MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst: BR 86 333 im Nassen Dreieck

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!

Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 59
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Nadel- und Laubbäum

#101

Beitrag von v100anderlingen » So 6. Apr 2014, 11:14

Hallo,
Alfred024 hat geschrieben:Bitte wie groß ist so ein Modul???Und wenn sie noch von der Traumanlage weit entfernt sind wie sähe denn da das Endergebnis aus???Siehe Original???. Ihre Anlage ist schon echt perfekt. Ich würde das nie hinbekommen.
Danke für das Lob.
Laßt uns bitte unter Modellbahnern beim Du bleiben...

Ich/wir stelle(n) hier noch weitere Module ein. Aber ein Endergebnis - das dauert noch lang...

Mein 1.MiniMax-Modul ist ist ein 90° Kurvenmodul. Es ist 110 cm lang und 42 cm breit. Die Modul-Übergänge sind 30 cm breit.

Bild


Die normalen Streckenmodule sind 30 cm breit und variabel bis 100 cm lang.
Die Zeichnungen kommen von Matthias ("Am Bahndamm"). Vielen Dank dafür.

Eine genauere Baubeschreibung findet ihr hier auf der 3.Seite.

Bild


Die 12 mm Bohrungen an der Stirnseite

Bild

Grüße
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Mo 7. Apr 2014, 00:59, insgesamt 2-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

AEscher
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 22:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, TC Gold
Gleise: RocoLine + Bemo
Wohnort: Region Hannover
Alter: 56

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Bau-Skizzen

#102

Beitrag von AEscher » So 6. Apr 2014, 17:57

Hallo Dieter,

das gefällt mir sehr gut, was du da baust. Das ist der Vorteil von Modulen, dass man schneller auch mal mit Landschaft etc. beginnen kann. Habe jetzt nicht alles gelesen, aber gibt es so etwas wie ein Gesamtszenario oder baust du einfach Modul für Modul?
Viele Grüße
Oliver

Meine Anlage: CHAnGoeWa - die Confoederatio Helvetica oder SCHWEIZ von Andermatt über Goeschenen bis Wassen


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 59
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Bau-Skizzen

#103

Beitrag von v100anderlingen » So 6. Apr 2014, 19:29

Hallo Oliver,
AEscher hat geschrieben:...
das gefällt mir sehr gut, was du da baust. Das ist der Vorteil von Modulen, dass man schneller auch mal mit Landschaft etc. beginnen kann. Habe jetzt nicht alles gelesen, aber gibt es so etwas wie ein Gesamtszenario oder baust du einfach Modul für Modul?
Pfingsten 2013 hatten 2 Modellbahner eine Idee:
"Kann man nicht einfache Module bauen und sich mal an einem Samstag-Nachmittag zum gemeinsamen Modellbahnfahrbetrieb treffen. Mit Aufbau, Abbau und viel Fahrbetrieb dazwischen?"

Die Module mußten einfache Vorraussetzungen erfüllen:
- klein
- leicht
- gut transportierbar
- gut lagerfähig
- und ganz wichtig: günstig!

Daraus ergab sich eine einfache MiniMax-Norm:
- H0 Gleichstrom, digital
- Streckenmodule 30 cm breit, flexibel bis 100 cm lang
- Bahnhöfe nur 200 cm lang und 30 bis 40 cm breit (auf 2 Segmente mit jeweils 100 cm)
- Kurvenmodule mit 90° und 45°
- einfache Abzweigmodule
- genormte Übergänge
- norddeutsches Flachland
- einfache Signaltechnik (vereinfachter Nebenbahndienst)


Für diese Idee konnten in 10 Monaten bisher 12 Modellbahner gewonnen werden. Zusammen haben wir bisher ca. 30 Module gebaut. Sie sind elektrisch einsetzbar, somit können wir bereits Fahrbetrieb machen. Leider sind erst wenige gestaltet.
Darunter sind 4 einsatzfähige Bahnhöfe. 3 weitere sind im Bau.

Ein (festes) Gesamtszenario gibt es nicht und ist auch nicht geplant. Eine Anlage wird nach den am Fahrtag vorhandenen Modulen aufgebaut.


Bild von unserem Aufbau vom Nov. 2013


Bild


Grüße
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Mo 7. Apr 2014, 00:54, insgesamt 1-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1077
Registriert: Do 15. Dez 2011, 22:30
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog (Roco ASC 1000)
Wohnort: Kölle
Alter: 44

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - "gemeinsamer Fahrspa

#104

Beitrag von memento » So 6. Apr 2014, 23:46

Hallo Dieter,

leider funktionieren jetzt alle Deine Bilder-Links nicht mehr. Oder gibt's da irgendeinen Trick, den ich nicht kenne? :)

LG
Thomas


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 59
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - "gemeinsamer Fahrspa

#105

Beitrag von v100anderlingen » Mo 7. Apr 2014, 00:53

Hallo Thomas.
memento hat geschrieben:Hallo Dieter,

leider funktionieren jetzt alle Deine Bilder-Links nicht mehr. Oder gibt's da irgendeinen Trick, den ich nicht kenne? :)

LG
Thomas
ich habe meine Bilder bisher mit "photobucket.com" upgeloadet. Das stellt sich jetzt als Fehler heraus. Die wollen nämlich jetzt mein BESTES...

Ich werde meine Seiten nachbearbeiten und einen seriöseren Bilder-Uploader nehmen.

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 59
Kontaktdaten:
Deutschland

MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#106

Beitrag von v100anderlingen » Mo 7. Apr 2014, 09:34

Hallo zusammen,

nun (endlich) komme ich zu meinem 2.MiniMax-Modul.
Es ist ein nur 30 cm langes Streckenmodul.

"Poni" steht für Point of no interest. Auf dem Modul soll nichts besonderes sein: Kein Bahnübergang und keine Brücke...
Nur Natur.

Habt Ihr Ideen? Ich bitte um Eure Vorschläge..
Leider ein paar Einschränkungen:
- Spätsommer bis Frühherbst
- norddeutsches Flachland

Hier ein Bild vom Roh-Modul:

Bild


Grüße und HP2
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Mo 7. Apr 2014, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 587
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 52

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#107

Beitrag von HeinMück » Mo 7. Apr 2014, 09:44

Hallo Dieter,
sehr schön, was Du da bis jetzt gezaubert hast. Aber 30 cm ist ja wirklich eine undankbare Länge...
Hast Du schon mal an so etwas wie Schrebergärten gedacht? Auch eine verfallene Feldscheune könnte ich mir gut vorstellen, zumals Du das dann auch gut mit ein wenig "Feld" kombinieren kannst.
Gruß aus Holstein von Frank



Neuplanung unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=115011
Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2535
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 59
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#108

Beitrag von Wolfgang44 » Mo 7. Apr 2014, 18:29

Hallo Dieter,
nun hab ich mir deine phantastischen Module in Ruhe noch mal angeguckt, einfach phänomenal :!:
Doch fällt mir eins auf: die Kühe (und auch die Pferde) müssen unbedingt noch ihren Plastikglanz (und das weise Euter!) verlieren dann wäre die Illusion perfekt.
Freue mich auf weitere Module und hoffentlich vieeeeele Bilder


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 59
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#109

Beitrag von v100anderlingen » Mo 7. Apr 2014, 19:53

Hallo Frank,
HeinMück hat geschrieben: ... Aber 30 cm ist ja wirklich eine undankbare Länge...
Unsere MiniMax-Module wollen wir auch in kleineren Räumen flexibel aufbauen. Dazu brauchen wir mehrere recht kurze Module. Das kürzeste ist gerade mal 17,5 cm lang!
HeinMück hat geschrieben:...
Hast Du schon mal an so etwas wie Schrebergärten gedacht? Auch eine verfallene Feldscheune könnte ich mir gut vorstellen, zumals Du das dann auch gut mit ein wenig "Feld" kombinieren kannst.
Ich nehme mal die Anregungen für das 30er-Modul auf:
- Schrebergärten
- verfallene Feldscheune + ein wenig "Feld"

Habt Ihr weitere Anregungen?

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

PeterausLeipzig
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert: So 10. Nov 2013, 11:25
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: total analog mit Trafo + z21
Gleise: Tillig Modellgleis
Wohnort: bei Leipzig
Alter: 46
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#110

Beitrag von PeterausLeipzig » Mo 7. Apr 2014, 21:00

Hallo Dieter,

sehr schöne Module hast Du da gebaut. Mir gefällt besonders, wie "leicht" die Natur wirkt. Finde keine anderen Begriff dafür, aber schaut interessant aus.

Lasse mich mal überraschen was Du noch so Schönes baust und welche Ideen ich "mitnehmen" kann. Eine Weide fehlt mir auch noch.....

Viele Grüße aus Leipzig!
Viele Grüße aus dem Leipziger Land
Peter

TT-Modulanlage - Bahnhof "Petersburg" und Umland

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 59
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#111

Beitrag von v100anderlingen » Mo 7. Apr 2014, 21:29

Hallo Wolfgang,
Wolfgang44 hat geschrieben:Hallo Dieter,
nun hab ich mir deine phantastischen Module in Ruhe noch mal angeguckt, einfach phänomenal :!:
Vielen Dank für Dein Lob.
Wolfgang44 hat geschrieben:...
Doch fällt mir eins auf: die Kühe (und auch die Pferde) müssen unbedingt noch ihren Plastikglanz (und das weise Euter!) verlieren dann wäre die Illusion perfekt....
Dem stimme ich zu!!! (Ein bischen Pfusch ist überall. :oops: )
Werde(n) ich (/ wir) ändern!

Übrigens: Das gerade Modul mit den Pferden stammt nicht von mir, sondern von Matthias ("Am Bahndamm").


Hallo Peter,
PeterausLeipzig hat geschrieben:...
sehr schöne Module hast Du da gebaut. Mir gefällt besonders, wie "leicht" die Natur wirkt. Finde keine anderen Begriff dafür, aber schaut interessant aus....
Ebenfalls Danke fürs Lob.


Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 59
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#112

Beitrag von v100anderlingen » Di 8. Apr 2014, 19:24

Hallo zusammen,

hat noch jemand einen Vorschlag, was ich auf dem 30 cm MiniMax-Modul darstellen kann?

Bisherige Vorschläge:
- Schrebergärten
- verfallene Feldscheune + ein wenig "Feld"

Bild


Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1646
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 56

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#113

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas » Di 8. Apr 2014, 19:54

Moin Dieter,

...hat noch jemand einen Vorschlag, was ich auf dem 30 cm MiniMax-Modul darstellen kann?

...Ja! Ich!

...wie wäre es mit einem normalen Wald. So ein kleiner unspektakulärer Wald. Auf beiden Seiten der Gleise. Gemischt - Nadel und Laubbäume. Mit schickem Unterholz....

Der Wald auf dem kleinem Modul hätte dann noch eine zweite Aufgabe. Er könnte die Thematik zweier Module trennen, die sonst nicht zusammen passen würden....

Ist jetzt nur eine Idee, aber du wolltest ja etwas Ruhiges. Etwas einfaches.

Viele Grüße
Bauzugfahrer Andreas

Küppersbusch - ländl. Bhf (H0) mit Feldbahn (H0e)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368

Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2535
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 59
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#114

Beitrag von Wolfgang44 » Di 8. Apr 2014, 21:15

Hallo Dieter,
Wiese und Feld sind gut mehr geht ja kaum, zur Ergänzung fände ich spielende Kinder am Bahndamm ganz nett (meine Jugenderinnerung: Eidechsen fangen und Münzen auf der Schiene plattfahren lassen) fände ich als kleines Detail ganz schön


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 59
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#115

Beitrag von v100anderlingen » Mi 9. Apr 2014, 00:08

Hallo Wolfgang und Andreas,

ich nehme Eure Anregungen mal mit auf (Vielen Dank).

Bisherige Anregungen für das 30er-Modul:
- Schrebergärten
- verfallene Feldscheune + ein wenig "Feld"
- (Misch-) Wald auf beiden Seiten - auch als Thematik-Trenner
- Wiesen und Felder, mit spielenden Kindern am Bahndamm

Bitte noch weitere Anregungen ...

Bild

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

nortim
InterCity (IC)
Beiträge: 574
Registriert: Di 8. Okt 2013, 18:48
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: ferngesteuert
Gleise: find ich gut
Wohnort: Vogtland, letzter Ort im Inhaltsverzeichnis vom Deutschlandatlas
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#116

Beitrag von nortim » Mi 9. Apr 2014, 07:28

Hallo Dieter,
also ich finde sowohl Deinen(Euren) Ansatz der Bau-Philosophie, als auch deren Umsetzung sehr gut gelungen.
Für so ein oder mehrere Module ist wohl in der kleinsten "Hütte" Platz.
Mir gefällt auch noch gut, daß Planum und Schotterbett trotz der geringen Bautiefe ordentlich ausgebildet ist.
Sieht man oft auch anders.

Zum Ausgestaltungsvorschlag für das neueste Modul:
Da könnte ich mir ein kleines Bw mit Drehscheibe oder ne Autobahn gut vorstellen. :fool: :fool: :fool:

Wie wäre es denn mit einfach etwas Wildwuchs, nicht zu hoch und einen verbotenen Trampelpfad übers Gleis?

Viele Grüße
Norman
Bild

eine Feldbahn in Spur Null entsteht hier:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=124174
Wo die Hasen Hosen haßen und die Hosen Husen haßen, ja
do bie iech dorham!


Am Bahndamm
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 395
Registriert: So 23. Mär 2014, 18:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: RocoLine/TilligElite
Wohnort: Niedersachsen / STD
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - neues "Poni"-Modul

#117

Beitrag von Am Bahndamm » Mi 9. Apr 2014, 15:14

"Wolfgang44" ...hat geschrieben
nun hab ich mir deine phantastischen Module in Ruhe noch mal angeguckt, einfach phänomenal :!:
Doch fällt mir eins auf: die Kühe (und auch die Pferde) müssen unbedingt noch ihren Plastikglanz (und das weise Euter!) verlieren dann wäre die Illusion perfekt.
Hallo Wolfgang,

du hast natürlich Recht, Plastikglanz geht überhaupt nicht. Ich habe meine Pferde auch schon ein wenig nachbehandelt.
Jetzt warte ich nur noch auf gutes Wetter, damit ich einen neuen Fotoversuch starten kann. Nur ein gutes Foto entlarvt solch kleine Fehler. - Danke nochmal für deinen Hinweis und danke für dein Lob, was den Gesamteindruck der Module betrifft.

Grüße nach Nürnberg
Matthias