Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Neue Güterwagen :-)

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

NBahnerLeo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1203
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 09:54
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Analog
Gleise: Peco, Code 55
Wohnort: Engelskirchen
Alter: 58
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Marzibahnige Weihnachtsgrüße

#426

Beitrag von NBahnerLeo » Sa 29. Dez 2018, 12:15

Servus Frank,

oh das ist aber ein schönes Häuschen auf dem Bild oben, war das ein Bausatz oder ein Fertig- Haus?

:wink: :wink: :wink:

Guten Rutsch ins neue Basteljahr 2019

Gruß

Leo

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1529
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Marzibahnige Weihnachtsgrüße

#427

Beitrag von derOlli » Sa 29. Dez 2018, 17:54

Hallo Frank, :D

der Zug mit den Leckereien könnte auch mal bei mir vorbei fahren :wink: :sabber:

Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr :!:
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild


myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 551
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Marzibahnige Weihnachtsgrüße

#428

Beitrag von myfo » So 30. Dez 2018, 22:38

Hey Frank :wink:

Nachdem wir zu deinen soliden Holzarbeiten nur beglückwünschen können und wir zu deinem Digi-Krams nix beitragen können, wollen wir dir zumindest mal noch einen schönen Urlaub auf den Kanaren sowie alles Gute für 2019 wünschen :!:

Was wir jetzt bereits sehen vom Gleisverlauf (und der diesmal vorgängigen Alterung der Gleise :mrgreen: ) macht uns Appetit auf das weiter kommende. :D

Und spätestens beim Landschaftsbau werden wir wieder versuchen "kreativ-motzend" vielleicht hier und da einen Tipp zu geben. :twisted: :wink:

Dir und deinen Lieben alles Gute für 2019 :!:

LG
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2155
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 49
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Marzibahnige Weihnachtsgrüße

#429

Beitrag von Tim sein Papa » Mo 31. Dez 2018, 02:24

Hallo Frank,

das Gleislegen ist Dir gelungen, es sieht für mich sehr harmonisch aus! von daher, setzen, versetzt! :redzwinker:
Marzipanzüge bitte zu mir, ich muss die Figur halten!

Ansonsten, hab ich schon die Temperaturen auf den Kanaren beneidet?
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803

Benutzeravatar

Threadersteller
Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1367
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Marzibahnige Weihnachtsgrüße

#430

Beitrag von Frank K » Mi 2. Jan 2019, 01:22

Servus, liebe Mit-Stummis,

Mag mich aus der Ferne für Euer Lob und für Eure Wünsche für's Rüberkommen ins Neue Jahr bedanken. Es war ganz ruhig und unspektakulär, etwas Sekt, 12 Weintrauben (nach kanarischer Tradition) und etwas Feuerwerk schauen. Da hat es aber viel viel weniger als in Deutschland.

Noch können wir einige Tage bei knapp 20 Grad in Luft und Wasser genießen. Einmal habe ich es sogar in den Atlantik geschafft. Oft hatte es aber zu viel Wind zum Baden. Am Samstag geht es zurück ins kalte Deutschland.

Dann geht es auch weiter mit den Gleisbau in Grainitz II. Und auch der Marzibahn-Verkehr wird dann wieder aufgenommen. Zumindest zwei Ladegleise sind ja schon vorhanden. :wink: Also Olli (Du bekommst noch ein :welcome:, schließlich hast Du - soweit ich es überblicke - das erste Mal bei mir geschrieben), schau mal in Deinen Fiddleyard nach, ob sich da nicht schon ein Marzibahnzug versteckt. :D :sabber: :D

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Schwellenzähler
InterCity (IC)
Beiträge: 539
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 21:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus /analog
Gleise: FLM-Piccolo
Wohnort: Wegberg
Alter: 46

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Marzibahnige Weihnachtsgrüße

#431

Beitrag von Schwellenzähler » Mi 2. Jan 2019, 10:19

Hallo Frank,
auch von mir ein frohes neues Jahr!
Genieße die restlichen Urlaubstage noch ausgiebig, bevor es Montag wieder in die Vollen geht.
Hoffentlich hat sich dein Bautrupp unter reichlicher Marzipanzufuhr auch gut erholt, sodass es bald in Grainitz wieder zügig vorranschreitet .
Man liest sich,

Gruß

Carsten
Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen Bahnknoten in den 80´gern

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=151380

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1529
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Marzibahnige Weihnachtsgrüße

#432

Beitrag von derOlli » Mi 2. Jan 2019, 17:48

Hallo Frank, :D
Frank K hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 01:22
Olli (Du bekommst noch ein :welcome:, schließlich hast Du - soweit ich es überblicke - das erste Mal bei mir geschrieben)
Das erste mal :?: :oops: Und ich habe schon soooo oft geguckt :bigeek:
Frank K hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 01:22
schau mal in Deinen Fiddleyard nach, ob sich da nicht schon ein Marzibahnzug versteckt. :D :sabber: :D
Ne, is nich. :cry: Alle Gleise waren voll. Der ist bestimmt zum nächsten Stummi gefahren :wink:
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 46
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Marzibahnige Weihnachtsgrüße

#433

Beitrag von XelionRail » Mi 2. Jan 2019, 19:42

Hallo Frank,

auch von mir noch ein frohes, neues Jahr. Und jede Menge Spaß mit Grainitz II.

Viele Grüße, André
Viele Grüße aus dem Münchner Umland, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.06.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München

Benutzeravatar

Threadersteller
Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1367
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#434

Beitrag von Frank K » Fr 11. Jan 2019, 09:58

Servus, liebe Stummis,

Zeit wird es, diesen Trööt für’s neue Jahr wieder zum Leben zu erwecken. Danke Dir, André, für Deine guten Wünsche. :D :D :D

Gestärkt durch die kanarische Sonne und durch jede Menge Marzipan, haben die Grainitzer Baurotten die Arbeit wieder aufgenommen. Heißt es geht weiter mit dem Gleisverlegen und Verkabeln, wobei das meiste eher unter der Anlagenplatte passiert. Mittlerweile ist der östliche Weichenbereich bis auf eine Weiche fast fertig Letztere fehlt deshalb noch, weil ich bei Gleis 2 eine Weiche austauschen musste. Diese Weiche vertrug sich nicht mit meinen 119ern, die kletterten am Herzstück auf. :fool:

Parallel zur Hardware wird auch an der iTrain-Steuerung weitergearbeitet, schließlich soll ja alles gleich getestet werden. :redzwinker: Dabei hat sich herausgestellt, dass kurze Stumpfgleise (kurz heißt bis 2 Loklängen) durchaus zum Problemfall werden können. Das rechtzeitige automatisierte Anhalten ist noch hinzubekommen. Nur tut sich iTrain dann schwer, die zuvor überfahrene Weichenstraße auch wieder freizugeben. Mittlerweile liegt der Weichenbereich Ost zur Freigabe auf einem Rückmelder und alle Loks werden für beide Richtungen separat neu eingemessen (die Unterschiede sind zum Teil beträchtlich). Ferner werden für die Loks die Anfahr- und Bremsverzögerung in den Decodern auf 0 gesetzt und die Reaktionsverzögerung auf 500 ms erhöht. Zumindest bei Gleis 2 hat es so funktioniert. Das Feintuning für Gleis 3 (noch 2 cm kürzer) steht noch bevor.

Und für’s Bildliche nun der aktuelle Stand vom östlichen Weichenfeld. Sollte heute die Post Pakete auch ausliefern, kann es am Wochenende weitergehen. :redzwinker:

Ciao, Frank

Bild

Bild
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Darius
InterCity (IC)
Beiträge: 714
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital und bald mit iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 51
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#435

Beitrag von Darius » Fr 11. Jan 2019, 14:53

Hallo Frank,

willkommen zurück in der Realität mit Schnee und Kälte. Das treibt so Flausen wie kanarische Sonne ganz schnell wieder aus dem Kopf...

Wenn Du das mit dem Abstellgleis iTrain Problem gelöst hast, würde ich mich über einen kurzen Bericht darüber freuen. Das wird bei mir auch mal Thema.

Viele Grüße von Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 46
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#436

Beitrag von XelionRail » Fr 11. Jan 2019, 15:53

Willkommen zurück Frank,

das Problem mit dem kurzen Stumpfgleis kenne ich auch, bei mir ist es gut 32cm lang, die 02 0201 ist 29 cm lang ...
Nach einigen gefrimel hab ich mittlerweile ein ganz brauchbare Konfiguration. Da Bilder mehr als viele Worte sagen, hier drei Screenshots von meiner iTrain Konfiguration dafür, wenn es stört, nehm ich diese natürlich wieder raus.

Allgemeine Übersicht, Gleis 4a, 32cm
Bild

Wichtigste Regel: langsam reinfahren, damit die Lok bei Stopp sofort steht.
Bild

Außerdem auf dem Tab, der die Fahrtrichtung zum Prellbock konfiguriert (bei mir ist das 'Nächste') die Abstände verringern: Rand auf 0cm, Stopp Position 2cm vor dem Ende. Damit dann ein wenig rum spielen, bis passt.
Bild

Der Rest ist dann Finetuning für jede Lok.

Viel Spass dabei,
André ;)
Viele Grüße aus dem Münchner Umland, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.06.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München

Benutzeravatar

Schwellenzähler
InterCity (IC)
Beiträge: 539
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 21:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus /analog
Gleise: FLM-Piccolo
Wohnort: Wegberg
Alter: 46

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#437

Beitrag von Schwellenzähler » Fr 11. Jan 2019, 18:18

Hallo Frank!

Nun hat der Alltag dich, und wir deinen Baubericht wieder. Letzteres :gfm: mir natürlich. Glücklicherweise war Grainitz ja wohl auf der Straße erreichbar, sodas die tonnenweise im Stummiversum gesichteten Marzipanladungen zumindest teilweise bei deinen Bautrupps angekommen, und diese wieder mit vollem Eifer dabei sind. :D
Ich bleibe natürlich auch 2019 mit Spannung dabei!

Gruß

Carsten
Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen Bahnknoten in den 80´gern

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=151380

Benutzeravatar

Darius
InterCity (IC)
Beiträge: 714
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital und bald mit iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 51
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#438

Beitrag von Darius » Fr 11. Jan 2019, 19:29

Hallo André,

vielen Dank für die Beschreibung der Einstellungen in iTrain für das kurze Gleis.

Gruß,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Threadersteller
Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1367
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#439

Beitrag von Frank K » Fr 11. Jan 2019, 23:23

Servus, zusammen,

Danke Euch, André, Daniel und Carsten und für Eure Besuche und Dir André insbesondere, dass Du mir schon etwas "Arbeit" für den Daniel abgenommen hast. :D

Dennoch einige Ergänzungen für den Daniel (und alle anderen, die es interessiert):

(1) Damit das Ganze funktioniert, müssen die Loks gut eingemessen werden, am besten für beide Richtungen separat. Um die Loks gut einzumessen, brauchst Du ein Stück Gleis mit drei Rückmeldern hintereinander. Das Stück des mittleren Rückmelders (um 40-50 cm lang) sollte möglichst gerade sein. Ich selber werde Gleis 3 des Bahnhofs zu diesem Zweck herrichten. Kurven verfälschen das Einmessergebnis.
(2) Zur Unterstützung von iTrain habe ich in den Weichenbereich vor dem Stumpfgleis einen Rückmelder installiert. Der regelt die Freigabe der Weichen nach dem Überfahren. Die Fahrtberechnung von iTrain scheint hier zu ungenau zu sein. Eingetragen wird der Rückmelder bei allen Weichen der Weichenstraße wie folgt:

Bild

(3) Bei den Loks die Bremsverzögerung im Decoder auf 0 setzen (auf dem Programmiergleis). Ferner in iTrain den Wert für die Reaktionsverzögerung der Loks erhöhen (siehe Beitrag 408 von André in diesem Trööt – noch mal Dankeschön dafür) .

Dann sollte es mit der von André vorgeschlagenen Programmierung passen. In N sind wahrscheinlich 10 oder 15 km/h als Geschwindigkeit besser geeignet, sonst wird es zu langsam. :fool: Und ob Du positive (vom Beginn des Blocks gerechnet) oder negative (vom Ende des Blocks gerechnet) Zahlen bei der Stopp-Position einträgst, sollte beliebig sein.

Sofern Gleis 3 hergerichtet ist und alles noch einmal getestet wurde, werde ich erneut berichten. :redzwinker: Zumindest das Weichenfeld Ost ist nun für alle 5 Gleise fertig.

Ciao, und ein schönes Wochenende!

Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9300
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#440

Beitrag von GSB » Sa 12. Jan 2019, 08:17

Guten Morgen Frank,

na das ist ja nen ganz schöner Kontrast - von der Kanarischen Sonne in das Schneechaos hier... :shock:

Dann entspann Dich mal schön beim Basteln. :lol: Aber diese ganzen iTrain o.ä. Dinge wären für mich alles andere als entspannend :pflaster: - da bin ich echt froh über meine primitive Handsteuerung per LokMaus. :baeh:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2155
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 49
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#441

Beitrag von Tim sein Papa » Sa 12. Jan 2019, 20:50

Guten Abend und welcome back Frank,

ich hoffe, die Erholungsergebnisse halten noch lange an!

Du bist ja schon wieder voll im Schaffen! Respekt! Ich bin auf die nächsten Ergebnisse gespannt! Bisher :gfm:
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803

Benutzeravatar

Threadersteller
Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1367
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#442

Beitrag von Frank K » So 13. Jan 2019, 21:21

Servus, zusammen,

danke Euch, Matthias und Normen für’s Besuchen und Euer Lob. :D

Gleis 3 des Bahnhofs existiert nun mittlerweile, elektrisch angeschlossen ist soweit alles. Allerdings liegt es im Moment noch provisorisch, da wieder mal eine Weiche getauscht werden muss. Irgendwie scheint bei den Kuehn-Weichen für mich ein Wurm drinnen zu sein. :fool: :fool: :fool: Ungeachtet dessen konnte Gleis 3 gleich genutzt werden, um den gesamten Grainitzer Lokbestand einmal gescheit einzumessen. Eine passende Aufgabe für einen verregneten zund windigen Sonntag, wenn mal wieder Materialengpass herrscht … :fool:

Ja, und das Befahren der beiden kurzen Stumpfgleise am Bahnhofsende Ost funktioniert nun (fast immer) so, wie es soll, mit rechtzeitigem Halten der Loks und Freigabe des davorliegenden Weichenfeldes. Also, Daniel, jetzt weißt, Du was Du für Deine Stummelgleise tun musst … :wink:

Zwei Neuzugänge bin ich Euch noch schuldig. Dabei geht es auf dem Foto nicht die Lok, sondern um das, was 102 118 (die kennt Ihr ja schon) am Haken hat. Kesselwagen in Grainitz? Ja, irgendwie brauchen die Rangierhobel auch ihr Lebenselixier. Bei den Wagen handelt es sich elriwa-Sondermodelle, hergestellt von Kuehn. Die Alterung ist hier ab Werk. Nur Glühwein sollte man mit diesen Wagen wohl nicht mehr fahren … :fool:

Habt noch einen schönen Sonntagabend!

Ciao, Frank

Bild
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Threadersteller
Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1367
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#443

Beitrag von Frank K » Di 15. Jan 2019, 23:51

Servus, zusammen,

heute noch mal ein paar Sätze aus der Reihe "Selbsterfahrungen mit Endbahnhöfen und iTrain":

Habe beim Testen (andere nennen es Spielen :redzwinker: ) in den letzten Tagen festgestellt, dass die Freigabe von Blöcken beim Rangierbetrieb (egal, ob automatisch oder per Hand) nicht so recht funzte. Nach Recherche im iTrain-Forum und einigem zunächst erfolglosen Experimentieren mit verschiedenen Softwareeinstellungen, wie Rändern an den Blöcken, Rückmelderoffsets für die Loks etc. bin ich dann zu folgender Lösung gekommen:

(1) Auch die "westliche" Weichenstraße (Einfahrbereich) hat nun einen Gruppenrückmelder bekommen, entsprechend wurde die Bahnstromversorgung umgeschlossen. Das heißt, alle Einspeisungen im Weichenfeld (vor und nach jeder Weiche) zusammenklemmen und auf einen Rückmeldeanschluss legen. Nur so funktionieren die Freigaben richtungsunabhängig ordnungsgemäß. Zur Impementierung des Weichenstraßenrückmelders in iTrain - siehe letzter Beitrag. Und diese muss bei jeder Weiche eines solchen Weichenfeldes gemacht werden. Die Rückmelder selbst habe ich in iTrain ÜBER die Weichenfelder gesetzt 8ohne Verbindung zu Weichen und Blöcken), damit nicht irrtümlich Beziehungen zu irgendwelchen Einzelrouten entstehen.

(2) Bei den (kurzen) Stumpfgleisen muss der Abstand zwischen den Stoppmeldern für beide Richtungen (Ein- und Ausfahrt ins Stumpfgleis) mindestens die Länge der längsten Lok plus deren Bremsweg (1-2 cm aus ca. 5-10 km/h) umfassen. Dann klappt auch die Richtungsumschaltung der Lok im Stumpfgleis. Ist die Länge zu kurz, hält sie zwar ordnungsgemäß an, aber sie kann nur per Hand wieder herausgefahren werden. iTrain verweigert in diesem Fall die Routenlegung. Mit anderen Worten: Die in solchen Fällen an sich unnütze Stopp-Position in Ausfahrrichtung (0 oder -0,1 cm) muss nach dem Richtungswechsel VOR der Lok liegen.

Morgen werde ich dann endlich wieder neue Weichen haben und dann kann es weiter gehen mit dem Gleisbau. :D Dann soll es hoffentlich auch erst einmal genug sein mit den iTrain-Berichten. :fool:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Darius
InterCity (IC)
Beiträge: 714
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital und bald mit iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 51
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#444

Beitrag von Darius » Mi 16. Jan 2019, 06:02

Guten Morgen Frank,

vielen Dank für den Bericht. Das mit dem ÜBER die Weichenstrasse legen von den Rückmeldern habe ich noch nicht so ganz verstanden. :shock:
Aber es ist sehr interessant. Ich dachte ursprünglich, das Weichenstrassen keine Rückmelder benötigen. Aber anscheinend ist das doch eher sinnvoll.
Frank K hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 23:51
:D Dann soll es hoffentlich auch erst einmal genug sein mit den iTrain-Berichten. :fool:
Nein, nein , ich mag diese Berichte :D

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Threadersteller
Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1367
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#445

Beitrag von Frank K » Mi 16. Jan 2019, 23:16

Servus, Daniel,

danke Dir für's Vorbeischauen. :D

Hatte mich gestern im Eifer des Gefechts irgendwie mißverständlich ausgedrückt. Der Weichenrückmelder in iTrain soll außerhalb der normalen Gleise liegen, ob darüber oder darunter oder rechts oder links ist wurscht. Nur eben keine Assoziation mit irgendwelchen Fahrstraßen. :wink:

Ja und braucht es Rückmelder in Weichenstraßen? Meiner Meinung nach in Rangierbereichen ja, damit die Freigabe von Blöcken und Weichenfeldern besser läuft. Ohne Rückmelder hatte ich es beobachet, dass sich Rückmelder erst dann als belegt melden, wenn die gesamte Lok im Block drinnen ist (Meine in iTrain definierten Züge sind bislang nur die Loks). Bei Streckenblöcken, insbesondere im Einrichtungsbetrieb sind solche Effekte nicht weiter störend (die Positionen der Fahrzeuge werden ja richtig erkannt). Daher braucht es da nicht unbedingt Rückmelder in Weichenstraßen. Nur eben beim Rangieren und beim Zweirichtungsbetrieb (auf ein und dem selben Gleis) sind rückgemeldete Weichenbereiche klar von Vorteil.

Und keine Sorge, ich werde meine iTrain-Erfahrungen weiter berichten. Nur hoffe ich, zwischendurch auch mal was anderes schreiben zu können. :fool: Und das sein nun hiermit getan: Gleis 3 des Bahnhofs ist seit heute betriebsfähig - nun kann auch mal richtig rangiert werden. :clap:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#446

Beitrag von inet_surfer88 » Mi 16. Jan 2019, 23:26

Hallo Frank,

mache bitte weiter so mit deinen iTrain-Berichten. Ich lese da mit großem Interesse mit. Wenn es bei mir an das Feintuning von iTrain geht werde ich die ein oder andere Info gut gebrauchen können.

Bei den Weichen hatte ich dann wohl das richtige Bauchgefühl und habe die alle auf Rückmelder gelegt. Allerdings habe ich bis zu 6 Weichen auf einen Rückmelder zusammengefasst, z.B. bei der Ein- und Ausfahrt aus dem Schattenbahnhof. Ich hoffe das gibt keine Probleme. Aber wenn ich dich richtig verstehe hast du das bei dir genau so gelöst. Zum Teil habe ich auch einer einzelnen Weiche ihren eigenen Melder Spendiert, z.B. in der Bahnhofseinfahrt. Damit die Weichenrückmeldung nicht das Gegengleis blockiert.

Also immer her mit deinen iTrain-Berichten.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

Darius
InterCity (IC)
Beiträge: 714
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital und bald mit iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 51
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#447

Beitrag von Darius » Do 17. Jan 2019, 06:08

Guten Morgen Frank,

ich danke dir für die Erklärung. Jetzt verstehe ich das :D
Im Rangierbereich werde ich auch die Weichenstrassen mit Rückmeldern versehen, ich sehe da einen Sinn drin. Auf meinem Hundeknochen ist es planerisch vorgesehen, aber da teste ich erst ohne, um die Unterschiede zu erkennen und zu verstehen.

Und Gratulation zur Fertigstellung von Gleis 3 :clap:

Viele Grüße von Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.


pollotrain
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2435
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 52
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#448

Beitrag von pollotrain » Fr 18. Jan 2019, 19:41

Moin Frank :wink:

Auch ich will mal wieder ein paar Zeilen hier hinterlassen.
Also, Technik ist nicht so mein Ding, dennoch bin ich immer
auf dem laufenden bei Dir und verfolge Dein Werkeln, :gfm: :!:
Das letzte Foto :gfm: sehr gut, schön kurzer Zug, klasse :!:
So, nun wünsche ich Dir neben einem schönes Wochenende
viel Spaß beim Weiterbau :lego: :pen: :hammer: :prost:
Gruß Thomas 8)

GKB
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=125756
Rummelplatz
viewtopic.php?f=27&t=151781

bekennender Marzipandealer :redzwinker:


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3738
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 51

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#449

Beitrag von Djian » Sa 19. Jan 2019, 19:27

Moin Frank,

bei der I-Train-Diskussion bin ich raus, aber ich sehe schon, du gekommst das Zug um Zug so zu Laufen, wie du dir das vorstellst. Ich habe das ja bei Michael ( -me-) an seinem Ponyhof mitverfolgt. Der hat gut ein Jahr gebraucht, bis er das alles so konfiguiert hat, bis der Betrieb zufriedenstellend lief. Als er dann Umbauten vorgenommen hat und das Ganze konfigurieren musste, war er bereits so sehr mit der Materie vertraut, dass es in wenigen Tagen anstandsfrei lief.

Als die Bahnhofsdiskussion aufflammte, habe ich mich einfach nur zurück gehalten. Ich dachte mir, der Frank weiß schon was er will und welche Art des Fahrbetriebes in welchem Umfang er bevorzugt. Insofern war ich auch nicht überrascht, dass du nach den Denkspielen wieder zu deinem ursprünglich favorisierten Plan zurück gekehrt, bzw. bei ihm geblieben bist. Und optisch läßt sich das alles gut ansehen. Der sanfte Bogen und irgendwo in der Ferne das EG. Das ist halt der Vorteil beim Kopfbahnhof: da du nur "eine Hälfte" bauen musst, kann die entsprechend großzügig dimensioniert sein :wink: .

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

Threadersteller
Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1367
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Grainitz II - Nebenbahn-Endbahnhof Epoche IV - Weiter geht's mit dem Bahnhofsbau ...

#450

Beitrag von Frank K » Di 22. Jan 2019, 11:43

Servus, liebe Stummis,

auch wenn mich grad eine verschleppte Erkältung niederstreckt und daher derzeit Baupause herrscht, mag ich zumindest zwischendurch mal die Post erledigen. Danke Euch Rüdiger, Daniel. Thomas und Matthias für’s Vorbeischauen und Eure lobenden Kommentare. :D :D :D

@ Rüdiger: iTrain-Berichte werde ich weiterhin hier zum Besten geben, auch wenn sich vielleicht zwei Drittel der Mitleser davon gelangweilt fühlen. Wenn es dem restlichen Drittel in irgendeiner Form weiterhilft, haben sie ihre Berechtigung gehabt. Selbst, wenn eine direkte Rückmeldung ausbleibt. Nur hoffe ich, dass bald auch andere Themen, wie Bahnhofs- und Landschaftsbau eine größere Rolle spielen werden, schließlich soll Grainitz II nicht im Stadium der Holzwüste stecken bleiben. :mrgreen:

Mit der Weichenrückmeldung hast Du es, soweit ich sehe, richtig gemacht. Im meinem Weichenfeld Ost werden bei mir 8 Weichen von einem Rückmelder überwacht und das macht keine Probleme. Und wenn Du gleichzeitig ein Weichenfeld in beide Richtungen befahren magst, ist die Auftrennung in mehrere Rückmeldebereiche wohl notwendig, anderenfalls würden sich die Fahrstraßen gegenseitig wohl zusperren. :fool:

@ Daniel: Wie schon geschrieben – auf der freien Strecke geht`s auch ohne Rückmelder in den Weichenstraßen. Ggf. sollte man die Weichenbereiche in iTrain etwas länger eintragen als sie tatsächlich sind, anderenfalls löst die Fahrzeitüberwachung von iTrain Fehlalarme aus (Zug nicht rechtzeitig angekommen). Man kann aber auch in den Einstellungen die Funktion der Fahrzeitüberwachung deaktivieren, was zumindest bei kleineren Anlagen sinnvoll erscheint. :wink:

@ Thomas: Wirklich lang werden die Züge in Grainitz eh nicht. Personenzüge 3-4, Güterzüge maximal 7 Wagen, begrenzt durch Steigungen und die Länge der SBF-Gleise (0,8-1 m). Mit diesen Zuglängen passen optisch auch 119er und Ljudmillas als Zugmaschinen davor. Und es schaut aus meiner Sicht auch gut aus, wenn im Bahnhof die Gleise nicht über die volle Länge belegt werden. Und die Rangierhobel dürfen mit maximal 3-4 Wagen ins Tal … :redzwinker:

@ Matthias: Mit gewissen kleinen Änderungen, die durch die Ausweitung der Schattenbahnhöfe und den notwendigen (unterschätzten) Tunnelberg bedingt sind, ist es mir tatsächlich gelungen, den ursprünglichen Gleisplan im Wesentlichen beizubehalten. Er bietet aus meiner Sicht genug Möglichkeiten zum ausgiebigen Rangieren, ohne gleich durch eine zu große Breite überladen zu wirken. Die kleinen Änderungen betreffen überwiegend die Abstellgleise und deren Nutzung. So werden die Industrie- und Güteranschließer etwas anders verteilt werden als ursprünglich vorgesehen. Dafür habe ich dann ein Lokwartegleis, was mir bei Grainitz I irgendwie doch gefehlt hat. Und auch die Entscheidung, den Bahnhof in einen Bogen zu legen, war wohl eine richtige. :D Gut, einige Kupplungen werde ich ggf. austauschen müssen.

@ all. Vor der erkältungsbedingten Baupause habe ich es wenigstens geschafft, noch Gleis 4 des Bahnhofs zu verlegen und anzuschließen. Fehlen noch Gleis 5 und die Abstellgleise und dann endlich – FERTIG, was den Gleisbau betrifft! Hoffe, dass im Februar dieses Ziel dann erreicht ist. :)

Kommt gut durch den Rest der Woche! :)

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“