RE: Meine H0-Teppichbahn

#1 von Michael_111 ( gelöscht ) , 18.04.2014 11:08

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, deshalb möchte ich euch heute erstmal meine Teppichbahnanalge vorstellen, so mit ein paar Details zum Rollmaterial, den Gleisen ,der Technik etc. ...

Dazu erstmal ein Bild, so sieht das ganze aus:

Alles natürlich ordnungsgemäß auf dem Teppich aufgebaut wie es sich gehört

Das was auf dem Bild zu sehen ist, ist allerdings noch nicht alles was ich an Material habe. Vieles ist aus Platzgürnden (der Raum ist recht vollgestellt) nicht aufgebaut bzw. aufgegleist.

1. Die Anlage:

Diese besteht aus einer eingleisigen Hauptstrecke, die allerdings etwas verschlungen verläuft und daher teilweise zweigleisig aussieht.


Für ausreichend Betriebskapazität sorgt die dreigleisige Kehre, die für meine Verhältnisse auch eine ganz gute Gleislänge hat


Zusätzlich gibt es noch ein Ausweichgleis am hinteren Teil der Anlage, hier gerade mit einem Regionalexpress belegt, welches auch die maximale Anzahl der Wagen festlegt, die ich an einen Zug anhängen kann.

Als letztes habe ich noch über einen zweiten Stromkreis eine Nebenstrecke gebaut, die um den Tisch in der Mitte herumführt und auch eine Steigung hat. In der Mitte befindet sich noch eine kleine Gleisharfe mit angedeutetem Ablaufberg, ist allerdings aus Platzgründen alles eher winzig geraten

2. Die Technik:

Um ehrich zu sein gibt es unter diesem Punkt nicht viel zu sagen, denn ausser zwei Trafos habe ich nicht viel "Technik" in dem Sinne
Sämtliche Weichen die ich verbaut habe werden (noch!) von Hand gestellt, da werde ich aber bald mal auf Elektroantrieb umrüsten bzw. in Zukunft die Weichen gleich mit Antrieb kaufen (kommt alles noch mit der Zeit, das Budget ist ja nicht unerschöpflich )

Die "Steuerung" der Kehre erfolgt über die Weichen und mit stromlosen Abschnitten (den "denkenden" Fleischmann-Weichen sei dank ), genauso das Ausweichgleis. Bisher funktioniert alles einwandfrei, nur eben wäre es mit elektrischen Weichen komfortabler da man nicht ständig zwischen den Gleisen herumspringen muss

3. Die Gleise und die Fahrzeuge:

Ich verwende das Profi-Gleis von Fleischmann, ist ja genauso gut für den Boden geeignet wie das C-Gleis wie ich finde.
Von anderen Gleissystemen sind bisher noch ein paar Teile vom Modellgleis (auch Fleischmann) und Märklin K-Gleis habe ich auch noch was da.
In meiner Anlage ist aber noch längst nicht alles an Gleisen verbaut, wie schon gesagt, der Platz reicht nicht dafür.

Zum Rollmaterial will ich jetzt nur ein paar Worte verlieren, aber wenn Interesse da ist, dann stelle ich euch meine kleine Sammlung gerne genauer vor


Hervorheben möchte ich eigentlich nur diese Lokomotiven, das sind meine sechs 111er die ich im Laufe der Zeit zusammengetragen habe. Es handelt sich bei allen Loks um Fleischmannmodelle, es dürften sogar fast alle dieser Baureihe sein die Fleischmann bisher in H0 herausgebracht hat (Frage: welche habe ich noch nicht bzw. wie viele gibt es noch?)
(Und bevor jemand fragt, ja, ich stehe auf Modelle der BR111 )

Ansonsten setzt sich mein Fuhrpark überwiegend aus Fahrzeugen der Epoche V, teilweise auch IV zusammen, fast alles von Fleischmann (das ändert sich allerdings aufgrund des geplanten Mehrsystembetriebs recht bald^^)


So, das wars für den Anfang, ich weis, das ist alles nichts besonderes aber das stört mich nicht, den ich bin zufrieden mit meiner Modellbahn und Pläne für die Zukunft gibt es mehr als genug

Nur noch zum Schluss:
Das mit der Teppichbahn kommt daher, das ich keinen Platz habe für eine ausreichend große Anlage wo alle Züge fahren könnten. Der Boden ist meine einzige Möglichkeit, zumindest für einige Zeit, eine Anlage zu betreiben. Der Raum in dem die Anlage aufgebaut ist wird zum Glück fast nie benutzt und deshalb stört die Anlage da normalerweise auch niemanden.
Zudem habe ich das ungehäure Pech in einer Familie zu leben bei der sich keiner ausser mir für Eisenbahnen interessiert, deshalb stößt dieses Hobby zuhause eher auf Ablehnung von allen Seiten. Dadurch sind leider auch meine Möglichkeiten weiter begrenzt.
(Was solls, mir muss es ja Spaß machen, und das tut es auch )

Viele Grüße

Michael


Michael_111

RE: Meine H0-Teppichbahn

#2 von El Presidente , 18.04.2014 11:24

Hallo Michael,

zuerst einmal ein herzliches. hier im Forum.
Das ist ja schon mal ein Haufen an "Zeug" was du da schon hast. Zum Einen finde ich es klasse das du eine Teppichbahn betreibst, zum Anderen ist es schade das du mit dem ganzen "Kram" keine Feste Anlage aufbauen kannst. Muss ja nicht gleich in dem Umfang wie deine Teppichbahn sein. Alternativ kannst du ja auch einzelne Module Bauen die du irgendwann zu einer Anlage zusammenführen kannst. So mache ich das zumindest, da ich den für meinen für meine Anlage vorgesehenen Raum derzeit auch noch anderweitig nutze.
Auf jeden Fall hast du eine tolle Sammlung von 111ern. Da musst du dich mal mit dem Michael vom Ponnyhof unterhalten, der hat da auch so einen kleinen "Tick"

Gruß Uwe


Wo kämen wir hin, wenn alle sagen:"Wo kämen wir hin,..."
Und niemand ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

viewtopic.php?f=64&t=100192#
viewtopic.php?f=64&t=100743


 
El Presidente
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.314
Registriert am: 30.09.2013
Gleise Märklin
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart Digital


RE: Meine H0-Teppichbahn

#3 von Zinky , 01.12.2017 23:46

Zitat von Gast im Beitrag Meine H0-Teppichbahn


Hervorheben möchte ich eigentlich nur diese Lokomotiven, das sind meine sechs 111er die ich im Laufe der Zeit zusammengetragen habe. Es handelt sich bei allen Loks um Fleischmannmodelle, es dürften sogar fast alle dieser Baureihe sein die Fleischmann bisher in H0 herausgebracht hat (Frage: welche habe ich noch nicht bzw. wie viele gibt es noch?)
(Und bevor jemand fragt, ja, ich stehe auf Modelle der BR111 )





Hallo,

ich würde sagen, 2014 (hat sich ja vielleicht schon geändert) fehlte auf jeden Fall noch die transparente Kaufhof-111er von 1999. Gibt aber nur 80 Stück davon.

Gruß,

Zinky


Analog: Draufstellen, aufdrehen, freuen - Digital: Studieren, konfigurieren, frustrieren


 
Zinky
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert am: 01.12.2017


RE: Meine H0-Teppichbahn

#4 von KleTho , 02.12.2017 00:38

Hallo Michael,
auch von mir ein Herzliches , auch wenn Du schon seit über 3 Jahren nicht mehr hier im Forum aktiv gewesen bist !!!

Alle ..1 sind schön, solange sie ozeanblau/beige sind .

Besonders als Teppichbahne braucht man einen "Splin".

Ich bin einmal gespannt, wie Du Dich noch entwickelst.
Mehr Gleise, mehr Platz usw., usw..

Also Michael, wenn Du dies hier liest, vergesse nicht, uns an Deinen Freuden teilhaben zu lassen.


Mit herzlichen Grüßen aus Lemvig,

Thomas


Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


 
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.405
Registriert am: 24.07.2014
Ort: Midtjylland
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 und MS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Meine H0-Teppichbahn

#5 von Zinky , 11.12.2017 18:28

PS:

Hier noch ein Bild der erwähnten Kleinstserien-Lok...



Analog: Draufstellen, aufdrehen, freuen - Digital: Studieren, konfigurieren, frustrieren


 
Zinky
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert am: 01.12.2017


RE: Meine H0-Teppichbahn

#6 von michael_111 , 24.05.2021 21:33

Hallo zusammen,

ich weiß, dieser Beitrag ist schon etwas älter, aber da ich der ehemalige Ersteller bin und daher auch keinen neuen Beitrag erstellen will, füge ich hier einfach was neues hinten an.
Man möge mir verzeihen wenn das unangebracht / unerwünscht ist

Und was neues wird es hier demnächst natürlich dann auch bald geben, inklusive neue Bilder der Teppichbahn, Neuzugänge beim Rollmaterial, warum ich aktuell das Gleissystem wechsle und so weiter und so weiter... (Ausser das soll in einen neuen Beitrag, dann kommt das dort rein)

Zitat von Zinky im Beitrag #5
PS:

Hier noch ein Bild der erwähnten Kleinstserien-Lok...





Die habe ich bislang leider nicht bekommen können, auch die beiden anderen Varianten die mir da noch fehlen nicht, aber andere Hersteller haben ja auch schöne Loks

Grüße
Michael


Grüße aus dem bayerischen Landsberg,

Michael


DerBahnfan und EC6 haben sich bedankt!
michael_111  
michael_111
Beiträge: 4
Registriert am: 15.05.2021
Ort: Landsberg
Gleise Fleischmann Profi, Märklin C-Gleis, Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Analog


RE: Meine H0-Teppichbahn

#7 von michael_111 , 25.05.2021 19:23

So, wie bereits angekündigt, gibt es heute mal was neues.

Nachdem die Teppichbahn für längere Zeit immer nur sporadisch mit (noch) kleinerem Layout aufgebaut wurde, war dieses Jahr mal wieder die Möglichkeit gegeben, etwas mehr Raum in Anspruch zu nehmen (Also für meine Platzverhältnisse)
Da keinerlei Elektronik verbaut ist, wurden die Weichen einigermaßen gut erreichbar platziert und fungieren als Stopweichen, bringen also bei abweisender Stellung einen Zug in einem vorgesehenen Abschnitt "automatisch" zum Stehen. Somit kann man auch ein wenig spielen, ohne ständig herumzuturnen. Ausserdem hatte ich damit bisher immer gute Erfahrungen gemacht und wollte das dann auch so beibehalten, zumindest aktuell noch.

Der aktuelle Gleisplan ähnelt daher dem von 2014 recht stark und sieht so aus:
Bild entfernt (keine Rechte)
Nicht allzu groß, aber es haben doch ganz beachtlich lange Züge Platz.

Und hier sind schonmal drei der eingesetzten Züge:
Bild entfernt (keine Rechte)
Bis auf die 290 in der Mitte, die von Roco ist, stammen alle Fahrzeuge von Fleischmann (so wie 90% meines ganzen Rollmaterials)

Natürlich wurden die Züge auch bewegt.
Bild entfernt (keine Rechte)
Hier der IinterCity mit zehn Wagen, gezogen von einer roten 103.

Bild entfernt (keine Rechte)
Die gleiche Stelle nochmal, nur diesmal befahren vom Kühlwagenzug, dessen Zugpferd eine ozeanblaue 290 ist.

Bild entfernt (keine Rechte)
Hier der neueste Zugang beim Rollmaterial, ein IC Experimental von Fleischmann (Der leider einen etwas schwachen Antrieb hat und daher nicht so gut läuft, da muss wohl mal ein zweiter Motor in den hinteren Triebkopf rein)

Bild entfernt (keine Rechte)
Und hier nochmal der Kühlwagenzug während er den ICE "überholt".

Auch wenn ich es lieber hätte, dass diese recht langen Züge mal eine passende gerade Strecke bekommen, ist dafür leider im Moment der Platz nicht da. Vielleicht kann man das ganze Raumübergreifend ausbauen, aber dafür brauche ich wohl erstmal viel viel mehr Gleise.
Auch fehllen mehr Ausweich- und Abstellgleise um den Rest des Rollmaterials auf die Anlage zu bekommen (also noch mehr Gleise kaufen)

Das soll es dann aber auch erstmal für den (Neu)Anfang gewesen sein.
Ich hoffe die Bilder gefallen

Viele Grüße,
Michael


Grüße aus dem bayerischen Landsberg,

Michael


joesommer hat sich bedankt!
michael_111  
michael_111
Beiträge: 4
Registriert am: 15.05.2021
Ort: Landsberg
Gleise Fleischmann Profi, Märklin C-Gleis, Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Analog


   

erich 51 zurück zu den Wurzeln
RE: Von Graubünden aus einmal Rund durch Europa

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz