Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#1 von hajue2001 , 15.03.2022 14:39

Hallo liebe Stummis,
nach langem Zögern möchte ich mich nun doch hier im Forum beteiligen. Zunächst zu meiner Person, ich bin Hans-Jürgen und 61 Jahre jung. Nach vielen Jahren der theoretischen Beschäftigung mit dem Hobby Modellbahn wage ich nun hoffentlich den Sprung zur Paxis. Ich hoffe, der eine oder andere ist mir dabei behilflich. In unserem Haus schwebt mir die Nutzung eines Kellerraums (ca. 6m x 3,25m) vor. Nur fehlt mir noch der richtige Plan. Was ich hier so alles gesehen und gelesen habe, stimmt mich zuversichtlich. Zu Beginn vielleicht mal den Fragebogen soweit möglich.

1. Titel

2. Spurweite & Gleissystem
H0 2-Leiter-Gleichstrom mit Tillig Elite

3. Raum & Anlage

3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
Kellerraum (ehem. Garage) 6m x 3,25m mit Zugangstür und einen Kellerfenster
Raumskizze folgt noch

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Modellbahnanlage in U-Form an der Wand

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
60% Modellbahn, 40% Spielbahn

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
siehe Titel
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
sichtbar so groß wie möglich, verdeckt so klein wie notwendig

4.4 Maximale Steigung
3%

4.5 Maximale Zugslänge

4.6 Anlagenhöhe der Hauptebene
hab ich noch keinen Plan

4.7 Anlagentiefe (minimal, maximal)

4.8 Eingriffslücken / Servicegang

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
eine Ebene mit sequentiell nutzbaren 3 Richtungsgleisen und 2 Stumpfgleisen

4.10 Oberleitung ja / nein
elektrifizierte doppelgleisige Hauptstrecke

5. Steuerung

5.1 Fahren analog oder digital
digital

5.2 Steuern analog oder digital
digital

5.3 PC-Steuerung
unbedingt

6. Motive
6.1 Epoche
kann ich mich noch nicht festlegen, aber 3 bis 5 könnte ich mir was vorstellen

6.2 Bahnhofstyp(en)
siehe Gleisplan

6.3 Landschaft
Mittelgebirge

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Nebenbahn durch ein Dorf

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw) im Westen

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
BR64, BR86, V100, V180, BR232, E-Lok, verschiedene Personen- und Güterwagen

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Anhang

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
meistens Einzel

7.4 Budget
so wie es notwendig wird

7.5 Zeitplan
ohne Zeitvorgabe

8. Anhänge
Vorhandene Pläne (Wintrack, SCARM) als Datei anhängen

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

hajue2001  
hajue2001
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 30.06.2020

zuletzt bearbeitet 15.03.2022 | Top

RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#2 von HenryB , 15.03.2022 15:52

gehe ich recht in der Annahme...

..... dass Tür und Fenster "unten" sind????

henry


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


horli hat sich bedankt!
HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#3 von Remo Suriani , 15.03.2022 15:59

Hallo,

kleiner Einruf von der Seite: Abzweigstellen haben in der Regel keine Flankenschutzweichen


Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Eingleisig/elektrifiziert am Niederrhein (Ep V/VI)

Rheinfort-Kapellen
Frei nach "Kirchen an der Sieg" und mit Selbstbauweichen (Ep V/VI)


Klaus3 hat sich bedankt!
 
Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.428
Registriert am: 17.07.2013
Gleise Peco Code 55 / Selbstbau
Spurweite N
Steuerung ESTWGJ
Stromart DC, Digital


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#4 von E-Lok-Muffel , 15.03.2022 18:28

Hallo und Wilkommen bei den Stummis!

Das ist wohl ein schöner großer Raum, den Du da zur Verfügung hast und Dein Thema ist dafür auch nicht "überbordend".
Zweigleisige Hauptstrecke mit sichtbarem NB-Abzweig

Beim Betrachten Deines Plans drängt sich jedoch ein Gedanke zwingend auf: Du stehst überhaupt nicht auf point-to-point!
Du hast die NB in Form eines weiteren Kreisverkehrs geplant. d.h. Du fährst auf der Hauptstrecke, zweigst auf die NB ab, fährst durch die beiden Bahnhöfe und wieder in gleicher Richtung auf die Parade, wo Du entscheiden kannst, eine weitere Runde zu drehen oder der Parade in den SBF zu folgen.
Das bedeutet: das Gleise der Paradestrecke müssen sowohl den Hauptbahnverkehr als auch den gesamten NB-Verkehr bewältigen (hin- und Zurück!), trotzdem muss bei Abzweig auf die NB der Gegenverkehr abgewartet werden (Kreuzung des Gegengleises, sowohl am sichtbaren Abzweig als auch links im Tunnel).
Wenn es Dir nichts ausmacht, die Nebenbahngarnituren zweimal auf der Hauptstrecke zu sehen, ist das o.k.
Aber wenn Du sowieso überall auf der Anlage im Kreis fährst (auch im SbF - zwei Kehrschleifen um die Wendeln herum = sequentiellr SBF), wofür dann Stumpfgleise??? Weichen sparst Du nicht, da Du noch einen Gleiswechsel einbauen musst ( vielleicht doch p-t-p von einer SBF-Seite zur anderen).

Was aber nicht o.K. ist, ist die Drehrichtung der linken Gleiswendel: So wie Du es eingezeichnet hast auf Deinem SBF-Plan, fährst Du zwar außen hinauf aber auf dem Gegengleis, das gibt Kollisionen!
Entweder Du beißt in den sauren Apfel und fährst innen hoch oder Du änderst die Drehrichtung der Wendel (genauso wie rechts), gibst die Symmetrie im SBF auf (Wendelzufahrt links an der Wand) und verlierst ca. 30 cm Gleislänge bei den Abstellgleisen. Dafür könntest Du die Paradestrecke aber verlängern, weil sich das Tunnelportal der linken Gleiswendel dann vorne an der Anlagenkante befindet.

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.687
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#5 von hajue2001 , 15.03.2022 20:31

Hallo zusammen,
schön, dass es schon die ersten Reaktionen gibt. Genauso habe ich mir das vorgestellt, ein reger Gedankenaustausch mit dem Ziel, eine Modellbahn zu entwickeln, die meinen Vorstellungen entspricht.
@Henry Die Tür befindet sich in der unteren Wand ziemlich in der Mitte. Das Fenster in der oberen Wand, ca 1,10m von links mit einer Breite 0,85m und einer Brüstungshöhe 1,08m.
Ich habe da nochmal ein Bild vom Gleisplan angehängt.
@Dirk Die Abzweigstelle habe ich schon in beiden Varianten gesehen. Wenn keine Schutzweiche notwendig ist, umso besser. Es wäre die erste "Sparmaßnahme".
@Uli Du hast dich ja schon genauer mit meinem Gleisplanentwurf beschäftigt - Klasse! Hier noch ein paar Gedanken von mir. Entgegen der (üblichen) Vorgehensweise von den sichtbaren Gleisanlagen aus die Sbf zu entwickeln, habe ich versucht, einen Sbf zu entwerfen, der mir alle Fahrmöglichkeiten ermöglicht, auch einen Point-to-point Betrieb zumindest auf der Hauptstrecke. Für Verbesserungen bin ich jederzeit offen. Der ursprüngliche Gedanke der Nebenbahn war, das nach dem Verlassen des Sbf über die Hauptstrecke die Nebenbahnstrecke erreicht wird und dort im Umlauf verbleiben kann oder über ein Gleisdreieck zurück über die einzige Abzweigstelle in den Sbf fährt. Stumpfgleise bräuchte ich dann ja nur in eine Richtung als Pendelstrecke, oder? Die notwendigen Änderungen habe ich noch nicht hingekriegt. Da bin ich gern bereit, die Vorschläge unserer Gleisplan-Profis einzuarbeiten. Die Drehrichtung der linken GW zu ändern, um aussen hoch zu fahren, hatte ich auch schon im Sinn, aber da muss ich mich wohl nochmal mit den Gleislängen der Abstellgleise und den geplanten Zuglängen beschäftigen. Nochmal - es ist nichts festgeschrieben. Es kann sich auch in eine andere Richtung entwickeln, also keine Hemmung.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

hajue2001  
hajue2001
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 30.06.2020


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#6 von HenryB , 15.03.2022 21:22

Zitat von hajue2001 im Beitrag #5
Die Drehrichtung der linken GW zu ändern, um aussen hoch zu fahren, hatte ich auch schon im Sinn, aber da muss ich mich wohl nochmal mit den Gleislängen der Abstellgleise und den geplanten Zuglängen beschäftigen.


Bei den Gleislängen hast Du doch den kompletten Untergrund zur Verfügung. Lese Dich mal in den sequentiellen Zugspeicher und die "Y"-Streckenführung ein

henry


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#7 von Remo Suriani , 15.03.2022 22:03

Hallo,

Zitat von hajue2001 im Beitrag #5

@Dirk Die Abzweigstelle habe ich schon in beiden Varianten gesehen. Wenn keine Schutzweiche notwendig ist, umso besser. Es wäre die erste "Sparmaßnahme".


jetzt nochmal etwas ausführlicher mit etwas mehr Zeit

Also "echte" Abzweigstellen also einfach so auf der freien Strecke, wie hier bei Dir, muss man recht lange suchen, um welche mit Flankenschutzweiche zu finden. Hintergrund ist der, dass an Abzweigen nur Zugfahrten stattfinden, während Flankenschutzweichen eher aus Abstellgleisen entlaufende Wagen aufhalten sollen - die können ja nicht auf die Signale schauen. Man kann sich Konstrukte spinnen, warum man in einem Abzweig doch eine braucht, aber dass sollte dann bewusst so geplant sein, und da Du sie scheinbar gerne einsparst, ist das ja hier nicht der Fall. Also einfach weglassen.

Ich würde aber empfehlen die Weichen vielleicht eine Weichenlänge weiter nach links zu schieben, so dass zum Beispiel die Weichen komplett links der Trennung liegen. Warum das Ganze: Die Blocksignale der Abzweigstelle lassen sich dann besser positionieren. Die sollten einen sichtbaren Abstand zu den Weichen haben (den sogenannten Gefahrpunktabstand). Das Sind beim Vorbild 200m. Das ist im Modell sicher unrealistisch, aber sie sollten eben nicht direkt vor der Weichenspitze stehen. Links hast Du ordentlich Platz, das Signal nach der Tunnelausfahrt direkt hinter die Brücke zu stellen. Von rechts kommend wäre aber aus dem Tunnel kommen hinter den Brücken sichtbar zu Dich an den Weichen. Aber vor die Brücke geht es auch nicht, weil sonst die Sicht aus dem Tunnel auf das Signal zu schlecht ist. Daher schieb die Weichen etwas nach links, so dass der Abstand zwischen den Brücken und der jeweils ersten Weiche im Fahrweg von beiden Seiten halbwegs gleich groß ist (dem Raster nach so rund 80cm) und setze die Signale unmittelbar hinter die Brücken. Dann wirkt es nicht zu gequetscht


Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Eingleisig/elektrifiziert am Niederrhein (Ep V/VI)

Rheinfort-Kapellen
Frei nach "Kirchen an der Sieg" und mit Selbstbauweichen (Ep V/VI)


 
Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.428
Registriert am: 17.07.2013
Gleise Peco Code 55 / Selbstbau
Spurweite N
Steuerung ESTWGJ
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 15.03.2022 | Top

RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#8 von hajue2001 , 16.03.2022 14:25

Hallo alle miteinander
nachdem ich angefangen habe, meine Sbf-Ebene "zu entwirren", aber noch nicht so recht vorwärts komme, hab ich wenigstens die sichtbaren Gleise etwas verändert. Die Änderung der Drehrichtung der linken Wendel bringt mir Probleme bei der Anbindung der richtungsgebundenen Abstellgleise mit sequentieller Belegung auf einer Ebene. Da brauch ich noch die "zündende Idee".
@Dirk Schön, dass du dir schon Gedanken über die Signalisierung der Hauptstrecke gemacht hast. Ich hoffe, deine Tipps habe ich richtig eingearbeitet. Mit der Schutzweiche am Abzweig gebe ich dir recht, ich hab sie bisher nur an Bahnhofseinfahrten von Steilstrecken gesehen - also weg damit.
Ich hoffe aber, dass wir zusammen erstmal einen stimmigen Gleisplan entwickeln können. Der linke Bhf gefällt mir schon ganz gut. Details dazu vielleicht mal später. Den rechten Bhf hätte ich gerne in einen großen Bogen gebaut, dabei könnte man auch die Laderampe und den Güterschuppen, die über die Kreuzung erreicht werden, anders gestalten. Das Anschlussgleis könnte beispielsweise einen Schrott- oder Kohlehandel bedienen.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

hajue2001  
hajue2001
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 30.06.2020


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#9 von HenryB , 16.03.2022 16:59

WO ist den Schattenbahnhof????

henry


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#10 von hajue2001 , 16.03.2022 19:51

Guten Abend Stummis,
bei der Bearbeitung der Sbf-Ebene bin ich wahrscheinlich aufs Abstellgleis geraten. Ich zeig euch trotzdem mal, was mir bisher eingefallen ist, auch wenn es nicht der Weisheit letzter Schluss ist.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

hajue2001  
hajue2001
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 30.06.2020


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#11 von HenryB , 16.03.2022 20:08

Der ist doch in Ordnung, nur würde ich das Hinführungsgleis (dunkelblau?) an den vorderen Anlagenrand legen, falls die Loks Junge kriegen und neu Gleis(-better) notwendig werden.
Evt noch einige Stummelgleise einfügen, ruhig in der richtigen Länge für lange Züge

henry


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 16.03.2022 | Top

RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#12 von hajue2001 , 17.03.2022 09:56

Hallo Stummis,
die "Entwirrung" meiner Sbf-Ebene führte mich schließlich zum Gedanken, den gemeinsamen Sbf in zwei getrennte Ebenen aufzulösen. Neben der Längenzunahme der Abstellgleise habe ich auch einige Weichen weniger gebraucht. Was sagt ihr denn zum aktuellen Entwurf? Fehlen würden im Moment noch die Stumpfgleise für eine Pendelstrecke von Schienenbus und Wendezügen. Die kann ich ja noch bei Bedarf hinzufügen, wenn die Planung des sichtbaren Bereichs konkreter wird. Als nächstes würde ich an die Gestalltung der Haupt- oder Paradestrecke gehen. Habt ihr dafür auch ein paar Vorschläge?

H.-Jürgen

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

hajue2001  
hajue2001
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 30.06.2020


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#13 von vikr , 17.03.2022 11:08

Hallo Jürgen,

Zitat von hajue2001 im Beitrag #1
wage ich nun hoffentlich den Sprung zur Paxis.

schönes Vorhaben und allerhöchste Eisenbahn, um Praktiker zu werden...
Ein paar Anmerkungen/Fragen:
Zitat von hajue2001 im Beitrag #1
Nutzung eines Kellerraums (ca. 6m x 3,25m) - Kellerraum (ehem. Garage) 6m x 3,25m mit Zugangstür und einen Kellerfenster.
Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind konstant, bzw. können konstant gehalten werden?
Zitat von hajue2001 im Beitrag #1
Steuern analog oder digital
digital
welche Zentrale wird derzeit von Dir favorisiert?
Zitat von hajue2001 im Beitrag #1
PC-Steuerung
unbedingt
Du bist ja kein digital Native! Wie würdest Du Deine PC-Erfahrung einordnen? Welches Betriebssystem möchtest Du für die Moba einsetzen? Hast Du z.B. auch Linuxkenntnisse?
Wieviele Rückmeldeabschnitte wirst Du nach grober Voreinschätztung benötigen?
Zitat von hajue2001 im Beitrag #1
Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
meistens Einzel
Hast Du schon Erfahrungen mit Modellbahnsteuerprogrammen machen können? Welches favorisierst Du?

Hast Du Dir ein Narrativ überlegt? Etwa, die zweigleisige Hauptstrecke an der der Hbf liegt, verbindet zwei Großstädte, die eingleisige Nebenstrecke dient ausschließlich dem Personenverkehr? Es gibt elektrifizierten durchgehenden Güterverkehr mit Ganzzügen, aber keinen lokalen Güterbahnhof. Oder soll es zumindest in einer Zeit spielen, in der es noch Stückgutverkehr gibt?
Der Personenverkehr dient vornehmlich dem Berufsverkehr in die benachbarten Großstädte, sowie zum Umsteigen auf die Nebenstrecke, die ggf. in ein touristisch hoch frequentiertes Naherholungsgebiet führt?
Immer dran denken: erst war die Gegend, dann kamen die Menschen, dann der Bedarf Güter und Menschen zu transportieren, dann die Bahn...

Welche Abläufe soll Dein Modellbahnsteuerprogramm routinemäßig durchführen, was willst Du - wenn alles wie erträumt klappt - dann machen? Beschränkst Du Dich auf Aktivitäten im BW oder soll es ritualisierte - am Vorbild orientierte- Übergaben zwischen automatisiertem Betrieb und Dir als Einzelspieler geben?

MfG

vik


Märklin? OK! - aber richtig schön - erst mit ohne Pukos... :-)


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.820
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 17.03.2022 | Top

RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#14 von hajue2001 , 17.03.2022 20:07

Hallo Stummis, bevor ich mich meinem Gleisplan und dessen Weiterentwicklung widme, schnell noch ein paar Antworten und Bemerkungen zu meinem Vorhaben.
Der vorgesehene Kellerraum hat zwar nicht die optimalen klimatischen Bedingungen, aber es sind da diverse technische Hilfsmittel geplant.
Zur Steuerung - da habe ich schon Komponenten von Digikeijs in Besitz und auch schon getestet. Da bin ich recht zuversichtlich, wenn es um fertige Bausteine geht. Reizen würden mich aber auch Digitalkomponenten von FichtelBahn. Ein Computer, der speziell nur für die Modellbahn vorgesehen ist (zwar nicht ganz up-to-date, aber ausreichend) mit Windows 10 und diverser Modellbahnsoftware ausgestattet, steht in den Startlöchern. Bei der Anlagenplanung habe ich jetzt noch keine Ahnung über die Aufteilung und Konfiguration für den (auch automatischen) Digitalbetrieb. Da hoffe ich auf die Hilfe von Experten hier im Forum.
"Gebrandmarkt" von den besten Anlagen und deren Erbauern hier im Forum und bei youtube, die ich nicht namentlich nennen muss, habe ich mir natürlich Gedanken über mögliche Betriebsabläufe auf meiner Modellbahn gemacht. Grundlage soll ein reger, abwechslungsreicher Personen- und Güterfernverkehr zwischen den beiden Schattenbahnhöfen sein, der überwiegend automatisiert, und vielleicht nach Fahrplan erfolgen soll. Im gesamten Ablauf sollen ab und zu auch für die Nebenstrecke bestimmte Zuggarnituren erscheinen, die z.B. Pendler in oder von der nächsten Großstadt transportieren. Güterverkehr in "kleinem" Maß könnte für ein Freiladegleis, einen Güterschuppen, einen Steinbruch, Holzverladung oder einen Schrotthandel erfolgen. Ich glaube, die Größe der Anlage bietet da genug Möglichkeiten. Unklar bin ich mir noch, ob es besser ist, die Nebenstrecke als "Stichstrecke" oder als in sich geschlossener Kreis mit der entsprechenden Anbindung auszubilden. Da rufe ich euch zur Diskussion auf.
Also bis später!


hajue2001  
hajue2001
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 30.06.2020


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#15 von Remo Suriani , 18.03.2022 08:18

Hallo,

Zitat von hajue2001 im Beitrag #8
Schön, dass du dir schon Gedanken über die Signalisierung der Hauptstrecke gemacht hast. [...] Ich hoffe aber, dass wir zusammen erstmal einen stimmigen Gleisplan entwickeln können.


Es wird gerne vergessen, dass Signale Teil eines stimmigen Gleisplanes sind . Es gibt Situationen - gerade aufgrund modellbahnerischer Kompromisse heraus - bei denen dann am Ende eine schlüssige Signalisierung sehr schwer wird. Und oft war dann auf Hinweisen, wie man das noch leicht korrigieren könnte, dass das jetzt schon so fest geplant oder gar schon gebaut ist. Häufig werden Anlagen fertig gebaut, und dann kommt die Frage nach den Signalen. Das kann gut gehen, muss aber nicht. Auch beim Vorbild können manche Gleisfiguren auf Grund der Zielsignalisierung nicht so gebaut werden, wie man es ohne Signale machen würde. Insofern - es ist nie zu früh, sich über Signale Gedanken zu machen.

Aber wir können auch gerne nochmal auf die Gleise gucken

Ich finde die Variante mit der beidseitig angebundenen Nebenbahn mal erfrischend anders. Es gibt ja auch beim Vorbild viele eingleise Strecken mit Durchgangsverkehr. Bietet auch das Potential mal ein paar umgeleitete Züge in andere Gefilde zu bringen, oder was auch immer. Wenn Du Lust hast, das als Stichstrecke zu betreiben, kannst Du ja immer noch einen Bahnhof als Endbahnhof definieren und die Weiterführung als stillgelegt betrachten. Es gibt duzende Beispiele für Durchgangsbahnhöfe an eingleisigen Strecken, die zur Endbahnhof wurden.

Und noch ein konkreter Punkt: Beim linken Bahn gibt es kein richtiges gerades durchgehendes Hauptgleis. Von unten fährt man in das rechte Durchfahrgleis, von oben in das linke. Hier würde ich empfehlen es so zu planen, dass von beiden Seiten das gleiche Gleis im möglichst geraden Strang (bzw. im größeren Bogen der Bogenweiche) angebunden ist.


Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Eingleisig/elektrifiziert am Niederrhein (Ep V/VI)

Rheinfort-Kapellen
Frei nach "Kirchen an der Sieg" und mit Selbstbauweichen (Ep V/VI)


 
Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.428
Registriert am: 17.07.2013
Gleise Peco Code 55 / Selbstbau
Spurweite N
Steuerung ESTWGJ
Stromart DC, Digital


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#16 von Klaus3 , 18.03.2022 09:27

Zitat von Remo Suriani im Beitrag #3
Hallo,

kleiner Einruf von der Seite: Abzweigstellen haben in der Regel keine Flankenschutzweichen


Das ist mir auch gerade aufgefallen.

Und wenn die Diskussion schon wieder entbrennt: Wir hatten genau die Diskussion schon mal und so weit ich das erinnere, gab es keinen belegten Fall, bei dem es eine Flankenschutzweiche gab. Es handelte sich dann immer um Anschlußbahnen, Kombinationen aus Bahnhöfen und Abzweigstellen usw. Falls es wirklich irgendwo eine Schutzweiche an einer Abzweigstelle gibt, so ist das eine Rarität! Also würde ich empfehlen, die Weiche dort wegzulassen.


Ansonsten gefällt mir die erste Rohplanung. Paradestrecke und ein wenig Verkehr an der Nebenstrecke, zumal man da ja auch druchfahren kann. Da kann sich dann auch mal ein langer Zug durchschlängeln, einfach um die Hauptbahn zu entlasten. Ist doch nett!

Gruß
Klaus


Ich suche Unterlagen zu SpDrS60, egal ob Kopie, Original, Kauf oder Leihgabe.
Gerne Unterlagen Herausgegeben vom "Bundesbahn-Sozialamt", aber natürlich auch aus allen anderen Quellen.
Bitte per PN kontaktieren. Ziel ist eine möglichst realistische Umsetzung ins Modell.


Klaus3  
Klaus3
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 418
Registriert am: 06.11.2015
Spurweite N
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 18.03.2022 | Top

RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#17 von HenryB , 18.03.2022 09:36

Zitat von Remo Suriani im Beitrag #15
Es wird gerne vergessen, dass Signale Teil eines stimmigen Gleisplanes sind

Ab der doch nicht zu Beginn, es ist der krönende Abschluss! Ansonsten müsste bei jeder Änderung einer Weiche etc. die Signalisierung überprüft werden

henry


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#18 von hajue2001 , 18.03.2022 11:57

Hallo Stummis,
ein paar Änderungen habe ich gestern noch machen können und die Gedanken von Dirk zum linken Bahnhof der Nebenbahn habe ich schnell noch versucht, irgendwie umzusetzen. Könnte das so stmmiger wirken?
Bei der Anbindung der Nebenstrecke, ob ein- oder beidseitig, bin ich mir noch nicht sicher. Beide Varianten haben so etwas ...
Gegenüber anderen Entwürfen der sichtbaren Gleise scheint meine Lösung vielleicht etwas mager, aber ich würde schon gern den Charakter einer Modellbahn in den Vordergrung stellen und fürchte ein Überladen mit Gleisen. Um den linke Bhf etwas "anschaulicher" zu machen, habe ich versucht, ein paar Sachen zu platzieren. Hier merke ich schon, dass ich auf diesem Gebiet der Visualisierung noch Nachholebedarf habe.
H.-Jürgen


hajue2001  
hajue2001
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 30.06.2020


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#19 von hajue2001 , 18.03.2022 12:34

Ich glaube, ich hab die Bilder vergessen...Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)


hajue2001  
hajue2001
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 30.06.2020


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#20 von vikr , 18.03.2022 12:53

Hallo Jürgen,

Zitat von hajue2001 im Beitrag #14
Ein Computer, der speziell nur für die Modellbahn vorgesehen ist (zwar nicht ganz up-to-date, aber ausreichend) mit Windows 10 und diverser Modellbahnsoftware ausgestattet, steht in den Startlöchern. Bei der Anlagenplanung habe ich jetzt noch keine Ahnung über die Aufteilung und Konfiguration für den (auch automatischen) Digitalbetrieb. Da hoffe ich auf die Hilfe von Experten hier im Forum.
ich würde mir ein Testbrett, in H0-Zweileiter entweder mit dem Gleisbild eines Timesavers oder bei soviel Platz, mit einem Oval mit einem dreigleisigen Bahnhof und einer Kehrschleife mit auch später gewünschten Gleismaterial aufbauen und den Umgang mit den digitalen Komponenten, insbesondere auch den Rückmelder erproben.
Die Fichtelbahnzentrale ist sicher eine gute Lösung, aber um sie wirklich optimal zu nutzen, sind gute Computer- und Netzwerk-Kenntnisse ausgesprochen hilfreich....
ein einfacherer Einstieg ist sicher mit einer günstigen z21 oder einer eher kostspieligeren ECoS möglich...

Wenn Du ein Testbrett und eine Zentrale hast, kannst Du Dir auch in Ruhe alle Modellbahnsteuerprogramm-Demos ausprobieren, bevor Du Dich dann auf eins festlegst.... Das gilt natürlich auch für alle anderen Komponenten.

MfG

vik


Märklin? OK! - aber richtig schön - erst mit ohne Pukos... :-)


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.820
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 18.03.2022 | Top

RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#21 von hajue2001 , 18.03.2022 13:55

Hallo Vik,
mit dem Gedanken einer Testanlage habe ich mich auch schon befasst und einiges dafür vorbereitet. Zur Einarbeitung ist das wohl eine gute Option. Zur Steuerungssoftware hatte ich vergessen zu erwähnen, dass ich da rocrail priorisiere. Erste Proben habe ich schon auf meinem Laptop unternommen. Sollte es (hoffentlich) zum Bau der Anlage kommen, hat man ja nicht gleich alle Eventualitäten berücksichtigt und auf einer funktionsfähigen Testanlage lässt sich doch einiges ausprobieren.

Zu meinem Gleisplan suche ich für den rechten Bahnhof noch eine Lösung. Der (orange) dargestellte Bhf weckt Zweifel und so recht gefällt er mir auch nicht. Eine Lösung in weitem Bogen zwischen den beiden "Nebenbahnstreckenästen" suche ich noch. Wo sind denn die Planungsprofis mit ihren Vorschlägen?

H.-Jürgen

Bild entfernt (keine Rechte)


hajue2001  
hajue2001
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 30.06.2020


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#22 von Ritschie , 18.03.2022 23:22

Hallo H.-J.,

gibt es eigentlich einen Grund, warum du die SBH so weit hinten auf die Platte gesetzt hast? Das erschwert den Zugriff. Ich habe vermutlich überlesen, wie hoch die SBH sein sollen, wenn du je 30cm hast, sollte das kein Problem sein. Weichen im Wendelbereich scheinen übrigens auch keine gute Idee zu sein.


Gruß Richard

Meine utopische Chaosplanung


Ritschie  
Ritschie
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.06.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#23 von HenryB , 18.03.2022 23:36

Zitat von Ritschie im Beitrag #22
gibt es eigentlich einen Grund, warum du die SBH so weit hinten auf die Platte gesetzt hast?

lesen hilft, z.B. Beitrag #9


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital


RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#24 von cs67 , 18.03.2022 23:44

Hallo Hans-Jürgen,

Glückwunsch zu deinem schönen Mobaraum.
6x3,25 ... da geht doch was

Konzept der zweigleisigen Hauotstrecke mit abzweigender Nebenbahn gefällt mir
Gleisplan (ich beschrnke mich zunächst mal auf den sichtbaren Bereich) hat noch ein wenig Optimierungspotential

Hab' so ein wenig quergelesen, was so deine Vorstellungen sind.
Eine grundlegende Information fehlt mir allerdings noch:

Zitat von hajue2001 im Beitrag #1
Hallo liebe Stummis,
Kellerraum (ehem. Garage) 6m x 3,25m mit Zugangstür und einen Kellerfenster
Raumskizze folgt noch



Wo sind denn nun Tür und Fenster

@EDIT
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Hab's in deinen Skizzen gefunden


Trotzdem noch eine Frage:
Gehrt die Tür nach innen (in den Raum) auf oder nach außen


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.156
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 18.03.2022 | Top

RE: Doppelgleisige Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, oder doch was anderes!?

#25 von KBS962 , 19.03.2022 00:27

Zitat von hajue2001 im Beitrag #21
Zu meinem Gleisplan suche ich für den rechten Bahnhof noch eine Lösung. Der (orange) dargestellte Bhf weckt Zweifel und so recht gefällt er mir auch nicht.


Hallo Hans-Jürgen,
beide Bahnhöfe der Nebenbahn haben Verbesserungspotential. Beim organgen Bahnhof verstehe ich die beiden kurzen Stumpfgleise nicht, die ziemlich aufwändig mit "halben Hosenträger" und Kreuzungsweiche angebunden sind. Als Ladegleise sind die Stumpfgleise viel zu kurz, da passt doch höchstens je ein Wagen rein. Wozu der große Gleisabstand zwischen den Gleisen 2 und 3 (von rechts nach links gezählt)? Wo kommt das Empfangsgebäude hin?
Beim linken violetten Bahnhof: Warum ist das Gleis 1 (von links nach rechts gezählt) ein Stumpfgleis? Wozu werden drei Bahnsteiggleise gebraucht? Gibt es auch (Lade-)Gleise für den Güterverkehr? Die Stumpfgleise, die von der Weiche W36 abgehen, sehen eher nach Lokstation aus.

Du solltest Dir Gedanken machen, zu welchem Zweck die einzelnen Gleise dienen. Üblicherweise gab/gibt es auf Nebenbahnhöfen ein durchgehendes Hauptgleis und ein oder zwei Ausweichgleise, also zwei oder drei Hauptgleise, auf denen Zugfahrten stattfinden. Oftmals reichen zwei Seitenbahnsteige, ein eventuell vorhandenes zweites Ausweichgleis könnte ausschließlich dem Güterverkehr dienen. Dann können zwei Personenzüge kreuzen, während auf dem dritten Gleis ein Nahgüterzug die Abfahrt der beiden Personenzüge abwartet, um danach das Rangiergeschäft fortzusetzen oder einem der beiden Personenzüge langsam hinterherzufahren.

Zumindest bis Epoche IV wiesen fast alle Bahnhöfe noch einige Nebengleise auf:
"Mindestausstattung" war fast immer ein langes Ladegleis mit Kopf-/Seitenrampe. Für Stückgüter gab es ein deutlich kürzeres Stumpfgleis am Güterschuppen. Hinzu kamen oft noch private Anschlussgleise z.B. für Lagerhäuser, Kohlen-/Heizölhändler, Sägewerke, Fabriken etc. Lokbehandlungsgleise waren auf kleinen Nebenbahn-Zwischenstationen eher selten. Ein kleiner Lokschuppen lässt sich aber rechtfertigen, wenn das Betriebsprogram die Übernachtung eines Zuges vorsieht. Oder es gibt einen Kleinlokschuppen, falls das örtliche Güterverkehrsaufkommen so groß ist, dass der Bahnhof eine eigene Köf besitzt.

Mir wären die beiden Nebenbahnhöfe zu ähnlich. Das ist letztlich nur eine "Verdopplung" des ziemlich ähnlichen Betriebsprogrammes. Ich würde einen der beiden Bahnhöf verkleinern, nur ein kleiner Kreuzungsbahnhof mit Ladegleis, evtl. noch ein kleiner Privatgleisanschluss zu einem Lagerhaus/Schotterwerk/Sägewerk etc. Den anderen Bahnhof würde ich zum Betriebsmittelpunkt der Nebenbahn ausbauen, also mit drei oder sogar vier Hauptgleisen (aber maximal 3 Gleise mit Bahnsteig), umfangreicheren Güterverkehrsanlagen, einem oder zwei Privatgleisanschlüssen und einer kleinen Lokbehandlungsanlage mit z.B. zweiständigen Lokschuppen. Der Bahnhof könnte dann eine eigene Köf beheimaten, die auch die Güterwagen zum anderen, kleinen Nebenbahnhof bringt.
Außerdem würde ich die Nutzlänge der Gleise in beiden Bahnhöfen verlängern, indem die Bahnhofseinfahrten in den Bogen gelegt werden.

Grüße
Andreas


Beginner hat sich bedankt!
KBS962  
KBS962
InterRegio (IR)
Beiträge: 154
Registriert am: 09.12.2018


   

Stadt im Westen der Republik Märklin H0 K-Gleis - Feedback erwünscht!
Spur 1 im Wäschekeller

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz