Willkommen 

RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#1 von Jochen23 ( gelöscht ) , 05.09.2012 11:13

Hallo liebes Forum!

Ich habe mir jetzt das Digitale Starterset von Roco geholt.

Kann ich dies schon mit Rocrail steuern ? Der Verküfer meinte das ich dafür noch die Software "Rocomotion" benötige. Jetzt habe ich aber gesehn das dies auch eine Software ist mit der ich die Anlage steuere.

Ich weiss das ich Jetzt noch Rückmelder usw.... benötige jedoch möchte ich es einfach mal ausprobieren ob ich es überhaupt hinbekomme meine Anlage mit em PC zu verbinden.



Hoffe auf eine Antwort
Lg
Jochen


Jochen23

RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#2 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 05.09.2012 11:58

Hallo,

Roco 10764 ist der Verstärker zur MultiMaus. Er hat keine PC-Schnittstelle. Die kann man dazukaufen (10785) - wenn es das noch gibt. Oder man wechselt 10764 gegen 10786 aus - Roco MultiZenralePro. Da ist die Schnittstelle schon eingebaut.

Rocomotion ist eine Software, die gibt es bei Roco dazu. Wenn man eine Schnittstelle hat (siehe oben) kann man die ohne Mehrkosten benutzen. Man kann aber auch andere Software einsetzen, wenn sie zu der Zentrale kompatibel ist. Das steht jeweils auf der Homepage der avisierten Software.

Gelegentlich wird das Roco-Schnittstellenmodul 10785 auch "Rocomotion" genannt. Das kann verwirren. Ein Beispiel für einen, der die Begriffe ganz durcheinanderwirft, gibts hier.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
Gruß
Martin

P.S.: Rückmelder brauchst Du erst, wenn Du mit Automatisierung beginnen willst. Ein PC-Gleisbildstellpult kannst Du auch so schon bauen und benutzen. Aber, wie gesagt, Schnittstelle ...


Nichteisenbahner

RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#3 von Jochen23 ( gelöscht ) , 05.09.2012 12:03

Danke Nichteisenbahner für deine Antwort.

Automatisirung wird erst später erfolgen. Werde dan mal in den shop fahren und mir mal ansehne was es da passendes für mich gibt und vl irgend was verkaufen lassen was ich gar nicht brauche



lg
jochen


Jochen23

RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#4 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 05.09.2012 12:50

Hi,
wenn Du auf "Roco MultiZentrale Pro" umrüsten willst, noch zwei Hinweise:
- die funktioniert auch mit MultiMaus (ohne pro) und Lokmaus 2 (nicht 1), Du brauchst also nicht zwingend die blaue MultiMauspro
- die alte Zentrale kann man noch als Booster benutzen, die wird nicht überflüssig
Gruß
Martin


Nichteisenbahner

RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#5 von Loko-Tobi , 05.09.2012 15:38

Hallo Jochen,
eine andere Alternative ist auch noch, wenn Du Dir das Lenz-Interface (USB z.B. LI-USB) zulegst. Ich fahre mit der Kombi über Rocrail und habe bis jetzt keine Problem.

Gruß, Tobias

PS.: Kleiner Nachtrag: Auslesen von Werten mit der MM geht damit natürlich immer noch nicht, da die Multimaus der Master bleibt.


Die DreiHöllenWaldbahn in Spur N:
viewtopic.php?f=64&t=100393
und dazu die Webseite:
http://modellbahn-1zu160.blogspot.de/


 
Loko-Tobi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 14.10.2009
Ort: Ilsede
Spurweite H0, H0e, N, 0, 00
Stromart DC, Analog


RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#6 von Muengstener Brücke , 06.09.2012 00:06

Hallo Jochen,
Du kannst auch (irgendwann mal ...) komplett auf eine Lenz-Zentrale umstellen (z.B LZV100, auf Software > 3 achten). Dann klappt es auch mit dem Decoder auslesen.

Die MultiMaus und die Lenz-Zentrale sprechen die gleiche Sprache (XPressNet, früher X-Bus), da erstere ursprünglich von Lenz entwickelt wurde. Den Roco-Verstärker kannst Du als Booster, z.B. für Magnetartikel einsetzen (sonst ist er mangels Spannungsstabilisierung nicht so toll). Ein PC-Interface brauchst du für Roctrail trotzdem (z.B. LI-USB pder LI100).

Bei einer reinen Roco-Lösung (gilt auch für die MultiZentrale Pro und die neue Z21) sind Rückmeldemodule Roco 10787 zwingend nötig und sehr teuer: pro Stück um die 65-70 EUR, ca. 20 EUR teurer als z.B. ein Lenz LR101 (oder Konkurrenz-Produkte von LDT, Kreischer, Blücher, von Selbstbaulösungen ganz zu schweigen). Da langt Roco richtig zu.


Liebe Grüße KaWe

2L H0 Lenz Digital DCC / Loks von Brawa, Roco, GFN, Gützold, Kato, Lenz, Liliput, Lima, Piko, Tillig, Trix
Bevorzugt Epoche 3/frühe 4 - kein Nietenzähler


 
Muengstener Brücke
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 321
Registriert am: 31.07.2008
Ort: Wuppertal
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200
Stromart Digital


RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#7 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 06.09.2012 10:20

Zitat von Muengstener Brücke
Bei einer reinen Roco-Lösung (gilt auch für die MultiZentrale Pro und die neue Z21) sind Rückmeldemodule Roco 10787 zwingend nötig...

Hallo,
ist das zwingend richtig? Kann man nicht die Rückmeldung an den Roco-Zentralen vorbei über eine andere Lösung realisieren, direkt mit dem PC verbinden, und diese Lösung als zweite Zentrale in seiner Software einrichten?
fragt
Martin
(der einige der wahrlich teuren 10787 verbaut hat, zähneknirschend)


Nichteisenbahner

RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#8 von Muengstener Brücke , 06.09.2012 11:01

Hallo Martin,

Zitat
Kann man nicht die Rückmeldung an den Roco-Zentralen vorbei über eine andere Lösung realisieren, direkt mit dem PC verbinden, und diese Lösung als zweite Zentrale in seiner Software einrichten?

Ja sicher - aber dann brauchst Du eben die zweite Zentrale - die kostet doch auch. Meine Meinung: Lieber gleich eine richtige.

P.S. Das Ärgerliche ist doch, dass der "Roco-Rückmeldebus" so eine Art RS-Bus (Lenz) ist, aber nicht so richtig kompatibel. Deshalb passen nur die Roco-Rückmelder, und nicht die oben genannten. Ist bestimmt keine Absicht...


Liebe Grüße KaWe

2L H0 Lenz Digital DCC / Loks von Brawa, Roco, GFN, Gützold, Kato, Lenz, Liliput, Lima, Piko, Tillig, Trix
Bevorzugt Epoche 3/frühe 4 - kein Nietenzähler


 
Muengstener Brücke
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 321
Registriert am: 31.07.2008
Ort: Wuppertal
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200
Stromart Digital


RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#9 von UP4001 , 06.09.2012 11:12

Zitat von Nichteisenbahner

Zitat von Muengstener Brücke
Bei einer reinen Roco-Lösung (gilt auch für die MultiZentrale Pro und die neue Z21) sind Rückmeldemodule Roco 10787 zwingend nötig...

Hallo,
ist das zwingend richtig?


Nur so lange mit Rocomotion als Software gearbeitet wird. Sie ist als "Roco-OEM-Traincontroller" auf Roco als Hardwarezentrale beschränkt.

Zitat von Nichteisenbahner
Kann man nicht die Rückmeldung an den Roco-Zentralen vorbei über eine andere Lösung realisieren, direkt mit dem PC verbinden, und diese Lösung als zweite Zentrale in seiner Software einrichten?


Alle Softwaresteuerungen die ich kenne haben die Möglichkeit, mehrere Zentralen einzusetzen. So kann die Rückmeldung über eine eigene Rückmeldezentrale (ich nutze LDT HSIs88 serial; + Adapter) unabhängig der ersten Zentrale erfolgen.

Zitat von Nichteisenbahner
fragt Martin
(der einige der wahrlich teuren 10787 verbaut hat, zähneknirschend)

Das Leid der Roco-Digital-Nutzer . Oberhalb 24 Rückmeldekontakten im Stromfühlerprinzip amortisiert sich zum Beispiel das Update von Rocomotion auf Traincontroller Bronze inkl. HSI-s88 Zentrale!


Es lassen sich auch anderer Varianten (Software/Hardware) und Alternativen durchrechnen.


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#10 von UP4001 , 06.09.2012 11:28

Zitat von Muengstener Brücke
Meine Meinung: Lieber gleich eine richtige.

Ja! Aber welche?!
Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht, schon gar nicht zu einem annehmbaren Preis
Zudem kombiniere ich lieber, was bei Ausfällen und Modernisierungen kleinere Einzelkosten bedeutet. Sie Flexibilität gleicht hierbei die Gesamtkosten aus.

Bislang konnte mich noch kein anderes System zum Umrüsten bewegen. Alles viel zu teuer und nur geringen Mehrwert gegenüber aktuellem System (Roco MM + 10764 + 10785 + LDT HSIs88). Selbst wenn ich heute neu anfangen würde, gäbe es nur die Tams als wirklichen Konkurrenten.


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#11 von moppe , 06.09.2012 11:46

Hello Jochen

Mit Roco MM und digitalstation kann sie ein Gen-LI brauchen:
http://usuaris.tinet.cat/fmco/lokmaus_en.html#genli

Lenz LI100 "selbsbaukopieinterface", und mit der GenLI-S88, haben sie auch ein rückmeldebus. Funktioniert von meiner wissen mit rocrail (und viele andere systemen)

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.739
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#12 von Muengstener Brücke , 06.09.2012 12:22

Zitat
Ja! Aber welche?!

Das kommt auf das Umfeld an. In einer reinen DCC-Umgebung (ohne S88*) ist Lenz eine gute Wahl. Sonst hätte ich sie ja nicht.

Wg. der Ähnlichkeit zur MM ist sie da eine gute Ergänzung.


Liebe Grüße KaWe

2L H0 Lenz Digital DCC / Loks von Brawa, Roco, GFN, Gützold, Kato, Lenz, Liliput, Lima, Piko, Tillig, Trix
Bevorzugt Epoche 3/frühe 4 - kein Nietenzähler


 
Muengstener Brücke
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 321
Registriert am: 31.07.2008
Ort: Wuppertal
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200
Stromart Digital


RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#13 von UP4001 , 06.09.2012 13:44

Zitat von Muengstener Brücke
Das kommt auf das Umfeld an. In einer reinen DCC-Umgebung (ohne S88*) ist Lenz eine gute Wahl. Sonst hätte ich sie ja nicht.

OK, die LZ100 / LZ200 lasse ich gelten. Sind stabil und gut.
Dennoch würde sie mir keine Vorteile bringen. Loknamen, 29 (anstelle 21) Funktionen, Railcom, Lokdatenbank usw. werden aktuell (und wohl zukünftig) nicht benötigt. Dafür fehlt die direkte Programmierfähigkeit von CV > CV256, welche für hochwertige Funktionsdecoder (qdecoder) benötigt werden.
Bei der Tams ist dafür der s88 dabei (Du hast es ja angemerkt), den ich ja schon einsetze.

Kosten bei beiden; anschlussbereit zum Computer: ab ca. 300,-

Also warte ich noch ein Weilchen


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#14 von Rapp , 06.09.2012 17:20

Zitat von UP4001
OK, die LZ100 / LZ200 lasse ich gelten. Sind stabil und gut.
Dennoch würde sie mir keine Vorteile bringen. Loknamen, 29 (anstelle 21) Funktionen, Railcom, Lokdatenbank usw. werden aktuell (und wohl zukünftig) nicht benötigt. Dafür fehlt die direkte Programmierfähigkeit von CV > CV256, welche für hochwertige Funktionsdecoder (qdecoder) benötigt werden.



Hallo UP4001,

Ich darf kurz korrigieren: Mit der LZ100/LZV100 in der aktuellen Version 3.6 ist direktes CV-Programmieren bis CV1024 möglich.

Viele Grüße

Peter Rapp


 
Rapp
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert am: 10.05.2011


RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#15 von Muengstener Brücke , 06.09.2012 19:05

Noch ein Hinweis: Für Lenz gibt es viele Selbstbauprojekte. Eins wurde oben genannt.

Zitat
moppe schrieb::
Mit Roco MM und digitalstation kann sie ein Gen-LI brauchen:

Von der Elektronik her ist Lenz deutlich solider als die MM. Deren Spannungsspitzen haben schon so manchen Decoder gehimmelt. Bei Service und Kulanz kenne ich keine bessere Firma.


Liebe Grüße KaWe

2L H0 Lenz Digital DCC / Loks von Brawa, Roco, GFN, Gützold, Kato, Lenz, Liliput, Lima, Piko, Tillig, Trix
Bevorzugt Epoche 3/frühe 4 - kein Nietenzähler


 
Muengstener Brücke
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 321
Registriert am: 31.07.2008
Ort: Wuppertal
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200
Stromart Digital


RE: Roco Multimaus+Zentrale (10764)

#16 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 06.09.2012 19:26

An den Threaderöffner:
Bist Du noch da?
Wenn ja, was hat Dein Einkaufsbummel ergeben, hast Du was gekauft? (was Du nicht brauchst )
Gruß
Martin


Nichteisenbahner

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 172
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz