Willkommen 

RE: Hilfe bei Anlagen-Planung, Elekrik und Steuerung

#1 von Harry65er ( gelöscht ) , 10.06.2013 06:50

Hallo,
mein Name Harry, bin 48 und würde gerne wieder in die Modellbahnwelt einsteigen.
Ich habe mir zwar schon einige Gedanken gemacht und auch schon viel gelesen, dennoch bleiben “einige“ Fragen auf die ich keine passende oder konkrete Antwort gefunden habe.
Zuerst vielleicht mal ein paar Fakten oder Vorstellungen über mein Vorhaben.
Modellbahn Spur N digital DCC
Thema:
• Mittlerer Westen oder Nordamerika ( Erz / Holz ... ) Güterverkehr (Rangierbetrieb)
• Epoche 4/5
• Platz 230 x 100cm eventuell später als “L“-Form erweiterbar
Was habe ich:
• Einige Meter Fleischmann Bettungsgleis inkl. Flexgleis + diverse Weichen
• Mobile Station 2 (Schnellschuss aber billig), dachte Märklin wäre erweiterbar aber das war wohl ein Irrtum!
• Noch viel zu lernen!

Jetzt ein paar Fragen:
Ich möchte zuerst Digital fahren und Analog schalten, später soll aber mein alter PC zum Einsatz kommen um Weichen und eventuell Fahrstraßen zu schalten.

Was ist in dem Zusammenhang bei der Verkabelung zu beachten, abgesehen von regelmäßigen Fahrstrom-Einspeisungen?

Weichen werde ich mit Conrad Weichenantrieben schalten, habe gesehen es gibt 2 verschiedene, welcher ist besser geeignet?

Wozu werden im Digitalbetrieb Trennstellen benötigt (außer zwischen Booster-Kreisen) oder werden ansonsten keine benötigt?

Was muss ich vorbereiten oder gleich mit verbauen um später nicht wieder die halbe Anlage zerlegen zu müssen um per PC zu steuern (max. 2 Züge auf der Strecke plus eine Lok im Rangierbetrieb?

Mir fällt sicher noch mehr ein... aber das war es zunächst mal

Falls jemand noch einen passenden Gleisplan oder Ideen dazu hat ....


Harry65er

RE: Hilfe bei Anlagen-Planung, Elekrik und Steuerung

#2 von Illcoron , 10.06.2013 09:27

Hallo,

erstmal willkommen im Forum.



Also was zu berücksichtigen ist.
a) Ich würde die Weichen so verdrahten, dass du schnell und einfach die bisherigen analogen Anschlüsse / Schalter gegen einen externen Decoder tauschen kannst. Sprich: Schalter und Schaltpulte abmachen kannst und stattdessen einen Decoder einstecken kannst.
b) Ich weiss nicht wie das bei DC Bahnen (und N ist ja in der Regel DC) mit der Spannungsversorgung für die Antriebe ist. Diese würde ich von vorne herein gleich trennen - so das die Weichen nicht aus dem Gleis, sondern aus einem seperaten Stromkreis versorgt werden.

Grüße

Jens


Lemtrup - Norddeutschland ca 1975 - Epoche IV - in Planung

Lemtrup V2.0 - Neustart als Regalbahn - Nordwestdeutschland in der Epoche IV - Anlagenvorstellung


 
Illcoron
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert am: 05.04.2013
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Hilfe bei Anlagen-Planung, Elekrik und Steuerung

#3 von 8erberg , 10.06.2013 10:13

Hallo,

grundsätzlich solltest Du in N folgendes beachten:

1. Weichen NUR mit polarisiertem Herzstück, damit sauberes Schritt-Tempo möglich ist, auf Plastikherzstücken bleibt jede kleine Lok bei langsamen Tempo stehen

2. Die Weichenantriebe von Conrad haben hohe Qualitätstoleranzen, nehme lieber sofort robustere (z.B. Hoffmann-Antriebe, die Conrads sind billige China-Kopien genau davon)

3. wenn der PC eine Rolle spielen sollte brauchst Du Rückmelder, den der Computer kann ja nicht sehen und nur durch Rückmelder feststellen, wo sich gerade Züge befinden

4. nehm lieber Peco Code 55 - günstiger und optisch viel schöner, das Fleischmann-Gleis ist auch zu hoch (Code 80).

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.286
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Hilfe bei Anlagen-Planung, Elekrik und Steuerung

#4 von vohena , 10.06.2013 12:51

Hallo Harry65,

herzlich willkommen im Forum.
Die Trix Mobile Station 2 ist erweiterbar allerdings (noch-) nicht mit Elementen von Märklin (Trix), aber mit http://www.can-digital-bahn.com/modul.ph...m=sys5&modul=12.
Die Conradantriebe scheinen auf den ersten Blick recht günstig zu sein, allerdings sind diese auch recht einfach gebaut und wenn du dann diese digital ansteuern willst brauchst Du dafür einen K84 Schaltdekoder der etwas teurer ist. Du kannst Dir aber auch mal die Methode mit einem Servo anschauen. Die Servos sind recht günstig, so ca. 3-4 Euro und der Digitaldekoder ist auch kaum teurer wie die Weichendekoder.
Wir haben in unserer Clubanlage nur noch Servoantriebe und hatten während unsere Landesgartanschau täglichen Betrieb und keinen Ausfall der Servos. Wir verwendet hier Servos für 2.95 Eur und Servodekoder von Modellnahm Claus

Gruß
Volker


 
vohena
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 440
Registriert am: 07.03.2010
Spurweite H0, H0m, G
Stromart Digital


RE: Hilfe bei Anlagen-Planung, Elekrik und Steuerung

#5 von Harry65er ( gelöscht ) , 10.06.2013 20:35

Zitat von 8erberg
Hallo,

grundsätzlich solltest Du in N folgendes beachten:

1. Weichen NUR mit polarisiertem Herzstück, damit sauberes Schritt-Tempo möglich ist, auf Plastikherzstücken bleibt jede kleine Lok bei langsamen Tempo stehen

Hallo Peter, danke für die schnelle Antwort aber das mit den normalen Weichen ist nicht richtig, ich habe heute mal schnell mehrere dieser Weichen zusammengesteckt und bin ganz langsam darüber gefahren... ohne rucken ohne zucken.

2. Die Weichenantriebe von Conrad haben hohe Qualitätstoleranzen, nehme lieber sofort robustere (z.B. Hoffmann-Antriebe, die Conrads sind billige China-Kopien genau davon)
Das mit den Antrieben werde überprüfen und die Hoffmann mit den Conrad vergleichen. Danke für den Tip

3. wenn der PC eine Rolle spielen sollte brauchst Du Rückmelder, den der Computer kann ja nicht sehen und nur durch Rückmelder feststellen, wo sich gerade Züge befinden.
Hier habe ich ein Problem, ich finde keine Beschreibung wo diese Rückmelder plaziert werden müssen, und welche ich verwenden soll ( es gibt wohl mehrere Möglichkeiten ) ?

4. nehm lieber Peco Code 55 - günstiger und optisch viel schöner, das Fleischmann-Gleis ist auch zu hoch (Code 80).
Die Gleishöhe ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal, hier ist mir die Landschaft deutlich wichtiger.


Peter


Harry65er

RE: Hilfe bei Anlagen-Planung, Elekrik und Steuerung

#6 von Harry65er ( gelöscht ) , 10.06.2013 20:49

Zitat von vohena
Hallo Harry65,

herzlich willkommen im Forum.
Die Trix Mobile Station 2 ist erweiterbar allerdings (noch-) nicht mit Elementen von Märklin (Trix), aber mit http://www.can-digital-bahn.com/modul.ph...m=sys5&modul=12.
Hallo Volker, ich habe mir das Can-System angesehen aber ehrlich gesagt hat es mich ziemlich erschlagen ich denke das ist mir zu kompliziert ich habe mich ein wenig umgesehen und bin auf die Zentralen von Doehler und Haass und Rautenhaus gestoßen, falls die was taugen?

Conradantriebe scheinen auf den ersten Blick recht günstig zu sein, allerdings sind diese auch recht einfach gebaut und wenn du dann diese digital ansteuern willst brauchst Du dafür einen K84 Schaltdekoder der etwas teurer ist. Du kannst Dir aber auch mal die Methode mit einem Servo anschauen. Die Servos sind recht günstig, so ca. 3-4 Euro und der Digitaldekoder ist auch kaum teurer wie die Weichendekoder.
Servos kenne ich ( Günstig und simpel wusste nicht dass man diese auch verwenden kann? Danke für den Tip

Wir haben in unserer Clubanlage nur noch Servoantriebe und hatten während unsere Landesgartanschau täglichen Betrieb und keinen Ausfall der Servos. Wir verwendet hier Servos für 2.95 Eur und Servodekoder von Modellnahm Claus

Gruß
Volker


Harry65er

RE: Hilfe bei Anlagen-Planung, Elekrik und Steuerung

#7 von 8erberg , 11.06.2013 08:59

Hallo,

na, mit "langsam" mein ich vorbildgerecht langsam.... ich kann es Dir nur raten - bei mir sind schon vor Jahren alle Plastikherzstücke rausgeflogen...

Zu der Zentrale von Döhler und Haass (FCC): ich hab diese selber, sie funktioniert wunderbar, hat einen sehr flottes Interface und wird von vielen Softwareprogrammen unterstützt (auch Freeware), ebenso ist ein einfaches Update von D&H-Lokdecodern möglich.

Schalten und melden geschieht dann über den Sx-Bus, nicht mit DCC-Decodern (ist auch preiswerter). Sx-Schaltdecoder und Rückmelder gibt es von vielen Herstellern (H+E, Rautenhaus, MTTM, Müt), auch als Bausätze wenn Du Geld sparen möchtest und gerne selber lötest.
Wenn Du mit Servos die Weichen schalten möchtest: es gibt auch Selbstbauprojekte für Servodecoder http://sx-news-blog.blogspot.de/

Die Aufteilung der Strecke in Blöcke ist eigentlich einfach erklärt: jedes Gleis ist min. ein Block (je nach Software), die Strecke unterteilt man je nach Zugdichte in Streckenblock - wie man es analog auch machen würde, die Abschnitte sind über den Besetzmelder mit der Zentrale verbunden. Daraus kann der angeschlossene Computer dann "wissen" wo welcher Zug ist und die Software die Züge en tsprechend

Zusätzlich kann man so auch einfache Schaltaufgaben z.B. Schrankenanlagen realisieren (wenn ein Abschnitt belegt wird wird die Schranke geschlossen, wenn wieder frei geht die Schranke wieder hoch) ohne großen Bohei.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.286
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Hilfe bei Anlagen-Planung, Elekrik und Steuerung

#8 von Harry65er ( gelöscht ) , 13.06.2013 06:45

Zitat von 8erberg
Hallo,

na, mit "langsam" mein ich vorbildgerecht langsam.... ich kann es Dir nur raten - bei mir sind schon vor Jahren alle Plastikherzstücke rausgeflogen...
Hallo Peter,
das mit den Weichen werde ich nochmal überdenken, bis zum Herbst ist noch ein wenig Zeit un bis dahin werde ich sicher noch ausreichend Weichen zusammen bekommen


Zu der Zentrale von Döhler und Haass (FCC): ich hab diese selber, sie funktioniert wunderbar, hat einen sehr flottes Interface und wird von vielen Softwareprogrammen unterstützt (auch Freeware), ebenso ist ein einfaches Update von D&H-Lokdecodern möglich.
Welchen Handregler verwendest Du, oder steuerst Du rein via PC? Wenn ich das richtig gelesen habe könnte ich eine Trix MS 1 aber wohl nur die "1" und nur die "Trix" verwenden, bei Multimaus usw. müsste wohl noch die X2X-Box dazwischen?

Schalten und melden geschieht dann über den Sx-Bus, nicht mit DCC-Decodern (ist auch preiswerter). Sx-Schaltdecoder und Rückmelder gibt es von vielen Herstellern (H+E, Rautenhaus, MTTM, Müt), auch als Bausätze wenn Du Geld sparen möchtest und gerne selber lötest.
Wenn Du mit Servos die Weichen schalten möchtest: es gibt auch Selbstbauprojekte für Servodecoder http://sx-news-blog.blogspot.de/
Kabel verlöten ist sicher kein Problem aber von Platinen und kleinen Bauteilen lasse ich die Finger, da gebe ich lieber ein paar Euro mehr aus und kaufe Melder und Decoder fertig, kenne meine Geduld!!!

Die Aufteilung der Strecke in Blöcke ist eigentlich einfach erklärt: jedes Gleis ist min. ein Block (je nach Software), die Strecke unterteilt man je nach Zugdichte in Streckenblock - wie man es analog auch machen würde, die Abschnitte sind über den Besetzmelder mit der Zentrale verbunden. Daraus kann der angeschlossene Computer dann "wissen" wo welcher Zug ist und die Software die Züge en tsprechend
Einfach erklärt ist einfach gesagt aber so langsam erschließt sich mir die Problematik.
Habe in den letzten Tagen und Wochen einiges an Gleisplänen studiert und 3 in der engeren Wahl, wenn ich mich für einen entschieden und meinen Wünschen angepasst habe werde ich ihn hier vorstellen und dann würde ich die Problematik gerne anhand des Gleisplanes nach einmal besprechen.

Zusätzlich kann man so auch einfache Schaltaufgaben z.B. Schrankenanlagen realisieren (wenn ein Abschnitt belegt wird wird die Schranke geschlossen, wenn wieder frei geht die Schranke wieder hoch) ohne großen Bohei.

Grüße aus dem Saarland
Harry

Peter


Harry65er

RE: Hilfe bei Anlagen-Planung, Elekrik und Steuerung

#9 von 8erberg , 13.06.2013 08:51

Hallo,

zum Handregler: es geht jeder Sx-Bus fähige Handregler. Ich selber habe neben einer MS1 auch noch einen Rautenhaus-Handregler.

Empfehlenswert sind die Handregler von Trix mit Nachrüstchip von MTTM oder auch die Handregler http://www.digit-electronic.de/
oder http://www.he-digital.de/bahn/hkomp.htm

Zu der Blockaufteilung der Strecke: unterschiedliche Software hat unterschiedliche Philosophie! Daher guck Dir ruhig verschiedene Programme an bei Anlagen die "laufen", denn Papier ist geduldig. Viel wird versprochen, in der "harten Praxis" zeigt es sich dann ob das alles funktioniert.

Ich empfehle immer für Leute die wenig Geld (dafür viel Zeit bzw. Geduld) haben Rocrail http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=star...8df861f646477e0

oder Freiwald http://www.freiwald.com/seiten/index.html

Bei der "Modellbundesbahn" in Bad Driburg sieht man sehr gut, dass moderne Software auch hochkomplexe Aufgaben übernehmen kann.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.286
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Hilfe bei Anlagen-Planung, Elekrik und Steuerung

#10 von Dampf_Uwe ( gelöscht ) , 13.06.2013 12:49

Zitat von Harry65er

Zitat von vohena
Hallo Harry65,

herzlich willkommen im Forum.
Die Trix Mobile Station 2 ist erweiterbar allerdings (noch-) nicht mit Elementen von Märklin (Trix), aber mit http://www.can-digital-bahn.com/modul.ph...m=sys5&modul=12.
Hallo Volker, ich habe mir das Can-System angesehen aber ehrlich gesagt hat es mich ziemlich erschlagen ich denke das ist mir zu kompliziert ich habe mich ein wenig umgesehen und bin auf die Zentralen von Doehler und Haass und Rautenhaus gestoßen, falls die was taugen?...[/color]


Gruß
Volker




Hallo Harry,

das Can-System ist nicht so kompliziert wie man auf dem ersten Blick denken kann. Die Verkabelung ist einfacher als bei anderen Systemen, damit auch übersichtlicher. Bei Fragen wird einem im Can-Digital-Forum auch kompetent geholfen.

Ich habe meine Weichensteuerung und meine Rückmeldungen mit den CAN-Digital-Modulen zu laufen. Als nicht Elektronik- und Elektrik-Experte (Schulwissen) bin ich auch damit klar gekommen.


Dampf_Uwe

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 167
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz