Willkommen 

An Aus


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#1 von rfurrer , 16.07.2012 10:34

Hallo
Ich habe hier eine Märklin Lok, die zeigt neuerdings ein seltsames Verhalten.
Meine Anlage betreibe ich mit einer Intellibox in Mischbetrieb DCC und MM. Das läuft einwandfrei und schon seit Jahren ohne Probleme. Ein Abstellgleis habe ich vollkommen getrennt und am Programmierausgang der IB angehängt, der Rest der Anlage geht über einen Booster am "normalen" Ausgang der IB. Es fahren rund ein Dutzend Loks in DCC und MM alt/neu gemischt und friedlich zusammen auf der Anlage,
Die besagte Lok lief auch schon ohne Probleme, allerdings war diese jetzt länger in der Vitrine.
Nun passiert folgendes:
Auf dem Programmiergleis kann ich problemlos mit der Lok die 2 Meter hin und her fahren, ohne irgendwelche Macken. Sobald diese Lok aber auf den Anlageteil mit Booster kommt, stottert sie nur noch. Sie macht milimeter kleine Schritte und bleibt dann wieder für Sekunden stehen. Umso grösser die Fahrstufe, desto kleiner sind die Schritte. Kehre ich um und stottere wieder in den Programmiergleisabschnitt läuft sie wieder sofort normal.
Eine zweite, baugleiche Lok hat dieses Verhalten nicht. Dekoder Wechsel auf die schnelle geht nicht, es ist ein verlöteter Typ mit DIP Schwitch, da Modell eine Re 4/4 II grün, Märklin Nummer weiss ich leider nicht, da an Börse ohne Schachtel gekauft.

Weiss da jemand Rat?

Grüsse
Rolf


Grüsse aus Sempach/CH
Rolf
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Märklin-Bahn ¦ Filme meiner Anlage auf YouTube
K-Gleis, CS3+3xBooster, Intel Xeon, Win 10-64, iTrain 5 Pro, uCon S88 Master


 
rfurrer
InterRegio (IR)
Beiträge: 175
Registriert am: 28.10.2005
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain Pro + CS3
Stromart Digital


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#2 von Pape , 16.07.2012 11:17

Moin Rolf,

mach bei der Lok mal ne Reinigung des Motor`s und Getriebes, das hört sich nach verharzung an.... die Intellibox gibt auf das Programmiergleis nur einen begrenzten Strom, daher wird die Lok darauf ohne Probleme und ohne Überstrom laufen.

...versuch mal!!


MfG
Andreas

Märklin C-Gleis / Zentrale ECOS II FW 4.2.7 / 2 Booster ECOS-Boost 4A / MA-Decoder LDT /
Schaltdecoder LDT / am Sniffer CSII, 4x S88 IEK / Formate MM / MFX und DCC.


 
Pape
InterRegio (IR)
Beiträge: 149
Registriert am: 05.05.2005
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Steuerung ESU Ecos II
Stromart Digital


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#3 von rfurrer , 16.07.2012 12:29

Hallo Andreas

Danke für die Idee, aber denkst Du wirklich, dass es daran liegen kann? Immerhin fährt die Lok ja auf dem Programmiergleis einwandfrei, auch auf kleinster Stufe. Und gerade wenn alles verharzt wäre, dann benötigt der Motor mehr Strom, was aber eigentlich Deiner Erklärung widersprechen würde, dass am Programmierausgang begrenzter Strom vorhanden ist.
Hmm...

Grüsse Rolf


Grüsse aus Sempach/CH
Rolf
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Märklin-Bahn ¦ Filme meiner Anlage auf YouTube
K-Gleis, CS3+3xBooster, Intel Xeon, Win 10-64, iTrain 5 Pro, uCon S88 Master


 
rfurrer
InterRegio (IR)
Beiträge: 175
Registriert am: 28.10.2005
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain Pro + CS3
Stromart Digital


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#4 von Baumbauer , 16.07.2012 14:02

Servus

Wie alt ist Deine Märklin Lok. Ist das eine neuere??
Ist da vielleicht ein mulitprotokoll Decoder verbaut, der beide Formate kann.
Bei den neueren Decodern von Märklin habe ich das auch schon erlebt.
ich habe mir einige von den MSD geholt da der Preis ungeschlagen günstig ist und in einigen
Märklin Loks verbaut, doch diese Decoder reagieren bei zugelassenen Mischbetrieb sehr komisch
Manchmal hatte ich das Gefühl die reagieren verzögert oder auch gar nicht.
Ich mußte den Decoder auf DCC stellen bzw die anderen Format abschalten, da der mit dem Mischprotokoll der IB nicht klar kommt.
Anscheinend ist das MM der IB nicht sauber gnug, so daß der Decoder das erkennen kann.


Gruß

Manfred



 
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 807
Registriert am: 13.06.2009
Homepage: Link


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#5 von Andreas85 , 16.07.2012 19:18

Hallo Rolf,

Meine Vermutung geht auch dahin, daß das ein Protokollthema ist.
Wenn man einen Multiprotokoll-Decoder auf einer Multiprotokoll-Zentrale fährt, kann man sich eine Menge Ärger sparen, wenn man jedem Decoder sagt, welches Protokoll er denn nehmen darf
Wenn man die Protokolle nicht festlegt, sollte man wenigstens jede Adresse nur in jeweils einem Protokoll verwenden

Andreas flaster:


CS2 4.1, GFP 2.43 MS2 2.1 FritzBoxFonWlan OpenWrt MobileStation App 8) manjaro


Andreas85  
Andreas85
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.767
Registriert am: 11.01.2009
Ort: Albershausen
Gleise CGleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+CS3
Stromart Digital


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#6 von Peter BR44 , 16.07.2012 20:31

Hallo zusammen,

wenn die Lok einen DIP-Schalter für die Adressvergabe hat,
kann er nur MM nach meinem Wissensstand.
Als kein Durcheinander kommen mit DCC vom Decoderseite her.

Sollte aber ein Multiprotokoll Decoder verbaut sein, kommt Andreas
Aussage zum tragen.

Da Rolf mit der IB schon lange MM und DCC im Mischbetrieb fährt
und das ohne Probleme, muss der Grund ein anderer sein.
Es sei denn er hat in der IB Einstellungen verändert.

Wie viele Loks fahren denn gleichzeitig auf einem Stromkreis und
wie viel Power hat der Booster bzw. der angeschlossene Trafo?


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.146
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#7 von rfurrer , 16.07.2012 21:15

Hallo zusammen

Es stehen insgesamt 24 Loks auf der Anlage, wild gemischt mit Märklin Decodern bis hin zu neuen mfx mit Sound, ESU's, Lenz und sogar ein Zimo mit Sound. Soweit möglich habe ich immer das DCC Signal verwendet, aber einige Märklin können halt nur MM. Die besagte Lok ist so eine, eben noch mit DIP für die Adresse, aber bereits ein 5* Motor.
Es sind 2 Boosterkreise, je max 8A, abgesichert in verschiedenen Stromkreisen. Dabei spielt es keine Rolle, in welchem Stromkreis bzw. Booster die Lok steht, sobald es NICHT mehr der Programmierausgang der IB ist, stottert die Lok nur noch. Das ich was an der IB umgestellt hätte, wüsste ich jetzt nicht. Aber ausschliessen kann ich es nicht. Nur, ein identisches zweites Modell geht ja ohne Macken.

Grüsse
Rolf


Grüsse aus Sempach/CH
Rolf
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Märklin-Bahn ¦ Filme meiner Anlage auf YouTube
K-Gleis, CS3+3xBooster, Intel Xeon, Win 10-64, iTrain 5 Pro, uCon S88 Master


 
rfurrer
InterRegio (IR)
Beiträge: 175
Registriert am: 28.10.2005
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain Pro + CS3
Stromart Digital


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#8 von Peter BR44 , 16.07.2012 21:37

Nabend Rolf,

was passiert denn, wenn Du der Lok eine andere Adresse verpasst?


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.146
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#9 von Baumbauer , 17.07.2012 06:07

Servus

Aha also wenn die Lok mit den Boostern versorgt wird. aääh das habe ich oben überlesen sorry ops:
Der Programierausgang wird ja direkt von der IB versorgt und da ist das Signal sauber.
Also kann es sein das die Booster das MM Signal verzerren. Wie alt ist den die LOK?
Kann der Decoder vielleicht nur MM 1 und nicht 2
Hast Du die Lok vorher zum laufen bekommen oder in der letzten Zeit an den Einstellungen der IB irgendetwas
verändert???
Dann kann es sein das der Decoder an Gedächtnisverlust leidet. Ich hatte bei mir auch ältere Märklin Loks die nach
Jahren in der Schachtel oder im Regal sich keinen Milimeter mehr steuern liesen. Komisch ist nur das die Lok auf dem
Programmiergleis funzt und im Boosterkreis nicht mehr, was mir wirklich Rätsel aufgibt und ich die Boosterkreise überprüfen würde.
Was auch sein kann das sich Adresse gegenseitig stören. Hatte ich bei mir ebenfalls, jedoch waren
die alten Tams und Lenzdecodern betroffen.
Also teste zunächst mal eine Adresse wo keine Nachbaradressen durch eine andere Lok belegt ist.
Sollte das auch nix bringen muß ich mich leider ausklinken. Ich würde einen neueren Decoder der Lok spendieren
auch wenn der Umbau aufwendiger ist.


Gruß

Manfred



 
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 807
Registriert am: 13.06.2009
Homepage: Link


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#10 von Ernst Seider , 17.07.2012 10:11

Hallo Rolf,

direkt an der IB funktioniert die Lok einwandfrei. Probleme hast Du nur bei Boosterbetrieb.
Gehe einfach davon aus, dass die Booster ein fehlerhaftes Protokoll liefern.
Um welche 8 Ampere-Booster handelt es sich denn?


Viele Grüße
Ernst Seider

Zentrale: ECoS mit aktueller Software
Fahrzeuge: Märklin,Fleischmann, Piko,Roco,Rivarossi
Anlage: Module mit C-Gleis


Ernst Seider  
Ernst Seider
InterRegio (IR)
Beiträge: 222
Registriert am: 25.04.2006
Spurweite H0
Steuerung ECoS
Stromart Digital


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#11 von schaerra , 18.07.2012 18:39

Hallo,

schau mal nach ob evt. der Kollektor vom Motor verschmiert ist. Loks mit c90 od. Delta Decoder spinnen dann ganz gerne etwas.
Einfach Rausnehmen und reinigen. Gegebenenfalls die Kohlen/Bürsten wechseln.


Nachtrag:
Wenn es die türkisgrüne SBB Cargo ist, dann hat sie einen Delta Decoder. Eine Umrüstung auf einen DC Antrieb mit einem neuen Decoder ist hier natürlich empfehlenswert.


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.776
Registriert am: 01.04.2009


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#12 von Peter BR44 , 18.07.2012 20:19

Hallo zusammen,

am Protokoll kann es soweit nicht liegen,
dann würden die anderen funktionierenden
Lokomotiven das gleiche Symptom zeigen.

Am Motor kann es auch nicht liegen,
sonst würde die Maschine auch nicht auf dem
IB-Programmiergleis einwandfrei laufen.

Dies hatte Rolf ja schon alles geschrieben.

Meine Vermutung geht mittlerweile auch in Richtung Digitalsaft.
Ich Frage mich wie groß der Querschnitt der Versorgungsleitung ist.
Vor allem bei einem 8Ampere Booster.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.146
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#13 von rfurrer , 19.07.2012 12:59

Hallo zusammen

Das meiste muss ja ausgeschlossen werden, da sonst ja jeweils auch andere Fahrzeuge betroffen wären. An der IB habe ich mit 98%-iger Wahrscheinlichkeit auch nichts geändert. Und wie geschrieben, die zweite baugleiche Lok fährt ja ohne Probleme. Ich werde mal an der "DIP Konsole" eine andere Adresse einstellen, wer weiss

Querschnitt habe ich eine grosse Ringleitung mit 2.5mm2 und ca alle 1-2m eine Einspeisung zum Gleis von 0.5mm2. Sollte genügen. Die Booster sind (bzw. waren) von Lussy Elektronik, die Dinger werden aber gerade mal Handwarm, laufen also kaum im "kritischen" Bereich.

So langsam finde ich mich mit einem neuen Decoder ab

Gruss
Rolf


Grüsse aus Sempach/CH
Rolf
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Märklin-Bahn ¦ Filme meiner Anlage auf YouTube
K-Gleis, CS3+3xBooster, Intel Xeon, Win 10-64, iTrain 5 Pro, uCon S88 Master


 
rfurrer
InterRegio (IR)
Beiträge: 175
Registriert am: 28.10.2005
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain Pro + CS3
Stromart Digital


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#14 von schaerra , 19.07.2012 14:48

Hallo,

wie bereits gesagt, guck mal nach dem Kollektor! Ich hatte auch schon mal eine Mä- Lok mit diesem verhalten.
Die Isolationslücken waren mit Kohlebrei zugeschmiert und verursachte dadurch Kurzschlüsse.
Das wiederum bringt den Decoder in die Verzweiflung.

Gucken kostet nichts!


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.776
Registriert am: 01.04.2009


RE: komisches Verhalten an Intellibox

#15 von Pape , 19.07.2012 20:50

Hallo Rolf,

...ich möcht ja nicht mekeln oder so, aber in der Zeit, in der hier die Frage und Antwort-Prozedur geschrieben und gelesen wurde, hätte ich die betreffende Lok schon fünf oder sechs mal in seine "motorischen" Einzelteile zerlegt und wieder zusammengesetzt.

Mach doch einfach mal den Versuch, den Motor zu zerlegen und die Kollektorspalten zu kontrollieren, kostet nicht mehr als gute 10 Minuten Zeit und eventuell einen Zahnstocher und nen Q-Tip...


MfG
Andreas

Märklin C-Gleis / Zentrale ECOS II FW 4.2.7 / 2 Booster ECOS-Boost 4A / MA-Decoder LDT /
Schaltdecoder LDT / am Sniffer CSII, 4x S88 IEK / Formate MM / MFX und DCC.


 
Pape
InterRegio (IR)
Beiträge: 149
Registriert am: 05.05.2005
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Steuerung ESU Ecos II
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 213
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz