RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#26 von BernhardI ( gelöscht ) , 06.12.2015 16:45

Wenn Durchbrüche in den Nebenraum möglich sind, dann den Zugspeicher in den Nebenraum und im Anlagenraum einmal rundum an der Wand entlang. Der Hauptbahnhof kann als halber Bahnhof in den Nebenraum münden, dort in einen Schattenbahnhof übergehend.
http://www.miba.de/miba/05/11/98.htm

Für die Zugänglichkeit und Möglichkeiten der Streckenentwicklung gibt es fast nichts besseres. Die derzeitige Schrumpf-Gleisverdickung für Kurzzüge auf Monsterplatten und vor allem das aufwendige U-Bahn-System mit Gleiswendeln sind nicht nötig, wenn man die großartige Möglichkeit hat, durch die Wände zu gehen.


BernhardI

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#27 von cs67 , 07.12.2015 13:01

Hallo Stummis,

über's Wochenende war ich so ziemlich im Planungssumpf versunken . Hab‘ in nächtelanger Arbeit versucht die einzelnen Anmerkungen nach meinen Möglichkeiten umzusetzen und stelle den resultierenden Entwurf nun als weitere Diskussionsgrundlage hier ein.

Vorab aber noch ein paar Anmerkungen zu der ein oder anderen Idee:

Zitat von WTKruemel
... mit einer "herausnehmbaren Brücke" ...


Hallo Manfred,
von der Idee der herausnehmbaren Brücke bin ich nicht so überzeugt, ich glaube sie schränkt die Bewegungsfreiheit im Raum doch all zu sehr ein. Ich hoffe Du siehst mir das nach.

Zitat von Mobatheoretiker

. . . Deine Raumsituation ist für eine G-förmige Anlage wie geschaffen.


Hallo Sascha,
vielen Dank für deinen Vorschlag, das sieht durchaus „rund“ und stimmig aus. Geht ja auch in die Richtung der schon des öfteren zitierten großen Radien. Problem ist nur, dass ich in dem Raum dann überhaupt keinen Arbeitsplatz mehr hätte und dass ich rechts sowohl das Dachfenster (würde evtl. noch gehen) aber auch die Einstiegsluke in den Kniestock zubauen würde. Aufgrund deiner schönen Illustration ist das aber zumindest ein Vorschlag den man (=ich) nachvollziehen kann. Vielen Dank.

Zitat von BernhardI
... Der Hauptbahnhof kann als halber Bahnhof in den Nebenraum münden, ....


Hallo Bernhard,
die Idee mit dem Wanddurchbruch und kompletter Schattenbahnhof im separaten Raum wäre eine Option, aber der sich anschliessende Raum ist zumindest für den Schattenbahnhof nicht groß genug (nach hinten nur noch Kniestock) . Der SBf muss also unter die Platte. Sollte aber auch kein Problem sein. Die generelle Variante "gemogelter Kopfbahnhof" habe ich auch schon in Betracht gezogen. Vielleicht in einer nächsten Planvariante ... falls diese hier nochmal in der Luft zerrissen wird.

Zitat von Riedenburgfritz
... Dein Güterbereich leidet immer noch an Bedeutungslosigkeit, ....


Hallo Fritz,
ich hab‘ jetzt mal ein BW geplant, was einen größeren Rangierbereich vorweist. Bzgl. der ablaufgetreuen Nachbildung bitte ich das aber immer noch als Grobentwurf zu sehen. Wenn irgendwann mal klar ist, wo das Teil genau hinkommt, würde ich gerne den Wissen bzgl. konkreter Ausgestaltung „heranziehen“. Trotzdem würde mich natürlich deine Meinung zur jetzigen Planung interessieren.

Zitat von pfahl_04
... Sollst Du ja auch nicht, die Fetten werden im Keller versteckt, sprich zuggespeichert ...


Hallo Manfred,
im „Keller“ (=SBf + Gleiswendel) wollte ich wie eingangs erwähnt mit C-Gleis agieren, da ich den gesamten heute bereits aufgebauten SBf ja auch schon in C-Gleis vorhanden habe.

Trotzdem habe ich mit der neuen Planung mal im Sichtbereich des Bahnhofs und BW schlanke Weichen verbaut und hoffe, dass das eher die Zustimmung der Plangemeinde findet – ebenso wie der ein oder andere
größere Radius. Ich selbst muss mich zumindest im Bahnhof aber noch an die gebogenen Bahnsteige gewöhnen.

Zitat von WTKruemel

... Fange lieber noch einmal ganz von vorne an. Beginne am besten mit einer nur eingleisigen Planung. ...


Hallo Manfred,
eingleisig ist es nicht ganz geworden, hoffe trotzdem es kommt auch Deinen Vorstellungen näher, wenn ich
auch mal wieder viel Gleismaterial verbaut habe ... ein bisschen von dem vorhandenen Zeug wollte ich schon unterbringen ... und die ganzen Flexgleise und schlanken Weichen muss ich jetzt eh neu kaufen ...

Zitat von tennisidefix
... Deine neue Überlegung, finde ich, ist schon viel besser, sie wirkt aufgeräumter ....


Zitat von rainerwahnsinn
... ein durchaus überlegenswerter Entwurf ...


Hallo Wolfgang, hallo Rainer
danke für Eure positiven Kommentare. Zumindest der ein oder andere Balsam tut auch mal gut auf die geschundenen Planungswunden ... sonst könnte man ja fast den Spaß am Hobby verlieren. Und die Erfahrung von Wolfgang wird ich bestimmt mal noch gut brauchen können, wenn ich auf deine Visitenkarte schaue (Steuerung: CS 2,LDT,HSI,TC 8.0 Silber)


So genug der Vorrede, jetzt zum neuen Entwurf:

Ebene 300 mm
[Hauptebene Bahnhof (grau) und BW (orange) sowie zweigleisige Strecke (gelb) nach rechts zum Gleiswendel in SBf (violett)]

Ebene 180 mm
[Zwischenebene als große Kehrschleife – im Bahnhofsbereich rechts auf 300mm beginnend durch Wanddurchbruch auf 180mm gelangend mit 3 Wartegleisen im „Zwischenkeller“]

Ebene 0 = Schattenbahnhof (fehlt noch komplett !)
.. da bräucht‘ ich mal einen richtig guten C-Gleis-Planer ... vielleicht schaut Jürgen (hks77) ja mal in meinem Thread vorbei !! ... aber vielleicht warten wir erst mal ab ... ob’s überhaupt in dieser (Plan)richtung weiter geht.

nur sichtbarer Bereich


Hauptebene 300mm (Bahnhof, BW und Ausfahrt zum Gleiswendel = SBf-Abschluss)
... an der roten Weiche könnte die Neben- Bergbahn abgehen (mit Wendel auf 450mm / oben rechts) ??


nur Bahnhofsbereich und Umfahrt / Kehrschleife auf Zwischenebene 180mm (3 Wartegleise im „Zwischenkeller“)



Komplettansicht / incl. Tunnelstrecken


... und noch einmal in der Ansicht „Raumplan“ (mit Wanddurchbruch – wie gehabt)


So ... dann lasst mal die Fetzen fliegen ops: ops: ops:


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.263
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#28 von Riedenburgfritz , 07.12.2015 14:08

Zitat
Bzgl. der ablaufgetreuen Nachbildung bitte ich das aber immer noch als Grobentwurf zu sehen. Wenn irgendwann mal klar ist, wo das Teil genau hinkommt, würde ich gerne den Wissen bzgl. konkreter Ausgestaltung „heranziehen“. Trotzdem würde mich natürlich deine Meinung zur jetzigen Planung interessieren.

Danke, daß Du meine Anregungen aufgenommen hast, ich bin schon recht zufrieden. An Deiner Stelle würde ich beim Reiterstellwerk noch eine zusätzliche Verbindung zum Bahnhof schaffen, da sonst jede Lok, auch wenn sie am linken Bahnhofsende abgehängt wird, bis zum rechten Weichenfeld fahren muß, um das BW zu erreichen. Auch die neue Abstellmöglichkeit ür Zugteile oder Triebwagen finde ich gut.
Hast Du vielleicht noch die Möglichkeit Bereitstellungsgleise für Loks einzuplanen, wo die übernehmenden Loks auf ihren Einsatz warten können? Denke mal an die Reisenden, die sehen, daß ihre bisherige Lok abgehängt wird und die neue Zuglok noch im BW steht!


Viele Grüße,

Fritz


Riedenburgfritz  
Riedenburgfritz
InterCity (IC)
Beiträge: 946
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: 92286 Rieden
Gleise Märklin K
Spurweite H0, H0e
Stromart Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#29 von hks77 , 07.12.2015 16:44

Zitat von cs67
............
Ebene 0 = Schattenbahnhof (fehlt noch komplett !)
.. da bräucht‘ ich mal einen richtig guten C-Gleis-Planer ... vielleicht schaut Jürgen (hks77) ja mal in meinem Thread vorbei !! ... aber vielleicht warten wir erst mal ab ... ob’s überhaupt in dieser (Plan)richtung weiter geht.




Hallo Christoph,

ich schaue mir hier so ziemlich jeden Planungsthread an, so auch Deinen
Wenns denn mal konkret wird mit dem Schattenbahnhof bin ich gerne behilflich.

Aber vorher gibt es sicher noch einiges an der oberirdischen Planung zu tun, womit ich dann gleich mal anfangen möchte zu kritisieren.

- Auffällig sind die sehr, sehr kurzen sichtbaren Gleisabschnitte. Zu kurz um eine Zugfahrt zu beobachten.
- Nach den Richtungspfeilen fährst Du im Linksverkehr. Ist das wirklich so gewollt?
- Falls ja, dann ist die Streckenführung ungünstig, weil im kleineren Radius bergauf gefahren wird.
- Der Bahnhof bietet recht wenig Bahnsteiglänge. Wie lang sollten nochmal die Züge sein?
- Gleis 1 für beide Richtungen nutzbar zu machen halte ich für überflüssig. Du sparst 4 Weichen und deren Länge.
- Der "Güterbereich" ist nur aus einer Richtung anfahrbar und bildet damit quasi einen Endbahnhof. Mind. 2 Gleise sollten Durchfahrgleise sein.
- Das BW ist sehr groß, was mich allerdings nicht stört, auch wenns für den kleinen Bahnhof überdimensioniert ist. Behandlungsgleise würde ich aber tunlichst nicht im Bogen verlegen. Das geht bestimmt anders, denn Platz sollte vorhanden sein. Die Zufahrt zu Diesen über die DS finde ich nicht tragisch. Dafür bin ich eher der Spielbahner als Vorbildfetischist. Allerdings immer unter dem Gesichtspunkt der betrieblichen Nutzungsmöglichkeit vorbildorientiert.
- Im BW und Rangierbereich dürfen es für mich auch durchaus die steileren Weichen sein.
- Den Nebenbahnabzweig im Tunnel würde so nicht machen. Entweder direkt aus den Bahnhof heraus, oder sichtbar von der Strecke abzweigend. Vielleicht eine Anregung, die so fast garnicht umgesetzt wird: Den Endbahnhof der Nebenbahn nicht hoch, sondern tief legen. Wäre mal was anderes Ob das überhaupt möglich ist müsste probiert werden.
- Überlegen ob Wendel überhaupt notwendig sind. Rampen sind einfacher, schränken nicht den Landschaftsbau ein und bieten meist eine bessere Steigung.

Soweit erstmal meine ersten Eindrücke von der letzten Planung.


Gruss Jürgen

Plan meiner Anlage: https://i.postimg.cc/C1QFNTRp/Gr-nscheid...tzumfahrung.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.658
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#30 von cs67 , 07.12.2015 17:48

Zitat von hks77
....ich schaue mir hier so ziemlich jeden Planungsthread an, so auch Deinen ...



Hallo Jürgen,
das freut mich sehr, dass Du auch meinen Thread mal im Auge behälst. Deine Kritik ist auch jederzeit willkommen.
Deine Fragen will ich kurz beantworten:

Zitat von hks77

- Auffällig sind die sehr, sehr kurzen sichtbaren Gleisabschnitte. Zu kurz um eine Zugfahrt zu beobachten.



Da hast Du meine volle Zutimmung ... ist mir nur nicht besser gelungen ... muss ich mir nochmal was einfallen lassen

Zitat von hks77

Nach den Richtungspfeilen fährst Du im Linksverkehr. Ist das wirklich so gewollt?



Nein keinesfalls, sollte schon rechts rum gehen - passe ich an.

Zitat von hks77
Der "Güterbereich" ist nur aus einer Richtung anfahrbar und bildet damit quasi einen Endbahnhof. Mind. 2 Gleise sollten Durchfahrgleise sein.



Hatte Fritz ja auch schon angemerkt, da mache ich vor der DS nochmal 'ne Verbindung zur Hauptstrecke.

Auch den Rest der Punkte versuche ich mal umzusetzen, wird aber umfangreich ... und damit wohl ein paar Tage dauern.
... über die Woche ist die Zeit begrenzt


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.263
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#31 von Asslstein , 07.12.2015 18:14

Servus,

was mir am sichtbaren Bereich auffällt, sind die sehr kurzen Strecken. Damit sind eigentlich auch alle Argumente für eine zweigleisige Strecke vom Tisch. Eingleisig würdest Du meiner Meinung nach viel mehr Betrieb machen können, hättest mehr Spielmöglichkeiten.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#32 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 07.12.2015 19:23

Zitat von Asslstein
Eingleisig würdest Du meiner Meinung nach viel mehr Betrieb machen können..


Nicht nur Deiner Meinung nach, jetzt sind es schon 4 Fachleute, denk mal darüber nach, ausser de/er will eine(n) Carrera-verschnitt, achtbahnig um die Ecke im Powerslide.

Nimm den Entwurf vom Mobatheore_Ticker ( in Anlehnung an meinen verehrten Georg Kreisler), baue ihn eingleisg aus, führe die Streckenäste in einer Zwischenebene zusammen. Den Rest erledigt dann der Zugspeicher.

Die Bahnhofsgleise sollten schon eine NUTZlänge von 180-200cm haben, um einen Zug mit 5-6 D-Zugwagen aufnehmen zu können

Und erst dann planst Du mal mit dem Nebenraum als Erweitung zum Zugspeicher.


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#33 von kleiner Wolf , 07.12.2015 20:23

Beitrag gelöscht


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#34 von cs67 , 07.12.2015 21:37

Zitat von kleiner Wolf

... war am Sonntag zu Besuch bei Wolfgang (Harzroller) ...
Wolfgang hat auf die Schnelle mal was skizziert was ich in Paint umgesetzt habe ...
Vielleicht schreibt Wolfgang noch selber was dazu ...



Hallo Roland und auch Wolfgang (Harzroller),
da muss ich ja mal sofort zurückschreiben und mich herzlich bedanken.
Meine Augen rollen vor Freude !!
Eine tolle Idee und dann noch schnell in eine Skizze umgesetzt. Viel mehr kann man nicht erwarten.
Man sieht die Hand der Fachleute. Ich hätte wohl noch Wochen/Monate gebraucht um etwas ähnliches
herzuleiten.

Wenn Wolfgang noch was dazu schreibt, würde mich das natürlich ebenfalls brennend interessieren,
ich werde den Entwurf aber in jedem Fall einmal in eine Planung umsetzen.

Zitat von pfahl_04

... Nimm den Entwurf vom Mobatheore_Ticker ( in Anlehnung an meinen verehrten Georg Kreisler), baue ihn eingleisig aus ....



Hallo Manfred,
hast Du da irgendeinen Schreibfehler drinne ? Ich finde „Mobatheore_Ticker“ weder im Forum noch unter
Google.


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.263
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#35 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 07.12.2015 21:46

Zitat von cs67
hast Du da irgendeinen Schreibfehler drinne ? Ich finde „Mobatheore_Ticker“ weder im Forum noch unter
Google.


HIER in Deinem Thread am Sa 5. Dez 2015, 17:22 (von Mobatheoretiker)


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#36 von Mobatheoretiker , 07.12.2015 22:57

Hallo Christoph

Dein neuerer Entwurf ist schon viel besser, aber man sieht deutlich daß Du noch einen Weg vor Dir hast.
Es scheint daß Du Dich schon damit abgefunden hast mehr oder weniger ganz neu anzufangen.
Das ist einerseits schade für das investierte Geld und die viele bisher investierte Zeit, aber Du wärst auf lange sich nicht glücklich geworden mit diesem Gleisverhau.

Das mit der Luke zum Kniestock habe ich übersehen, sorry.
Aber da geht Dir natürlich wichtige Länge verloren.
Nochmal, Länge ist wichtiger als Fläche...
Muß der Kniestockraum unbedingt zugänglich sein?
Wenn ja, könnte man die Luke evtl. so umbauen daß nur die untersten 70-80 cm geöffnet werden so daß man, wenn es unbedingt sein muß, unter der Anlage durch kriechend diesen Raum erreichen kann?
Wie oft im Jahr mußt Du da rein?

Wenn Du den schönen Platz den Du hast (und um den Dich 90% der hier lesenden und schreibenden Stummis beneiden werden) unbedingt durch einen Schreibtisch unvorteilhaft verstümmeln mußt, dann stelle ihn wenigstens an die kürzere Raumseite, also nach links, so daß Du die langen Schenkel des U nutzen kannst. Natürlich nur wenn Du auch eine Lösung für die Luke findest. Wenn an der Luke nichts geändert werden kann wirst Du es wohl so lassen müssen.
Erste Priorität sollte aber sein den Schreibtisch woanders im Haus unterzubringen.

Was mich an Deinem aktuellen Plan am meisten stört ist daß Du einerseits gewillt bist Wanddurchbrüche zu machen um die sichtbare Fläche besser zu nutzen, aber andererseits viel Anlagenlänge (Länge, nicht Fläche!) verlierst durch den m.E. völlig überflüssigen „Wartungsgang“ auf der rechten Seite.
Anlagen sollte man m.E. immer möglichst nah an die Wand bauen und so schmal daß man von vorn noch eingreifen kann (max. 70 cm, abgesehen von evtl. Ausnahmen, z.B. in den Ecken). Dadurch ist gewährleistet daß man die maximal machbare Anlagenlänge (ich wiederhole mich: Länge, nicht Fläche) auch ausnutzen kann.

Die viel zu kurzen sichtbaren Streckenlängen haben ja die anderen Kollegen schon angesprochen. Dem kann ich mich nur anschließen.

Übrigens ist es bewundernswert wie Du unsere, zum Teil doch harsche, Kritik an Deinen Planungen positiv aufnimmst und versuchst umzusetzen. Wir sind auf einem guten Weg!!

Gruß

Sascha

P.S.
Der Theore-Ticker ist gut, den muß ich mir merken!
Kreisler war doch der Taubenvergifter vom Park, oder?


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 344
Registriert am: 03.12.2015


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#37 von cs67 , 08.12.2015 10:10

Zitat von Mobatheoretiker


Es scheint daß Du Dich schon damit abgefunden hast mehr oder weniger ganz neu anzufangen.
Das ist einerseits schade für das investierte Geld und die viele bisher investierte Zeit, aber Du wärst auf lange sich nicht glücklich geworden mit diesem Gleisverhau.



Ja, das glaube ich auch ... und nachdem ich auf Grundlage Euer Vorschläge wohl jetzt auch die ALU-Unterkonstruktion angehe, werde ich auch versuchen die Anlage zumindest in Teilbereichen demontierbar zu gestalten. Damit könnte ich auch auf der rechten Seite gem. deinem Ansinnen die kompletten 4,10m nutzen - wenn ich den BF-Bereich (oder ein Zwischenstück dorthin) abtrennbar/herausnehmbar gestalte.

Zitat von Mobatheoretiker

Erste Priorität sollte aber sein den Schreibtisch woanders im Haus unterzubringen.



Ich glaub, ich bau mir aus den Alu-Gestellen so einen rollbaren Schreibtisch / Werkplatz, den ich dann raus auf den Dachboden
schieben kann.

Zitat von Mobatheoretiker

Übrigens ist es bewundernswert wie Du unsere, zum Teil doch harsche, Kritik an Deinen Planungen positiv aufnimmst und versuchst umzusetzen. Wir sind auf einem guten Weg!!



Ja - ich wundere mich auch ein bisschen über mich selbst - eigentlich stecke ich gar nicht so gerne Kritik ein.
Aber jeder Forumleser weiß, dass hier im Planungsforum der Ton ab und an etwas rauher ist.
Letztlich sage ich: das muss auch so sein - wenn es natürlich Maß und Ziel hat.
Die Fachleute die sich hier tummeln schauen sich tagein/tagaus Planungen (zumeist von Anfängern wie mir) an und
investieren viel (Frei)zeit. Nur all zu oft sehen Sie dilettantische Entwürfe, No-Go's und Fehler über Fehler - die sie zudem schon hundertmal kommentiert haben.

Ich glaube jeder hat hier seine Rolle - und die füllt er auch gut aus. Wichtig ist, dass Potentiale aufgezeigt werden und somit eine Entwicklung ermöglicht wird. Ohne klare Kritik, wird jeder an seinem Plan festhalten wollen. Erst wenn das Pflänzlein gesetzt ist "hier muss ich was ändern" - nutzen auch konkrete Entwurfsvorschläge und illustrierte Bilder.

ALso Leute - nicht als Freibrief nehmen, mich noch mehr zu verhauen - einfach nur WEITER SO.

Jetzt geh ich mal an die Planung auf Basis Eurer Vorschläge - wird ein Weilchen dauern !!
Vielleicht stell' ich ab und zu mal einen Zwischenstand ein, damit ihr seht, ob ich auf dem rechten Weg bin.


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.263
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#38 von tennisidefix , 08.12.2015 11:34

Hallo Christoph,
ich würde mir noch mal Gedanken machen über die Planung. Der Entwurf von Harzroller ist auch gut. Aber ich würde die Planung, wie schon von Knut und anderen angesprochen, auf eine eingleisige Hauptbahn mit Nebenstrecke beschränken. Die Option Durchbrüche wäre für mich die letzte Möglichkeit einen Plan zu verwirklichen, der anderes nicht zu läßt. Ich musste auch die Erfahrung machen, wollte alles einbauen was ich wollte, Drehscheibe, 2 gleisig. Alles das, musste ich feststellen, ging bei mir nicht, weil ich nur eine Länge von 3,60x 244cm zur Verfügung hatte. Jetzt bin ich froh darüber,über den Plan, den ich dann letztendlich umgesetzt habe. Weniger ist oft mehr.

Mein Favorit wäre eine eingleisige Hauptbahn mit einer eingleisigen Nebenstrecke, so wie Harzroller das auch geplant hat. In der eingleisigen Version würde ich nur mit max. 3 Ebenen arbeiten. Ebene SBF, Ebene Bahnhof, Ebene Nebenstrecke. Dazwischen, Paradestrecken, die zum SBF führen. Den SBF mit Kehrschleifen ausstatten, damit die Züge auch wieder aus der selben Richtung zur Bahnhofsebene zurückfahren können.
Im Bahnhof ein kleines BW und Anschließer für Rangiermöglichkeiten. Das wertet den Spielbetrieb ungemein auf. Der Platz ist wunderbar geeignet für eine eingleisige Hauptstrecke. Der Entwurf von Harzroller mal auf eingleisig umformen. Erst dann, wenn Du an Deine Grenzen stößt, an Durchbrüchen und Erweiterung denken. Ich sehe im Moment noch keine Notwendigkeit für solche Aktionen. Es geht auch ohne. Bedenke auch die Länge der Züge. Beträgt die Länge max 150cm. Dann reicht ein Gleis von 240 - 280cm im Bahnhof aus. Das ist bei mir auch der Fall. Im Bahnhof würden auch max. 4 Gleise mit Bahnsteigen ausreichen.
Gehe noch mal in Dich und wäge sehr genau ab. Ist nur ein Rat bauen musst Du. Ein guter Rat, von vielen hier, ist immer sehr hilfreich. Das hat mir auch weiter geholfen. Meine Planung dauerte ein gutes Jahr, bis ich dann so weit war, ihn umzusetzen. Genügend Zeit nehmen für eine ausgefeilte und gute Planung.

Grüße
Wolfgang


Eingleisige C Gleis Anlage
viewtopic.php?p=749901#p749901
N-Plan
https://www.stummiforum.de/
Wolfsweiler N
Wolfsweiler N Verkabelung 09.05.23


 
tennisidefix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.083
Registriert am: 29.12.2009
Ort: München
Spurweite H0, N
Steuerung IB2neo Uhlenbrock
Stromart DC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#39 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 09.12.2015 17:09

Zitat von tennisidefix
ich würde mir noch mal Gedanken machen über die Planung. Der Entwurf von Harzroller ist auch gut. Aber ich würde die Planung, wie schon von Knut und anderen angesprochen, auf eine eingleisige Hauptbahn mit Nebenstrecke beschränken.


Eigentlich hat er Platz für ne 2gleisige mit (2) NB's, wobei die Linke sehr "einfach" aussieht. Vielleicht könnte man dort auch eine Großindustrie ansiedeln; zuerst hatte ich dort das BW, aber das ist einfach viel zuweit weg vom Bhf.



Allerdings habe ich sie mal rechts, wegen zu geringen Verkehrsaufkommen (sprich Platzmangel), nur als 2 Eingleisige ausgeführt

Links hat sie beschränkt Platz für einen Zweier, Radius im 900mm System.

Rot sind
a) 2 in der Länge gekürzte Weichen.
b) vernünftige 900mm Bogenweichen, weil es Märklin ja nicht kann


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#40 von tennisidefix , 09.12.2015 18:11

Hallo Manfred,
einen sehr guten Entwurf hast Du gemacht. Das 2 Strecken als eingleisig rechts weggehen finde ich nicht so schlimm. Das lockert alles ein wenig auf. Vielleicht wäre, für einen Schienenbus oder Wendezug, noch ein Stutzen im Bahnhof nicht schlecht , der dann zwischen dem Nebenbahnhof hin und her pendeln kann. Im Nebenbahnhof noch ein kleiner Lokschuppen zum Abstellen einer Rangierlok oder Tenderlok. Man könnte eventuell die Ausfahrt auf der rechten Seite, nach dem BW mit Drehscheibe, wieder aus dem Tunnel kommen lassen (Tunnellänge so lang wie der längste Zug) und dann als Parade fortführen. Die Parade sollte etwas länger als der längste Zug sein, die dann wieder im Tunnel zum SBF verschwindet.

So finde ich, ist der Entwurf top und es ist alles noch übersichtlicher und nicht überladen.
Diesen Entwurf noch bißchen ausfeilen, dann wäre das mein Favorit.

Grüße
Wolfgang


Eingleisige C Gleis Anlage
viewtopic.php?p=749901#p749901
N-Plan
https://www.stummiforum.de/
Wolfsweiler N
Wolfsweiler N Verkabelung 09.05.23


 
tennisidefix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.083
Registriert am: 29.12.2009
Ort: München
Spurweite H0, N
Steuerung IB2neo Uhlenbrock
Stromart DC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#41 von cs67 , 09.12.2015 18:20

Zitat von pfahl_04

Eigentlich hat er Platz für ne 2gleisige mit (2) NB's, wobei die Linke sehr "einfach" aussieht. Vielleicht könnte man dort auch eine Großindustrie ansiedeln; zuerst hatte ich dort das BW, aber das ist einfach viel zuweit weg vom Bhf ...



Hallo Manfred,

kaum schaue ich nochmal in meinen Thread, da haut ihr schon wieder den nächsten Vorschlag raus.
Der ist aber auch nicht von schlechten Eltern !!
Ihr seid einfach zu schnell mit dem Zirkel ( = Wintrack). Ich sehe schon .... eine eingleisige Planung werde ich vielleicht
auch noch liefern müssen.

Ich war die letzten Tage komplett mit der Umsetzung der Entwurfskizze von Roland + Harzroller "vergraben".
Wollte ich heute abend noch einstellen. Hab' aber noch einen Termin .. wird bestimmt nach 20.30 Uhr

Hier ein erster Entwurf:
Noch keinesfalls rund ... aber vielleicht schon etwas runder !! Muss aber noch ein paar ergänzende Erläuterungen
nachliefern (z.B. überprüfte Raummaße) und Bilder der Ebenen, damit's verständlicher wird. Kanten sind auch noch
nicht drin, nur exemplarisch die Untergestelle.

en: Bilder hab' ich hier gelöscht. Kommen nochmal in meinem nächsten Beitrag zusammenhängend en:


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.263
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#42 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 09.12.2015 18:47

Zitat von tennisidefix
Vielleicht wäre, für einen Schienenbus oder Wendezug, noch ein Stutzen im Bahnhof nicht schlecht , der dann zwischen dem Nebenbahnhof hin und her pendeln kann....als Parade fortführen.


Zuerst hatte ich bei Gleis 4 (oben links) bei der roten Weiche eine gerade EKW (InnenbogenEKW) drin, die ich i.A. aus Kostengründen mal weggelassen habe.



Die Parade hatte ich auch drin, aber da links genügend Auslauf vorhanden ist, hatte ich darauf verzichtet.

Zitat von cs67
Ich war die letzten Tage komplett mit der Umsetzung der Entwurfskizze von Roland + Harzroller "vergraben".


Da sind mir, von den Strassenbahnradien mal abgesehen, einfach viel zu viele Gleise drauf.


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#43 von cs67 , 09.12.2015 22:19

Zitat von cs67

Muss aber noch ein paar ergänzende Erläuterungen nachliefern ...



Hier nochmal die Ergänzungen zu meinem Entwurf von vorhin:

Ich habe die Raumsituation nochmals genau überprüft und vermessen ops:

Hieraus resultiert, dass die obere Länge bei 464 cm liegt (die 410 cm kamen aus der heue dort stehenden Plattenlänge)
Die Schenkellänge der Dachfensterseite beträgt 424 cm (Luke in den Kniestock und Fenster) sind jetzt maßstäblich eingezeichnet. Grundsätzlich kann auch diese Seite komplett verplant/verbaut werden, da ich den Schreibtisch dort entferne.

Die theoretische Möglichkeit des Wanddurchbruchs ist jedoch auf die rot umrandete Fläche begrenzt. (nach hinten zu wenig
Platz wegen Dachschräge). Alles in allem also MEHR PLATZ - die aktuelle Raumskizze füge ich nochmal an.



Dann noch ein paar Ergänzungen zur derzeitigen Planung:

Also grundsätzlich war das der Versuch der Umsetzung des Entwurfes von Roland/Harzoller. Die Gesamtansichten hab ich ja schon
eingestellt. Lösch' Sie jetzt aber in meinem vorangehenden Beitrag und stelle sie hier nochmal zusammenhängend hin:

Sichtbereiche / ohne Tunnelstrecken:


vollständige Ansicht (noch ohne Schattenbahnhof):


Den Hauptbahnhof oben würde ich als gemogelten Kopfbahnhof auszuführen, mit 2 Bahnhofshallen Faller B120180 in Gleisrichtung oder 3 Hallen quer zu den Gleisen stehend. Das Weichenfeld dahinter soll kaschiert werden. Der Bahnhof selbst müsste als Reliefbahnhof gebaut werden. Aber generell sind 4 Durchgangsgleise auch zuviel und man sollte auf drei reduzieren (lockert etwas auf).

In der nachfolgenden Darstellung ist die Paradestrecke (Ebene 100mm) dargestellt vom linken Bahnhofsfeld abgehend mit Kehrschleife und kleinem Schattenbahnhof dort.


Fehlt noch der Streckenstrang rechts, der in den Gleiswendel R2/R3 übergeht, welcher dann in den großen Schattenbahnhof führt (C-Gleis / noch nicht geplant). Das rechte Bahnhofsvorfeld halte ich für halbwegs gelungen vom Schwung her. Mal sehen, wie ihr das seht !?
Die Zufahrt zum Neben-/Bergbahnhof wird wohl noch eleganter zu gestalten sein, ebenso der Gleisaufbau im BergBf selbst.


Das BW und der Güterbereich sind mit Sicherheit noch verbesserungsbedürftig, wobei ich nicht recht weiß, ob da gebogene Streckenführungen (in den Behandlungs- und Kuppelbereichen) wirklich Sinn machen.
An der roten Stellen rechts hinten habe ich versucht eine zusätzlich Ausfahrt zum Gleiswendel zu konstruieren. Das wird aufgrund der
Höhenverhältnisse (Unterfahrung DS+LokS) aber wohl nicht funktionieren.


Ich hoffe ich bin damit einen Schritt weitergekommen. Zumindest sind die sichtbaren Strecken länger, die Bahnhofsgleise ebenso.
Klar könnte man den HBf komplett in den Bogen legen, das beißt sich dann aber mit dem Kopfbahnhof (war auch in der Skizze von
Roland nicht so dargestellt)

Soweit zum jetzigen Stand. Jetzt bitte ich natürlich herzlich um Eure Kommentare, einschl. Kritik und weiteren Anregungen. Gerne
stelle ich auch die Wintrack-Datei zur Verfügung Iin PN)? zum besseren Verständnis ... und vielleicht hat ja jemand einen Optimierungsgedanken live am Objekt


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.263
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#44 von cs67 , 09.12.2015 22:33

Zitat von pfahl_04
Eigentlich hat er Platz für ne 2gleisige mit (2) NB's


Hallo Manfred,

wie schon gesagt: auch dieser Entwurf hat absolut seinen Reiz !! Muss da gedanklich nur noch etwas "durchsteigen"

Zitat von pfahl_04
Allerdings habe ich sie mal rechts, wegen zu geringen Verkehrsaufkommen (sprich Platzmangel), nur als 2 Eingleisige ausgeführt



Wo führst du die beiden grünen eingleisigen Strecken zusammen? Einfach geschlungen im Keller oder sollen die auch in den SBf gehen ?

Zitat von pfahl_04

Rot sind
a) 2 in der Länge gekürzte Weichen.
b) vernünftige 900mm Bogenweichen, weil es Märklin ja nicht kann



Von den Sondervarianten bin ich nicht so überzeugt (z.B. Weichen kürzen). Weiß nicht ob ich das planerisch bzw. auch bautechnisch
umsetzen kann ?

Trotzdem würden mich noch ein paar Erläuterungen zu Deiner Planung freuen. Ich würde sie durchaus auch mal versuchen in Wintrack umzusetzen. Kannst mir ja auch gerne zuerst auf PN antworten, weil ich vielleicht vorab mal meinen jetzt eingestellten Entwurf zur Diskussion
bringen würde. Ansonsten aber auch gern im Forum.

Danke und Gruß
Christoph


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.263
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#45 von bjb , 09.12.2015 23:17

Servus Christoph,

ich hab jetzt für Deine Platzverhältnisse auch mal etwas herumprobiert und hätte dazu einen Vorschlag. Allerdings hab ich jetzt mal mit C-Gleis herumprobiert.

Bild 1


Bild 2 Untergrund

Mit der Gleiswendel links unten kommt man unter den 1. Schattenbahnhof und kann dort noch einen weiteren SBF anlegen.

Ich hoffe es gefällt trotz C-Gleis.

Mit herumplanenden Grüßen


BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
von dort geht es auch weiter nach "Hundling" und in "Mein kompaktes BW im Gleisdreieck"
Meine C-Gleis Gleispläne findet Ihr unter: Gleispläne und dort dann unter Plansammlungen C-Gleis


 
bjb
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.141
Registriert am: 20.04.2007
Gleise M-K-C und 1(Maxi)
Steuerung CS2


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#46 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 09.12.2015 23:23

Zitat von cs67
die aktuelle Raumskizze füge ich nochmal an.


Kannst Du Bilder von dem Raum machen, weil du jetzt etwas von Dachschräge schreibst?!

Die Grünen gehen selbstverständlich in den ZS!

Bei Dir finde ich die Grüne links unten sehr unglücklich, weil sie in spitzem Winkel die Blaue kreuzt, das gibt nichts, ausser spielzeughaft (nicht unter 10 Jahren).


pfahl_04

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#47 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 09.12.2015 23:26

Hallo Christoph,

gut das du nochmal nachgemessen hast! Schaue dir jetzt aber nochmal den Vorschlag von Mobatheoretiker an. Der Entwurf ist insgesamt ja sehr ausgewogen und überreizt deine Raumsituation auch nicht.

Im Moment driftest du schon zu sehr in die Vielgleiserei ab. Da ist der Weichenkrampf auch nicht mehr weit. Der Abschluss einer guten Grobplanung wäre jetzt wohl zielführender. Weitere Schienchen dranpropfen kannst du dann immer noch.

Viele Grüße
Rainer...w


rainerwahnsinn

RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#48 von cs67 , 10.12.2015 12:13

Zitat von pfahl_04
Kannst Du Bilder von dem Raum machen, weil du jetzt etwas von Dachschräge schreibst?!



Die Raumbilder findest Du ganz vorne im Beitrag, bei der Erstvorstellung. Die Dachschrägen sind zwar zu erkennen aber zum
besseren Verständnis füge ich nochmal einen Schnittplan mit den geplanten Höhen bei.

Deswegen geht die Ebene mit BergBf wohl auch nur links auf die Seite und BW folglich rechts. ist aber ja auch in deinem Entwurf so.


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.263
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#49 von cs67 , 10.12.2015 12:27

Zitat von bjb
...ich hab jetzt für Deine Platzverhältnisse auch mal ... einen Vorschlag.
Ich hoffe es gefällt trotz C-Gleis.



Hallo BJB

schön, dass Du einen weiteren Vorschlag zu meinem „Planspiel“ beisteuerst.
Mit C-Gleis oben will ich zwar nicht planen/bauen – aber der Plan gefällt mir trotzdem
Den Schattenbahnhof (hab‘ ich ja noch nicht geplant) könnt ich ja ähnlich übernehmen und die Form Deines Gürterbereichs gefällt mir besser (wirkt nicht so steif). Mal sehen, was davon sich bei mir ideenmäßig einbauen läßt.

Außerdem gefällt mir Deine eigene Anlage natürlich hammermäßig. Bin in Deinem Bauthread schon öfter rumgesurft. Das BW und auch der Nebenbahnhof „Hundling“ einfach nur „Hammer“
So einen schön gestaltenen Nebenbahnhof hätt ich auch gern. Vielleicht gelingt ja noch was.


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.263
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Planung H0-Anlage digital C-/K-Gleis

#50 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 10.12.2015 15:46

Zitat von cs67
Die Dachschrägen sind zwar zu erkennen aber zum besseren Verständnis ...

ist der Querschnitt auf alle Fälle besser, ausser noch ein paar Foto's.

So kann festgehalten werden, dass die Breite von 463cm nur bedingt nutzbar ist, die "alten" 420 sind da wohl das bessere Mass
weil du nicht bis an die Dachschräge bauen kannst.
Selbst bei 420 aufder Ideal-/Theken-Höhe musst du rechts noch 20cm abziehen
Ist links auch eine Dachschräge, da ist dein Text kryptisch.

Jetzt musst du dich entscheiden, auf welcher Höhe du den Bahnhof legen willst, der Zugspeicher hat dann nach Phytagoras ja mehr Platz, obwohl ich den nicht dazu nutzen würde, sondern als Kriechgang für alle Eventualitätetn im ZS.

Nachtrag
Habe mal die "Dachschräge" mit 45° eingebaut bei ca. Höhe 110cm, die Gleise sind 14cm von der Wand weg



"Vorne" ist die von Tennis-Wolfgang angedachte "Parade" mit den1,5fach Wendel, die ich jedoch wegen dem Steilufer in dem vorigen Plan weggelassen hatte


pfahl_04

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz