hallo Tobias,

wie Martin bereits ausgeführt hat: Es gibt bessere Decoder-Lösungen für die C-Gleis Weichen im "Gleichstrombereich", vor allem kannst Du durchgehend DCC (Schalten+Fahren) als Protokoll verwenden.

Denkbare Bettungsdecoder und Antriebe für C-Gleise:
Nur MM:
Mä Weichenantriebsset Nr. 74445 (Laterne, MM Decoder u. alter Antrieb Nr.74490)
Mä Set neu Dec. 74460 u. Antr. 74491 SetNr: 74444 ca. 26,9 Euro


?? Also genau auf dieses Produkt beziehe ich mich.

Zitat von Thelamon
Multiprotokoll:
Weich Ei MoBA Digital Decoder DCC und MM 10,95 Euro! (Protokoll wird beim Händler aufgespielt - also nicht vor Ort wechselbar)
Das Weich-Ei von MoBa Digital verwende ich selber - es ist sehr flexibel einsetzbar, "on the fly" für Idioten wie mich programmierbar und kann die Laterne separat schalten. Allein die Lötarbeit nervt ein wenig, ist aber für beinahe Noobs wich gut machbar gewesen.


Naja, löten muss ich mit Märklin auch, schon alleine, weil die Kabel zu kurz sind.

Viele Grüße

Tobias.


Viele Grüße aus dem "wilden" Süden

Tobias




Mein Anlagenbau


 
system47
InterCity (IC)
Beiträge: 789
Registriert am: 02.11.2011
Spurweite H0
Steuerung iTrain / BiDiB
Stromart DC, Digital


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#8 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 31.01.2012 19:33

Zitat von system47
... da ja auf dem Übergang + und - getauscht werden (so erkläre ich mir das)

Hallo Tobias,
ich glaube, ich verstehe langsam.
Bei meinem Digitalsystem gibt es kein + und -, da gibt es "Phase" und "Erdpotential" und die Decoder haben zwei Anschlüsse, die man egalrum anschließen kann.
Das scheint bei Dir anders zu sein.
Sorry, dann kann ich Dir nicht weiterhelfen. Vielleicht findet sich ja ein Kenner Deines Systems mit der Lösung.
P.S.: Aber für mittelleiterfreie Systeme wie TRIX ist DCC eigentlich der "Standard", da musst Du mir schon zugestehen, dass ich auf dem Schlauch stehe, wenn jemand da was anderes benutzt ...
Sorry
Martin


Nichteisenbahner

RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#9 von Thelamon ( gelöscht ) , 31.01.2012 19:39

Zitat von system47

Zitat von Thelamon
Hallo Tobias,

wie Martin bereits ausgeführt hat: Es gibt bessere Decoder-Lösungen für die C-Gleis Weichen im "Gleichstrombereich", vor allem kannst Du durchgehend DCC (Schalten+Fahren) als Protokoll verwenden.

Denkbare Bettungsdecoder und Antriebe für C-Gleise:
Nur MM:
Mä Weichenantriebsset Nr. 74445 (Laterne, MM Decoder u. alter Antrieb Nr.74490)
Mä Set neu Dec. 74460 u. Antr. 74491 SetNr: 74444 ca. 26,9 Euro



?? Also genau auf dieses Produkt beziehe ich mich.
Tobias.




Hallo Tobias,

es war mir klar, dass Du Dich auf dieses Produkt beziehst (da wird leider der alte oft bemängelte alte Weichenantrieb mit "verramscht"). Das Set mit dem neueren Antrieb hat dafür keine Laterne...

Mir ging es bei dieser Aufstellung um Folgendes:
Es gibt diverse geeignete Bettungsdecoder für C-Gleise (egal ob Märklin 3-Leiter oder Märklin 2-Leiter (TRIX) )s.o. aber entscheidend ist das gewählte/unterstützte Protokoll!

Wie Torsten schon in seiner Antwort geschrieben hat ist Dein Symetrie/Kurzschluss Problem ein MM "Feature".

Beim Schalten mit DCC (dafür brauchst Du natürlich DCC Decoder) tritt dieses Problem nicht auf! Ich kann meine TRIX C-Weichen drehen und wenden wie ich will, sie lassen sich immer problemlos und einbaurichtungsunabhängig schalten. Sie sind "autonom" wie Martin immer so schön sagt und der Traum jedes Teppichbahners.
(Auf einer festen Anlage wären Bettungsdecoder teurer Schnickschnack, da die stationären Mehrfachdecoder um ein vielfaches günstiger sind.
Eventuell kannst Du Deine MM Decoder an Dreileiter/MM Fahrer verkaufen und die Viessmann oder WeichEi DCC Decoder besorgen?!

Nach meinem Kenntnisstand kann man bei MS2/CS2 bezüglich der Magnetartikel nur entweder DCC oder MM einstellen. Aber prüf das noch Mal an Deiner CS2!

Beste Grüße
Henrik

PS
Mir wäre es beinahe so gegangen wie Dir (Siehe Überlehungen im Digitalanfangsthread)!
Da es bei Mä-TRIX kaum Dokumentation und Information für den Bereich TRIX gibt war ich vor allem auf die Hilfe im Forum angewiesen.
(Märklin hat es noch nicht einmal für nötig befunden, auf der TRIX Homepage die richtige Nummer für den neuen Märklin Support anzugeben... - dass merkt man dann erst, wenn man anruft )


Thelamon

RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#10 von system47 , 31.01.2012 19:42

Zitat von Nichteisenbahner

Zitat von system47
... da ja auf dem Übergang + und - getauscht werden (so erkläre ich mir das)

Hallo Tobias,
ich glaube, ich verstehe langsam.
Bei meinem Digitalsystem gibt es kein + und -, da gibt es "Phase" und "Erdpotential" und die Decoder haben zwei Anschlüsse, die man egalrum anschließen kann.
Das scheint bei Dir anders zu sein.
Sorry, dann kann ich Dir nicht weiterhelfen. Vielleicht findet sich ja ein Kenner Deines Systems mit der Lösung.
P.S.: Aber für mittelleiterfreie Systeme wie TRIX ist DCC eigentlich der "Standard", da musst Du mir schon zugestehen, dass ich auf dem Schlauch stehe, wenn jemand da was anderes benutzt ...
Sorry
Martin



Hallo Martin,

naja mit + und - ist meine Interpretation. Wie gesagt ich habe eine Centralstation 2 von Märklin und fahre DCC.
Angeschlossen ist das eben am Anschlussgleis. Da ich mich mit Strom nicht so auskenne kommt da für mich + und - raus. Kann aber sein, dass ich falsch bin.
Das was ich geschildert habe basiert auf meinen Vermutungen. Aber wie gesagt, das muss nicht stimmen.
Fakt ist jedenfalls, ich habe die Dekoder immer gleich angeschlossen. Wenn dann alle Weichen hintereinander gesteckt sind funktionieren sie alle.
Stecke ich zwei Rechts- oder Linksweichen mit dem Abzweig zusammen geht eine (schaltet) nicht.
Wenn ich dann an einer dieser Weichen den Dekoder umgekehrt anschliesse schalten die Weichen, aber bei Überfahrt bleiben dann die Loks kurz stehen.
Aber das beste ist wohl mal ein Foto.
Vielleicht bin ich zu blöd

Viele Grüße

Tobias.


Viele Grüße aus dem "wilden" Süden

Tobias




Mein Anlagenbau


 
system47
InterCity (IC)
Beiträge: 789
Registriert am: 02.11.2011
Spurweite H0
Steuerung iTrain / BiDiB
Stromart DC, Digital


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#11 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 31.01.2012 19:46

Zitat von system47
Vielleicht bin ich zu blöd


Nein bist Du nicht. Was Du da beobachtest "gehört so" bei Märklin Zentralen. Kannst Du nix dagegen machen. Meine DCC-Zentrale ist da halt anders, da ist das anders.

Liegt nicht an Dir. Liegt an Märklin.

Sorry
Martin


Nichteisenbahner

RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#12 von system47 , 31.01.2012 19:53

Zitat von Thelamon

Hallo Tobias,

es war mir klar, dass Du Dich auf dieses Produkt beziehst (da wird leider der alte oft bemängelte alte Weichenantrieb mit "verramscht"). Das Set mit dem neueren Antrieb hat dafür keine Laterne...


Bei dem Set ist zwar der alte Antrieb dabei, aber ein Zettel von Märklin, dass er technisch wie der 74491 ist.
Wo ist denn technisch der Unterschied?

Zitat von Thelamon
Mir ging es bei dieser Aufstellung um Folgendes:
Es gibt diverse geeignete Bettungsdecoder für C-Gleise (egal ob Märklin 3-Leiter oder Märklin 2-Leiter (TRIX) )s.o. aber entscheidend ist das gewählte/unterstützte Protokoll!
Wie Torsten schon in seiner Antwort geschrieben hat ist Dein Symetrie/Kurzschluss Problem ein MM "Feature".


Hab Verstanden, dann habe ich Mist gekauft

Zitat von Thelamon
Beim Schalten mit DCC (dafür brauchst Du natürlich DCC Decoder) tritt dieses Problem nicht auf! Ich kann meine TRIX C-Weichen drehen und wenden wie ich will, sie lassen sich immer problemlos und einbaurichtungsunabhängig schalten. Sie sind "autonom" wie Martin immer so schön sagt und der Traum jedes Teppichbahners.
(Auf einer festen Anlage wären Bettungsdecoder teurer Schnickschnack, da die stationären Mehrfachdecoder um ein vielfaches günstiger sind.
Eventuell kannst Du Deine MM Decoder an Dreileiter/MM Fahrer verkaufen und die Viessmann oder WeichEi DCC Decoder besorgen?!

Nach meinem Kenntnisstand kann man bei MS2/CS2 bezüglich der Magnetartikel nur entweder DCC oder MM einstellen. Aber prüf das noch Mal an Deiner CS2!


Ja das ist, so, aber ich werde dann die Dekoder mal tauschen.

Zitat von Thelamon
PS
Mir wäre es beinahe so gegangen wie Dir (Siehe Überlehungen im Digitalanfangsthread)!
Da es bei Mä-TRIX kaum Dokumentation und Information für den Bereich TRIX gibt war ich vor allem auf die Hilfe im Forum angewiesen.
(Märklin hat es noch nicht einmal für nötig befunden, auf der TRIX Homepage die richtige Nummer für den neuen Märklin Support anzugeben... - dass merkt man dann erst, wenn man anruft )


Auch Super, man will gar keine Kunden!

Viele Grüße

Tobias.


Viele Grüße aus dem "wilden" Süden

Tobias




Mein Anlagenbau


 
system47
InterCity (IC)
Beiträge: 789
Registriert am: 02.11.2011
Spurweite H0
Steuerung iTrain / BiDiB
Stromart DC, Digital


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#13 von Torsten Piorr-Marx , 31.01.2012 19:54

Zitat von Nichteisenbahner
... Nein bist Du nicht. Was Du da beobachtest "gehört so" bei Märklin Zentralen. Kannst Du nix dagegen machen. Meine DCC-Zentrale ist da halt anders, da ist das anders. ...


Das hat nichts mit der Zentrale zu tun, sondern ist einfach ein Nachteil des verwendeten MM-Protokols für die Weichendekoder. Diese funktionieren eben nur, wenn sie in einer bestimmten Richtung (bleiben wir bei + und - ) angeschlossen sind.


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#14 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 31.01.2012 20:19

Zitat von Nichteisenbahner
... Nein bist Du nicht. Was Du da beobachtest "gehört so" bei Märklin Zentralen. Kannst Du nix dagegen machen. Meine DCC-Zentrale ist da halt anders, da ist das anders. ...


Zitat von Torsten Piorr-Marx
Das hat nichts mit der Zentrale zu tun, sondern ist einfach ein Nachteil des verwendeten MM-Protokols für die Weichendekoder. Diese funktionieren eben nur, wenn sie in einer bestimmten Richtung (bleiben wir bei + und - ) angeschlossen sind.


Ok, ich korrigiere: Das "gehört so" beim MM-Protokoll (stehen die "M"s in MM oder mfx eigentlich für Märklin?)

Die beiden Pole beim Wechselstrom heißen übrigens Erdpotential und Phase. Ich gehe davon aus, dass die "Erde" im "Erdpotential" Märklin zu der braunen Kabelfarbe inspiriert hat.

Gruß
Martin

P.S.: Frage an die Kenner der Märklin-MM-Stations-Welt: Wenn man DCC als Protokoll für die Magnetartikel auswählt, benimmt die Zentrale sich dann wie eine "normale" DCC-Zentrale - kann man die dann egalwierum anschließen? Wird das abgegebene Signal dann auch gleichspannungsfrei? Nur mal so gefragt ...


Nichteisenbahner

RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#15 von Torsten Piorr-Marx , 31.01.2012 20:26

Zitat von Nichteisenbahner
...Wenn man DCC als Protokoll für die Magnetartikel auswählt, benimmt die Zentrale sich dann wie eine "normale" DCC-Zentrale - kann man die dann egalwierum anschließen? ...


DCC-Dekoder konnen "egalwierum" an eine Märklin-Zentrale (CS2) angeschlossen werden. Ist ja grade das schöne an DCC. Ansonsten verhalten sie sich wie jede andere Muliprotokoll-Zentrale auch (eben abhängig von den verwendeten Protokollen).


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#16 von Peter Müller , 31.01.2012 20:50

Zitat von Nichteisenbahner
Die beiden Pole beim Wechselstrom heißen übrigens Erdpotential und Phase.


Bei Digitalstrom wird ein Kabel als [Phase], [K], [B] oder [Bahnstrom] bezeichnet, das andere Kabel als [Masse], [J] oder [0].


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#17 von system47 , 01.02.2012 11:38

Hallo,

dann vielen Dank für eure Aufklärung
Dann werde ich auf Dauer die Dekoder tauschen und schauen wem ich die Märklin Dekoder verkaufen kann.
Für mich stellt sich dann noch die Frage nach dem Antrieb, aber da mache ich ein neues Thema auf.

Viele Grüße

Tobias.

PS: Ich habe die Suchfunktion benutzt und spare uns das neue Thema!


Viele Grüße aus dem "wilden" Süden

Tobias




Mein Anlagenbau


 
system47
InterCity (IC)
Beiträge: 789
Registriert am: 02.11.2011
Spurweite H0
Steuerung iTrain / BiDiB
Stromart DC, Digital


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#18 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 01.02.2012 11:42

Zitat von Peter Müller
... wird ein Kabel als [Phase], [K], [B] oder [Bahnstrom] bezeichnet, das andere Kabel als [Masse], [J] ... [0].

oder Erde.
Oder warum ist das Kabel braun?
Gruß
Martin
P.S.:


Nichteisenbahner

RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#19 von Majestix , 01.02.2012 12:25

Hallo Leute,
hab in den TRIX Neuheiten gesehen dass Mä-Trix den Weichendekoder nun auch unter der Nummer 74461 als Multiprotokoll MM & DCC anbietet.
Zitat Trix Neuheiten Seite 90:
74461 Einbau-Digital-Decoder
Nachrüstbar bei allen C-Gleis-Weichen mit Elektroantrieb. Digitalformate Motorola & DCC. Anschluss über Steckkontakte, für Märklin & Trix C-Gleis-Weichen. Adresse mit Codierschalter einstellbar (MM 1-320 / DCC 1-511), wahlweise auch am Programmiergleis einstellbar. Weichenlaterne anschließbar und schaltbar (Lötkenntnisse erforderlich).
Zum Elektroantrieb der Weichen kann gleichzeitig oder nachträglich ein Digital-Dekoder eingesetzt werden. Der Dekoder wird einfach mit Steckkontakten angeschlossen und kann für jede Weiche individuell adressiert werden. Die Digital-Stromversorgung kann direkt vom Fahrstromkontakt der Weiche entnommen werden. Auf diese Weise erhält man eine fertige Digital-Weiche, die auch auf mobilen Anlagen sofort funktionsbereit ist. UVP 27,90€

Der selbe Dekoder ist auch bei Märklin auf Seite 153 zu finden. Dort gibt es auch noch (auch MM & DCC) einen speziell für die Dreiweg-Weiche (74465) zur UVP von 39,95€
Fazit: Märklin lernt dazu und denkt auch an flexible Aufbauten (Teppichbahner). Die Preise sind allerdings jenseits von gut und böse.


Viele Grüße Thomas

Frist9 der Modellbahnstammtisch von und für Franken, wir haben ein neues Stammlokal, siehe Homepage!
https://frist9-stammtisch.webnode.com/


Epoche III + IV; Märklin C-Gleis ; Fuhrpark quer Beet was gefällt, von Märklin - Roco - Fleischmann - Trix - Lilliput


 
Majestix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.297
Registriert am: 10.05.2009
Ort: Wilhermsdorf
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS & Rocrail
Stromart Digital


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#20 von system47 , 01.02.2012 12:36

Zitat von Nichteisenbahner

Zitat von Peter Müller
... wird ein Kabel als [Phase], [K], [B] oder [Bahnstrom] bezeichnet, das andere Kabel als [Masse], [J] ... [0].

oder Erde.
Oder warum ist das Kabel braun?
Gruß
Martin
P.S.:



Hallo Martin,

das Kabel ist doch schon ewig braun bei Märklin.
Kommt das nicht daher, dass beim "normalem" Strom die Phase braun war?
Noch eine Frage von früher:
Wisst ihr warum früher Lichtschalter Drehschalter waren?

Viele Grüße

Tobias


Viele Grüße aus dem "wilden" Süden

Tobias




Mein Anlagenbau


 
system47
InterCity (IC)
Beiträge: 789
Registriert am: 02.11.2011
Spurweite H0
Steuerung iTrain / BiDiB
Stromart DC, Digital


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#21 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 02.02.2012 15:41

Zitat von system47
das Kabel ist doch schon ewig braun bei Märklin. Kommt das nicht daher, dass beim "normalem" Strom die Phase braun war?

Weil bei 220 (damals) Volt die Phase (damals) braun war, soll Märklin bei 24 (damals) Volt das Erdpotential braun gemacht haben? Ist diese gewagte These durch irgendetwas gestützt? Da bin ich aber neugierig

Zitat von system47
Wisst ihr warum früher Lichtschalter Drehschalter waren?

Nein, keine Ahnung. Erzähl mal!
Gruß
Martin


Nichteisenbahner

RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#22 von system47 , 04.02.2012 14:30

Zitat von Nichteisenbahner

Zitat von system47
das Kabel ist doch schon ewig braun bei Märklin. Kommt das nicht daher, dass beim "normalem" Strom die Phase braun war?

Weil bei 220 (damals) Volt die Phase (damals) braun war, soll Märklin bei 24 (damals) Volt das Erdpotential braun gemacht haben? Ist diese gewagte These durch irgendetwas gestützt? Da bin ich aber neugierig



Naja, wie gesagt mit Strom habe ich es nicht so, ich dachte es wäre umgekehrt.:)

Zitat von Nichteisenbahner

Zitat von system47
Wisst ihr warum früher Lichtschalter Drehschalter waren?

Nein, keine Ahnung. Erzähl mal!



Anfang des letzten Jahrhunderts wurde Licht in den Wohnungen durch Gas erzeugt. Der Ein- und Ausschalter war ein Drehschalter, der die Gaszufuhr schloss oder öffnete. Dieses Prinzip hat man dann auch beim Strom angewendet.
Viele Grüße

Tobias.


Viele Grüße aus dem "wilden" Süden

Tobias




Mein Anlagenbau


 
system47
InterCity (IC)
Beiträge: 789
Registriert am: 02.11.2011
Spurweite H0
Steuerung iTrain / BiDiB
Stromart DC, Digital


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#23 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 04.02.2012 15:16

Zitat von system47
Anfang des letzten Jahrhunderts wurde Licht in den Wohnungen durch Gas erzeugt. Der Ein- und Ausschalter war ein Drehschalter, der die Gaszufuhr schloss oder öffnete. Dieses Prinzip hat man dann auch beim Strom angewendet.

Interessant. Quellen dazu?
Gruß
Martin


Nichteisenbahner

RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#24 von system47 , 04.02.2012 15:22

Zitat von Nichteisenbahner

Zitat von system47
Anfang des letzten Jahrhunderts wurde Licht in den Wohnungen durch Gas erzeugt. Der Ein- und Ausschalter war ein Drehschalter, der die Gaszufuhr schloss oder öffnete. Dieses Prinzip hat man dann auch beim Strom angewendet.

Interessant. Quellen dazu?



Ich habe das in einer Festschrift gelesen, ich glaube in 100 Jahre Stadtwerke Dortmund.
Bin mir aber nicht sicher. ich schau mal nach, ob ich die noch habe.
Viele Grüße

Tobias.


Viele Grüße aus dem "wilden" Süden

Tobias




Mein Anlagenbau


 
system47
InterCity (IC)
Beiträge: 789
Registriert am: 02.11.2011
Spurweite H0
Steuerung iTrain / BiDiB
Stromart DC, Digital


RE: Trix C-Gleis Weichen: Einbau Märklin Dekoder 744460 Probleme

#25 von system47 , 08.02.2012 11:00

Zitat von system47

Zitat von Nichteisenbahner

Zitat von system47
Anfang des letzten Jahrhunderts wurde Licht in den Wohnungen durch Gas erzeugt. Der Ein- und Ausschalter war ein Drehschalter, der die Gaszufuhr schloss oder öffnete. Dieses Prinzip hat man dann auch beim Strom angewendet.

Interessant. Quellen dazu?



Ich habe das in einer Festschrift gelesen, ich glaube in 100 Jahre Stadtwerke Dortmund.
Bin mir aber nicht sicher. ich schau mal nach, ob ich die noch habe.




Hallo Martin,

die Festschrift habe ich nicht mehr, aber ich habe bei Wiki nachgesehen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Drehschalter

Viele Grüße

Tobias.


Viele Grüße aus dem "wilden" Süden

Tobias




Mein Anlagenbau


 
system47
InterCity (IC)
Beiträge: 789
Registriert am: 02.11.2011
Spurweite H0
Steuerung iTrain / BiDiB
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 163
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz