3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#1 von Brezentrager , 28.07.2023 22:14

Hallo zusammen,
nach 35 Jahren hat mich jetzt das Modellbahnfieber wieder erwischt. Die ersten alten (Fleischmann) Loks sind schon digitalisiert; jetzt fehlt nur noch die Anlage.

Der einzige Raum, der sich anbietet ist unser "großer" Kellerraum. Wobei ich bei ersten Versuchen eines Gleisplans schon feststellen musste, dass der Raum bei Weitem nicht groß genug ist, um meine Wunschvorstellungen umzusetzen. Ich werde also ganz viele Kompromisse eingehen müssen.

Als Thema hätte ich gerne die Fahrt von München nach Bozen die Voralpen. Im Süden wird es einen Weinberg geben ;) München und Bozen kommen (natürlich) nicht auf die Platte.Irgendwann habe ich mir auch mal eine Münchner U-Bahn-Station auf der unteren Ebene eingebildet. Die wird sich aber wohl nicht schön ins Thema einfügen ... mal sehen.

Der Gleisplan bringt mich gerade zum Verzweifeln. Egal wie ich plane, die Platte ist immer um einen Meter zu kurz. Ich kann daher auch noch nichts vorzeigen.

Mit diesem Post würde ich einfach gerne Eure Meinung zur Form der Platte hören (siehe unten). Ergibt eine U-Anlage in so einem Raum Sinn. Habt Ihr andere Empfehlungen?

Vielen Dank schon mal für alle Anregungen, die mir beim Entwickeln eines Gleisplans helfen!

Liebe Grüße
Manfred


1. Titel
"Von Bayern nach Südtirol" "Irgendwo in den Bergen"
Mir ist schon klar, dass ich dieses Theme nicht auf gut 3x3 Meter bringe. Letztlich hätte ich gerne "Berge"/Hügel, Täler, Brücken und einen kleinen Weinberg.
___

2. Spurweite & Gleissystem
H0
Als Gleissystem wahlweise Roco Line bzw. Tillig
___

3. Raum und Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
Siehe Anhang
___
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Aktuell bin ich bei einer U-Anlage.
Andere Meinungen und Anregungen sehr gerne!
___
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
Letztlich habe ich maximal eine Größe von 3,3 x 3,3 m zur Verfügung. Das Kellerzimmer ist ein Durchgangszimmer und man sollte noch bequem in die anderen Zimmer kommen.

Als kleine Komplikation: Hinten im Eck befindet sich ein Kellerfenster auf einer Höhe von 124 cm. Dieses muss noch geöffnet werden können.
___

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Eher Modell- als Spielbahn Keine Ahnung
___
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
In meiner (vielleicht unrealistischen) Vorstellung hätte ich gerne eine zweigleisige Paradestrecke. Der Rest darf gerne eingleisig sein. Eine Nebenbahn (Sägewerk) wäre auch nett.
___
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
Verdeckt Roco R3 / Sichtbar R4 / Auf der Paradestrecke gerne größere Radien. Notfalls auch kleiner.
___
4.4 Maximale Steigung
3% (?)
___
4.5 Maximale Zuglänge
Von meinem Traum (einem Railjet mit 7 Wagen) habe ich mich schon längst verabschiedet. Ein Railjet mit 4 Wagen wäre aber ganz nett (also ca. 160 cm).
___
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
An der Wand max. 100 cm. Der frei stehende Flügel darf natürlich entsprechend tiefer sein.
___
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
Wenn es Sinn macht, ansonsten nicht. Neu: Gegebenenfalls kommt die Anlage auf Rollen.
___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
Idealerweise bringe ich flachere Rollcontainer / IKEA Kisten unter die Bahn.
___
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Schattenbahnhof. Vielleicht sogar auf zwei Ebenen.
___
4.10 Oberleitung ja / nein
Hier bin ich noch unschlüssig. Eigentlich nein, aber auf der Paradestrecke sieht eine Oberleitung schon gut aus.
Wenn Oberleitung, dann aber nur als Deko.
___

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
Digital
___
5.2 Steuern analog oder digital
Digital
___
5.3 PC-Steuerung
Ja, zumindest angedacht
___

6. Motive
6.1 Epoche
Eigentlich aktuelle Züge.
Das vorhandene Material soll aber auch Rollen. Ich verkauf's einfach als "Historische Rundfahrten"
___
6.2 Bahnhofstyp(en)
Der Hauptbahnhof als Durchfahrtsbahnhof.
Der Nebenbahnhof (falls platztechnisch möglich) auch zur Durchfahrt.
___
6.3 Landschaft
Berge, Felsen, Fluss / See, Wasserfall, Tunnel, Lawinengalerie und ein Weinberg (!)
___
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Land mit nur einzelnen Häusern. Ich will keinen Gleisplan, der "nur" aus Gleisen besteht.
___
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Nicht geplant
___

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
80er Jahre Dieselloks (218) mit Silberlingen
261 Rangierlok
3 Dampfloks (für die "Historischen Fahrten)
___
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Ein Gleisplan, der mir grundsätzlich gefällt: (Mit 3,9 m Schenkel aber leider zu groß)
www. stummiforum.de/t191493f154-Plansammlung-U-Anlagen-mit-Maerklin-C-Gleis-1.html#msg2523137
(Mit Leerzeichen, da ich keine Links posten darf)

___
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Einzel
___
7.4 Budget
Erstmal egal
___
7.5 Zeitplan
Viele Jahre
___

8. Anhänge

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Brezentrager  
Brezentrager
Beiträge: 4
Registriert am: 19.04.2023

zuletzt bearbeitet 21.08.2023 | Top

RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#2 von Mobatheoretiker , 29.07.2023 01:20

Hallo Manfred

Ich würde den blauen Schrank an die linke Wand und die Anlage ins rechte obere Eck stellen, dann hast Du kein Problem mit dem Kellerfenster.

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert am: 03.12.2015


RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#3 von Brezentrager , 29.07.2023 07:48

Hallo Sascha,
hatte ich auch kurz überlegt, wird aber nicht funktionieren. Der Schrank ist zu tief und das Fenster würde nicht mehr aufgehen. Da müsste ich dann sehr weit von der hinteren Wand wegrücken und käme damit zu nah an die Treppe.

Zudem müsste ich im rechten Eck die Schenkel der Anlage noch kürzer machen, da hier dann eine Tür im Weg ist.


Brezentrager  
Brezentrager
Beiträge: 4
Registriert am: 19.04.2023


RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#4 von eingleis , 29.07.2023 08:45

Den Schrank doch umstellen, so dass das Fenster aufgegeht. Er ragt dann nur 10 cm weiter zur Treppe hin, als die grüne Wiese jetzt.
In das freie Eck kann das kleine Blaue oder ein Arbeitsplatz oder ein neues Regal oder ein Bild oder

Nachtrag:
Grundriß getauscht, da der Plan bei meinem Urururgroßvater aus dem letzten Jahrtausend gefunden wurde, und eine Tür reingemalt. Gebäude etc wurden ausgeblendet.

Bild entfernt (keine Rechte)

manche Lokführer würden da sicher 2 zweigleisige Strecken reinzwängen plus S-Bahn, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Die Segmentscheibe kann sicher durch eine Dreiweg oder einfache Weiche ersetzt werden, verringert aber die Nutzlänge im Bahnhof, z.Zt 150 bis 190 cm. Darunter sollen noch ca 35 Meter nutzbarer Schatten sein.


eingleis  
eingleis
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert am: 06.09.2022

zuletzt bearbeitet 29.07.2023 | Top

RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#5 von ET 65 , 29.07.2023 10:09

Hallo Manfred,

willkommen im Planungsforum.

Dein Kellerraum ist ziemlich verschachtelt. Wenn der große blaue Schrank dort drin bleiben muss, wirst Du fast keine andere Möglichkeit für die Grundfläche haben, wie du sie vorschlägst. Ob die Grundfläche der Anlage dann den von dir gezeigten Platz komplett einnimmt, muss noch ausgetüftelt werden. Warum? Naja, an der Stelle kommt mein Hinweis auf die Zugänglichkeit.
Müssen sperrige Gegenstände durch diesen Raum transportiert werden? Wenn ja, überlege bitte, ob der Platz zwischen Treppe und Modellbahn ausreichend Bewegungsraum bietet.

Kann in den Keller bei Starkregen Wasser eindringen? Wenn ja, bitte bei der Aufstellung berücksichtigen, dass am Boden genügend Platz bleibt und die Elektrik / Elektronik hoch genug angebracht ist.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.548
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#6 von KWer , 29.07.2023 10:49

Hallo Manfred,

Du hast ja schon ein paar Lösungsansätze bekommen. Ich würde einen anderen Weg gehen. Eine stationäre Anlage nutzt den Platz überhaupt nicht aus. Ausserdem sollte man sich das Geländeprofil mal vorstellen. München liegt noch relativ im flachen Land. Dann wird es sachte bergig und dann kommen die Alpen. Das geht dann eine Weile so, bis Bozen. Oder bis zur Adria, was immer Du willst. In dem Keller kannst Du keinen Alpenberg nachbilden, weil die Raumhöhe nicht reichen wird. Also würde ich die Entwicklung der Landschaft auf die Hintergrundkulisse verlegen und mir für die Anlage ein schmales Band der durchfahrenen Landschaft ausschneiden. Das kannst Du auf Modulen machen, die am Küchentisch gebaut werden können. Im Zeitalter von Wendezügen und automatischem Umsetzen der Lok im Zugspeicher besteht keine Notwendigkeit mehr, geschlossene Streckenführungen zu realisieren. Der Hauptzugspeicher auf dem Anlagenschenkel in Verlängerung der Treppe, dann die Modulanlage an der Wand entlang entwickeln (der Zug durchfährt also die sich ändernde Landschaft), einen wegräumbaren Zugspeicher vor dem blauen Schrank. Beide Zugspeicher liegen gedachtermaßen im Tunnel (in einem angeschnittenen Berg) und auf der verbleibenden Anlage kannst Du dich austoben. Meinetwegen auch als Segmentanlage, aber wenigstens mit einigen genormten Übergängen.

Gruß
KWer


KWer  
KWer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 23.11.2017
Ort: Königs Wusterhausen
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#7 von DGU , 29.07.2023 10:50



Hallo Manfred,

wenn das Regal umstellen eine Option ist, dann würde ich über diese Lösung nachdenken.



Die Verkehrs-/Gehflächen liegen im vorderen Bereich.

Der Moba-Bereich wäre mehr oder weniger vom übrigen Raum abgetrennt.
Das große Ragal fungiert als Raumteiler.
Die beiden offen Stellen, welche sich an das Regal anschließen ließen sich durch eine Kulisse verschließen.
Unter dem Fenster ist die Anlage schmaler gehalten damit man dies putzen und öffnen kann.
Ggf. kann man noch über einen Einleger im Zugang nachdenken, dann hätte man einen Rundkurs.


Gruß
DGU


cs67 und Blacky67 haben sich bedankt!
 
DGU
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.362
Registriert am: 24.10.2022

zuletzt bearbeitet 29.07.2023 | Top

RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#8 von moppe , 29.07.2023 11:04

Manfred,

Der große Schrank/Regal muss du rausnehmen, oder bis Gleis n wandeln.


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.722
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#9 von DGU , 29.07.2023 11:12

Zitat von moppe im Beitrag #8
Der große Schrank/Regal muss du rausnehmen, ......
Wieso soll das Regal raus.
Habe doch eine Lösung aufgezeigt, wie man den Raum besser nutzen kann, indem zwei Funktionsbereiche geschaffen werden.
Durchgangs-und Mobabereich.
Sicherlich ist man bei HO eingeschränkt was die Ausgestaltung betrifft.
Da bieten kleinere Maßstäbe mehr Möglichkeiten.


Gruß
DGU


 
DGU
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.362
Registriert am: 24.10.2022

zuletzt bearbeitet 29.07.2023 | Top

RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#10 von DGU , 29.07.2023 13:50

Off topic

Zitat von KWer im Beitrag #6
Eine stationäre Anlage nutzt den Platz überhaupt nicht aus.
Sehe ich komplett anders.
Dann sieh Dir mal meinen Beitrag #7 an.
Ist zwar nach Deinem Beitrag geschreiben, dies tut aber nichts zur Sache.
Zitat von KWer im Beitrag #6
Das kannst Du auf Modulen machen, die am Küchentisch gebaut werden können.
Gebe zu bedenken, dass anfangs nicht alle Module zur Verfügung stehen.
Damit ist nur eingeschränkter Betrieb möglich.
Weitere Einschränkung ist, dass Du bei Modulen eigentlich nur eine Ebene hast.
Ein Schattenbahnhof ist dann nicht eine Ebene darunter möglich.
Dieser wird aber benötigt.
Geht dann zu Lasten der Streckenlänge.
Es gibt Pro und Konta für Deine vorgeschlagene Lösung.
Aus meiner Sicht überwiegt das Kontra - persönliche Meinung, Du magst es vllt. anders sehen.


Gruß
DGU


 
DGU
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.362
Registriert am: 24.10.2022

zuletzt bearbeitet 29.07.2023 | Top

RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#11 von Brezentrager , 29.07.2023 13:58

Vielen Dank Euch allen!
Da habe ich jetzt viel nachzudenken.

Heute bin ich unterwegs; morgen werde ich den Schrank aber im Kopf schon mal rumschieben.

Spur N hatte ich auch schon kurz überlegt. Ich würde aber so gerne die Loks aus meiner Kindheit weiter verwenden. Mal schauen …


Brezentrager  
Brezentrager
Beiträge: 4
Registriert am: 19.04.2023


RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#12 von moppe , 29.07.2023 14:26

Zitat von DGU im Beitrag #9
Wieso soll das Regal raus.



Um mehr platz für der Modellbahn zu schaffen.
Bild entfernt (keine Rechte)

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.722
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#13 von DGU , 29.07.2023 14:33

Zitat von moppe im Beitrag #12
Um mehr platz für der Modellbahn zu schaffen.
Natürlich ist dies eine Alternative.
Das Regal hat sicherlich auch eine Funtion zu erfüllen - Lagerung von Sachen, sonst hätte es sicherlich der TE nicht im Keller belassen.
Spekulieren kann viel.
Besser man kennt die genauen Rahmenbedingungen, dann kann man auch zielgerichteter unterstützen.


Gruß
DGU


 
DGU
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.362
Registriert am: 24.10.2022


RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#14 von iwii , 29.07.2023 14:54

Ich werfe mal einen komplett anderen Ansatz ins Rennen. Augenmerk ist hier vor allem das Anlagenthema: "fahre von x nach y" und nicht die maximale Platznutzung. Das in der Mitte ist eine Kulisse. Man könnte auf jeder Seite ein separates Landschaftsthema darstellen. Baut man die Unterkonstuktion entlang der Kulisse trennbar, käme man auf eine beachtliche Tiefe, da man die Elemente bei Bedarf auseinanderziehen und von der Seite der Kulisse in beide Richtungen arbeiten könnte. Zudem hätte man die Chance auf eine geräumige Unterwelt.

Bild entfernt (keine Rechte)

Gruss, iwii



 
iwii
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 08.06.2022
Homepage: Link
Ort: Berlin
Gleise Tillig Modellgleis
Spurweite TT
Steuerung Uhlenbrock IB2
Stromart Digital


RE: 3,3 x 3,3m U-Anlage (?) - (Vor)alpen

#15 von Brezentrager , 21.08.2023 20:17

Hallo,
vielen Dank nochmal für Eure ganzen Anregungen!

In den letzten Wochen bin ich Sommer-bedingt zwar nicht viel weitergekommen, konnte mir aber über ein paar Dinge klar werden:

  • Es bleibt bei H0. Auch wenn ich mit N die deutlich schöneren Möglichkeiten hätte, hängt mein Herz doch zu sehr am vorhandenen, alten Rollenmaterial
  • Der Schrank wird auch bleiben, wo er gerade steht. Eure Alternativen haben zwar jede für sich einige Vorteile, jedoch auch Nachteile. Ich muss mich damit halt bei der Anlage einschränken
  • Die geplante Größe (gut 3x3m) sollte noch gut auf Rollen funktionieren. Ich habe viele Videos und Fotos von größeren Anlagen auf Rollen gefunden. Damit ist auch das Problem mit dem Fenster nicht mehr ganz so groß
  • Bei der Gleisplanung muss ich deutliche Abstriche machen, das ist mir jetzt klar geworden


In den nächsten Wochen werde ich mir jetzt nochmal viele Gleispläne ansehen und versuchen, eine erste Roh-Planung hinzubekommen.


Brezentrager  
Brezentrager
Beiträge: 4
Registriert am: 19.04.2023


   

Flughafen-Tower Projekt
Schottermatte kleben für das C-Gleis

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz