RE: Neue Anlage auf 54 qm

#1 von indy_ch , 30.07.2018 09:03

Guten Montag Morgen liebe Forumsbesucher

Manchmal kommt es anders als man denkt. Ich habe schon einen Planungsthread erstellt vor ein paar Wochen: viewtopic.php?f=24&t=160992 Doch wie der zufall so will kommt nun doch alles anders. Kurz um, die “Alte” Anlage bleibt bestehen und wir nutzen weitere Fläche aus unserem Keller. Da wir noch Platz haben wäre es akutell einfach schade eine Funktionsfähige Anlage abzureissen und dann wieder mehrere Jahre keinen Fahrbetrieb mehr zu haben.



Ich habe meine "Wunschliste" hier mal niedergeschrieben Hoffe auf euere Unterstützung...


Das Rollmaterial:

Sehr viel Moderne Epochen. Schweiz ab Bahn 2000 / Thurbo / Kiss Flirt u.s.w. Güterwagen verschiedenster Art. Aktuell geplante Zugslänge 3.5 Meter inklusive Lok, Wir haben mal z.B. 10 IC 2000 und Lok zusammengestellt und sind von der grösse erschrocken.

Gleisbau / Planung grundsätzlich:

Mindestdurchmesser bei Radien 1 Meter (50 cm Radius) Dieser darf auch im SB nicht kleiner sein. Es geht hier nicht nur ums optische sondern auch um die Fahrsicherheit die bei uns oberstes gebot hat
Steigungen so flach wie möglich da ich gerne mit langen Zügen fahren möchte, in zahlen, was ich ge-googled habe 2.5% maximum. Dies soll auf der ganzen Strecke so sein, auch bei einer Nebenbahn.
Verbaut wird Roco Line Gleis. Ich möchte weder Weichen noch Gleismaterial vermischen wenn möglich. Die Weichen auf der Anlage würde ich gerne mit Unterflur Motoren betreiben, jene unten im SB u.s.w. klassisch.
DIe Bahnhöfe sollten wie folgt verbunden sein:

SB = Heiterbach = Hauenfeld = SB / SB - Heiterbach - SB (= Zweigleisig / - Eingleisig)

Die Bahnhöfe sollten mit einer Paradestrecke verbunden sein, nicht einfach einen Radius in den nächsten Bahnhof Hier sieht man der Spielspass soll da sein. Klar kann man sich mit schönen programierten Routen die Zeit vertreiben, aber man möchte auch zwei Bahnhöfe betreiben und sich gegenseitig Züge zusenden können. Alternativ kann man auch andere Optionen wählen (Güter / Personen) u.s.w aber das gefällt uns an unserer Aktuellen Anlage am meisten.



Die Bahnhöfe und SB:

Bahnhof Heiterbach / Güterbahnhof (fiktiver name, sollte es diesen geben muss ich hier noch was anpassen…)

Ist ein kleiner aber moderner Industriebahnhof, ggf mit Personenbahnhofbetrieb in front und gegen Hinten für den Rangierbetrieb ausgelegt. Was genau rumgekarrt wird ist noch offen, hier schauen wir das Aktuelle Modellbahn Sortiment an und können uns zwischen Ziment Fabrik bis zu klassischem Güterwagen alles vorstellen. Faller musste ja umbedingt noch diesen Kontainerkrahn ins sortiment aufnehmen ahhh. Ist wirklich noch offen.

- Rangier und Güterumschlags Optionen
- Abstellgleise für Rangier & Service Loks
- mind. 2 Gleisiger Schuppen



Bahnhof Hauenfeld / Personenbahnhof (fiktiver name, sollte es diesen geben muss ich hier noch was anpassen…)

Klassischer, aber Moderner Personenbahnhof ggf wie Turgi oder ähnliches von der Bauart! So z.B. kein Prunkvolles Bahnhofsgebäude sondern etwas modernes.

- Trennbahnhof (Hauptspur und Nebenbahn)
- mind. 5 Gleise
- mind. 1 nicht Perron erschlossenes Geleise für schnelle Güterzugdruchfarten
- Interessante Weichenstrassen, nicht einfach eine “Harfe
- Panoramastrecke vor dem Bahnhof, kein muss, gefällt mir aber…


Schattenbahnhof
- Natürlich möglichst viel Abstellplatz
- Geleise dürfen verschiedene Längen haben.


Die Anlagenform:

Hier wurde viel Intern diskutiert, E, L, F, O, waren die Ideen, schlussendlich haben wir zwei Böcke genommen und haben uns Gedanken über das viel vorgeschlagene An der Wand entlang gemacht. Zur diskusion, den Planern in dieser Thematik mehr Freiraum zu geben und der Geländebau Truppe den nötigen komfort zu bieten sind wir nun nicht mehr abgeneigt für diese Bauform wenn:

Eine Maximalbreite von 80 wenn ADW eingehalten wird (Wendel darf natürlich mehr sein)
Der Schattenbahnhof sauber erreichbar ist, zwischen Schattenbahnhof und oberes Element mindestens 50 cm

Grundsätzlich würde es uns gefallen wenn die Anlage auf 90 - 130 cm wäre, der SB darf gerne dem Boden nach (mind 20 cm über Boden gebaut werden).

Die “Fläche” in der mitte sollte sicherlich 120 cm sein, damit man locker aneinander vorbei kommt, auch wenn dann noch ein Steuerungsterminal dazu kommt. Auch unser Mobiler Werkzeugwagen 80 x 50 cm sollte einigermassen durch die gassen kommen.

Der Raum hat sich leicht verändert. Dies liegt vor allem an der Eingangstür zum KellerRaum, zudem aber auch am rest Keller, ich habe den Plan so aktualisiert, hoffe man versteht in. Die weissen Wandbereiche sind jene wo die Tür eingeplant werden muss (mind 80cm Breite).




Wichitg, wir wollen nicht in die Höhe bauen, Züge die sich über zwei Etagen Kreuzen passen, jedoch nicht Berg Hoch und runter. Auch ein No go Ist Bahnhof zwischen zwei Bergen.


Die Landschaft:

Auch die Landschaftsbauerin wurde ins boot geholt. Der ganze Bereich sollte eher ländlich gestaltet sein. Viele Bäume, Flüsse und Wasser allgemein inkl Wasserfall, sowie eine grosse Brücke und Grünflächen, Weinreben und noch mehr Bäume. Vater möchte Platz für seinen FKK Strand (Familien Insider) meine Wenigkeit möche noch die 5 Faller Autos fahren sehen. Grundsätzlich haben wir diskutiert, und entschieden beim Bahnhof Hauenfeld ggf noch bisschen “Dorf” anzudeuten. das ist dann aber abhöngig vom Platz. Bei 80 CM AN DER WAND ANLAGE wird es eh schwierig über und unter dem Bahnhof viel zu bauen, aber genau hier liegt der Reiz



Zitat

Und hier mal die Erklärung

Die schwarzen Wände ohne Streiften sind Fix.
Die weissen Wände existieren noch nicht und werden erst nach dem Bau Aufgezogen. Somit ist der Blaue Bereich von der grösse her Frei, ich habe die Maximalfläche eingezeichnet.
Im Bereich der unteren Querwand Muss irgendwo eine Tür rein, dies kann auch bei der schwarzen Mauer sein.
Der Raum hat auf Bahnhöhe keine Rohre oder Fenster.
Unten Am Raum geht der Raum noch massiv weiter, dieser soll aber nicht für Moba genutzt werden.

Ich Hoffe man versteht den Raum, sonst einfach fragen dann kann ich ggf. noch Ergänzungen anbringen.


[size=125]4. Technisches

4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Modellbahn, ein bisschen Spass soll sein, jedoch möchte ich vor allem mit langen Zügen (bis 3 Meter Fahren können).

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Gerne hätte ich einen Grösseren Bahnhof und einen kleineren Bahnhof mit schöner Strecke dazwischen welche 2 Spurig ist. Gerne auch Ableiter zur Nebenbahn aus diesen welche dann zum Schattenbahnhof führen. Der “Grosse” Bahnhof sollte mind. 5 Durchfahrtsfähige Gleise besitzen.


4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
R4 Roco, Sollte in diesem Raum möglich sein, Wenns mal enger werden muss kann man drüber reden, ich habe leider festgestellt das es sich eben nicht lohnt kleinere Radien zu verbauen

4.4 Maximale Steigung
3% aber lieber weniger, wenn man an die 3% geht, dann nur weil man sonst keine chance hat.

4.5 Maximale Zugslänge
3 Meter, Es wird längere Güterzüge Geben (max 4.5 Meter) Diese müssen aber nur im Schattenbahnhof Platz finden.

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
Es soll alles erreichbar sein, Generell gerne auch von Hinten Zugenglich. Ist. die Breite unter 90 cm Kann natürlich auch an der Wand verlaufen. Ich denke jetzt schon ans alter und möchte mein zukünftiges ich nicht quälen. Auch der Landschaftsbau gestaltet sich so sicherlich einfacher .

4.7 Eingriffslücken / Servicegang
Wenn möglich keine Serviceluke Lieber nicht an der wand und von beiden Seiten her Zugreifbar

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
Noch Offen, sicher keine Teppichbahn

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Ja, möglichst gross mit vielen Geleisen, habe sehr viel Rollmaterial, Bitte Beachtet das ich Züge mit 4.5 Meter Länge parkieren möchte. Da ich Digital Fahre kann ich auch problemlos mehrere Züge auf ein Geleise stellen.

4.10 Oberleitung ja / nein
Nein

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
Digital, Software iTrain, Rückmelder und Schalten Sowie Booster sind noch offen, auf der Jetzigen Anlage LDT, ESU jedoch informierie ich mich hier nochmals frisch


6. Motive
6.1 Epoche
Modern

6.2 Bahnhofstyp(en)
Schau bei 4.2


6.3 Landschaft
Ist mir sehr wichtig, eher ländlich. Möchte definitiv nicht in die Höhe bauen, dies gefällt mir nicht sonderlich. Eine Stattliche Brücke mit grossen Bach / See würde mir sehr gefallen. Bauernhof, ggf kleiner Bahnhof für Nebenbahn (4.2) ggf wie Turgi CH. Ein Weingut. Stimmig und idillisch und Viele Bäume.

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Land / Dorf Im Bahnhofsbereich gerne etwas modernes, soll am liebsten so aussehen als ob SBB einen Neuern Bahnhof im Dorf platziert hat

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Kleiner BW für 4 Lokshuppen (Gleise) Nicht ganze Gebäude, ohne Drehweiche

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
Zuviel, aktuell 20 Kompositionen

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Leider noch gar nichts

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
2 Fahrpositionen wären Ideal

7.4 Budget
Stellt glücklicherweise kein Problem dar.

7.5 Zeitplan
Darf Jahre gehen
[/size]


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#2 von indy_ch , 30.07.2018 10:07

Hier mal eine "Idee" die gestern Nacht entstanden ist. Die Geleise sind einmal simpel angedeutet, es geht mehr um die Raumausnutzung ...

1 Grosse Paradestrecke mit Tieferer Nebenbahn
2 "Grosser Bahnhof mit Wendel Links der in den Untergrund Fährt
3 Zweite Paradestrecke mit Kleinem Bahnhof


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#3 von E-Lok-Muffel , 30.07.2018 10:33

HaLLO Dani,

Wow! Doppel-Wow!
Woher habt Ihr Schweizer eigentlich diese großen Keller her???
(Ich erinnere mich an eine andere schweizer Riesen-Planung vor kurzer Zeit).

Ok, dann mal los, erfüllen wir den Raum einmal mit Leben!
Hier geht eigentlich alles!
Mein Favorit für diesen Raum unter den bisherigen Prämissen wäre ein freistehendes U mit bis zu 1,50m tiefen Schenkeln und viel Platz zum Drum-Herum-Gehen. Beispielhaft kannst Du mal diese Planung aufrufen, ist jetzt nur 6x3,2 m , d.h. beim "Aufblasen" entsteht viel mehr Raum für Landschaft (und durch das Weglassen des BW), weiter unten im gleichen Trööt übrigens noch eine andere Planung, diesmal sogar wieder mit "Parade vor dem Bahnhof"

Alternativ habe ich eine Planung aus dem Forum von Mark Stutz ausgegraben, einem schweizer Profi-Planer (Gleisplan.ch), die wir auf Euren Raum anpassen könnten. Ist eine E-Anlage an der Wand mit Mittelzunge und Trennkulisse, völlig anderer Ansatz aber für zwei Spieler gedacht...

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.611
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#4 von DerDrummer , 30.07.2018 10:54

Moin Dani
Dein Raum ist wirklich gigantisch!
Eines habe ich jetzt aber nicht verstanden: Willst du jetzt die alte Anlage behalten oder eine neue bauen? Weil der Plan jetzt eher nach Neubau aussieht, da hast du ja alles neu gefüllt.
Bei dem Platz würde ich außerdem versuchen, zumindest im sichtbaren Bereich nur Radien über einem Meter zu verbauen. Das sieht einfach vorbildlicher aus.
Bei deinem Plan könnte man z.B. das Stück zwischen 1 und 3 locker mit deutlich größeren Radien bauen, gerade bei einer Paradestrecke sollte man auf die Optik achten.

Lg Justus


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#5 von indy_ch , 30.07.2018 11:02

Zitat
Woher habt Ihr Schweizer eigentlich diese großen Keller her???
(Ich erinnere mich an eine andere schweizer Riesen-Planung vor kurzer Zeit).



Kenne mich nicht so gut mit Kellern aus, aber scheinbar durfte man wohl früher nur mit Keller Häuser bauen

Zitat

Hier geht eigentlich alles!
Mein Favorit für diesen Raum unter den bisherigen Prämissen wäre ein freistehendes U mit bis zu 1,50m tiefen Schenkeln und viel Platz zum Drum-Herum-Gehen. Beispielhaft kannst Du mal diese Planung aufrufen, ist jetzt nur 6x3,2 m , d.h. beim "Aufblasen" entsteht viel mehr Raum für Landschaft (und durch das Weglassen des BW), weiter unten im gleichen Trööt übrigens noch eine andere Planung, diesmal sogar wieder mit "Parade vor dem Bahnhof"

Alternativ habe ich eine Planung aus dem Forum von Mark Stutz ausgegraben, einem schweizer Profi-Planer (Gleisplan.ch), die wir auf Euren Raum anpassen könnten. Ist eine E-Anlage an der Wand mit Mittelzunge und Trennkulisse, völlig anderer Ansatz aber für zwei Spieler gedacht...



Von den 3 Plänen gefällt mir dieser am besten : viewtopic.php?f=24&t=146897&p=1658636#p1658636

Wobei die Trennwand würde ich eher durch eine Kleine Bergkrete darstellen, damit man stehend über die Ganze Anlage schauen kann. Der Banhof Unten müsste aber von beiden Seiten erschlossen sein.



Zitat
Eines habe ich jetzt aber nicht verstanden: Willst du jetzt die alte Anlage behalten oder eine neue bauen? Weil der Plan jetzt eher nach Neubau aussieht, da hast du ja alles neu gefüllt.



Richtig, komplett neu in einem anderen Keller Raum, da diese beiden Räume auch nicht nebeneinander liegen kann man die Bahn nicht verbinden. Nach der Neuerstellung wird jedoch die andere Anlage wohl entfernt. Je nach zukünftigem Platzbedarf…

Zitat
Bei dem Platz würde ich außerdem versuchen, zumindest im sichtbaren Bereich nur Radien über einem Meter zu verbauen. Das sieht einfach vorbildlicher aus.
Bei deinem Plan könnte man z.B. das Stück zwischen 1 und 3 locker mit deutlich größeren Radien bauen, gerade bei einer Paradestrecke sollte man auf die Optik achten.




Guter Punkt. Denke auch das es am Platz nicht scheitern sollte Also Grosse Radien Die Herren, wir brauchen Grosse Radien ..


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#6 von E-Lok-Muffel , 30.07.2018 14:28

Hallo Dani

Zitat


Von den 3 Plänen gefällt mir dieser am besten : viewtopic.php?f=24&t=146897&p=1658636#p1658636


Deshalb hab ich ihn gezeigt


Zitat
Wobei die Trennwand würde ich eher durch eine Kleine Bergkrete darstellen, damit man stehend über die Ganze Anlage schauen kann. Der Banhof Unten müsste aber von beiden Seiten erschlossen sein.


Das wird kaum gehen! Der Plan ist 7,80 x 5,40 m. Du hast 10 x 5,70 m, bei einer E-Anlage bekommst Du nur die Mittelzunge freistehend, alle anderen an der Wand!

Ihr müsst Euch hier entscheiden: Ihr könntet mit an-der-Wand-entlang waahnsinnig viel Strecke haben, auf denen Ihr Eure Züge verfolgen könnt, oder Ihr baut eine Anlage mit Gängen drumherum, d.h. in der Mitte, dann wird sie kompakter. d.h. Ihr könnt dann den Größenvorteil des Raumes nicht komplett auf die Anlage übertragen und die Strecken werden immer um die Gangbreite Kürzer (Im Falle des langen Schenkels oben an der Wand ist der anstatt 10 m bei 50 cm breiten Wartungsgängen nur noch neun Meter lang...)

Je länger ich diesen Raum betrachte, desto mehr drängt sich mir ein "kopfstehendes" G auf, beginnend unten rechts mit einer Wendel/Kehre, nach oben an der Wand bis nach gegenüber, links in der Mitte an der Innen-Ecke übergehend in eine breite Mittelzunge... wären auf einen Schlag 25 m sichtbare Strecke (incl. Bahnhof)...


Zitat
ggf kleiner Bahnhof für Nebenbahn (4.2) ggf wie Turgi CH


Turgi ist gar kein so kleiner Bahnhof! Vier Durchgangsgleise mit einem Mittel- und zwei Aussenbahnsteigen, ausserdem noch Streckentrennung, das ist gar nicht wenig...
Aber wenn Du schon das Vorbild bemühst, würde ich die Strecke weiter gen Zürich fahren: Wettingen-Westausfahrt! Hat alles, was das Moba-Herz höherschlagen läßt: Ortsgüteranlage, Brücke über die Limmat direkt nach dem Bahnhof, Streckentrennung, die Hauptstrecke verschwindet direkt im Tunnel, während die Nebenstrecke den Kreuzliberg umkreist.Das könnten wir prima auf der Anlage umsetzen. Den Ostteil des Bahnhofs lassen wir mal weg, den planen wir frei Schnauze; da würden sich ja nochmal zwei Strecken treffen, ausserdem magst Du keine Drehscheibe...

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.611
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#7 von indy_ch , 30.07.2018 14:37

So, ich hab mal versucht das ganze in meinen Keller reinzuplanen, die Kurfen sind noch nicht so flüssig und der Bahnhof Nord ist auch noch ein gebastel

Aber es geht voran...



Zitat
Ihr müsst Euch hier entscheiden: Ihr könntet mit an-der-Wand-entlang waahnsinnig viel Strecke haben, auf denen Ihr Eure Züge verfolgen könnt, oder Ihr baut eine Anlage mit Gängen drumherum, d.h. in der Mitte, dann wird sie kompakter. d.h. Ihr könnt dann den Größenvorteil des Raumes nicht komplett auf die Anlage übertragen und die Strecken werden immer um die Gangbreite Kürzer (Im Falle des langen Schenkels oben an der Wand ist der anstatt 10 m bei 50 cm breiten Wartungsgängen nur noch neun Meter lang...)



Das ist natürlich klar .. Aber bei dieser Raumgrösse müsste ja echt was möglich sein, auch trotz wartungsgang .. GGF wird ein Radius eins änger, klar aber was nützt mir der schönste Radius wenn ich nach 2h Gelendebau rücken habe? Es ist vorallem auch meinem Pa wichtig, also muss es halt sein...


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#8 von DerDrummer , 30.07.2018 17:10

An sich nicht mal so schlecht, aber du hättest nun nur den Bahnhof der zweigleisigen Hauptstrecke. Da lässt sich bestimmt noch mehr machen.
Und bitte entferne den kleinen Schlenker der Nebenbahn am unteren Teil!
Aber was spricht denn gegen eine an der Wand Anlage? Die muss ja keine 1,5m tief sein, 90cm-1m reichen völlig, wenn man nicht mehr allzu beweglich ist auch nur 70-80cm. Bei einem Bahnhof kann man ja das Ganze breiter bauen, je nachdem wie viele Gleise der dann hat.

Lg Justus


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#9 von indy_ch , 30.07.2018 17:43

Hallo Justus,

Danke für deinen Betrag...

Zitat
An sich nicht mal so schlecht, aber du hättest nun nur den Bahnhof der zweigleisigen Hauptstrecke. Da lässt sich bestimmt noch mehr machen.

Wie bitte, Verstehe ich nicht? Könntest du das für mich neu formulieren :S

Zitat
Und bitte entferne den kleinen Schlenker der Nebenbahn am unteren Teil!


Ich habe den Plan stark bearbeitet. Hat jetzt auch ein "Kordinaten" System damit man schneller auf die Problemstelle hinweisen kann Könntest du nochmals prüfen?

Zitat
Aber was spricht denn gegen eine an der Wand Anlage? Die muss ja keine 1,5m tief sein, 90cm-1m reichen völlig, wenn man nicht mehr allzu beweglich ist auch nur 70-80cm. Bei einem Bahnhof kann man ja das Ganze breiter bauen, je nachdem wie viele Gleise der dann hat.



Wenn ich irgendwo dann wirklich nur auf 80 CM bin überlege ich es mir nochmals, aktuell plane ich lieber luft ein. Grösser gemacht ist es schnell


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#10 von Jürgen , 30.07.2018 18:01

Der Raum ist ja wahrlich beachtlich. Was ich nicht verstehe, warum muss denn immer bis ins Letzte alles vollgestellt werden ? Ich würde die komplette Mittelzunge weg lassen und nur eine Anlage an der Wand planen. Einen Abzweig in der Mitte kann man vorsehen, falls man später weiter bauen will, aber ich denke, für einen Alleinbauer ist eine über 20 m lange Anlage schon genug Aufwand. Wenn ich alleine an die Anzahl der zu bauenden Bäume nachdenke, sind dafür Monate einzurechnen. Viele Anlagen leiden darunter, dass der Erbauer nicht mit einem Megaprojekt fertig wird und frustriert aufgibt, weil ihm immer wieder etwas Neues, vermeintlich besseres einfällt. Kann man eine so große Anlage überhaupt so gestalten, dass sie einem gefällt ?

Auch sollte der Betrieb einer solchen Anlage ins Kalkül gezogen werden. Was nützen 10 Züge, die gleichzeitig unterwegs sind, wenn ich doch nur einen beobachten kann ? Auch die Größe des Bahnhofs sollte mit den Möglichkeiten korrespondieren. Natürlich gibt es Kollege Computer. Aber ist das gewünscht ?

Noch ein Aspekt. Eine Anlage muss auch von Zeit zu Zeit gereinigt und überarbeitet werden. Wer macht das ? Der Erbauer ist mit Bauen beschäftigt. Fahrzeugpflege tut ein Übriges hinzu.

Wie viel Zeit wird für den Bau pro Woche gerechnet ? Wie viel für Unterhaltung ? Wie viel Zeit bleibt unter dem Strich für den Betrieb ? Die meisten Menschen, die sich eine Anlage von der Kostenseite überhaupt leisten können, arbeiten auch überdurchschnittlich viel. er kann also auf Dauer mehr als 5 Stunden pro Woche im Durchschnitt für die Moba aufbringen ?

Ich würde modular anfangen. Einen Schattenbahnhof evtl. Wendeschleifen sind schnell aufgebaut. Dazwischen kann man Modul für Modul bauen. Manche sind ausgestaltet, manche in Bearbeitung. So hat man relativ schnell Bastelspaß, bei dem der Betrieb auch nicht zu kurz kommt. Und wenn man im Laufe der Zeit, seine Fähigkeiten verbessert, kann man auch einmal ein Modul überarbeiten bzw. austauschen. Auch lässt sich die Anlage auch in neuer Konfiguration aufbauen. Die Ausstellungsanlagen geben gute Beispiele ab.

Aber für mich ist das Beste, das Risiko mit einer gigantischen Anlage zu scheitern, was auch mit enormen Kosten verbunden ist, sinkt gewaltig. Wer kennt nicht die gigantischen Anlagen hier, die nie vollendet wurden oder sogar im Rohbau schon wieder abgerissen wurde, weil der Erbauer wieder neuen Ideen nachjagte (Namen werden nicht genannt) ?

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.292
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#11 von DerDrummer , 30.07.2018 18:15

Ah, so ists schon besser, dann hat man eine wunderschöne Paradestrecke. Die soll über der nebenbahn sein, oder?
Da stelle ich mir gerade eine herrliche Strecke vor, auf einer Seite geht’s hoch und auf der anderen steil bergab.

Ich meine den Schlenker bei 4F-4G. Den würde keine gescheite Bahngesellschaft einbauen.

Lg Justus


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#12 von indy_ch , 30.07.2018 18:19

Hallo Jürgen, auch danke für deinen Input..

Zitat
Der Raum ist ja wahrlich beachtlich. Was ich nicht verstehe, warum muss denn immer bis ins Letzte alles vollgestellt werden ? Ich würde die komplette Mittelzunge weg lassen und nur eine Anlage an der Wand planen. Einen Abzweig in der Mitte kann man vorsehen, falls man später weiter bauen will, aber ich denke, für einen Alleinbauer ist eine über 20 m lange Anlage schon genug Aufwand. Wenn ich alleine an die Anzahl der zu bauenden Bäume nachdenke, sind dafür Monate einzurechnen. Viele Anlagen leiden darunter, dass der Erbauer nicht mit einem Megaprojekt fertig wird und frustriert aufgibt, weil ihm immer wieder etwas Neues, vermeintlich besseres einfällt. Kann man eine so große Anlage überhaupt so gestalten, dass sie einem gefällt ?



Das sind gute Punkte. Nein, muss es nicht, aber einen halbleeren Raum möchte ich auch nicht haben Zu guter letzt steht schon eine Anlage in einem Anderen Raum, hier ein Bild dazu: https://www.dropbox.com/s/usdgtlowxbbz3fx/moba.jpg?dl=0 Wir haben also schonmal eine "Grosse Anlage gebaut" und wissen hier, auf was wir uns einlassen.

Bez. Mitbauer sind wir 2 Richtig - Angefressene und 3 Die gerne Handwerkeln. Das kommt daher das ich einen Elektronik Moba Fanatiker mein Freund nenne der aber leider kein Platz für eine eigene Anlage hat und meine Freundin die Landschaft - Bau Fetisch hat Aktuell kann ich Problemlos 5h die Woche Exkl. Wochenende ind die Anlage Investieren. Da wir eine bestehende haben kommt auch der gelegentliche Fahrbetrieb nicht zu kurz resp. immer möglich ohne die neue zusammenzupufschen...


Zitat
Noch ein Aspekt. Eine Anlage muss auch von Zeit zu Zeit gereinigt und überarbeitet werden. Wer macht das ? Der Erbauer ist mit Bauen beschäftigt. Fahrzeugpflege tut ein Übriges hinzu.



Das ist ein guter Punkt, wie du ggf an der schon vorhanden Anlage siehst kenne ich die Reinigungsaufwände


Zitat
Aber für mich ist das Beste, das Risiko mit einer gigantischen Anlage zu scheitern, was auch mit enormen Kosten verbunden ist, sinkt gewaltig. Wer kennt nicht die gigantischen Anlagen hier, die nie vollendet wurden oder sogar im Rohbau schon wieder abgerissen wurde, weil der Erbauer wieder neuen Ideen nachjagte (Namen werden nicht genannt) ?



Sehe ich auch so, aber da wird bevor der Spatenstich kommt wird sicherlich noch reiflich überlegt

Zitat
Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.


Ist es nicht, vorallem nicht bescheiden, ich denke deine Punkte sind sehr gut und jeder soll sich dies überlegen. Das Forum sollte so eingestellt werden das jeder der eine grössere Anlage baut genau dies gefragt wird ..


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#13 von indy_ch , 30.07.2018 18:21

Zitat

Ah, so ists schon besser, dann hat man eine wunderschöne Paradestrecke. Die soll über der nebenbahn sein, oder?
Da stelle ich mir gerade eine herrliche Strecke vor, auf einer Seite geht’s hoch und auf der anderen steil bergab.

Ich meine den Schlenker bei 4F-4G. Den würde keine gescheite Bahngesellschaft einbauen.

Lg Justus



Hallo Justus, danke das du schon wieder in die tasten haust Die Paradestrecke (Eingleisig soll sich ein bisschen in den Berg verschlingen und auch höhentechnisch sich leicht steigen und neigen, richtig Hoffe hab dich hier richtig verstanden

Der Schenkel, meinst du die auftrennung ? Die sollte in den Tunnel kommen Wenn du den Hosenträger meinst, länger ziehen? oder ganz anders ?


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#14 von indy_ch , 30.07.2018 18:40

Übrigens, @ Justus, Die Bahngeselschaft entschuldigt sich für die Haarnadelkurve, es werden nun strengere Alkoholrichtlinien eingeführt und im Planungs Büro eine Klimaanlage bereitgestellt

Besser ?


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#15 von Joak , 30.07.2018 19:41

Hallo zusammen,

na das nenne ich mal einen MOBA Raum!

Aber leider muss ich mich dem Jürgen und seiner Meinung anschließen. Es ist fast immer so das mit der Größe des Raumes überproportional die Größe der Anlage wächst. Und dann artet das Ganze in Arbeit aus, und irgendwann wird gefrustet das Handtuch geworfen weil man kein Ende sieht, und noch immer kein Zug seine Kreise zieht. Und Digital heißt nicht = einfach

Ich würde das Konzept vom uLi übernehmen, vielleicht hier und da etwas anpassen - ja, auch in der Größe - und den Raum drum herum sauber einrichten und gemütlich machen. Wenn ich an meine ganzen Schauvitrinen denke...
Der Entwurf muss ja dann kein "Z" mehr sein, sondern ein wundervoll geschwungenes "S" an deren Plattenkante sich ausnahmweise mal die Paradestrecke anschmiegen darf. Auch der skizzierte Bahf vom uLi entspricht - mit ein paar kleinen Änderungen - Deinen Vorstellungen, zumindest bist Gestern
Du hast die einmalige Gelegenheit eine wirklich rundherum begehbare, ausgewogene Anlage zu schaffen, wo Dich mit Sicherheit einige der hier schaffenden GIGA-MOBA-BASTLER beneiden werden.

Überleg es Dir noch einmal ganz genau, was Du willst


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.214
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#16 von DerDrummer , 30.07.2018 19:53

Ja genau, schon besser. Immer diese besoffenen Mitarbeiter, tststs

Ich würde aber versuchen, die eingleisige Parade nicht über die zweigleisig Parade rüberführen zu lassen sondern das Tunnelportal ein bisschen östlicher zu setzen. Das wirst du aber bestimmt später berücksichtigen.

Ist nun die zweigleisige oder eingleisige Strecke höher?

Lg


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#17 von indy_ch , 30.07.2018 19:56

Hey Hauke,

Schön dich in diesem Beitrag zu sehen

Zitat
Aber leider muss ich mich dem Jürgen und seiner Meinung anschließen. Es ist fast immer so das mit der Größe des Raumes überproportional die Größe der Anlage wächst. Und dann artet das Ganze in Arbeit aus, und irgendwann wird gefrustet das Handtuch geworfen weil man kein Ende sieht, und noch immer kein Zug seine Kreise zieht. Und Digital heißt nicht = einfach



Ich sehe ich sehe. Ich glaube ich mach das mal anders rum, ich frage mal bei den Mithelfern nach ob man bereit lange zu bauen, bevor wir starten Möchte aber auch anmerken das wir an der letzten Anlage für die "Digitalisierung und Flügel Links über lange Zeit ca 20h in der Woche im Keller waren. Ich habe ehrer die Angst zu früh fertig zu werden..

Aber ich sehe eure Punkte und möchte nochmals auf folgenden Grundgedanken (Input eingehen) das ich die Ganze Plane, die mittlere Zunge jedoch am In Bauphase 1 Auslasse. Dies benötigt nicht mal starke Planänderung um sie Upgrade Ready zu machen ..


Zitat
Ich würde das Konzept vom uLi übernehmen, vielleicht hier und da etwas anpassen - ja, auch in der Größe - und den Raum drum herum sauber einrichten und gemütlich machen. Wenn ich an meine ganzen Schauvitrinen denke...
Der Entwurf muss ja dann kein "Z" mehr sein, sondern ein wundervoll geschwungenes "S" an deren Plattenkante sich ausnahmweise mal die Paradestrecke anschmiegen darf.



Genau da scheitere Ich immer. Mir hat sein Vorschlag auch sehr gut gefallen aber so umdenken kann ich nicht. was nachzeichen und Upgraden das geht aber so wie er das macht, auf diesem Nivea bin ich leider nicht...

Zitat
Vorstellungen, zumindest bist Gestern


Ja, dachte das kommt... Da der Raum aber grösser ist beginnt man zu träumen. Ich finde mein Plan ist gross, Als vollgestellt finde ich den Keller nicht, und ja mehr raum gleich mehr Ideen ist doch immer so

Also im Generellen, ich bin eigentlich offen für alles, scheue aber arbeit nicht und weiss wohl einigermassen auf was ich mich einlasse. Ich bin jetzt 32ig, Kinder wird es keine geben, fragt nicht und möchte nicht mit 40 schon wieder die nächste Bauen sollen / Müssen / Wollen


P.s. Ich bin auch nicht Beratungs resistent .. Ich gebe einfach immer mein Jetzt status zum besten. GGF denke ich in ein paar tagen auch wieder anders, das ist möglich, aber dies gehört zum Entscheidungsprozess.


Danke euch allen für die inputs !!!!!


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#18 von indy_ch , 30.07.2018 19:57

Zitat

Ja genau, schon besser. Immer diese besoffenen Mitarbeiter, tststs

Ich würde aber versuchen, die eingleisige Parade nicht über die zweigleisig Parade rüberführen zu lassen sondern das Tunnelportal ein bisschen östlicher zu setzen. Das wirst du aber bestimmt später berücksichtigen.

Ist nun die zweigleisige oder eingleisige Strecke höher?





Ja, Sommer, sonne Aluhol...

Die einspurige ist höher ... Das Tunnelprotal schau ich mir an ..


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#19 von Joak , 30.07.2018 20:01

Noch mals Hallo

Zitat
Genau da scheitere Ich immer. Mir hat sein Vorschlag auch sehr gut gefallen aber so umdenken kann ich nicht. was nachzeichen und Upgraden das geht aber so wie er das macht, auf diesem Nivea bin ich leider nicht...



Das wäre ja dann fürs erste auch nicht Deine Aufgabe, sondern da sollte sich der uLi dann den Kopf drüber zerbrechen... der kann das


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.214
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#20 von indy_ch , 30.07.2018 20:04

Dann schau ich doch mal ganz lieb lieb rüber


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#21 von indy_ch , 31.07.2018 01:02

Guten Abend, gute Nacht Gäähn..

Ich habe mir die Vorschläge bez. nicht den ganzen Raum mit Anlage zu füllen zu genommen. Hier mal eine erste Blaupause, überhaupt nicht Perfekt aber auch mal ein Gedanke.

Grundsätzlich bin ich wirklich offen ob nun Füllend oder doch ehr der Wand entlang, aber wie gesagt, vorstellen kann ich es mir nicht, ich muss es gezeichnet haben





Übrigens, für alle die sich jetzt fragen? Und nun wieder zurück zu nicht zu viel? Ich habe die Fläche mal im Keller abgesteckt .. und ja .. ehm war schon bisschen gross wa

Bin noch hin und her, versuche jetzt aber in der Mitte platz für ein Tischchen oder so freizuhalten, habe auch schon eine Dumme Idee, dazu morgen aber mehr ..


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#22 von supermoee , 31.07.2018 02:10

Hallo,

Bei der Grösse würde ich das Fahren an der Anlagekante entlang absolut vermeiden. Da sieht die Gleisgeometrie trotz grosser Radien zu starr aus.

Auch würde ich Tunnelstrecken vermeiden, wo ein Zug im Tunnel verschwindet und gleich wieder raus kommt. Wo möglich Schattenbahnhöfe und Ausweichstellen vorsehen. Sonst ist der ich dreh mich im Kreis Effekt sofort da.

Wozu verzweigt sich die Nebenstrecken, wenn beide Zweige im gleichen Bahnhof ohne Zwischenhalte münden? Das wäre in der Realität wirtschaftlicher Humbug.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.861
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#23 von indy_ch , 31.07.2018 09:03

Hey Stephan

Zitat
Bei der Grösse würde ich das Fahren an der Anlagekante entlang absolut vermeiden. Da sieht die Gleisgeometrie trotz grosser Radien zu starr aus.



Macht sinn. Sieht dann so "platzsparend" aus

Zitat
Auch würde ich Tunnelstrecken vermeiden, wo ein Zug im Tunnel verschwindet und gleich wieder raus kommt. Wo möglich Schattenbahnhöfe und Ausweichstellen vorsehen. Sonst ist der ich dreh mich im Kreis Effekt sofort da.



Auch auf dem Radar .. Morgen ist bei uns Feiertag, da habe ich zeit zum Planen ...


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#24 von indy_ch , 31.07.2018 10:57

So, mal wieder ein Beitrag von mir gefühlt der 1000igste. Bin aktuell in einem Patt. Der Gleisplan welcher überdimensioniert ist hat mir gefallen, aber er ist definitiv zu gross. Da hat mich definitv der Raum in Beschlag genommnen. Möchte mich somit nochmals bei den "insgewsissenrednern": uLi, Justus, Jürgen, Hauke bedanken! Gerade Hauke hat es getroffen:

Zitat
.....die Paradestrecke anschmiegen darf. Auch der skizzierte Bahf vom uLi entspricht - mit ein paar kleinen Änderungen - Deinen Vorstellungen, zumindest bist Gestern



Ich brauche hier echt jemand der mir unter die Arme greift. Ich sehe einen Gleisplan der mir gefällt und dann wird er immer grösser Soll nicht so sein.

Würde mich also freuen wenn jemand mit Frischem Wind, ggf den Raum ganz anders nutzt ... Danke EUCH !!!!!


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Neue Anlage auf 54 qm

#25 von Jürgen , 31.07.2018 11:40

Du möchtest eine ganz andere Idee ? Hier wäre eine: Du könntest eine Anlage diagonal in den Raum stellen. Eine Mittelkulisse trennt Hin- und Rückfahrt oder die Rückseite ist der Schattenbahnhof. Die Bögen verschwinden im nicht einsehbaren Bereich. Damit bekommst Du hervorragende Zugänglichkeit, lange Paradestrecken/-bahnhof, die wie aus der Landschaft ausgeschnitten aussehen. Realistischer geht es fast nicht.

Motive könnten sein: auf einer Seite ein Stück Fluss (Rhein/Donau) angeschnitten mit Paradestrecke, auf der Rückseite ein Bahnhof. Gehst Du dort hin, kannst Du nach Herzenslust rangieren.

Ein anderes Motiv könnte eine geschwungene Paradestrecke an einem kleinen Bach nach schweizer Vorbild sein.

Oder eine lange Talbrücke mit "Fußbodenschlucht".

Oder eine Küstenstrecke wie an der Cote d'Azur.

Oder nach dem Vorbild der Schwarzwaldbahn.

Oder Fahrt durch ein Industriegebiet.

Oder ein langes BW.

Oder ...

Du merkst, ich bin auch am Thema für meine neue Dachbodenanlage (Paradestrecke auf gut 9 m) dran.

Grüße
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.292
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz