Willkommen 

An Aus


RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#1 von wildcat3108 ( gelöscht ) , 09.02.2013 11:06

Hallo liebe Stummis,

nun ist es endlich so weit! Ich bin fleißig am Basteln meiner allerersten Moba-Anlage. Es wird sicher nichts weltbewegendes werden (gerade für die Profis unter Euch ) , aber ich bin immer für Kritik und Verbesserungsvorschläge dankbar.
In meinem Planungsthread wurde mir auch schon sehr sehr viel geholfen...DANKE! ohne Euch wär ich sicher noch nicht so weit
Trotz aller Abneigung Einiger und die Überredungskünste, habe ich jetzt doch erst Einmal das Arnold Gleis genommen. Auf Grund eines schmalen Geldbeutels, war mir das die beste Variante um überhaupt anfangen zu können. Vielen vielen Dank an [user]blauhörnchen[/user] für die Weichen inkl. Antrieb und die anderen Überraschungen im Packet !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

der mir zur Verfügung stehende Platz (eine Ecke im Schlafzimmer)


die Platte steht (lange Seite hinten ca. 1,40, lange Seite links ca. 1,20)


erste "Stellprobe" und Rumspielerei mit meinem Startset und den ersten Häuschen (hat nix mit dem eigentlichen Gleisplan zu tun)


der Bahnhofsbereich (kleiner zweigleisiger Personenbahnhof) und kleiner Güterbahnhof


Zum Personenbahnhof.... ich hab schon überlegt, ob ich das ganze eventuell spiegeln soll. Dann ist das doch realistischer oder? Dann kommt an das abgezweigte Gleis der Bahnsteig und das Durchfahrtsgleis geht einfach gerade weiter : : :


Hier noch eine kleine Rampe. Nach der Brücke (von vorn betrachtet) geht es dann in den Berg hinein und auf der linken Seite geht es auch noch vor der Weiche in den Berg hinein, so dass ich einen MINIschattenbahnhof im Berg habe. Unter der Brücke geht es dann in den Wald zum Sägewerk mit kleinem Verladebahnhof.




Eine Schotterprobe habe ich auch schon gemacht, aber da sind die Bilder sehr bescheiden geworden (ich komm mit unsere Kamera nicht so wirklich klar )

Gleich mache ich mit meinem Mann einen Winterspaziergang zu einer Moba-Ausstellung eines kleinen Vereins bei uns und heut Nachmittag werd ich dann fleißig den Kork zuschneiden. Morgen wollen wir dann mit der Verkabelung anfangen (mein Mann ist so nett und hiflt mir )
Was meint Ihr? die Gleise aufkleben oder Nageln? Wobei mich die Nagelköpfe dann glaub ich stören werden.

Lg Diana


wildcat3108

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#2 von LetThereBeRock ( gelöscht ) , 09.02.2013 11:10

Hallo Diana,

schöner Anfang schonmal, zum Realismus des Bahnhofs kann ich nix sagen, eine Frage noch:
Was für Rollmaterial wird denn später auf der Anlage fahren?


LetThereBeRock

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#3 von wildcat3108 ( gelöscht ) , 09.02.2013 11:17

Hallo,

im Moment habe ich zum Testen und überhaupt fahren erst Einmal den kleinen Güterzug, der im Arnold Startpacket mit drin war. Da sollen dann noch mehr Hänger dazu und eventuell noch ein zwei Loks mehr. Es soll sich alles in Epoche IV und V bewegen. Für den Personenverkehr ist ein Schienenbus oder ein Triebwagen geplant. Nicht sehr groß, da es sich um ein Dörfchen handeln soll und da fährt kein ICE


wildcat3108

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#4 von BennyJo ( gelöscht ) , 09.02.2013 12:01

Zitat von wildcat3108
Hallo liebe Stummis,

nun ist es endlich so weit! Ich bin fleißig am Basteln meiner allerersten Moba-Anlage. Es wird sicher nichts weltbewegendes werden (gerade für die Profis unter Euch ) , aber ich bin immer für Kritik und Verbesserungsvorschläge dankbar.
In meinem Planungsthread wurde mir auch schon sehr sehr viel geholfen...DANKE! ohne Euch wär ich sicher noch nicht so weit
Trotz aller Abneigung Einiger und die Überredungskünste, habe ich jetzt doch erst Einmal das Arnold Gleis genommen. Auf Grund eines schmalen Geldbeutels, war mir das die beste Variante um überhaupt anfangen zu können. Vielen vielen Dank an blauhörnchen für die Weichen inkl. Antrieb und die anderen Überraschungen im Packet !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

der mir zur Verfügung stehende Platz (eine Ecke im Schlafzimmer)


die Platte steht (lange Seite hinten ca. 1,40, lange Seite links ca. 1,20)


erste "Stellprobe" und Rumspielerei mit meinem Startset und den ersten Häuschen (hat nix mit dem eigentlichen Gleisplan zu tun)


der Bahnhofsbereich (kleiner zweigleisiger Personenbahnhof) und kleiner Güterbahnhof


Zum Personenbahnhof.... ich hab schon überlegt, ob ich das ganze eventuell spiegeln soll. Dann ist das doch realistischer oder? Dann kommt an das abgezweigte Gleis der Bahnsteig und das Durchfahrtsgleis geht einfach gerade weiter : : :


Hier noch eine kleine Rampe. Nach der Brücke (von vorn betrachtet) geht es dann in den Berg hinein und auf der linken Seite geht es auch noch vor der Weiche in den Berg hinein, so dass ich einen MINIschattenbahnhof im Berg habe. Unter der Brücke geht es dann in den Wald zum Sägewerk mit kleinem Verladebahnhof.




Eine Schotterprobe habe ich auch schon gemacht, aber da sind die Bilder sehr bescheiden geworden (ich komm mit unsere Kamera nicht so wirklich klar )

Gleich mache ich mit meinem Mann einen Winterspaziergang zu einer Moba-Ausstellung eines kleinen Vereins bei uns und heut Nachmittag werd ich dann fleißig den Kork zuschneiden. Morgen wollen wir dann mit der Verkabelung anfangen (mein Mann ist so nett und hiflt mir )
Was meint Ihr? die Gleise aufkleben oder Nageln? Wobei mich die Nagelköpfe dann glaub ich stören werden.

Lg Diana



Sieht doch echt klasse aus!!!!! Ich bin auch Neueinsteiger. Es macht riesen Spaß neue Sachen auszuprobieren.
Was ich dir an Tipps geben kann, ich würde unter die Gleise auf jeden Fall Kork machen. So bekommst du das Einschottern auch besser hin bzw. die Gleise sehen eingeschottert realistischer aus und du hast eine Schalldämmung!
Diese Schaumstofframpen von Noch gefallen mir nicht, ich bin eher der Holzmensch ich hätte das mit dünnem Speerholz gemacht (3mm) das ist auch schön biegsam, so kannst du den Übergang, zwischen deiner Platte und der Steigung, schön gleichmäßig machen.
Sonst weiterhin viel Spaß ich bin gespannt wie es weiter geht!!!
Gruß Benny


BennyJo

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#5 von Speedy12105 , 09.02.2013 12:33

Hallo Diana,

schön das es jetzt auch bei Dir losgeht. Habe ja in deinem Planungsthread immer mitgelesen. Wünsche Dir viel Spaß beim Bauen und Gleise verlegen. Werde auf jedenfall öfters vorbeischauen unter anderem weil es ja auch mein Spur ist . Schönes WE wünsche ich Dir. Werde jetzt mit meinen Servo´s weiterkämpfen.


Grüße Chris

Besucht uns in Tiefenbach ( Spur N mit CS )
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=84481


 
Speedy12105
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.401
Registriert am: 17.06.2012
Spurweite N
Steuerung IB II & Traincontroller Gold
Stromart DC


RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#6 von wildcat3108 ( gelöscht ) , 09.02.2013 14:04

Zitat

Zitat von wildcat3108
ich würde unter die Gleise auf jeden Fall Kork machen




jupp das mache ich auf jeden Fall. Will heute damit beginnen den Kork zu zu schneiden. Allerdings hab ich bei der Ausstellung eben gesehen, dass die für TT schon nur 3mm nehmen. Ich hab leider nur 5mm zu kaufen bekommen. Hoffe dass das trotzdem ordentlich aus schaut. Werd ich sehen.


wildcat3108

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#7 von wildcat3108 ( gelöscht ) , 09.02.2013 18:22

Hier ein kleines Update von der heutigen Arbeit
Probeschotterung..soweit man es erkennen kann und der Kork ist verlegt.....





Die Bilder sind mit dem Tablett gemacht und daher bissel klein!


wildcat3108

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#8 von Patrickseisenbahn ( gelöscht ) , 09.02.2013 18:33

Hallo,

Willkommen im Forum,

Interessante Anlage gefällt mir schon ganz gut.

Die Schotterungsversuche sehen von weitem schon sehr gut aus. Eine Nahaufnahme wäre natürlich schöner.


Patrickseisenbahn

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#9 von Canidae , 09.02.2013 18:39

Moin Diana,

Deine Anlage und vor allem der bislang zu sehende Gleisaufbau macht einen sehr gefälligen Eindruck. Wie hier schon andere gezeigt haben, kann man auch auf einer "Mini"-Anlage eine wunderbare und traumhafte Anlage erstellen. Den Grundstein und das Fundament für so etwas scheinst du gelegt zu haben.

Hab eine schöne Woche


Viele Grüße von der Küste

Eckard

Hier geht es zum Canisland in 1:160

Zum Canisland Anzeiger Archiv (Zusammenfassung dessen, was bisher geschah) bitte das Bild anklicken:


 
Canidae
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.829
Registriert am: 07.10.2012


RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#10 von wildcat3108 ( gelöscht ) , 09.02.2013 18:58

Danke für die positiven Kritiken. Das freut mich alsblutigen Anfâner natürlich sehr. Beim Gleisplan haben mich sehr nette Stummis unterstützt und so ist es ein für mich sehr nettes Gesamtobjekt geworden
Detailfotos vom Schottern mach ich morgen noch bei Tageslicht mit der Kamera.

Morgen wird dann auch verkabelt.


wildcat3108

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#11 von BennyJo ( gelöscht ) , 10.02.2013 11:22

Das Schottern sieht doch schon gut aus!!! Wenn du das Schotterbett etwas flacher haben willst, kannst du neben dem Kork einen Ansatz aus Gips machen.

Gruß Benny


BennyJo

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#12 von Faeb , 10.02.2013 21:51

Hi,

Zitat von BennyJo
Das Schottern sieht doch schon gut aus!!! Wenn du das Schotterbett etwas flacher haben willst, kannst du neben dem Kork einen Ansatz aus Gips machen.




oder den Kork schräg abschneiden


HO, GS/WS, analog+digital, Car-System, K-Gleis, Roco-Line
Besucht mich: www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94249


Faeb  
Faeb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 276
Registriert am: 26.01.2007
Ort: Klettgau
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#13 von DerDominik , 11.02.2013 09:39

Hi Diana,

als Fan von kleinen Anlagen (habe selbst momentan nur wenig Platz) gefällt mir Dein Vorhaben gut! Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht

Viele Grüße
Dominik



(Klick auf das Bild führt zu meinem Anlagenthread)

Fototutorial: Wie man zu guten Modellbahnfotos kommt


 
DerDominik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.080
Registriert am: 21.09.2011


RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#14 von wildcat3108 ( gelöscht ) , 12.02.2013 14:57

Hallihallo,

hach ja die Kabelei Am Sonntag fing das "DRAMA" an. Ich habe versucht mittels löten die Taster für die Weichen, den Fahrstrom und die Weichen selber irgendwie in Gang zu bringen und habe mich mit dem Lötkolben mehr gestritten, als das da was Sinnvolles bei raus kam. Mein Mann meinte dann: "Versuch es doch mal mit Klemmschuhen" Ja auch das stellte sich bei den Litzen der Weichen als kaum machbar heraus. Dann hatte ich gestern im Baumarkt schon die tollen Klemmen von Wago http://www.imgbox.de/users/Allrounder52/...2011/Klemme.jpg gesehen. Hätte ich die mal gleich genommen... nun geht es endlich voran Wirklich sehr einfach zu handhaben die Teile!
So ich bin dann mal wieder bei meiner Moba



Nach 3 Stunden Arbeit noch ein kleines Update
Die Verkabelung ging jetzt richtig fix, mit den Klemmen. (Habe ich übrigens hier im Forum gefunden, die Idee mit den Wago-Teilen)


Mit dem Schotter hab ich erstmal da angefangen, wo später der Tunnel hin kommen soll. Mit den Weichen bin ich mir noch sehr unsicher, aber ich finde es sieht gar nicht sooo schlecht aus.




Die Bilder sind immer zwischendrin gemacht, deswegen ist noch nicht überall der Kleber verteilt (Farbunterschiede)


wildcat3108

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#15 von Chneemann , 18.02.2013 23:03

Hi Diana,

bin gerade irgendwo über einen Post von Dir auf Deine Anlage gestoßen

mit dem Löten hatte ich auch immer so meine Probleme...
Ich habe mich davor gedrückt wo immer ich konnte

Aber jetzt habe ich mir eine neue Lötstation gekauft und wenn man damit ein bisschen rumprobiert geht es sogar recht brauchbar. Gut bin ich damit aber immer noch nicht.

Deine Klemmen sind da sicher einfacher zu verbauen. Ich hoffe Du hast nicht so viele Weichen, dass dir Platz und Geld ausgehen

Deine Schotterarbeiten gefallen mir auch schon recht gut. Vielleicht etwas zu hell der Schotter.


Gruß Florian

Meine Anlagen:
Im Westerwald (Ab 2017)
Chneemanns Anlage (2012-2016)


 
Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.305
Registriert am: 14.09.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#16 von Bahnmen ( gelöscht ) , 18.02.2013 23:17

Hallo Diana,

interessantes Projekt auf kleiner Fläche, bin mal gespannt, wie´s voran geht. Ich fahr zwar selber nicht Spur N, aber aufgrund meines Platzmangels hatte ich mir auch schon Gedanken gemacht, N anstatt HO zu nehmen.... nun isses HO geworden

Ein paar Anmerkungen noch:
Die Wago- Klemmen sind sehr gut, besser als jede Lüsterklemme, kann ich als Installateur nur empfehlen. Aber die Steigung, die würde ich nicht mit diesen "Schwämmen" machen. Nimm besser Polystyrol- Platten, die sind einfach zu bearbeiten und dämpfen vor allem Geräusche. Nur so als Tipp

Dann wünsch ich dir weiterhin frohes Schaffen


Bahnmen

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#17 von wildcat3108 ( gelöscht ) , 19.02.2013 08:34

Guten Morgen

Zitat von Chneemann

Deine Klemmen sind da sicher einfacher zu verbauen. Ich hoffe Du hast nicht so viele Weichen, dass dir Platz und Geld ausgehen


Ich habe 5 Weichen, da hält sich Alles noch im Rahmen

Zitat von Bahnmen

Ein paar Anmerkungen noch:
Die Wago- Klemmen sind sehr gut, besser als jede Lüsterklemme, kann ich als Installateur nur empfehlen. Aber die Steigung, die würde ich nicht mit diesen "Schwämmen" machen. Nimm besser Polystyrol- Platten, die sind einfach zu bearbeiten und dämpfen vor allem Geräusche. Nur so als Tipp


Ja die Klemmen sind wirklich toll. Nicht ganz preisgünstig, aber was ich da an Nerven geschont habe im Gegensatz zum Löten, sind sie Ihr Geld auf jeden jeden Fall wert

Die Steigung raubt mir im Moment gerade sowieso den Nerv, weil nix so hin haut, wie ich es mir dachte. Aber aus Fehlern lernt man, das nächste Mal bestelle ich mir eine Brücke nicht nach Aussehen sondern nach Maßen. Ich habe zwar nach der Länge der Brücke geschaut aber nicht nach der Durchfahrtshöhe... nun muss ich ein wenig improvisieren...
Styroporplatten hab ich mir schon besorgt, war jetzt am Überlegen, ob ich die Steigung damit baue oder mit Sperrholzplatten. Das werde ich am Do/Fr dann entscheiden und auch bauen, dann gibt es auch neue Bilder. Im Moment habe ich Mittelschicht und komme zu nix (außer ein wenig Bahnhofshäuschen bauen )


wildcat3108

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#18 von Bahnmen ( gelöscht ) , 20.02.2013 22:49

Hi Diana,

dann bau die lieber aus Holz. Mit Styropor kommt das nicht so gut. Aber dünnes Styropor draufkleben ist für die Geräuschdämmung nicht schlecht.


Bahnmen

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#19 von Canidae , 21.02.2013 09:12

Moin Diana,

wie Didi schon schreibt, würde ich auch das Sperrholz dafür bevorzugen, als Untergrund. Als Geräuschdämmung darauf dann Styropor. Als Untergrund lieber etwas massives.

Hab noch eine schöne Woche.


Viele Grüße von der Küste

Eckard

Hier geht es zum Canisland in 1:160

Zum Canisland Anzeiger Archiv (Zusammenfassung dessen, was bisher geschah) bitte das Bild anklicken:


 
Canidae
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.829
Registriert am: 07.10.2012


RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#20 von Gerhard Weber ( gelöscht ) , 02.03.2013 01:41

hallo diana,
wie wäre es denn damit http://www.faller.de/App/WebObjects/XSeM...m.at/index.html für die auffahrt ?


Gerhard Weber

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#21 von Alex Modellbahn , 02.03.2013 07:31

Moin Diana,

Erst mal ein verspätetes . Wie ich sehe entsteht hier eine weitere kleine Moba. Nicht falsch verstehen, das hat Charme. Nicht jeder kann viel Platz aufbringen und egal wie groß eine Moba ist, man stößt irgendwann an die Grenzen. Wichtig ist was man daraus macht und ich denke das wird bei Dir werden.

Bei deinen Schotterbildern ist mir aufgefallen, das das Gleisbett doch sehr hoch aufbaut. Generell ist das nicht schlimm, nur bei Gebäuden oder ähnlichem die direkt an den Gleisen stehen kann es nachträglich zu Problemen kommen. Vor dem Durchschottern als am Besten erst die Gebäude platzieren. Ich fahre auf M-Gleis und da habe ich auch schon ein Schotterbett und handele danach. Nachträglich den Schotter wieder wegkratzen ist doof.

Ich kann auch nur empfehlen als Auffahrt etwas stabiles einzusetzen. Sperrholz ist eine gute Möglichkeit.
Styropor nutze ich nur für einen groben Aufbau, und das auch nur weil ich noch größere Segmente aus Verpackungsmaterial habe. Ansonsten setze ich Syrodur ein. Das Material gibt es in verschiedenen Stärken, ist feinporiger und fester als Styropor. Lässt sich besser schneiden und auch ritzen. Gibt es in jedem Baumarkt als Trittschalldämmung und/oder Wärmedämmung.

Ansonsten nicht den Mut verlieren. Ich bin auch erst seid einem Jahr als Landschaftsgestalter unterwegs und muss sagen, das macht mächtig viel Spaß. Und mit der Zeit wird es werden


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.692
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#22 von wildcat3108 ( gelöscht ) , 02.03.2013 14:48

Guten Tag

Zitat von Gerhard Weber
hallo diana,
wie wäre es denn damit http://www.faller.de/App/WebObjects/XSeM...m.at/index.html für die auffahrt ?



Hm diese Teile sind nicht schlecht, habe jetzt mit 30mm dicken Styropor gearbeitet (das verdeckte im Berg) ich Sichtbereich werd ich mir noch etwas anderes einfallen lassen, da weiß ich aber mit der Landschaft noch nicht genau.... das entscheide ich dann spontan


Zitat
Moin Diana,

Erst mal ein verspätetes . Wie ich sehe entsteht hier eine weitere kleine Moba. Nicht falsch verstehen, das hat Charme. Nicht jeder kann viel Platz aufbringen und egal wie groß eine Moba ist, man stößt irgendwann an die Grenzen. Wichtig ist was man daraus macht und ich denke das wird bei Dir werden.

Bei deinen Schotterbildern ist mir aufgefallen, das das Gleisbett doch sehr hoch aufbaut. Generell ist das nicht schlimm, nur bei Gebäuden oder ähnlichem die direkt an den Gleisen stehen kann es nachträglich zu Problemen kommen. Vor dem Durchschottern als am Besten erst die Gebäude platzieren. Ich fahre auf M-Gleis und da habe ich auch schon ein Schotterbett und handele danach. Nachträglich den Schotter wieder wegkratzen ist doof.

Ich kann auch nur empfehlen als Auffahrt etwas stabiles einzusetzen. Sperrholz ist eine gute Möglichkeit.
Styropor nutze ich nur für einen groben Aufbau, und das auch nur weil ich noch größere Segmente aus Verpackungsmaterial habe. Ansonsten setze ich Syrodur ein. Das Material gibt es in verschiedenen Stärken, ist feinporiger und fester als Styropor. Lässt sich besser schneiden und auch ritzen. Gibt es in jedem Baumarkt als Trittschalldämmung und/oder Wärmedämmung.

Ansonsten nicht den Mut verlieren. Ich bin auch erst seid einem Jahr als Landschaftsgestalter unterwegs und muss sagen, das macht mächtig viel Spaß. Und mit der Zeit wird es werden



Danke für den Willkommensgruß
Ich verstehe das nicht falsch, weiß was Du meinst.
Was das Schotterbett angeht- ja das hab ich mir auch schon gedacht, hatte aber zunächst nur 5mm Kork bekommen- als ich dann fertig war mit Zuschneiden, lief ich im Baumarkt an 3mm Korkplatten vorbei , wollte dann aber nicht Alles nochmal neu machen, da ich da viel Zeit und Geduld rein gesteckt habe. Eventuell muss ich da mit Gips nach helfen- danke für den Tip mit den Gebäuden
Und danke auch für den Zuspruch- "dass es bei mir schon wird"

In den kommenden Tagen werde ich auch wieder Bilder rein stellen- ein bissel was hat sich schon wieder getan..naja ein bissel mehr

Ein schönes Wochenende Euch Allen. Ich nutze jetzt erst einmal die ersten Sonnenstrahlen seid gefühlten 4 Monaten


wildcat3108

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#23 von Gerhard Weber ( gelöscht ) , 02.03.2013 22:55

hallo diana,
verlege bitte keine gleise direkt auf styropor. die gleise liegen da nicht fest drauf, das ist wie schiff fahren.

ich habe es auch mal versucht mit H0 k-gleis von märklin und alles wieder abgerissen und mit sperrholz auf leisten gebaut.


Gerhard Weber

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#24 von wildcat3108 ( gelöscht ) , 03.03.2013 18:14

Guten Abend,


seid den letzten Bildern hat sich Einiges getan und nachdem ich nun heute die ganze Zeit mit meinem Berg und dem Gips gekämpft habe , hier ein paar Bilder vom derzeitigen Stand:

erst wollte ich die Seiten des Berges mit Sperrholzplatten auf setzen, da ich mich aber mit Holz irgendwie gestritten hab hab ich auf Styropor zurück gegriffen.

(22.02.2013)

Rechts neben der Tunneleinfahrt sollen die Serpentinen entstehen. Etwas höher als die Einfahrt rechts kommt ein Parkplatz hin und links etwas steiler geht dann ein Wanderweg zur Burg. Alles natürlich mit Wald usw. Die Autos können mittig vom Berg entlang fahren und am anderen Ende der Platte auch wieder hinunter ins Dorf.
(so stelle ich mir das vor, mal sehen was daraus wird )

(24.02.2013)

Die angedeuteten Terrassen über der mittleren Einfahrt sollen die Weinterrassen werden (gute Steillage ) Rechts daneben dann Serpentinen für die Autos. Oben aufs Plateau kommt die Burg oder eine Ruine (hab noch nix gefunden, was mir so richtig gefällt- nehme gerne Vorschläge entgegen )

(24.02.2013)

Die ersten Gehversuche mit Gips. Die Auffahrt war heut mein Sonntagsprogramm.

(03.03.2013)

In der Zwischenzeit, wenn ich nicht an der Platte war, habe ich den Bahnhof gebaut und nachdem ich mir ein Waffenarsenal an Revell-Farben angelegt habe, die schon vorhandenen Häuser noch verschönert. Mein ganzer Stolz sind zwei kleine Smarts, die mal bei einer amazon-Bestellung mit abgefallen sind

(03.03.2013)


(03.03.2013)

Mit dem Gips habe ich mich ganz schön schwer getan aber dann fiel mir ein dass mein Mann mal was von einem Dremel erzählt hat und so kam mir dann die Idee das Styropor erst einmal ein wenig zu bearbeiten und dann habe ich bei meinen Serpentinen ein wenig gefummelt und dann mit einer Art Schalung aus Styropor gearbeitet und sooooo schlecht war es dann gar nicht und ich habe kurz vor der völligen Demotivation doch noch Einiges hin bekommen und mit dem ersten (unterem) Teil der Auffahrt bin ich nun ganz zufrieden


wildcat3108

RE: Meine erste kleine Anlage Spur N

#25 von Gerhard Weber ( gelöscht ) , 03.03.2013 20:42

hallo diana,
zu der trasse im berg auf styropor sage ich nichts mehr, hat ja doch keinen zweck.

etwas aber zu deinem dorf oder dem anfang davon. der bahnhof und die 3 häuser passen gut zusammen, aber das andere gebäude, ist das ein mac donalds drive in ?, ist zwar aus der heutigen zeit, würde ich da aber nicht hinstellen. wenn du darauf nicht verzichten willst, lieber an die strasse ausserhalb vom dorf.

dann noch eine frage, wofür ist das abstellgleis hinten, kommt da noch industrie hin ?


Gerhard Weber

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 229
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz