Willkommen 

RE: Welche Epoche?

#1 von Muenchner Kindl , 12.11.2005 17:40

Hallo,

mich wuerde einfach mal interessieren, ob und auf welche Epoche Ihr grob spezialisiert seid oder ob einfach das faehrt, was gerade gefaellt.

Letzteres gilt natuerlich nicht fuer den Museumszug aus der Epoche 1, der als solches auf der sonst EpV-Anlage einmal im Monat seine Ehrenrunde drehen darf .



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Welche Epoche?

#2 von ergsterbaer ( gelöscht ) , 13.11.2005 15:45

Hallo Thomas,
ganz grob habe ich mich auf Epoche 3 festgelegt.
Allerdings wenn es ein schönes Modell aus einer anderen epoche gibt, warum nicht. Bei mir fährt ja auch das Krokodil in rechtsverkehr und unter deutscher Oberleitung.
Gruß
Peter



ergsterbaer

RE: Welche Epoche?

#3 von Giese , 15.11.2005 12:04

Hallo Thomas,

so langsam habe ich mich dazu entschlossen, alles ab Epoche 3 fahren zu lassen. Vorzugsweise mit DB-Keks, aber DB-AG darf auch sein. Daher wird der Museumsbestand heruntergefahren und der DB-Bestand aufgestockt.
Nur, wie erkläre ich einen BigBoy auf DB-Schienen ?



Giese  
Giese
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert am: 27.04.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Welche Epoche?

#4 von silz_essen , 15.11.2005 13:55

Zitat
Nur, wie erkläre ich einen BigBoy auf DB-Schienen ?


Brückenbelastungsprobe?

SCNR

Martin



silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.452
Registriert am: 06.05.2005


RE: Welche Epoche?

#5 von m_insider_andreas ( gelöscht ) , 15.11.2005 14:13

Bei mir fährt grob alles von/bis
Adler
S 3/6
bis
185 -- eher theor. weil keine Oberleitung geplant
ER20 Eisenbahnromantik

also Länderbahn bis heute und wenn mir was gefällt, dann kommt es auf die Bahn



m_insider_andreas

RE: Welche Epoche?

#6 von Peter Plappert , 15.11.2005 14:23

HALLO,

mein absoluter Schwerpunkt ist Epoche III. Vereinzelt darf da auch mal noch etwas aus Epoche II auftauchen.

Eigentlich würde ich gerne meine Anlage auch noch regional (Baden) etwas eingrenzen. Aber die Schwaben in Göppingen haben dazu offenbar ein gestörtes Verhältnis.

Mfx treibt mich zu anderen Anbietern. Und - ein tüchtiger Umbaubetrieb aus Bayern wird mir dazu im kommenden Jahr sicher neue Horizonte eröffnen...

Bei Epoche IV bin ich extrem zurückhaltend. Epoche V schließe ich effektiv aus.

Mein Bigboy steht in einer (passenden) eichernen Extravitrine. Von der Wand schaut er mir beim Frühstück zu. Im Modellbahnzimmer war er bis jetzt noch nicht.

Grüße, Peter



Peter Plappert  
Peter Plappert
InterCity (IC)
Beiträge: 514
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C und K
Spurweite H0e
Steuerung PC
Stromart AC / DC


RE: Welche Epoche?

#7 von Herr Maus ( gelöscht ) , 15.11.2005 22:12

Hallo,

bei mir fährt alles ab Epoche IV (auch entsprechende, zeitlich passende Dampfloks, aber nur mit UIC-Computernummer als "044" usw. ) bis zur aktuellen Gegenwart (Epoche V), mit dem Schwerpunkt E-Lok-Betrieb.

Die Epoche III mag eine große Fahrzeug-/Bauartenvielfalt haben, ist mir aber farblich zu einfältig: Außer Schwarz, Grün, Blau und Braun sieht man da praktisch fast nichts.

In den neueren Epochen kann man da viel buntere Züge zusammenstellen , zum Beispiel so etwas:


Beim Betrieb verkehrt nach dem Zufallsprinzip das, was gerade Spass macht - aber die Zuggarnituren müssen in sich "stimmig" sein.
Das heißt, ein ICE kann einem Güterzug mit einer 44er Dampflok oder einer 191 (E91) begegnen, aber eine Baureihe 101 mit grünen vierachsigen Umbauwagen z.B. sieht man bei mir nicht

Bei der Umfrage habe ich mal mit Epoche IV abgestimmt, weil meine Sammlung damit beginnt.

Viele Grüße,
Andreas



Herr Maus

RE: Welche Epoche?

#8 von M a r t i n ( gelöscht ) , 16.11.2005 13:17

hallo thomas

bei mir ist die sammlung auf um und bei 1968 ausgelegt.

so kann ich nahezu alles was zu epoche drei gehört fahren lassen, und kann das dann ganz geschickt mit den uic gefährten aus epoche 4a kombinieren. im ergebnis fährt dann eine br 18.4 neben einer e 40 oder v 160 - eine schöne vielfalt.

für mich ist das eine zeitreise in die "gute alte zeit". kindheitserinnerungen an eine weniger hektische zeit.

beste grüsse martin



M a r t i n

RE: Welche Epoche?

#9 von Matthias O. ( gelöscht ) , 16.11.2005 14:06

Hallo zusammen,

bei mir fährt, was mir gefällt und das ist, was ich - als fortgeschrittener Mit-Vierziger- selbst erlebt habe. Mir fehlt daher jeglicher Bezug zu Länderbahn- oder Reichsbahn-Zeiten.
Auf meinen Gleisen sind somit Fahrzeuge ab Epoche III bis hin zum aktuellen Erscheinugsbild unterwegs, diese aber nicht bunt gemischt. Dabei versuche ich, einen stimmigen Gesamteindruck dadurch zu erreichen, indem ich nur Züge auf die Reise schicke, die sich auch in Echt unterwegs begegnet sein könnten, die anderen bleiben solange im Schattenbahnhof. Das ermöglicht die Freude an einer (natürlich nur auszugsweisen) Vielfalt von Zugkombinationen.

Gruß
Matthias



Matthias O.

RE: Welche Epoche?

#10 von Kurt , 17.11.2005 21:49

Hallo,

ich hab mal alles was gefällt angekreuzt. Wobei das nicht ganz richtig ist. Denn dazu ist mein Geldbeutel zu klein.
Als Parkettbahner ist das ja kein Problem. Denn die "neutrale Landschaft" passt immer.
Gefahren wird überwiegend Ep. 3-4. Ein bisschen K.W.St.E. Dann noch viel amerikanisches.

Gruss Kurt



Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Welche Epoche?

#11 von Cougarman ( gelöscht ) , 06.01.2006 18:37

Bei mir gibt es nur I,II und III.
In Zukunft wird die I und II mehr ausgebaut.



Cougarman

RE: Welche Epoche?

#12 von Steppenpferd ( gelöscht ) , 07.01.2006 14:21

Hallo Leute,
Also so wie das aussieht bin ich mit meiner Epoche (I-II + 0,5%III)ziemlich alleine.Ich hoffe das ändert sich in Zukunft etwas.Die Länderbahnzeit läßt mir aber auch kaum Spielraum!
Viele Grüße
Jörg



Steppenpferd

RE: Welche Epoche?

#13 von Gelöschtes Mitglied , 07.01.2006 14:38

Meine Lieblingsepoche im deutschen Raum ist die Übergangszeit von 1 zu 2 (von 1920-1940).

In Südamerika lebe ich trotz Dampftraktion mitten in der späten Epoche 4 (mitte der 80er Jahre)




RE: Welche Epoche?

#14 von Allgäubahn ( gelöscht ) , 11.04.2006 22:49

Epoche 5, aber die Anfangszeit dieser Epoche



Allgäubahn

RE: Welche Epoche?

#15 von klein.uhu , 12.04.2006 13:47

Das Meiste dürfte bei mir (Autos + Zubehör mitgerechnet) Epoche 3 sein, aber 4 ist auch stark vertreten.

Ich habe mich festgelegt auf alles, was DB ist (wenige Ausnahmen bei Loks der DRG - meine "Museumsloks" sozusagen.



klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.730
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Welche Epoche?

#16 von Peter Müller , 16.07.2007 02:41

Ende Epoche 3, Anfang Epoche 4 war der Fahrzeugbestand, wie ich ihn im Frühjahr 2006 aus den verstaubten Kisten ausgepackt habe. Dank ebay kamen da im Sommer noch mal knapp 20 24-cm-Blechwagen dazu. Jetzt wird nur noch gekauft, was mein Sohn auch aktuell auf Schienen sehen kann (Hobby-Modelle, alles andere ist mir zu teuer), somit habe ich Epoche 5 angeklickt.

Den Bestand gibt es auch *hier* zu sehen (ein bisschen geschönt, weil wir halt keine maßstäblichen Personenwagen haben ops:).


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.021
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Welche Epoche?

#17 von Murrrphy , 16.07.2007 09:27

Den Schwerpunkt bildet schon Epoche III. Allerdings sehe ich das dann nicht so eng, als daß nicht auch anderes Fahrzeugmaterial fahren dürfte, d.h. ich habe auch Züge auc Epoche II, IV und V, allerdings sind die eben in der Minderheit. Prinzipiell herrscht also: alles, was gefällt, wobei mir Epoche III eben auch am besten gefällt Das bedeutet auch, daß die Anlage auch eher auf Epoche II ausgerichtet ist, weil da eben das meiste Rollmeaterial da ist. Wichtig ist aber für mich im wesentlichen, daß ein Zug in sich stimmig und epochenrein ist, dann darf auch epochenübergreifend gefahren werden.


Viele Grüße, Achim

- "unfähiger Hilfslakaie", "senil", "offenbar etwas überforderter Admin", "verwichster Moderator", "ganz großer Penner, der sonst keine Freunde und Hobbys hat" -


 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.050
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: Welche Epoche?

#18 von Modellbahnheizer , 19.07.2007 17:04

auf meiner Anlage verkehren hauptsächlich Züge der Ep. IV mit Ausreissern nach V bis Bahnreform (keine DB AG) und Ep III. Zwei DRG Dampfloks haben sich in meinen Bestand geschlichen. Ein IC kann gerne einem Dampfgüterzug oder dem Rheingold mit der S 3/6 begegnen. Die Züge müssen in sich epochengerecht zusammengestellt sein.


Modellbahnheizer  
Modellbahnheizer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 17.03.2007


RE: Welche Epoche?

#19 von voyage , 19.07.2007 17:17

ab dem Jahr 2003


voyage  
voyage
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.223
Registriert am: 26.11.2005
Spurweite H0e
Stromart AC


RE: Welche Epoche?

#20 von Stellwerk , 20.07.2007 10:18

Hallo Zusammen,

ich habe die Epoche IV mit Übergang in die V gewählt. Das ist Zeit wo ich angefangen habe, die Bahngeschichte Life mit zuerleben. Auch die bereits erwähnten bunteren Züge haben mich zu dem Schritt bewogen.

Grüße
Thomas


Viele Grüße aus dem Rheinland
Thomas

Meine Anlage: 6,2 x 2,2 m Zustand fast fertiger Rohbau im Märklin C Gleis System


 
Stellwerk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.036
Registriert am: 28.11.2006
Homepage: Link
Ort: Langenfeld
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Welche Epoche?

#21 von MoBa_Alfred , 20.07.2007 13:24

Hallo,

ist bei mir haupsächlich Epoche 3. Anfang Epoche 4 darf auch sein.

Das neumodische Zeugs habe ich mittlerweile fast alles in der Bucht entsorgt.

Gruß
Alfred


=================================
Mä-M-Gleisanlage und C-Gleisanlage, Digital mit MoBaSbS und TrainController 9
H0e Module mit DR5000 und multiMAUS
und aus Altbeständen 6021, IB und MobileStation
=================================


 
MoBa_Alfred
InterCity (IC)
Beiträge: 525
Registriert am: 19.10.2006
Gleise C-Gleis, M-Gleis, Roco H0e Gleis
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung MoBaSbS
Stromart Digital, Analog


RE: Welche Epoche?

#22 von Peter Müller , 20.10.2008 22:52

ausgrab


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.021
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Welche Epoche?

#23 von Cougarman ( gelöscht ) , 20.10.2008 23:13

ich ändere meine Epoche in VI !
mit einem Hang zur Nostalgie.


Cougarman

RE: Welche Epoche?

#24 von winz ( gelöscht ) , 22.10.2008 13:01

IVc/Va Deutsche Reichsbahn. Quasi "Wendezüge". Ist für mich deswegen interessant, weil damals die abgefahrendsten Zugkombis gefahren sind. Eine Reichsbahn BR 118 mit einem braunbeigen Doppelstocksteuerwagen oder eine Reichsbahn 119 mit einem Bghwe und noch einer 119 hinten dran. 6000PS für einen Reisezugwagen, sowas war damals üblich. Außerdem kann man schön mischen zwischen Reichsbahn und Deutscher Bahn. Beispiel: Rocos DR BR 114 mit zwei grün-beigen Halberstädtern mit neuem DB Keks. Oder Gützolds DB BR 219 mit einem grün-beigen DR Bghwe. Und nicht zuletzt muß ich mich nicht auf Trabi, Wartburg und Lada beschränken und kann auch Golf 2, Vectra A usw. verwenden.


winz

RE: Welche Epoche?

#25 von E 69er , 22.10.2008 13:54

Hallo zusammen,

bei mir fahren eigentlich alle Epochen. Da ich in allen Epochen "Lieblingsfahrzeuge" habe. Wobei ich die meisten Fahrzeuge aus dem Zeitraum 1950 - 1985 habe.
Jeder sollte für sich Glücklich werden, meine ich. Jeder sollte doch an unserem Hobby Spaß haben.

Grüßle
Gunther


Des liebe Gott sollte sich auch um alles kümmern und kann nicht überall persönlich sein!


E 69er  
E 69er
InterRegio (IR)
Beiträge: 231
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Arnold, ehem ROCO
Spurweite Z
Steuerung Analog
Stromart AC


   

Neue Modellbahnzeitschrift? Ja oder Nein ?
Märklin C-Gleise (alternativen)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 226
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz