Willkommen 

RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#1 von Tommy4758 , 18.06.2017 21:09

Hallo Stummis,
nachdem ich nun ein halbes Jahr hier Mitglied bin, möchte ich meine Planung eröffnen.
Meine Vorstellung findet Ihr hier: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=18&t=150118

1. Titel
Von Halver nach Hengasch
Halver ist eine Kleinstadt im westlichen Sauerland. Dort habe ich einige schöne Jahre meiner Kindheit verbracht.
Und Hengasch, dieser herrlich verschnachrte (fiktive) kleine Ort in der Eifel aus der tollen Fernsehreihe "Mord mit Aussicht"

2. Spurweite & Gleissystem
Märklin K-Gleis, evtl. C-Gleis für den Schattenbahnhof, bzw. Gleiswendel
Anstatt eines Gleiswendels würde ich auch gern eine Rampe verwenden.

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
Hier mal der Kellerraum, den ich zur Verfügung habe.
Ca. 27 m², Deckenhöhe 2,1 m, Fläche 6475 x 4250 mm
Meine Idee:


Und hier nur der Keller, damit Ihr Euch austoben könnt.


3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
... da bin ich für alles offen...

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
Bis auf die Tür , und die rechte Wand steht alles zur freien Planung zur Verfügung.
Unter den beiden Fenstern max. 800 mmm Tiefe

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Ich sage mal 50:50

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Eine ein- oder zweigleisige Hauptbahn, und eine Nebenbahn mit Endbahnhof
Ich möchte keine Gleiswüste, aber trotzdem noch genug Möglichkeiten zu fahren
und ein bißchen rangieren

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
sichtbar: R3/Flexgleis (K-Gleis)
SBH/Gleiswendel: R2/R3 (C-Gleis)

4.4 Maximale Steigung
3%

4.5 Maximale Zuglänge
1500 bis 2000 mm

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
siehe Zeichung

4.7 Eingriffslücken / Servicegang
die kurzen Schenkel sind von beiden Seiten zugänglich, und der lange Schenkel hat 800 mm Tiefe

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
900 - 1000 mm

4.9 Schattenbahnhof
Gleise im Schattenbahnhof kann man nie genug haben ) , also gern einen großen SBH.

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
Digital, DCC kein mfx

5.2 Steuern analog oder digital
Uhlenbrock IB1 für den Anfang ...

5.3 PC-Steuerung
... in Zukunft Rocrail oder WinDigiPet

6. Motive
6.1 Epoche
Epoche III / IV

6.2 Bahnhofstyp(en)

Durchgangsbahnhof, an der Nebenbahn Endbahnhof

6.3 Landschaft
z.B. Voralpen, Ostseeküste, Industriegebiet...
Sauerland / Eifel

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
mittlere Kleinstadt und ein kleines Dorf am Endbahnhof

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
kleines BW mit Lokschuppen (3 bis max. 6 Stände)

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
Welche Fahrzeuge möchtest du auf der Anlage fahren lassen?
Dampf- und Dieselloks, keine E-Loks

7.2 Vorhandener Gleisplan, keiner, aber 3 Anlagen aus dem Forum, die mir sehr gut gefallen
Lias viewtopic.php?f=15&t=143139
Hessi James viewtopic.php?f=64&t=59972
BJB viewtopic.php?f=64&t=85449

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Wie viele Modellbahner werden die Anlage betreiben?
max. 2 Personen

7.4 Budget
Soll die Anlage möglichst günstig werden oder darf es ein wenig mehr kosten?
Es kostet, was es kostet

7.5 Zeitplan
Ich möchte im Winter 2017 beginnen und dann schauen wir mal.
Meine Frau möchte mich tatkräfig bei der Landschaftsgestaltung mithelfen.

8. Anhänge
Wenn du schon in einem Planungsprogramm erste Skizzen erstellt hast, dann hänge sie als Datei (nicht als PDF) an den Beitrag an.
Habe ich noch nicht, aber dafür WINTRACK 13


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#2 von Modelltraumland , 23.06.2017 23:44

Hallo Thomas,

warum willst Du in diesem tollen Raum so viel Platz ungenutzt lassen? Denke doch mal über ein offenes "O" nach. Die Öffnung je nach Geschmack entweder direkt rechts neben dem linken Schenkel oder umgekehrt. Die Bediengänge sind vermutlich unverzichtbar wegen der Zugänglichkeit, so weit so gut. Halver und Hengasch (den Namen finde ich nach wie vor oberammergeil) liegen ja bekanntlich im Mittelgebirge. Da ließe sich doch topografisch auf der Fläche einiges realisieren. Der gewonnene Platz ließe die Andeutung einer Ortschaft zu. Natürlich mit Polizeirevier und rotem 3er BMW Cabrio (Frau Haas, Bärbel und Scheffer lassen grüßen). Ein in einer Kurve gelegener 2-3-gleisiger Bahnhof und eventuell eine kleine Lokstation. Der zweite Bahnhof an der rechten oder linken oberen Ecke (je nachdem, welche Aufteilung Du bevorzugst), auch im Bogen mit idyllischem Streckenverlauf dazwischen und auf dem langen Teil unterhalb der Fenster ein Schattenbahnhof. Die Hauptstrecke als Paradestrecke (eine Ebene tiefer) auf der langen Seite. Ich habe da schon Bilder im Kopf, die Idee gefällt mir einfach.


VLG Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC DCC (Loks), IB-com MM (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung, Ampelsteuerung Arduino http://www.modelltraumland-wuppertal.de/


Modelltraumland  
Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert am: 27.01.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#3 von lernkern , 24.06.2017 07:50

Tag.

Nur ganz kurz, ehe ich es wieder vergesse. Du scheinst ja einen regionalen Bezug zu haben. Bei Halver fiel mir gleich die Halvertalbahn ein. Die war zwar meterspurig, aber wen stört das schon. Einen schönen Bericht mit Anlagenvorschlägen darüber gibt es hier. Überhaupt kann man sich da viele Anregungen holen. Eines meiner Lieblingshefte.

Viele Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


 
lernkern
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.463
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#4 von Tommy4758 , 25.06.2017 17:05

Hallo Bernd, hallo Jörg,
erstmal danke für Eure Antworten.
@ Bernd
Deine Ideen gefallen mir! Das mit dem offenen "O" habe ich nicht so ganz verstanden.
Wie schon im ersten Beitrag gesagt, bin ich bei der Anlagenform offen.

"Natürlich mit Polizeirevier und rotem 3er BMW Cabrio (Frau Haas, Bärbel und Scheffer lassen grüßen)"
Die Fahrzeuge habe ich schon gefunden: Für Bärbel und Scheffer einen OPEL Kapitän -POLIZEI NRW-
und für Frau Hass einen BMW 1600 GT Cabrio -rot.

Für weitere Vorschläge wäre ich sehr dankbar.


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#5 von Modelltraumland , 25.06.2017 20:17

Hallo Thomas,

kennst Du SCARM? Ich habe heute auf Grundlage Deiner Räumlichkeiten ein wenig damit rumgespielt. Diese Planungssoftware kannst Du Dir kostenlos downloaden und meinen Plan laden. Vielleicht gefällt er Dir ja. Ist allerdings für Tillig Elite geplant. Den müsstest Du Dir dann für andere Gleissysteme entsprechend abändern. Die Anlage verfügt über 3 Ebenen. Ganz unten die Hauptstrecke als Hundeknochen mit 4-gleisigem Schattenbahnhof (allerdings ist davon nur die "Paradestrecke" sichtbar) und Anbindung an die Nebenbahn . Die mittlere Ebene beinhaltet den Schattenbahnhof für letztere und dann ganz oben die Nebenbahn selbst mit einem 3-gleisigen Durchgangsbahnhof (Halver) und einem 2-gleisigen Kopfbahnhof für Hengasch quasi am A.d.W.

[attachment=0]Kellerbahn 1.scarm[/attachment]


VLG Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC DCC (Loks), IB-com MM (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung, Ampelsteuerung Arduino http://www.modelltraumland-wuppertal.de/

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

Modelltraumland  
Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert am: 27.01.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#6 von Tommy4758 , 25.06.2017 21:15

Hallo Bernd,
ja SCARM habe ich auf dem Rechner.
Ich habe mir den Plan angeschaut.
Sieht schon mal gut aus.
Warum kann ich die Ebene 2 nicht ausblenden?
Ich würde gern nur die Schattenbahnhöfe sehen.


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#7 von Modelltraumland , 25.06.2017 21:37

Hallo Thomas,

ist die Ebene blau unterlegt? Wenn ja, ist sie aktiv (zum Bearbeiten) und kann nicht ausgeblendet werden. Einfach eine andere Ebene aktivieren, dann kannst Du Ebene 2 ausblenden.


VLG Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC DCC (Loks), IB-com MM (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung, Ampelsteuerung Arduino http://www.modelltraumland-wuppertal.de/


Modelltraumland  
Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert am: 27.01.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#8 von Modelltraumland , 01.07.2017 12:24

Hallo Thomas,

ich habe den Plan noch mal überarbeitet, da es noch ein kleines Problem bezüglich der Fahrmöglichkeiten auf der Nebenbahn, speziell Richtung Hengasch gab. Der Schattenbahnhof der Nebenbahn hat jetzt nur noch 3 Gleise, um Platz für eine zusätzliche Verbindung zum unteren Schattenbahnhof zu schaffen. Außerdem jetzt mit K-Gleis.

[attachment=0]Kellerbahn 2.scarm[/attachment]


VLG Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC DCC (Loks), IB-com MM (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung, Ampelsteuerung Arduino http://www.modelltraumland-wuppertal.de/

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

Modelltraumland  
Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert am: 27.01.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#9 von Tommy4758 , 01.07.2017 13:45

Hallo Bernd,
erstmal danke für Deine Arbeit.

Ich habe die Bilder der Ebenen einzeln abgespeichert, damit die anderen Stummis sich auch einen Überblick verschaffen können.

Ebene sichtbar:



Ebene SBF 1:



Ebene SBF 2:



alle Ebenen mit den Maßen:


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#10 von E-Lok-Muffel , 01.07.2017 18:00

Hallo zusammen,

Wenn ich mitdiskutieren darf, möchte ich auch mal meine Meinung kundtun:

Ich möchte einige Gedanken niederschreiben, die mir beim Lesen des Eingangs-Posts und der nachfolgenden durch den Kopf gegangen sind:

@Thomas:

Das ist ein schöner Raum, den Du da hast.

    Ich würde mich an Deiner Stelle nicht sofort auf eine Anlagenform versteifen, auch wenn sie Dir momentan "optimal" vorkommt.


    60 cm Gangbreite als Wartungsgang ist schon sehr knapp, das ist weniger als viele Menschen in unserem Alter an Hüftbreite haben (von "Bauchtiefe" möchte ich gar nicht erst sprechen…), d.h. Du kannst Dich ggfs. in so einem Gang nur seitwärts bewegen, umdrehen ist nicht, Bücken wird auch schwierig, gerade wenn Du was an den unteren Ebenen zu reparieren hast…Wenn Du unbedingt Deine Anlage so bauen wolltest und auf die mehr als 5 m Breite nicht verzichten willst, solltest Du überlegen, das ganze Ding in der Breite verschieblich zu gestalten, das setzt einen sehr stabilen Unterbau, einen glatten Untergrund und große Schwerlastrollen voraus (ggfs. noch die beiden Schenkel mit einem Balken fixieren um sie gegen Verwindung zu sichern).

    Wenn Du freistehende Schenkel planst, d.h. Du kannst von allen Seiten dran, dann solltest Du auch " auf Tiefe gehen! (jawoll, Herr KaLeu!" ), sonst lohnt sich der Verlust an Strecke im Gegensatz zu AdW ja nicht, also Schenkel auf 120-125 Planen (=R3-Kehre - geht auch zweigleisig )


@Bernd & all:

Das Konzept Eingleisige Nebenbahn mit Durchgangs- und Endbahnhof + unabhängige zweigleisige Paradestrecke gefällt mir ausserordentlich für diesen Raum
Das ist nicht so überladen, auch dass die Bahnhöfe auf den Schenkeln liegen, macht viel Sinn, damit die Strecke zwischen beiden Betriebsstellen größer wird…

    Die Lage des Durchgangsbahnhofs will mir aber noch nicht so gefallen. Die Bedienung frontal zum Bahnhof im relativ schmalen 75cm-Gang wär nicht so mein Fall, da wäre - wenn ich der Anlagenbauer wäre - mir eine Lage im Innenraum, d.h. auf der Innenseite des Schenkels lieber...


    Die Ansiedelung der Paradestrecke im zweiten Untergeschoß gefällt mir auch nicht, v.a. wenn Du in direkter Nachbarschaft einen See auf der Oberfläche planst, nun sind Mare schon Höhenseen, aber die Unterquerung derselben mit einer Eisenbahntrasse stellt jeden Landschaftsbauer vor fast unlösbare Aufgaben…Deshalb plädiere ich für eine eher "klassische" Schichtung der Anlagen-Ebenen: 1. Sbf: kann die ganze Fläche einnehmen mit langen Gleisen (sequentiell) oder zwei Gleisharfen für viele Züge; 2. Verteilerebene mit Paradestrecke, 3. Nebenbahn mit Bahnhöfen.


    Wenn die beiden Anlagenschenkel rundum begehbar sind, dann könnte hier auch mehr passieren (rechts und links aussen)
    Mir zum Beispiel wäre die Paradestrecke für diese Anlagenfläche zu kurz (ca. 3 m?).
    Wie könnte man die Parade verlängern, ohne jetzt winzige Radien einzusetzen, die Züge mit Schnellzugwagen wieder blöd aussehen lassen?
    Die Parade muss den Schenkel in einer langgezogenen Kurve queren, dann aussen entlangführen und sich dann wieder eindrehen, so wie in Traventall! Dann ist aber links unten nicht mehr genug Platz für den Bahnhof! Stimmt!
    Wir drehen die Nebenbahn herum: Wie bei Traventall kommt der Endbahnhof über die Schleife der Parade, dafür braucht es auch nicht so viel Platz, der Schenkel kann etwas abgespeckt werden… Dafür wird der rechte Schenkel breiter (ca. 125 cm) hier kommt innen der Durchgangsbahnhof als Kehrschleife hin… Voila!



Das ist kein ausgearbeitetes Konzept sondern nur eine grobe Idee, aber ich gebe Euch vielleicht einen Anstoß zum Weiterplanen…

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.561
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#11 von Modelltraumland , 01.07.2017 18:27

Hallo,
es ist ja auch nur ein Vorschlag, der kann natürlich jederzeit verändert oder verworfen werden. Ich habe lediglich einige Ideen zu "Papier" gebracht. Deine Einwände sind durchaus berechtigt. Manchmal sieht man eben nicht auf Anhieb, wo es klemmen könnte bezüglich der Landschaftsgestaltung und Streckenführung. Klar kann man da noch einiges besser oder anders machen. Deshalb habe ich den Plan einfach mal so zur Diskussion gestellt. Das Problem ist, dass der mittlere Teil nur 80 cm tief ist wegen der Zugänglichkeit zu den Fenstern. Alle Strecken müssen daher mehr oder weniger leider relativ parallel darüber geführt werden. Hinzu kommen noch die Steigungsstrecken für die Anbindung der Schattenbahnhöfe. Das alles benötigt viel Platz in der Tiefe. Da ist eben viel zu bedenken. Aber der Bedienstand kann durchaus im Innenteil der Anlage liegen, da ist mit 1m m.E. genug Tiefe vorhanden. Auch das Firmengebäude in der linken unteren Ecke könnte auf die andere Seite der Gleise verlegt werden, damit die Sicht auf die Rangiergleise nicht verdeckt ist. Ich denke, Thomas würde sich über andere Vorschläge sicher freuen.


VLG Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC DCC (Loks), IB-com MM (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung, Ampelsteuerung Arduino http://www.modelltraumland-wuppertal.de/


Modelltraumland  
Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert am: 27.01.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#12 von Tommy4758 , 01.07.2017 19:59

Hallo Uli,
danke für Deine interessanten Anregungen.

Die Anlage von Alex (Travental) hatte ich mir auch schon angeschaut.
Morgen hab ich mehr Zeit und werde mir die Pläne ausdrucken und vergleichen.
Das finde ich einfacher als am Bildschirm.
Und wenn noch Zeit übrig ist werde ich mein Wintrack anwerfen und selbst planerisch tätig werden

Bernd nochmal danke für Deine Entwürfe, ich denke wir werden da schon was passendes draus machen.


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#13 von pollotrain , 23.07.2017 10:44

Hallo Thomas, Namensvetter

Jetzt muß ich auch mal schauen, was Du so machst, und treibst
Dein Gleisplan außerordentlich gut Da liegt aber noch ein schönes Stück Arbeit vor Dir.
Nun ja, da werden wir sicherlich reichlich Bilder bekommen.
Wie ist denn der aktuelle Stand :
Bezüglich unserem Vorhaben werde ich Dich in den nächsten Tagen mal anklingeln.
Wünsche noch einen schönen Rest Sonntag.


Gruß Thomas

GKB




Rummelplatz
viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer


 
pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.555
Registriert am: 11.06.2015
Ort: Nähe von Lüneburg
Gleise Roco H0e / Märklin
Spurweite H0e


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#14 von Tommy4758 , 05.08.2017 11:31

Hallo @,
nachdem ich wieder etwas mehr Zeit habe, wollte ich euch meinen neue Planung zeigen.
Alles noch etwas rudimentär (BW, SBF und Nebenstrecke), aber man kann erkennen worum es geht.
Der Bahnhof ist nicht von mir, er wurde nur angepaßt.
Die Idee sammt vom Altmeister Bernd Schmid aus dem Buch "Profi-Tips".

Was mir noch fehlt sind gute Ideen für BW und SBF.
Oder geht der Entwurf garnicht ?
Ich freue mich auf Eure Beiträge.






Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#15 von KaBeEs246 , 06.08.2017 11:26

Hallo Thomas,

in dieser Phase der Planung solltest du dir erst noch das Anlagenkonzept überlegen, was für eine Modell-/Spielbahn du haben möchtest. Haupt- und Nebenbahn, ein Eifel- und ein Sauerlanddorf in Epoche III/IV sind zu wenig Input für ein Konzept.
Hast du eine große Fahrzeugsammlung, die du gerne auf der Anlage fahren sehen möchtest, egal ob die Fahrzeuge regional passen, auf einer zweigleisigen Hauptbahn mit mehreren langen Zügen gleichzeitig im Automatikverkehr, wo du "nur" Fahrdienstleiter im Bahnhof spielst und die Nebenbahn auch nur hin und wieder nebenher manuell steuerst?
Oder denkst du an eine eingleisige Hauptbahn (im Prinzip bedeutet das nur eine andere signaltechnische Ausstattung als bei einer Nebenbahn wegen der höheren Geschwindigkeit) mit "stimmigen" Fahrzeugen, auf der dann auch nur max. 2 Züge gleichzeitig manuell (von 2 Personen!) gesteuert werden?
Wichtig für die Eingriffmöglichkeit im SBH: Sollen nur die Loks im SBH gewendet werden und die Wagenreihung beibehalten werden oder soll der gesamte Zug (vorbildwidrig) gewendet herauskommen wie beim herkömmlichen Hundeknochenprinzip?
Kannst du dir vorstellen, statt eines großen SBH nur einen kleinen Fiddleyard einzuplanen und mit Zugspeicherkassetten komplette Züge zu tauschen?
Die wesentliche Frage: ist Rangieren für dich Spaß am Spiel oder eher lästig.
Über diese Fragen solltest du dir zu Beginn Klarheit verschaffen, oder aber, wenn du sie noch gar nicht beantworten kannst, klein und erweiterbar anfangen, z.B. mit dem Endbahnhof der Nebenbahn, ein wenig Strecke und einem SBH/FY.
Der dir zur Verfügung stehende Raum, um den man dich nur beneiden kann, schreit m.E. geradezu nach einer Zungenanlage, mit der man lange sichtbare Fahrstrecken erreicht, insbesondere, wenn man die Zunge durch eine Mittenkulisse teilt. Bei einer Gangbreite von 80 cm blieben dann immer noch 265 cm von der Raumbreite, d.h. jeweils 70 cm an der Wand und 125 cm für die Zungenbreite, wobei man die Lücke an der Tür, wenn man möchte, mit einem beweglichen Anlagenteil überbrücken kann.
Schematisch, unmaßstäblich und quick and dirty gezeichnet:


Viel Spaß beim Planen

Hans


Meine Anlage Nettetal (Breyell): https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=155988
Unser Verein: Modelleisenbahnclub Castrop-Rauxel 1987 e. V.


 
KaBeEs246
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.945
Registriert am: 22.03.2017
Ort: Ruhrgebiet
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#16 von Erich Müller , 14.08.2017 14:04

Hallo Thomas,

wie genau willst du dich von Halver inspirieren lassen? (Also nicht von der KAE-Strecke, sondern vom Staatsbahnhof.)
Den Gleisplan hat sporenplan.nl: http://sporenplan.nl/html_nl/sporenplan/...271_Halver.html
Viele Bilder aus verschiedenen Epochen findest du auf http://riedelfoto.de/ - die Suchfunktion hilft weiter, und Chr. Riedel ist nicht nur Autor des Buchs "Eisenbahnen im Sauerland", sondern auch engagiert in der Wiederinbetriebnahme des Streckenabschnitts von Halver nach Oberbrügge und Brügge, wo Anschluss nach Hagen und demnächst auch wieder nach Köln besteht.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#17 von BernhardI ( gelöscht ) , 14.08.2017 14:48

Hallo Thomas,

Deine neue Planung ist im Klassen schlechter als die vorherige.

Der Plan einer Ausstellungsanlage oder Beispielanlage, um Bau und Techniken zu zeigen, ist nicht unbedingt ein guter Plan für eine Heimanlage. Daher mein Vorschlag, das vorherige Konzept weiterzuentwickeln oder neu anzufangen.

Grüße,
Bernhard


BernhardI

RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#18 von Tommy4758 , 17.10.2017 20:22

Hallo,
nach längerer Pause mal wieder was von mir.
Ich habe komplett umgeplant, und möchte Eure Meinung dazu hören.
Aus dem Miba Artikel (MIBA Spezial 53) habe ich den Plan Jossa–Wildflecken als Grundlage genommen.

Der Lokschuppen ist der Vollmer Lokschuppen 5759 (4-ständig)
Die Drehscheibe entweder die Märklin 7286 oder die Roco 42615,
der große Bahnhof ist der Vollmer 3561.

Was mir noch nicht gefällt ist die rechte Bahnhofseinfahrt und die
Anbindung an das BW.




Den Plan in gross: ]http://werbeideen24.eu/halver_hengasch_neu_gross_3a.jpg



Den Plan in 3D gross: ]http://werbeideen24.eu/halver_hengasch_neu_gross_3D.jpg


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#19 von LagoMaggioreExpress , 19.10.2017 21:46

Hi Tommy,

durch deine Überschrift bin ich auf dein Thema aufmerksam geworden. Hengasch kennt man ja von den Eifel-Klamauk-Krimis und in der Nähe von Halver habe ich vor Jahren im tiefsten Nirgendwo meinen Zivildienst gemacht.

Was mir bei beiden Bahnhöfen aufgefallen ist: Es sind für die Epoche 3/4 viel zu wenig Nebengleise für ein solches Thema vorhanden. Wo sind z.B. die Zugbildungsgleise für den damaligen noch ehr regen Güterverkehr. Lokbehandlungsanlagen im Endbahnhof machen nur Sinn, wenn auch der Wagenzug irgendwo hinterstellt werden kann.

Versteh mich bitte nicht falsch - natürlich soll es deine Moba sein. Nach zig Plänen, dem Bau mehrere Anlagen und dem Abriss derselben noch vor endgültiger Fertigstellung kann ich persönlich nur folgende Dige raten: Weniger ist mehr und viel weniger ist noch mehr!!!

Bei Halver fielen mir sofort die Publikationen von Rudolf Inkeller ein. der Bahnhof Halver hatte Außmasse, wie dein jetziger HBF (nur länger). Und wenn man sich dann den "kleinen" Abzweig Oberbrügge oder den Bahnhof Krebsöge anschaut - diese können eigenständiges Thema sein und 2 bis 4 Mitspieler sind stundenlang beschäftigt.

Bei meinem jetzigen Thema, dem LagoMaggioreExpress gibt es einen Bahnhof und ein paar Meter Strecke - hiermit sind zwei Mitspieler bestens beschäftigt - Langeweile kommt nicht auf.
Weiterer Vorteil sich zu beschränken ist auch, dass man in absehbarer Zeit fertig wird und vorzeigbare Ergebnisse hat.

Wie Du es auch umsetzt, ich bin gespannt und empfehle noch die Seite http://www.bahnen-wuppertal.de/, die zahlreiche Vorbildsituationen aus der Region zeigen.

LG Dominik vom LagoMaggioreExpress


Lago Maggiore Express findest Du unter:

LagoMaggioreExpress im Stummiforum
Stummi Bildergalerie
Website vom LagoMaggioreExpress
LMEx auf Instagram


 
LagoMaggioreExpress
InterCity (IC)
Beiträge: 604
Registriert am: 04.07.2016
Homepage: Link
Ort: Bochum
Gleise Peco
Spurweite H0m
Steuerung Roco Multimaus
Stromart Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#20 von cs67 , 20.10.2017 15:36

Zitat

Aus dem Miba Artikel (MIBA Spezial 53) habe ich den Plan Jossa–Wildflecken als Grundlage genommen.



Hallo Thomas,

nachdem du Jossa-Wildflecken als Vorlage nimmst, weißt du bestimmt auch, dass es hier eine C-Gleis-Planung(svorlage) gibt.
Dort gibt es auch eine SBf-Idee dazu, falls du diesen noch nicht geplant hast.

Mir persönlich erscheinen die Bewegungsfreiräume im Eingangsbereich der E-Form etwas schmal (30 cm ?)
Wobei man die Schenkel in deinem Raum ja noch etwas optimieren könnte (z.B. Mittelzunge weiterziehen / Nebenbahnschenkel max. 40 cm breit ?)

Ich hatte das Jossa-Thema auch mal in Betracht gezogen. Allerdings hatte ich mit Roco geplant, weil das ganze mit den R9/R10-Bogenweichen
insgesamt deutlich runder wirkt. Aber heutzutage kann man sich die R9/R10-Weichen ja auch mit Mittelleiter kaufen oder selber bauen.
Wäre vielleicht eine Alternative :


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.025
Registriert am: 14.11.2015
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#21 von Tommy4758 , 22.10.2017 17:19

Hallo Dominik,
danke für deine Antwort.
Ich war erst vor 2 Jahren wieder mal in Halver,
und ich habe mir auch die Seiten des MEC Halver[ https://www.mec-halver.de/unsere-anlagen/h0/ angesehen.
Und bin dann, nachdem ich die Vorlage in der MIBA gefunden hatte, zu dem Entschluß gekommen,
den Plan mit Änderungen so umzusetzten.
Der Bahnhof Halver hat weitere Gleise bekommen, den Bahnhof Hengasch kann ich nicht vergrössern,
da ich sonst nicht mehr an das 2. Fenster rankomme.

Hallo Christoph,
auch Dir danke für Deine Antwort.
Die Anlage von Guido Meise kenne ich. Ich habe mir dort auch einige Inspirationen geholt.
Aber da ich das C-Gleis nicht so toll finde, habe ich auch den SBF in K-Gleis gebaut.
Das C-Gleis hat meiner bescheidenen Meinung nach nur 2 Vorteile:
- bessere Kontaktsicherheit
- eine Bogenweiche für R3
Aber die Weichenantriebe sind genau so gut oder schlecht wie beim K-Gleis.
Und da ich Servos verwenden werde, erscheint mir das K-Gleis hier einfacher.
Natürlich sehen die 2-Leiter-Gleise um Längen besser aus, und es gibt mehr Weichen,
aber man kann ja nicht alles haben.
Die Abstände zwischen den Zungen habe ich etwas vergrößert, den SBF grob entworfen,
und einige Anpassungen gemacht.

Also keine falsche Scheu, sagt mit bitte was gut ist, bzw. was ich noch verbessern kann.
Einen schönen Sonntag noch.

Der Schattenbahnhof


Der Schattenbahnhof in groß:
[url] http://werbeideen24.eu/halver_hengasch_neu_gross_3c_sbf.jpg[/url]

Der Gleisplan:


Der Gleisplan in groß:
http://werbeideen24.eu/halver_hengasch_neu_gross_3c.jpg

Die 3D Ansicht:


Die 3D Ansicht in groß:
http://werbeideen24.eu/halver_hengasch_neu_gross_3c_3D.jpg


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#22 von cs67 , 23.10.2017 08:41

Zitat

Hallo Christoph,
auch Dir danke für Deine Antwort.
Die Anlage von Guido Meise kenne ich. Ich habe mir dort auch einige Inspirationen geholt.
Aber da ich das C-Gleis nicht so toll finde, habe ich auch den SBF in K-Gleis gebaut.
Das C-Gleis hat meiner bescheidenen Meinung nach nur 2 Vorteile:
- bessere Kontaktsicherheit
- eine Bogenweiche für R3
Aber die Weichenantriebe sind genau so gut oder schlecht wie beim K-Gleis.



Hallo Thomas,

ich wollte dich nicht von C-Gleis überzeugen. Es ging mir rein um den Plan, da dort "selbst in C-Gleis" ein paar Optimierungspotentiale
abzuleiten wären. Wobei du den Schattenbahnhof in C-Gleis bauen könntest. Aber ich kenne dein Arsenal an K-Material nicht.

Zitat

Und da ich Servos verwenden werde, erscheint mir das K-Gleis hier einfacher.
Natürlich sehen die 2-Leiter-Gleise um Längen besser aus, und es gibt mehr Weichen,
aber man kann ja nicht alles haben.



Man kann nicht alles haben, aber wozu Kompromisse machen, wo keine Kompromisse erforderlich sind.
Hast du mal in meine Jägersburg-Planung angeschaut.
Das ist auch eine Anlage in Märklin K, aber eben mit einigen Sonderweichen in anderen Hersteller-Geometrien (Roco R9/R10, IBW's usw.)

Die Weichen kann man selber bauen (war aber mein Fall auch nicht ops: ) oder sich an den ein oder anderen Experten in Sachen
"Selbstbauweichen" im Forum wenden (siehe PN)

Du schreibst ausserdem selbst, dass du in deiner rechten Ausfahrt noch ein Bogenweichenpaar von Weichen-Walter verbauen willst.

Der Plan den ich dir oben vorgestellt habe ist zwar in Roco, aber bis auf lediglich 6 Weichen (4x R9/R10 Bogenweiche und 2x R5/R6-Bogenweiche)
kann der Plan komplett in Märklin-K gebaut werden. Und nachdem du eh mit Servo's arbeitest ...

Zitat

Die Abstände zwischen den Zungen habe ich etwas vergrößert, den SBF grob entworfen,
und einige Anpassungen gemacht.

Also keine falsche Scheu, sagt mit bitte was gut ist, bzw. was ich noch verbessern kann.
Einen schönen Sonntag noch.



So denn ... ein paar erste Anmerkungen auf die Schnelle:

Abstand unten ist schon mal gut (ca. 50 cm) / oben eher noch zu schmal (38 cm)
Zieh doch den Bauch der Mittelzunge noch weiter raus, dann kannst du dort auch größer werden.

In der Bahnofseinfahrt links hast du jetzt zwei Normalweichen 22,5° verbaut
Deine Bahnsteige sind allesamt zu. Wobei du den Bahnsteig zwischen Gl. 1+2 nicht brauchst. Lass den Hausbahnseig vorm EG.
Lege Gleis 1+2 ohne Bahnsteig auf Normabstand und verbreitere dafür den Abstand für den Bahnsteig zwischen Gleis 3+4

Im gelben Schattenbahnhof veschenkst du Gleislänge, die Weichenausfädelung in die Speichergleise kannst du schon im Bogen beginnen.
Beide Schattenbahnhöfe sollten Umfahrten erhalten / immer aussen um die Wendel rum (damit die Züge drehen und bei Mehrfachbelegung des
Speichergleises von hinten nach vorne holen kannst)


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.025
Registriert am: 14.11.2015
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#23 von cs67 , 25.10.2017 09:44

Hallo Thomas,

nachdem du dir nach eigener Aussage durchaus ein paar Bogenweichen/Selbstbauweichen vorstellen kannst,
habe ich den damaligen Roco-Plan in Märklin-K umgestzt und an deine Raumverhältnisse angepasst:



Tür und Heizkörper rechts unten bleiben frei
Revisionsgang um die Anlage 45 cm oben und links
(dadurch bleiben oben auch die beiden Fenster zumindest zum kippen, halböffnen, putzen o.ä.frei)
Durchgangsbreiten in die Innenräume mind. 50 cm.

Eingesetzte Selbstbauweichen:
4x Roco-Geometrie R9/R10
2x Roco-Geometrie R5/R6

Plan hast du per PN


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.025
Registriert am: 14.11.2015
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#24 von edigate , 25.10.2017 10:45

Hi,

bin hier mal eben vorbeigeschlendert. Sieht sehr spannend aus das Projekt.

@ Christoph
Großes Kompliment. Was du hier an Plänen raushaust ist wirklich beeindruckend!


Viele Grüße aus Südbaden,
Benedikt

Planung meiner Anlage in H0: hier
Und der Bau: hier


edigate  
edigate
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 02.01.2016


RE: Von Halver nach Hengasch Planung abgeschlossen

#25 von Tommy4758 , 25.10.2017 18:52

Hallo Christoph,
das sieht schon sehr gut aus

Vielen Dank für deine Arbeit.

Etwas Feintuning, dann sollte es passen.


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 169
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz