Japanische Module Spur N - Ab in die Vorstadt!

#1 von kamome-express , 18.08.2021 00:23

Guten Abend Stummis :)

nach all den Jahren muss ich dann dochmal das Thema Neu beginnen, nachdem ich beim alten ja nichts mehr Editieren Konnte.

Hier der Link zum alten Thema: Altes Thema Japan-Module

Seit der Austellung ist leider nicht viel passiert, da die meiste Zeit in die Renovierung das neuen Vereinsheims gesteckt wurde (und das dank Corona nur zu zweit.... ratet mal ) und nebenbei die TT-Anlage und die Skandinavische Anlage vorrang hatten.

Also wurden dann die Module, als es dann ging nachdem der kleine Raum fast fertig war, aufgestellt (natürlich auch wieder mal in Betriebgenommen zwischenzeitlich).







Die Ecke passt sehr gut für die Anlage :) natürlich wird ab und an mal (wenn mir wirklich die Lust an den anderen Projekt schwindet) an den Modulen weitergearbeitet. so habe ich nach Jahren endlich angefangen das Brückenteil zu überarbeiten und dann endlich auch fertig zu stellen. Zurerst Brücke runter und Platz für einen Brückenkopf gemacht. So wird das Stück Gleich auf der kurzen Seite auch gleich gegen WP Gleise von Tomix getauscht (die alten waren mal abgesprengt worden und dementsprechend fehlte dort Schotter).





Da Tomix in der Entwicklung moderner Bahnbauten echt gut was rausbringt musste dann der Yard samt Bw sich einer überarbeitung unterziehen. Tomix brachte eine Moderne Wartungshalle (ok, die Halle ist alt, aber der rest dazu ist Neu) raus und diese musste mit den passenden abstellgleisen auf bzw. zum vorhanden Yard. Also die hinteren Gleise runter und das Modul mit der Drehscheibe fliegt erstmal raus (ja, ich verspreche ein viel größeres Modul mit viel größeren Ringlokschuppen wird es einmal geben). Das gute ist die Abstellgleise im vorderen noch bestehenden bereich werden verlängert was längeren Zügen eine Abstellmöglichkeit gibt.



Die Umbaumaßnahme lässt auch gleich eine weitere Weiche für spätere Industriemodule INNERHALB der Module zu (oder aber noch mehr Abstellgleise, Hallen un Co. ?!). Ich habe eine Vision...





Natürlich habe ich mir auch noch Gedanken um eventuelle Erweiterung bzw. neue Module gemacht (immer das Gleiche wird nach einer Zeit ja auch mal langweilig?). So habe ich mir passend zur IG-nippoN Norm, in der ich baue und auch mit ausgedacht habe, neue Kurvenmodule entworfen. Gedanklich wurde dafür eine 90° Ecke soweit gezogen und geviertelt das die in die Norm passt. Daraus ist eine 4-teilige Modulgruppe geworden die in 22,5° unterteilt ist jeweils, einen Radius von knapp 1600 beträgt und den Platz von zwei Standartstreckenmodulen und einen Standarteckmodul einnimmt. An den Enden wird das ganze passend mit einen Tomixgleisübergang gestaltet an welchen dann die V70 Gleise passen und innerhalbt davon wird mit Flexgleisen gebaut (und ja, ich habe genau vor Augen wie sich ein 16-teiliger Shinkansen leicht in die Kurve legt beim durchfahren dieser Trasse




Dann reift nebenbei noch eine weitere Modulgruppe: Tokio Station mit dem Marunouchi Gebäude (wobei ich hier einen Gleisplan mit leichter veränderung aus den 70er Jahren nachplane). Das ganze passend in die IG-nippoN Norm für die Module und vor allem als Knotenpunkt für 8 Stromkreise! Dazu aber später dann mal mehr (Extra Beitrag hier im Thema).


Naja, ich dachte auch das ich mal mit Origami mal etwas Entspanter werde.... gut, wenn das aus Blech ist und mit Hintergedanken für meine japanische Modellbahn ist dann kann ja nur sowas dabei rauskommen

Lustiger weise ist das mein erster Brass-Bausatz gewesen der mich echt einiges abverlangt hat. Aber hey, es ist ein für mich zufrieden stellendes Ergebniss dabei rausgekommen:





Übrigens, das was man hier sieht auf den Bild ist die Bauanleitung: eine Explosionszeichnung und 4 Bilder vom Vorbild..... achja, und ein wenig japanischer Text
















Soderle, zum Abschluch noch was anderes. Unsere Wiener aus der IG-nippoN dachte sich mal wir könnten uns doch mal auf der Messe Wien sehen lassen, und wie die Wiener so sind ist die IG-nippoN mit einem großen Modullayout auf der Modellbaumesse Wien dieses Jahr vertreten https://modell-bau.at/clubs/ Das 2. Bild könnte einem aus dem alten Thema bekannt vorkommen

Das Layout dazu habe ich mal Vorgeplant, wie man sieht bin ich nur mit 14 Modulen (die rot markierten) vertreten, ein weiteres kommt noch von jemand anderes und die restlichen von unserem Wiener ... ja, die Österreicher kriegen halt nie genug . Vll. sieht man sich im Oktober (und ja, wir hoffen alle das dass so bleibt).






Viele Grüße
Patrick


Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle


Badenbahner hat sich bedankt!
 
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 10.08.2018
Spurweite H0, TT, N
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 16.08.2023 | Top

RE: Japanische Module Spur N - IG-nippoN 2.0

#2 von smart450 , 18.08.2021 09:19

Gefällt mir richtig gut. Ein hauch fernost. Ich mag die Gleise von Kato.


LG
Jens


smart450  
smart450
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert am: 16.08.2021
Ort: Niedersachsen
Spurweite H0e, N
Stromart Analog

zuletzt bearbeitet 18.08.2021 | Top

RE: Japanische Module Spur N - IG-nippoN 2.0

#3 von Otaku , 18.08.2021 11:02

Schön, dass es hier (wieder) weiter geht, ich werde das Ganze gespannt verfolgen.



Gibt es eigentlich Möwen in Spur N? Und wenn ja, wo sind sie?


Gruß, Sebastian


 
Otaku
InterCity (IC)
Beiträge: 612
Registriert am: 24.04.2014
Ort: Erzgebirge


RE: Japanische Module Spur N - IG-nippoN 2.0

#4 von Heldvomerdbeerfeld , 18.08.2021 20:13

Na DAS sind Pläne!

Für die Modellbaumesse seh ich übrigens wieder schwarz. Letztes Jahr wurde sie auch kurzfristig abgesagt, da war die Herbst/Winter Welle aber grad erst im Anrollen. Heuer rollt sie jetzt schon an, die Zahlen im Oktober werden also wohl oder übel so hoch sein - ich seh da keine reale Chance auf die Messe.

Aber schön, dass ihr da so zusammenarbeitet!
Und die Halle in der Abstellung bzw. dem Betriebswerk ist neu?
Super, was man in N Spur so alles bauen kann!


Heldvomerdbeerfeld  
Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.101
Registriert am: 08.08.2013


RE: Japanische Module Spur N - IG-nippoN 2.0

#5 von kamome-express , 13.08.2023 11:04

Hallo Stummis,

sehr lange ist es her das es hier ein Update gab, daher möchte ich das mal auf den aktuellen Stand heben.


Anfang 2022 (nachdem 2021 die Messe in Wien ja verschoben wurde) habe ich 15 neue Module, darunter 4 Modulgruppen mit den neuen Bögen) angefangen. Fast alle alten Module wurden etwas bis komplett überarbeitet das die Moduele auf ein einheitliches Bild gebracht wurden und auch die Gestaltung wurde verbessert, vor allem die Vegetation sieht jetzt nicht mehr so zweidimensional aus (so wurden weit über 600 Bäume gepflanzt vor allem auf den neuen Modulen). 2022 durften die neuen Module dann auch zum ersten mal richtigen Publikum vorgestellt werden auf der Schmalspur-Expo und auch auf der Modellbaumesse in Wien (wo ich mit knapp 30 Modulen beim Aufbau der IG-Nippon vertreten war). Ich denke Bilder sagen mehr als Worte, denn die sind meist unwichtig ;) Vorsicht, es sind einige Bilder und auch nur eine kleine Auswahl. Vorab aber noch: es ist bei weitem kaum was wirklich fertig, es fehlen noch so viele Kleinigkeiten an den optisch fertigen Modulen.


Anfang der neuen Teile




Aktueller Stand (Aufbau ohne Streckenteile und Ecken)





Vollkommen überarbeitetes Bw bzw. jetzt ein Yard







Aufbau in Wien meiner Teile, da waren sie noch nicht ganz soweit.





Kleine Austellung in Wiesau










Detailansichten

































Tja, ab und an fällt dann mal wieder was unter meinen Pinsel, wenn die Motivation da ist, dann entsteht sowas (wie immer nur Acrylfarben von Citadel und allerhand Pinsel). Was aus einem N Modell werden kann....







Patrick


Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle


Badenbahner, Uegloff und J.A.M. haben sich bedankt!
 
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 10.08.2018
Spurweite H0, TT, N
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Japanische Module Spur N - IG-nippoN 2.0

#6 von Badenbahner , 13.08.2023 11:42

Zitat von kamome-express im Beitrag #1
und ja, ich habe genau vor Augen wie sich ein 16-teiliger Shinkansen leicht in die Kurve legt beim durchfahren dieser Trasse


Überhöhte Gleise plus Neigetechnik?

Arrrrrrrrrrrrr, da würde ich auch ganz wuschig werden. :grin :

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


kamome-express hat sich bedankt!
 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 828
Registriert am: 23.07.2019
Ort: Oberrheingraben
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Japanische Module Spur N - IG-nippoN 2.0

#7 von kamome-express , 14.08.2023 19:53

Hallo Stummis :)

@Badenbahner ohja, ich kann inzwischen sagen das die Arbeit sich gelohnt hat, selbst wenn da ein 3er Dampflokgespann sich durch die Bögen zieht mit einigen Personenwagen ist das ein Gedicht.



Ich hoffe es ist Ok wenn es einen kleinen Bilderreigen gibt, ich mach mir doch die Mühe etwas zum Bau der Module zu sagen. Interessant ist die Tatsache das dass gar nich so lange dauert wie man sich das denkt, zumal wenn die Materialien vorhanden sind selbst die Gestaltung realtiv fix von der Hand geht wenn man im "flow" ist :) Insgesamt sind gerade mal 12 Tage vom Rohbau der Module (also jetzt nur ein Viertelbogen der hier auch gezeigt wird) bis zur fast vollkommen Gestaltung (kleinigkeiten wie etwas mehr Grünzeug kam dann an bestimmten Stellen wo es leer wirkte noch dazu).


Also fangen wir an. Wie am Anfang im Thema gab es ja die Zeichnung mit den großen Bögen die in das IG-nippoN Rastermaß passen sollten, also habe ich nachdem ich die Skizze angefertig hatte Holz bestellt. War dann auch fix da und los gings, erste Zug für das Gefühl der Radien mal positioniert - Geil! :D




Dann wurden die Gleise verlegt bzw. zuerst Korkstreifen. Die Bögen haben einen Radius von 1600. Gleise sind Peco Code 55 wobei jeweils an den Enden der 4er Gruppe ein Übergang auf Tomix Gleis ist da die Module untereinander mit Variogleisen von Tomix verbunden werden (außer eben innerhalb der 4 Segmente für ein Viertelkreis). Natürlich darf eine Kurvenüberhöhung nicht fehlen bei diesem Radius. Diese habe ich mit 0,25mm Plastikstreifen gemacht - klingt wenig aber man sieht es in N ganz gut und es ist absolut nicht übertrieben. Auf dem 2. Bild hier sieht man schon die Einschnitte für die Landschaft und den ungefähren verlauf von Bergen usw.







Nachdem Schottern, hierfür habe ich Koemo Modellbahnschotter genommen, wurde dann aus Styrodur und in Stufen der Kern der Landschaft aufgebaut. Danach habe ich mit PU Schaum das ganzeüberzogen un Lücken geschlossen (dieser lässt sich um einiges Besser bearbeiten ;) ). Wie schon erwähnt wird dieser dann bearbeitet bzw. die Landschaft kann viel besser angepasst werden und bleibt durch den Styrodurkern leicht und Stabil.













Als nächstes wurde dann die neu geformte Landschaftsform mit Klopapier und einem Holzleim-Wasser-Gemisch bepinselt. Diese bringt eine Stabile Oberfläche auf dem PU Schaum, eine sehr natürliche Bodengestaltung und bleibt Leicht und trotzdem Flexibel. Macht by the way nicht so eine Sauerei wie alles aufzuspachteln ;)








Wenn das getrocknet ist (nach 24h ist das Bombenfest) werden die erhabenen Stellen die nachher auf alle Fälle sichbar sind mit Noch Felsspachtel bearbeitet und coloriert (wie die restliche Grundfläche auch). Zeitaufwand bisher: 5 kurze Abende.









Dann kanns ja losgehen mit der Flora und Fauna :D

Typisch japanisch ein kleiner Hof :)




Begrast wurde mit dem Woodland Begrasungsgerät und Grasfasern von Mininatur genauso wie Matten die bei mir Felder darstellen sollen.








Der kleine Fluss wurde dann auch mal vorbereitet und später mit dem Woodland Realistic watter aufgefüllt.






Kleiner grüner Überblick nach dem Begrasen (und vor dem Absaugen wie mir aufgefallen ist)





Das war der erste Teil mit dem "gröbsten". Für die begrünung mit Bäumen und Büschen habe ich bei den Bäumen zu den Billig anbietern aus China gegriffen, die haben was das angeht eher asiatisch anmutende Bäume (vor allem auch die Kirsch bzw. Mandelbäume zur Blüte welche ich noch ein wenig aufgehübscht habe). Das sieht man aber dann nachher im Teil 2.



Viele Grüße
Patrick


Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle


Badenbahner hat sich bedankt!
 
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 10.08.2018
Spurweite H0, TT, N
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Japanische Module Spur N - IG-nippoN 2.0

#8 von Badenbahner , 14.08.2023 20:02

Sieht gut aus. Pluspunkte für Godzilla und die Riesen-Motte


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 828
Registriert am: 23.07.2019
Ort: Oberrheingraben
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Japanische Module Spur N - IG-nippoN 2.0

#9 von kamome-express , 14.08.2023 20:50

@Badenbahner Danke :) jo, Godzilla und Mothra sind ein Muss! ;) inzwischen gibts aber noch ein paar mehr der Tokio Monsters die sich auf meinen Modulen eingefunden haben, das gibts dann zur passenden Zeit zu sehen.



Weitergehts mit ein "paar" Bildern. Wie vorher schon erwähnt habe ich vor allem die Günstigen China Bäume (und Bambus) genutzt, in der richtigen Mischung und ordentlich Platziert machen diese auch was her. Es geht auch Günstig UND Gut ;). Die Bodendecker sind Unkrautbüschen von Mininatur. Die Büsche sind ein Mix aus Belaubung und Buschwerk von Mininatur und teilweis eBodendecker von Woodland. Da ja bei mir die Kirschblüte/Mandelblüte ist müssen natürlich auch unter den Bäumen die gefallenen Blüten zu sehen sein. Das kann dann fertig so aussehen:





















Das war das 1. Viertel :) natürlich sind auch kleine Details, vor allem Tiere überall auf den Modulen zu finden. Das lädt wirklich zum entspannen ein.







Letztes Jahr auf der Schmalspur-Expo hatte ich dann eine Mittlere Variante aufgebaut, mit 90er Ecken und großen Ecken im Mix, hier sieht man das sich auch an den alten Modulen schon einiges getan hatte.





Und zum Abschluss noch Bilder mit Zügen ;)

EF66 mit WAMUs



drei C57 auf dem Weg zur Passstrecke



E217 in der Natur



Altbau überführt



EH10 (Doppellok) mit WAMUs



KIHA58 im Sonnenschein




Viele Grüße
Patrick


Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle


Badenbahner, Roman24, Xrot, Andreas_1967 und H0er haben sich bedankt!
 
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 10.08.2018
Spurweite H0, TT, N
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Japanische Module Spur N - IG-nippoN 2.0

#10 von kamome-express , 16.08.2023 20:43

Guten Abend Stummis,

heute geht es vom Land in den Vorort meiner Module, natürlich auch von Anfang an der entstehung der Module.

Was hier von anfang an fest stand war der BÜ und dementsprechend die Haupstraße. Bis ich die Häuser entgültig positioniert hatte habe ich mehrmals ein Häusergebäude-Mikado gespielt (am Anfang habe ich den Fehler gemacht Star die Straße an der Bahnstrecke verlaufen zu lassen, bis mir der Tip gegeben wurde das so nicht mehr zu machen). Vorab die meisten Gebäude sind von Tomytec, Tomix und Greenmax. Wie immer machts eine gesunde Mischung, vor allem aber auch keine doppelten Häuser bzw. gleichfarbige. Der Bü selber ist ein Greenmax Bausatz und die Straße besteht bei mir aus 2mm Korkstreifen welche mit einer Strukturfarbe und dann nochmal mit einer Straßenfarbe bestrichen wurde.

Zuerst aber noch das bisschen Grünstreifen womit die 4 Module beginnen von Links.

Wie zu sehen Phase 1 mit Gräsern und Feldern




Dann werden einzeln die Bodendecker bzw. Unkrautbüschel gesetzt (dauert aber ist für mich einfacher zu machen)




Und zuletzt mit Bäumen und co.





Erste Versuche der Gebäudeaufstellung.... da noch an den Gleisen entlang




Das Endergebniss und die Straßenverläufe




Bisschen Farbe auf der Straße




Und nun mit Fahrbahnmarkierungen, Straßenbeleuchtung und beleuchteten Autos




Bahnübergang ist nun auch farbig. Der wird aber noch beleuchtet bzw. die Warnlichter werden noch funktionierend gestaltet




Leuchtet es? Es leuchtet :D






also gehts als nächstes mit dem Grünzeug weiter





Weiterer Kleinkram wie Zäune und andere geätze Zäune sind inzwischen auch gesetzt





Dann wurde das ganze noch bepflanzt und auch weitere Autos und die Schilder sind nun auch mit von der Partie






Und das Ergebnis wobei die Häuser alle noch beleuchtet werden und noch viele kleinere Details folgen werden












Hier war ich auch wieder 2 Wochen lang fast jeden Abend ca 1-2 Stunden beschäftigt.


Und hier gibts noch eine Menge Momentaufnahmen. Kommt für Euch das Feeling rüber?





















Viele Grüße
Patrick


Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle


Badenbahner, barnie72, Tom_B82, Zillerkrokodil und 99_6001 haben sich bedankt!
 
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert am: 10.08.2018
Spurweite H0, TT, N
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Japanische Module Spur N - IG-nippoN 2.0

#11 von Gelöschtes Mitglied , 16.08.2023 23:47

Hallo Patrick,

interessantes exotischesThema, die Gebirgsformationen wirken irgendwie unrealistisch,
aber ich war leider noch nie in Japan, gibt es ja evtl- wirklich dort

Ob das Feeling rüber kommt ?? Japan zur Kirschblüte..............
Jo, auf den ersten Blick schon. Schade das du bei den Kirschbäumen den Zwischenschritt einer Rinde weggelassen hast,
bei den Nahaufnahmen ist das Drahtgeflecht doch sehr dominant

Frage noch zu den Feldern bzw.Unkrautwiesen, sind das fertige Matten oder selbst hergestellt ?
Und was macht der Pandabär da ausgebüxt ??

Gruß Uwe



RE: Japanische Module Spur N - IG-nippoN 2.0

#12 von Zillerkrokodil , 18.08.2023 11:33

Hallo Patrick !

Ich habe Deine Anlage im Herbst 2022 auf der Modellbaumesse Wien gesehen und war begeistert !

Sehr interessant einen Thread über die Entstehung der Anlage nun im Stummiforum lesen zu können .


LG Zillerkrokodil


Gegen die Qualhaltung von Krokodilen in Käfigen und Vitrinen !

RE: Das Felsenregal
RE: Die Sheep-Rail-Company (H0e)
Modell-Überland-Straßenbahnanlage "Neustift im Stubai"


punch und Badenbahner haben sich bedankt!
 
Zillerkrokodil
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 30.05.2019
Ort: Hall in Tirol
Spurweite H0, H0e
Stromart Analog


   

Gleisplan Spur N
Die "Teppichbahning"-Anlage von Manolo

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz