Mein Bahnhof Crailsheim um 1968 - Club 50

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2536
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 59
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#676

Beitrag von Wolfgang44 » Do 12. Jun 2014, 19:55

Hallo CR,
das ist ein toller Bericht!,
die Brücken haben mir schon immer gefallen aber so genau hingeguckt hab ich doch nicht. Und jetzt das - ein super Einblick in den sehr detaillierten Brückenbau und das Ergebnis TOP :!:
Das ist wahrhaftige eine würdige Bühne für Loks und Züge (vor allem mit dem Hintergrund :fool: )

Benutzeravatar

Schwelleheinz
InterCity (IC)
Beiträge: 948
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 53
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#677

Beitrag von Schwelleheinz » Do 12. Jun 2014, 19:55

Wow, ohne Worte.... :shock: :bigeek:
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner


Opahausen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1024
Registriert: Di 8. Jan 2013, 13:48
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multi Maus
Gleise: Div.2 Leiter
Wohnort: Berlin
Alter: 70

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#678

Beitrag von Opahausen » Sa 14. Jun 2014, 21:46

Hallo Cr,

die Brücke :bigeek: :bigeek: ,ich würde es wahrscheinlich in
Messingfarbe lassen. :fool: ,es glänzt so schön.

Beste Grüße zum 3:1 CRC/URUGUAY
Hartmut
Opas Kellerbaustelle Seite1 Nr. 1# INHALTSVERZEICHNIS mit Seitenzahl
und eigenen Video-hinweisen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... rbaustelle

Benutzeravatar

Lothar Michel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 08:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/60214/V4.x.x
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 49
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#679

Beitrag von Lothar Michel » Sa 14. Jun 2014, 21:59

Hallo CR1970,

derartige Messinglötaktionen beobachte ich immer wieder mit größtem Respekt. Das ist eine Themengebiet, das sich mir noch nicht erschlossen hat :oops: .
Aber Deine beiden übertragen ihre Vorbilder stimmig in die 1:87 Welt und die Fotoperspektive ist traumhaft.

Von daher sind neue Bilder von dort immer gern gesehen :wink: .

Viele Grüße
Lothar
____________________________________________
Fahre
- AC auf K-Gleis gesteuert mit CS2/60214/V4.2.0(1)
- DCC oder analog auf verpickelten Weinert Gleisen

Meine Threadsammlung
Mein aktuelles Schwerpunkt-Projekt:
- Die Apfelkellerkurve

Benutzeravatar

Bernd der Baumeister
InterCity (IC)
Beiträge: 923
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Railware
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bairisch-Schwaben
Alter: 44

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#680

Beitrag von Bernd der Baumeister » Sa 14. Jun 2014, 22:08

Hallo CR1970,

habe mir gerade deine letzten 3 Seiten durchgesehen und bin .... sprachlos :clap: Einfach :hammer: !!!!

Ich lese hier ja schon geraume Zeit mit aber die Nachtaufnahme, die Brücken, die V 36 ... SUPER!

Freu mich schon auf mehr...

Grüße

Bernd
Bernd

Meine Anlage Neustadt a.d. Sand, schaut doch mal in den 70ern vorbei (Bild klicken):

Bild

"Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirksam durch Beispiele"; Seneca

Benutzeravatar

blader2306
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2237
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 14:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Rheine
Alter: 29

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#681

Beitrag von blader2306 » Mo 16. Jun 2014, 11:57

Moin CR1970,

nachdem du dich bei mir verewigt hast (danke dafür, ich habe mich sehr gefreut! :D ), möchte ich das gleiche hier tun.
Ich verfolge deinen Thread schon eigentlich seitdem ich hier im Forum bin, das sind mittlerweile 21 Monate.
Aber bisher habe ich nur gelesen und gestaunt :shock:

Mir gefällt dein Baustil sehr, du hast auch ein gutes Auge für Details und du überlässt nichts dem Zufall.
Die Tatsache, dass du ein konkretes Vorbild für deine Anlage hast, finde ich ebenfalls bemerkenswert!

Ich werde öfter mal einen Kommentar hier lassen und bin sehr gespannt wie es in Crailsheim weitergeht :D


Viele Grüße, Jan
Hier geht's zur Ferienregion Steinbach:

Bild

...oder auf ferienregion-steinbach.de

Benutzeravatar

notbremse
EuroCity (EC)
Beiträge: 1483
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 13:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: Rolf sein Gleis
Wohnort: Klagenfurt
Alter: 60
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#682

Beitrag von notbremse » Mo 16. Jun 2014, 13:39

Super sind sie gelungen, Deine Brücken!

:clap: :clap: :clap: :clap: :clap:

Mich hat zudem gefreut, bei Dir zu sehen, dass Flächenlager offenbar auch in Deutschland durchaus immer noch vorkommen. Schaper hat sie in seinem Lehrbuch 1908 als "nicht zweckmäßig" abgelehnt, und in diversen Modellbahn-Sonderheften zum Thema Brückenbau hat man so getan, als ob sie gar nicht existierten. Umso schöner, dass Du hier einen Beweis für die Existenz einer Konstruktion lieferst, die dem ständig an Platznot leidenden Modellbahner auf Grund ihrer geringen Höhe sehr entgegenkommt.

Liebe Grüße

Karl
Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4155
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#683

Beitrag von CR1970 » Mi 18. Jun 2014, 15:57

@all: Vielen Dank für eure Posts, da freut man sich doch immer wieder, wenn's gefällt.
@Karl: Vielen Dank für deine Ausführungen. Da bin ich jetzt wirklich froh, dass es solche Lager gibt. Ich dachte selbst immer, ich hätte die Widerlager unterschlagen, aber jetzt frag mich mal nochmal jemand nach den Lagern :wink:

Zwischenzeitlich hat die V36 noch eine Führerstandsbeleuchtung erhalten:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wie? Das habe ich hier beschrieben...
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...

Benutzeravatar

acbahner2005
InterCity (IC)
Beiträge: 947
Registriert: Sa 13. Aug 2005, 14:36
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, Can Digital, Tams mit WDP
Gleise: C-Gleis

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#684

Beitrag von acbahner2005 » Mi 18. Jun 2014, 18:58

Moin CR1970,
wieder tolle Arbeiten die Du uns zeigst!

Werde später beim Brückenbau sicherlich nochmals auf Deine Postings zurückkommen.

Da die V36 mit Dachkanzel zu meinen Lieblingsloks gehört, habe ich mich sehr über die Fotos gefreut!

Außerdem noch ein großes Dankeschön für das restaurieren der Fotos,

Grüße aus Erlenau

Manuel
mit modellbahnerischen Grüßen

Manuel

Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=83154&hilit=erlenau

Mein H0e Bahnhof: viewtopic.php?f=64&t=55587&start=25&hilit=h0e+bahnhof


1zu87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3087
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Niederbayern
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#685

Beitrag von 1zu87 » So 22. Jun 2014, 19:58

Hallo,

sehr schöne authentisch wirkende Brücken.
Beindruckt bin ich von den einzeln (?) kolorierten Mauersteinen.

Beste Grüße
Karl Heinz

Benutzeravatar

Threadersteller
CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4155
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#686

Beitrag von CR1970 » So 29. Jun 2014, 20:18

Nur eine Szene, nachgestellt nach dem 23er-Abschiedsbuch. Eine 50er und eine 23er im Vorspann auf der Jagstbrücke (leider immer noch ohne Geländer und mit nicht befestigtem Laufsteg) mit Behelfspackwagen bei der Ausfahrt Richtung Lauda. Im Buch allerdings sehr schön im Gegenlicht fotografiert, aber ich denke trotzdem schön anzuschauen 8)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...

Benutzeravatar

notbremse
EuroCity (EC)
Beiträge: 1483
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 13:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: Rolf sein Gleis
Wohnort: Klagenfurt
Alter: 60
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#687

Beitrag von notbremse » So 29. Jun 2014, 20:37

Farblich exzellent gelungen, Deine Jagstbrücke. Da werde ich mich ordentlich anstrengen müssen, wenn mein Mauerwerk nur annähernd so gut aussehen soll!

:prost:

Liebe Grüße von der Transsüdbayrischen Eisenbahn

Karl
Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

Bild

Benutzeravatar

Verbundspeisepumpe
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 299
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 17:42
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: das gudde alte Märklin Stück
Gleise: M+K Gleis
Wohnort: Hamburg
Alter: 20
Großbritannien

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#688

Beitrag von Verbundspeisepumpe » So 29. Jun 2014, 21:20

Hallo CR1970,

Schon lange habe ich in deinem Thread still mitgelesen und nun wirds glaube ich zeit das ich endliche meine Meinung freigebe. Für deine Anlage interessiere ich mich sehr. Mir gefällt es immer sehr wenn Modellbahner DB gleise wie sie wirklich waren nachstellen und in deinem Fall, Crailsheim, gefällt es mir sehr. Ich habe schon öfters Videos von alten 23er, 50er und auch 44er in der Umgebung Lauda, Crailsheim gesehen und bewundert. Gerade wo die 23er auch zu meinen Lieblingsloks gehört! :wink:
Ansonsten finde ich deine Modellbau Künste super und ich freue mich sehr auf das fertige Ergebnis. Nur Wünsche ich mir eins und zwar ein paar übersichtchtliche Fotos deiner ganzen Anlage. zwar gibt es am Anfang ein Inhaltsverzeichnis aber in vielen der Bilder kann ich mir noch kein Gesamtüberblick deiner Anlage verschaffen.
anstonsten bitte mehr von dieser erstklassigen Modellbahnerei! :D
Liebe Grüße
Tomas


Unser Fuhrpark (DB) (NEUZUGANG)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=105143

Benutzeravatar

Threadersteller
CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4155
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: AW: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#689

Beitrag von CR1970 » Sa 5. Jul 2014, 18:03

Bild
Bild
Hab mal das Raiffeisen Gebäude fertig konstruiert und ausgedruckt. Allerdings muss der Gleis Anschluss noch verlegt werden. Damit das Gebäude nach “oben“ rutscht und hin passt.
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...


Hagi

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#690

Beitrag von Hagi » Mo 7. Jul 2014, 14:50

sieht man erstmal wie groß doch das Gebäude ist. Beachtet man so am tagtäglichen vorbeifahren überhaupt nicht.

nach dem dei WLZ den Standort / das Gebäude aufgab, wurde es von Kultur heimgesucht

http://adieutristesse.org/category/bilder/

wie lange das Gebäude noch steht, wissen wohl nun die neuen Eigentümer
Zuletzt geändert von Hagi am Mo 7. Jul 2014, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4155
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#691

Beitrag von CR1970 » Mo 7. Jul 2014, 14:52

...und das ist ca. 1:100 in der Länge. Sollte das Gebäude nicht abgerissen werden?
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...

Benutzeravatar

DB-IV-Proto87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3235
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Tillig und Selbstbau
Wohnort: Nürnberg
Alter: 50

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#692

Beitrag von DB-IV-Proto87 » Mo 7. Jul 2014, 18:49

Hallo zusammen,

der Umsetzung des WLZ-Gebäudes sehe ich schon mit Spannung entgegen. Trotz der Verkürzung ein willkommener Gegensatz zu den leider oft üblichen Bonsaiexemplaren..

Erfreute Grüße,

Alexander
Bad Herzfeld im H0puren Winter viewtopic.php?f=64&t=82565
Kontrastprogramm 240m Bodenbahn viewtopic.php?f=64&t=80903
Zeche Weststern bitte in "Module und Segmente", S-Bahn Berlin in "Dioramen" aufsuchen.

Benutzeravatar

Threadersteller
CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4155
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#693

Beitrag von CR1970 » Mo 28. Jul 2014, 18:30

Noch zwei Gebäude, die bald zum Lasern kommen:

1. Die Kantine, die sich auf meinem Plan rechts hinten (in echt zwischen Bhf und Bw) befindet. Es gab einen Gleisanschluss, wohl damit das Personal mit dem Köf dahin fahren konnte (?). Eigentlich gibt es da noch eine Kegelbahn, aber der Platz... :(

Bild

Bild

Bild

2. Den Draisinenschuppen kurz vor der westl. Stahlträgerbrücke.

Bild

Bild

Man sieht, es ist gut, wenn man die Gebäude erst mal in Papier baut. Die Kantine darf etwas höher sein, der Schuppen ist (viel) zu groß geraten (für den vorhandenen Platz). Da muss ich vor dem Lasern noch etwas nachbessern.
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...


Hagi

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#694

Beitrag von Hagi » Di 29. Jul 2014, 11:15

HEUTE gibt es dort eine Gaststätte und die Mini Golf Anlage.

und noch immer die ehemalige Bahn Kantine, hieß dann mal eine Zeit FUNKraum bezogen zur Musik.
Seit eingen Jahren ist es eine sehr angesagte Club-Location "Die Kantine26" in Crailsheim.
http://kantine26.de/cr/galerien/location/#0

Früher aßen die Bahner, heute feiert das Volk in dieser Kantine :)

Benutzeravatar

Threadersteller
CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4155
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#695

Beitrag von CR1970 » Mo 11. Aug 2014, 12:46

Das dreiläufige Geländer der Jagstbrücke ist auch etwas fortgeschritten (wenigstens eine Seite):
Der Holzweg :lol: ist ca. 70 cm lang, alle 2 cm ein Pfosten:

Bild

Zur Erinnerung: Der Weg besteht aus Holzbohlen und vorne einer Blechabdeckung:

Bild

Den Holzweg habe ich zwischenzeitlich braun-matt lackiert und dann abgeklebt.
So sieht das Geländer etwas näher aus (Weinert-Pfosten und Drähte). Die Pfosten wurden an das Abdeckblech "geschweißt". Das ganze wird noch wie meine Blechträgerbrücken lackiert. Hatte ich damals mit einer VW-Farbe gemacht. Die hatte ich auch zwischenzeitlich nachgekauft, aber die Dose hat wohl den Geist aufgegeben (Druckverlust, warum auch immer oder man hat mir eine leere Dose angedreht). Deswegen ist das Geländer immer noch roh :shock:

Bild

Das Ganze ist, wenn erst mal an die Brücke angeklebt, alles gerade und exakt :wink: Zum Anbauen der Pfosten und Geländer war die Holzbohle auf einem Brett befestigt, nun ist es wieder etwas "lommelig".

So sieht das Original aus. Ja, der oberste Lauf sollte Flach- statt Rundmaterial sein, aber alles kann man eben nicht haben. Ich denke das merkt nachher niemand, außer euch natürlich :D

Bild
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...

Benutzeravatar

br42 9001
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 478
Registriert: Mo 11. Dez 2006, 20:45
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teichmannregler
Gleise: Weinert MeinGleis
Wohnort: Hessen
Alter: 40

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#696

Beitrag von br42 9001 » Mo 11. Aug 2014, 13:25

Hi!
Noch so ein Brückenfanatiker.
Sehr gut gemacht!

Steffen
Endlich mal die Eifel
Altenahr 1959 im Modell
Bild


H0er
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 13:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog, eigener Stelltisch
Gleise: ROCO 2,5 mm
Wohnort: Neulengbach Österreich
Alter: 50

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#697

Beitrag von H0er » Mo 11. Aug 2014, 14:17

Hallo!

Sehr schönes Geländer, wie das Original halt nur kleiner!

Gott sei dank sind ja noch viele Gebäude zu basteln um und am Bahnhof, bitte viele Bilder damit wir was von dir lernen können!

Danke im Voraus!

Liebe Grüße
Gottfried
Blutgruppe H0

besuch mich unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98835

Benutzeravatar

SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5219
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#698

Beitrag von SpaceRambler » Di 12. Aug 2014, 06:16

Hallo CR1970,

auf Deine aktuell in Vorbereitung befindlichen Gebäude bin ich schon ziemlich neugierig. In der Tat haben die eine ernstzunehmende Größe! Man sieht es einfach, ob Gebäude unzulässig verkleinert wurden, oder ob bei der Umsetzung ins Modell Mühe darauf verwendet wurde, die Maßstäblichkeit so gut wie möglich zu erhalten. Dass das nicht immer geht, musst Du offenbar auch immer wieder feststellen - und Kompromisse eingehen, damit der Bau am Ende überhaupt auf die vorgesehene Fläche passt. Dennoch springt es ins Auge, dass Deine Gebäude so weit wie nur möglich maßstäblich korrekt sind.

Schön, dass Du beim Graben in Deinen Fotos auch den Bau der beiden Straßenbrücken ausgegraben hast. Es ist beeindruckend, mit wie viel Aufwand Du diese hergestellt hast. Und fast gemein ist es, dass die im eingebauten Zustand so - NORMAL! - aussehen! Und genau das ist es: diese Selbstverständlichkeit, mit der sich diese Brücken in die gesamte Szene einfügen, ist die eigentliche Leistung. Einfach alles aus einem Guss ...

Wie macht sich eigentlich der Sound der GFN-V36? Die juckt mir nämlich ziemlich in den Fingern 8)

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Threadersteller
CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4155
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968

#699

Beitrag von CR1970 » Sa 25. Okt 2014, 08:32

Nach einigem sommerlichen Stillstand, habe ich nun neue Laserteile bekommen und freue mich schon auf auf den Bau des WLZ-Gebäudes. Zur Erinnerung:

Bild

Der Stellversuch per Papier:
Bild

Und nun die Baumaterialien:

Die Fenstergitter für das Erdgeschoss, fein gelasert aus 0,4 mm Karton. Die Streben sind kaum breiter 8)

Bild

Die Seitenwänden mit Fensterausschnitten (1mm Sperrholz):

Bild

Weitere Seitenwände und Dachteile:

Bild

Links oben Fensterteile, rechts oben Fenster (zur geöffneten oder herausgestellter Darstellung) und div. Holzteile,
Darunter wieder die Gitter,
unten von links: Vordachhalter Ausführung 1/dto Ausführung 2/Fenster/Seitenwände der Dachgauben:

Bild
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...

Benutzeravatar

SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5219
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mein Bahnhof Crailsheim um 1968 (WLZ Gebäudeteile gelase

#700

Beitrag von SpaceRambler » Sa 25. Okt 2014, 11:56

Hallo CR1970,

die Einzelteile sehen schon mal sehr gut aus. Nur: 0,4 mm Karton? DIE Fensterkreuze darf man ja wohl nicht schief anschauen, dann sind die schon krumm. Oder wie stabilisierst Du diese filigranen Teile? Werden die zuerst mit irgendeinem Lack eingepinselt?

Wie dem auch sei - man kann den Teilen schon jetzt ansehen, dass am Ende ein eindrucksvolles Gebäude entsteht. Viel Spaß beim Zusammenbau!

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“