An Aus


RE: Plan für neue Anlage

#1 von Dwimbor , 10.06.2008 11:51

Hallo, zur Zeit plane ich meine neue Anlage (als Ersatz für meine alte Anlage, schnüff, viewtopic.php?t=21599,-meine-anlage.html) und denke, einige Anregungen und etwas Diskussion tun immer gut.

Als Ausgangsbasis nehme ich einen Plan, der hier im Forum von Mark eingestellt wurde:
viewtopic.php?t=24202,-nebenbahn-durchgangsbahnhof-auf-3-95-x-1-15-meter.html

bzw. nur der Plan:
http://www.nebenbahn.ch/bin/forum/plan5.3.gr.jpg

Ich werde den Plan also als Basis für meine eigene Anlage nehmen, kann sein, dass ich sogar in der Länge etwas mehr Platz habe... Erfreulicherweise lässt meine Frau mich mit der Bahn ins Wohnzimmer (sollte sie sich mal in dieses Forum verirren: Danke und ich liebe Dich, nicht nur deswegen, aber auch!)

Hier mal meine Ideen:
Das Ganze orientiert sich mehr oder weniger an dem vorliegenden Plan, allerdings soll rechts noch eine Nebenbahn im Bahnhof abzweigen (das wäre im Plan dann Gleis 41), die allerdings rechts direkt mit im Tunnel verschwindet und sich dort unsichtbar wieder mit der anderen Strecke vereinigt und gemeinsam in den Schattenbahnhof gelangt... Gleis 42 dagegen wird zum Lokschuppen für die Nebenbahntenderlok führen. Gleis 1 ist reines Rangiergleis, Gleis 2 und 3 sind für Überholungen und Kreuzungen vorgesehen, der Bahnsteig rückt dann dazwischen. Gleis 4 kriegt einen einfachen Schüttbahnsteig und dient zum Umsetzen der Nebenbahnzüge.
Ob links eine Fabrik liegt oder Sägewerk, oder eine Brauerei, oder einfach ein Holzladeplatz muss ich mal schauen...

Den unterirdischen Bereich würde ich auch ändern, es gibt dann nur einen Schattenbahnhof in Kehrschleifenform. Habe auch schon etwas vor Augen, wie er aussehen soll...

Thema:
Engleisige Hauptbahn im Mittelgebirge, die zwei Magistralen verbindet und deswegen auch für Umleitungszüge benutzt wird. Im Bahnhof Nibelheim (das ist meiner) zweigt noch eine eingleisige Nebenbahn ab, so kann ich (neben den Personen- und Eilzügen) auf der einen Seite lange Durchgangsgüterzüge und Schnellzüge als Umleiter verkehren lassen, andererseits kann ich mit Nahgüterzügen die Anschlüsse bedienen und die Züge der Nebenbahn Kopfmachen lassen. Dann ist auch für Rangierbetrieb gesorgt...
Rechts auf der Höhe liegt ein romantisches Städchen mit Fachwerkhäuschen und Burgberg (das BayWa-Lagerhaus muss dann weichen...), links einfach Waldlandschaft. Bin mir noch nicht sicher, ob ich den linken Bogen untertunnele, oder ob mir eine glaubhafte Begründung einfällt. Die Strecke vorne fällt etwas ab und mündet dann direkt in die Gleiswendel rechts.
Das ganze Mitte der Fünfziger Jahre, in Nordwürttemberg, so dass ich meine ganzen Württemberger einsetzen kann.

Nun, was denkt der werte Leser? Anregungen sind willkommen...


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


HaJo Wolf hat sich bedankt!
 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.736
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#2 von Dwimbor , 26.08.2008 16:23

Mittlerweile habe ich mir mal Gedanken über den Schattenbahnhof gemacht. Die Anlage soll ja einen Durchgangsbahnhof an einer eingleisigen Hauptstrecke darstellen, mit abzweigender Stichbahn. Damit erklärt sich der Fahrzeugeinsatz.
Der Schattenbahnhof wird von rechts über eine Gleiswendel erreicht und könnte dann etwa so aussehen (siehe Anhang).

Kommentare bzw. Verbesserungsvorschläge sind erwünscht.
Nachdem letztens keiner Interesse an dem Projekt hatte, will vielleicht jetzt jemand mitdiskutieren...


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.736
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#3 von 8erberg , 26.08.2008 17:06

Hallo,
das ist allerdings recht wenig, wenn eine Nebenbahn von der Strecke abgehen soll.

In Epoche III stellt sich die Frage, ob Personenzüge von der Nebenbahn übergehen sollen oder ob es dort einen eigenständigen Pendelbetrieb gibt und wie die Strecke mit Güterzügen bestückt wird. Oder gar GmPs?

Gibt es von der Hauptbahn durchgehende Güterzüge oder müssen Güterwagen rangiert werden und gehen erst dann auf die Nebenbahn? Dann hast Du eindeutig zu wenig Platz zum rangieren und umstellen der Züge.

Peter Achterberg


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.484
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Plan für neue Anlage

#4 von scanditrain , 26.08.2008 17:13

Hallo Michael,

a) wenn du die Anlage im Wohnzimmer bauen kannst, gehe ich davon aus, dass du nicht 'an der Wand lang' fährst, sonst ist die Anlagentiefe m.E. doch recht groß bemessen. Du wirst dich wundern, wie kurz die Arme werden können.

b) Nichts für ungut, ich halte das Gleiskonzept für etwas starr; wenn bei dir der Fahrspaß im Vordergrund steht, dann sei mir die Anmerkung verziehen.
Ich habe eine U-förmige Anlage, begonnen vor 14 Jahren, die jetzt vor dem (teilweisen) Abriss steht. Gründe: mit zunehmenden Alter sind unterirdische Arbeiten, solche mit Anlagentiefen über 60 cm und ähnliche Gewerke kaum noch machbar.


Viele Grüße vom Niederrhein
Ernst

Märklin digital, Ep. III-IV DB; aber auch Skandinavien
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (W. Busch)


 
scanditrain
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.513
Registriert am: 04.09.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#5 von Dwimbor , 26.08.2008 18:13

Zitat von 8erberg
Hallo,
das ist allerdings recht wenig, wenn eine Nebenbahn von der Strecke abgehen soll.

In Epoche III stellt sich die Frage, ob Personenzüge von der Nebenbahn übergehen sollen oder ob es dort einen eigenständigen Pendelbetrieb gibt und wie die Strecke mit Güterzügen bestückt wird. Oder gar GmPs?

Gibt es von der Hauptbahn durchgehende Güterzüge oder müssen Güterwagen rangiert werden und gehen erst dann auf die Nebenbahn? Dann hast Du eindeutig zu wenig Platz zum rangieren und umstellen der Züge.

Peter Achterberg



Erst einmal Danke an 8erberg und scanditrein für die Kommentare.

Im Schattenbahnhofsbereich denke ich ist wohl einfach nicht mehr unterzubringen. Den sichtbaren Bereich werde ich noch ein wenig abwandeln gegenüber dem Originalplan, da folgt sicher in Kürze noch ein Plan. Ich muss aber erst mal sehen, was da machbar ist.
Der Betrieb soll so ablaufen, dass die Züge der Stichbahn im Regelfall im Anschlussbahnhof enden, bzw. den Anschluss an die Züge der durchgehenden Bahn abwarten. Das könnte durchaus eine Triebwagen- oder Wendezuggarnitur sein, vielleicht eine V36 mit vierachsigen Treibwagensteuerwagen.
Im Güterverkehr werden die Güterwagen aus dem Nahgüterzug, der den Anschlussbahnhof bedient ausgestellt und dann auf der Nebenbahn weiterbefördert. Aber die Idee, die einem PmG mitzugeben, ist natürlich auch interessant.


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.736
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#6 von Dwimbor , 26.08.2008 18:17

Zitat von scanditrain
Hallo Michael,

a) wenn du die Anlage im Wohnzimmer bauen kannst, gehe ich davon aus, dass du nicht 'an der Wand lang' fährst, sonst ist die Anlagentiefe m.E. doch recht groß bemessen. Du wirst dich wundern, wie kurz die Arme werden können.

b) Nichts für ungut, ich halte das Gleiskonzept für etwas starr; wenn bei dir der Fahrspaß im Vordergrund steht, dann sei mir die Anmerkung verziehen.
Ich habe eine U-förmige Anlage, begonnen vor 14 Jahren, die jetzt vor dem (teilweisen) Abriss steht. Gründe: mit zunehmenden Alter sind unterirdische Arbeiten, solche mit Anlagentiefen über 60 cm und ähnliche Gewerke kaum noch machbar.



a) Es ist vorgesehen, dass die Anlage auf Rollen steht und somit als Ganzes nach vorne gezogen werden kann. Dank Dielenboden sollte die Rollfähigkeit gegeben sein, und das kommt ja nicht jeden Tag vor..

b) Was meinst Du mit starr, die Geometrie oder die Gesamtkonzeption? Wegen der Geometrie mache ich mir da am wenigsten Sorgen, das wird in Realität abweichend vom Plan überwiegend mit Flexgleisen gebaut. Eine U-förmige Anlage hatte ich früher auch (vor meinem Umzug). Das scheidet aber jetzt aus Platzgründen aus, da ich nicht mehrere Wände des Wohnzimmers blockieren kann/will.


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.736
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#7 von Dwimbor , 26.08.2008 18:24

Was mir übrigens an dem Schattenbahnhof gefällt (muss mich mal für das Konzept selber loben..):
Ausser für die Gleise 3 und 8 (jeweils zwei) muss für die Einfahrt in jedes beliebige Gleis nur eine einzige Weiche gegenüber der Grundstellung "Durchfahrt" umgestellt werden.


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.736
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#8 von scanditrain , 26.08.2008 23:00

Zitat von Dwimbor

a) Es ist vorgesehen, dass die Anlage auf Rollen steht und somit als Ganzes nach vorne gezogen werden kann. Dank Dielenboden sollte die Rollfähigkeit gegeben sein, und das kommt ja nicht jeden Tag vor..

b) Was meinst Du mit starr, die Geometrie oder die Gesamtkonzeption? Wegen der Geometrie mache ich mir da am wenigsten Sorgen, das wird in Realität abweichend vom Plan überwiegend mit Flexgleisen gebaut. Eine U-förmige Anlage hatte ich früher auch (vor meinem Umzug). Das scheidet aber jetzt aus Platzgründen aus, da ich nicht mehrere Wände des Wohnzimmers blockieren kann/will.



Hallo Michael,

a) Die Sache mit den Rollen ist recht gut. Ich hatte meine o.a. Anlage auch auf Rollen. Da ließ sich nach dem Aufbau von Landschaft usw. nichts mehr bewegen. Ich fürchte, dass bei deinem Entwurf (es sind ca. 4 qm) ein ähnliches Problem auftritt. Achte da mal drauf, wenn die ersten "Gewichte" platziert sind.

b) Ich meinte die Gleisgeometrie.


Viele Grüße vom Niederrhein
Ernst

Märklin digital, Ep. III-IV DB; aber auch Skandinavien
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (W. Busch)


 
scanditrain
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.513
Registriert am: 04.09.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#9 von Dwimbor , 27.08.2008 08:36

Zitat von scanditrain


Hallo Michael,

a) Die Sache mit den Rollen ist recht gut. Ich hatte meine o.a. Anlage auch auf Rollen. Da ließ sich nach dem Aufbau von Landschaft usw. nichts mehr bewegen. Ich fürchte, dass bei deinem Entwurf (es sind ca. 4 qm) ein ähnliches Problem auftritt. Achte da mal drauf, wenn die ersten "Gewichte" platziert sind.



Tja, da muss man sehen. Was hattest Du denn für einen Bodenbelag?

Andernfalls hilft dann möglicherweise die Zerlegbarkeit der Anlage weiter: Auf den Schattenbahnhof werden 3-4 (muss noch mal sehen, hängt auch davon ab, ob ich die Anlage noch geringfügig verlängere.) Kästen aufgesetzt, die die oberen Ebenen tragen. Das hatte ich schon bei meiner alten Anlage so gemacht, werde es jetzt aber perfektionieren. Die beiden Ebenen sind ja nur an einer Stelle gleismäßig verbunden. Diese Segmente (ca. 1*1 m) könnte man für die Feindetaillierung natürlich notfalls abnehmen, bzw. die Detaillierung weitgehend vornehmen, bevor man sie aufsetzt.


Zitat von scanditrain

b) Ich meinte die Gleisgeometrie.



Dann gilt das gesagte: Erstens stärkerer Einsatz von Flexgleisen, zweitens ist das auf dem Plan bisher ja nur der Schattenbahnhof, wo die optische Wirkung nicht wichtig ist.

Am liebsten würde ich den gesamten sichtbaren Bahnhof ja ohnehin in eine leichte Linkskurve legen, aber das Kuppeln... Ich rangiere einfach zu gern.


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.736
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#10 von scanditrain , 27.08.2008 12:40

Also das mit den abnehmbaren Kästen halte ich für eine gute Idee. Hat ein Freund mit seiner N-Spur-Anlage gemacht.

Meine Anlage auf Rollen ist im Keller - glatter Estrichboden. Offene Rahmenbauweise mit Sperrholztrassen und Wabenbauplatten, dennoch gewichtsmäßig schwer. Darüberhinaus haben sich bei mir die Einschlagmuttern mit den Rollen verkantet. Das sind Schwachpunkte, die es künftig zu vermeiden gilt. Ich schreibe das hier, damit auch evtl. Mitleser diese Punkte berücksichtigen.


Viele Grüße vom Niederrhein
Ernst

Märklin digital, Ep. III-IV DB; aber auch Skandinavien
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (W. Busch)


 
scanditrain
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.513
Registriert am: 04.09.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#11 von Dwimbor , 27.08.2008 14:01

Zitat von scanditrain
Also das mit den abnehmbaren Kästen halte ich für eine gute Idee. Hat ein Freund mit seiner N-Spur-Anlage gemacht.

Meine Anlage auf Rollen ist im Keller - glatter Estrichboden. Offene Rahmenbauweise mit Sperrholztrassen und Wabenbauplatten, dennoch gewichtsmäßig schwer. Darüberhinaus haben sich bei mir die Einschlagmuttern mit den Rollen verkantet. Das sind Schwachpunkte, die es künftig zu vermeiden gilt. Ich schreibe das hier, damit auch evtl. Mitleser diese Punkte berücksichtigen.



Wo hast Du denn diese Wabenbauplatten her und kannst Du die mal beschreiben?


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.736
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#12 von scanditrain , 27.08.2008 16:07

Hallo Michael,

Wabenplatten findest du bei BUSCH


Viele Grüße vom Niederrhein
Ernst

Märklin digital, Ep. III-IV DB; aber auch Skandinavien
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (W. Busch)


 
scanditrain
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.513
Registriert am: 04.09.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#13 von Dwimbor , 27.08.2008 16:16

Zitat von scanditrain
Hallo Michael,

Wabenplatten findest du bei BUSCH



War mir nicht sicher, ob Du die meinst.
Kannst Du die empfehlen?


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.736
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#14 von scanditrain , 27.08.2008 20:40

Zitat von Dwimbor

Zitat von scanditrain
Hallo Michael,

Wabenplatten findest du bei BUSCH



War mir nicht sicher, ob Du die meinst.
Kannst Du die empfehlen?




Ja, sieh mal hier:




Viele Grüße vom Niederrhein
Ernst

Märklin digital, Ep. III-IV DB; aber auch Skandinavien
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (W. Busch)


 
scanditrain
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.513
Registriert am: 04.09.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#15 von Dwimbor , 27.08.2008 21:58

Interessant. Kannst Du mir noch zwei Fragen beantworten?
1) Lassen die sich auch für Trassen oder eine Bahnhofsgrundplatte empfehlen? da hätte ich etwas Hemmungen...
2) Wie reagieren die auf Kontakt mit Wasser (Farbe, Gips, verdünntes Ponal etc.)?

Wäre schön, wenn Du da mal von Deinen Erfahrungen berichtest. Über diese Wabenplatten von Busch habe ich nämlich auch schon nachgedacht...


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.736
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#16 von scanditrain , 29.08.2008 14:43

Zitat von Dwimbor
Interessant. Kannst Du mir noch zwei Fragen beantworten?
1) Lassen die sich auch für Trassen oder eine Bahnhofsgrundplatte empfehlen? da hätte ich etwas Hemmungen...
2) Wie reagieren die auf Kontakt mit Wasser (Farbe, Gips, verdünntes Ponal etc.)?

Wäre schön, wenn Du da mal von Deinen Erfahrungen berichtest. Über diese Wabenplatten von Busch habe ich nämlich auch schon nachgedacht...



1. Da habe ich keine Erfahrungen. Ich hätte da ebenfalls Bedenken.
2. Die Platten habe ich überwiegend mit Ponal geklebt. Kann man auch verdünnen. Die Platten halten das aus, auch Arbeiten mit Gips, Moltofill o.dgl.

Du siehst auf dem ersten Bild hinten eine Anhöhe, die ich mit Drahtgewebe (angetackert!), Küchenkrepp und Moltofill bearbeitet habe.


Viele Grüße vom Niederrhein
Ernst

Märklin digital, Ep. III-IV DB; aber auch Skandinavien
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (W. Busch)


 
scanditrain
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.513
Registriert am: 04.09.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS
Stromart AC, Digital


RE: Plan für neue Anlage

#17 von Dwimbor , 29.08.2008 14:55

Zitat von scanditrain

1. Da habe ich keine Erfahrungen. Ich hätte da ebenfalls Bedenken.
2. Die Platten habe ich überwiegend mit Ponal geklebt. Kann man auch verdünnen. Die Platten halten das aus, auch Arbeiten mit Gips, Moltofill o.dgl.

Du siehst auf dem ersten Bild hinten eine Anhöhe, die ich mit Drahtgewebe (angetackert!), Küchenkrepp und Moltofill bearbeitet habe.



Schön, die werde ich dann wohl (ausserhalb des Gleisbereiches) auch einsetzen. Im Moment denke ich gerade über den Gleisplan im sichtbaren Bereich nach. Wenn ich da noch was habe, werde ich es posten.

Klar ist aber schon, dass ich natürlich keinen riesigen Abzweigbahnhof hinkriege. Ich glaube, das ist aber nicht nötig. Es gibt durchaus in der Realität Abzweigbahnhöfe in ähnlicher Grösse. Und wenn es beim rangieren knifflig ist, ist das ja auch eher interessant...


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.736
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz